Schlagwort-Archive: 5G

Raytheon in Deutschland — strahlen- waffen

https://www.raytheon.com/ourcompany/global/europe/germany/de

Raytheon’s engineers solve some of the world’s hardest problems.

Their work in aerospace, defense and civil government helps…

keep people and places safe across the world,…

… from the depths of the ocean to the outer reaches of space.

Precision Weapons

High-Speed Weapons

MISSILES

Air-to-Surface Missiles

Ground-based Air Defense

Ballistic Missile Defense

etc pp

SMALL ARMS SIGHTS

Raytheon manufactures a complete line of battle-tested, premium quality military tactical weapon sights that provide superior optical performance. Custom design and manufacturing is also available for commercial, law enforcement and military applications.

 

 

Der Zeitpunkt, wo das sinnbildliche Fass zum Überlaufen gebracht wird, ist … >>> genau jetzt. — 5G-waffentechnologie/r

Nachdem seit der Finanzkrise, nachweislich ausgelöst von diesem internationalen Netzwerk,
kontinuierlich rund um die Uhr weltweit das Kapital der Menschheit, inklusive das der
österreichischen Bevölkerung, von Kriminellen gestohlen wird – IST die illegale Implementierung
von 5G, einer militärischen Technologie, die für ein totalitäres, technologisch-betriebenes
Kontrollsystem in Zukunft funktionalisiert werden soll, …

der letzte Tropfen, der sinnbildlich das Fass
zum Überlaufen bringt. Der Zeitpunkt, wo das sinnbildliche Fass zum Überlaufen gebracht wird, ist …

>>> genau jetzt.

Die Menschheit erhebt sich über diese selbsternannten Eliten, die Sie persönlich – als
vermeintliche politische Repräsentanten des österreichischen Volks – als Marionette für die
Implementierung einer lebensbedrohlichen und somit kriminellen Agenda missbraucht. Dieses
Verständnis der Sachlage ist meine Intention, da dieses kriminelle Netzwerk die Verantwortlichkeit
sowie Haftbarkeit für die Ausführung ihrer Interessen bewusst auf Sie als Träger eines politischen
Amtes übertragen haben.

.https://bumibahagia.com/2019/11/14/5g-planetarer-notfall-scharfe-forderung-in-oesterreich/

Aktuelles/Bürgermeisteraktion/Online 5G-Kongress/ Vortragstermine — ulrichweiner

November 2019

Liebe Freunde und Mitstreiter,

die Herbstferien neigen sich Ihrem Ende zu und bevor die volle Vortragszeit wieder los geht, wollte ich Euch noch kurz die aktuellsten Infos zukommen lassen.

Zunächst bin ich mehrfach auf diverse Bürgermeisterbriefe welche im Internet kursieren, angesprochen worden. Diese haben nichts mit meiner Person oder dem Verein „Unverstrahltes Land e.V.“ zu tun, auch wenn das fälschlicherweise dort im Impressum steht. Der Betreiber wurde schon mehrmals aufgefordert das richtigzustellen, siehe https://www.unverstrahltes-land.de/internetseite-https-5gfrei-de-gehoert-nicht-zu-unverstahltem-land-e-v/
„Unverstrahltes Land e.V.“ betreibt folgende Internetseiten:
www.gegen5G.de
www.stoppt-5G.de
www.ehs-forum.de
www.unverstrahltes-land.de
All dies Arbeit wird mit ehrenamtlichem Engagement, Euren Mitgliedsbeiträgen und Euren Spenden durchgeführt. Wir freuen uns über jede weitere Unterstützung: https://www.unverstrahltes-land.de/aktiv-werden/ 

Die Bürgermeisteraktion welche wir ins Leben gerufen haben, hat andere Schwerpunkte. Durch die Erfahrung, die ich aufgrund der vielen Einladungen zu Podiumsdiskussionen in Gemeinde- und Stadträte gemacht habe,  ist unser Ziel, das Herz der Bürgermeister zu gewinnen. Dies erfolgt zunächst über einen kurzen, zielführenden Brief mit einem Informationsflyer. Die Aktion ist sehr leicht mit wenigen Handgriffe umsetzbar und gemeinsam schaffen wir es Alle zu erreichen. Details und eine genaue Erklärung findet Ihr unter https://www.gegen5g.de/buergermeister-aktion/. Macht alle mit, gemeinsam schaffen wir es.

Engagierte Mitstreiter aus Österreich habe einen 5G-Online Kongress gestartet, was meine große Bewunderung findet. Bitte besucht diesen reichlich und honoriert dieses Engagement mit hohen Zugriffszahlen: https://ul-we.de/online-kongress-5g-genial-oder-fatal/ Bitte, auch hier gilt, daß jeder Referent nur für seinen Vortrag verantwortlich ist und zu seinem gesprochenen Wort selbst stehen und die Verantwortung tragen muß. Meine Meinung zu „Abschirmungschips“ und sonstige „Harmonisierungsgeräte“ findet Ihr unter https://ul-we.de/neutralisieren-aufklebechips-aufs-handy-smartphone-die-gefaehrliche-funkstrahlung/ Ich sehe den effektivsten Weg um 5G zu verhindern in einem konsequenten Verbraucherboykott. Meldet Euer Smartphone ab und ruft keine Mobiltelefonnummer mehr an, verkabelt Eure PCs, Tablets, Telefone und sonstige Geräte in Euren Haushalten, siehe https://ul-we.de/empfehlungen/

Die Aufzeichnung des Vortrages: „Elektrohypersensibilität (EHS), das Frühwarnsystem unserer Zeit“ findet Ihr unter: https://ul-we.de/elektrohypersensibilitaet-ehs-das-fruehwarnsystem-unserer-zeit-ulrich-weiner/

Weitere Fernsehbeiträge und Vorträge:
https://ul-we.de/5g-netz-wir-versuchskaninchen/
https://ul-we.de/smartphone-sucht-wenn-das-handy-das-leben-uebernimmt/
https://ul-we.de/dr-med-almut-paluka-strahlungskrank-hintergruende-und-moeglichkeiten-zur-selbsthilfe/

Aktuelles zum TETRA-Digitalfunk:
https://ul-we.de/digitalfunk-tetra-mehr-ausfaelle-als-im-vorjahr/

Wichtige Meldungen, die man nicht oft genug weitergeben kann:
https://ul-we.de/internet-und-mobilfunk-sind-feinde-des-klimas/
https://ul-we.de/who-plant-die-hochstufung-auf-wahrscheinlich-krebsverursachend/
https://ul-we.de/wegen-strahlung-sammelklage-gegen-apple-und-samsung-eingereicht/
https://ul-we.de/mobilfunk-unternehmen-warnen-aktionaere-vor-gesundheitsschaeden-durch-mobilfunk/

Gute Meldungen aus der Schweiz:
https://ul-we.de/schweiz-zwei-eidgenoessische-volksinitiative-gestartet/
https://ul-we.de/schweizer-baurecht-bringt-den-geplanten-5g-ausbau-ins-stocken/
https://ul-we.de/bern-im-september-gingen-tausende-menschen-gegen-5g-auf-die-strasse/

Aktuelle Meldungen, wie immer auf www.ulrichweiner.de

Einige Termine im Überlick:
Mittwoch, 06.11.2019 in Freiburg im Breisgau – „Was ist mit 5G ? – Was geht uns das an ?“ U. Weiner
Freitag, 06.11.2019 in Olching 5G-Mobilfunk – Gefahr für unsere Gesundheit – Prof. Buchner
Samstag 09.11.2019 in Freiburg im Breisgau – Baumschäden durch Elektrosmog – Dr. Waldmann-Selsam
Montag, 11.11.2019 in Bruck in der Oberpfalz – 5G-Vortrag Ulrich Weiner
Mittwoch, 13.11.2019 Freiburg im Breisgau – Bürgerversammlung 5G
Freitag, 15.11.2019 Bad Schönborn – Die 5G Revolution – Risiken und Nebenwirkungen Dipl. Ing. A. Mahl
Freitag, 15.11.2019 in Ansbach – Prof Buchner
Freitag, 15.11.2019 in Dresden – Ulrich Weiner zu 5G
Sonntag, 17.11.2019 in Traunstein – Prof. Buchner
Dienstag, 19.11.2019 in der Waldorfschule Eckernförde – Ulrich Weiner zu 5G
Mittwoch, 20.11.2019 in Friedrichskroog – Ulrich Weiner zu 5G und W-LAN
Mittwoch, 20.11.2019 in Darmstadt – Bürgerdialog
Samstag 23.11.2019 in Oberhausen – Prof. Buchner zu 5G
usw.

Weitere Details zu den Terminen unter https://stoppt-5g.de/termine/ Es kommen ständig welche dazu und evtl. Änderungen findet Ihr auch dort. Eure Veranstaltungen könnt Ihr an veranstaltungen@stoppt-5g.de mailen und sie werde dann dort veröffentlicht.

Herzlichen Dank für Euer Interesse an meiner Aufklärungsarbeit, Eure Ideen, Anregungen und alle Unterstützung.

Ich wünsche Euch weiterhin Kraft und ein starkes Durchhaltevermögen in dieser besonderen Zeit.

Viele Grüße

Euer

Ulrich Weiner
www.ulrichweiner.de
_______________________________________________________

Vodafone prüft rechtliche Schritte gegen 5G-Auflagen

https://www.golem.de/news/bundesnetzagentur-vodafone-prueft-rechtliche-schritte-gegen-5g-auflagen-1811-137771.html

Vodafone erwägt eine Klage. Die Telefónica bezweifelt die Rechtssicherheit der 5G-Vergabebedingungen und der Bitkom stellt fest, es sei nun an den Netzbetreibern zu entscheiden, ob sie den Klageweg beschreiten.

Artikelveröffentlicht am

Mobilfunk Site der Telefónica

Der finale Entscheidungsentwurf der Bundesnetzagentur zur 5G-Frequenzauktion könnte zu einer Klage von Vodafone führen. Vodafone-Sprecher Volker Petendorf sagte Golem.de auf Anfrage: „Sollten im Vorfeld in den Medien zu entnehmende Auflagen und Verschärfungen darin enthalten sein und so beschlossen werden, wäre das rechtswidrig. Für den Fall werden wir rechtliche Schritte einleiten

Der überarbeitete Entwurf der Bundesnetzagentur sei aber soeben erst veröffentlicht worden. Vodafone müsse diesen jetzt im Detail prüfen, betonte Petendorf.

Telekom-Sprecher Andreas Middel sagte Golem.de auf Anfrage: „Die jetzt von der Bundesnetzagentur vorgeschlagenen Auflagen für die Frequenzauktion gehen deutlich darüber hinaus, was die Behörde zuvor selbst als zumutbar und verhältnismäßig bewertet hatte. Ein solch falsch dimensionierter Ausbau ist wirtschaftlich unrealistisch, setzt falsche Prioritäten, wird an bürokratischen Hindernissen scheitern und ignoriert Grundlagen der Physik.“

Die Telefónica betont, den über 170-Seiten starken Entwurf in den kommenden Tagen erst im Detail prüfen zu wollen. Doch auch hier werden Zweifel an der Rechtssicherheit formuliert: „Den höheren Versorgungsauflagen hat die Bundesnetzagentur an anderer Stelle Erleichterungen für die Lizenznehmer entgegengestellt. Allerdings hatte die Netzagentur im September öffentlich betont, dass bereits der damalige Entwurf das Äußerste sei, was rechtssicher möglich sei.“ Der damalige Entwurf scheine in der nun vorgelegten Entscheidung jedoch trotzdem nochmals deutlich verschärft worden zu sein.

Telefónica-Deutschland-Chef Markus Haas betonte: „Die neuen Vergaberegeln zeigen auf einen ersten Blick Licht und Schatten. Sie stellen die Lizenznehmer und investierenden Netzbetreiber fraglos vor operative und finanzielle Herausforderungen. Die neuen investitionsfördernden Verbesserungen reichen hier noch nicht aus.“

Achim Berg, Präsident des IT-Branchenverbands Bitkom, sagte: „Die heute veröffentlichten Auflagen für die Vergabe der 5G-Frequenzen sind in vielen Punkten überzogen und gefährden das gesamte Verfahren. Es droht ein Szenario, wonach Deutschland beim 5G-Ausbau zurückgeworfen wird und international den Anschluss verliert. Es ist nun an den Netzbetreibern zu entscheiden, ob sie den Klageweg beschreiten.“

Verbände und Industrie wollen weiter flächendeckendes 5G

Der Deutsche Bauernverband, der Deutsche Industrie- und Handelskammertag, der Deutsche Landkreistag und der Zentralverband des Deutschen Handwerks kritisieren die Vorlage der Bundesnetzagentur als unzureichend. „Es ist zwar ein Schritt in die richtige Richtung“, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung der Verbände, „wenn die Mobilfunkbetreiber über die bislang vorgesehenen Versorgungsauflagen hinaus künftig auch verpflichtet sein sollen, entlang der Landstraßen und besonders intensiv genutzter Schienenstrecken jenseits der ICE-Verbindungen eine Versorgung mit 5G sicherzustellen. Damit hält die Bundesnetzagentur aber an ihrem Ansatz fest, Versorgungsauflagen nur für Haushalte und einen Teil der Verkehrswege vorzusehen.“

Notwendig sei dagegen ein wirklich flächendeckender Ausbau des neuen 5G-Netzes. Mobilfunknetze seien für Unternehmen in der Stadt, im städtischen Umland und ganz besonders in den ländlichen Räumen das Standortthema Nr. 1.

„Die Regulierungsbehörde hat die Bedingungen verbessert, sie ist damit allerdings nicht konsequent genug und erschwert damit den Markteintritt eines neuen Anbieters“, erklärte Ralph Dommermuth, Vorstandschef der United Internet. „Für den Anspruch, 5G-Leitmarkt zu werden und die Technologieführerschaft zu übernehmen, reicht es aber noch nicht. Die Vorgabe, 1.000 statt 500 Antennen pro Anbieter umzurüsten oder zu bauen, erscheint nicht sehr ambitioniert, wenn beispielsweise in China pro Tag 500 Funkmasten aufgestellt werden.“

Für Investitionen brauche United Internet Verlässlichkeit. Dazu gehöre, dass das Unternehmen während der Aufbauphase eines eigenen 5G-Netzes – gegen Mietzahlung – Zugang zu den bestehenden Netzen bekomme, damit man den Kunden flächendeckend Empfang bieten könne. „Dieses National Roaming ist in vielen Ländern selbstverständlich und die zwingende Voraussetzung für den Einstieg eines vierten Netzbetreibers“, sagte Dommermuth.

5G Space Appeal Will Be Ready by October 21

THERE IS ONE WEEK LEFT TO SIGN THE APPEAL
https://www.5gspaceappeal.org/
The International Appeal to Stop 5G on Earth and in Space, together with complete lists of signatures from scientists, doctors, veterinarians, beekeepers, and other professionals, individuals and organizations from almost every country, will be available in PDF format on our website approximately one week from today. I am working day and night proofreading all the signatures, removing duplicates, etc., so that it will be ready for you to deliver to your governments.

If you have not yet signed the Appeal, there is still time to sign. If you have signed before, please do not sign again.

https://www.5gspaceappeal.org/
SIGN – INDIVIDUAL

https://www.5gspaceappeal.org/

SIGN – ORGANIZATION
5G NEWS ON EARTH AND IN SPACE

More 5G Satellites to Be Launched

by SpaceX at the End of October

Demonstrations against 5G on Earth have been taking place in many parts of the world (see below for the most recent events). Alarmingly, 5G in Space is being ignored. There is a reason this Appeal is called the 5G Space Appeal: the antennas on the ground will not matter if 5G in Space puts an end to all life. We have only about four months to prevent this.

I became active in 1995, not to oppose cell towers, but because Sarah Benson called me from Australia, wanting me to help her organize to stop Bill Gates and Craig McCaw from launching 840 satellites into the ionosphere for an “Internet in the Sky.” That plan never materialized, but Sarah’s fears that such a plan could destroy all life on Earth were correct.

On September 23, 1998, a company called Iridium activated 66 satellites that it had launched into the ionosphere for global cell phone service. On that morning, a majority of electrically sensitive people became suddenly ill, all over the world—so ill that many were not sure they would live. For the next two weeks, birds were not flying in the sky. Homing pigeons got lost by the thousands, and the sport of pigeon racing never recovered. Weekly mortality for the United States rose by four to five percent.

A second satellite phone service, Globalstar, began commercial service with only 48 satellites on February 28, 2000. Again came reports of nausea, headaches, leg pain, respiratory problems, depression, and lack of energy, all over the world, both from “electrically sensitive” people and from “normal” people.

Iridium emerged from bankruptcy and resumed satellite phone service on March 30, 2001. Again came reports of nausea, flu-like illness and feelings of oppression, as well as catastrophic losses of race horse foals, all over the world. On June 5, 2001, Iridium added data and Internet to its satellite service. Again came widespread reports of nausea, flu-like illness, oppression, and hoarseness.

The reason for such a drastic effect from a small number of satellites is not the direct radiation on the surface of the Earth, but the pollution of the ionosphere with millions of pulsed signals. This alters the Earth’s electromagnetic environment in which we all live, and pollutes the global electrical circuit that passes through every living thing, upon which we all depend for life and health. For the details, please read my article, “Planetary Emergency,” which I wrote on May 14, 2018. I predicted catastrophe within two years. SpaceX is right on schedule. It plans to launch 60 more satellites in late October or early November, another 180 satellites by the end of this year, and to begin what it calls “minimal” global service as soon as it has 420 satellites in place, which could be as early as February 2020. Eventually SpaceX plans to have 12,000 5G satellites in the ionosphere, but 420 is already more than six times as many as Iridium, and earthly creatures may not stand the assault.

If you are organizing events, please always talk about both the antennas and the satellites. If you are meeting with government officials, please tell them that the satellites must not go into operation. I have had a letter delivered to Kimbal Musk, who is an environmentalist and who is on the board of directors of SpaceX. Please contact me if you want to help.

European Demonstrations against 5G

The following demonstrations against 5G took place recently in Europe:

  • September 9, protest and march in The Hague, Netherlands (more than one thousand people)
  • September 21 on the Bundesplatz in Bern, Switzerland (several thousand people)
  • September 21 on the Platz der Menschenrechte (Plaza of Human Rights) in Vienna, Austria
  • September 22 on the Platz der Republik in Berlin, Germany (600 people)

 

News about Our Federal Lawsuit against 5G

As far as I know, the lawsuit we filed in Santa Fe, New Mexico in December 2018 is the only one of its kind in the world. Our intention is to put radio frequency radiation on trial, which has never been done before.

There are other lawsuits related to 5G. In the United States, almost 100 cities and counties, 19 Indian tribes, and the Natural Resources Defense Council have filed lawsuits against the Federal Communications Commission, and the NRDC and the Indian tribes have already won in court. But the FCC is the wrong defendant because the FCC only enforces the laws passed by Congress, and reversing an FCC order does not stop the rollout of 5G. These lawsuits are not asking the courts to halt 5G, they are not putting RF radiation on trial, and they are not addressing the constitutional violations that are costing people their health, their property, their freedom, and their lives.

Our organization, the Santa Fe Alliance for Public Health and Safety, has sued the City of Santa Fe, the Attorney General of New Mexico, and the United States of America. We are asking the court to declare that a City ordinance, a State law, and Section 704 of the Telecommunications Act of 1996 are unconstitutional and void. These laws are causing injury and are depriving people of any remedy for their injuries.

On September 3, 2019, we filed a motion for preliminary injunction asking the court to halt the construction of antennas on the sidewalks of Santa Fe pending trial. The government defendants filed responses, and on October 1, 2019, we filed our reply.

We are in urgent need of funds to support this lawsuit. We are not asking for money from the government defendants, so the money to pay our lawyers and expert witnesses must come from donations. Please contribute what you can. What we do here will benefit you, no matter where you are in the world, and I don’t see anyone else doing anything similar in any other court.

Donate
If you wish to make a wire transfer or a stock transfer, or if you have specific questions, please contact me directly by email or phone. All donations from US residents are tax deductible. Our Tax ID Number is 11-3394550.

You can also support our work by purchasing my book, The Invisible Rainbow: A History of Electricity and Life (AGB Press 2017). It is the first book that tells the history of electricity from an environmental point of view. It documents the rise of cancer, heart disease and diabetes alongside the development of electricity, and explains exactly why this is so. It explains why people can hear RF radiation, and why influenza did not exist as a yearly disease until 1889 when electricity was first used for light and power around the world. Dr. Kate Showers of the University of Sussex has likened it to Rachel Carson’s Silent Spring. The Invisible Rainbow is entertaining, difficult to put down, and has a bibliography that is 137 pages long. I have about 750 copies left.

Buy The Invisible Rainbow
I will send out another newsletter next week when the PDFs of the Appeal and signatories are posted on our website and are ready for delivery to your governments.
Arthur Firstenberg, Administrator
International Appeal to Stop 5G on Earth and in Space
P.O. Box 6216
Santa Fe, NM 87502
USA
Tel: +1 505-471-0129
Email: info@cellphonetaskforce.org
https://www.5gspaceappeal.org

Willst Du DAS wirklich? — regenbogenkreis

Video: Mobilfunkexperte Ulrich Weiner über die Gefährlichkeit von 5G

So kannst Du Dich wehren – Ulrich Weiner über 5G und die Folgen​
Totale Überwachung und Manipulation: Hinter dem Deckmäntelchen des „besten Netzes“ versteckt sich mit 5G eine gigantische Gefahr. Warum 5G nicht nur zur massiven gesundheitlichen Bedrohung wird und wie Du Dich gegen die Umsetzung wehren kannst, erläutert Mobilfunkexperte Ulrich Weiner im Podcast mit Matthias Langwasser.

Wie gesundheitsschädlich ist 5G wirklich?
Erhöhter oxidativer Zellstress, eine zunehmende Rate an Gehirntumoren und die Schädigung von Babys im Mutterleib? Welche Auswirkungen 5G auf den Körper und die Psyche hat, liest Du im Blogartikel.

Regenbogenkreis GmbH
Sitz der Gesellschaft: Lübeck
Registergericht: Amtsgericht Lübeck HRB 18624 HL
Geschäftsführer: Matthias Langwasser, Alexander Weyand
Parkstraße 3
23568 Lübeck
Tel.: 0451 – 58 55 93 0
Fax: 0451 – 20 27 11 44
Mail: info@regenbogenkreis.de
www.regenbogenkreis.de

👉 Brüssel wehrt sich gegen 5G – Grund: Gesundheitsrisiko durch Elektro-Smog — René Graeber

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Brüssel wehrt sich gegen 5G – Grund: Gesundheitsrisiko durch Elektro-Smog

Brüssel wehrt sich gegen 5G – Grund: Gesundheitsrisiko durch Elektro-Smog

Brüssel bleibt in der Sache standhaft!

Ich habe den Beitrag dazu mal auf den neuesten Stand für Sie gebracht…

Einen Kommentar können Sie wie immer relativ „anonym“ abgeben:

Brüssel wehrt sich gegen 5G – Grund: Gesundheitsrisiko durch Elektro-Smog

Sie können zum Beispiel im Namenfeld nur Ihren Vornamen angeben.

Ihre E-Mail-Adresse wird selbstverständlich NICHT veröffentlicht.

Herzliche Grüße,

Ihr

René Gräber

P.S. Ich werde immer wieder gefragt, ob meine Beiträge geteilt werden dürfen, usw. Einfache Antwort: Ja sicher! Sie dürfen die Beiträge gerne an Freunde, Bekannte usw. weiterleiten oder auch auf facebook (usw.) teilen.

Und falls Sie eine Webseite (Praxisseite usw.) haben, dann setzen Sie doch einen Link zur Webseite, wie z.B. www.Naturheilt.com oder www.Gesund-Heilfasten.de oder zu einzelnen Beiträgen die Sie für sich oder ihre Patienten / Leser für hilfreich erachten.
Sehr viele Menschen gehen (leider) immer noch den Weg des „Symptome-Abstellens“, statt wirkliche Heilung zu suchen… Es gibt noch sehr viel zu tun!

Ich habe die „Vision“, dass die Menschen erkennen, dass sie selbst fähig sind Gesundheit und Zufriedenheit zu erreichen. Und vor allem: ihren inneren Frieden finden.

Hufenweg 24 , Preetz, SH 24211, Germany

5G: Privatsphäre ade! — S&G 38

ol./nis.Neben äußerst schädlicher Mobilfunkstrahlung ist 5G* auch Grundlage für die vollständige Kontrolle und Überwachung jedes Menschen, wie das Beispiel von Shanghai zeigt. Dank lückenloser Kameraüberwachung werden dort riesige Da-tenmengen gesammelt und gespeichert, anhand deren ein komplettes Profilbild der Bürger erstellt wird. Durch ein 2014 in China regional eingeführtes Sozialkreditsystem** werden die Bürger nach ihrem Online-, Sozial-,Finanz- und Rechtsverhalten mit Sozialpunkten bewertet und ggf. entsprechend sanktioniert. Bereits 10 Mio. Chinesen stehen auf der sogenannten schwarzen Liste und haben infolgedessen z.B. keinen Zugang zu Flügen und Hochgeschwindigkeitszügen, dürfen kein Hotel buchen, keine Wohnung kaufen und keine Firma gründen. Angesichts solch massiver Eingriffe in die Privatsphäre, wie in China bereits geschehen, erscheint die landläufige Sichtweise: „Ich habe nichts zu verbergen“ doch ziemlich blauäugig. Denn hier geht es um die erzwungene Ausrichtung auf neue Verhaltensvorgaben.[1]

*steht für die fünfte Generation von Mobilfunktelefonie und mobilem Internet**dieses soll bis 2020 landesweit eingeführt werden