Archiv der Kategorie: GLÜCK

Hoffnung für unser Katzenasyl!Futtertransport nach Bulgarien! Medien

http://www.respekTiere.at


Hoffnung für unser Katzenasyl!Futtertransport nach Bulgarien! Medien

Die gute Nachricht kommt zuerst – sie erinnern sich bestimmt, in ‚unserem‘ Katzenheim in der Slowkei spitzte sich die Situation in den letzten Wochen wieder einmal dramatisch zu! Die Herberge stand zuletzt kurz vor dem völligen Aus, und nur durch eine Umstrukturierung des leitenden Vereines AOZ und einer Bestätigung unsererseits an die hohe Politik unsererseits, dass wir auch in Zukunft mit aller Kraft unterstützen werden, ergab sich eine letzte Chance das Asyl zu retten. Die hochverehrte Abgeordnete Dipl. Ing. Arch. Elena Pätoprsta nahm sich schließlich der Sache an und brachte sie unter dieser neuen Konstillation einmal mehr in das Parlament – und siehe da, der erste Schritt ist ein erfolgreicher gewesen, die übrigen Abgeordneten haben der Resolution zugestimmt!!!! Jetzt muss nur noch der Bürgermeister von Bratislava unterschreiben, dann könnten wir endgültig durchatmen. Aber das wird noch ein schwerer Weg, hat sich doch gerade dieser zuletzt gegen eine Weiterführung der Katzenherberge ausgesprochen… Wir werden – wir MÜSSEN – auch diese Hürde nehmen! Mehr Infos dazu gibt es in Kürze!
 

Foto: wir durften im letzten Jahr im Parlament selbst vorsprechen, was aus heutiger Sicht besonders wichtig war!

,

Wir möchten uns bei Ihnen wieder einmal herzlichst bedanken – nur durch Ihre andauernde Hilfe ist es uns überhaupt erst möglich zu helfen! Heute zum Beispiel konnten wir dieser Tage einen weiteren Hundefuttertransport nach Sofia senden, wo die Nahrungsmittel nach vielen Wochen der Tiefsttemperaturen dringenst gebraucht werden! Mehr als 500 kg der lebensrettenden Naturalien luden wir in den Klein-Lkw, und stellten somit die Versorgung für viele Straßenhunde sicher!
Schon nähern sich die nächsten Aufgaben mit Riesenschritten, allen voran das große Kastrationsprojekt in Temeswar ab dem 3. April! Dorthin sollten wir dann auch wieder hunderte Kilos an Hundefutter mitbringen; all das kann nur funktionieren, weil Sie immer zur Stelle sind… einfach großartig!
   
Fotos: Tom und Alexander beim Verladen der Güter!
Am Wochenende findet die ‚Hohe-Jagd‘ in Salzburg statt, ihreszeichens eine der größten Messen für Jagd und Angeln in Europa! Wir werden selbstverständlich wieder vor dem Halleneingang zu finden sein, und zwar am Donnerstag, 16.02., von 10-17 Uhr, am Freitag 09-17 Uhr und am Sonntag von 11-17 Uhr! Wahrscheinlich wird es auch am Samstag eine Kundgebung geben, aber das ist noch nicht ganz sicher – nähere Infos bekommt Ihr natürlich unter info@respektiere.at! Am Donnerstag wird der Verein gegen Tierfabriken (www.vgt.at) ebenfalls mit vor Ort sein!
Sozusagen als Auftakt zur Demowoche bat der ORF Salzburg zu einem Interview bezüglich der Thematik. Das staatliche österreichische Fernsehen und der ORF-Radio-Sender werden sich dieser Woche eingehender mit der Jagd befassen. Die Fragestellung heute richtete den Fokus auf die erbärmlichen Auslandsjagden. Zu Hören werden Teile des Interviews in den Morgennachrichten am Donnerstag, dem Tag des Messebeginns sein, und zwar im Radio Salzburg (http://salzburg.orf.at/radio/) salzburg.orf.at/radio/um 6.30, 7.30 und 8.30 Uhr!
 
Foto: Tom im Interview mit ORF-Redakteurin Ulli Wolf

 
Die ehrwürdigen ‚Niederösterreichischen Nachrichten‘, NÖN‘, berichteten in ihrer Ausgabe diese Woche einmal mehr von den letzten Einsätzen im rumänischen Temeswar. Wir freuen uns natürlich riesig über solche Artikel, stellen sie doch sicher, dass viele, viele Menschen von den Bemühungen erfahren und auf diese Art und Weise dann direkt mithelfen können! Denn nur durch die Unterstützung von freiwilligen HelferInnen und jeder Menge an Sachspenden können derartige Projekte letztendlich überhaupt erst durchgeführt werden!
Wir möchten den Platz hier nützen um unseren allergrößten Dank auszusprechen, dafür, dass die Niederösterreichischen Nachrichten und ganz besonders Sie, liebe TierfreundInnen, immer da seid, wenn es darum geht, Tieren in Not zu helfen!

Wenn Sie ein paar Minuten Ihrer Zeit erübrigen können, bitte schreiben Sie der Redaktion! Je mehr Reaktionen auf solche Berichte kommen, desto mehr werden die ZeitungsmacherInnen auch in Zukunft über Tierschutzthematiken berichten!
Redakteur Thomas Werth,
t.werth@noen.at
redaktion.krems@noen.at

 
 
Achtung, Achtung! In den kommenden Wochen erwartet uns eine Vielzahl von schweren Aufgaben!
Vom 16. bis zum 19.02. findet wieder die ‚Hohe Jagd‘ in Salzburg, eine der größten Fachmessen zur Jagd und Fischerei, statt! Natürlich werden wir so oft als möglich vor Ort sein – fix am Donnnerstag (mit dem VGT) 10-17 Uhr, Freitags 10 bis 17 Uhr, Sonntags, 11 bis 17 Uhr!

Sa., So., 25. und 26. Februar, findet der ‚Animal Liberation Workshop‘ in Linz statt – wir werden am Samstag einen Vortrag über die Arbeit von RespekTiere halten!
Sonntag, 26.02., Metzgersprung bei der Franziskanerkirche vor dem Dom in Salzburg! RespekTiere ist natürlich wie jedes Jahr vor Ort, Beginn der spektakulären Demo 9 Uhr!

Anfang März: 7. RespekTiere-Anti-Schlachthoftage sei dabei!!!!

Vorschau auf April: Großer Kastrationseinsatz in Temeswar: 03.-10. April! 13.-19.April: Zirkus Krone mit allen seinen Wildtieren in Ainring/Bayern (nur wenige Kilometer von der österr. Grenze entfernt)! 15. April: 11. RespekTiere-Kreuzzug für Tierrechte! 29. und 30. April: Großer RespekTiere-Flohmarkt!

Sie möchten keine weiteren Newsletter von uns erhalten? Dann melden Sie sich bitte hier ab: Newsletter abmelden

Das Generationen-Manifest – Da sind wir wieder!

 

Banner

Liebe Mitstreiter,
lange haben wir nichts mehr von uns hören lassen.
Das hatte einen Grund: Burn-Out.

Als wir vor 4 Jahren das Generationenmanifest verfassten, haben wir alle 7 Monate lang ehrenamtlich Tag und Nacht gearbeitet und uns dabei ziemlich verausgabt.
Und das haben viele unserer Unterstützer ebenfalls erlebt. Ihre Hilfe hat uns sehr viel Kraft gegeben.
Irgendwann ging uns trotzdem die Luft aus und wir mussten lernen, dass es zwar ehrenhaft ist, sich für ein so wichtiges Thema aufzuopfern, aber dass wir uns für nachhaltigen Erfolg anders aufstellen müssen. In der Zeit danach wurden wir immer wieder gefragt, wie es weitergeht. Und uns ermutigt, diese Arbeit fortzusetzen.
Manche Anfragen haben wir beantwortet, andere aber nicht, weil es einfach nicht zu schaffen war. Dafür bitten wir um Entschuldigung und Nachsicht.

Seit dem Brexit und dann seit der Wahl in den USA hat der Druck auf uns stark zugenommen, und das im positivsten Sinne. Es war schön zu merken, dass wir mit unserer Sorge um unsere Kinder und Enkel nicht allein sind und dass Ihr diese Arbeit wichtig findet.

So haben wir im Herbst die Arbeit wieder aufgenommen und sind gerade dabei das GenerationenInstitut zu gründen. Wir stehen in den Startlöchern, es fehlt nur eins: Geld.
Wir haben positive Rückmeldungen von Stiftungen bekommen, die uns unter die Arme greifen wollen, aber das reicht noch nicht. Deshalb sind wir auf Spenden angewiesen. Und da kommt Ihr ins Spiel!

Wenn Ihr aktuell ebenso besorgt auf die Nachrichten seht, wie wir und Euch Sorgen macht, dass die Zukunft unserer Kinder in Gefahr ist. Wenn Ihr daran mitarbeiten wollt, dass wir politische Entscheider erreichen und ihre politischen Entscheidungen zugunsten der nächsten Generationen getroffen werden, dann meldet Euch.
Alles hilft: Geld, mitarbeitende Hände und das Einfädeln von Kontakten.

Wir glauben, dass unsere Arbeit (leider) wichtiger, als je zuvor ist. Lieber wäre es uns, wenn das nicht so wäre und die Politik bei Ihren Entscheidungen die Folgen für unsere Kinder und alle Kinder berücksichtigen würde. Weil die Generation von morgen nur einen Bruchteil der Wählerstimmen besitzt, werden ihre Interessen zu wenig berücksichtigt. Sie haben keine Stimme, aber sie haben uns.

Die Meisten von uns gehören zur „goldenen Generation“. Einer Generation, die alles hatte: unglaublichen Wohlstand, keine Kriege und denkbar gute Möglichkeiten unser Leben nach unseren Möglichkeiten zu gestalten.

Erschreckend, was wir aus dieser historischen Chance gemacht haben. Wir haben viel verbockt, aber wir verfügen über die Mittel vieles wieder gut zu machen und ein Netzwerk aus allen Bereichen der Gesellschaft aufzubauen: um aufzuklären, anzupacken und die Zukunft unserer Kinder und unseres Planeten zu sichern.
Uns ist das Verpflichtung!

Die Gründung des Generationen Instituts mit Hilfe der re.start foundation läuft. Der Aufbau einer solchen Organisation erfordert Engagement, Manpower und einen direkten Dialog mit Entscheidungsträgern aus Wirtschaft , Gesellschaft und Politik.

Wir haben in der Vergangenheit sehr viel gelernt und ein großes Netzwerk aufgebaut. Mit Eurer Hilfe werden wir es nützen, ausbauen und schon in den kommenden Bundestagswahlkampf eingreifen.
Wir dürfen es nicht so weit kommen lassen, wie wir es in Großbritannien und den USA erlebt haben. Wir werden den Radikalen aller Richtungen eine Stimme der Vernunft entgegensetzen.
Eine gesunde Demokratie ist für die Zukunft unserer Kinder nämlich ebenso wichtig, wie solide finanzierte Sozialsysteme und Strategien zur Eindämmung des Klimawandels,um nur einige unserer Themen zu nennen.

Seid Ihr dabei?

Dann freuen wir uns über Rückmeldungen und Spenden. Antworten werden etwas dauern, weil wir landunter sind, aber wenn genug Geld zusammenkommt, dann können wir anfangen, Mitarbeiter und Praktikanten zusammenzutrommeln und loszulegen.
Und dann wird alles wieder sehr schnell gehen.

Mehr als 105.000 Unterzeichner hat das Generationenmanifest bis heute. Jetzt wollen wir doch mal sehen, wieviel Kraft wir aus diesem Stamm an tollen Menschen und vielen neuen, besorgten Mitstreitern entwickeln können.

Wir wären Euch dankbar, wenn Ihr unser Anliegen und dieses Mail möglichst breit streut. Je mehr Menschen davon erfahren, desto besser. In den nächsten Wochen setzen wir die Website neu auf und werden Euch über unsere nächsten Schritte auf dem Laufenden halten.
Wir haben sehr viel vor, lasst Euch überraschen!

So, und jetzt hätte ich beinahe das Wichtigste vergessen: Das Spendenkonto 😉

Spenden bitte an die re.start foundation (die gerade in die Generationenstiftung umgewandelt wird, das Geld fließt uns also direkt und ohne Abzüge zu).

Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE33700205005020035000
BIC: BFSWDE33MUE

Euch allen ein wunderschönes Wochenende

 

Claudia

Unterdrückte Individualität – die Ursache aller menschlichen Probleme

http://quer-denken.tv/unterdrueckte-individualitaet-die-ursache-aller-menschlichen-probleme/

 

04. Februar 2017  Ulrich Mohr im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt über die Tatsache, daß nicht Geld sondern die Steuerung der menschlichen Vorstellungskraft der Schlüssel zur Macht ist. Das Thema ist düster. Doch für den Aufbruch in ein individuelles, kraftvolles und erfüllendes Leben muß man sich erstmal seiner tatsächlichen Lage bewußt werden. Dazu dient dieses Gespräch. Mit der Angewandten Simplonik, die Ulrich Mohr vor vielen Jahren begründet hat, kann man anschließend klar, orientiert und bereits zuhause die ersten wirkungsvollen Schritte tun.

ALLES LESEN …

gegen den Strom

Unfassbar – ein Hund schwerst misshandelt – und das RepekTiere-Team in Mauretanien stellt sich der Gewalt entgegen!

http://www.respekTiere.at


Unfassbar – ein Hund schwerst misshandelt – und das RepekTiere-Team in Mauretanien stellt sich der Gewalt entgegen!

Wie ungeheuer wichtig der RespekTiere-Einsatz in Mauretanien ist, wir dürfen nicht müde werden dies zu betonen…. Nicht ‚nur‘ für die Esel, inzwischen geht es bei unserer Arbeit längst um Tierschutz als Allgemeingut, und eine unserer allerwichtigsten Aufgaben ist es, den Tierschutzgedanken an die jungen Menschen weiterzugeben. Deshalb sind wir ständig bemüht, besonders die Kinder und Jugendliche für die Anliegen der Tiere zu begeistern.
 Foto: Hufschmied Zappa zeigt Kindern das kleine RespekTiere-Bilderbuch, welches Anleitungen gibt, wie Esel zu behandeln sind!
Inzwischen weitet sich die direkte Hilfe immer mehr auf die unzähligen Straßenhunde Nouakchotts aus. Wie oft schon ist unser Team ausgerückt, um verletzte Hunde zu bergen und zu versorgen. Das Schicksal deren ist ein vorhersehbares, es erwartet sie ab der Geburt meist ein Leben in Agonie, beendet entweder durch Verhungern oder durch einen gewaltsamen Tod – sie haben der ausufernden Gewalt, auch von staatlicher Seite gipfelnd in immer wiederkehrende Tötungskampagnen, nichts entgegenzusetzen.
 
   
Fotos: Reihe 1: staatliche Tötungsaktion – an Grausamkeit kaum zu überbieten… Reihe 2 und 3: immer wieder finden sich schwer verletzte Hunde, welche wir behandeln; rechts unten mussten wir unter ‚Feldbedingungen‘ und ohne ausreichend Licht eine Amputation an einem Hundewelpen durchführen – alles ging gut! 🙂

Aus all diesen Gründen finden sich viel zu oft schrecklich verletzte Tiere am Straßenrand. Nicht immer können wir helfen, aber wenn es uns möglich ist, reagieren wir blitzschnell – so auch diese Woche!
Dr. Dieng erhielt einen Anruf; ein besorgter Familienvater meinte, der Haushund wäre entsetzlich gequält worden, wahrscheinlich von einer Gruppe Jugendlicher. Als die Ärzte den Tatort erreichten, glaubten sie ihren Augen nicht zu trauen – tatsächlich hatten menschliche Bestien den Armen übelst zugerichtet, mit Schnitt- und Brandverletzungen überall im Gesicht. Wie Menschen zu so etwas fähig sind, wir werden es nie begreifen! Egal ob nun in Mauretanien, generell in Afrika, in Asien, den Amerikas oder auch im ach so modernen Europa – mitten unter uns – überall in der Welt leben Menschen, welche diese Bezeichnung in keinster Weise verdienen; aber andererseits, im selben Maße gibt es dann auch überall solche, die nicht wegsehen und anpacken, ein Bollwerk der Liebe bilden!
Dr. Dieng und sein Assistent Moussa, unsere Mitarbeiter, sie gehören zu diesen; wie stolz wir darauf sind! So taten die beiden Veterinäre abermals ihr Bestes, verarzteten den Armen, operierten sein entstelltes Gesicht, verabreichten die notwendigen Medikamente – und sie werden selbstverständlich jeden Tag wiederkommen, um nach seinem Zustand zu sehen. Wie schlimm dass alles ist, wer mag es begreifen – aber nun stellen Sie sich bitte vor, unser Team wäre nicht vor Ort! Es gäbe keine Hilfe, keine Schmerzlinderung, keine Hoffnung, für all die hunderten und aberhunderten Patienten, welche wir im Laufe der nunmehr 12 Jahre seit Beginn unserer Initiative an vorderster Front verarzten konnten!
Deshalb, wie schrecklich die Geschehnisse auch immer überall anders sind, Mauretanien ist wohl einer allerwichtigsten Orte des Wirkens für RespekTiere. Überall sonst gibt es zumindest die besagte Hoffnung, dort ist sie versunken im Wüstensand, und niemand außer RespekTiere versucht sie mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln auszugraben…
Fotos: einfach nur unfassbare Wunden… Dr. Dieng und Moussa müssen all Ihre Kunst anwenden, um dem Armen eine Überlebenschance geben zu können! letztes Bild: der desifizierende und heilende Blauspray wird noch aufgebracht, dann wird der verletzte Hund in den Schatten gelegt – beten wir für seine Genesung!

Unsere Bemühungen in Nouakchott sind unsagbar wichtig – sie können und sie werden eine ganze zukünftige Generation verändern, davon sind wir felsenfest überzeugt. Wir haben dem Tierschutz, jener irgendwann abgestorbene Rebe, bereits neues Leben eingehaucht, und wir werden die zarte Pflanze zum Erblühen bringen… und wenn es das Letzte ist, was wir auf dieser Welt schaffen! Bitte helft uns dabei!!! Grundvoraussetzung ist eine gute Ausstattung unserer Ärzte mit medizinischen Werkzeugen, sowie mit wirklich guten Medikamenten. Weiters möchten wir das Team immer wieder auf Fortbildung schicken, damit die 4 ohne Wenn und Aber für die Zukunft gerüstet sind! Die Tiere brauchen uns – und wir brauchen Sie! Wir müssen uns deshalb ständig wiederholen – bitte, bitte, bitte helfen Sie uns helfen!!!!

Achtung! Wichtige Termine! Am kommenden Mittwoch, 14.02., findet in Wien eine vom Verein gegen Tierfabriken organisierte Kundgebung gegen die geplante Verschlechterung des Tierschutzgesetzes statt:
Das neue Tierschutzgesetz droht eine Katastrophe zu werden. Die Tierschutzministerin hat weder auf ihren Tierschutzrat, noch auf die Volksanwaltschaft oder die Tierschutzorganisationen gehört.
Wir wollen daher am 14. Februar 2017 direkt vor ihrem Büro demonstrieren.
Stört Dich das große Schlupfloch, das das neue Gesetz für die Umgehung der Katzenkastration lässt? Dann komm hin, vielleicht mit Katzenmaske, und deponiere mit uns Deinen Protest.
Findest Du die Ausnahmeregelungen für die Daueranbindehaltung von Rindern unerträglich, oder das Aussetzen zahmer Fasane für die Jagd, oder die betäubungslose Ferkelkastration oder eine weitere Problematik in der langen Liste von Auslassungen in dem geplanten Tierschutzgesetz, dann sei dabei.
Das Staatsziel Tierschutz verpflichtet auch die Bundesregierung, die Tierschutzgesetzgebung zu verbessern, nicht verschlechtern. Wir brauchen eine durchgreifende Reform, das Bundestierschutzgesetz ist bereits 12 Jahre alt!
Wer sich nicht wehrt, hat schon verloren. Auch und gerade am Valentinstag, dürfen wir die Tiere nicht im Stich lassen!
Ort: Bundesministerium für Gesundheit und Frauen, Radetzkystraße 2, 1030 Wien
Termin: 14. Februar 2017
Uhrzeit: 10-12 Uhr

Ab Donnerstag, 15.02, bis einschließlich Sonntag, 19.02., findet die ‚Hohe Jagd‘ am Salzburger Messegelände statt! RespekTiere wird natürlich wie jedes Jahr mit einem entsprechenden Infostand vertreten sein! Sei dabei, alle Infos erfährst Du unter info@respektiere.at!
Am Samstag, 25.02, werden wir am Linzer ALW vertreten sein und dort einen Vortrag über RespekTiere halten dürfen!
Am Sonntag, 26.02.,findet in Salzburg wie jedes Jahr der ‚Metzgersprung‘ statt – und wie jedes Jahr werden auch wir wieder vor Ort sein!


Sie möchten keine weiteren Newsletter von uns erhalten? Dann melden Sie sich bitte hier ab: Newsletter abmelden

[Tolzin-Report] Wo sich die Zukunft unseres Planeten entscheidet

[Tolzin-Report] Wo sich die Zukunft unseres Planeten entscheidet

Das wahre Schlachtfeld um die Zukunft des Planeten

Von erwachenden Sklaven und ewigen Ketten

Die „Wahrheitsbewegung“ oder „Aufklärungsbewegung“ besteht aus Menschen, die das hinterfragen, was unsere Politiker und die Mainstream-Medien uns als Wahrheit verkaufen. Es sind Menschen, die am Mainstream zweifeln – und deshalb nicht zu verwechseln sind mit den Pseudo-„Skeptikern“, die am liebsten Kritiker bestehender Machtstrukturen auf unserem Planeten kritisieren und sich damit zum Instrument der Manipulation und Unterdrückung machen.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, diese Bewegung, ihre Strömungen und Motive zu differenzieren. Die Strömungen, auf die es mir in diesem Artikel ankommt, sind die „Wartenden“ und die „Macher“.

Die Macher, das sind diejenigen, die eine Vision für eine würdevollere Gesellschaft entwickelt haben und nun nach konkreten Wegen suchen, sie auch politisch umzusetzen. Relativ wenige sind in den etablierten Parteien zu finden, ziemlich viele bei der derzeit in den Bundestag drängenden AfD und in einem sehr hohen Maße in der – derzeit noch – kleinen Deutschen Mitte (DM).

Zum anderen gibt es die Wartenden. Das sind jene aufgeklärten Menschen, die die Hoffnung, irgend etwas aus eigener Kraft politisch erreichen zu können, aufgegeben haben. Ich empfinde es manchmal schon ein wenig als schizophren, wie manche Wortführer der Wahrheitsbewegung die Vision einer besseren Gesellschaft entwickeln und verbreiten – und gleichzeitig bremsen, was das Zeug hält, indem sie jede politische Aktivität grundsätzlich als sinn- und hoffnungslos erklären. Ja, sie leisten eine sehr wichtige Aufklärungsarbeit. Und ja, gleichzeitig bremsen sie.

Da gibt es z. B. eine grandiose Vision eines Andreas Popp in Gestalt eines „Plan B“ und gleichzeitig die Botschaft:

„Wenn Wahlen etwas ändern würden, wären sie verboten.“

Das ist ein Ausdruck von Hoffnungslosigkeit, dass diese Vision jemals ohne Intervention von irgendwelchen mystischen kosmischen Kräften Wirklichkeit werden könnte. Die „Lösung“ der Wartenden ist, dass wir uns „aktiv verweigern“ und im Bewusstsein der zahllosen Systemfehler nicht zur Wahl gehen, denn damit würden wir das System ja indirekt „legitimieren“.

Und hier manifestiert sich ein elementarer innerer Widerspruch. Denn in dem „Sich verweigern“ liegt meiner Ansicht nach in Wahrheit nichts „Aktives“, sondern Resignation, Angst vor dem Risiko, Hoffnungslosigkeit, Depression und Ohnmacht.

Andreas Popp steht da natürlich nicht alleine, „Mr. Dax“ Dirk Müller gibt ähnliche Töne von sich oder auch Dagmar Neubronner (kürzlich in einem Interview mit Christoph Hörstel), die seit Jahrzehnten für die Freiheit kämpft, ihre Kinder selbst zu unterrichten.

Tun uns diese Aufklärer wirklich einen Gefallen, wenn sie uns mit einem Plan B oder C einen Floh ins Ohr setzen und gleichzeitig vermitteln, dass dies wohl nie Realität werden kann? Wäre es nicht barmherziger von diesen Aufklärern, alles so zu lassen, wie es ist?

Denn wenn ich einem Sklaven seine Ketten bewusst mache und ihm gleichzeitig verkünde, dass er sie niemals loswerden wird, so hat das etwas Grausames an sich.

Die Macht der Wenigen und die Ohnmacht der Vielen

Aber beruht die angebliche Macht der Wenigen nicht vielmehr auf einer Illusion? Denn würden sich die Vielen ihrer eigenen Macht bewusst werden und zusammentun, wäre es sehr schnell mit der Macht der Wenigen zu Ende.

Es reicht sogar schon ein bestimmter Prozentsatz der Vielen, manche nennen sie „die kritische Masse“, die sich nicht mehr den Ohnmachtsillusionen hingibt, sondern sich statt dessen organisiert.

Nehmen wir mal an, es wären in Deutschland etwa zwei Millionen Menschen, die einigermaßen gut z. B. über die Fehler unseres Finanzsystems aufgeklärt sind. Das halte ich für durchaus realistisch. Wenn davon nur 5 % Mitglied z. B. bei der Deutschen Mitte (DM) werden, in deren Programm sämtliche wichtigen Anliegen der Aufklärung eingeflossen sind, dann wären das 100.000 Mitglieder.

Damit hätte die DM schon ein gewisses politisches Gewicht und müsste sich „nur“ noch darauf konzentrieren, auf Kurs zu bleiben und sich nicht von den Lobbyisten und Verführern vereinnahmen zu lassen.

Die restlichen 1,9 Millionen wären dann mit den verfügbaren Ressourcen insofern erreichbar, dass sie sich einmal mit Programm der DM und der Person von Christoph Hörstel auseinandersetzen. Die 5-Prozent-Hürde des Bundestages wäre mit diesem Potential ebenfalls zu schaffen.

Und schon hätten wir eine Fraktion im Bundestag, die alles Menschenmögliche und vom Grundgesetz Erlaubte tut, um einen echten Wandel herbeizuführen. Und das, was eine Fraktion im Bundestag bei entsprechender Entschlossenheit und Geschlossenheit tun kann, ist gar nicht so wenig.

In den USA ist es ähnlich. Wir wissen z. B., dass das US-Imperium schon seit vielen Jahren am seidenen Dollar-Faden hängt und im Grunde jederzeit zusammenbrechen kann. Das ist meiner Ansicht nach nur deshalb noch nicht geschehen, weil die Anzahl der Menschen, die sich aus der Ohnmacht gelöst und organisiert haben, noch nicht ganz ausreicht. Doch es kann jetzt jeden Moment soweit sein.

Die Macht der Wenigen basiert auf Kontrolle. Und die Kontrolle basiert im Wesentlichen auf Stimulierung unserer Urängste. Das Impfen ist eines der besten Beispiele dafür. Wenn wir uns jedoch unseren Ängsten stellen, sind wir nicht mehr über sie manipulierbar – und Schluss ist es mit der Kontrolle.

Der erste Schritt heraus aus der Angst und der Kontrolle ist die Vernetzung mit Gleichgesinnten, z. B. durch Besuch von impfkritischen Elternstammtischen, anderen alternativen Stammtischen oder den Stammtischen der DM.

Wobei, wie schon gesagt, es zwei Arten von Aufklärern gibt und wir gut daran tun, genau zu unterscheiden und das zu wählen, was uns gut tut und uns in unsere Kraft bringt – statt uns in Hoffnungslosigkeit versinken lässt.

Nach Deinem Glauben wird Dir geschehen

Ich bin zwar kein Christ, zumindest nicht im traditionellen Sinne, aber die Aussage von Jesus „Nach Deinem Glauben wird Dir geschehen“ hat es ganz schön in sich. Denn der Mensch als Schöpferwesen muss an die Verwirklichung seiner Ziele glauben, damit sie wahr werden können. Zumindest muss er ihre Verwirklichung als Möglichkeit in Erwägung ziehen.

Dabei spreche ich noch nicht einmal spirituelle Gesetzmäßigkeiten an, sondern rein psychologische: Denn nur, wenn wir an das Erreichen unseres Zieles glauben können, sind wir emotional in der Lage, die notwendigen Schritte zu tun, um diese Vision Wirklichkeit werden zu lassen.

Die Energie, die uns dabei antreibt, ist die Vorfreude, die von der Vision ausgeht. Glaube ich nicht an das Ziel, dann kann mich diese Vorfreude auch nicht antreiben. Dann spornen mich Hindernisse nicht an, sondern sie entmutigen mich.

Ob irgend jemand anderes an die Vision seiner Ziele glaubt, können wir nicht beeinflussen. Wir können jedoch beeinflussen, mit welchen Menschen wir uns umgeben. Mit denen, die uns ständig zu entmutigen suchen, oder denen, die an das gemeinsame Ziel glauben. Die Meßlatte für die Beurteilung ist denkbar einfach: Unser Gefühl. Wie fühle ich mich nach einer Begegnung mit Gleichgesinnten? Beschwingt oder niedergeschlagen?

Der wahre Krieg findet in uns statt

Natürlich sind die Konflikte in Afghanistan, in Syrien, in der Ukraine, in Jemen und vielen anderen Ländern für die betroffenen Menschen eine sehr schmerzhafte und oft genug tödliche Realität. Doch das wahre Schlachtfeld, auf dem es um die Zukunft der Menschheit und dieses Planeten geht, wird nicht dort ausgetragen, sondern im Menschen selbst.

Und das betrifft insbesondere uns Deutsche. Zweimal ist Deutschland in den letzten 100 Jahren wie ein Phönix aus der Asche wiederauferstanden. Das zeugt von einer bemerkenswerten Lebens- und Schaffenskraft. Wir sind außerdem, ob uns das nun gefällt oder nicht, durch unsere geographische Lage und durch unsere Wirtschaftsmacht die zentrale Achse Europas. Was in Deutschland geschieht, was in den Köpfen der Deutschen geschieht, hat zwangsläufig überdurchschnittlich starke Auswirkungen auf Europa und damit auf die ganze Welt.

Im Guten wie im Schlechten. Wenn die Deutschen sich weiter in ihrer Ohnmacht und ihrem Selbstmitleid suhlen, hat das natürlich Auswirkungen auf uns selbst – aber auch über Deutschland hinaus!  Wenn die Deutschen sich dagegen auf ihr hervorragendes Grundgesetz besinnen und damit beginnen, für die unantastbare Würde des Menschen aktiv politisch einzutreten, wäre dies ebenfalls ein Signal weit über Deutschlands Grenzen hinaus.

Das wahre Schlachtfeld, auf dem über die Zukunft der Menschheit entschieden wird, tobt in uns selbst – und nirgendwo so intensiv wie in uns  Deutschen. Und damit machen die Bemühungen der Kartelle, insbesondere uns Deutsche zu manipulieren, zu verdummen und im schizophrenen Status der „aktiven Verweigerung“ zu halten, durchaus einen perversen Sinn.

Willst Du, dass sich in Deinem Leben etwas ändert …

Man kann die wartenden Aufklärer selbstverständlich nicht über einen Kamm scheren, denn jeder Mensch hat seine eigene Geschichte und seine eigenen Motive. Da gibt es diejenigen, die es sich im bestehenden System bequem gemacht haben und deshalb meinen, sie hätten zu viel zu verlieren. Und dann diejenigen, die einmal zu oft eine Niederlage erlebt haben – und nun nicht mehr aufstehen wollen.

An wen sollen wir uns also halten, wenn es darum geht, die Visionen der Aufklärer aktiv in die Tat und in die Realität umzusetzen? Auf wen sollen wir schauen, wenn es darum geht, ob wir selbst Hoffnung investieren wollen?

Letztlich müssen wir doch wohl in uns selbst erforschen, ob wir dort Hoffnung finden oder ob wir dort einen Impuls finden, aktiv zu werden.
Das kann uns niemand abnehmen. Die Entscheidung, ob wir uns denjenigen anschließen, die aufgegeben haben oder denjenigen, die noch einmal alles in die Waagschale werfen – wie z. B. ein Christoph Hörstel, der mit seiner Deutschen Mitte geradewegs in die Höhle des Löwen in Berlin marschieren will.

Ich frage Sie ganz im Ernst: WER soll denn diese Visionen einer besseren Gesellschaft um- und durchsetzen? „Irgend jemand, aber Hauptsache, nicht ich?“ Sorry, aber ich glaube, das funktioniert so nicht. Wenn das Ihre Haltung ist, sollten Sie sich  von diesem Newsletter abmelden!

Aus der Zeit, als ich mich mit Gesetzmäßigkeiten des Erfolgs beschäftigt habe, ist mir folgender Spruch hängengeblieben:

„Wenn Du willst, das sich in Deinem Leben etwas ändert, dann musst Du etwas ändern in Deinem Leben.“

Wir können ewig darauf warten, dass sich positive Veränderungen in unserem Leben von selbst ergeben. Natürlich gibt es Phasen, in denen wir innehalten und uns neu besinnen. Doch nach einer Neuorientierung muss immer das Tun folgen, das Gehen konkreter Schritte um das, was wir wollen, zu manifestieren. Das Warten auf das Eingreifen höherer Mächte mag verständlich sein oder verführerisch, aber es hält uns in der Ohnmacht. Und das hätten die Kartelle gerne.

Was also sollen Sie meiner Meinung nach tun?

Meine Empfehlung ist, dass Sie sich endlich auf der Webseite www.dm-stammtisch.de anmelden und schauen, wo in Ihrer Nähe es DM-Stammtische gibt, zu einem Treffen gehen und schauen, ob es Ihnen gut tut. Ob es Sie beschwingt oder entmutigt.

Natürlich wäre es von Vorteil, bereits vorher einmal das Programm der DM durchgelesen zu haben und sich auf Youtube ein paar Videos von Christoph Hörstel angeschaut zu haben.

Wenn Ihnen der Austausch bei den Treffen nicht gut tut, wenn Sie sich mit den Menschen dort nicht verstehen, ist die DM vielleicht wirklich nicht das Richtige für Sie. Es sei denn, Sie entschließen sich, noch einen anderen DM-Stammtisch in Ihrer Nähe auszuprobieren.

Jeder Einzelne, der sich heute, d. h. im Februar 2017, entscheidet, sich aktiv für positive Veränderungen in Deutschland, Europa und der Welt einzubringen, zählt.

SIE zählen!

Dieser Newsletter ist ein kostenloser Service des freien Journalisten Hans U. P. Tolzin, Widdersteinstr. 8, D-71083 Herrenberg, hans@tolzin.de, Fon 07032/784 849-1, Fax -2. Alle Informationen sind nach dem besten Wissen und Gewissen zusammengestellt. Bitte beachten Sie, dass ich dennoch keine Verantwortung für Entscheidungen übernehmen kann, die sich auf diesen Newsletter und die verlinkten Seiten berufen. Bitte prüfen Sie vor jeder wichtigen Entscheidung sorgfältig, welche Informationen Relevanz für Sie besitzen und beraten Sie sich mit Menschen Ihres Vertrauens.
Nicht mehr interessiert? abbestellen

A January 27th, 2017 Message from Grandma Chandra

 

Now 

Hello Soul Family!
 
Have you noticed that the days, weeks and months seem to be flying by? Now that Planet Earth is at the 13th dimension, more Light and Energy are coming into the Planet accelerating the perception of time.
In reality all time is simultaneous there is no past, present or future.  It is all happening Now!

I love you All,
Grandma

Your continued commitment to work with me is
deeply appreciated.
  
chandrawhalecoding 
Hugs and Love to all of you,
 
 Gma and Cat 
                                                                                                                  

Blaubeerwald-News Januar 2017

 

Christine & Martin Strübin

Blaubeerwald-Institut
D 92439 Altenschwand
Tel.: +49 9434 3029
Fax: +49 9434 2354


Hellsichtigkeit für Aura-Blinde

Die Kunst der AURA-Deutung

Ein Wochenende mit Martin Strübin für alle Aura-Fans – mit der Aura-Video-Station 7 Pro und der IE AuraCloud 3D

04.–05.02.2017 – noch Plätze frei

An diesen zwei Tagen kannst Du Deine eigene Aura live in Bewegung sehen und erhältst tiefgründige Informationen über Dich und Deine psycho-energetische Innenwelt, bekommst wertvolles Grundwissen über die Aura & die Chakren aus 20 Jahren Praxiserfahrung und erlebst die Inneractive Aura-Systeme live an Deinem eigenen Aura-Leibe – mit vielen ganzheitlichen Informationen und Praxis-Erlebnissen.

Gerade für Besitzer eines Aura-Systems von Inneractive, die ihre Aura-Arbeit und -Analysen noch verbessern möchten, ist dieses Aura-Training optimal. Aber auch alle Interessierten oder Heiler und Therapeuten, die mehr über die Aura, die Chakren und deren psycho-energetischen Zusammenhänge wissen möchten, profitieren von diesen zwei Tagen.

Ideal für Interessenten zum Kennenlernen und intensiven Testen der Inneractive Aurasysteme.

Nutze unsere Erfahrungen aus über 20 Jahren Aura-Arbeit mit den Inneractive Aura-Systemen.

Weitere Infos Seminar, Anmeldung & Teilnehmerberichte

Weitere Infos & Film über die Aura-Systeme

Erkenne die Kräfte Deiner Zeit!

 Der Mayakalender TZOLKIN und die verborgene Ordnung der Zeit

 Nach längerer Pause endlich wieder ein 4-Tages-Seminar über den Mayakalender TZOLKIN, über die Gesetze der Zeit, dem Erlernen der Zeit-Matrix und Erkennen der persönlichen Bezüge zu den aktuellen Zeitqualitäten

 16.–19.03.2017 – noch Plätze frei!

Auf diesem Seminar lernst Du die echte 4. Dimension, die Zeit-Matrix des Mayakalenders TZOLKIN, kennen, seinen Aufbau der 13 galaktischen Manifestations- und den 20 solaren Bewusstseinsstufen, die 20 Zeit-Wellen uvm. Außerdem den 13-Monde-Kalender, der im Gegensatz zum Gregorianischen ein wesentlich natürlicherer und gesünderer Kalender zur Aufteilung des Jahres ist. Auch wirst Du geschult, wie Du den Tzolkin mit der Raum-Zeit (dem 13-Monde-Kalender und dem gregorianischen Kalender) verbinden und diese Zeitqualitäten für Deine persönliche Entwicklung nutzen kannst.

 Wir betrachten natürlich auch Deine persönlichen Verflechtungen mit der galaktisch-solaren ZEIT (aufgrund Deines GeburtsZEITpunktes) und wie Du Deinen persönlichen Lebensplan und dadurch Dich selbst besser verstehen kannst.

Erst wer die Winde der ZEIT erkennt, kann sein Lebensschiff auch richtig navigieren!

Weitere Infos, Anmeldung & Teilnehmerberichte

DVD über den Mayakalender: Tzolkin die verborgene Ordnung der Zeit


Erlerne eine unvergleichliche Heilkunst!

 CANTOR HOLISTIC TOUCH

 Die fundierte Heiler-Ausbildung zum professionellen CHT-Practitioner

In dieser über 30 Jahre gereiften Heilerausbildung erlernst Du eine spirituelle Heilkunst, die allumfassend auf alle Bereiche des Menschen heilsam wirkt. CHT berücksichtigt sämtliche Lebensbereiche des Menschen und wirkt gezielt auf die Ursache von Problemen heilsam und bewusstwerdend. Egal ob es sich physische oder psychische Krankheiten oder negative Lebensumstände handelt, mit CHT kannst Du Deine Mitmenschen in jeder Lebenslage effektiv unterstützen. Sie ist auch zur Bewusstseinserweiterung, zur Aktivierung der höheren Potenziale und zur Förderung des spirituellen Wachstums effektiv einsetzbar.

 In CHT setzen wir gezielt verschiedenste Heiltools im gesamten Lebenssystem des Menschen mit seinen 12 Chakren und 13 Körpern ein. Und dank der Verbindung mit dem spirituellen Meister CANTOR arbeitest Du mit einem einzigartigen Führer und Begleiter zusammen, der Deine Heilarbeit unglaublich verstärkt und vertieft.

 Zudem erhältst Du fundiertes Praxis-Wissen aus über 30 Jahren Heilarbeit und Hellsichtigkeit: über das Energiesystem des Menschen und die Zusammenhänge von psychischen und physischen Lebensproblemen sowie deren Lösungen u.v.m.

 In dieser Woche erfährst Du auch selbst tiefgreifende Heilbehandlungen!

BRANDNEU auf Quantisana.tv

Die spirituelle Heilkunst CANTOR HOLISTIC TOUCH

Quantisana-Talk mit dem medialen Heiler und Seminarleiter Martin Strübin über die spirituelle Heilkunst CHT. Was man in der Ausbildung erlernt, wie man CHT einsetzen kann, wie man damit arbeitet, bei welchen Themen sie heilsam und bewusstseinserweiternd wirkt uvm.

 

Hier findest Du die nächsten CHT-Termine bei Christine Strübin oder einem von ihr ausgebildeten und zertifizierten CHT-Coach:

04.02.2017 CHT-Workshop bei Natalia Seidel, CH-4310 Rheinfelden
11.–12.02.2017 CHT-Heiltage bei Cornelia Winkler, 92439 Blaubeerwald
11.–15.02.2017 CHT1-Ausbildung bei Doris Becker, 94036 Passau
11.–12. &
18.–20.02.2017
CHT1-Ausbildung bei Monika Frei, CH-8444 Henggart
18.–19.02.2017 CHT-Modul „Aurachirurgie/Prana“ bei Anke Neumann, 07356 Bad Lobenstein
03.–04.03.2017 CHT-Vertiefungsseminar bei Doris & Uli Becker, 94036 Passau
04.–05.03.2017 CHT-Modul „Energieverbindungen“ bei Cornelia Winkler, 92439 Blaubeerwald
10.–12.03.2017 CHT-Intensiv Wochenende bei Christine Strübin, 93426 Roding
11.03.2017 CHT-Workshop bei Natalia Seidel, CH-4310 Rheinfelden
25.–26.03.2017 CHT-Modul „Aurachirurgie/TCM“ bei Anke Neumann, 07356 Bad Lobenstein
31.03.–02.04. &
07.–09.04.2017
CHT1-Ausbildung bei Natalia Seidel, CH-4310 Rheinfelden
08.–09.04.2017 CHT-Modul „Heilsteine“ mit Andrea & Jürgen Hofmann, 93426 Roding
15.04.2017 CHT-Praxistag bei Cornelia Winkler, 92439 Blaubeerwald
17.–22.04.2017 CHT2-Ausbildung bei Christine Strübin, 93426 Roding

 

Erfahre, was der bekannte Biophysiker und Philosoph Dieter Broers über die spirituelle Heilkunst CANTOR HOLISTIC TOUCH berichtet, und wie bzw. was er bei einer heilsamen Behandlung von Christine Strübin, Begründerin von CHT, erlebt hat.

Zum Video

Und hier geht es zu den heilsamen Filmen und spannenden Vorträgen über die einzigartige Heilkunst CANTOR HOLISTIC TOUCH!

Weitere Info & Anmeldung

 Adressliste von CHT-Practitioner für Heilbehandlungen

 Teilnehmerberichte


Heilsame DELFIN-Reise

 „DOLFINIM – Die Heilkraft der Delfine“

Unsere 20-jährige Jubiläumsreise!!!

 Verbringe eine unvergessliche Woche bei den wilden Delphinen im Roten Meer, schwimme hautnah mit diesen einzigartigen Wesen und erlebe deren heilsame und ansteckende Lebenskraft!

 2.–9. April 2017 – noch wenige Plätze frei

Erfülle Dir Deinen Traum und schwimme hautnah mit der Delfin-Familie von Eilat im Roten Meer! Die täglichen Begegnungen bringen Dich auf wunderbare Weise der heilenden Kraft der Delfine und ihrer fantastischen Lebensenergie nahe. Es ist eine heilsame, spirituelle Reise zu den Delfinen und ihrer selbstlosen Liebe, Lebensfreude und zur Leichtigkeit des Seins.

 Organisiert und begleitet von Christine & Martin Strübin, die seit 1997 eine enge Verbindung mit den Delfinen und ihrem einzigartigen Zuhause am Roten Meer haben. Mit ihren heilerischen, medialen und hellsichtigen Fähigkeiten begleiten sie die Teilnehmer durch deren intensiven Erlebnisse und Heilprozesse.

 Nach dieser unvergesslichen Reise kehrt garantiert jeder als erneuerter Mensch nach Hause zurück!

BRANDNEU auf Quantisana.tv

Einzigartige Delfinreisen & die Heilkraft der Delfine

Quantisana-Talk mit Delfin-Experte Martin Strübin über seine 20-jährige Erfahrung mit den wilden Delfinen im Roten Meer, über ihre einzigartigen Fähigkeiten und ihren heilsamen, aktivierenden Einfluss auf uns Menschen

Bestelle hier die DVD „DOLFINIM – Die Heilkraft der Delphine“, eine 100 Min. Film-Dokumentation über die heilsamen Delfin-Reisen mit vielen Infos und tollen Bildern für nur EUR 14,90.

Weitere Info & AnmeldungTeilnehmerberichte


Spirituelle Ausbildung

 CHANNELING-Ausbildung Teil 1 „Der Seelenweg“

 Expandiere Dein Bewusstsein und erlebe die Einheit mit Deiner Seele und Deiner ICH-BIN-Gegenwart. Dadurch entdeckst und entfaltest Du die Deine geistig-seelischen Potenziale, aktivierst Deinen 6. und 7. Sinn und verbesserst Deine Lebensqualität in allen Bereichen. Gib Deinem irdischen Dasein den Seelenboden zurück!

 1.–6. Mai 2017 – noch Plätze frei

Begleitet von der einzigartigen Live-Meditationsmusik von Josef M. Clearwater!

„ICH BIN Seele und habe einen Menschen“ ist das Motto dieser Ausbildung! Durch gechannelte Meditationen, spirituelle Heilarbeit und praktische Übungen erlebst Du Dein höheres Bewusstsein, Deine Weisheit und die bedingungslose Liebe Deiner Seele unmittelbar.

 Diese unglaubliche Erweiterung Deines bewussten Seins ermöglicht Dir, Wissen, Fähigkeiten und Kräfte direkt aus Deinem höheren Selbst zu empfangen und umzusetzen. Die ganzheitliche Heilung reicht tief in Deine inneren und äußeren Lebensbereiche. Du fühlst Dich im Einklang mit Deinem Lebensplan und schöpfst immer mehr aus Deiner übergeordneten Quelle. Du meisterst Deine Herausforderungen immer leichter und befreist Dich von Abhängigkeiten. Die positiven Veränderungen in Deinem Leben wirken auf alle Lebensbereiche und bei allen Lebensthemen!

BRANDNEU auf Quantisana.tv

Channeling – Bewusstsein & das kosmische Internet

Quantisana-Talk mit dem Channeling-Medium und Seminarleiter Martin Strübin über unser Seelen-Sein, über die übersinnlichen Fähigkeiten unseres Bewusstseins, über den 6. und 7. Sinn und wie jedermann seine Medialität auf fundierte Weise entwickeln kann u.v.m.

Veranstaltungsort: City-Hotel****, D-93426 Roding

Weitere Info & AnmeldungTeilnehmerberichte


Winter-AKTION vom 01. – 28.02.2017

 Manna und die monoatomischen 5. Elemente

Du erhältst in diesem Monat 10 % Rabatt auf folgende einzigartige 5. (Mono-)Elemente:

 Monoatomisches OSMIUM (OS)

für die Aktivierung Deiner Schöpferkraft und Deiner brachliegenden Potenziale!

 Monoatomisches RHODIUM (RH)

für die Aktivierung Deiner höheren Chakren und Deines Seelenkontaktes!

 Monoatomisches RUTHENIUM (RU)

für die Aktivierung Deines Herzchakras & 3. Auges sowie deren Kohärenz!

Du bezahlst nur EUR 54/30 ml und EUR 143/100 ml (anstatt EUR 60 bzw. EUR 159)

BRANDNEU auf Quantisana.tv

 Die monoatomischen 5. Elemente und ihre Wirkung

 Quantisana-Talk mit Bewusstseinsforscher Martin Strübin über seine 20-jährige Erfahrung mit den einzigartigen monoatomischen Elementen und ihrer ganzheitlich expandierenden und erhöhenden Wirkung auf Körper, Geist & Seele

Hier geht’s zu den spannenden Vorträgen über die monoatomischen 5. Elemente!

Ausführliche InformationenKundenberichte

 Deine Bestellung kannst Du gleich hier aufgeben


NEU im Blaubeerwald-Shop

 CD „AUMEGA“ von Dieter Broers

Dieter Broers hat zusammen mit Thomas Chochola wissenschaftliche Klangkompositionen entwickelt, welche auf seinem Wissen über die Beeinflussung des Bewusstseins durch Frequenzen beruht. Auf seiner CD kommen diese gezielt zur Anwendung zur Aktivierung von höheren menschlichen Potenzialen, umgesetzt durch den Komponisten Thomas Albhadin.

 Audio-CD mit Broschüre

Gesamtspieldauer 71:30 Min.

Preis EUR 30,–

Nutzen

 Innere Ruhe – in kurzer Zeit und mit nachhaltigem Effekt erreichen

Brain clearing – Gehirnmuster verändern und rückführen in stressfreie Zustände

Selbsterfahrung – durch gezielte Klang- und Rhythmusmuster auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse

Anwendung

 Die AuMega-Kompositionen entfalten ihre volle Wirksamkeit beim Hören mit Kopfhörersystem.

Geeignet zur täglichen Nutzung zu jeder Tages- und Abendzeit.

 Part 1: Die einleitenden Worte – gesprochen von Dieter Broers – stimmen den Einschwingprozess in diese Klangreise ein.

Part 2: Für Anwender, die diesen Einschwingprozess selbst vollziehen wollen. Die folgenden Klangsequenzen sind identisch mit Part 1.

 Auch zum leisen Abspielen im Raum als Hintergrundklang geeignet.

Komposition

 Die auf der CD AuMega eingespielten Kompositionen wurden nach wissenschaftlichen Erkenntnissen komponiert.

So interagieren unter anderem Primzahlreihen in Form von polyrhythmischen Pulsationen, temperierte sowie rein gestimmte Clusterakkorde mit Naturgeräuschen und ergeben ein exogenes Klanggebilde, welches den körpereigenen Rhythmen eine Rückführung zu einem ganzheitlichen Gewahrsein anbietet.

Während dieser Interaktion können Resonanzphänomene auftreten, welche als „Lösungsprozesse aufgestauter Konditionierungsmuster“ interpretierbar sind.

Diese Klangarchitektur beinhaltet die Essenz jener Frequenzkombinationen, welche als eine Art mentaler Reinigungsprozess eine Rückführung in den natürlichen Ruhezustand des körpereigenen Systems anbietet.

Gestaltung

 Das Digipack – eine spezielle, informativ gestaltete Verpackung – beinhaltet Gedanken zur AuMega-Vision, beschreibt die empfohlene Anwendung, sowie kurze Details zu den Klangwerken.

Die beiliegende 24-seitige Klangbroschüre bietet wissenschaftliche Interpretationen zu Zeitqualitäten von heute, Musik & Mathematik, Rhythmus & Gesundheit.

Eine praktische Pulsationsübung und die Aufzeichnung des nicht hörbaren „Klanggebetes“ runden das Gesamtwerk ab.

 Deine Bestellung kannst Du gleich hier aufgeben


Spannende & lehrreiche Beiträge

 Blaubeerwald YouTube-Kanal

Hier findest Du eine Auswahl von unseren spirituellen Beiträgen und spannenden Vorträgen über unterschiedlichste Themen, die Dich sicherlich interessieren. Reinschauen lohnt sich!

 

Seit dem 01.01.2017 sind wir auch im regulären TV zu sehen!!!
In Kooperation mit Quantisana.tv auf dem unabhängigen Sender SCHWEIZ5, jeweils montags von 20:35 – 21:00 Uhr (via Astra Satellit) oder donnerstags von 21:35 – 22:00 Uhr (via Kabel in der Schweiz).

Einfach auf Deinem SAT-Receiver mit dem Sendesuchlauf Schweiz5 automatisch einstellen lassen, oder Schweiz5 manuell einrichten:

Frequenz 11.273 H, SR 22000, FEC 2/3, DVB-S2 – 8PSK (direkt neben ORF3)

Weitere Kooperationspartner von Quantisana.tv, die täglich von 20:00 – 08:00 Uhr auf Schweiz5 senden, sind Quer-Denken.tv von Michael Vogt, Bewusst.tv von Jo Conrad und Nuoviso.tv von Frank Höfer!

BRANDNEU auf Quantisana.tv

 Die spirituelle Heilkunst CANTOR HOLISTIC TOUCH

 Quantisana-Talk mit dem medialen Heiler und Seminarleiter Martin Strübin über die spirituelle Heilkunst CHT. Was man in der Ausbildung erlernt, wie man CHT einsetzen kann, wie man damit arbeitet, bei welchen Themen sie heilsam und bewusstseinserweiternd wirkt u.v.m.

 

BRANDNEU auf Quantisana.tv

 Channeling – Bewusstsein, der 6. & 7. Sinn und das kosmische Internet

 Quantisana-Talk mit dem Channeling-Medium und Seminarleiter Martin Strübin über unser Seelen-Sein, über die übersinnlichen Fähigkeiten unseres Bewusstseins, über den 6. und 7. Sinn und wie jedermann seine Medialität auf fundierte Weise entwickeln kann u.v.m.

 

BRANDNEU auf Quantisana.tv

 Die monoatomischen 5. Elemente und ihre Wirkung

 Quantisana-Talk mit Bewusstseinsforscher Martin Strübin über seine 20-jährige Erfahrung mit den einzigartigen monoatomischen Elementen und ihrer ganzheitlich expandierenden und erhöhenden Wirkung auf Körper, Geist & Seele.

 

BRANDNEU auf Quantisana.tv

 Einzigartige Delfinreisen & die Heilkraft der Delfine

 Quantisana-Talk mit Delfin-Experte Martin Strübin über seine 20-jährige Erfahrung mit den wilden Delfinen im Roten Meer, über ihre einzigartigen Fähigkeiten und ihren heilsamen, aktivierenden Einfluss auf uns Menschen.

 

NEU auf Quantisana.tv

 Timeline 20:13 – 2025 – Quo Vadis Menschheit?

 Martin Strübin im Gespräch mit Robert Stein von SteinZeit.tv über den aktuellen Weltenwandel, welche Kräfte uns dabei herausfordern, welche Entwicklung das Leben jetzt von uns verlangt, und welche Risiken und Chancen uns dabei begegnen.

 

NEU auf Quantisana.tv

 Powerfrau mit Seelenfeuer – 30 Jahre als Heilerin und Medium

 Christine Strübin im Gespräch mit Robert Stein von Stein-Zeit.tv über ihr außergewöhnliches Leben als hellsichtiges Medium und Heilerin, ihre 30-jährige Verbindung mit der geistigen Welt, über ihre einzigartige Heilkunst und ihre ganzheitliche Betrachtung der aktuellen Zeit!

 

Aktuell auf Quantisana.tv

 „Esophobia“ – #BarCode-Sendung mit Martin & Christine Strübin, Robert Stein und Frank Höfer

 Eine lebhafte und dynamische Gesprächsrunde, in der Robert Stein und Frank Höfer gemeinsam mit Christine und Martin Strübin die Ursprünge der „Esoterik“ ergründen. Im Fazit steht die Welt zwar vor dem Abgrund, die vorherrschenden Zeitqualitäten deuten allerdings auf eine kommende Umbruchzeit. Die Richtung bestimmen jedoch wir selbst.

 

Aktuell auf Quantisana.tv

 „Der zauberhaften Blaubeerwald“ bei Jo Conrad

 Ein Gespräch mit Christine & Martin Strübin über die spirituelle Arbeit des Blaubeerwald-Instituts sowie das ganzheitliche Leben im zauberhaften Blaubeerwald u.v.m.

Und viele erhellende Beiträge mehr … Hier geht’s zu unserem YouTube-Kanal

Wir wünschen Dir viele Erkenntnisse, erleuchtende Aha-Erlebnisse und heilsame Gefühle beim Anschauen.

GLÜCK

DANN  UND  WANN

IST  ES  GUT,

IN UNSEREM

STREBEN  NACH  GLÜCK

ZU  PAUSIEREN

UND EINFACH

GLÜCKLICH  ZU  SEIN.

Guillaume  Apollinaire

~~~~~~~~~

Was, wenn Glück nicht das Ziel ist, sondern eine Methode oder Lebensweise?

http://transinformation.net/das-gluecklichsein-wachsen-lassen/

Cobra-Interview durch die International Golden Age Group

http://transinformation.net/cobra-interview-durch-die-international-golden-age-group/

vom 19. Januar 2017 von Untwine, erschienen auf PFC, übersetzt von Antares

Hallo Cobra,
Wir sind sehr glücklich und aufgeregt, dich im Auftrag unserer Teammitglieder zu interviewen. Es ist unser erstes Mal, dass wir dieses Interview mit dir führen, und wir hoffen, wir können dich regelmässig interviewen. Bevor ich mit dem Interview beginne, möchte ich mich kurz vorstellen. Unsere Gruppe ist die „International Golden Age Group“ und auf jeden Fall sind wir eine Prepare for Change Gruppe, eben Befreiungsgruppe, für alle Chinesen in der ganzen Welt. Wir haben jetzt über 3000 Lichtarbeiter-Mitglieder in über 10 Ländern. Wir haben viele Plattformen und Ressourcen, um Informationen und Heilung für jeden chinesischen Lichtarbeiter in allen Ländern kostenlos zur Verfügung zu stellen. Im Folgenden findet ihr unsere Website: https://www.golden-ages.org/
Jetzt beginnen wir das Interview.

Bericht über die Situation …

ALLES LESEN …

http://transinformation.net/cobra-interview-durch-die-international-golden-age-group/