Emmanuel Macron will EU-Recht auf Abtreibung! — sosLEBEN

Liebe Freunde des Lebens,

die Abtreibungslobby will mehr und mehr die Institutionen der EU missbrauchen, um Abtreibungen im ganzen Kontinent durchzusetzen und zu erleichtern.
Auch in Deutschland.
Deshalb ist es äußerst besorgniserregend, dass der amtierende EU-Vorsitzende, Emmanuel Macron, die besten Aussichten hat, die Präsidentschaftswahl in Frankreich zu gewinnen.
Emmanuel Macron, fordert nämlich im EU-Parlament die Einführung eines „Rechts auf Abtreibung“.
Konkret soll dieses Pseudo-Recht in die „Grundrechtecharta der EU“ aufgenommen werden.
Die Grundrechtecharta ist für alle EU-Mitglieder seit Inkrafttreten des Vertrags von Lissabon im Dezember 2009 rechtsverbindlich.
Dieser Angriff auf das Recht auf Leben zeigt, wie wichtig unsere Petition „EUROPA will das LEBEN – nicht den Tod“ ist:


Der Angriff Macrons auf das Lebensrecht ungeborener Kinder kommt leider nicht überraschend:

Seit Jahren entwickeln sich die EU-Institutionen zu einem wichtigen Kriegsschauplatz im Kampf um das Lebensrecht der ungeborenen Kinder.

Deshalb ist es so wichtig, dass wir auch auf EU-Ebene Widerstand gegen die Kultur des Todes leisten:

Helfen Sie uns bitte auch, diese Initiative weit zu verbreiten mit Ihrer Spende von 7, 15, 25, 50 oder 100 Euro für unsere laufende Spenden-Aktion „SOS Leben – Fonds für die Sichtbarkeit der Ungeborenen – Ostern 2022“:

In der Entschließung (Punkte 33-38 des Forderungskatalogs im angenommenen Text) fordern die EU-Parlamentarier von allen Mitgliedern der EU:
Einen allgemeinen Zugang zu sicherer und legaler Abtreibung, was de facto ein Recht auf Abtreibung bedeutet.
Abtreibungen zu entkriminalisieren und Hindernisse für legale Abtreibungen zu beseitigen.
Die Mitgliedsstaaten sollen ihre nationalen Rechtsvorschriften bezüglich Abtreibung überprüfen und sicherstellen, dass eine Abtreibung auf Antrag in der frühen Schwangerschaft und darüber hinaus rechtmäßig ist, was ebenfalls de facto ein „Recht auf Abtreibung“ bedeutet.
Diese Entschließung ist ein massiver Angriff auf das Lebensrecht der ungeborenen Kinder und ein Affront für die EU-Mitgliedsstaaten, die das Recht auf Leben ernst nehmen.
Über den Weg der Europa-Institutionen will die Abtreibungslobby „Fakten schaffen“ und jeglichen nationalen Widerstand gegen das Töten von ungeborenen Kindern unmöglich machen.

Genau das strebt nun Präsident Emmanuel Macron im Rahmen von Frankreichs Ratspräsidentschaft.

Deshalb bitte ich Sie, die Petition „Europa will das Leben, nicht den Tod“, mit Ihrer Unterschrift zu unterstützen:

Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen
Pilar Herzogin von Oldenburg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s