Repräsentative Umfrage enthüllt Dunkelziffer: 750’000 Impftote und 5 Millionen sind arbeitsunfähig! — legitim

Steve Kirsch, ein bekannter US-amerikanischer Tech-Unternehmer, MIT-Absolvent und Erfinder der optischen Maus veröffentlichte am 25. Juni eine unabhängige Umfrage über die Corona-Impfschäden in den USA. Das Resultat zeigt eine verheerende Bilanz:

Zusammenfassung:
▪ Die Herzverletzungsrate beträgt 6,6 % und betrifft mehr als 10 Millionen Amerikaner.
▪ 2,7 % (> 5 Mio. Amerikaner) sind nach der Impfung arbeitsunfähig geworden.
▪ 6,3 % (> 10 Mio. Amerikaner) mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden.
▪ Weiter ergab die Umfrage, dass rund 750’000 Menschen an der „Corona-Impfung“ gestorben sind. (Die Standardabweichung für jede Frage findest du hier.)

Anmerkung: Kirsch will den Stichprobenumfang in der nächsten Umfrage von 500 auf 5000 ausweiten, um die Standardabweichung zu reduzieren. Der entscheidende Punkt ist jedoch, dass die konservativsten Datenpunkte bereits jetzt aufzeigen, dass mindestens 600’000 Amerikaner an der „Corona-Impfung“ gestorben sind.

Die wichtigsten Ergebnisse:
2,03 % [1,7 %–2,4 %] der Haushalte (10,18 [8,6–11,8]/500) gaben einen Todesfall durch die „Corona-Impfung“ in ihrem Haushalt an. [Q15] Die 95-%-Konfidenzintervalle besagen, dass über 600’000 Amerikaner durch den Impfstoff getötet wurden!

2,7 % der geimpften Personen (10,43/380) sind so geschädigt, dass sie nicht mehr arbeiten können. [Q7A2] Das sind also 2,7 % der 200 Millionen geimpften Amerikaner ab 18 Jahren:

Über 5 Millionen Schwerverletzte, die nicht mehr arbeiten können! 16,7 % (63,7/380) der geimpften Personen betrachten sich als impfgeschädigt. [Q2]

Das sind 30 Millionen Impfverletzte!
Die Umfrage zeigt eine Herzverletzungsrate von 6,6 % nach erhalt der „Corona-Impfung“ (24,97/380). [Q3] (Das ist rund 1000-Mal mehr als die CDC zugibt.) Das sind 13,3 Millionen Menschen, die schwer verletzt wurden; wahrscheinlich lebenslang

! 9,2 % (35/380) der Personen, die die „Corona-Impfung“ erhalten haben, mussten wegen ihrer Verletzung ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen. [Q4] Das ergibt 18 Millionen Arztbesuche!

6,3 % (23,83/380) der Personen, die die mRNA-Spritze erhielten, geben an, dass sie wegen ihrer Impfverletzung ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten. [Q5] Das sind über 12 Millionen Krankenhauseinweisungen!

Bei denen, die (angeblich) an COVID gestorben sind, liegt die Wahrscheinlichkeit, dass sie bereits geimpft waren, bei 72 %. [Q22]

65 % der Befragten glauben, dass die Krankenhausbehandlung (Ventilator, Remdesivir, Intubation) für den Tod ihrer Angehörigen verantwortlich war COVID. [Q20] (Hier findest du alle Ergebnisse und hier die Rohdaten.)

Fazit: Wenn die Regierung unbequeme Daten vertuscht und die Konzernmedien (wohl aus Befangenheit) nicht an der Wahrheit interessiert sind, muss man auf unabhängige Umfragen zurückgreifen, um sich ein realistisches Bild zu verschaffen. Die Umfrage von Steve Kirsch wurde nach allen Regeln der Kunst durchgeführt und liefert ein realistisches Bild über das wahre Ausmass der Impfschäden. Telegram zensiert nicht! Wenn du diese Information wichtig findest, kannst du Legitim auf Telegram kostenlos abonnieren:
hier anmelden  
©2022 LEGITIM | NEWSLETTER

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s