Der Tod Europas? — clubderklarenworte

Die Geburt einer neuen Ordnung

Guten Tag, liebe Leserin,
guten Tag, lieber Leser. Ein Perspektivwechsel erfordert grundsätzlich eine gewisse Gelenkigkeit. Mindestens in den Hüften. Bei Journalisten war der Wechsel von Perspektiven sogar ein bedeutender Teil des Handwerks. Heutzutage kaufen viele Publikations-Plattformen was sie als Journalismus verkaufen, im Textbaustein-Baumarkt ein. Durchblitzende Fugen, die ein Lüftchen an eigenem Denken erlauben könnten, werden mit Moral-Paste zugeklebt. So entsteht eine glatte Oberfläche, an der kein eigener Gedanke haften bleibt. Keine Rauhfaser die Spannung und Reibung erzeugt. Contentproduktion ist aber kein Journalismus!

Ich denke, es kann erfrischend für den Geist sein, wenn man auf die aktuelle europäische Politik mit den Augen eines Menschen schaut, der seine Heimat in Estelí, Nicaragua, hat. 

In Lateinamerika hat man traditionell, nicht nur topografisch bedingt, einen anderen Blick auf die Weltlage. Augusto Zamora Rodríguez schreibt hier Klartext. Sie müssen seine Sicht der Dinge nicht teilen, sie mag Ihnen aber vielleicht eine Bereicherung in Ihrer Sicht auf die Welt sein. Sie können hier gerne auch kommentieren.

Mir ist der Mann allein deswegen sympathisch, weil er auf seiner Facebook-Seite kürzlich seinen Lesern einen „angenehmen, duftenden und kaffeeerfühlten Tag“ wünschte. 
Artikel als PDF und Download
Ich wünsche Ihnen einen schönen Lese-Abend.

Ihr

Markus Langemann


PS: Gasthaus im Bayerischen. Gestern. Keine Maskenpflicht mehr.
Gruppe mit vier Menschen kommt in die Wirtschaft.
Wirt: „Sie können die Masken abnehmen.“
Gruppe: „Wir wollen aber lieber …tragen.“
Wirt: „Ich habe hier aber Hausrecht. Runter damit.“

Wir arbeiten wirtschaftlich und politisch unabhängig. Nur so ist kritischer Journalismus möglich, der aktuell eine historische Chance bekommt. Wahre Unabhängigkeit im Journalismus setzt finanzielle Unabhängigkeit voraus. Der Club der klaren Worte ist ein pro bono Projekt der Langemann Medien GmbH, deren Geschäftstätigkeit im Bereich der Kommunikation fernab des Journalismus liegt. Wenn Sie den Club der klaren Worte unterstützen möchten, empfehlen Sie uns gerne in Ihrem Kreis. Zuwendungen fließen in Serverbetrieb, Hosting, grafische Gestaltung, Technikinvestition, Informantenhonorare, Kameraequipment und zunehmend auch in kostenintensive juristische Beratung zur Aufrechterhaltung dieses Angebotes. Vielen Dank.
Langemann Medien GmbH
Raffeisenbank Isar-Loisachtal eG IBAN:
DE05 7016 9543 0100 9017 84
BIC: GENODEF1HHS
Oder via PayPal.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s