Christine Stark: „MUT und VERTRAUEN…!“ — esistallesda

Liebe Leserin, lieber Leser,
einen Wunder-schönen „Guten Abend!“ und „MUT und VERTRAUEN für uns alle!“
So soll ich es Ihnen gerade sagen.

 Schon vor drei Tagen war die Überschrift für den heutigen Beitrag klar:

„MUT und VERTRAUEN!“

Am besten bitte ich gleich wieder Erzengel GABRIEL, meine Worte zu führen.

Denn so ganz genau weiß ich noch nicht, worauf der heutige Text hinauslaufen wird. Ich weiß nur, dass es mit diesen beide KRAFT-Worten zu tun hat.

 MUT und VERTRAUEN sind Brüder!“,

habe ich mir neulich gleich noch notiert.

Wo kein MUT ist, ist es auch mit dem VERTRAUEN nicht weit her. Und ohne VERTRAUEN ist aller MUT nichts wert.“, heißt es gerade

Genau diese beiden Eigenschaften brauchen wir in dieser Zeit mehr als alles andere. Und die LIEBE! Kann es sein, dass LIEBE die Mutter dieser beiden Seelen-Geschwister ist?

Seltsam, was mir da heute Abend eingegeben wird. Zumal ich überhaupt nicht die Absicht hatte, Ihnen heute noch zu schreiben, so kurz vor „Feierabend!“

Aber, was soll´s? Wenn die „Obere Leitstelle“ ruft und die Himmlische Redaktion anklopft, bin ich die Letzte, die den Ruf überhört.

Bereits vor drei Tagen meldete sich eine liebe LICHT Bringerin bei mir. Mein Beitrag für die Kinder und die Weiße BRÜCKE hatten sie aufhorchen lassen. Aber lesen Sie selbst…

 Andrea schreibt:

Guten Morgen Christine,
an den Beitrag kann ich mich noch gut erinnern. Auch an die Vision, die ich bekommen habe und die ich Dir mitgeteilt habe.


Ich sehe eine schöne weiße Holzbrücke, die in einem Bogen verläuft.
Auf ihr sehe ich Kinder in weißen Kleidchen, die als Begleitung aus dem Jenseits dienen und Kinder an der Hand führen. Sehr berührend.

P.S.: Habe heute an die Haselmaus aus dem Reinhardswald gedacht:
 Vor unserer Lokalzeitung hielt eine ältere Frau ein Plakat in den Händen:
„Wann schreibt ihr endlich die Wahrheit“


Mit ihr kam ich ins Gespräch und sie fing u.a. mit dem Thema „Windräder“ und dem Reinhardswald an.  Da brachte ich die Haselmaus ins Spiel :-))

Es tut sich schon etwas mehr als sonst im Außen.
Liebe Grüße
Andrea

Halleluja auch an die Haselmaus!

Es war deutlich zu spüren, dass Andrea geschubst worden war, sich bei mir zu melden. Ganz offensichtlich wollte meine Himmlische Redaktion, dass auch diese Mail an Sie weitergegeben werden soll.

Sie sind so lieb, unsere Himmlischen Helfer und unterstützen uns alle, wo es nur geht!

Hier meine Antwort:

Danke, liebe Andrea!
So eine schöne Vision! Wenn Du magst, übernehme ich Deine heutige Mail gerne
in meinen Blog.

Leider kann ich mich an Deine frühere Mail ebenso wenig erinnern,
wie an die Mail von Susanne mit der Weißen Brücke… aber Deine Brücke sehe ich
ganz deutlich.  Vielleicht gibt es ja einfach mehrere Weiße Brücken?

An die Maus vom Reinhardswald erinnere ich mich sehr wohl.
Scheint wichtig, dass manches wieder „aufgefrischt“ wird.

Die Menschen brauchen so dringend Bestätigung, die ihr VERTRAUEN nährt.
Also, – wenn Du einverstanden bist…

Mit herzlichen Grüßen,
Christine


Gleichzeitig mit der Zustimmung, ihre Mail hier im Blog weiterzugeben, erreichte mich eine Anmerkung.

Andrea schrieb:

Die Dame mit dem Plakat sprach natürlich auch von der I… und der Übersterblichkeit, den vielen Irrungen und Wirrungen.

Ich fragte sie, wie sich die Passanten verhalten würden.
Sie meinte, dass aus dem Auto heraus manche den Daumen hoch zeigten.
Die Angestellten der Lokalzeitung haben sie belächelt und abgewunken.

Was sonst.… in der gleichgeschalteten Medienwelt.
L.G.
Andrea

Und weil aller guten Dinge DREI sind, hier noch die dritte Mail in Folge, diesmal von gestern:

Andrea schreibt:


Guten Morgen liebe Christine,

mir ist die letzten Tage wieder verstärkt bewusst geworden, wie unterschiedlich wir vom Goldenen Lichtnetz beauftragt sind.

Bereits im vergangenen Jahr habe ich Dir geschrieben, dass ich für die alten Menschen „zuständig“ bin. Bei meiner beruflichen Tätigkeit in Kliniken und Pflegeheimen wurde ich auf zum Teil haarsträubende Zustände aufmerksam gemacht.

Das hat sich in der „Pandemie“ verstärkt und zwar so massiv, da es keine Kontrollinstanzen mehr gab – da man ja den Heimen fernblieb.
Wo kein Kläger…!

Auch wenn Dein Augenmerk eher den Kindern gilt und auch von Deiner Himmlischen Redaktion so gewollt ist, bin ich bei den alten Menschen, gerade auf geistiger Ebene tätig und und und….

Das wollte mal gesagt werden 🙂
So ist es.

Einen schönen Adventssonntag
Andrea

Soweit die „aktuellen Meldungen“ aus dem Goldenen LICHT Netz! DANKE, liebe Andrea!

Sie sehen, wo überall Bedarf besteht, sich „einzumischen“, zu segnen und um Bereinigung der bestehenden Verhältnisse zu bitten!

Ein Mann, der in diesen Tagen weltweit geehrt wird, hat sich vor langer Zeit auch immer und überall „eingemischt“ und zum SEGEN der Kinder und der Alten gewirkt! Ob Sie wohl wissen, wen ich meine?

Es ist der Heilige Nikolaus von Myra, dessen Geschichten und gute Taten ich in diesen Tagen in einem meiner absoluten Lieblingsbücher wieder gelesen habe.

So ein schönes Buch und so weise, wundervoll erzählte Geschichten! Leider gibt es auch dieses weise Buch nur noch gebraucht zu kaufen, es lohnt sich aber!

Der Autor, Willi Fährmann, ist ein ehemaliger „Kollege“ von mir, ein ehemaliger Lehrer und Schulrat. Und ein begnadeter Schriftsteller!

Nein, persönlich gekannt habe ich ihn nicht. Aber ich achte ihn sehr für seine kraftvolle Sprache und den MUT und das VERTRAUEN in das Leben, die sie vermitteln!

Hatten seine Schüler aber Glück, solch einen liebevollen „Lebenshelfer“ zur Seite zu haben!

Wie auch immer -, an seinen Geschichten rund um den Nikolaus-Abend habe ich wieder erkannt, welch WUNDER-voller Mann dieser Heilige war. Er trägt diesen Ehrentitel gewiss zu Recht!

Nehmen wir uns ein Beispiel an ihm und lassen wir uns von unserer Inneren Stimme führen, wenn es gilt, sich „einzumischen“, – oder einfach nur den Mund aufzumachen und zu sagen, was gerade gesagt werden will!

Neulich habe ich es tatsächlich in das große Einkaufszentrum hier in der Nähe geschafft! Und genau das ist passiert: In dem einen Geschäft habe ich der Verkäuferin erzählt, dass ich die neue Handtasche mit Hilfe meiner Engel entdeckt habe.

Ich hab mich so gefreut, bei ihr doch noch ein schönes Exemplar zu finden, dass diese Worte einfach herausgeblubbert sind! War einfach so!

Kurz vorher war ich in der Wäscheabteilung des Kaufhauses unterwegs. Die liebe alte Verkäuferin und ich kamen ins Gespräch – über INDIGO Kinder!!! Man glaubt es nicht!

Ich erklärte ihr, dass eine Therapeutin in Amerika in den Siebziger Jahren sehr erstaunt war, bei den Kindern, die mit denen sie arbeitete, eine Farbe in der Aura zu entdecken, die sie noch nie zuvor bei Menschen gesehen hatte: Das königliche INDIGO Blau!

Mehr dazu im untersten Abschnitt bei Elternberatung (christine-stark.de)!

Was bin ich froh, dass es diese „Kinder“ gibt! Inzwischen sind auch sie zwischen vierzig und fünfzig Jahre alt. Damals hatten es ihre Eltern und Lehrer nicht leicht mit ihnen, weil sie nicht bereit waren, sich Vorschriften machen zu lassen! Was für ein SEGEN, dass es sie gibt!

„Ich interessiere mich sehr für solche Sachen!“, war die Antwort der lieben Verkäuferin.
„Das habe ich gemerkt!“, antwortete ich. „Sonst hätte ich wohl auch nicht davon erzählt.“

Eigentlich war es ein „ganz normaler“ Einkaufsbummel – und doch so viel mehr! Wir werden geführt und sind immer im Dienst, – wenn wir uns führen lassen.

Lassen wir unser LICHT leuchten und strahlen wir wie die SONNE! Mit MUT und VERTRAUEN!

Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark

5. Dezember 2022

PS: „BRÜCKEN aus LICHT und LIEBE…!“

PPS: Willi Fährmann, UND LEUCHET WIE DIE SONNE, Geschichten für jeden Tag vom Martinsabend bis Dreikönige, Echter Verlag

PPPS: DANKE an alle, die diesen Text freundlicher Weise vollständig und unverändert auf ihren Blog übernehmen! Bitte immer mit Hinweis auf meine Webseite Home (christine-stark.de) und dem folgenden Hinweis:

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen!

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s