DER GROSSE QUANTENÜBERGANG – VON 3D ZU 4D UND 5D – OPERATION ONKOTOMIE TEIL 2 – VON LEV

* NEBADONIA *

Das karmische Karzinom des lokalen Universums hatte eine andere Quelle – das Genom seines schwarzen Mitschöpfers. Wie ist es dazu gekommen?

Nachdem dieser Oberste Hierarch die Quelle verraten und sich der Dunklen Seite zugewandt hatte, wurde unser Lokaluniversum in zwei gegnerische Lager gespalten. Die Lichter und die Dunklen begannen, ihre Äonen und Intelligenzformen aufzubauen.

Die dreidimensionale Erde war Teil der Grauen Äonen, die von Yaltabaoth, dem Sohn des Schwarzen Mitschöpfers und der Weltenmutter Sophia, geschaffen wurden. Vor der Teilung des Lokaluniversums war unser Planet nach dem Bild und Gleichnis des Pleroma als dessen unterer Pol geplant, doch infolge der Ereignisse verlor er seine Mission, Aufgabe und Zielsetzung.

Der schwarze Mitschöpfer injizierte seine Substanz in den Kern der Erde.
Dieser „Samen“, der sich von der Negativität und dem Karma der Menschheit ernährt, metastasierte wie ein Krebstumor und begann auf der feinstofflichen Ebene zu wachsen.

Mit der Zeit nahm er kosmische Ausmaße…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.420 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s