Gedankenschau

Gottes Liebling, Mensch

.

Der Gedanke: „Es gibt nichts zu fürchten.„*, sagt nicht, dass ich mich nicht fürchten soll. Der Gedanke weist lediglich auf die Wahrheit hin, also dass es nichts zu fürchten gibt. Jetzt, und das Morgen gibt es nicht, weil das Leben nur im Jetzt Ist und Sein kann. In der Bibel steht zwar zigmal geschrieben: „Fürchtet Euch nicht.“, doch kann man dies gar nicht glauben, beziehungsweise verstehen, solange man sich nicht dessen gewiss ist, dass es nichts zu fürchten gibt.
Würde ich einem kleinen Kind sagen, dass es nichts zu fürchten gibt, täte es dementsprechend in die Welt schauen, mit Augen, die keinesfalls nach dem Furchtbaren suchen. Alles wäre einfach da und in keiner Weise furchteinflößend. Teile ich jedoch mit dem Kind all meine Ängste, wird es ein furchtsames werden, weil ich das Reine in ihm in derselben Weise, mit den selben Gedanken begrenzt habe, wie in mir.

Ursprünglichen Post anzeigen 162 weitere Wörter

Medikamentierung oder Impfung, das ist hier die Frage …

Der Mensch - das faszinierende Wesen

Wenn Sie sagen, die Pandemie ist zu Ende, wenn wir nicht mehr befürchten müssen, dass es zu einer Überlastung des Gesundheitswesens kommt – was es in Deutschland ja nie gegeben hat – dann ist sie schon zu Ende.

Alexander Kekulé zum Corona-Ende im NTV Interview „Wir werden eine Welle der Geimpften bekommen“

Ich höre immer häufiger die Frage, warum wir als Staat dermaßen viel Geld in die Erforschung neuerster Impfmittel stecken und so gut wie nichts in der Erforschungen von Medikamenten. Nun kam mir heute morgen dieser Artikel vor die Augen, und siehe da, es gibt sogar schon ein Medikament:

Ich hatte, da ich gerade wenig Zeit hatte, mal im Retweet gefragt, wer mehr darüber wissen und habe unter Anderem den Hinweis auf einen größeren Bundestaat Indiens erhalten, der das Medikament in der Fläche eingesetzt hatte und siehe da, die Epidemie war erledigt. Todor Gowedarski hatte darauf wie folgt aufmerksam…

Ursprünglichen Post anzeigen 381 weitere Wörter

Transhumanisten versammeln sich in Spanien, um die globale Transformation zu planen

Dirty World

Auf der TransVision 2021 haben Technologen radikale Visionen für unsere Zukunft vorgestellt.

von Joe Allen

Offenbar soll die ahnungslose Öffentlichkeit propagiert und nicht konsultiert werden.

Der Transhumanismus ist eine futuristische Religion, die die Technologie zur höchsten Macht erhebt. Das Ziel der Bewegung ist die Verschmelzung von Mensch und Maschine.

Ihre wildesten Prophezeiungen erscheinen zunächst lächerlich, bis man die schwindelerregenden Fortschritte in der Bionik, Robotik, Neuroprothetik, virtuellen Realität, künstlichen Intelligenz und Gentechnik betrachtet.

Am Wochenende trafen sich prominente Persönlichkeiten auf der Konferenz TransVision 2021 in Madrid. Als ich die Konferenz online verfolgte, hörte ich eine breite Palette von Totalisierungsplänen.

Es gab keine Ludditen oder Amish auf der Bühne, aber natürlich ist Spanien eine weite Strecke für ein Pferdegespann. Außerdem kann keine ungeimpfte Person die spanische Grenze legal überqueren.

Transhumanisten sind der Meinung, dass der menschliche Zustand der Unwissenheit, der Einsamkeit, der Traurigkeit, der Krankheit, des Alters und des Todes durch verbesserte…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.422 weitere Wörter

Der Krieg findet auf allen Ebenen statt. — traugottickeroth

Es ist nicht nur ein Krieg …

um die Seelen der Menschen,

um die Kontrolle der Weltwirtschaft, der Finanzen,

um die mediale Hoheit, oder der Krieg

gegen die Menschen durch Depopulation.

Es ist ebenfalls ein Rassenkrieg.

Ein Krieg gegen die weiße Rasse. Es geht um die Genetik; nicht von Ungefähr erstellt man eine europäische Gendatenbank.

Eine weitere Bestätigung finden wir im Deagle-Report, denn ausgehend von England nimmt räumlich die Sterblichkeit ab, Ausnahme USA. Die Impfrate in Afrika liegt weit unter zehn Prozent.

Europa und die USA sind am stärksten von der Ausrottung durch die Spritzen betroffen.

Emotionslose Wesen mit hohem reptiloiden genetischen Anteil beanspruchen diese Schöpfungsebene für sich.

Der Sturm ist da – Liveticker vom 22./23.10.9 NZ — traugottickeroth

23.10.2021

Einen schönen guten Morgen!

„Ordo ab Chao“ ist ein Traktat der Maurer.

Und in der Tat, aus einer Ordnung kann keine Ordnung erwachsen. Wo schon ein Haus steht, kann kein neues gebaut werden.

Um eine neue Ordnung – eine Neue Weltordnung zu bauen – muß das Alte abgerissen, die alte Welt zerstört werden. Das bedeutet Chaos. Und zwar das totale Chaos.

Darauf gehen wir zu und wer den Prozess aufmerksam verfolgt, findet das im Außen bestätigt; und wir sind noch nicht am Ende. Erst dann kann neu aufgebaut werden.

Die Lichtkräfte lassen die Dunkelkräfte diese Arbeit erledigen. Die Logen als Diener Satans werden versuchen, IHRE Ordnung durchzusetzen, aber dann gibt es eine Intervention.

Das erwachte Kollektiv wird das – geführt vom morphogenetischen Feld – nicht zulassen. Wann das geschieht? Dann, wenn das Massensterben sichtbar wird. Es entsteht eine neue, göttliche, der alten Ordnung übergeordnete Ordnung. Wie Phönix aus der Asche.

Zu den Tagesereignissen; viele weitere Infos hier auf Telegram.

Coronavirus-Pandemie-Inzidenz erstmals seit Mai über 90 (hier).

Das Spiel geht weiter. Sie fahren die „Fallzahlen“ wieder hoch: „Am neunten Tag in Folge ist die Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland gestiegen – am Morgen lag sie bei 95,1. Für die kommenden Wochen warnt das RKI vor rasant steigenden Fallzahlen. Auch Intensivmediziner schlagen Alarm.“

NATO-Treffen in Brüssel – Eine Milliarde für neue Technologie (hier):„Die NATO will auf Bedrohungen durch Russland vorbereitet sein … Eine Milliarde Euro soll bis Juni 2022 in neue Technologien fließen.“

Militärtechnologie ist gemeint. Ist dringend notwendig, sonst steht Putin morgen vor unserer Tür. 😉 Es wird gezündelt, aber ein weiterer Weltkrieg wird von den Lichtkräften nicht zugelassen.

Taiwan unter Amerikas Schutzschirm (hier): „Sollte China Taiwan angreifen, würden die Vereinigen Staaten den Angegriffenen militärisch verteidigen – dazu seien sie verpflichtet … Das stimmt zwar nicht; gesetzlich sind die USA „nur“ dazu verpflichtet, Taiwan Mittel zur Selbstverteidigung zu liefern. Und tatsächlich haben die Rüstungslieferungen ebenso zugenommen wie die militärische Kooperation generell. Die aber hat nun Biden, ob unbeabsichtigt oder nicht, zu einer Hilfsverpflichtung ausgeweitet.“

Wir sehen hier neben dem Konflikt EU – Russland den Konflikt USA – China. Beide werden künstlich angeheizt. Die Sumpfkreaturen haben keine Hemmungen, den gesamten Planeten in Schutt und Asche zu legen, wenn sie könnten. Wenn sie gehen müssen, wollen sie soviel wie möglich mit in den Untergang reißen. Satanisten sind zwangsläufig Psychopathen. Wie sie süchtig nach Adrenochrome sind, so sind sie süchtig nach Macht. Zusätzlich werden sie durch Tod, Massaker oder Folter sexuell erregt. Q sagte, sie seien krank. Wahrscheinlich sind es überhaupt keine Menschen.

Corona-Hammer in Österreich: Lockdown nur für Ungeimpfte beschlossen (hier): „Wenn die Intensivbetten in den Spitälern zu 30 Prozent ausgelastet sind, müssen Ungeimpfte in den Lockdown! … Getestete dürften dann nur noch in Ausnahmegründen aus dem Haus … Vor der Konferenz sagte der österreichische Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (47), das Ziel der Regierung sei, die Durchimpfungsrate zu erhöhen.“

Klar, darum geht es. 6,7 Milliarden Menschen haben derzeit mindestens eine Impfung erhalten (hier). Bei angeblich 7,8 Milliarden fehlen noch 1,1 Milliarden Menschen. Daher ist es weltweit das Ziel, die Impfrate zu erhöhen. Keiner darf davonkommen. Wir aber werden leben.

Video-Player00:0001:10

Jetzt ändert Neuseeland seine Corona-Strategie (hier): „Lockerungen der Corona-Einschränkungen sollen in Kraft treten, wenn 90 Prozent der Bevölkerung geimpft seien, teilte die Regierung am Freitag mit … Bislang greifen schon beim Auftreten weniger Fälle strikte Beschränkungen wie etwa örtliche Lockdowns.“

Damit geraten die Ungeimpften weiter unter Druck; man wird ihnen die Schuld für die anhaltenden Beschränkungen und Terrormaßnahmen geben. Das wird umso schlimmer, wenn wie in folgendem Bericht, Namen der Ungeimpften veröffentlicht werden. Darf man die dann erschlagen, weil sie volgelfrei sind?

Namen von Ungeimpften in türkischem Dorf über Moschee ausgerufen (hier): „Um mehr Menschen zur Impfung gegen das Coronavirus zu bewegen, haben Mitarbeiter der Gesundheitsbehörde in der Türkei zu fragwürdigen Mitteln gegriffen. In einem Dorf in der östlichen Provinz Mus seien die Namen der nicht oder nicht vollständig Geimpften über die Lautsprecher der dortigen Moschee ausgerufen und zur Impfung aufgefordert worden. Das berichtete das türkische Nachrichtenportal Ntv am Freitag. In der gesamten Provinz seien zudem Gesundheitsteams unterwegs, die von Tür zu Tür gingen und für eine Impfung werben.“ 

Selbstmordversuche junger Frauen dramatisch gestiegen – Alarmierende Entwicklung in den USA (hier).

Ist vom Juni ’21, hat die Red. übersehen, ist aber aktuell. „Suizidversuche unter zwölf- bis 17-jährigen Mädchen von Februar 2021 bis März 2021 um alarmierende 50,6 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres…“ Eine valide Erhebung läßt sich derzeit nicht finden. Warum wohl?

Würzburger Messerangriff: Somalier laut Gutachten schuldunfähig (hier): „Der Würzburger Messerstecher war bei seiner Attacke auf Passanten Ende Juni nach psychiatrischer Einschätzung schuldunfähig.“

Die dauerhafte Unterbringung in einer Geschlossenen ist beabsichtigt. Die Frauen sind schuld, sie sind ihm ja förmlich ins Messer gelaufen… Nein, es geht hier nicht um Schuld. Wenn wir doch wissen, daß etliche von ihnen traumatisiert oder schlicht durchgeknallt sind, warum holen wir sie massenweise rein? Hat das die Politik zu verantworten? Indirekt, denn sie sind das geistige Abbild, Stellvertreter und Sachwalter des Kollektivs. Es wird in der inzwischen knappen Mehrheit des Volkes noch zugelassen. Es ist unser aller Aufgabe und Pflicht, Indigene zu schützen. Das Kollektiv aber ist nicht bei Bewußtsein, denn es tötet sich selbst durch den Stich.

"Es muß von Herzen kommen, was auf Herzen wirken soll."
                                      Johann Wolfgang von Goethe

Schweizergardist, der wegen Vatikan-Impfmandat seinen Job verloren hat, schreibt offenen Brief (hier): „Schweizergardist nennt Vatikan-Impfmandat „skandalös und unmenschlich“, nachdem er wegen Impfverweigerung abgesetzt wurde … Die Glaubenskongregation sagt eindeutig, daß illegale Impfstoffe, die aus Zellen abgetriebener menschlicher Föten hergestellt werden, bekämpft werden müssen, räumt aber gleichzeitig ein, daß ihre Verwendung im Bedarfsfall akzeptiert werden kann“, schrieb Udressy … Bei allen derzeit verfügbaren COVID-19-Impfstoffen wurden bei der Entwicklung oder den Tests Zelllinien verwendet, die von abgetriebenen Föten stammen.“

Embryonale Zellen in den Seren ist sein Hauptargument. Es wird darum verschwiegen, damit nicht echte Gläubige (auch Moslems, Buddhisten und Hindus) auf den Gedanken kommen, dieses Gift abzulehnen. Die Covid-„Impfung“ erfüllt vier Kriterien; schon ein Kriterium ist mehr als ausreichend, den Stich kategorisch abzulehnen: Es ist unnötig, er hilft nicht, er ist giftig und er ist zutiefst unethisch.

https://veezee.tube/videos/embed/c4e60eb1-97ee-4687-913e-fb6e00f1428f

X-22 Report vom 21.10.2021 – Big Tech und [DS] in Panik – Strategisch geplant – Dunkelheit zu Licht – [Wahrheit] = ENDE – Episode 2607b (hier): „Das Schachspiel wurde bereits von Trump gewonnen. Wir beobachten nur noch die letzten Züge vor dem Schachmatt. Der Übergang beginnt jetzt im 4. Quartal und ab Februar 2022 beginnt dann auch die Dunkelheit zu weichen. Die Wahrheit ist eine Naturgewalt, die nicht aufgehalten werden kann. Durch sie werden die Menschen aus der Dunkelheit ins Licht gezogen.“

So sei es!

22.10.2021

Einen wunderschönen guten Morgen!

Der Krieg findet auf allen Ebenen statt.

Es ist nicht nur ein Krieg um die Seelen der Menschen, um die Kontrolle der Weltwirtschaft, der Finanzen, um die mediale Hoheit, oder der Krieg gegen die Menschen durch Depopulation.

Es ist ebenfalls ein Rassenkrieg. Ein Krieg gegen die weiße Rasse. Es geht um die Genetik; nicht von Ungefähr erstellt man eine europäische Gendatenbank.

Eine weitere Bestätigung finden wir im Deagle-Report, denn ausgehend von England nimmt räumlich die Sterblichkeit ab, Ausnahme USA. Die Impfrate in Afrika liegt weit unter zehn Prozent. Europa und die USA sind am stärksten von der Ausrottung durch die Spritzen betroffen.

Emotionslose Wesen mit hohem reptiloiden genetischen Anteil beanspruchen diese Schöpfungsebene für sich.

Zu den Tagesereignissen; viele weitere Infos hier auf Telegram.

AY.4.2-Mutante und Delta Plus im Anmarsch, Erruptionen auf La Palma verstärken sich.

Merkel will einvernehmliche Lösung – Morawiecki verweigert sich „Druck der Erpressung“ (hier). „In einigen Bereichen maße sich die EU Entscheidungshoheit an, die sie nicht besäße, moniert Polens Ministerpräsident Mateusz Morawiecki vor dem EU-Gipfel in Brüssel … Bestimmte EU-Institutionen wie die Kommission und der Europäische Gerichtshof (EuGH) hätten sich Kompetenzen angeeignet, die ihnen in den EU-Verträgen nicht gewährt worden seien…“

Die EU versucht, immer mehr Macht an sich zu ziehen und die nationale Souveränität der Mitgliedsstaaten auszuhebeln. Jetzt stoßen sie bei Polen und Ungarn an ihre Grenzen. Spätestens mittelfristig wird diese NGO zusammenbrechen. Die NWO sieht vor, daß alle Freihandelszonen – NAFTA, COMESA, GAFTA, APTA, EU usw. – sich zu einer einzigen unter einer Weltregierung zusammenschließen.

Putin ruft arbeitsfreie Woche in Russland aus (hier): „Russland verzeichnet einen neuen Höchststand an Corona-Toten. Präsident Wladimir Putin reagiert: Arbeitnehmer sollen nun eine Woche lang zuhause bleiben. Seine Landsleute fordert er eindringlich auf, sich impfen zu lassen.“

Interessant… Putin weiß, daß es keine Pandemie gibt. Das kann also nicht der wahre Grund sein. Ebenso unwahrscheinlich ist, daß er einige Oligarchen um ein paar hundert Millionen erleichtern will, doch dies schadet der russischen Wirtschaft und dem Steueraufkommen. Es muß einen anderen Grund geben. Eventuell ist ein Ereignis geplant was in diesen Zeitraum fällt und es vorteilhaft ist, wenn möglichst viele Menschen zu Hause bleiben. Der Kernzeitpunkt sei vom 30. Oktober bis einschließlich 7. November, wobei es schon am 23. beginnen könnte und über die erste Novemberwoche hinausgeht. Putin hat wiederholt und eindringlich zum „Impfen“ aufgerufen. Die einzige sinnvolle Erklärung hierfür lieferte Gene Decode; die Red. hatte die Gründe bereits erklärt (hier).

Ein Vater geht zur Polizei, um eine Anzeige zu machen..: Audio-Player00:0000:00Pfeiltasten Hoch/Runter benutzen, um die Lautstärke zu regeln.

Mit Flüchtlingen und seinem besten Freund will Lukaschenko die EU zum Einsturz bringen (hier): „Der belarusische Diktator Alexander Lukaschenko führt derzeit einen hybriden Krieg gegen die EU. Tausende von Flüchtlingen aus dem Nahen Osten schleust er über Minsk nach Polen. Die EU muß nun erkennen, daß sie diesen Krieg nur beenden kann, wenn sie mit Lukaschenkos Schutzpatron verhandelt.“

In einem anderen Artikel heißt es, daß sich die EU erpressbar gemacht habe. Das ist Unsinn. Die EU bräuchte nur ihre Grenzen zu schließen. So einfach wäre es, aber das ist nicht gewollt. Die Sumpfkreaturen versuchen, die indigene Bevölkerung zurückzudrängen, zu verdünnen.

Treffen der Nato-Verteidigungsminister: Kramp-Karrenbauer für härteren Kurs gegenüber Russland (hier): „Das Verteidigungsbündnis müsse angesichts zunehmender Herausforderungen durch Russland „sehr deutlich machen“, daß es auch zu militärischen Maßnahmen bereit sei, sagte die Ministerin dem Deutschlandfunk (DLF) vor einem Treffen der Nato-Verteidigungsminister.“

Unglaublich – sie droht Russland mit militärischen Maßnahmen? Ist sie noch ganz dicht? Da sprach die Maus zum Elefant: „Wenn du nicht gehorchst, mach ich dich platt!“ Nein, man kann die ehemalige Ministerpräsidentin des Saarlandes nicht mehr ernst nehmen. Wir brauchen dringend Völkerverständigung und keine Kriegshetzer. Damit wären wir bei dem Thema „Frauen in der Politik“. Henriette (das ist die mit der „Armlänge Abstand“) läßt den Muezzin Köln beschallen, Merkel schafft Deutschland ab, Baerbock will mehr Kobolde, Roth ein türkisches Deutschland usw. Nein, wir brauchen keine Quote, sondern lichtvolle Geister mit Herz und diplomatischen Geschick. Unabhängig des Sexus.

"Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen."
                                                                                              Voltaire

Reichelt. Springer-Gate. Leak. Döpfner-Springer Telefon-Tape aufgetaucht. Glosse. Podcast (hier).

Inklusive eines Relotius-Telefonats… Welches sicher nah an die Wahrheit kommt.

https://www.bitchute.com/embed/kpFYQLQ2DYnx/

Schließt sich das Covid-Vernichtungs-Zeitfenster für die Globalisten (hier)? „Dieser heutige Beitrag enthält die unumstößlichen Indizien, daß es sich bei der Covid-Impfung gemäß Dr. Ruby und Paul Craig Roberts um einen „Massentötungs-Plan“ handelt …  eine Verschwörung gegen die Menschheit … Wir wissen nicht, warum die „Reptilien“ unter diesem massiven Zeitdruck stehen, uns in nur kurzer Zeit weitestgehend eliminieren zu müssen. Aber man sieht, daß sie unter gewaltigem Zeitdruck stehen, so wie sie die Vernichtungs-Impfung kreischend propagieren und mit äußerster Gewalt durchsetzen wollen.“

Warum? Weil sich das energetische Zeitfenster dafür schließt. Laut John Todd waren sie eh mit ihrem Zeitplan hinterher; Trump nahm ihnen abermals vier Jahre, denn der Plan sah vor, Hillary Clinton in das Präsidentenamt zu hieven. Durch das Tempo, welches sie jetzt machen, wird der Plan sichtbar und vereitelt. „Der „heiße Weltkrieg“ dürfte jetzt als „adjuvante Therapie“ zum Eliminations-Impfen eingeplant worden sein.“ Hier fügen sich zwei Puzzleteile zusammen: Der Plan des Tiefen Staats und die aggressiven Äußerungen von Kramp-Karrenbauer. Man will einen großen Bumm. Das wird verhindert werden. Wir erinnern uns an die Aussage von Simon Parkes, daß die White-Hats global öffentlich erst aktiv werden können, wenn jeder einzelne Bauer auf seinem richtigen Platz steht. Sie sind schlußfolgernd immer noch dabei, die Kontrolle über ABC-Waffen sowie Mikrowellen- und Laserwaffen zu bekommen. Es muß unbedingt sichergestellt werden, daß die Sumpfkreaturen ihr Vernichtungswerk nicht beenden können. Ein hervorragender Artikel!

Alle Geimpften müssen über die Wintermonate unter Quarantäne gestellt werden, da sie sonst ernsthafte Erkrankungen riskieren! (hier; engl.): „All Vaxxinated People Must Quarantine Over the Winter Months or Risk Serious Illness! Der israelische Arzt Kobi Haviv erklärte gegenüber Channel 13 News: „95 % der schwer kranken Patienten sind geimpft. Vollständig geimpfte Menschen machen 85-90 % der Krankenhausaufenthalte aus.“

Das ist die Realität. Das Immunsystem der Gestochenen nimmt täglich ab. Sie hängen an der Nadel wie Heroinsüchtige oder müssen in Quarantäne. Israel und England sind uns ca. zwei Monate voraus. So wird die Wahrheit auch hier ans Tageslicht kommen.

Biden-Regime des „Kinderhandels“ beschuldigt (hier): „Nein Leute, das ist kein Scherz … Es ist keine Übertreibung. Im wahrsten Sinne des Wortes beschuldigen Menschen im Internet das Biden-Regime…“

Das Ansehen von Joe Biden (oder wer auch immer diese Rolle spielt) ist in freiem Fall. Beide Beiden 😉 werden – und der Tag wird kommen – gesiebte Luft atmen. Wenn es für sie gut läuft. Vielleicht ist es auch schon im Hintergrund geschehen?

Erdogan droht westlichen Botschaftern mit Ausweisung (hier): „Der türkische Präsident Erdogan hat den Ton in der Auseinandersetzung über den seit vier Jahren ohne Urteil inhaftierten türkischen Philanthropen Osman Kavala verschärft. Auf dem Rückflug von einer Reise in drei afrikanische Staaten drohte er am Donnerstag den zehn Botschaftern, die in einer gemeinsamen Erklärung Kavalas Freilassung gefordert hatten, indirekt mit ihrer Ausweisung.“

Die Rolle der Türkei bzw. Erdogans ist undurchsichtig. Die westlichen Staaten sollten vor ihrer eigenen Haustüre kehren meinte Erdogan sinngemäß. Er signalisierte Logenzugehörigkeit, regiert nahezu wie ein Diktator, scheint sich aber vom Tiefen Staat nicht benutzen lassen zu wollen.

X22 Report – 2021.10.18 – Das Korn ist reif zum Ernten – Sobald die Demokratische Partei entlarvt ist, wird sie aufhören zu existieren – Episode 2604b (hier). Der letzte Satz: „Immer mehr Menschen wachen auf – der Rest wird folgen, wenn ihre heile Welt zusammenbricht.“

Alles läuft nach Plan. Auch in Deutschland…

Zum Ausklang: Skyrim Soundtrack – Standing Stones (hier)

Einen angenehmen Abend, guten Schlaf & bis Morgen…  🙂

21.10.2021

encore – SCHNEE AM KILIMANDSCHARO — thinkagain

Vielleicht haben Sie schon mal eine Urlaubspostkarte aus Afrika bekommen: Giraffen und Schnee auf einem Bild – das gibt’s doch nicht? Doch, es ist kein Photoshopping. Der Schnee liegt auf dem Kilimandscharo und die freundlichen Gesellen mit den langen Hälsen stehen auf festem Boden in Tansania. Ist es denn in Afrika nicht überall heiß? Schnee gibt’s doch nur unter null Grad? Ich schlage vor, wir schauen uns das mal an. Dazu müssen wir uns mit etwas recht Alltäglichem beschäfti­gen: mit der Luft.


Zunächst eine Begriffsklärung: Als Atmosphäre bezeichnen wir die Gesamt­heit der Luft, welche die Erde umgibt. Luft verhält sich zur Atmosphäre etwa so wie Wasser zum Ozean. Die Luft selbst wiederum ist ein Gemisch aus Gasen, vorwiegend Stick- und Sauerstoff. Mit der Höhe wird die Luft dünner und offensichtlich auch kälter.

Dünner als man glaubt

Stellen Sie sich bitte eine Lagerhalle vor, in der viele Matratzen, vielleicht 50 Stück, übereinander gestapelt sind. Wenn eine Matratze 20 kg wiegt, dann lastet auf der untersten ein Gewicht von einer Tonne, so als würde ein Kleinwagen auf ihr schlafen. Eine Matratze ist elastisch und wird unter der Last zusammengequetscht, vielleicht auf ein Viertel der ursprüng­lichen Dicke. Die Matratze Nummer 25 braucht nur das halbe Gewicht zu tragen und wird weniger zusammengedrückt. Die oberste hat es am besten, sie braucht kein fremdes Gewicht zu tragen.

Mit der Luft um uns herum ist es ähnlich. Die unterste Luftschicht muss das Gewicht der gesamten Luftmasse darüber tragen; pro Quadrat­zentimeter – pro Daumennagel – ist das ein Kilogramm. Dabei wird die Luft stark komprimiert. Von den Wetterfröschen wird der Druck in „Pascal“ gemessen. Vielleicht haben Sie „tausend Hektopascal“ im Wetter­bericht schon mal gehört.

Aus naheliegenden Gründen wird dieser Druck auch als eine Atmosphäre (atm) bezeichnet. Wenn wir in die Höhe steigen, dann lässt die Last der Luft, die noch getragen werden muss, nach, ähnlich wie im Matratzen­lager. Deswegen lassen Dichte und Druck nach, die Luft wird dünner. In 6000 m Höhe sind Druck und Dichte nur noch die Hälfte, in 12.000 m ein Viertel und in 18.000 m ein Achtel, also nur noch 0,12 Atmosphären. Der Luftdruck geht nie ganz auf null, aber man hat sich darauf geeinigt, dass in 100 km Höhe die Atmosphäre endet und der Weltraum beginnt.

Ab 3000 m Höhe bekommen wir Flachländer nicht mehr genug Sauerstoff in unsere Lungen. Das liegt nicht daran, dass die Zusammensetzung der Luft sich ändern würde – es bleibt bis in großer Höhe immer bei vier Fünftel Stick- und ein Fünftel Sauerstoff –, es liegt daran, dass die Luft insgesamt zu dünn geworden ist.

An Bord der Airliner, die in rund 12.000 m unterwegs sind, wird deswegen die Luft künstlich komprimiert, und zwar auf den Druck, der in 2500 m herrscht. Das genügt für entspanntes Atmen. Falls die Kompressoren ausfallen sollten, fiele der Druck in der Kabine auf eine viertel Atmosphäre – zu wenig zum Überleben. Daher fallen bei der Gelegenheit Masken vom Himmel. Eine charmante Flugbegleiterin erklärte einmal vor dem Start: „… ziehen Sie die Maske zu sich herab und atmen Sie normal weiter. Versorgen Sie erst sich selbst, bevor Sie Kindern helfen oder Erwach­senen, die sich benehmen wie Kinder.“

Aus der Maske atmen wir ziemlich reinen Sauerstoff, wobei der Druck aber nach wie vor nur eine viertel Atmosphäre beträgt. Da wir jetzt aber nicht mehr 78 % nutzlosen Stickstoff in unsere Lungen pumpen, kommen wir damit über die Runden.

Warum liegt der Schnee nicht im Tal?

Mit der Höhe nimmt aber nicht nur der Luftdruck ab, sondern auch die Temperatur. Warum? Warum liegt der Schnee auf den Bergen und nicht im Tal? Ein Tiroler würde antworten: „Weil ma sonst ned Schifoan kannt.“ So einfach wollen wir es uns aber nicht machen.

Die Luft wird mit der Höhe immer kälter, und zwar um 6,5 ˚C pro 1000 m. Wenn es in Garmisch-Partenkirchen 10 ˚C hat, dann hat es 2300 m höher, auf der Zugspitze, 15 ˚C weniger als im Tal, also -5 ˚C. Das gilt auch für noch größere Höhen. Wenn man im Jet in 12.000 m Höhe fliegt und am Boden 20 ˚C herrschen, dann hat es um den Flieger herum vermutlich 78 ˚C weniger als am Boden, also -58 ˚C.

Manchmal gibt der Kapitän uns Passagieren solche Werte durch, weniger als nützliche Information denn als Kuriosität. Aber warum ist es da oben so kalt? Steigt denn die warme Luft nicht nach oben?

Das tut sie in der Tat, aber die Sache ist etwas komplizierter. Die Sonne heizt die Luft nicht direkt auf; sie scheint in erster Linie durch sie hindurch, bis die Strahlung auf den Erdboden fällt und diesen aufwärmt. Der Boden steht in direktem Kontakt mit der Luft und gibt einen Teil der Wärme an sie weiter. Die Luft erwärmt sich, dehnt sich aus, wird dadurch leichter und steigt nach oben, so wie über einer brennenden Kerze. Das bezeichnen wir als Thermik. So weit so gut.

Da der Luftdruck aber mit der Höhe abnimmt, wird sich die aufsteigende Luft ausdehnen. Dabei passiert etwas Paradoxes: Durch die Expansion kühlt sie sich wieder ab. Wenn ihre Temperatur sich dann schließlich der Umgebungsluft angeglichen hat, dann steigt sie nicht mehr weiter in die Höhe. Jetzt ist sie auch nicht mehr wärmer als die Luft um sie herum und auf diesem Niveau bleibt sie liegen.

Bei diesem Spiel stellt sich ein durchschnittlicher Temperaturabfall von 6,5 ˚C pro tausend Meter Höhe ein. Mit diesem Wissen können wir übrigens berechnen, wie sich die Schneegrenze mit der Erwärmung des Planeten – falls sie denn wirklich stattfindet – nach oben verschiebt. Schnee­grenzen und Gletscher sind von großem Interesse für Klimaforscher.

Etwas über das Ziel hinausgeschossen ist dabei allerdings das IPCC, sozusagen der Vatikan in Sachen Klimawandel. Im Januar 2010 veröffentlichte man dort einen Bericht, demzufolge die Gletscher des Himalaja bis zum Jahr 2035 mit 90 % Wahrscheinlichkeit verschwunden wären. Reinhold Messner wäre dann 91 Jahre alt und könnte all die Achttausender noch mal barfuß, ohne Steigeisen machen.

Prüfen wir die Plausibilität dieser Behauptung: Damit alle Gletscher am Himalaja schmelzen, müsste die Schneegrenze in die Gipfelregionen ansteigen, also auf über 8000 m. Zurzeit liegt sie bei 4500 m. Das wäre ein Anstieg um 3500 m. Alle 1000 m sinkt die Temperatur um 6,5 ˚C, oder anders ausgedrückt, damit die Null-Grad-Grenze um 1000 m ansteigt, müsste die globale Durchschnittstemperatur um 6,5 ˚ zunehmen. Für einen Anstieg von 3500 m müsste sich die Atmosphäre um 23 ˚C erwärmen.

Im Rahmen der aktuellen Diskussionen wird von Erderwärmung der Größenordnung 0,02 ˚C pro Jahr gesprochen. Und nach Meinung des IPCC soll sich die Erde in den nächsten 25 Jahren um 23 ˚C erwärmen? Hallo, aufwachen! Es würde über tausend Jahre dauern.

Die Veröffentlichung wurde vom IPCC wieder zurückgezogen; mit den entsprechenden Klimadatenbanken sei etwas in Unordnung gewesen. So etwas ist verzeihlich. Unverzeihlich ist, dass keiner der Autoren oder der Korrektoren genügend von seinem Fach verstand, um unsere simple Rechnung nachzuvollziehen, die man in fünf Minuten auf dem Rücken eines Briefumschlages machen kann.

Und auch der Kilimandscharo behält seine Schneekappe. Rechnen wir mal: Der Gipfel ist knapp 6000 m hoch. Damit ist es da oben rund 39 Grad kälter als auf Meereshöhe. Das reicht auf jeden Fall für eisige Tempera­turen für die nächsten Jahrzehnte.

Eisbären und Eisberge

Es soll nicht geleugnet werden, dass die Ausdehnung von Eis und Schnee ein besonders sensibler Nachweis globaler Temperaturänderung ist. Aus diesem Grund war ja auch der zottelige Eisbär das Maskottchen von Global Warming – bis er von Greta abgelöst wurde.

Lassen Sie uns erst einmal zwischen Eisbergen und polarem Eis unter­scheiden. Eisberge sind Bruchstücke von Gletschern, die vom Fest­land ins Meer gerutscht sind und jetzt im Salzwasser dümpeln. Das passiert z. B. an den Küsten von Grönland, Patagonien oder der Antarktis. Und dann gibt es noch das Eis, welches entsteht, weil das Meerwasser im Winter gefriert. Das schwimmt dann wie ein riesiger Pfannkuchen aus salzigem Eis auf dem Arktischen Ozean, mit Mittelpunkt Nordpol.

Diese Eiskappe wächst und schrumpft im Sommer/Winter-Rhythmus. Es ist aber auch ein deutlicher kontinuierlicher Rückgang zu beobachten. Ob das für die Eisbären ein Problem oder ein Segen ist, darüber gehen die Meinungen auseinander. Sicher ist aber, dass das keinen Anstieg des Meeresspiegels verursacht. Wenn die Eiswürfel in Ihrem Longdrink schmel­zen, dann wird das Glas ja auch nicht voller.

Kommen wir zurück zu den Gletschern. Immer wieder ist von „Gletscher­schwund“ zu hören. Schau’n wir mal. Wenn es in den vergangenen 50 Jahren 1 °C wärmer geworden wäre, dann kommen wir mit unserer Formel auf einen Anstieg der Schneegrenze um 150 m – Höhenmeter! Wenn so ein Gletscher am Hang mit einer Steigung von 1 : 5 liegt, dann wäre sein Rand um 750 m bergauf zurückgewichen. Das ist dramatisch und der Hüttenwirt wird uns vielleicht erzählen, wie er als Bua noch im Frühling mit den Schiern bis zur Hütte abgefahren ist, und heut‘ muss er jede Menge hatschen, um nach Hause zu kommen.

Und der Meeresspiegel?

Würde Gletscherschwund zu bedrohlichem Ansteigen des Meeresspiegels führen? Im Ötztal liegt der Vernagtferner, ein bei den Forschern beliebter, sehr stattlicher Gletscher. Sein Volumen ist ca. ein „Kubikkilometer“, das wäre eine Milliarde Tonnen Wasser, wenn geschmolzen. Stellen wir uns vor, dass das einfach so, ohne Verlust, ins Meer gelänge – um wieviel würde der Meeresspiegel ansteigen? Rechnen Sie’s nach: ein paar Tausendstel Millimeter, weniger als eine Haaresbreite. Da wäre in Manhattan noch nicht Land unter.

Man hat inzwischen auch herausgefunden, dass es neben Gletschern noch andere Phänomene gibt, die Süßwasser vom Land ins Meer transportieren: sogenannte Flüsse. Der Amazonas beispielsweise spuckt kontinuierlich – nicht nur in unserer Vorstellung – die erwähnte Menge von einer Milliarde Tonnen in den südlichen Atlantik. Nicht in einem Jahr, nicht an einem Tag, in jeder Stunde! Und Manhattan steht immer noch im Trocknen.


 Like1 

Über 2 Millionen Euro Steuergeld – So viel Geld bekommt die „Firma“ Sonnenstaatland (SSL) IM QUARTAL für ihren „Job“ als Blogwarte, Blogschredderer und Unterstützer der SAntifa-Terroristen…das alles mit einem rechtswidrigen Impressum

+++ Willkommen beim "Satireblog" Sanktionscenter auf WordPress - Der Blog zur Aufklärung der betrügerischen Aktivitäten aller korrumpierten Politkomparsen im BUND-Land BRD !!! +++

Über 2 Millionen Euro Steuergeld – So viel Geld bekommt die „Firma“ Sonnenstaatland (SSL) IM QUARTAL für ihren „Job“ als Blogwarte, Blogschredderer und Unterstützer der SAntifa-Terroristen…das alles mit einem rechtswidrigen Impressum!

Sonnenstaatland SSL und StasiKahane-Amadeu-Stiftung als Stasi 3.0: Die selbst ernannten Blogwarte des WWW, Zensurdiktatoren und Threadschredderer scheinen nun nach Google und Facebook auch YouTube fest unter Kontrolle zu haben! Man kann dort z. B. nach einigen „nichtgefälligen“ Kommentaren die Benachrichtigung über Reaktionen auf eigene Kommentare (z. B. Bayer Monsanto Glyphosatvergiftung…) nicht mehr aktiv schalten und darauf entsprechend reagieren, eigene Kommentare erscheinen für Andere nur noch in Unterkommentaren, also eine völlig neue und perfide Art der aktiven Kontrolle und massiver Kommunikationszensur im Sonnenstaatsland BRiD…!

Facebookpolente Sonnenstaatland: https://youtu.be/029c_Z26Feo

Die Google, Facebook und YouTube Zensoren Sonnenstaatland SSL und Anetta Kahane Amadeu Stasistiftung in Aktion…! Man fragt sich, mit welcher Berechtigung diese degenerierten und grenzdebilen Antifa Unterstützer, Threadschredderer und hirnlosen Loser soviel von…

Ursprünglichen Post anzeigen 876 weitere Wörter