Die Kanzler-Akte – Ein Geheimdokument?

Gegen den Strom

 VON ROSITHA13

Die »Kanzlerakte«
Agitation unter falscher Flagge
Seit etwa 10 Jahren geht insbesondere bei Menschen, die anfällig für einfache Lösungen und
Verschwörungstheorien sind, das Gerücht um, jeder neu gewählte Bundeskanzler müsse vor
Ablegung seines Amtseides in den Vereinigten Staaten vorstellig werden, um dort die sogenannte
Kanzlerakte zu unterzeichnen. Diese »Akte« stelle eine Art Verpflichtungserklärung gegenüber den
Alliierten dar und solle Teil eines geheimen Staatsvertrages aus dem Jahre 1949 sein, mit dem sich
die Alliierten unter anderem die Medienhoheit in der BRD bis zum Jahre 2099 sicherten. Falls diese
Umstände der Wahrheit entsprächen, würde diese Akte alle bisherigen Kanzler der BRD von
Adenauer bis Merkel als Marionetten, als willige Handlanger der Alliierten ausweisen.

üblich, sondern entspricht dem
Wortgebrauch der Sowjetischen Besatzungszone. Ist dies vielleicht ein Hinweis darauf, wer
der tatsächliche Urheber des Schriftstücks ist?
6. Ein besonderes Augenmerk ist auf die Geheimhaltungsstufe dieses Schreiben zu richten! Der
Brief unterliegt dem…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.791 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s