EU-Recht auf Abtreibung: Macron will Fakten schaffen — sosLEBEN

Liebe Freunde des Lebens,

iebe Freunde des Lebens,
zu Beginn der französischen EU-Ratspräsidentschaft hat Emmanuel Macron angekündigt, ein europäisches „Recht auf Abtreibung“ einzuführen.
Konkret soll dieses Pseudo-Recht in die „Grundrechtecharta der EU“ aufgenommen werden.
Die Grundrechtecharta ist für alle EU-Mitglieder seit Inkrafttreten des Vertrags von Lissabon im Dezember 2009 rechtsverbindlich.
Nun will Macron Fakten schaffen und hat die Einrichtung eines Konvents zur Überarbeitung der europäischen Verträge angekündigt!
Dieser Angriff auf das Recht auf Leben zeigt, wie wichtig unsere Petition „EUROPA will das LEBEN – nicht den Tod“ ist:

Bitte unterstützen Sie diese Petition mit Ihrer Unterschrift und durch Verbreitung an Freunde und Bekannte.


Wir müssen von jetzt an verhindern, dass dieser „Konvent“ ein EU-Recht auf Abtreibung fabriziert.


Der Angriff auf das Lebensrecht könnte sich nicht auf eine Änderung der Grundrechtecharta beschränken.


Denn das Europa-Parlament soll zudem das Recht bekommen, Gesetzgebungen einzuleiten.


Gegenwärtig kann das EU-Parlament nicht verbindliche Resolutionen erlassen.


Doch diese werden laufend missbraucht, um eine liberale Abtreibungspraxis auf der ganzen Welt einzufordern.


Selbst von EU-Staaten, wird die Liberalisierung von Abtreibung gefordert, obwohl Gesundheit (wozu für die EU grotesker- und absurderweise Abtreibung gehört)ausdrücklich nicht zu den Zuständigkeiten des EU-Parlaments gehört!


Das ist aber den linken Ideologen im EU-Parlament egal, für sie ist das Parlament nichts anderes als eine Plattform, um ihre Agenda voranzubringen.


Doch auch das soll sich ändern:


Nach Corona soll auch das EU-Parlament in Fragen der Gesundheit mitmischen.


Es ist völlig klar, wohin all diese „Reformen“ führen sollen::


Die Abtreibungslobby in der EU und speziell im EU-Parlament wird ein Gesetzesprojekt nach dem anderen einführen, um Abtreibung in ganz Europa durchzusetzen oder noch weiter liberalisieren.


Deshalb ist es so wichtig, dass wir auch auf EU-Ebene Widerstand gegen die Kultur des Todes leisten – zusammen mit unseren befreundeten Organisationen in anderen europäischen Ländern.


Bitte unterstützen Sie unsere Petition „Europa will das Leben, nicht den Tod“, mit Ihrer Unterschrift:
Bitte verbreiten Sie diese Petition unter Freunden und Bekannten.


Seit Jahren entwickeln sich die EU-Institutionen zu einem wichtigen Kriegsschauplatz im Kampf um das Lebensrecht der ungeborenen Kinder.


Es liegt an uns, ob die Stimme der Ungeborenen lautstark werden kann und von allen wahrgenommen wird.


Dafür müssen wir sorgen: Dass die Rechte der ungeborenen Kinder auf EU-Ebene respektiert werden.


Ja, die ungeborenen Kinder brauchen eine EU-Lobby.


Deshalb möchte ich Sie bitten, unserer Aktion SOS LEBEN mit einer Sonderspende finanziell zu helfen:

Mittels Werbekampagnen können wir viele Menschen erreichen, die sich für das Lebensrecht der ungeborenen Kinder einsetzen werden, wenn man ihnen nur die Gelegenheit dazu gibt.

Mit Ihrer aktiven Teilnahme an dieser Aktion und Ihrer finanziellen Unterstützung können wir alle Menschen guten Willens dazu einladen, aktiv für das Lebensrecht der ungeborenen Kinder einzutreten.

Mit bestem Dank und herzlichen Grüßen
Pilar Herzogin von Oldenburg    
PS: EU-Ratspräsident Emmanuel Macron hat die Einrichtung eines Konvents zur Überarbeitung der europäischen Verträge angekündigt!
Ausdrücklich will Macron ein europaweites „Recht auf Abtreibung“ einführen!
Deshalb möchte ich Sie bitten, die beiliegende Petition von SOS LEBEN, „Europa will das Leben, nicht den Tod“, mit Ihrer Unterschrift zu unterstützen:

Ein Kommentar zu „EU-Recht auf Abtreibung: Macron will Fakten schaffen — sosLEBEN

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s