Schlagwort-Archive: BERLIN

„Alea iacta est!“ Das große Treffen in Berlin am 19. Juni 2021 wird stattfinden.

Zum Spazierengehen brauchen wir keinen Veranstalter und natürlich keine Anmeldung. Nach derzeitiger Information machen so gut wie alle mit. Ziel: Rücktritt der gesamten Regierung. Genug ist genug. Das ist der kleinste Nenner auf den wir uns alle einigen. Es ist das Volk selbst, welches sich auf das Grundgesetz, Artikel 20 Absatz 4 beruft:

„Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“

Wenn die Geschäftsführung der BRD, gemeinhin „Regierung“ genannt, behauptet, das Grundgesetz sei gültig, so lassen wir das gelten und verweisen auf diesen Artikel. Es kann nicht sein, daß ein GG-Artikel nach dem anderen ausgehebelt wird, denn hier geht es um elementare Menschenrechte. Diese sind absolut und unteilbar.

Daher rufen wir dazu auf, einen weiteren, mächtigen und möglicherweise entscheidenden energetischen Impuls zu setzen und sich an der wohl größten friedlichen Versammlung, welche voraussichtlich Deutschland je gesehen hat, zu beteiligen, denn alle anderen Möglichkeiten der Abhilfe sind ausgeschöpft.

Wir drängen auf Einhaltung der sog. Verfassung und jeder, der dagegen wirkt, entblößt sich als Feind des Grundgesetzes und rechtsstaatlicher Ordnung. Alle, die eine Veränderung erstreben, sind herzlich eingeladen.

Endlich eine Initiative vom Volk, aus dem Volk heraus und für das Volk. Ohne Symbole, Fahnen, Bühnen oder Redner. Es ist der höchste Souverän, der kommt. Er hat das natürliche Selbstverständnis und die Vollmacht über seine Zukunft zu entscheiden. Er kommt ohne Anführer, denn er selbst ist als Mensch und Souverän der Anführer über dem – außer Gott – niemand steht.

„Friede – Freiheit – Souveränität“

Vier Tage Querdenken-Protest zu Pfingsten in Berlin geplant — tagesspiegel

https://www.tagesspiegel.de/berlin/trotz-verbots-der-corona-demos-vier-tage-querdenken-protest-zu-pfingsten-in-berlin-geplant/27206190.html

Ende April kam es in Berlin zu Demonstrationen und Aussschreitungen der Querdenken-Bewegung gegen die Coronamaßnahmen.

Die Corona-Gegner mobilisieren zu Protesten in Berlin an mehreren Tagen. Die Polizei hat die Demos ‚verboten‘ – beim Großeinsatz bleibt es dennoch. Julius GeilerAlexander Fröhlich

https://pfingsten-in-berlin.de/wp-content/uploads/2021/04/Trailer.mp4?_=1

21. Mai – 24. Mai 2021

Alle Menschen sind eingeladen, mit uns für unsere Rechte  auf die Straße zu gehen!

Kaum zu glauben, oder? R. 14. Juli 2019 http://www.shutterstock.com, TPROduction, 750428737 Die Mobilfunkgeneration 5G wird den Bürgern in Europa als eine heilsbringende Technik verkauft. Die fünfte Generation der Mobilfunktechnik soll bis zu 1000-mal mehr Datenvolumen übertragen als bisher. Die Zahl der verbundenen Geräte soll sich verhundertfachen, und die Reaktionsgeschwindigkeit soll nicht einmal eine Millisekunde […]

über 5G-Testlauf in Berlin wegen Gesundheitsgefährdung abgebrochen — Gegen den Strom

Neuigkeit zur Petition: Jetzt live aus Berlin: 100.000 Unterschriften für Pferdekutschenverbot

https://www.change.org/p/michael-m%c3%bcller-stoppen-sie-die-qu%c3%a4lerei-endg%c3%bcltiges-pferdekutschen-verbot-f%c3%bcr-berlin/u/20894923

Julia Maier

Deutschland

25. Juli 2017 — Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

ich übergebe jetzt gemeinsam mit Change.org über 100.000 Unterschriften an Berlins Justizsenator Dirk Behrendt. Jetzt einschalten und unser Livevideo auf Facebook teilen: https://www.facebook.com/Change.orgDeutschland/videos/1571824542849655/

Viele Grüße,
Julia Maier


 

 

Neuigkeit zur Petition: GROSSE EREIGNISSE werfen ihren Schatten voraus ! #Pferdekutschenverbot #Freeatlast

https://www.change.org/p/michael-m%c3%bcller-stoppen-sie-die-qu%c3%a4lerei-endg%c3%bcltiges-pferdekutschen-verbot-f%c3%bcr-berlin/u/19426124

Julia Maier

Deutschland

16. Feb. 2017 — Meine lieben Unterstützer/innen !

Großartige Neuigkeiten nach unserer letzten, gemeinsamen E-Mail Aktion hinsichtlich der Fristverlängerungen! Hier ein Auszug aus dem am gestrigen Tage erhaltenen Brief vom Abgeordnetenhaus von Berlin:

“ (….) Hauptgrund für die Fristverlängerung ist die inzwischen in dieser Angelegenheit eingetretene Entwicklung. Nach den Neuwahlen zum Abgeordnetenhaus von Berlin haben die nunmehr in der Regierungsverantwortung stehenden Parteien in ihrer Koalitionsvereinbarung für die Legislaturperiode 2016-2021 unter der Überschrift „Tierschutz stärken“ als Ziel unter anderem festgelegt, dass in der Berliner Innenstadt keine Pferdekutschen mehr fahren dürfen sollen.“
“ (…) mit dem Wechsel der Legislaturperiode aber eine positive Wende im Sinne Ihres Anliegens eingetreten ist. Dieser Umstand ist erfreulich (…)“
„Wir machen jedoch darauf aufmerksam, dass für ein Verbot von Pferdekutschen in der Berliner Innenstadt konkrete Regelungen zu treffen sind, die auch bei Gericht Bestand haben sollen. (…) Über das Ergebnis unserer Ermittlungen werden wir Sie umgehend informieren (…) und bitten Sie bis zur abschließenden Beantwortung Ihrer Eingabe noch weiterhin um Geduld“.

Kristian Ronneburg, Fraktion DieLinke
Vorsitzender des Petitionsausschusses.

So weit so gut.

Nach wie vor, konnte der Petitionsausschuss niemand ausfindig machen, dem die finale Zuständigkeit hinsichtlich der Unterschriften obliegt.
Nach über sage und schreibe fast 1 (!) Jahr, ist es mir nun endlich gelungen, dass die Petition offiziell entgegengenommen wird!
Tatsächlich wird der Justizsenator persönlich;
Herr Dr. Dirk Behrendt
(Bündnis90/DieGrünen – Senator für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung) die Unterschriften annehmen.

Damit diese Petitionsübergabe ein voller Erfolg wird, bitte ich euch inständig den Link zur Petition sooft zu teilen und zu verbreiten wie ihr nur könnt! Lasst uns die 80.000er Marke knacken !
Und :
Große Ereignisse werfen ihren Schatten voraus – und IHR werdet Teil davon sein!

Darum – Aufruf an alle BERLINER UNTERZEICHNER:
Gebt eurer Stimme final ein Gesicht und macht ein Selfie von euch mit einem Plakat und der Aufschrift:

„Für ein Verbot der Pferdekutschen in Berlin!
#Pferdekutschenverbot #Freeatlast“
(Euer Vorname – aus Berlin )

Dann sendet das Foto an den Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V. Berlin:
gst-berlin@bmt-tierschutz.de

Der BMT wird eure Fotos als Collage auf dessen Website veröffentlichen und ich werde sie zum einen hier als Update verwenden und natürlich als Plakat zur Petitionsübergabe mitnehmen!

ICH ZÄHLE AUF EUCH !

Also – Petition pushen, Foto machen, Flagge zeigen!

Danke euch allen –

Eure Julia