Pfingstsonntag 2022

Gottes Liebling, Mensch

.

Viele Jahre glaubte ich, dass ich etwas tun müsse, werden und sein müsste, um geliebt zu werden. Dementsprechend versuchte ich, mich liebbar zu machen. Dies brachte erstaunliche Beobachtungen mit sich. War ich böse, wurde ich aus meiner Sicht öfter geliebt, als wenn ich lieb war. Das erschien mir schon etwas verwirrend. Auch meine Vorstellungen und Annahmen, was es bedeutete, lieb zu sein, bildeten ein seltsames Durcheinander von Gedanken, die ich oft nur mit Mühen und Anstrengungen ausfüllen konnte. Um mich sowohl äußerlich als auch innerlich, den Wünschen des Anderen anzupassen, verrenkte ich mich so manches Mal. Länger als fünf Jahre, hab ich es nicht durchgehalten. In drei aufeinander folgenden Beziehungen, wiederholte ich denselben Fehler, wie in jener davor. Mein Fehler war es zu glauben, dass ich wüßte, was der Andere liebt.

All dies waren jedoch nur Äußerlichkeiten und nicht meine wahren Wünsche. Es waren Bilder, die ich irgendwo in…

Ursprünglichen Post anzeigen 298 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s