UPDATE: — patriotpetition

GEZ-Sender rechtfertigen jugendgefährdende Beiträge

  UPDATE: GEZ-Sender rechtfertigen jugendgefährdende Beiträge  

Grüß Gott und guten Tag
  die ARD-Gremienvorsitzendenkonferenz (GVK), welche u.a. die Aufsichtstätigkeit in den Landesrundfunkanstalten der ARD koordiniert, hat ausführlich auf die Petition
Schluss mit der Sexualisierung und Gender-Umerziehung unserer Kinder im Staatsfunk!
geantwortet.
Das komplette Antwortschreiben ist hier in voller Länge einsehbar:
https://www.patriotpetition.org/wp-content/uploads/2022/07/Antwort-GVK-2022-07-27.pdf
Darin heißt es, der Programmausschuss des Rundfunkrats des in der ARD für das Jugendangebot „funk“ federführend zuständigen SWR habe sich mit einigen der im Dossier „Ideologie statt Biologie im ÖRR“ aufgeführten Videos befasst. Dabei sei keine Verletzung von Programmgrundsätzen oder des gebotenen Jugendschutzes festgestellt worden.

Begründet wird dieses fragwürdige Ergebnis u.a. mit der Auffassung des Bundesverfassungsgerichts (BVerfG), demzufolge die Zugehörigkeit eines Menschen zu einem bestimmten Geschlecht nicht allein von seinen körperlichen Geschlechtsmerkmalen, sondern wesentlich auch von seiner subjektiven Geschlechtsidentität bestimmt werde.

Die Entscheidung beispielsweise, Kindern ab 12 Jahren Homo-Gruppensex unter Drogen vorzuführen, rechtfertigt man damit, „dass es besser sei, jungen Menschen ein paar Informationen zu den (Nach-)Wirkungen einer solchen Lebensweise zu geben, anstatt sie völlig unvorbereitet in solche Situationen schlittern zu lassen.“ Erschreckend ist, mit welcher geradezu kindlichen Naivität die Verantwortlichen ihr Handeln verharmlosen. So habe man bei Geschlechtsumwandlungen (Genitalverstümmelungen) darauf hingewiesen, „dass eine Operation mit Schmerzen verbunden sei.“
Eine Warnung, dass diese Operation vor allem mit irreversibler Unfruchtbarkeit und lebenslanger Kinderlosigkeit verbunden ist, hielt man hingegen offenbar nicht für erwähnenswert.

Und so verwundert es kaum, dass sich in dem kompletten, mehr als zwei Seiten langen Antwortschreiben kein einziges Wort der Selbstkritik oder auch nur der Hauch einer kritischen Reflexion findet. Man scheint so sehr in seiner eigenen Blase gefangen zu sein, dass man den Protest zigtausender Bürger mit der Bemerkung vom Tisch wischt, einige „funk“-Fans auf Instagram befürworteten die völlig verantwortungslose Programmpolitik. Für uns kann diese Reaktion der Zwangsgebühren-Sender nur bedeuten, dass wir ab sofort unseren Kampf gegen den Beitragszwang noch viel stärker intensivieren müssen. Die völlig abgehobenen GEZ-Bonzen werden erst dann zur Einsicht kommen, wenn ihnen der Geldhahn zugedreht wird und die Zuseher mit den Füßen abstimmen können. Es darf nicht mehr so weitergehen, dass die große Mehrheit anständiger und verantwortungsvoller Bürger gezwungen wird, die systematische Sittenverderbnis unserer Jugend mit horrenden Summen zu finanzieren.
  Wir von PatriotPetition.org planen deshalb jetzt schon neue Kampagnen für die Abschaffung der Rundfunk-Zwangsgebühren, auch in Österreich und der Schweiz, wo die Situation kaum besser ist als in Deutschland. Wenn auch Sie uns dabei helfen wollen, Kinder und Jugendliche vor der gefährlichen Gender-Propaganda zu beschützen und für christlich-abendländische Werte in den Medien einzutreten, dann bitte unterstützen Sie noch heute PatriotPetition.org mit einer Spende von 15, 35, 50 oder 100 Euro, Schweizer Franken oder US-Dollar, oder gerne auch jedem anderen Betrag, damit wir den milliardenschweren Zwangsgebühren-Sendern etwas entgegensetzen können.   Herzlichen Dank und vergelt’s Gott {name}, für Ihre großzügige Spende!  
https://www.patriotpetition.org/spenden/   Jetzt spenden!  
P.S.: Alle Spenden an PatriotPetition.org sind grundsätzlich einmaliger Natur. Sie gehen mit einer Spende keinerlei wiederkehrende Verpflichtungen ein.
P.P.S.: Folgen Sie uns auf Facebook, Gab und Telegram um immer auf dem Laufenden zu bleiben und täglich Neuigkeiten und Hintergrundinformationen rund um unsere gemeinsamen Petitionsanliegen zu erhalten:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s