Schlagwort-Archive: BEES

Victory for bees in Europe! Take action to save U.S. bees!

 

View This Email On the Web

Victory for bees in Europe! Take action to save U.S. bees!

bee gathering pollen on a sunflowerDear Friend,

Victory for bees in Europe!

If you follow us on social media you’ve heard the news: The European Union has banned bee-killing insecticides to protect both wild and commercial honeybees that are vital to crop pollination!

This victory belongs to the millions of people from every E.U. country who pressured decision-makers to heed the warnings of scientists who said that neonicotinoid insecticides, sold by Bayer and Syngenta and used by Monsanto to coat their genetically engineered seeds, are causing the massive die-off of bees.

We need to do the same here in the U.S.!

Sign the petition to ban bee-killing neonicotinoid insecticides!

In the E.U., 5 million people signed a petition started by the campaign group Avaaz. The petition called on E.U. member states to ban the use of neonicotinoid pesticides in order to stop the catastrophic demise of bee colonies, a phenomenon that puts the whole food chain in danger.

“Finally, our governments are listening to their citizens, the scientific evidence and farmers who know that bees can’t live with these chemicals and we can’t live without bees,” said Antonia Staats at Avaaz in reaction to the victory.

Neonicotinoids now join the list of more than 80 pesticides that are banned or tightly restricted in the E.U.—but allowed in the U.S.

It’s time for the U.S. to listen up: Bees can’t live with neonics and we can’t live without bees!

TAKE ACTION! Sign the petition to ban bee-killing neonicotinoid insecticides in the U.S.!

Thanks!
Alexis for the OCA Team

Bienenforscher kaltgestellt

Anne Isakowitsch, SumOfUs.org

Bienenforscher Dr. Jonathan Lundgren braucht unsere Hilfe: Weil er zu den Auswirkungen von Pestiziden auf Bienen forscht, wird er von der U.S.-Regierung drangsaliert.

Helfen Sie mit einer Spende, Dr. Lundgrens Anwaltskosten zu bezahlen und Unterstützung vor Ort zu mobilisieren?

https://actions.sumofus.org/a/helfen-sie-dem-bienenforscher

stellen Sie sich vor: Sie sind ein preisgekrönter Wissenschaftler — und als Sie neue Forschungsergebnisse veröffentlichen wollen, verpasst Ihnen die Regierung einen Maulkorb. Und als Sie sich weigern, ihre fundierten Erkenntnisse zu verschweigen, werden Sie erst suspendiert — und dann gefeuert.

Genau das ist dem Amerikaner Dr. Jonathan Lundgren passiert, nachdem er einen Zusammenhang zwischen Pestiziden und dem Massensterben von Bienen nachgewiesen hat.

Jetzt will er seine Forschung unabhängig fortsetzen. Doch das U.S.-Agrarministerium schikaniert ihn weiter: Es verweigert ihm staatliche Fördermittel für seine Forschung und setzt andere Wissenschaftler unter Druck, damit sie nicht mit ihm zusammenarbeiten.

Diesen Angriff auf die Freiheit der Wissenschaft dürfen wir nicht hinnehmen. Wir wollen Dr. Lundgren dabei unterstützen, die Ursachen für das Bienensterben weiter zu erforschen — helfen Sie uns dabei mit einer Spende? Ein Teil des Geldes finanziert die Anwaltskosten von Dr. Lundgren, mit dem Rest wollen wir Unterstützung vor Ort organisieren.

https://actions.sumofus.org/a/helfen-sie-dem-bienenforscher

Ja, ich helfe mit 1 € dabei, den renommierten Bienenforscher Dr. Jonathan Lundgren gegen die Schikanen der Regierung zu verteidigen.

Das U.S.-Landwirtschaftsministerium hat traditionell enge Verbindungen zur Agrarindustrie. Und natürlich haben die Lobbyisten von Bayer und Monsanto etwas dagegen, dass sich Wissenschaftler sich mit den schädlichen Auswirkungen ihrer Pestizide auf die Bienen beschäftigen.

Aber eine so dreiste Behinderung von Wissenschaftlern hat es bisher noch nicht gegeben.

SumOfUs-Mitglieder haben zehntausende Euro gespendet, damit unsere Partnerorganisation Public Employees for Environmental Responsibility Dr. Lundgren verteidigen kann. Dank unserer Hilfe kann er gerichtlich gegen die Schikane vorgehen und offizielle Beschwerde einreichen.

In den USA hat der Fall ein großes Medienecho hervorgerufen. Dr. Lundgren wurde für seinen Einsatz mit einem Preis für Zivilcourage ausgezeichnet. Trotzdem wird er weiter vom Landwirtschaftsministerium attackiert — ein bedenkliches Signal an alle Wissenschaftler.

Umso wichtiger ist es, dass wir uns gemeinsam für eine unabhängige Forschung einsetzen — eine Forschung die nicht vom Staat oder Konzernen beeinflusst wird und die Wahrheit ans Licht bringt.

Mit Ihrer Spende können Sie jetzt unseren Kampf für eine freie Wissenschaft unterstützen.

https://actions.sumofus.org/a/helfen-sie-dem-bienenforscher

Ja, ich helfe mit einer Spende von 1 € dabei, die Wissenschaftsfreiheit und den Bienenforscher Dr. Jonathan Lundgren zu verteidigen.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Anne und das Team von SumOfUs

 

**********
Mehr Informationen:

Was a USDA scientist muzzled because of his bee research?, Washington Post, 6. März 2016

https://www.washingtonpost.com/lifestyle/magazine/was-a-usda-scientist-muzzled-because-of-his-bee-research/2016/03/02/462720b6-c9fb-11e5-a7b2-5a2f824b02c9_story.html 


SumOfUs ist eine weltweite Bewegung von Menschen wie Ihnen, die gemeinsam Konzerne zur Verantwortung ziehen. Wir nehmen kein Geld von Regierungen oder Unternehmen an, denn nur so bleiben wir unabhängig.

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit als SumOfUs-Fördermitglied. Mit einer monatlichen Spende stellen Sie sicher, dass wir auch in Zukunft Großkonzerne zur Verantwortung ziehen können.
https://actions.sumofus.org/a/spende?recurring_default=only_recurring&t=5&akid=24420.9287361.cLyMGi

Petition richtet sich an Staatskanzlei Rheinland-Pfalz und an 1 mehr Bienen sind Leben und die Imkerei Erwin Golz muss bleiben!

https://www.change.org/p/staatskanzlei-rheinland-pfalz-bienen-sind-leben-und-die-imkerei-erwin-golz-muss-bleiben

Die Imkerei Erwin Golz in Monrepos bei Neuwied, steht vor dem aus und soll abgerissen werden. Nicht etwa wegen mangelndem Umsatz, sondern auf Drängen des Bauamtes Neuwied soll jetzt Schluss sein.

Einst als privilegierte Imkerei im Aussenbereich genehmigt, besteht die genehmigende Behörde nunmehr auf dem Abriss.

Einer der wichtigsten Entscheidungsgründe das Gebäude nicht zu legalisieren, wird im Urteil des Verwaltungsgerichts Koblenz mit dem Abstand zur benachbarten Wegparzelle aufgegriffen. Dieser soll laut Urteil nur 1,50m betragen.

Tatsächlich beträgt der Abstand 2,00m und 2,07m (so der Vermessungsauszug – H. Klein v. 23.12.2012) Eine Farce!

Die Biene kann heute nicht mehr ohne Hilfe des Menschen überleben! In seinem Bienenhaus schwärmt Erwin Golz nicht nur von seinen Bienen, sondern erzählt Schulklassen und Kindergärten vom Leben mit der Biene, der Varroabehandlung, vermittelt Bienenwissen und verrät Tipps & Tricks, die unser aller überleben sichern. Seine Devise lautet  – BEE Good.

Durch den Abriss würde nicht nur seine Existenz ruiniert werden, sondern vor allem die Natur in der Umgebung, einen lebenswichtigen Partner verlieren.

Erwin Golz hat mit seinem Engagement in seiner Imkerei viele lebenswichtige Effekte für Segendorf, Rodenbach, Niederbieber und Neuwied geschaffen. Die Imkerei ist mehr als nur eine Existenz, Sie ist gelebte Lebenshilfe für die Region. Das behördlich herbeigeführte Ende der Imkerei Erwin Golz ist ein Schlag in die Beziehung Biene –Mensch – Natur.

Diese Petition wird versendet an:
  • Staatskanzlei Rheinland-Pfalz
  • Hans Jürgen Fries

thomas merz startete diese Petition mit einer einzelnen Unterschrift und hat nun 1.107 Unterstützer/innen.

Starten Sie heute eine Petition, um sich für Ihr Anliegen einzusetzen.

***
ICH  BIN  LUISE