Archiv der Kategorie: Uncategorized

gefunden auf StillnessintheStorm, geschrieben von Justin Deschamps, übersetzt von Antares (Justin Deschamps) Wir haben alle davon gehört, wie wichtig Urteilsvermögen bzw. Unterscheidungsvermögen ist. In einem Zeitalter der Täuschung ist es bei der Suche nach der Wahrheit wichtig, sie mit Weisheit zu verbinden – es ist eine Überlebensfähigkeit. Die Profis nutzen etablierte Methoden, um zu unterscheiden. Von…

über Die 4 Schlüsselschritte des Unterscheidungsvermögens – Fortgeschrittene Werkzeuge in der Wahrheitssuche — Transinformation

Die Diskussion in der Linken um den Migrationspakt kommt in Gang – sie ist ziemlich schmutzig

http://norberthaering.de/de/27-german/news/1068-vogler

Nachdem Bundesregierung, CDU, SPD, Grüne, Linke und FDP damit gescheitert sind, den Migrationspakt an Öffentlichkeit und Parlament vorbei ohne Diskussion zu verabschieden bzw. verabschieden zu lassen, kommt nun sogar die Open-Border-Fraktion in der Linken in Erklärungsnot.

Sie muss begründen, warum sie ohne Vorbehalt für diesen Pakt ist. Das ist nicht ganz leicht und gelingt eher schlecht.

Letztes Beispiel ist eine in der Partei verbreitete Handreichung von Kathrin Vogler, der friedenspolitischen Sprecherin der Fraktion, mit der sie neun angebliche Lügen zum Pakt widerlegen will.

alles lesen …

profilbild

Deshalb lehnen immer mehr Länder den Migrationspakt ab

Jürgen Fritz Blog

Von Jürgen Fritz, Mi. 14. Nov 2018

Die Liste der Länder, die den sogenannten„Globalen Pakt für eine sichere, geordnete und regelmäßige Migration“ ablehnen oder in dieser Form nicht unterzeichnen wollen, wird immer länger. Hatten die USA im Dezember 2017 bereits die Beteiligung an der Erarbeitung des UN-Migrationspaktes negiert, so kamen und kommen inzwischen immer mehr Länder dazu, die zumindest starke Zweifel anmelden oder die Unterzeichnung sogar schon strikt ablehnen. Lesen Sie hier, wer dieses Machwerk unbedingt will und befürwortet und wer inzwischen deutlich auf Distanz geht, vor allem aber aus welchen Gründen.

Was spricht denn überhaupt für diesen Pakt?

Die Einen meinen, in dem Papier würde doch gar nichts Schlimmes drin stehen. Im Gegenteil, es würde diejenigen, die sich bisher nicht an weltweite Standards und Menschenrechte hielten, verpflichten, dies zukünftig zu tun. Wir müssten aber keine Angst haben, denn wir halten all das ja ohnehin schon lange ein…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.461 weitere Wörter

Das „neue“ Italien: Null Toleranz für Verbrecher – Die Unbestechlichen

Andreas Große

Italien ist mittlerweile nicht nur das Land in den Zitronen, sondern auch die Demokratie und Freiheit erblühen. Während die Demophobie der Mainstream-Medien und Parteien in der BRD immer unerträglicher werden und der deutsche Untertan bezüglich der importierten Gewaltverbrechen keinen Mucks mehr machen darf, schützt die italienische Regierung das eigene Volk.

Italien hat seit dem 1. Juni 2018 eine neue Koalitions-Regierung, die nicht in die alten Kategorien von links und rechts passt. Es ist eine durch und durch politisch inkorrekte Regierung, die sich sowohl gegen die Neue Weltordnung skrupelloser Finanzspekulanten, wie beispielsweise George Soros, als auch gegen die autokratische EU Kommission und die Merkel-Macron-Bevormundung zur Wehr setzt. Nach aktuellen Umfragen nehmen ihre Popularitätswerte innerhalb Italiens nach 5 Monaten Regierung deutlich zu. Diese Regierung tut sichtbar etwas für Italien, sprüht vor Optimismus und packt Dinge an, ohne die Menschen im Land mit Moralin-Säure zu vergiften.[…]

weiter unter —>

Quelle: Das „neue“ Italien:…

Ursprünglichen Post anzeigen 7 weitere Wörter

Europa: verraten und verkauft

https://www.wissensmanufaktur.net/

 

 

Veranstaltungshinweise

Wissensforum 2018

30. November 2018 – Stadthalle Walsrode mit Vorträgen von Dr. Hans-Joachim Maaz: Von der Demokratie zur Diktatur der Irrationalität Rico Al…

Globaler UN-Migrationspakt nicht bindend? Von wegen…

Am 10. und 11. Dezember 2018 soll der UN-Migrationspakt in Marrakesch von 193 UN-Mitgliedsländern unterschrieben werden. Durch das Zustandekommen …

weiterlesen

Europa: verraten und verkauft – Andreas Popp

Es ist den Autoren der Freien Medien wie auch den Mitgliedern der AfD zu verdanken, dass in Deutschland endlich öffentlich über den Globalen Migr…

weiterlesen

Eva Herman: Was Europa bevorsteht

274 Millionen Einwohner für Deutschland? Eine Studie für die EU aus dem Jahr 2010 zum Thema Umsiedlungspolitik sorgt für Aufregung. Diese war un…

weiterlesen

Vera Lengsfeld: Hat Deutschland noch eine Chance?

Viele haben die offensichtliche Unterwanderung der CDU durch die alte SED-Funktionärin Angela Merkel bis heute nicht erkannt. Sie träumen immer n…

weiterlesen

Eva Herman: Plädoyer für die Sachsen

Die Sachsen, zu denen geschichtswissenschaftlich auch die Niedersachsen und Sachsen-Anhaltiner zählen, stehen in letzter Zeit zunehmend unter Besc…

weiterlesen

Vera Lengsfeld: So tickt Angela Merkel! Meine persönlichen Erfahrungen mit der Kanzlerin

Im zweiten Teil ihres Vortrags (Teil 1 siehe unten) beim Kanada-Seminar der Wissensmanufaktur im August 2018 berichtet die bekannte Bürgerrechtler…

weiterlesen

SKANDAL: Amtsveterinäre an Vorgängen im Schlachthof Oldenburg beteiligt!

Deutsches Tierschutzbüro
Newsletter  14. November 2018
Online ansehen  •   Weiterleiten   •  Tieren helfen

 

Wir haben Strafanzeige gegen die
Mitarbeiter des Veterinäramts gestellt!

Wir fordern sofortige Konsequenzen!
Der Skandal um den Horror-Schlachthof in Oldenburg weitet sich immer weiter aus! Wie die Stadt Oldenburg nun bestätigte, sind auf dem erschütternden Videomaterial drei Amtsveterinäre zu sehen, die an den schrecklichen Vorgängen im Rinderschlachthof beteiligt waren!

Erst am Montag hatten wir erneut Strafanzeige bei der zuständigen Staatsanwaltschaft gestellt. Denn auf dem weiteren Material, das wir gesichtet haben, waren klar Personen zu erkennen, die nicht zum Schlachthof gehörten und eine Kontrollfunktion inne zu haben schienen. Doch anstatt bei der augenscheinlichen Tierquälerei einzuschreiten, haben diese offenbar selbst Tiere malträtiert und mehr als beiden Augen zur Lasten der Tiere zugedrückt. Ganz offensichtlich hatten sie auch gleich mehrfach selbst Hand angelegt, so wurde z.B. ein Rind, das unzureichend betäubt war, von einem der Veterinäre abgestochen. Bei anderen Rindern hatte augenscheinlich einer dieser Tierärzte selbst den Bolzenschuss gesetzt.

Kurz nach unserer Anzeige dann die Bestätigung: die Personen sind tatsächlich Amtsveterinäre der Stadt Oldenburg! Das ist ein weiterer Riesen-Skandal um den Oldenburger Schlachthof und zeigt auch, wie die staatlichen Kontrollen vollkommen versagen und das System krankt. Es muss jetzt sofort gehandelt werden und auch personelle Konsequenzen müssen folgen!

Die Stilllegung des Schlachthofs war also ein erster Erfolg, aber es zeigt sich, dass noch viel mehr Hintergründe aufgeklärt werden müssen. Wir bleiben weiter dran und hören nicht auf, bis alle Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen wurden und der Schlachthof für immer geschlossen bleibt!

Jetzt den Kampf gegen Skandal-Schlachthof unterstützen!
PS: Nicht unsere Förderschaftsaktion verpassen: Wer bis zum 25.11.2018 unsere Arbeit gegen Schlachthöfe mit einer Förderschaft unterstützt oder seine bestehende Förderschaft um 3€/monatlich erhöht, erhält das Kochbuch „VEGAN KOCHEN“ vom GU Verlag von uns als kleines Dankeschön geschenkt. Dieses Buch macht den Einstieg zur pflanzlichen Ernährungsweise nicht nur leichter, sondern inspiriert auch mit vielen tollen Rezepten.

Unterstützen Sie jetzt unsere Arbeit, sodass wir weiterhin gegen Massentierhaltung, Schlachthöfe und die Pelzindustrie kämpfen können!

Online-Shop
Spendenkonto: GLS Bank
IBAN Nr.: DE 73430609674034730800
BIC: GENODEM1GLS
Gläubiger-Identifikationsnummer: DE95ZZZ00000598980
Alle Spenden sind steuerlich abzugsfähig
Deutsches Tierschutzbüro e.V.
E-mail post@tierschutzbuero.de
Telefon 030 | 2700496-0
Adresse Gubener Straße 47 / 10243 Berlin
1. Vors.: Jan Peifer
Einfach über PayPal spenden 
 

Tragödie: Ein einfaches Gerät hätte diesem Mädchen das Leben retten können

https://safepersonalalarm.com/safety/girl-de.php

Monday, November 12, 2018 | By Rachel Manfield

Bubenreuth, Bavaria

Es geschah vor sechs Jahren. An einem 22 Grad warmen Frühlingstag. Es wehte eine leichte Brise. Paul Mader uns seine Tochter Christine waren im Einkaufszentrum unterwegs, wo sie ein Kleid für einen Tanzabend an Christines Schule suchten.

„Ich hatte meinen Geldbeutel im Auto vergessen“, so der damals 46-Jährige Vater. „Ich bat Christine, schnell zum Auto zu laufen.“ …

mehr lesen …

So bestellen Sie den SafeSound Taschenalarm
*Update: Thursday, November 15, 2018* – Zum Schutz der Anwohner genießen Bavaria Bewohner derzeit 50% Sonderrabatt auf den SafeSound Taschenalarm. Aber beeilen Sie sich. Aufgrund der hohen Nachfrage wurde der SafeSound Alarm bereits über 1,5 Millionen Mal verkauft und ist fast vergriffen.Klicken Sie die grüne Schaltfläche, um die derzeitige Verfügbarkeit zu prüfen.

Verfügbarkeit prüfen >>

 

Lauren Southern über die Schauspielschule für Flüchtlinge

https://www.journalistenwatch.com/2018/11/13/lauren-southern-wie/

30 Milliarden Euro verschwinden: Das Finanzamt schaut nur zu? Erfahren Sie hier DIE WAHRHEIT!

screenshot Youtube

screenshot Youtube

Nach dem Erfolg ihrer mehrteiligen Südafrika-Filmreihe über die Situation der weißen Minderheit in Südafrika, geht die kanadische Journalistin und Aktivistin Lauren Southern erneut auf Spurensuche. In ihrer neuen Serie „Borderless“, enthüllt sie, was an den Grenzen Europas wirklich passiert.  Sie führte Interviews mit Menschenhändlern in Marokko und enthüllt die Praktiken der selbsternannten NGO´s, die sogenannten Flüchtlingen in Griechenland regelrecht Schauspielunterricht geben, damit diese ihre ersten Gespräche mit den Behörden erfolgreich bestehen. 

Borderless Teil 1

Ihre wochenlange Reise führte Lauren Southern und ihr Investigativ-Team von Griechenland über die Türkei, Bulgarien, Brüssel, Paris und  Spanien bis nach Marokko, wo es ihr als erste gelang, persönlich mit einem Menschenschmuggler zu sprechen.

Während ihrer verdeckten Ermittlungen gegen NGOs, die auf den griechischen Inseln arbeiten, konnte ein Mitarbeiter von Lauren Southern mit Ariel Ricker, der Exekutivdirektor von Advocates Abroad sprechen. Vor versteckter Kamera gestand sie die unethischen und illegalen Praktiken ihrer Organisation Advocates Abroad, einer große sogenannten Hilfsorganisation, die Flüchtlingen und Migranten, die in Europa Asyl suchen, Rechtshilfe leistet. Ihre 380 Anwälte sind in erster Linie an der Vorbereitung von Flüchtlingen und Migranten auf ihre Asylgespräche beteiligt. Brisant: Bei einer Spendenaktion sollen 12 britischen Abgeordneten und Studenten der University of Cambridge mehr als 60.000 US-Dollar, etwas mehr als 53.000 Euro, für die Organisation gesammelt haben.

Die aufgenommenen Zulassungen betreffen insbesondere die Verbindungen der Organisation zu einer Spendenaktion zwischen Studenten der University of Cambridge und 12 britischen Abgeordneten, die über 60.000 US-Dollar für die Organisation gesammelt haben.

(screenshot YouTube)

Ariel Ricker – Flüchtlingshelferin und Schauspiellehrerin (screenshot YouTube)

In den Videoaufnahmen erzählt Ariel Ricker, dass ihre Organisation viel Zeit darauf verwendet hat, Abschriften von Asylinterviews zusammenzustellen und zu studieren und sie dazu zu verwenden, Bestandsantworten auf wichtige Interviewfragen für Asylbewerber zu erstellen. Am besorgniserregendsten ist vielleicht Ariels Eingeständnis, dass Advocates Abroad die Bewerber lehrt, vorzugeben, zu weinen, sich zu übergeben  oder um eine Pause zu bitten, um sympathischer und authentischer zu wirken.

alles lesen …

https://www.journalistenwatch.com/2018/11/13/lauren-southern-wie/