Mond: Seltsame Artfeakte und Geräusche – warum die Apollo-Missionen bis heute von einer geheimnisvollen Aura umgeben sind  

* NEBADONIA *

Die Apollo-Missionen sind mit Abstand die grandioseste Leistung in der Menschheitsgeschichte, doch haben sie auch leider eine Menge unbeantworteter Fragen hinterlassen. Nur vier Monate nach Neil Armstrongs historischem „Schritt für die Menschheit“, folgte am 14. November 1969 mit Apollo 12 die zweite bemannte NASA-Mission mit Charles Conrad, Richard Gordon und Alan Bean an Bord.

Sowohl die Apollo 11 als auch die Apollo 12 Astronauten berichteten von UFOs, seltsamen Geräuschen und geheimnisvollen Strukturen auf Luna. Die US Weltraumbehörde NASA reagiert noch immer abweisend auf diese und viele weitere Gerüchte, woraus sich schließlich die Apollo-Verschwörung entwickelt hat. Werden wir die Wahrheit jemals erfahren? Von Frank Schwede

Bis heute wissen wir nur sehr wenig über die dunkle Seite des Mondes, der die Rockgruppe Pink Floyd ihr bis heute erfolgreichstes Album „The Dark Side of the Moon“ gewidmet hat. Was dort geschieht ist noch immer eins unter vielen Geheimnissen des Erdtrabanten.

Die NASA behauptet…

Ursprünglichen Post anzeigen 202 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s