Archiv der Kategorie: MEDIEN

Blaubeerwald-News Januar 2017

 

Christine & Martin Strübin

Blaubeerwald-Institut
D 92439 Altenschwand
Tel.: +49 9434 3029
Fax: +49 9434 2354


Hellsichtigkeit für Aura-Blinde

Die Kunst der AURA-Deutung

Ein Wochenende mit Martin Strübin für alle Aura-Fans – mit der Aura-Video-Station 7 Pro und der IE AuraCloud 3D

04.–05.02.2017 – noch Plätze frei

An diesen zwei Tagen kannst Du Deine eigene Aura live in Bewegung sehen und erhältst tiefgründige Informationen über Dich und Deine psycho-energetische Innenwelt, bekommst wertvolles Grundwissen über die Aura & die Chakren aus 20 Jahren Praxiserfahrung und erlebst die Inneractive Aura-Systeme live an Deinem eigenen Aura-Leibe – mit vielen ganzheitlichen Informationen und Praxis-Erlebnissen.

Gerade für Besitzer eines Aura-Systems von Inneractive, die ihre Aura-Arbeit und -Analysen noch verbessern möchten, ist dieses Aura-Training optimal. Aber auch alle Interessierten oder Heiler und Therapeuten, die mehr über die Aura, die Chakren und deren psycho-energetischen Zusammenhänge wissen möchten, profitieren von diesen zwei Tagen.

Ideal für Interessenten zum Kennenlernen und intensiven Testen der Inneractive Aurasysteme.

Nutze unsere Erfahrungen aus über 20 Jahren Aura-Arbeit mit den Inneractive Aura-Systemen.

Weitere Infos Seminar, Anmeldung & Teilnehmerberichte

Weitere Infos & Film über die Aura-Systeme

Erkenne die Kräfte Deiner Zeit!

 Der Mayakalender TZOLKIN und die verborgene Ordnung der Zeit

 Nach längerer Pause endlich wieder ein 4-Tages-Seminar über den Mayakalender TZOLKIN, über die Gesetze der Zeit, dem Erlernen der Zeit-Matrix und Erkennen der persönlichen Bezüge zu den aktuellen Zeitqualitäten

 16.–19.03.2017 – noch Plätze frei!

Auf diesem Seminar lernst Du die echte 4. Dimension, die Zeit-Matrix des Mayakalenders TZOLKIN, kennen, seinen Aufbau der 13 galaktischen Manifestations- und den 20 solaren Bewusstseinsstufen, die 20 Zeit-Wellen uvm. Außerdem den 13-Monde-Kalender, der im Gegensatz zum Gregorianischen ein wesentlich natürlicherer und gesünderer Kalender zur Aufteilung des Jahres ist. Auch wirst Du geschult, wie Du den Tzolkin mit der Raum-Zeit (dem 13-Monde-Kalender und dem gregorianischen Kalender) verbinden und diese Zeitqualitäten für Deine persönliche Entwicklung nutzen kannst.

 Wir betrachten natürlich auch Deine persönlichen Verflechtungen mit der galaktisch-solaren ZEIT (aufgrund Deines GeburtsZEITpunktes) und wie Du Deinen persönlichen Lebensplan und dadurch Dich selbst besser verstehen kannst.

Erst wer die Winde der ZEIT erkennt, kann sein Lebensschiff auch richtig navigieren!

Weitere Infos, Anmeldung & Teilnehmerberichte

DVD über den Mayakalender: Tzolkin die verborgene Ordnung der Zeit


Erlerne eine unvergleichliche Heilkunst!

 CANTOR HOLISTIC TOUCH

 Die fundierte Heiler-Ausbildung zum professionellen CHT-Practitioner

In dieser über 30 Jahre gereiften Heilerausbildung erlernst Du eine spirituelle Heilkunst, die allumfassend auf alle Bereiche des Menschen heilsam wirkt. CHT berücksichtigt sämtliche Lebensbereiche des Menschen und wirkt gezielt auf die Ursache von Problemen heilsam und bewusstwerdend. Egal ob es sich physische oder psychische Krankheiten oder negative Lebensumstände handelt, mit CHT kannst Du Deine Mitmenschen in jeder Lebenslage effektiv unterstützen. Sie ist auch zur Bewusstseinserweiterung, zur Aktivierung der höheren Potenziale und zur Förderung des spirituellen Wachstums effektiv einsetzbar.

 In CHT setzen wir gezielt verschiedenste Heiltools im gesamten Lebenssystem des Menschen mit seinen 12 Chakren und 13 Körpern ein. Und dank der Verbindung mit dem spirituellen Meister CANTOR arbeitest Du mit einem einzigartigen Führer und Begleiter zusammen, der Deine Heilarbeit unglaublich verstärkt und vertieft.

 Zudem erhältst Du fundiertes Praxis-Wissen aus über 30 Jahren Heilarbeit und Hellsichtigkeit: über das Energiesystem des Menschen und die Zusammenhänge von psychischen und physischen Lebensproblemen sowie deren Lösungen u.v.m.

 In dieser Woche erfährst Du auch selbst tiefgreifende Heilbehandlungen!

BRANDNEU auf Quantisana.tv

Die spirituelle Heilkunst CANTOR HOLISTIC TOUCH

Quantisana-Talk mit dem medialen Heiler und Seminarleiter Martin Strübin über die spirituelle Heilkunst CHT. Was man in der Ausbildung erlernt, wie man CHT einsetzen kann, wie man damit arbeitet, bei welchen Themen sie heilsam und bewusstseinserweiternd wirkt uvm.

 

Hier findest Du die nächsten CHT-Termine bei Christine Strübin oder einem von ihr ausgebildeten und zertifizierten CHT-Coach:

04.02.2017 CHT-Workshop bei Natalia Seidel, CH-4310 Rheinfelden
11.–12.02.2017 CHT-Heiltage bei Cornelia Winkler, 92439 Blaubeerwald
11.–15.02.2017 CHT1-Ausbildung bei Doris Becker, 94036 Passau
11.–12. &
18.–20.02.2017
CHT1-Ausbildung bei Monika Frei, CH-8444 Henggart
18.–19.02.2017 CHT-Modul „Aurachirurgie/Prana“ bei Anke Neumann, 07356 Bad Lobenstein
03.–04.03.2017 CHT-Vertiefungsseminar bei Doris & Uli Becker, 94036 Passau
04.–05.03.2017 CHT-Modul „Energieverbindungen“ bei Cornelia Winkler, 92439 Blaubeerwald
10.–12.03.2017 CHT-Intensiv Wochenende bei Christine Strübin, 93426 Roding
11.03.2017 CHT-Workshop bei Natalia Seidel, CH-4310 Rheinfelden
25.–26.03.2017 CHT-Modul „Aurachirurgie/TCM“ bei Anke Neumann, 07356 Bad Lobenstein
31.03.–02.04. &
07.–09.04.2017
CHT1-Ausbildung bei Natalia Seidel, CH-4310 Rheinfelden
08.–09.04.2017 CHT-Modul „Heilsteine“ mit Andrea & Jürgen Hofmann, 93426 Roding
15.04.2017 CHT-Praxistag bei Cornelia Winkler, 92439 Blaubeerwald
17.–22.04.2017 CHT2-Ausbildung bei Christine Strübin, 93426 Roding

 

Erfahre, was der bekannte Biophysiker und Philosoph Dieter Broers über die spirituelle Heilkunst CANTOR HOLISTIC TOUCH berichtet, und wie bzw. was er bei einer heilsamen Behandlung von Christine Strübin, Begründerin von CHT, erlebt hat.

Zum Video

Und hier geht es zu den heilsamen Filmen und spannenden Vorträgen über die einzigartige Heilkunst CANTOR HOLISTIC TOUCH!

Weitere Info & Anmeldung

 Adressliste von CHT-Practitioner für Heilbehandlungen

 Teilnehmerberichte


Heilsame DELFIN-Reise

 „DOLFINIM – Die Heilkraft der Delfine“

Unsere 20-jährige Jubiläumsreise!!!

 Verbringe eine unvergessliche Woche bei den wilden Delphinen im Roten Meer, schwimme hautnah mit diesen einzigartigen Wesen und erlebe deren heilsame und ansteckende Lebenskraft!

 2.–9. April 2017 – noch wenige Plätze frei

Erfülle Dir Deinen Traum und schwimme hautnah mit der Delfin-Familie von Eilat im Roten Meer! Die täglichen Begegnungen bringen Dich auf wunderbare Weise der heilenden Kraft der Delfine und ihrer fantastischen Lebensenergie nahe. Es ist eine heilsame, spirituelle Reise zu den Delfinen und ihrer selbstlosen Liebe, Lebensfreude und zur Leichtigkeit des Seins.

 Organisiert und begleitet von Christine & Martin Strübin, die seit 1997 eine enge Verbindung mit den Delfinen und ihrem einzigartigen Zuhause am Roten Meer haben. Mit ihren heilerischen, medialen und hellsichtigen Fähigkeiten begleiten sie die Teilnehmer durch deren intensiven Erlebnisse und Heilprozesse.

 Nach dieser unvergesslichen Reise kehrt garantiert jeder als erneuerter Mensch nach Hause zurück!

BRANDNEU auf Quantisana.tv

Einzigartige Delfinreisen & die Heilkraft der Delfine

Quantisana-Talk mit Delfin-Experte Martin Strübin über seine 20-jährige Erfahrung mit den wilden Delfinen im Roten Meer, über ihre einzigartigen Fähigkeiten und ihren heilsamen, aktivierenden Einfluss auf uns Menschen

Bestelle hier die DVD „DOLFINIM – Die Heilkraft der Delphine“, eine 100 Min. Film-Dokumentation über die heilsamen Delfin-Reisen mit vielen Infos und tollen Bildern für nur EUR 14,90.

Weitere Info & AnmeldungTeilnehmerberichte


Spirituelle Ausbildung

 CHANNELING-Ausbildung Teil 1 „Der Seelenweg“

 Expandiere Dein Bewusstsein und erlebe die Einheit mit Deiner Seele und Deiner ICH-BIN-Gegenwart. Dadurch entdeckst und entfaltest Du die Deine geistig-seelischen Potenziale, aktivierst Deinen 6. und 7. Sinn und verbesserst Deine Lebensqualität in allen Bereichen. Gib Deinem irdischen Dasein den Seelenboden zurück!

 1.–6. Mai 2017 – noch Plätze frei

Begleitet von der einzigartigen Live-Meditationsmusik von Josef M. Clearwater!

„ICH BIN Seele und habe einen Menschen“ ist das Motto dieser Ausbildung! Durch gechannelte Meditationen, spirituelle Heilarbeit und praktische Übungen erlebst Du Dein höheres Bewusstsein, Deine Weisheit und die bedingungslose Liebe Deiner Seele unmittelbar.

 Diese unglaubliche Erweiterung Deines bewussten Seins ermöglicht Dir, Wissen, Fähigkeiten und Kräfte direkt aus Deinem höheren Selbst zu empfangen und umzusetzen. Die ganzheitliche Heilung reicht tief in Deine inneren und äußeren Lebensbereiche. Du fühlst Dich im Einklang mit Deinem Lebensplan und schöpfst immer mehr aus Deiner übergeordneten Quelle. Du meisterst Deine Herausforderungen immer leichter und befreist Dich von Abhängigkeiten. Die positiven Veränderungen in Deinem Leben wirken auf alle Lebensbereiche und bei allen Lebensthemen!

BRANDNEU auf Quantisana.tv

Channeling – Bewusstsein & das kosmische Internet

Quantisana-Talk mit dem Channeling-Medium und Seminarleiter Martin Strübin über unser Seelen-Sein, über die übersinnlichen Fähigkeiten unseres Bewusstseins, über den 6. und 7. Sinn und wie jedermann seine Medialität auf fundierte Weise entwickeln kann u.v.m.

Veranstaltungsort: City-Hotel****, D-93426 Roding

Weitere Info & AnmeldungTeilnehmerberichte


Winter-AKTION vom 01. – 28.02.2017

 Manna und die monoatomischen 5. Elemente

Du erhältst in diesem Monat 10 % Rabatt auf folgende einzigartige 5. (Mono-)Elemente:

 Monoatomisches OSMIUM (OS)

für die Aktivierung Deiner Schöpferkraft und Deiner brachliegenden Potenziale!

 Monoatomisches RHODIUM (RH)

für die Aktivierung Deiner höheren Chakren und Deines Seelenkontaktes!

 Monoatomisches RUTHENIUM (RU)

für die Aktivierung Deines Herzchakras & 3. Auges sowie deren Kohärenz!

Du bezahlst nur EUR 54/30 ml und EUR 143/100 ml (anstatt EUR 60 bzw. EUR 159)

BRANDNEU auf Quantisana.tv

 Die monoatomischen 5. Elemente und ihre Wirkung

 Quantisana-Talk mit Bewusstseinsforscher Martin Strübin über seine 20-jährige Erfahrung mit den einzigartigen monoatomischen Elementen und ihrer ganzheitlich expandierenden und erhöhenden Wirkung auf Körper, Geist & Seele

Hier geht’s zu den spannenden Vorträgen über die monoatomischen 5. Elemente!

Ausführliche InformationenKundenberichte

 Deine Bestellung kannst Du gleich hier aufgeben


NEU im Blaubeerwald-Shop

 CD „AUMEGA“ von Dieter Broers

Dieter Broers hat zusammen mit Thomas Chochola wissenschaftliche Klangkompositionen entwickelt, welche auf seinem Wissen über die Beeinflussung des Bewusstseins durch Frequenzen beruht. Auf seiner CD kommen diese gezielt zur Anwendung zur Aktivierung von höheren menschlichen Potenzialen, umgesetzt durch den Komponisten Thomas Albhadin.

 Audio-CD mit Broschüre

Gesamtspieldauer 71:30 Min.

Preis EUR 30,–

Nutzen

 Innere Ruhe – in kurzer Zeit und mit nachhaltigem Effekt erreichen

Brain clearing – Gehirnmuster verändern und rückführen in stressfreie Zustände

Selbsterfahrung – durch gezielte Klang- und Rhythmusmuster auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse

Anwendung

 Die AuMega-Kompositionen entfalten ihre volle Wirksamkeit beim Hören mit Kopfhörersystem.

Geeignet zur täglichen Nutzung zu jeder Tages- und Abendzeit.

 Part 1: Die einleitenden Worte – gesprochen von Dieter Broers – stimmen den Einschwingprozess in diese Klangreise ein.

Part 2: Für Anwender, die diesen Einschwingprozess selbst vollziehen wollen. Die folgenden Klangsequenzen sind identisch mit Part 1.

 Auch zum leisen Abspielen im Raum als Hintergrundklang geeignet.

Komposition

 Die auf der CD AuMega eingespielten Kompositionen wurden nach wissenschaftlichen Erkenntnissen komponiert.

So interagieren unter anderem Primzahlreihen in Form von polyrhythmischen Pulsationen, temperierte sowie rein gestimmte Clusterakkorde mit Naturgeräuschen und ergeben ein exogenes Klanggebilde, welches den körpereigenen Rhythmen eine Rückführung zu einem ganzheitlichen Gewahrsein anbietet.

Während dieser Interaktion können Resonanzphänomene auftreten, welche als „Lösungsprozesse aufgestauter Konditionierungsmuster“ interpretierbar sind.

Diese Klangarchitektur beinhaltet die Essenz jener Frequenzkombinationen, welche als eine Art mentaler Reinigungsprozess eine Rückführung in den natürlichen Ruhezustand des körpereigenen Systems anbietet.

Gestaltung

 Das Digipack – eine spezielle, informativ gestaltete Verpackung – beinhaltet Gedanken zur AuMega-Vision, beschreibt die empfohlene Anwendung, sowie kurze Details zu den Klangwerken.

Die beiliegende 24-seitige Klangbroschüre bietet wissenschaftliche Interpretationen zu Zeitqualitäten von heute, Musik & Mathematik, Rhythmus & Gesundheit.

Eine praktische Pulsationsübung und die Aufzeichnung des nicht hörbaren „Klanggebetes“ runden das Gesamtwerk ab.

 Deine Bestellung kannst Du gleich hier aufgeben


Spannende & lehrreiche Beiträge

 Blaubeerwald YouTube-Kanal

Hier findest Du eine Auswahl von unseren spirituellen Beiträgen und spannenden Vorträgen über unterschiedlichste Themen, die Dich sicherlich interessieren. Reinschauen lohnt sich!

 

Seit dem 01.01.2017 sind wir auch im regulären TV zu sehen!!!
In Kooperation mit Quantisana.tv auf dem unabhängigen Sender SCHWEIZ5, jeweils montags von 20:35 – 21:00 Uhr (via Astra Satellit) oder donnerstags von 21:35 – 22:00 Uhr (via Kabel in der Schweiz).

Einfach auf Deinem SAT-Receiver mit dem Sendesuchlauf Schweiz5 automatisch einstellen lassen, oder Schweiz5 manuell einrichten:

Frequenz 11.273 H, SR 22000, FEC 2/3, DVB-S2 – 8PSK (direkt neben ORF3)

Weitere Kooperationspartner von Quantisana.tv, die täglich von 20:00 – 08:00 Uhr auf Schweiz5 senden, sind Quer-Denken.tv von Michael Vogt, Bewusst.tv von Jo Conrad und Nuoviso.tv von Frank Höfer!

BRANDNEU auf Quantisana.tv

 Die spirituelle Heilkunst CANTOR HOLISTIC TOUCH

 Quantisana-Talk mit dem medialen Heiler und Seminarleiter Martin Strübin über die spirituelle Heilkunst CHT. Was man in der Ausbildung erlernt, wie man CHT einsetzen kann, wie man damit arbeitet, bei welchen Themen sie heilsam und bewusstseinserweiternd wirkt u.v.m.

 

BRANDNEU auf Quantisana.tv

 Channeling – Bewusstsein, der 6. & 7. Sinn und das kosmische Internet

 Quantisana-Talk mit dem Channeling-Medium und Seminarleiter Martin Strübin über unser Seelen-Sein, über die übersinnlichen Fähigkeiten unseres Bewusstseins, über den 6. und 7. Sinn und wie jedermann seine Medialität auf fundierte Weise entwickeln kann u.v.m.

 

BRANDNEU auf Quantisana.tv

 Die monoatomischen 5. Elemente und ihre Wirkung

 Quantisana-Talk mit Bewusstseinsforscher Martin Strübin über seine 20-jährige Erfahrung mit den einzigartigen monoatomischen Elementen und ihrer ganzheitlich expandierenden und erhöhenden Wirkung auf Körper, Geist & Seele.

 

BRANDNEU auf Quantisana.tv

 Einzigartige Delfinreisen & die Heilkraft der Delfine

 Quantisana-Talk mit Delfin-Experte Martin Strübin über seine 20-jährige Erfahrung mit den wilden Delfinen im Roten Meer, über ihre einzigartigen Fähigkeiten und ihren heilsamen, aktivierenden Einfluss auf uns Menschen.

 

NEU auf Quantisana.tv

 Timeline 20:13 – 2025 – Quo Vadis Menschheit?

 Martin Strübin im Gespräch mit Robert Stein von SteinZeit.tv über den aktuellen Weltenwandel, welche Kräfte uns dabei herausfordern, welche Entwicklung das Leben jetzt von uns verlangt, und welche Risiken und Chancen uns dabei begegnen.

 

NEU auf Quantisana.tv

 Powerfrau mit Seelenfeuer – 30 Jahre als Heilerin und Medium

 Christine Strübin im Gespräch mit Robert Stein von Stein-Zeit.tv über ihr außergewöhnliches Leben als hellsichtiges Medium und Heilerin, ihre 30-jährige Verbindung mit der geistigen Welt, über ihre einzigartige Heilkunst und ihre ganzheitliche Betrachtung der aktuellen Zeit!

 

Aktuell auf Quantisana.tv

 „Esophobia“ – #BarCode-Sendung mit Martin & Christine Strübin, Robert Stein und Frank Höfer

 Eine lebhafte und dynamische Gesprächsrunde, in der Robert Stein und Frank Höfer gemeinsam mit Christine und Martin Strübin die Ursprünge der „Esoterik“ ergründen. Im Fazit steht die Welt zwar vor dem Abgrund, die vorherrschenden Zeitqualitäten deuten allerdings auf eine kommende Umbruchzeit. Die Richtung bestimmen jedoch wir selbst.

 

Aktuell auf Quantisana.tv

 „Der zauberhaften Blaubeerwald“ bei Jo Conrad

 Ein Gespräch mit Christine & Martin Strübin über die spirituelle Arbeit des Blaubeerwald-Instituts sowie das ganzheitliche Leben im zauberhaften Blaubeerwald u.v.m.

Und viele erhellende Beiträge mehr … Hier geht’s zu unserem YouTube-Kanal

Wir wünschen Dir viele Erkenntnisse, erleuchtende Aha-Erlebnisse und heilsame Gefühle beim Anschauen.

‚Rundfunkbeitrag: Außerkraftsetzung durch den Bundestag‘ von Grundrechtepartei (Ingmar Vetter)

Betreff: Petition in Zeichnung

Musterschreiben zur Rundfunkbeitragsklage: Rechtsmittel an die Amtsgerichte gegen die gesetzwidrige

Liebe Unterzeichner unserer Petition,

angesichts der nun auf die meisten Rundfunkbeitragsverweigerer zurollenden Welle der Zwangsvollstreckungen mit »Besuchen« der Gerichtsvollzieher mit bewaffneter Kavallerie, Kontenpfändungen, Eintragungen in die Schulderverzeichnisse, Aufforderungen zur Abgabe der Vermögensauskunft oder Androhungen der Zwangshaft und anderer Zwangsmittel möchten wir euch informieren, dass all diese Zwangsmittel in den meisten Fällen auf der Grundlage der Zivilprozessordnung (ZPO) stattfinden.

Das bedeutet, dass die Beitreibung und Vollstreckung dieser öffentlich-rechtlichen Forderungen fast ausschließlich auf dem als ordentlichen Rechtsweg bezeichneten Vollstreckungswege stattfinden.

Dieser Art und Weise der Vollstreckung stehen jedoch einige entscheidende gesetzliche Grundlagen entgegen, nämlich § 1 ZPO sowie § 13 GVG, welche die sachliche Zuständigkeit der ordentlichen Gerichtsbarkeit regeln. Danach gehören die Beitreibung und Vollstreckung öffentlich-rechtlicher Forderungen NICHT vor die ordentlichen Gerichte wie Amtsgerichte oder Landesgerichte.

Unsere Ausführungen dazu sowie ein Musterschreiben zum entsprechenden Rechtsmittel sind zu finden unter:

Musterschreiben: Rechtsmittel an die Amtsgerichte gegen die gesetzwidrige Beitreibung von öffentlich-rechtlichen Forderungen der Rundfunkanstalten auf der Grundlage der Zivilprozessordnung

Bitte bedenkt unbedingt, dass auch diese gesetzlichen Bestimmungen die öffentlichen Gewalten nicht davon abhalten werden, die Zwangsvollstreckungen auch auf diesem Rechtsweg zu vollstrecken, denn wer sich nicht an das Grundgesetz hält, wird sich auch nicht an diesem untergeordnete Gesetze halten. ABER nur so können wir aktenkundig nachweisen, dass sie es nicht tun!

Für einige auf anderen Wegen vollstreckte Zwangsmaßnahmen werden wir weitere Musterschreiben veröffentlichen.

Diskussionen zum Thema bitte nur unter dem o.a. Beitrag auf unserer Seite.

Danke für eurer Vertrauen.

Grundrechte? Leider nur mit uns!
Eure Grundrechtepartei.


Hier finden Sie alle weiteren Informationen zur Petition…

https://www.openpetition.de/petition/online/rundfunkbeitrag-ausserkraftsetzung-durch-den-bundestag

Newsletter September 2016: Aktionstag „Rundfunkbeitrag“ in Karlsruhe am 3. Oktober

http://online-boykott.de/aktionen-arbeitsgruppen-interessengemeinschaften/160-news-september-2016

Von Tobias Helfrich - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=42560
Bild: Bundesverfassungsgericht – Tobias Helfrich – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=42560
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe MitstreiterInnen,

es ist ein halbes Jahr nach dem letzten Newsletter vergangen – seitdem ist es viel passiert.

Wir möchten Sie hiermit auf wichtige Themen aufmerksam machen, insbesondere auf den Aktionstag „Rundfunkbeitrag“ am kommenden 3. Oktober 2016 in Karlsruhe.

  1. Aktionstag – Demonstration und große Kundgebung in Karlsruhe am 3. Oktober
  2. Bundesverwaltungsgericht verweigert die Rechtsprechung nach geltendem Recht
  3. Rundfunkbeitrag – Gehörsrüge zum „Copy&Paste-Urteil“ des Bundesverwaltungsgerichts
  4. Bundeskanzlerin Angela Merkel: Antwort auf Brief vom 25. Februar 2016 einfordern
  5. Jeder Mensch muss wohnen – Ein Murren geht durchs Land
  6. Dialog zwischen Frau Baumert und Herrn Dr. Eicher vom SWR
  7. Unterschriftenaktion

1. Aktionstag – Demonstration und große Kundgebung in Karlsruhe am 3. Oktober

Unsere als Internet-Forum gestartete Initiative hat sich zu einer bundesweiten Bürgerinitiative entwickelt. Längst sind die virtuellen Grenzen des Internet durchbrochen und der Kampf verlagert sich immer mehr auf die Straßen. Im ganzen Bundesgebiet finden regelmäßig runde Tische statt, welche den Widerstand gegen den öffentlich-rechtlichen Rundfunk und dessen auf Zwang basierende Finanzierung planen und koordinieren. Darüber hinaus stellen wir in den Fußgängerzonen in periodischen Abständen Informationsstände auf, die interessierte Passanten über dieses Thema informieren – der Zuspruch ist enorm, was uns zeigt, dass wir auf dem richtigen Wege sind.

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat im Rekordtempo alle Klagen im März und 2016 abgewiesen und „Im Namen des Volkes“ gegen geltendes Recht die Rechtsprechung verweigert. Damit ist die nächste und letzte rechtliche Instanz in Deutschland das Bundesverfassungsgericht. Rechtsanwalt Thorsten Bölck hat bereits mehrere Verfassungsbeschwerden von Klägern aus ganz Deutschland beim Bundesverfassungsgericht eingereicht. Deswegen findet unser erster Aktionstag in Karlsruhe, unweit des Bundesverfassungsgerichts, statt.

Wir, die Bürgerinitiative „Grundrechte bewahren“ von GEZ-Boykott.de und Online-Boykott.de, laden Sie herzlich ein, am 3. Oktober 2016 an unserem Aktionstag zum Thema Rundfunkbeitrag in Karlsruhe teilzunehmen.

Sie erwarten prominente Gäste wie u.a.

  1. Rechtsanwalt Prof. Koblenzer, Autor des Gutachtens „Abgabenrechtliche Qualifizierung des neuen Rundfunkbeitrags und finanzverfassungsrechtliche Konsequenzen“,  Klägervertreter bei den Revisionsverhandlungen am Bundesverwaltungsgericht im Juni 2016
  2. Rechtsanwalt Thorsten Bölck, Klägervertreter bei den Revisionsverhandlungen am Bundesverwaltungsgericht im März 2016, der nun mehrere Verfassungsbeschwerden von Klägern aus ganz Deutschland beim Bundesverfassungsgericht eingereicht hat.
  3. Frau Sieglinde Baumert, die 61 Tage in der JVA Chemnitz wegen ihrer Verweigerung, den Rundfunkbeitrag als Nichtnutzerin zu entrichten, inhaftiert war.
  4. Autorin Nicole Joens (u.a. „Korrupte Medienmacht“)
  5. Holger Kreymeier, Macher von Fernsehkritik-TV

Gut 10 Infostände aus dem ganzen Bundesgebiet bieten Hilfe im Kampf gegen den Zwangsbeitrag sowie Informationen über die Hintergründe und Missstände an.

Ein symbolträchtiger Demolauf zum Bundesverfassungsgericht findet ebenfalls statt.

Moderiert und gefilmt wird die Veranstaltung von Holger Kreymeier, bekannt durch seinen Online-Kanal „fernsehkritik.tv“.

Weitere Infos finden Sie hier:

Pressemeldung:
http://online-boykott.de/aktionen-arbeitsgruppen-interessengemeinschaften/159-ka3x

Erste Ankündigung:
http://online-boykott.de/buergerwehr/156-aktionstag-und-demo-in-karlsruhe-3102016

Facebook-Veranstaltung mit Anmeldemöglichkeit:
https://www.facebook.com/events/165417707200358/ External link

Plakate und Flyer herunterladen:
http://online-boykott.de/download/75-banner-flyer

2. Bundesverwaltungsgericht verweigert die Rechtsprechung nach geltendem Recht

Dieser Artikel befasst sich mit der Klageabweisung der Revisionsverfahren vom 16. und 17. März 2016 und stellt dabei fest, dass das Bundesverwaltungsgericht sich weder an die eigene noch an die höchstrichterliche Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts hält.

Autor dieses Artikels ist Robert Splett, dessen Klage in Leipzig abgewiesen wurde. Robert Splett hat bereits Verfassungsbeschwerde beim Bundesverfassungsgericht eingereicht. Er wird am 3. Oktober in Karlsruhe anwesend sein und steht Ihnen gerne Frage und Antwort.

Weiterlesen:
http://online-boykott.de/nachrichten/148-bundesverwaltungsgericht-verweigert-die-rechtsprechung-nach-geltendem-recht

3. Rundfunkbeitrag – Gehörsrüge zum „Copy&Paste-Urteil“ des Bundesverwaltungsgerichts

Im Ringen um die Freiheit von der finanziell aufgedrängten öffentlich-rechtlichen Medienoption greift einer der Kläger, Herr Splett und sein Anwalt Herr Bölck vor dem Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) auf das Mittel der Gehörsrüge zurück. Der Kläger gehört zu der Millionen Bürger zählenden Nichtnutzergruppe der öffentlich-rechtlichen Option und informiert sich über die tiefergehenden privaten Zeitungs-, Zeitschriftenartikel und Bücher.

Die Gehörsrüge gibt dem Bundesverwaltungsgericht die Möglichkeit, sein Copy&Paste-Urteil zu überdenken und zu korrigieren. Das Bundesverfassungsgericht dürfte ohnehin die Hände über dem Kopf zusammenschlagen beim genauen Studieren der Urteile des Bundesverwaltungsgerichts vom 18. März 2016.

Das Bundesverfassungsgericht dürfte ohnehin beim genauen Studieren der Urteile des Bundesverwaltungsgerichts von März und Juni 2016 die Hände über dem Kopf zusammenschlagen.

Jeder der über 20 privaten Kläger wurde durch einen Anwalt vertreten und trat mit unterschiedlichen Klageschriften und persönlichen Argumenten bei den Revisionsverhandlungen im März und Juni 2016 am Bundesverwaltungsgericht vor. Bereits ein und zwei Tage nach der ersten Verhandlung am 18. März 2016 wurden die Klagen von den Richtern abgewiesen. Die Urteile weisen auf den rund 20 Vergleichsseiten nur sehr geringfügige Unterschiede auf. Der Copy&Paste-Einsatz ist allgegenwärtig. Vom konkreten Bezug und Berücksichtigung der Argumente der Klageschriften und der Vorträge im Gerichtssaal kann so natürlich keine Rede sein.

Jeder darf sich von dem Copy&Paste-Urteil des Bundesverwaltungsgerichts ein persönliches Bild machen:
http://online-boykott.de/buergerwehr/153-rundfunkbeitrag-gehoersruege-zum-copyapaste-urteil-des-bverwg-qim-namen-des-volkesq

4. Bundeskanzlerin Angela Merkel: Antwort auf Brief vom 25. Februar 2016 einfordern

Am 25. Februar 2016 übersandte ich unserer Bundeskanzlerin Frau Angela Merkel per Einschreiben mit Rückschein einen Brief, der sich mit dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk und dem Vertrauensverlust in Politik und Medien kritisch auseinandersetzt. Abgesehen vom Rückschein, der den Briefempfang quittiert, habe ich bis heute keine Stellungnahme von Frau Merkel erhalten.

Nachdem mehr als ein Vierteljahr vergangen war, fordere ich von unserer Bundeskanzlerin eine ausführliche Stellungnahme zu allen Punkten, die ich in meinem Brief aufführe, ein. Das ist Sie nicht nur mir schuldig, sondern allen Lesern und Mitgliedern unserer Plattform, die seit Monaten auf ihre Antwort warten. Mehrere Hunderttausende Menschen, die sich eine ehrliche und umfassende Antwort wünschen, möchten nicht erneut von der Politik und den Medien enttäuscht werden.

Sollte die Antwort ausbleiben oder diese wird lediglich mit den bekannten Floskeln und Textbausteinen zusammengestellt, befürchte ich einen irreparablen demokratischen Schaden. Damit wird einerseits die Politikverdrossenheit verstärkt und anderseits die Abwanderung der politischen Mitte Richtung Extreme beschleunigt. Das kann nicht Ziel der demokratischen Kultur sein und so hoffe ich innig auf einen Dialog auf Augenhöhe.

Weiterlesen:
http://online-boykott.de/aktionen-arbeitsgruppen-interessengemeinschaften/152-angela-merkel-stellungnahme-einfordern

5. Jeder Mensch muss wohnen – Ein Murren geht durchs Land

In den letzten Monaten vollzieht sich ein Wandel in der Medien- und Nachrichtenlandschaft. Die Presse – vor allem Zeitungen und Zeitschriften – berichten vermehrt über den umstrittenen öffentlich-rechtlichen Rundfunk und dessen Finanzierung. Die Berichterstattung wandelt sich vom auf Auflage gerichteten Sensationsjournalismus hin zum Qualitätsjournalismus – eine sehr begrüßenswerte Entwicklung.

In diesem Artikel werde u. a. auch ich, René Ketterer, interviewt.

„Kanal Voll“ von Wolfgang Büscher (Die Welt) – ein hervorragender und gut recherchierter Artikel über die Ablehnung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und deren Protagonisten.

Weiterlesen:
http://online-boykott.de/kommentare/149-jeder-mensch-muss-wohnen-ein-murren-geht-durchs-land

Letztes Interview:
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,19944.0.html External link
oder
http://www.pressreader.com/germany/trossinger-zeitung/20160820/282063391377112 External link

6. Dialog zwischen Frau Baumert und Herrn Dr. Eicher vom SWR

Vielen von Ihnen ist der Fall von Frau Sieglinde Baumert aus Thüringen bekannt. Seit Bekanntgabe dieses Vorfalles reißt die Berichterstattung nicht ab: Sie war wegen ihrer Verweigerung, den Rundfunkbeitrag zu entrichten, insgesamt 61 Tage in der JVA Chemnitz inhaftiert.

Sie ist erst kurz nach der Veröffentlichung ihres Falles in der Presse unerwartet aus der Haft entlassen worden. Die offizielle Begründung des MDR zu dieser Entscheidung lautete, die Verhältnismäßigkeit sei nicht mehr gegeben. Das erstaunte nicht nur Frau Baumert, denn dieser Sinneswandel fand erst nach zwei Monaten Inhaftierung und nachdem der Fall von zahlreichen Medien am Tag vor ihrer Entlassung aufgegriffen wurde, statt. Offiziell heißt es:

Weiterlesen (3 Links):
http://online-boykott.de/nachrichten/150-dialog-zwischen-frau-baumert-und-herrn-dr-eicher-vom-swr

http://online-boykott.de/nachrichten/151-david-gegen-goliath-zunaechst-sehe-ich-nicht-dass-wir-uns-in-einer-schwierigen-ausgangssituation-befaenden-neue-antwort-von-sieglinde-baumert-an-den-swr-justiziar-herrn-dr-hermann-eicher

http://online-boykott.de/nachrichten/157-sieglinde-baumert-dialog-mit-eicher

Auch das dürfte Sie interessieren (Dialog zwischen mir und Dr. Eicher – Antwort folgt):
http://online-boykott.de/kommentare/155-dialog-zwischen-rene-ketterer-und-dr-hermann-eicher-swr-justitiar

7. Unterschriftenaktion

Unsere Unterschriftenaktion hat bereits fast 105.000 Unterzeichner. Mit Ihrer Hilfe kann diese Zahl weiter erhöht werden. Machen Sie Familie, Freunde und Bekannte auf diese Aktion aufmerksam, um Medien und Politik zu zeigen, dass wir das jetzige System des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen auf Zwang basierende Finanzierung ohne Ausstiegsmöglichkeit ablehnen.

Unterschriftenaktion:
http://online-boykott.de/de/unterschriftenaktion

In eigener Sache

Unser unermüdlicher Einsatz hat diese Plattform zur erfolgreichsten Deutschlands gemacht, die sich mit diesem Thema kritisch auseinandersetzt.

Wir verzeichnen mehrere Millionen Zugriffe im Monat und ein Ende dieser atemberaubenden Zuwachsrate ist nicht in Sicht. Das zeigt uns, dass das Interesse an diesem Thema extrem groß ist. Das ist jedoch nicht verwunderlich: Überall ziehen die Leute vor Gericht und versuchen dieses Unrecht abzuwenden. Dabei suchen sie Hilfe und Austausch auf unserer Plattform.

Unsere Arbeit müssen wir ohne Hilfe der Medien durchführen und privat finanzieren. Für den Betrieb der gesamten Plattform sind wir auf Ihre Hilfe in Form von Spenden angewiesen.

Ihre Spende können Sie sowohl über PayPal als auch per Überweisung unter folgender Adresse tätigen:

Spenden Über PayPal

Für Ihre Spende möchten wir uns herzlich bedanken.

Ihr René Ketterer Kleinsteuber und das Online-/GEZ-Boykott-Team

„Bessere EU-Bürger?“ – Warum wir andere Medien brauchen (2)

von Guido Grandt

Lieber Leser,

Was ist bloß aus unseren Medien geworden? Jetzt müssen sich die EU-Bürger sogar schon Beschimpfungen von Kommentatoren in renommierten Medien gefallen lassen. Ich habe Ihnen bereits geschildert, was der Theologe, Linguist, Herausgeber und Chefredakteur des Debattenmagazins The European, Alexander Görlach von den Europäern hält. In einem Gastkommentar in der Zeit vom 5. August 2016 begründet er das „wahre Demokratiedefizit der EU“ damit, dass es nur „apathische, konsumgeile Wähler“ gebe, die Rechtspopulisten hinterherlaufen würden!

Er legt sogar noch einen drauf. Weil eben Europa ein „Erfolg“ sei, hätte es viele „Neider“. Und Feinde. Und wo sitzen die? Natürlich im Kreml. Russen-Bashing pur. Das hatten wir bei den Nazis auch schon mal. Meine Großeltern erzählten mir oft davon. Sie stammten aus Danzig.

Doch das ist noch längst nicht alles. Es gebe kein Versagen Europas oder seiner Eliten, so Görlach weiter. Die EU hätte den Friedensnobelpreis nicht als „Fleißsternchen für eine effiziente Verwaltung bekommen. Sondern dafür, dass sie eine dauerhafte, für die Ewigkeit gedachte Ordnung auf einem Kontinent angelegt, bewahrt und in die Zukunft geführt“ hätte.

Was ist bloß aus unseren Medien geworden? Jetzt müssen sich die EU-Bürger sogar schon Beschimpfungen von Kommentatoren in renommierten Medien gefallen lassen. Ich habe Ihnen bereits geschildert, was der Theologe, Linguist, Herausgeber und Chefredakteur des Debattenmagazins The European, Alexander Görlach von den Europäern hält. In einem Gastkommentar in der Zeit vom 5. August 2016 begründet er das „wahre Demokratiedefizit der EU“ damit, dass es nur „apathische, konsumgeile Wähler“ gebe, die Rechtspopulisten hinterherlaufen würden! Er legt sogar noch einen drauf. Weil eben Europa ein „Erfolg“ sei, hätte es viele „Neider“. Und Feinde. Und wo sitzen die? Natürlich im Kreml. Russen-Bashing pur. Das hatten wir bei den Nazis auch schon mal. Meine Großeltern erzählten mir oft davon. Sie stammten aus Danzig. Doch das ist noch längst nicht alles. Es gebe kein Versagen Europas oder seiner Eliten, so Görlach weiter. Die EU hätte den Friedensnobelpreis nicht als „Fleißsternchen für eine effiziente Verwaltung bekommen. Sondern dafür, dass sie eine dauerhafte, für die Ewigkeit gedachte Ordnung auf einem Kontinent angelegt, bewahrt und in die Zukunft geführt“ hätte.

Das „Beste“ aber – und da geht mir beinahe die Hutschnur hoch – ist, wenn Görlach & Co. postulieren: „CrID:66064284445

Die aktuell tiefste Krise der europäischen Demokratie scheint bei ihren Bürgern zu liegen. Das „Wahlvolk“ wäre aus Angst vor Zuwanderung und Islamfurch „blind“ für Argumente, wäre nicht in der Lage „klar zu denken“. Die Bürger – also Sie – würden sich sozusagen von den Populisten anlügen bzw. ködern lassen. Die EU hätte „kein Elitenproblem“, sondern ein – ich wiederhole mich: „Problem mit ihrer vor allem in Westeuropa durchsedierten, konsumgeilen und apathischen Bevölkerung“.

Lesen Sie diesen Satz nochmals in Ruhe. Sie alle werden also als apathisch und damit „dumm“ abgestempelt. Nur der Konsum ist für Sie wichtig, weil Sie ja sonst nichts in der sprichwörtlichen Birne haben. Das ist nicht nur eine Frechheit, sondern geht vollkommen am Diskurs vorbei.

Gerade in heutigen Zeiten wehren sich immer mehr EU-Bürger gegen die Bevormundung aus Brüssel. Gegen die eklatanten Nachteile, die sie in sozialer, wirtschaftlicher und finanzieller Hinsicht erfahren haben. Und das ist auch gut so! Diese Millionen Menschen rennen bestimmt nicht irgendwelchen hirnlosen Populisten nach, sondern bringen ihre eigene Meinung zum Ausdruck. Ihre eigenen Erfahrungen. Ihre eigenen Wünsche und Hoffnungen. Und damit Ihr eigenes Recht auf eine würdige und sichere Zukunft!

Ich sage Ihnen: Europa braucht keine besseren Bürger, sondern andere Kommentatoren und Medien!

Zeigen Sie, dass Sie weder apathisch sind, noch irgendwelchen Populisten hinterherlaufen. Zeichnen und verbreiten Sie deshalb eine unserer aktuellen Petitionen. Hier: https://www.volkspetition.org/

Denken Sie immer daran: Sie haben ein Recht auf die Wahrheit!

Herzlichst Ihr

Guido Grandt

„Knast für GEZ-Verweigerer!“ (2)

von Guido Grandt

Lieber Leser,

Vor zwei Tagen habe ich Ihnen bei meinen volkspetitionnews den Fall einer GEZ-Rebellin geschildert, die, weil sie 190 Euro GEZ-Gebühren nicht bezahlte, im Gefängnis landete, obwohl sie kein Fernsehen und kein Radio hatte. Mitten in Deutschland Zustände wie in einem Unrechtsstaat!

Zwangsgebühren pro Haushalt

Möglich macht dies die Ablösung der „alten“ Rundfunkgebühr, die sich nach Anzahl und Art der Geräte berechnete. Seit 2013 wird ein Pauschalbetrag pro Wohnung oder Betriebsstätte erhoben und so jeder einzelne Haushalt zur Kasse gebeten. Derzeit liegt diese monatlich bei 17,50 Euro pro Haushalt und beschert den Sendern einen Geldregen von jährlich über 8 Milliarden Euro.

Falls Sie es noch nicht wissen: Die Rundfunkgebühr deckt auch die privat genutzten Kraftfahrzeuge, NICHT jedoch Zweit- oder Nebenwohnungen. Für die müssen Sie extra noch berappen.

GEZ-Erhöhung bereits geplant!

Und noch etwas: Hinter verschlossenen Türen von ARD, ZDF und Deutschlandradio gibt es bereits Diskussionen darüber, dass der Rundfunkbeitrag noch mehr steigen soll! Und zwar ab 2021 auf mehr als 19 Euro monatlich. Begründung: Nur mit mehr Geld könne eine „bedarfsgerechte Finanzierung“ gewährleistet werden.

Mumpitz, sage ich da! Ich selbst bin nicht nur Publizist, sondern auch TV-Redakteur und weiß daher ganz genau, dass bei den Produktionen längst an allen Enden und Ecken gespart wird. Wo also versickert dann die Kohle, werden Sie sich jetzt vielleicht fragen? Ich verrate es Ihnen: Im aufgeblähten Wasserkopf der Verwaltung!

GEZ ist eine Rundfunksteuer!

Meiner Meinung nach ist die GEZ-Zwangsabgabe nichts anderes als eine kaschierte Rundfunksteuer! Sie müssen für eine Dienstleistung (Fernsehen und Radio) eine Gebühr, eine Zwangssteuer bezahlen, auch wenn sie diese gar nicht in Anspruch nehmen. Weigern Sie sich, landen Sie im Gefängnis. In was für einem Land leben wir überhaupt?

Verletzt ein solches Vorgehen nicht auch die Menschenrechte? Immerhin sind nach eigenen Angaben der öffentlich-rechtlichen Sender rund 4,5 Millionen Beitragskonten wegen Säumnis im Mahnverfahren oder in der Vollstreckung. Sollen alle diese Gebührenverweigerer inhaftiert werden? https://d.adroll.com/cm/n/outBaut der Staat dafür neue Gefängnisse?

Die Falschheit der Politiker

Jedem ausländischen Kollegen, dem ich darüber berichte, schüttelt nur ungläubig den Kopf. Ich muss immer wieder betonen, dass es sich dabei nicht etwa um eine Satire handelt, sondern um ein todernstes Thema.

Was würden deutsche Politiker für ein Zenober machen, wenn bekannt werden würde, dass beispielsweise der russische Präsident Wladimir Putin Menschen ins Gefängnis stecken lässt, weil sie eine Fernsehgebühr nicht bezahlen! Ich kann die falschen Rufe hinsichtlich eines Unrechtsstaates und nach Demokratisierung schon jetzt hören. Sie auch?

Denken Sie immer daran: Sie haben ein Recht auf die Wahrheit!

Herzlichst Ihr

Guido Grandt

***

ICH  BIN  LUISE