UPDATE:

EDA nimmt Stellung zu den Selbstmord-Sanktionen

Online anzeigen
  UPDATE: EDA nimmt Stellung zu den Selbstmord-Sanktionen   Grüß Gott und guten Tag {name},   das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) hat auf die Petition
Schluss mit den Selbstmord-Sanktionen!
geantwortet. Das komplette Antwortschreiben ist hier in voller Länge einsehbar:
https://www.patriotpetition.org/wp-content/uploads/2022/08/Antwort-EDA-Sanktionen-08-12-2022.pdf

Darin heißt es unter anderem, die EU-Sanktionen würden nicht pauschal übernommen, „sondern von Fall zu Fall analysiert“. Und weiter: „Die Wirksamkeit von Sanktionen ist nur sehr schwierig abschätzbar. Sanktionen werden in aller Regel im Verbund mit anderen politischen, diplomatischen oder rechtlichen Instrumenten eingesetzt und können daher kaum isoliert betrachtet werden. Die Verhängung von Sanktionsmaßnahmen ist aber oft die einzige Option. Die Alternativen – weiterhin bloß verbale Verurteilung einer als unakzeptabel wahrgenommenen Situation oder der Einsatz von Waffengewalt – sind im aktuellen Kontext beide inadäquat.
Wir können also beruhigt sein, immerhin will der Bundesrat zumindest vorerst nicht gegen Russland in den Krieg ziehen. Abschließend stellt das EDA fest: „Die wirtschaftlichen Verflechtungen der Schweiz mit Russland und der Ukraine sind verhältnismäßig gering. Daher dürften die direkten Effekte des Krieges auf die Schweizer Volkswirtschaft insgesamt begrenzt bleiben. Auf volkswirtschaftlicher Ebene dürften vor allem indirekte Effekte auf die Schweiz von Bedeutung sein, v.a. die globalen Preisanstiege bei Energieträgern und anderen Rohwaren sowie die gestiegene Unsicherheit.
– Bleibt zu hoffen, dass das EDA mit dieser optimistischen Einschätzung recht behält und wir abgesehen von der Energiekostenexplosion, den extremen Preissteigerungen und der drohenden Kriegsgefahr keine weiteren Einschränkungen unserer gewohnten Lebensweise in Kauf nehmen müssen! Sarkasmus beiseite; mit den Sanktionen verhält es sich natürlich genau wie schon zuvor mit den Corona-Maßnahmen oder der „Klimarettung“:
Der Nutzen all dieser „Krisenmaßnahmen“ ist höchst fragwürdig, der Schaden dafür immens. Der Wohlstandsverlust für uns Bürger wird immer größer und größer – bis wir eines Tages nichts mehr besitzen und – frei nach Klaus Schwab – trotzdem glücklich sein sollen? All diese Maßnahmen, die nur der Zerstörung der eigenen Wirtschaft dienen, sind Teil der Agenda der globalistischen Eliten und der radikalen Linken zur Umsetzung der Klimaagenda des Weltwirtschaftsforums (WEF)Build Back Better“ und des „Green New Deal“ – besser bekannt als Great Reset. Diese Radikalen wollen eine völlig neue Gesellschaftsordnung, ohne Privateigentum, ohne Freiheit und letztendlich ohne Gott. {name}, wir dürfen die „Great Reset“-Globalisten rund um Klaus Schwab, die die Grundprinzipien der Marktwirtschaft, des freien Handels und die Unverletzlichkeit des Privateigentums abschaffen wollen, damit nicht durchkommen lassen! Können wir auf Ihre Unterstützung zählen {name}? Bitte helfen Sie heute PatriotPetition.org mit einer Spende von 15, 35, 50 oder 100 Euro, Schweizer Franken oder US-Dollar, oder gerne auch jedem anderen Betrag dabei, noch viel mehr Bürger für unseren gemeinsamen Kampf für die Freiheit und unsere christlich-abendländischen Werte zu mobilisieren. Es ist allerhöchste Zeit die Menschen wachzurütteln!   Herzlichen Dank und vergelt’s Gott {name}, für Ihre großzügige Spende!  
https://www.patriotpetition.org/spenden/  
Jetzt spenden!
  P.S.: Alle Spenden an PatriotPetition.org sind grundsätzlich einmaliger Natur. Sie gehen mit einer Spende keinerlei wiederkehrende Verpflichtungen ein.
P.P.S.: Folgen Sie uns auf Facebook, Gab und Telegram um immer auf dem Laufenden zu bleiben und täglich Neuigkeiten und Hintergrundinformationen rund um unsere gemeinsamen Petitionsanliegen zu erhalten:  

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s