[Tolzin] Wie kann ich dem Masernimpfzwang entkommen? — impfentscheidung

https://www.newsletter.tolzin.de

—> Besteller aus der Schweiz wenden sich bitte an den BAV-Versand
—> Besteller aus sonstigem Ausland: Bitte formlos per EmailInhalt: [01] Neuauflage DIE MASERN-LÜGE ist jetzt lieferbar!
[02] Aktuelle Entwicklung der AGBUG-Musterverfahren
[03] Verschwinden der Pocken: Es war nicht die Impfung!
[04] Positive Nachrichten
[05] Neue Leseempfehlungen
[06] Zeitschrift impf-report: Aktuelle Ausgabe
[07] impf-report: Drei Corona-Ausgaben zum Sonderpreis
[08] Rubriken [01] Jetzt lieferbar:
Neuauflage von DIE MASERN-LÜGE



Willkommen im Kaninchenbau! Seit Menschengedenken gibt es die Kinderkrankheit Masern. Noch im 19. Jahrhundert war sie aufgrund zahlreicher schwerer Verläufe – und oft schwieriger Lebensumstände – eine relativ häufig vorkommende Todesursache.

Doch noch bevor 1962 die allererste Masernimpfung eingeführt wurde, war die Masern-Sterberate in Deutschland und anderen Ländern um sage und schreibe 99 % zurückgegangen!

Doch das ist nur eine von zahlreichen Ungereimtheiten der offiziellen Sichtweise rund um die Kinderkrankheit Masern.

Nicht nur, dass der Autor auf seiner medizinhistorischen Analyse keinen schlüssigen Virusbeweis gefunden hat:

Die Masern stellen offenbar sogar – entgegen der Sichtweise der Schulmedizin – eine sehr effektive Methode von Mutter Natur dar, ein angeschlagenes Immunsystem nachhaltig zu stärken.

Darüber hinaus beharren Naturheilkundler und Homöopathen seit Generationen darauf, dass die Masern sehr gut behandelbar seien.

Aber warum verteufeln wir die Masern dann?

Und warum wollen wir  alle Kinder spätestens im Kindergarten- und Schulalter dazu zwingen, sich die Masernoption wegimpfen zu lassen?

Und wie sieht es überhaupt mit den Beweisen für Notwendigkeit, Wirksamkeit und Sicherheit der Masernimpfstoffe aus?

Halten die Versprechungen der Hersteller einer unabhängigen Plausibilitätsprüfung stand?

Alle Antworten finden Sie in diesem einzigartigem Buch!

Infos zum Buch und Bestell-Möglichkeit:

https://tolzin-verlag.com/fbu267

  [02] Aktuelle Entwicklung der AGBUG-Musterverfahren


Über die Spenden des AGBUG-Rechtsfonds wird eine ganze Reihe Musterverfahren gegen die sachlich unbegründeten und deshalb verfassungswidrigen Corona-Maßnahmen finanziert. Derzeit befindet sich der Fonds stark im Minus, so dass die Weiterführung der aktuellen Verfahren nicht gesichert ist. Wir sind dankbar für jede kleine und größere finanzielle Unterstützung. Nachfolgend die Dokumentation der letzten Entwicklungen.

Teilnahme an „verbotener Versammlung“ in Heidelberg am 15. April 2020 (Solidaritäts-Bekundung für Beate Bahner)
Internes Aktenzeichen: 20-086

Am Donnerstag, den 8. September 2022, fand vor dem Heidelberger Amtsgericht die Verhandlung meines Einspruchs gegen den Bußgeldbescheid über mehr als tausend Euro statt.

Der Staatsanwalt war gar nicht erst erschienen. Das legte den Verdacht nahe, dass das Urteil von vornherein und in Absprache mit dem Gericht bereits fest stand. Das letztlich ausgesprochene Urteil bestätigte diesen Verdacht. Die Einzelrichterin blieb bei ihrer bereits zuvor schriftlich geäußerten Absicht, das Bußgeld auf ein „angemesseneres Maß“ von 70 Euro abzusenken.

Die von meinem Anwalt vorgebrachten Beweisanträge, wonach die dem Bußgeld zugrundeliegende Coronaverordnung aus mehreren Gründen als verfassungswidrig anzusehen ist, wurde von der Richterin ohne weitere Begründung zurückgewiesen. Es bleibt abzuwarten, was dazu schließlich im schriftlichen Urteil formuliert ist. Bis mir dieses vorliegt, können ein paar Wochen ins Land gehen.

Im Grunde könnte ich jetzt einfach die verlangten 70 Euro zahlen und die Sache wäre erledigt. Jedoch habe ich den Spendern des AGBUG-Rechtsfonds versprochen, für eine juristische Überprüfung der Corona-Maßnahmen einzutreten.

Das ursprüngliche Bußgeld diente einzig und allein der Einschüchterung, wie wir es aus autoritären Staaten verschiedenster Couleur kennen, die mehr oder weniger von Soziopathen regiert werden.

Das Friedensangebot der Richterin hatte dagegen nach meinem erfolgten Einspruch zum Ziel, die von mir gewünschte verfassungsmäßige Überprüfung mit einem Minimalaufwand abzuwehren.

Wir werden also in Berufung gehen.

Popularklage vom 24. April 2020 gegen die bayerische CVO
Internes Aktenzeichen: 20-041
Aktualisierung des Standes vom 15. März 2022: „Im Westen nichts Neues.

Normenkontrollklage vom 6. Mai 2020 gegen den Maskenzwang in Baden-Württemberg
Internes Aktenzeichen: 20-055
Aktualisierung des Standes vom 9. Februar 2022: „Nichts Neues aus Karlsruhe.“

Normenkontrollklage vom 17. Juli 2020 gegen die CVO in Hessen
Internes Aktenzeichen: 20-081
Aktualisierung des Standes vom 23. Mai 2020: „Vom VGH Kassel nichts Neues.“

Bußgeld wegen Maskenverstoß in der Stuttgarter U-Bahn
Internes Aktenzeichen: 20-085
Aktualisierung des Standes vom 11. Mai 2022: Sachstandsanfrage an meinen Anwalt.

Grundrechtsklage vom 18. September 2020 beim hessischen Staatsgerichtshof
Internes Aktenzeichen: 20-092
Aktualisierung des Standes vom 7. Januar 2021: Der Staatsgerichtshof wartet immer noch auf eine Entscheidung des VGH Kassel.

Klage vom 7. Oktober 2020 gegen häusliche Quarantäne in Mecklenburg-Vorpommern
Internes Aktenzeichen: 20-109
Sachstandsanfrage unseres Anwalts am 18. Mai 2022. Antwort des VG Schwerin am 19. Mai 2022: „Sehr geehrte Damen und Herren, in der o.g. Verwaltungsstreitsache teile ich auf Ihre Anfrage vom 18.05.2022 mit, dass der Klage noch ältere Streitsachen mit mindestens gleicher Dringlichkeit vorgehen. Sie können daher leider in nächster Zeit nicht mit einem Termin zur mündlichen Verhandlung rechnen.“

Klage vom 7. Oktober 2021 gegen Hausfriedensbruch durch Corona-Polizei in Baden-Württemberg
Internes Aktenzeichen: 20-127
2. September 2022: Umfangreiche Antwort des Polizeipräsidiums Ludwigsburg. Auf insgesamt 18 Seiten lässt sich das Polizeipräsidium über Details des Tathergangs aus, die möglicherweise von der zentralen Frage ablenken sollen, ob nämlich die Stürmung eines Privathauses bei Verdacht einer „verbotenen Versammlung“ erstens verfassungskonform und zweitens verhältnismäßig war. Es wird derzeit geprüft, ob es überhaupt Sinn macht, auf diese Auslassungen noch einmal zu antworten.

Klage vom 21. Januar 2021 gegen den Zwang zur Angabe einer Diagnose bei Attest in Bayern
Internes Aktenzeichen: 21-009
Hier haben wir ja im Eilverfahren verloren. Ich bin  mir allerdings unsicher, ob das Hauptsacheverfahren noch läuft und habe eine entsprechende Anfrage an meinen Anwalt gerichtet.

Klage vom 22. Januar 2021 gegen Alkoholverbot in Baden-Württemberg
Internes Aktenzeichen: 21-010
Ich hake nochmals beim Anwalt wegen dem aktuellen Status des Verfahrens nach.

Normenkontroll- und Eilantrag vom 16. Juni 2021 gegen die CVO in Baden-Württemberg
Internes Aktenzeichen: 20-029
Nochmalige Nachfrage bei unserem Anwalt über den aktuellen Sachstand.

Einspruch vom 24. November 2021 gegen das Ergebnis der Bundestagswahl
Internes Aktenzeichen: 20-051
Am 1. September richtet unser Anwalt eine Sachstandsanfrage an den Ausschuss.

Bußgeldverfahren wegen Maskenfreiheit bei Wahlbeobachtung während der Bundestagswahl
Internes Aktenzeichen: 22-022
Am 18. Juli 2022 stellen wir einen Normenkontrollantrag beim VGH Mannheim gegen  die §§ 11 und 24 CVO. Am gleichen Tag stellen wir beim AG Böblingen einen Antrag auf Aussetzung des Verfahrens, bis über den Normenkontrollantrag entschieden ist. Das AG Böblingen hebt den Verhandlungstermin am 19. Juli wunschgemäß bis zum 1. März 2023 auf.

Der Normenkontrollantrag wird von unserem Anwalt am 1. September 2022 auf insgesamt 19 Seiten begründet:

 „Der Normenkontrollantrag richtet sich gegen § 11 IV Nr. 2 der Coronaverordnung vom 15.09.2022, welcher für Personen, die sich auf Grundlage des Öffentlichkeitsgrundsatzes im Wahlgebäude aufhalten und die gem. § 11 III 2 Nr. 2 CVO (a.F.) vom Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ausgenommen gewesen sind, eine maximale Aufenthaltsdauer von gerade einmal 15 Minuten vorschrieb. Dies galt für die Zeit zwischen 8 Uhr und 13 Uhr und zwischen 13 Uhr und 18 Uhr und ab 18 Uhr.

Hiergegen wendet sich der Antragsteller. Um eine Wahl adäquat beobachten zu können, ist es nötig, sich länger als 15 Minuten in dem Wahllokal aufzuhalten. Selbst die Stimmabgabe in einem Wahllokal kann, insbesondere dann, wenn eine Mehrzahl an Personen vor einem selber die Stimme abgeben will, länger als 15 Minuten dauern. Es gibt auch keine belastbaren Gründe für die Annahme, dass Letzteres nur ein völlig atypischer Sonderfall sein soll.

Der Antragsteller hielt sich am 26.09.2021 im Wahllokal in Herrenberg-Kuppingen auf, um dort den korrekten Ablauf der Bundestagswahl zu kontrollieren. Damit machte er von seinem verfassungsmäßigen Recht aus Art. 38 I GG i.V.m. 20 II, III GG Gebrauch. Von der Maskentragepflicht war er durch ärztliches Attest befreit.

Um das Wahlgeschehen im genügenden Maße beobachten zu können, war der Antragsteller um 08:00 Uhr für 15 Minuten im Wahllokal anwesend, um die Wahlurne zu kontrollieren. Am Nachmittag war er noch einmal für 15 Minuten anwesend. Gegen 18:00 Uhr begab er sich erneut in das Wahllokal, um der Auszählung der Stimmen beizuwohnen. Gegen 18:25 Uhr wurde der Antragsteller aufgefordert, das Wahllokal zu verlassen. Der Antragsteller wies sich durch seinen Presseausweis aus und legte zudem auf Aufforderung sein Attest über die Befreiung vom Tragen einer Maske vor. Letztendlich wurde dem Antragsteller ein Platzverweis erteilt und er konnte das Wahlgeschehen nur noch durch die Scheibenfront des Wahllokals beobachten. Für den Fall des erneuten Betretens wurde ihm die Ingewahrsamnahme angedroht.

Am 08.12.2021 erhielt der Antragsteller von der Stadt Herrenberg einen Bußgeldbescheid aufgrund eines Verstoßes gegen § 11 IV Nr. 2 i.V.m. § 24 Nr. 12 der damaligen Coronaverordnung. Gegen ihn wurde eine Geldbuße in Höhe von 140,00€ festgesetzt. Gegen diesen Bußgeldbescheid legte der Antragsteller am 19.12.2021 Widerspruch ein, dem nicht abgeholfen wurde. Daraufhin wurde das Hauptverfahren vor dem Amtsgericht Böblingen eröffnet. Da es bei der Entscheidung über den Bußgeldbescheid maßgeblich darauf ankommt, ob § 11 IV Nr. 2 CVO (a.F.) verfassungswidrig oder verfassungskonform ist, wurde Aussetzung des Verfahrens beantragt und durch das Amtsgericht auch bewilligt, bis über den Normenkontrollantrag entschieden wird. (…)“


Polizeigesichter von Montagsspaziergang auf Video veröffentlicht
Internes Aktenzeichen: 22-028

Mein Anwalt nimmt am 10. Juli 2022 auf 6 Seiten Stellung:

„(…)Es erfolgte kein ausdrücklich wörtlich erteiltes Filmverbot. Die Abwehr mit den Händen konnte ohne Weiteres auch so verstanden werden, dass der Polizist nur die Worte von Herrn Tolzin abwehren konnte. Der Angeklagte handelte insoweit jedenfalls nicht mit dem erforderlichen Vorsatz im Hinblick auf die behauptete Verletzung des Rechts am eigenen Bild. (…) Der Polizist war wegen der Maske nicht wirklich erkennbar und nicht als eine bestimmte Person identifizierbar. Die Maske verdeckt den Hauptteil des Gesichts. (…) Der angeblich Geschädigte (…) ist bestenfalls teilweise – eben dank der FFP2-Maske – erkennbar. (…)“

Bei der mündlichen Verhandlung am 11. Juli werde ich zu 1500 Euro Strafe verurteilt. Siehe auch meine Pressemeldung zum Urteil vom 13. Juli.

Wir legen am 18. Juli 2022 Berufung gegen das Urteil ein.

Vielen Dank an Alle, die unsere Musterverfahren gegen den Corona-Wahn bisher finanziell unterstützt haben! Sie können die laufenden Verfahren auch weiterhin finanziell unterstützen:

Kontoinhaber: AGBUG
IBAN: DE13 6039 1310 0379 6930 03
BIC GENODES1VBH
Stichwort: „Schenkung Gerichtsverfahren Grundrechte“
oder Paypal: info@agbug.de

Der Spendenfonds befindet sich derzeit bei mehr als 40.000 Euro im Minus. Wir freuen uns über jede kleine oder auch größere finanzielle Unterstützung!

Aktueller Kontoauszug

Eine ausführliche Dokumentation der bisher vom AGBUG-Rechtsfonds finanzierten Verfahren finden Sie ebenfalls auf http://www.agbug.de unter „Lockdown-Klagen“

  [03] Das Verschwinden der Pocken – Dr. Heinrich Oidtmann: Es war nicht die Impfung!


Bereits im Jahr 1882 stellte ein aufmerksamer deutscher Arzt fest, dass es keinen eindeutigen zeitlichen Zusammenhang zwischen der Kuhpockenimpfung und dem Rückgang der Menschenpocken gab. Statt dessen fand er einen sehr deutlichen anderen Zusammenhang – der bis heute von der Fachwelt ignoriert wurde, weil er weder in das damalige noch das heutige medizinische Weltbild passt. (…)

hier weiterlesen:
https://www.impfkritik.de/pressespiegel/2022090901.html

  [04] Positive Nachrichten


 
Der Schlüssel zum goldenen Zeitalter
Neue Horizonte Interview mit Raik Garve
Youtube, 73 Minuten, sehenswert

„Freispruch erster Klasse“
„Unser Kollege Tobias Gall berichtet aus Weimar über einen erfreulichen Ausgang eines Verfahrens aus dem Bereich Versammlungsrecht, es ging um eine Kunstaktion gegen Faschismus.
von Anwälte für Aufklärung, https://t.me/nur_positive_nachrichten/969

Frankreich erklärt die Pandemie für beendet
von RA Dirk Sattelmaier, https://t.me/nur_positive_nachrichten/970

Test-Verweigerung ohne Strafe!
„Im Erzgebirge haben Eltern die Testung ihres Sohnes (2. Klasse) verweigert und deshalb durfte dieser die Schule nicht betreten. Vor dem Amtsgericht Aue haben sich die Eltern nun im Bußgeldverfahren selbst vertreten – und Recht bekommen. Das Verfahren (es ging um ein Bußgeld von 180€ für beide Eltern) wurde eingestellt.“
von Ärzte für Aufklärung, https://t.me/nur_positive_nachrichten/971

Wichtiges OWI-Urteil des Berliner Verfassungsgerichtshofes
„Der Berliner Verfassungsgerichtshof hat der üblichen Praxis der Amtsgerichte, bei einer Einstellung in Bußgeldverfahren die notwendigen Auslagen des Betroffenen NICHT zu erstatten, einen Riegel vorgeschoben.
von RA Dirk Sattelmaier, https://t.me/nur_positive_nachrichten/972

Urteil: Soldat muss Untersuchung auf Impftauglichkeit nicht dulden
„Ein Soldat muss es nicht dulden, dass er auf seine Impftauglichkeit hinsichtlich eines Corona-Impfstoffes untersucht wird. Er wirft dem Dienstherrn vor, so auf Umwegen Informationen über seinen Impfstatus erlangen zu wollen.“
von Legal Tribune Online, https://www.lto.de/recht/nachrichten/n/truppendienstgericht-sued-soldat-impftauglichkeit-pruefung/

Erfolgreiche Beschwerde gegen Kinderimpfung
„Das Oberlandesgericht Stuttgart hebt aufgrund der Corona-Erkrankung des gemeinsamen 15-jährigen Kindes die Impfentscheidung zugunsten der impfwilligen Mutter auf! OLG Stuttgart, Beschluss vom 1.9.2022 17/UF 37/22“
Videobotschaft von Beate Bahner vom 11.9.2022:
https://t.me/rechtsanwaeltin_beate_bahner/12564

 Neue Leseempfehlungen [05] Aktuelle Leseempfehlungen

Andrea Drescher             Neu!
Vor der Impfung waren sie gesund
Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie nicht Ihren Arzt oder Apotheker

In diesem Buch kommen Menschen zu Wort, die sich impfen haben lassen – und es bereuen. Auch Angehörige und Freunde berichten von derartigen Fällen. Es handelt sich aber nicht um Menschen mit Impfschäden. Von Impfschäden spricht man (offiziell) nur wenn anhand einer umfassenden Untersuchung ein kausaler (ursächlicher) Zusammenhang zwischen „Impfung“ und Nebenwirkung medizinisch nachgewiesen wurde.
Paperback | 287 Seiten | Best.-Nr.: FBU-269 | € 20,00 | Info/Bestellung


Illustra Media          
Gottes Schönheit & Darwins Ärger
11 Episoden mit Belegen für Intelligent Design

Sie haben genug von medialer Panikmache und das Wetter lädt gerade nicht zu einem Spaziergang in die Natur ein? Dann holen Sie sich doch diese DVD für ein wohltuendes inneres Durchatmen in Ihre Wohnung.

Diese Dokumentation enthält 11 Beispiele aus der Natur, die belegen, dass Natur und Mensch nicht zufällig entstanden sein können, sondern dass ein höherer Plan sowie ein Verständnis für Schönheit und Harmonie hinter allem steckt.

DVD | 65 Min. | Kunststoffbox | Best.-Nr. DVD-221 | € 14,95 | Info/Bestellung



Kent-Depesche

Psychopathen
Eine völlig neue Theorie über das Böse auf dieser Welt

„Wer sich nach Frieden in der eigenen Familie, im Freundeskreis, in der Gesellschaft und für die ganze Welt sehnt, kommt nicht darum herum, sich mit dem Wesen von Psychopathen zu beschäftigen. Was ist ein ‚essentieller Psychopath‘, wie entsteht ein Psychopath, wie erkennt man ihn – und wie geht man mit einem Psychopathen am besten um? Nach der Lektüre dieser Ausgabe von Michael Kent ist mir so manches, was auf unserem Planeten schief läuft, klarer geworden.“ (Hans U. P. Tolzin)


Zeitschrift A-4 | 48 Seiten | Best.-Nr. FBU-268 | € 12,00 | Info & Bestellung


Brigitte Hamann
Praxisbuch CDL
Effektiv vorbeugen und heilen mit Chlordioxid

Forschungen haben ergeben: CDL ist wirksam im Kampf gegen Covid-19! Dass Chlordioxid aber auch weit über Corona hinaus höchst nützlich für die Gesundheit sein kann, zeigt Brigitte Hamann in ihrem Praxisbuch CDL. Erfahren Sie alles Wissenswerte über das verkannte Heilmittel und sein außerordentliches Potenzial, die Medizin der Zukunft mitzugestalten.



Softcover | 144 Seiten | Best.-Nr. FBU-266 | € 12,99 | Info & Bestellung


Dr. Thomas S. Cowan / Sally Fallon Morell
Der Ansteckungs-Mythos
Warum Viren nicht die Ursache von Krankheiten sind

Seit den Tagen von Louis Pasteur und Robert Koch gilt es als unumstößliches Gesetz: Bakterien und insbesondere Viren sind für die meisten Krankheiten verantwortlich. Die Ansteckung durch Viren bewirkt, dass Krankheiten weitergegeben werden und sich zu Pandemien ausweiten können. Thomas S. Cowan und Sally Fallon Morell zeigen in diesem Buch, dass diese Mechanismen bis heute nicht bewiesen wurden. Auch viele Beobachtungen und Tests aus der medizinischen Praxis widersprechen der »Viren-Theorie« deutlich.

Gebunden | 290 Seiten | Best.-Nr. FBU-263 | € 19,99 | Info & Bestellung



Sabine Mänken (Hrsg.)
Mütter der neuen Zeit
Wir plädieren für eine kindgerechte Entwicklung

Anhand von 21 biographischen Berichten über die Erfahrungen und Beobachtungen junger Mütter in der Selbstbetreuung möchte dieses Buch jungen Müttern Mut machen, auf die eigene innere Stimme zu hören, wenn sie beobachten, dass ihr Kind noch nicht reif ist für eine Fremdbetreuung.

Die 21 biographischen Berichte zeigen klar die individuellen Motive und Umstände, die zur Entscheidung für Selbstbetreuung jenseits von Krippe und Kita geführt haben

Paperback | 272 Seiten | € 22,00

Best.-Nr.: FBU-264 | Info und Bestellung



Brigitte Endres, Michael Mantel
Glaube niemals einem Raben
Ein Bilderbuch über Angstmacherei, für kleine und große Kinder

Medienkompetenz muss gelernt werden, denn auch wenn etwas oft geteilt wird, eine Aussage fundiert erscheint oder eine Internetseite professionell gestaltet ist, heißt das noch lange nicht, dass die Inhalte auch wahr sind.

Indem wir unsere Kinder zu einer kritisch hinterfragenden Haltung anleiten, wappnen wir sie dagegen, Fake-News aufzusitzen oder gar selbst weiterzuverbreiten und andere zu verunsichern.

Das Bilderbuch «Glaube niemals einem Raben» greift diese Thematik auf und kann Erwachsenen dabei helfen, die Problematik kindgerecht anzusprechen und im Gespräch weiter zu vertiefen.

Gebunden | 32 Seiten | € 14,00 | Best.-Nr.: FBU-265 | Info u. Bestellung


Elvira Driediger (Hrsg.)
Die Zukunft beginnt heute
Impulse für einen gesellschaftlichen Wandel

Wie können wir unseren Kindern eine glücklichere Kindheit und leichteres Lernen ermöglichen, und sicherstellen, dass sie zu verantwortungsvollen und mündigen Mitgliedern der Gesellschaft heranwachsen?

Wie erreichen wir, dass unsere Ökonomie zum Wohle der Menschen tätig ist – und nicht umgekehrt? Dass die Politik wieder zugunsten der Mehrheit entscheidet, anstatt die Umverteilung von unten nach oben voranzutreiben? Dass Steuern sinnvoll und für gesamtgesellschaftliche Interessen verwendet werden?

Wie hegen wir die Macht globaler Konzerne ein, so dass die Lebensbedingungen aller verbessert, die Umwelt geschont wird und dadurch auch unsere Gesundheit weniger Schaden nimmt?

In diesem Buch beantworten Experten verschiedener Fachgebiete genau diese Fragen, die uns alle brennend beschäftigen.

Paperback | 320 Seiten | Best.-Nr. FBU-262 | € 20,00 | Info & Bestellung



Thomas Mayer
Impfdruck und Impfpflicht
Selbstachtung und Würde bewahren

Es geht in diesem Buch nicht darum, ob man sich wegen Covid19 impfen lassen soll. Es geht um den Impfdruck und die Entwürdigung durch einen übergriffigen Staat.
Viele Menschen erleben dies als Nötigung und Verletzung. Bis 2020 war so etwas unvorstellbar.
Warum ist eine Impfpflicht medizinisch sinnlos? Welche körperlichen und seelisch-geistigen Impfschäden gibt es?
Impfzwang und Menschenrechte sind unvereinbar. Markiert die Impfpflicht das Ende einer freiheitlichen rechtstaatlichen Demokratie?
Was tun? Welche Handlungsmöglichkeiten hat man bei der einrichtungsbezogenen Impfpflicht?
Sind die neuen Impfstoffe Novavax und Valneva eine vertretbare Alternative zu den bisherigen genbasierten Impfstoffen?
Was kann man mit naturheilkundlichen und geistigen Mitteln machen, um die Impffolgen zu minimieren?
Softcover | 168 Seiten | Best.-Nr. FBU-261 | € 16,00 | Info u Bestellung


Thomas Mayer
Spirituelle Notwehr in der Coronakrise – 28 Meditationen
Machen wir aus „dark winter“ einen weißen Winter. Durchlichten wir das Dunkel!

Die Corona-Krise ist eine große spirituelle Herausforderung.

Die 28 Meditationen und Seelenübungen stärken unsere Souveränität, Würde und geistige Anbindung und mögen beitragen, das kollektive Feld zu entspannen. Es sind Meditationen um den Gefühlsraum zu klären, den Denkraum zu erhellen, die eigene soziale Positionierung zu klären, die Gesundheit zu stärken, den Tod zu integrieren und kollektive dunkle Impulse zu heilen. Im abschließenden Kapitel wird der Geisteskampf der Corona-Krise auf Basis der Anthroposophie eingeordnet.

Broschüre | farbig | 68 Seiten | Best.-Nr. FBU-260 | € 10,00 
Info und Bestellung




Thomas Mayer
Corona-Impfungen aus spiritueller Sicht

Wie wirken die Corona-Impfungen auf Seele und Geist und das nachtodliche Leben? Diese Fragen wurden mit übersinnlichen Forschungsmethoden untersucht. Das Buch enthält Erfahrungsberichte und Diskussionsbeiträge von über 50 Verfassern.

Es zeigte sich: Es ist nicht ein „harmloser Piks“, sondern ein heftiger Eingriff in das subtile Gefüge von Körper, Seele und Geist.

Das hat Auswirkungen über den Tod hinaus. Anstatt sich normal weiter zu entwickeln, können Seelen erdgebunden bleiben und tief leiden. Die Menschheit steht an einem Scheideweg.

Paperback | 356 Seiten | Best.-Nr. FBU-259 | € 28,00 | Info & Bestellung

 


Liegt unser Gesundheitssystem in den Händen von globalen Straßenräubern? Wir erwarten quasi täglich die Lieferung des druckfrischen neuen Buches von Robert F. Kennedy Jr. über das wahre Gesicht des Dr. Fauci. Es offenbart einige der Hintermänner und ihre Vorgehensweise bei dem bisher größten Wissenschaftsbetrug der Menschheitsgeschichte. Auf dieses Buch warten schon viele, darum am besten sofort vorbestellen!

Gebunden | 864 Seiten | Best.-Nr. FBU-258 | € 29,99

Weitere Infos und Bestellung

  [06] Aktuelle impf-report-Ausgabe



  [07] impf-report:
Drei Corona-Doppelausgaben zum Sonderpreis




Weitere Infos und Bestellung [08] Rubriken
Kontoverbindung für Ihre Unterstützung unseres NewslettersUnsere Aufklärungsarbeit finanzieren wir vor allem über die Abonnenten unserer Zeitschrift impf-report und unseren Webshop. Wenn Ihnen unser kostenloser Newsletter gefällt, freuen wir uns ebenfalls über eine kleine finanzielle Anerkennung: Inhaber: Hans Tolzin, Volksbank Herrenberg,
IBAN: DE60 6039 1310 0379 5000 00, BIC: GENODES1VBH, Stichwort: „Newsletter“. Oder über Paypal an hans@tolzin.comWo finde ich den nächsten impfkritischen Elternstammtisch?
Viele junge Eltern stellen fest, dass das allgemeine Impf-Mobbing beständig zuzunehmen scheint. Wer nicht einfach dem Druck des Umfeldes nachgeben, sondern eine eigenverantwortliche und ausgewogene Impfentscheidung für die eigenen Kinder treffen will, sieht sich sehr schnell ausgegrenzt. Was liegt also näher, als sich mit Gleichgesinnten, das heißt, mit anderen Eltern, die in der gleichen Situation sind, in einer lockeren Atmosphäre auszutauschen? Etwa 260 ehrenamtlich geführte Elternstammtische in ganz Deutschland warten auf Ihre Kontaktaufnahme.
Liste der impfkritischen Elternstammtische in DeutschlandMeine Telegram-Kanäle – und mehr – „Der Milchwirt spricht
– „Nur positive Nachrichten!
– „Impfschaden Coronaimpfstoffe
„Lach doch mal mit Hans“
 – Youtube
www.tolzin-verlag.com
www.tolzin.de
www.impfkritik.de
www.impf-report.de
www.agbug.de
www.dagia.org
Dieser Newsletter ist ein kostenloser Service des freien Journalisten Hans U. P. Tolzin, Widdersteinstr. 8, D-71083 Herrenberg, redaktion@impf-report.de, Fon 07032/784 849-1, Fax -2. Alle Informationen sind nach dem besten Wissen und Gewissen zusammengestellt. Bitte beachten Sie, dass ich dennoch keine Verantwortung für gesundheitliche Entscheidungen übernehmen kann, die sich auf diesen Newsletter und die verlinkten Seiten berufen. Bitte prüfen Sie vor jeder gesundheitlichen Entscheidung sorgfältig, welche Informationen Relevanz für Sie besitzen und beraten Sie sich mit dem Arzt oder Heilpraktiker Ihres Vertrauens.

Ein Kommentar zu „[Tolzin] Wie kann ich dem Masernimpfzwang entkommen? — impfentscheidung

  1. Ich lese das häufig, dass die Masern-Krankheit eine Laune der Nur sein soll. Der Schöpfer hat uns keine Krankheiten einprogrammiert, Sie sind lediglich das Resultat einer nicht artgerechten Lebensführung. In diesem Fall der Mutter, die das Kind 9 Monate in sich ernährt und anschliessend mit „verseuchter“ Milch weiter ernährt.
    Kinder, die in unversehrter Natur heranwachsen konnten, wie die früheren Hunza-Kinder und auch ohne Kaiserschnitt die Welt erblicken durften, hatten keine Kinderkrankheiten. Da die „moderne“ Zivilisation, schon seit vielen Generationen, ein krankhaftes Gebilde ist, ist es nicht verwunderlich, dass auch die Kinder schon krank geboren werden.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s