EXPLOSIVE ENTHÜLLUNG: Privater Auftragnehmer der EZB warnt vor geplanten Massenenteignungen in der EU — legitim

Greg Reese, ein Editor und Produzent von Infowars, veröffentlichte am 21. Januar 2023 eine brisante Kurzreportage, die aufzeigt, wie der IWF und die grossen Banken planen, unsere Bankkonten auf legale Art und Weise zu plündern. Während diverse Systembanken in der letzten Finanzkrise mittels Bail-out-Verfahren gerettet wurden, haben die Gesetzgeber in Hinsicht auf die nächste Finanzkrise praktisch weltweit das sogenannte Bail-in-Gesetz erlassen. (Bail-out bedeutet, dass öffentliche Gelder verwendet werden, um bspw. eine systemrelevante Bank zu retten und Bail-in bedeutet, dass die Banken im Notfall direkt auf Kundengelder zugreifen dürfen.) Dieses unsägliche Gesetz gibt es übrigens auch in der Schweiz: „ Im Rahmen eines Sanierungsverfahrens kann eine Bank mittels eines Bail-ins wieder rekapitalisiert werden. Die Gläubiger der Bank sollen mit dieser Massnahme nicht schlechter gestellt sein, als sie es bei einer sofortigen Konkurseröffnung wären.“ (Vgl. finma.ch) Anmerkung: Die Formulierung der FINMA klingt verblüffend harmlos. Wenn man jedoch bedenkt, wie schlecht die meisten Banken kapitalisiert sind, kann man relativ einfach ausrechnen, wie viel man bei einer sofortigen Konkurseröffnung noch bekommen würde; praktisch nichts. Weiter zeigt Reese in seinem Video verstörende Aufzeichnungen von unzähligen Kunden der Bank of America, die allesamt darüber berichten, wie ihre Konten – mir nichts, dir nichts – geplündert wurden und, wie sie beim Kundendienst auf gnadenlos taube Ohren stiessen, als sie sich über die entwendeten Gelder erkundigen wollten. Anmerkung: Das Finanzsystem hängt bekanntlich am seidenen Faden und sollte dieser reissen, könnten solche Szenen sehr bald weltweit an der Tagesordnung sein. Legitim hat die brisante Kurzreportage von Greg Reese übersetzt: Bild anklicken, um das Video auf Legitim.ch zu öffnen
Wenige Tage nach der Veröffentlichung dieser Reportage wurde Reese tatsächlich von einem privaten Auftragnehmer der EZB kontaktiert, der aus Sicherheitsgründen anonym bleiben wollte, ihm aber aufgrund seines Aufgabenbereichs folgendes mitteilen konnte: 1. Er habe Beweise, dass sich die EZB auf einen Systemzusammenbruch vorbereite.
2. Er habe Beweise, dass die EZB plane, den Kollaps mittels Bail-in-Verfahren zu verhindern. Die brisanten Details erklärt Greg Reese in diesem kurzen Video (mit deutschen Untertiteln): Bild anklicken, um das Video auf Legitim.ch zu öffnen
Schlussbemerkung: Wenn man den Aussagen des anonymen Whistleblowers glaubt, könnte es durchaus sein, dass der befürchtete Finanzkollaps verhindert werden kann. Der Preis, den wir für die Rettung bezahlen sollen, würde jedoch eine beispiellose Massenenteignung umfassen und während die Eingeweihten ihre Taler rechtzeitig ins Trockene bringen werden, wird wohl einmal mehr die ahnungslose Bevölkerung in den sauren Apfel beissen müssen. Der Staat wird die drastischen Rettungsmassnahmen wohl ähnlich rechtfertigen, wie das skandalöse Versagen während der inszenierten Corona-Pandemie: Aufgrund der aussergewöhnlichen Notlage hatten wir leider keine andere Wahl und bla bla bla … Wer jedoch gut informiert ist und entsprechend handelt, ist definitiv im Vorteil und hat gute Chancen, den geplanten Massenenteignungen zu entkommen. (Wer sich seriös und vor allem alternativ über die experimentellen mRNA-Spritzen informiert hat, konnte schliesslich auch dem geplanten Impf-Massenmord entkommen.) Aus historischer Sicht gehört der Erwerb von Edelmetallen seit Jahrtausenden zu den sichersten Strategien, um Finanzkrisen unbeschadet zu überstehen. > Wenn dich das Thema „Edelmetalle & Krisenvorsorge“ interessiert, möchten wir dich herzlich zu einem Webinar mit der Auvesta Edelmetalle AG einladen. Die Auvesta Edelmetalle AG gehört laut dem Handelsblatt und anderen Fachzeitschriften zu den führenden Edelmetallhändlern. In dem Webinar werden wir lernen, wie man sich seriös auf Krisenzeiten vorbereitet und wie man seinen Edelmetallsparplan optimal einrichtet. Weiter haben wir reichlich Zeit eingeplant, damit wir all deine Fragen besprechen können. > Das Webinar findet am nächsten Mittwoch, dem 15. Februar, um 19.00 Uhr statt. > Verwende diesen Zoom-Link, um am Mittwoch um 19.00 Uhr teilzunehmen.
WICHTIG: Speichere den Link (https://us06web.zoom.us/j/84092816211) mit der rechten Maustaste ab, damit du ihn am Mittwoch nicht suchen musst. > Vorbereitung: Melde dich unverbindlich mit diesem Partner-Link bei der Auvesta Edelmetalle AG an und notiere dir alle Verständnisfragen; sofern du welche hast. Mit der Sponsor-ID (94727-5) kannst dir übrigens auch kostenlos die Gold-App im Google Play Store oder im Appstore herunterladen, damit du dein Edelmetall-Depot jederzeit von deinem Handy aus verwalten kannst. ***
Telegram zensiert nicht! Wenn du diese Information wichtig findest, kannst du Legitim auf Telegram kostenlos abonnieren:
hier anmelden (Telegram herunterladen)   ©2023 LEGITIM | NEWSLETTER
Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s