Sommer-Spendenaktion: Wir liegen weit unter dem Budget — sosLEBEN

Liebe Freunde des Lebens,

leider ist es uns nicht gelungen, das erforderliche monatliche Budget von 5.000 Euro zu erreichen, das für benötigen, um unsere Aktivitäten auf dem jetzigen Niveau aufrecht zu halten.
Ich muss gestehen, dass ich über dieser Tatsache sehr besorgt bin.
Deshalb möchte ich Sie erneut um eine Spende von 7, 15, 25, 50 oder 100 Euro bitten.

Denn es stehen große Kämpfe für das Recht auf Leben der ungeborenen Kinder an!


Nach der letzten Bundestagswahl ist die Fraktion der Abtreibungspolitiker deutlich gewachsen.
Gerade junge Politiker der Grünen Jugend und der Jusos vertreten hinsichtlich Abtreibung radikale Positionen und wollen jeglichen Schutz der Ungeborenen auslöschen.
Die Abtreibungslobby agitiert deshalb wie schon lange nicht mehr gegen das Lebensrecht der ungeborenen Kinder und will unter den neuen politischen Bedingungen unbedingt Fakten schaffen!
Sie verfügen über ein enormes Budget und sind bestens international organisiert.
Radikalfeministische Gruppen und sonstige Abtreibungsaktivisten machen unentwegt Straßenagitation gegen die Ungeborenen und gegen die Lebensrechtler.


Doch paradoxerweise waren selten die Menschen so offen für die Botschaft des Lebens.

Unsere Aktion SOS LEBEN konnte deshalb in den letzten Monaten stets wachsen.

Diese Menschen können wir aber ohne Werbekampagnen, die relativ teuer sind, nicht erreichen.
 

Angesichts der Aggression gegen das Recht auf Leben nach der Bundestagswahl ist unsere Strategie ganz klar:


Wir müssen das öffentliche Bewusstsein für das Recht auf Leben der ungeborenen Kinder steigern, indem wir auf allen Kanälen die Botschaft des Lebens verbreiten und neue Teilnehmer unserer Aktion SOS LEBEN erreichen.
Wir müssen die Abtreibungsdebatte auf der politischen Bühne im Sinne des Schutzes der ungeborenen Kinder beeinflussen.
Wir werden uns von den linksradikalen und gewaltbereiten Gruppen nicht einschüchtern lassen und ihnen nicht die Deutungshoheit über dieses Thema überlassen.


Deshalb möchte ich Sie erneut um eine Spende von 7, 15, 25, 50 oder 100 Euro bitten.

Setzen wir uns für die ungeborenen Kinder ein. Werden wir zur Stimme der Ungeborenen, die die zu überhören ist.
 
 Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen
Pilar Herzogin von Oldenburg
 
 
PS: Leider ist es uns in unserer Sommer-Spendenaktion nicht gelungen, das erforderliche monatliche Budget von 5.000 Euro zu erreichen.

Ich müsste unsere Aktivitäten kürzen, doch noch will ich hoffen, dass wir diesen schmerzhaften Schritt nicht machen müssen.

Deshalb möchte ich Sie bitten, uns unter die Arme zu greifen und uns mit einer Spende von 5, 10, 15, 25, 50 oder 100 Euro zu helfen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s