Archiv der Kategorie: Uncategorized

Machen Sie doch kleine Geschenke!

Am Schluss des Newsletters noch
ein Tipp zum Kippschalter «Überfluss»
 
 
Mein erster Vorschlag ist das Booklet, «Geld verstehen». Mit 36 Seiten ist es in einer guten Stunde gelesen. Es erklärt den Mangel, den unser Geldsystem auf der Welt und in den Köpfen der Menschen verbreitet und trägt so zur Befreiung unseres Denkens von destruktiven Konzepten bei. Sie können es hier gratis downloaden. Gedruckt kostet es 5 Franken pro Stück oder 30 Franken, wenn Sie zehn Exemplare bestellen. Sie können es auch nach Weihnachten noch mit einem ermunternden Neujahrsgruss an Freunde und Bekannte verschenken. (Bestellformular)

Wenn es Ihnen mehr nach Wohltat für die Seele zumute ist, setzen Sie auf die Herzkarten der deutschen Illustratorin Ann-Kathrin Busse. Sie können die Karten selber beschreiben und verschicken oder gleich das ganze Set mit zehn Karten (für zwölf Franken) verschenken. Herzkräfte sind im nächsten Jahr besonders gefragt. (Bestellformular)

Die nächste Empfehlung ist etwas heikel. Nachdem ich das Buch «unverblümt», die aphoristische Denkprosa von Erwin Jakob Schatzmann, schon auf mehreren Toiletten bei Freunden entdeckt habe, bin ich versucht, eine Geschenkempfehlung für das stille Örtchen zu machen. Aber man kann das anregende Buch mit den kurzen Texten natürlich auch Menschen schenken, vor allem solchen, die der Existenz einen tieferen Sinn abgewinnen.
«Die Macht der schwachen Strahlung» von Corneia Hesse würde ich allen Umweltbewegten empfehlen, «Frau-Sein allen genügt nicht»  von Leila Dregger selbstverständlich allen Frauen (sowie ihren Liebhabern) und «Das nächste Geld» allen Menschen, die mit Geld zu tun haben und 250 Seiten Deprogrammierung verkraften. Es ist nicht jedermanns Sache, Irrtümer aufzudecken, besonders wenn man selber betroffen ist. Aber letztes Jahr sind Hunderte davon verschenkt worden.

Meine liebste Geschenkempfehlung ist ein Schnupperabo
des Zeitpunkt
mit drei Ausgaben für 20 Franken. Besonders gerne mache ich diese Empfehlung, nachdem ich heute morgen das Gut zum Druck für das nächste Heft gegeben und den Eindruck gewonnen habe, dass wir mit dem Thema «richtig | falsch» absolut richtig liegen. Das Geschenk liefern wir noch vor Weihnachten aus, an Sie oder direkt an die Empfänger. (Bestellformular)

Zum Schluss und als Dank für Ihre Aufmerksamkeit noch ein Satz, auf den ich gestern gestossen bin: «Geld ist etwas, das alle haben möchten, aber niemand geben will. Das ist das Problem.» Auf individueller Ebene ist es zu lösen, indem man gibt und sich dadurch der Schalter im Kopf automatisch von Mangel auf Überfluss stellt.

Meinen Sie bitte nicht, ich würde Wasser predigen und Wein trinken. Gestern verteilte ich an einem Vortrag erstmals Fünfliber an alle Anwesenden. Was die Aktion bewirkt, kann ich nicht sagen. Aber die Gesichter waren fröhlich und mir hat es Spass gemacht.

Ich danke Ihnen, dass Sie dem Zeitpunkt mit einem Abo verbunden sind, wünsche Ihnen frohe Festtage und im Neuen Jahr eine sichere Hand und einen hellen Stern auf allen Ihren Wegen.

Mit herzlichem Gruss


Christoph Pfluger, Herausgeber


Das süsse Glück von palästinensischen Bauern
Der Verein «Adopt a Palm» importiert seit nun zehn Jahren Datteln aus Jericho nach Europa. Und sichert damit Kleinbauern ein Überleben (mehr).
Trinkwasser-Initiative: Übergabe der Unterschriften am 18. Januar
Vorher soll ein Flashmob auf dem Bundesplat für Aufsehen sorgen. In knapp neun Monaten hat das kleine Komitee die Unterschriften für diese Initaitve gesammelt, nach der Bauernhöfe, die Pestizide ausbringen, nicht mehr subventioniert werden sollen.  Mehr
Hilfe, ich bin Arzt!
«125 Franken pro Stunde im Minutentakt abgerechnet…» symbolisieren den Kniefall der Medizin vor der Ökonomie. Ein offener Brief von Dr. med. Christian Larsen an seine Patienten. Mehr

Verwenden statt Verschwenden
Früher war nicht alles besser. Aber einiges schon. Zum Beispiel unser Essverhalten wie ein neues Kochbuch zeigt. Mehr
Der Schritt ins Neue Jahr
Steal like an artist – stehlen wie ein Künstler, dies ist der Titel des Kalenders des texanischen Künstlers Austin Kleon. Doch die inspirierenden Illustrationen hat er natürlich selber gemacht. Mehr
  Maiezyt: Ein Bergbauernhof, der Hoffnung weckt
Die idyllische Anlage stand kurz vor dem Aus. Jetzt arbeiten wieder sechs Menschen dort. Und man kann wunderbar Ferien machen. Mehr

Mit einer App günstig Abendessen
Was Restaurants Abends wegschmeissen, kann mit einer App einfach und günstig bestellt werden. Mehr
  Ein Liter Sonnenlicht – unzählige Möglichkeiten
Das Prinzip dieser Solarlampe ist einfach und geradezu genial: Das Sonnengglas speichert während des Tages Energie, die es dann nachts in Form von Licht wieder abgibt. Mehr

Kreative Kalender für 2018
Beinahe ist unser Leben durch-digitalisiert – doch ein Kalender aus Papier hat noch immer einen eigenen Charme. Zwei Tipps der Redaktion für 2018. Mehr

  Das echte soziale Netzwerk
Keine Lust mehr auf Facebook? Die geplante Plattform «Human Connection» könnte eine Alternative werden. Mehr

Das Klangfestival ruft
In der aktuellen Ausgabe „laut | leise“ des Zeitpunkts haben wir die Klangwelt Toggenburg vorgestellt. Sputen muss sich, wer am kommenden Naturstimmen-Festival dabei sein will. Mehr
Nationalrat gefährdet Demokratie durch Privatisierung des Frankens
Mit der Ablehnung der Vollgeld-Initiative stellt der Nationalrat das Geldherstellungs-Privileg von UBS, CS und anderen Geschäftsbanken höher als die Souveränität der Demokratie. Mehr
Bücher für die nächste Welt

«Frau-Sein allein genügt nicht» die ungekürzten Erfahrungen von Leila Dregger als Aktivistin für Frieden und Liebe

«Unverblümt», die aphoristische Denkprosa von Erwin Schatzmann, die auch in kleinen Häppchen enorm anregend wirkt

Wenn Sie noch ein paar Argumente für die Energiewende brauchen:
«Die Macht der schwachen Strahlung», Cornelia Hesses eindrücklich illustrierte Schilderung von dem, was uns die Atomindustrie verschweigt

«Das nächste Geld», für das ich selber meine ganze Schreibkunst mobilisiert habe, um Sie aus den zehn Fallgruben des Geldsystems zu führen.
Manchmal ist es hilfreich, die Probleme zu kennen, bevor sie einem auf den Kopf fallen.

 
Geld-Magazin, Österreich:
«Christoph Pfluger ist wohl eines der besten Bücher zum Thema ‹Geld› gelungen. Wer es liest, versteht, was Sache ist.»

Christoph Pfluger: Das nächste Geld – die zehn Fallgruben des Geldsystems und wie wir sie überwinden. 2. rev. Aufl., 2016. 252 Seiten, Fr. 23.-/€ 21.- (hier bestellen)
 
 
 

Veränderungen kann man nicht bestellen,
aber die Anregungen dazu.

Wer den Zeitpunkt für ein Jahr abonniert, bezahlt, was er will. (Hier bestellen).

Den Zeitpunkt verschenken: (Bestellformular für Geschankabos)

Schnupperabo (3 Ausgaben für Fr. 20.–, null Risiko), Bestellformular

Postadresse:
Zeitpunkt

Werkhofstrasse 19

Solothurn 4500

Switzerland
Add us to your address book
Adresse definitiv löschen
Adresse ändern

Der Zeitpunkt auf Facebook mit vielen zusätzlichen Hinweisen.

Advertisements

Achtung: Diese Babynahrung enthält Arsen

Um den Newsletter online zu lesen,
klicken Sie bitte hier .

foodwatch hat Babynahrung aus Reis im Labor untersuchen lassen – und in ALLEN getesteten Produkten krebserregendes Arsen gefunden. Bitte unterstützen Sie jetzt unseren Aufruf: Die Hersteller müssen alles dafür tun, den Arsen-Gehalt ihrer Produkte zu senken – und Eltern über die Gesundheitsgefahr informieren!

Aktion unterzeichnen

Hallo und guten Tag, 

ob Reisbrei zum Abendessen oder kleine Reiswaffeln für Zwischendurch: Babynahrung aus Reis ist beliebt. Was viele Eltern jedoch nicht wissen: Reis enthält oft anorganisches Arsen. Und diese Substanz ist schon in kleinsten Mengen krebserregend.

In einem aktuellen Labortest hat foodwatch 18 Reisprodukte für Babys untersuchen lassen: von Alnatura, Bebivita, dm, Hipp, Holle, Rossmann und Sunval.

Das Ergebnis: ALLE Produkte enthielten anorganisches Arsen! Doch besonders überrascht waren wir von den großen Unterschieden bei der Belastung: Einige Produkte waren drei- bis viermal so stark mit Arsen belastet wie andere. So enthielt eine Probe des „Bio-Babybrei Reisflocken“ von Holle fast viermal so viel Arsen wie der „Sun Baby Bio Reisbrei“ von Sunval. Die „Hipp Apfel Reiswaffeln“ waren fast dreimal so stark belastet wie die „Reiswaffeln Apfel-Mango“ der Hipp-Tochterfirma Bebivita.

Wir wissen: Arsen kommt im Erdboden vor. Über das Grundwasser nimmt Reis die Substanz auf. Gänzlich vermeiden lässt sich das nicht. Aber wir wissen auch: Die Hersteller haben es in der Hand, die Belastung zu senken. Bitte unterstützen Sie daher unseren Aufruf an die Hersteller von Babynahrung: Sie müssen alles dafür tun, die Arsen-Belastung zu minimieren!

Jetzt mitmachen!

Niemand wird von dem Verzehr der belasteten Produkte tot umfallen. Aber klar ist: Je weniger von einer krebserregenden Substanz ein Baby aufnimmt, desto besser. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) empfiehlt daher: Eltern sollten ihre Babys nur in Maßen mit Reisprodukten füttern. Und sie sollten Reisprodukte mit reisfreien Produkten abwechseln.

Aber was machen die Hersteller der Babynahrung? Sie schreiben auf ihre Produkte, dass diese „ideal als Zwischenmahlzeit“ geeignet sind. Wir von foodwatch finden: Das muss aufhören! Die Hersteller sollten stattdessen die Warnung des BfR auf ihre Verpackungen aufdrucken. Denn viel zu viele Eltern wissen nichts von der Gesundheitsgefahr durch Arsen.

Als wir die Laborergebnisse erhalten haben, haben wir die Hersteller informiert. Und wir haben sie aufgefordert, die Belastungen zu senken und Eltern zu warnen. Die Reaktionen waren unterschiedlich: Rossmann gab an, die Rezeptur seiner Reiswaffeln bereits geändert zu haben. Statt Vollkornreis werde nun geschälter Reis verwendet. Da sich Arsen vor allem in den äußeren Schichten von Reiskörnern ablagert, ist geschälter Reis im Schnitt geringer belastet. Alnatura, dm und Sunval hielten es hingegen nicht einmal für nötig, uns zu antworten. Hipp gab an, bei Eigenuntersuchungen geringere Werte gemessen zu haben. Der Hersteller Holle möchte immerhin prüfen, ob er einen Hinweis auf die Verpackung drucken lässt. Den erhöhten Arsengehalt in ihren Reisflocken begründet das Unternehmen mit der Verwendung von Vollkornreis: Dieser erhalte immer mehr Arsen als geschälter Reis, somit sei ein Vergleich mit den anderen Produkten unangemessen. Alle Hersteller, die uns antworteten, verwiesen darauf, dass sie alle gesetzlichen Grenzwerte eingehalten haben.

Wir finden: Die Hersteller sollten sich nicht dahinter verstecken, dass alles legal sei. Wichtig ist einzig und allein: Lässt sich die Gesundheitsgefahr, die von diesen Produkten ausgeht, senken? Und hier hat der foodwatch-Test gezeigt: Ja. Es ist möglich, Arsen in Babynahrung zu minimieren. Die Hersteller müssen genau das tun – leider haben sie bislang nur verhalten reagiert. Gemeinsam mit Ihnen können wir den Druck erhöhen: Unterzeichnen Sie jetzt unsere E-Mail-Aktion! Fordern Sie mit uns die Hersteller auf, die Arsenbelastung ihrer Produkte zu senken und auf der Verpackung über die Gesundheitsgefahren durch Arsen in Reisprodukten zu informieren!

Hier unterschreiben

Vielen Dank für Ihre Unterstützung,

Ihr foodwatch-Team

PS: Ob Mineralöle, Arsen oder Fipronil: Immer wieder finden sich Substanzen in Lebensmitteln, die darin nichts verloren haben. Doch oft ist es sehr teuer, diese Substanzen in Labortests nachzuweisen. Helfen Sie uns dabei, auch in Zukunft solche Analysen durchführen zu können. Werden Sie jetzt Mitglied von foodwatch:

www.foodwatch.de/mitglied-werden

Weiterführende Informationen und Quellen:
BfR: Fragen und Antworten zu Arsengehalten in Reis und Reisprodukten
foodwatch-Testergebnisse im Detail
foodwatch-Hintergrundpapier zu Arsen in Babynahrung
Impressum

Herausgeber: foodwatch e.V., Brunnenstr. 181, 10119 Berlin, Deutschland
E-Mail: aktuell@foodwatch.de
Info-Telefon: 030 – 28 09 39 95
foodwatch ist ein eingetragener Verein mit Sitz in Berlin, VR 21908 B, AG Charlottenburg
Geschäftsführer sind Dr. Thilo Bode und Martin Rücker.

Hope for Dolphins and Whales

Dave Phillips, Save Dolphins and Whales

COMMON DOLPHIN STATIONERY.jpeg
IMMP new logo blue
http://savedolphins.eii.org/

As the year comes to an end, I’m inspired by what have have done together for dolphins and whales. Around the globe we are standing up for these amazing beings.  But we can’t do it without your help!

Stopping Dolphin Deaths in Tuna Nets 

We just won a crucial ruling from the World Trade Organization against the Mexican government’s attempt to destroy the Dolphin Safe tuna label law.

Dolphins caught in tuna net.jpegMexican tuna companies still use horrendously cruel and deadly fishing methods. We’ve convinced more than 90% of the world tuna companies to end this practice. Yet Mexico’s tuna seiners continue chase, capture and kill dolphins using speedboats, helicopters, and mile-long nets.

This dolphin-killing fishing method must be prohibited. With your help we can end it!

Donate Button

https://secure3.convio.net/eii/site/Donation2;jsessionid=00000000.app30125a

Freeing Orcas and from Concrete Tanks

Despite dropping attendance and a rash of orca deaths, SeaWorld continues to refuse to get out of the marine mammal captivity business and retire orcas and dolphins to seaside sanctuaries where they belong. Orca SeaWorld photo.jpeg

Instead, SeaWorld has doubled-down on lies. They are ramping up a $25 million-dollar ad campaign to con people into believing that their concrete tanks are safe for orcas and dolphins.  This just isn’t true.

Check out our new video The Chance to Be Free, pulling back the curtain on SeaWorld’s abuse.

With your support, we can get this message to millions of people and keep pressure on SeaWorld to change.

Donate Button

https://secure3.convio.net/eii/site/Donation2;jsessionid=00000000.app30125a

http://savedolphins.eii.org/

Working Around the World For Dolphins

Dec eblast Taiji Cove photo.jpg

In Taiji, Japan, the body count of dead dolphins continues. The government refuses to end the bloody slaughter in the killing cove. The number of dolphins killed has been reduced, but that is not enough! 

We’ve launched a global effort to shine a spotlight on Japan at the 2020 Tokyo Olympics and build worldwide pressure on Japan’s leadership to end the killing of cetaceans permanently.

http://savedolphins.eii.org/

Donate Button

https://secure3.convio.net/eii/site/Donation2;jsessionid=00000000.app30125a

Trump vs. Whales

News is just out that the Trump Administration is ready to unveil a plan to slash the size of protected marine National Monuments in the outer Hawaiian Islands, Rose Island, Wake Atoll, Palmyra Atoll, and other protected coral islands.

It would allow offshore oil drilling and commercial fishing in sensitive marine habitats despite the risks to migrating humpback, blue and minke whales, numerous dolphin species, and reef sharks.

We must stop these dangerous proposals in court and through increased public pressure. Sign our Petition.

http://savedolphins.eii.org/protect-marine-sanctuaries

In all these campaigns and more, we are saving dolphins and whales thanks to your support. With your tax-deductible donation, you can also receive great holiday gifts, including our new campaign t-shirt.

http://savedolphins.eii.org/

On behalf of all dolphins swimming in their natural ocean homes and those that are desperate for our help, thank you again for your critical support.

Best Wishes,

DP Signature Blue.jpeg

David Phillips,  Executive Director
International Marine Mammal Project

With a monthly sustaining donation we’ll send you our beautiful new organic Dolphin Campaign t-shirt, or a „Blackfish“ movie DVD (all with free shipping).

                 Blackfish.jpg  New Tshirt photo.jpeg

The International Marine Mammal Project is part of the Earth Island Institute network. EII receives highest scores from Charity Ratings Services including Charity Navigator and GuideStar, demonstrating that we are worthy of public trust.

charity navigator four star seal of approval    GuideStar Platinum.jpeg

[DC-Info] Noch Jahrbücher übrig; Vorsicht: Überwachungs-Zombie; Geschenke im Shop!

digitalcourage
Newsletter vom 15.12.2017 – online lesen und teilen

wir sind begeistert! In den letzten drei Wochen sind 150 Menschen bei Digitalcourage Fördermitglieder geworden. Jetzt sind wir schon mehr als 1.600 Menschen, die sich dafür einsetzen, dass neue Technik uns bereichert und nicht gegen uns verwendet wird. Wir freuen uns riesig über die Verstärkung, denn gemeinsam werden wir kräftig anpacken. Weil der Zuspruch so groß ist, haben wir unsere Jahrbuch-Aktion verlängert! Wir freuen uns, wenn Du mitmachst!

Bis 31. Dezember Fördermitglied werden und Jahrbuch geschenkt bekommen!

https://digitalcourage.de/mitglied

Mit besten Grüßen aus Bielefeld,
Rena Tangens, padeluun und das Team von Digitalcourage


Inhalt

1. Vorratsdatenspeicherung – der Zombie läuft durch Brüssel.
2. 34C3 – Sehen wir uns auf dem Chaos Communication Congress?
3. Weihnachts-Gadgets im Digitalcourage-Shop

1.  Vorratsdatenspeicherung – der Zombie läuft durch Brüssel.

Sie ist der Liebling der Überwachungspolitik: die Vorratsdatenspeicherung. In Brüssel arbeiten zur Zeit Europol, die EU-Innenminister und der Anti-Terror-Koordinator an einer Vorratsdatenspeicherung für die ganze Europäische Union. Heise Online berichtet, dass der Rat der Europäischen Union bereits Pläne in der Schublade hat, eine solche Regelung einzuführen. Angeblich soll die geplante Massenüberwachung mit der Grundrechtecharta und den Urteilen des Europäischen Gerichtshofs vereinbar sein. Wir fragen uns: Wie soll das gehen? Wir müssen Brüssel jetzt genau beobachten, denn der Rat will den Zombie der Vorratsdatenspeicherung ausgerechnet in der ePrivacy-Verordnung zum Laufen bringen. Die Verordnung ist eigentlich ein Datenschutzgesetz. Für uns ist damit klar, dass die Vorratsdatenspeicherung auch 2018 ein großes Thema wird. Wir stemmen uns mit alle Kraft gegen die Pläne des Rats, ganz Europa anlasslos zu überwachen!

Stefan Krempl (heise.de): EU-Ratsspitze plädiert für „begrenzte Vorratsdatenspeicherung“:
https://www.heise.de/newsticker/meldung/EU-Ratsspitze-plaediert-fuer-begrenzte-Vorratsdatenspeicherung-3909122.html

2.  34C3 – Sehen wir uns auf dem Chaos Communication Congress?

Das wird der erste Chaos Congress in Leipzig. Wer ein Ticket hat, kann uns dort auch besuchen kommen! Vor Ort kann unsere Verfassungsbeschwerde gegen die Vorratsdatenspeicherung und auch unsere geplante Verfassungsbeschwerde gegen die Staatstrojaner unterzeichnet und unterstützt werden. Auch bei der NSA-Überwachung lassen wir nicht locker: Wer damit unzufrieden ist, dass Generalbundesanwalt Peter Frank im Oktober 2017 die Untersuchungen zum NSA-Skandal komplett eingestellt hat, kann bei uns Postkarten mit Motiven aus dem NSA-Untersuchungsausschuss ausfüllen. Wir schicken dann alle Postkarten an den Generalbundesanwalt nach Karlsruhe. Selbstverständlich fertigen wir auch wieder liebevoll Lichtbildausweise mit selbst gewählten Daten an.

Digitalcourage auf dem 34C3
Halle 2, Messe Leipzig Congress Center Leipzig (CCL)
Messe-Allee 1, 04356 Leipzig
Blog: https://events.ccc.de

3.  Weihnachts-Gadgets im Digitalcourage-Shop

Die Gadgets in unserem Shop sind so gut wie selbstgemacht – zumindest sind sie selten. In der Weihnachtszeit empfehlen wir wärmstens Kapuzen-Pullover und ausgefallene Kartenspiele. Es gibt so viele gute Sachen, am besten selbst im Shop stöbern:
https://shop.digitalcourage.de

Kapus: perfekt für den Winter, für Serien-Abende, Chaos Congresse und als Geschenk – in den Modellen „Keine Bilder“/„No Picture“, „Pesthörnchen“ oder „BigBrotherAwards“
https://shop.digitalcourage.de/store-search-result.php?keywords=kapu

Rhetorisches Quartett: Das Kartenspiel zum Entzaubern von Scheinargumenten, Sophismen und rethorischen Kniffen – lustige Wortgefechte mit Lerneffekt
https://shop.digitalcourage.de/kategorie/gadgets/kartenspiel-das-rhetorische-quartett.html

NSA-Quartett: Snowden’sches Geheimwissen als spielerischer Aufklärungsauftrag – über Router, Software, Radar-Wanzen, Telefone oder Agenten
https://shop.digitalcourage.de/nsa-quartett.html

Code-Quartett: Programmiersprachen im Vergleich: Java, C++, Pascal, LOLCODE oder Cow – Wo ist der Nerdfaktor am größten und die „Hello.World.Length“ am kürzesten?
https://shop.digitalcourage.de/kategorie/gadgets/quartett-code-quartett.html

Und ein Hinweis noch: Unser letzter Versandtag ist Dienstag, 19. Dezember, danach packen wir unsere Kisten für den 34C4. Wer bis dahin um 12 Uhr bestellt und bezahlt hat (oder ein Lastschriftmandat erteilt hat), bekommt die Weihnachtsware pünktlich bis Weihnachten.

Digitalcourage e.V.

Marktstraße 18
33602 Bielefeld
Deutschland

Tel: +49 521 1639 1639
Fax: +49 521 61172
mail@digitalcourage.de

Für Bürgerrechte, Datenschutz und eine lebenswerte Welt im digitalen Zeitalter

Weihnachtliche Grüße von Ihren Patentieren!

Wir verabschieden uns…                                                   …ein Jahresrückblick
Liebe Tierpatin, lieber Tierpate,
das Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu und wir möchten mit Ihnen noch einmal zusammen zurückblicken.
Im Jahr 2017 gab es viele neue Ereignisse für Ihre Schützlinge.  Außerdem konnten wir  glücklicherweise vier Tiere aus der qualvollen Massentierhaltung retten und ihnen ein neues Leben in Geborgenheit  ermöglichen!
Zumal wäre da unsere kleine Heidi, die wir von der Haltung an der Kette befreien konnten. Sie lebt nun gemeinsam mit Marla, Zwergi und Denise auf einem Lebenshof in Brandenburg und genießt ihre neu gewonnene Freiheit und die Geborgenheit der Herde. Heidi ist für uns etwas ganz Besonderes und das gerade weil sie nicht so ist wie alle anderen!
Kurz vor Weihnachten gelang uns die Rettung der drei Enten Hilde, Emil und Franzi. Sie lebten bis zum Tag ihrer Befreiung in einer Mastanlage, ohne ausreichend Platz, Tageslicht und frische Luft. Nach einiger Zeit der Eingewöhnung, werden die drei jede Menge neue Eindrücke und Spaß in ihrem neuen Zuhause erleben können!
Lilly und Sally sind umgezogen! Nach ihrem Stall- und Weidewechsel im Sommer diesen Jahres haben sich die beiden Schweine gut in ihrem neuen Zuhause in Thüringen eingelebt. Sie lieben ihren großen Stall und die Weite, die ihnen der Außenbereich bietet. Am liebsten schlafen die beiden dicht aneinander gekuschelt im gemütlichen Strohbett ein.
MarlaZwergi, und Denise erfreuen sich bester Gesundheit.  Die beiden im letzten Jahr geborenen jungen Kühe Zwergi und Marla sind mächtig gewachsen und haben sich zu stattlichen Kuhdamen entwickelt. Zwergi ist seit Jahresende die neue Herdenchefin und führt die kleine Herde liebevoll, aber bestimmt an.
Die immer-glücklichen Schweine Jan, Laura und Stefan genießen ihr Leben in vollen Zügen! Die täglichen Obst- und Gemüserationen lassen Sie sich gerne bis ans Heubett herantragen, um bei dieser Jahreszeit bloß nicht zu oft vor die Tür gehen zu müssen. Ab und zu wird ein kurzer Spaziergang  über das weite Feld jedoch  trotzdem gerne unternommen.
Zu Weihnachten gab es für unsere Schützlinge natürlich auch Geschenke und Leckereien zur Bescherung.
Auch die Kaninchen Luzie und Lexie sowie Kartöffelchen, Hänsel und Willi wurden von uns mit Leckereien zu Weihnachten überrascht!
Ohne Ihre Unterstützung im Jahr 2017 wären alle diese Erfolge nicht möglich gewesen!!!
Mit einer symbolischen Tierpatenschaft helfen Sie uns weiterhin alle geretteten Tiere, Aktionen gegen Missstände und zukünftige Tierrettungen zu unterstützen und diese hoffentlich bald unnötig zu machen, da alle Tiere in Frieden leben können. Ihre Beiträge sind daher für uns und für alle Tiere von sehr großem Wert, weswegen wir noch einmal ein großes Dankeschön für Ihr Engagement aussprechen möchten.
Für das Jahr 2018 sind weitere großartige und erfolgversprechende Kampagnen und Tierrettungen geplant, über die wir Sie natürlich gerne auf dem Laufen halten möchten. Für unsere Pläne im nächsten Jahr sind wir ganz auf Ihre Hilfe angewiesen. Das Deutsche Tierschutzbüro mit dem Projekt „Tierpatenschaft mit Herz“ ist als gemeinnützige Organisation auf Ihre finanzielle Unterstützung angewiesen. Ihre Beiträge ermöglichen es uns auch in 2018 viele Tiere vor den Missständen der Massentierhaltung zu bewahren. Um noch mehr für die Tiere zu leisten, brauchen wir nun Sie als Unterstützer mehr als je zuvor.
Daher möchten wir Sie bitten, Ihren Spendenbeitrag zu erhöhen. Für jede Erhöhung der Spende möchten wir Ihnen das brandneue vegane Kochbuch  „Green Love“, mit vielen tollen und kreativen Rezeptideen als Dankeschön für Ihr Engagement schenken.

Bitte fassen Sie sich ein Herz und helfen Sie uns im Jahr 2018 noch mehr Tiere aus den grausamen Bedingungen der Massentierhaltung zu retten und erhöhen Sie Ihren Beitrag um 2, 3 oder 4 Euro im Monat.
Wenn Sie Ihren Beitrag erhöhen und das Buch erhalten möchten, melden Sie sich gerne bei tierpatenschaft@tierschutzbuero.de

 Tierpatenschaft mit Herz
Ein Projekt von:
Deutsches Tierschutzbüro e.V.
Gubener Straße 47 I 10243 Berlin   030-27004960
tierpatenschaft@tierschutzbuero.de
www.tierpatenschaft-mit-herz.de
www.tierschutzbuero.de
Wir danken Ihnen ganz herzlich für Ihr Engagement und Ihre Unterstützung und wünschen Ihnen und Ihrer Familie eine frohe Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in das Jahr 2018.

Die besten Grüße von Lisa Wilhelm von „Tierpatenschaft mit Herz“ und dem restlichen Team des Deutschen Tierschutzbüros.

Neues, Wissenswertes und Ermächtigendes aus dem deutschsprachigen Web vom 15.12.2017

http://transinformation.net/neues-wissenswertes-und-ermaechtigendes-aus-dem-deutschsprachigen-web-vom-15-12-2017/

1. Dieter Broers – Es besteht kein Zweifel: Neue Materieform entdeckt – Zeitkristalle existieren tatsächlich

Liebe Freunde, heute möchte ich Euch von einem außergewöhnlichen Forschungsdurchbruch berichten. Es geht um nicht weniger als die Entdeckung einer neuen Materieform.

2017 war einer Jahr voller wissenschaftlicher Entdeckungen, und bin ich nicht nach gekommen hier über alles zu berichten. Sehr gerne würde ich Euch bald eine Übersicht der wesentlichen Durchbrüche dieses Jahres zusammenstellen.

In diesem Artikel soll allerdings um eine Theorie gehen, die schon seit dem Jahr 2013 besteht –  die Existenz sogenannter Zeitkristalle.  Sie stellen unser bisheriges Verständnis von Zeit vollständig in Frage. Weiterlesen

2. Armin Risi – Machtwechsel auf der Erde

Armin Risi, Sachbuchautor und Philosoph, der für 18 Jahren als Mönch in vedischen Klöstern in Europa und Indien lebte, studierte die Sanskrit-Schriften sowie westliche und östliche Philosophie, arbeitete an der Übersetzung von über zwanzig Werken der Sanskrit-Literatur mit (aus dem Englischen ins Deutsche); seit 1999 freischaffender Schriftsteller und Referent.

Armin Risi spricht in diesem packenden Interview über die Machenschaften hinter den Kulissen und darüber, wie das Ganze ausgehen wird. Zitat: „Wenn man zu nah an die Wahrheit kommt, da gibt es so ein mega-kollektiv-hypnotisches Wort, welches alle zurückschrecken lässt, die der Wahrheit nahe kommen. Ein Wort das sofort alles abbrechen läßt. Es lautet: Verschwörungstheorie!“ Hier gehen wir also weit hinter den Mainstream und ganz deutlich zur Sache in Richtung Wahrheit.

 

3. Der Sturm hat begonnen: Qanon – eine geheimnisvolle Macht hinter Trump

Der Schattenstaat flüstert Trump zu: „Du wirst dem Sturm nicht überstehen“
Der Präsident flüstert zurück: „Ich bin der Sturm“.

Dieser Spruch charakterisiert Trumps Aktivitäten in den letzten Wochen. Als er sich am 6. Okt. dieses Jahres mit hochrangigen Militärs im Weißen Haus der Presse zeigte, sprach er davon, dass diese Sitzung die „Ruhe vor dem Sturm“ gewesen sei. Auf die Nachfrage eines Journalisten, was er mit dem „Sturm“ gemeint habe, sagte Trump: „Sie werden es erfahren.“ Weiterlesen

 

4. Benjamin Fulford 11.12.2017 (Deutsche Fassung)

Bitte wie immer mit gebührender Skepsis wahrnehmen.

 

5. Oberstufenschüler aus Sibirien gewinnt Strom aus Wasser

Die Erfindung des 11-Klässlers aus Nowosibirsk erzeugt billigen Strom aus Wasser. Im Grunde handelt es sich dabei um eine galvanische Zelle. Wie das neue „Kraftwerk“ funktioniert, erklärt der russische TV-Sender „Swesda“.

Ein Kupfer- und ein Alu-Schwungrad mit je fünf Metern Durchmesser, die beide in Flüssigkeit getaucht sind, dazu ein Umwandler, ein Zähler und ein Speicher – fertig ist die patentreife Entwicklung. Ein Patent für die neue Kraftwerkstechnologie hat ihr Erfinder, der russische Schüler Kasymchan Chubijew, in der Tat schon angemeldet. Weiterlesen

****************************************************************************************************************************
Unterstütze Transinformation.net:
Print Friendly, PDF & Email

Tell Uzbek government to drop charges against activist!

Sign the Petition Now!
Malokhat Eshonkulova in the cotton fields of Uzbekistan, 2016.

 

Journalist and human rights activist Malokhat Eshonkulova is under attack for her work monitoring forced and child labor in Uzbekistan’s government-run cotton harvest. On November 12, Uzbek police raided her home and confiscated her belongings, including heaters, and on December 7 she was detained at the airport and prevented from leaving Uzbekistan to present on forced labor of children and adults in Uzbekistan’s cotton sector at a labor rights seminar.

Malokhat now faces $1400 in fines in retaliation for her human rights work, and authorities are threatening her with “internal deportation” from the capital region of Tashkent, where she lives with her family, to a remote region of the country. Tell the Uzbek government that it must end this harassment and allow Malokhat, and other independent monitors to work freely and without fear of retaliation!

https://laborrights.z2systems.com/np/clients/laborrights/survey.jsp?surveyId=45&&secureIdCustomer=1&

Malokhat, along with her fellow activist Elena Urlaeva, was repeatedly arrested and harassed by Uzbek authorities for documenting forced labor and human rights abuses throughout the 2016 and 2017 cotton harvests. They were accused of espionage, insulted, exposed to repeated searches – even forced to strip naked. The Uzbek government has received praise recently for taking initial steps to acknowledge and address forced labor. But it is clear that as long as independent monitors are attacked for documenting the reality of forced labor on the ground, these steps cannot be verified or trusted.

The Uzbek government must stop persecuting brave individuals like Malokhat to cover up its crimes! Stand up now to protect Malokhat and demand that these baseless charges are dropped, and that she is allowed to travel freely and continue her monitoring and human rights work!

https://laborrights.z2systems.com/np/clients/laborrights/survey.jsp?surveyId=45&&secureIdCustomer=1&

In solidarity,

Kirill Boychenko
Cotton Campaign Coordinator


This email was sent by the International Labor Rights Forum.
Donate | Subscribe | Contact us

Follow ILRF:

Amor

Die Mitfühlenden

Roma die Verkehrung der Liebe
Mitleid ist ihr klebriges Imitat
Weshalb sendet Amor
Seinen Pfeil in Dein Herz

Verletzt bist Du von nun an
Geöffnet dadurch auch
Fühlst spürst empfindest trauerst mit
Das Band geflochtenes Mitgefühl

Dein Herz blutet Licht
Das der Dunkelheit gebricht
Amor Venus Christkind
Du der Sonne Strahl

Bist gespannter Bogen
Straffe sehnsuchtsvolle Sehne
Zielgerichtetes Wollen
Und Tür und Tor öffnender Pfeil

Ursprünglichen Post anzeigen

Krim / Deutschland / Geschichtsschreibung à la Grossklopapier FAZ

bumi bahagia / Glückliche Erde

Das grosse Klopapier mit Markennamen „FAZ“ weiss zu berichten, dass „Deutschland“ im Westen die Hauptlast an Wirtschaftsverlusten erleide, welche durch die „Sanktionen“ gegen Russland verursacht werden. hier.

Das mag den Tatsachen entsprechen. So weit, so in Ordnung.

Und die wahrscheinlich korrekte Meldung wird dazu verwendet, zwei Lügen zu kolportieren und zu konsolidieren, dass

in den Schulbüchern der nächsten Jahrzehnte doch tatsächlich von „Deutschland 2017“ die Rede sein, und davon berichtet werden wird, dass Russland die Krim „annektiert“ habe.

Zwei folgenschwere, giftige Lügen.

A)

Deutschland gibt es seit 1945 nicht, nicht bis zum heutigen Tage. Deutschland hat ein von den Siegern diktiertes Grundgesetz. Deutschland hat keine Verfassung. Deutschlands Demokratie ist ein Scheingebilde, den gewählten „Volksvertretern“ wird Allmacht eingeräumt, das Volk hat bei Sachfragen null mitzureden, und 99% der Allmächtigen erliegen dem Machtrausch, missbrauchen ihre Macht, tun alles, um sich selber oben zu halten und das, was Deutschland sein könnte, zu vernichten…

Ursprünglichen Post anzeigen 352 weitere Wörter

Kleine Feuer / Wir schaffen zuKUHnft / Der Hof Narr

bumi bahagia / Glückliche Erde

Zuerst die bewegende Geschichte von Toni und Yvonne mit den ihnen anvertrauten Freunden, den Kühen.

Ich bitte um Nachsicht, ich kriege die Formatierung nur teilweise hin.

Eingesandt von Irene.

Original: hier.

.

Wir schaffen zuKUHnft – Ein neuer Lebenshof entsteht

Es ist ein grosser Schritt, ein Schritt in Richtung einer fürsorglichen, friedlichen und nachhaltigen Landwirtschaft für Mensch und Tier. Ein Schritt für die Bewahrung und Verschönerung unseres wundervollen Planeten für unsere Kinder und Kindes-Kinder. Ein Schritt für den Schutz von über 50 Kühen vor dem viel zu frühen Tod durch uns Menschen.

Mit Hilfe von Hof Narr wird der Bauernhof von Toni und Yvonne zum Lebenshof. Sie steigen für immer aus der Milch- und Fleischproduktion aus! Willkommen in der Narren-Familie – zusammen verändern wir das heutige System der Herstellung tierischer Produkte. Ein System das nicht nur einzigartige Mitlebewesen zu gefühllosen Waren degradiert, sie quält und meist im Kindesalter tötet, sondern auch die…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.541 weitere Wörter