Schlagwort-Archive: bmf

🐍 Bruno Mansers Tagebücher jetzt bestellen! 🐍 — bmf

Bruno Manser Fonds - fairness im tropenwald

Bruno Manser verbrachte fast sechs Jahre bei den Penan im Regenwald von Borneo. Über diese Zeit berichtet er in seinen Tagebüchern. Dabei erzählt er aus dem Alltag der Penan, schildert seine Erlebnisse und dokumentiert die Tier- und Pflanzenwelt, die ihn immer wieder aufs Neue faszinieren.

Bruno Manser hatte die Gabe, sein Leben mit den Penan anschaulich zu beschreiben und mit präzisen Zeichnungen und Bildern zu illustrieren. Mal blickte er durch die Brille eines Forschers, mal unter dem Hut eines Abenteurers hervor. Und als er mitansehen musste, wie der Wald abgeholzt wurde, wurde er mehr und mehr zu dem Umweltschützer und Regenwaldaktivisten, den die Welt kennenlernen sollte.

Sie können die Bücher ganz einfach online beim Bruno Manser Fonds bestellen, indem Sie unseren Shop besuchen: https://www.bmf.ch/de/shop/

Klicken Sie auf das untenstehende Bild für eine Besprechung der Tagebücher im SRF Literaturclub (Video).

https://www.srf.ch/play/tv/literaturclub/video/bruno-manser-tagebuecher-aus-dem-regenwald–christoph-merian-verlag-2019
Die vierte Auflage der Tagebücher erschien im September 2019 und ist ein tolles Weihnachtsgeschenk.
Tagebücher jetzt bestellen
Mit dem Kauf der Tagebücher unterstützen Sie die Arbeit des Bruno Manser Fonds.
Ich wünsche Ihnen jetzt schon
eine schöne Weihnachtszeit!

Dany Demuth
Leiter Spenderinnen- und Spenderbetreuung
Bruno Manser Fonds

Tweet
Teilen
© Bruno Manser Fonds

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich dafür entschieden haben, Neuigkeiten vom Bruno Manser Fonds zu erhalten.

Hier finden Sie uns:
Bruno Manser Fonds, Socinstrasse 37, 4051 Basel
www.bmf.ch

Bruno Manser Fonds unterstützen

🎬 🎬 🎬 Jetzt im Kino: Bruno Manser — Die Stimme des Regenwaldes

Bruno Manser Fonds - fairness im tropenwald

Bruno Manser — Die Stimme des Regenwaldes
ist ein Publikumsmagnet.

Der Film Bruno Manser — Die Stimme des Regenwaldes ist vergangene Woche im Kino angelaufen und hat schon rund 30’000 Personen in die Kinos gelockt. Die bewegende Geschichte von Bruno Manser, der bei den Penan ein Leben im Einklang mit der Natur findet, könnte aktueller nicht sein. Weil der Regenwald von Abholzung bedroht wird, mobilisiert Bruno Manser gegen die Zerstörung des Regenwalds. Zuerst in Sarawak, später weltweit.

Der Film ist gleichzeitig die Geschichte des Bruno Manser Fonds. Seit nunmher 28 Jahren setzen wir uns für den Erhalt des Regenwalds ein. Wir führen die Arbeit von Bruno Manser, der im Jahr 2000 im Dschungel von Borneo verschollen ist, weiter.

 

https://youtu.be/9K63HdIlX8Q

Sehen Sie den Film im Kino und erleben Sie ein Stück Zeitgeschichte.

Werden Sie noch heute Mitglied des Bruno Manser Fonds oder unterstützen Sie uns mit einer Spende. 

Herzlichen Dank und liebe Grüsse

Dany Demuth
Spendenbetreuung Bruno Manser Fonds

Jetzt Mitglied werden
Tweet
Teilen
© Bruno Manser Fonds

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich dafür entschieden haben, Neuigkeiten vom Bruno Manser Fonds zu erhalten.

Hier finden Sie uns:
Bruno Manser Fonds, Socinstrasse 37, 4051 Basel
www.bmf.ch

Bruno Manser Fonds unterstützen

Bruno Manser Fonds erhält renommierten Kartografie-Preis

Bruno Manser Fonds - fairness im tropenwald

Penan-Regenwaldkarten erhalten Schweizer Kartografie-Preis

Liebe Freundin, Lieber Freund des Bruno Manser Fonds

Es ist mir eine grosse Freude, Ihnen mitzuteilen, dass der Bruno Manser Fonds heute Abend für die Kartierung des Regenwalds von Borneo den „Prix Carto“ 2019 der Schweizerischen Gesellschaft für Kartografie in der Kategorie „print“ erhalten hat.

Vor zehn Jahren übernahm ich die Leitung des von Bruno Manser initiierten Kartierungsprojekts. In dieser Zeit haben wir zusammen mit den Penan über 7000 Gewässer, 1800 Berggipfel und Bergzüge sowie 800 Pfeilgiftbäume kartiert, die zuvor noch nie mit Namen auf einer Karte standen. Die Karten dokumentieren die traditionelle Nutzung des Regenwalds durch die Penan und helfen so, ihn vor der Abholzung zu schützen.

„Die Karten sind nicht nur aus kartografischer Sicht gelungen, sie stiften auch ganz konkreten Nutzen für die Bevölkerung vor Ort zur Sicherung ihrer Landrechte“, schreibt die Jury zum Kartierungsprojekt des Bruno Manser Fonds.

 

https://youtu.be/KwGdEzh1e3w

Schauen Sie den Kurzfilm (12min) des malaysischen Filmemachers Linus Chung, der mit eindrücklichen Aufnahmen das Kartenprojekt des Bruno Manser Fonds in Sarawak auf Borneo vorstellt
Dieser grosse Erfolg wurde nur dank Ihnen als Unterstützer*in des Bruno Manser Fonds möglich. Dafür möchte ich Ihnen ganz herzlich danken!

Seit Publikation der Penan-Karten haben wir bereits zahlreiche weitere Kartierungsanfragen erhalten. Bitte helfen Sie mit einer Spende von 50 Franken, dass wir noch weitere, bisher unbekannte Regenwald-Gebiete kartieren können.

Jetzt spenden!
Vielen herzlichen Dank!

Baptiste Laville
Projektleiter „Penan Community Mapping“
Bruno Manser Fonds

PS: Die Kartenbox mit den 23 Penankarten im Massstab 1:35’000 ist bis Ende Jahr zum Sonderpreis von 295 CHF beim Bruno Manser Fonds erhältlich.

Tweet
Teilen
© Bruno Manser Fonds

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich dafür entschieden haben, Neuigkeiten vom Bruno Manser Fonds zu erhalten.

Hier finden Sie uns:
Bruno Manser Fonds, Socinstrasse 37, 4051 Basel
www.bmf.ch

Bruno Manser Fonds unterstützen

🌏RIESENERFOLG FÜR DEN BRUNO MANSER FONDS🌍

Bruno Manser Fonds - fairness im tropenwald

3 x Erfolg für den Bruno Manser Fonds !

Liebe Freundin, lieber Freund des Bruno Manser Fonds

Diese Woche konnten wir gleich dreimal feiern! Der Ständerat hat drei wichtigen Änderungen des Umweltschutzgesetzes zugestimmt:

1. Die vom Bruno Manser Fonds und 12’000 Personen geforderte Holzdeklarationspflicht bleibt definitiv erhalten und wird auf Gesetzesstufe verankert.

2. Das von uns geforderte Importverbot von illegalem Holz wird endlich Realität und orientiert sich an geltenden EU-Standards.

3. Nicht nur der Import von illegalem Holz, sondern auch der Import von Palmöl und weiteren problematischen Rohstoffe können in Zukunft vom Bundesrat verboten werden.

Wir würden uns freuen, wenn Du und Deine Freunde auf Facebook den Erfolg mit uns teilt und den folgenden Post so breit wie möglich streut!

Vielen Dank für eure Unterstüztung!

Johanna Michel
Stv. Geschäftsleiterin
Bruno Manser Fonds

Tweet
Teilen
© Bruno Manser Fonds

Hier finden Sie uns:
Bruno Manser Fonds, Socinstrasse 37, 4051 Basel
www.bmf.ch

Bruno Manser Fonds unterstützen

Der Mulu-Regenwald ist gerettet! — bmf

Bruno Manser Fonds - fairness im tropenwald

Der Mulu-Regenwald ist gerettet!

Liebe Freundin, Lieber Freund des Bruno Manser Fonds

Manchmal kündigen sich die grossen Dinge auf ganz unspektakuläre Art an.

Am Wochenende erhielt ich von einem Penan-Freund in Borneo ein SMS mit einem Handy-Foto. Darauf ist ein riesiger Schleppkahn zu sehen, der langsam den Tutoh-Fluss hinuntertreibt. Die Ladung des Kahns: Vier Bulldozer und vier Bagger des Palmölkonzerns Radiant Lagoon.

Nach Monaten des Widerstands haben wir einen entscheidenden Sieg gegen die mächtigen malaysischen Palmölbarone errungen: Die Zerstörungsmaschinerie wird aus dem Mulu-Regenwald abgezogen. Eine Regenwaldfläche von der Grösse des Kantons Basel-Stadt konnte gerettet werden!

Dieser grossartige Erfolg zur Rettung eines der schönsten Waldgebiete der Erde wurde nur dank Ihrer Hilfe möglich.

Doch jetzt geht der Kampf vor Gericht weiter. Radiant Lagoon verlangt von unseren indigenen Partnern Schadenersatz in der Höhe von 26 Millionen Schweizer Franken.

Wir lassen uns durch dieses billige Manöver natürlich nicht einschüchtern und kämpfen weiter.

Bitte helfen Sie uns dabei und unterstützen Sie den Bruno Manser Fonds mit einer Spende von 50 Franken!

Jetzt spenden!
Auch dieser mächtige Urwaldriese hätte verschwinden müssen – vor Ort in Mulu im März 2019.
Vielen herzlichen Dank!Lukas Straumann
Geschäftsleiter
Bruno Manser Fonds
Tweet
Teilen
Facebook
Twitter
YouTube
Website

🌴GEGEN PALMÖL VOR GERICHT🔨

Bruno Manser Fonds - fairness im tropenwald

Für den Regenwald vor Gericht

Liebe Freundin, lieber Freund des Bruno Manser Fonds
Uns ist ein wichtiger Etappensieg gelungen!
Seit ich im Januar im malaysischen Mulu-Regenwald war, ist viel passiert. Gemeinsam mit den indigenen Penan und Berawan konnten wird die Abholzung der Firma Radiant Lagoon für Palmöl stoppen!

Blockaden vor Ort und internationaler Druck führten zum Erfolg.
Letzte Woche gelang den Penan und Berawan-Gemeinden ein weiterer entscheidender Coup: sie reichten beim Obersten Gerichtshof im malaysischen Bundesstaat Sarawak eine Landrechtsklage ein!
Damit gehen sie nun auch auf rechtlichem Weg gegen die illegale Regenwaldzerstörung der Palmölfirma vor und können im besten Fall die Zerstörung der 4400 Hektaren Regenwald verhindern!

Wir danken für eure Unterstützung und freuen uns über jede Spende!

Jetzt spenden
Das BMF-Kampagnenvideo wurde in drei Sprache übersetzt mehr als 3 Millionen mal angeschaut. Erfahre jetzt mehr über den Landraub für Palmöl und schaue ihn Dir an!
 

https://youtu.be/SZ9GJGjBqcA

Mit herzlichem Dank

Johanna Michel
Stv. Geschäftsleiterin
Bruno Manser Fonds

Tweet
Teilen
© Bruno Manser Fonds

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich dafür entschieden haben, Neuigkeiten vom Bruno Manser Fonds zu erhalten.

Hier finden Sie uns:
Bruno Manser Fonds, Socinstrasse 37, 4051 Basel
www.bmf.ch

Bruno Manser Fonds unterstützen

🌳Holzdeklaration in Gefahr!⛔

Bruno Manser Fonds - fairness im tropenwald

Holzdeklaration muss bleiben

Liebe Freundinnen und Freunde des Bruno Manser Fonds

Eine der wichtigsten Errungenschaften Bruno Mansers könnte bald Geschichte sein: Der Bundesrat will die Holzdeklarationspflicht klammheimlich abschaffen!

Mit der heute lancierten Petition will der Bruno Manser Fonds dies gemeinsam mit einer Koalition von Konsumentenschutz- und Umweltverbänden verhindern!

Petition jetzt unterzeichnen
Bruno Manser gelang es vor 30 Jahren, die Regenwaldzerstörung in Malaysia auf die politische Agenda und ins Bewusstsein der Schweizer Gesellschaft zu bringen.

Seit 2012 gilt in der Schweiz eine Holzdeklarationspflicht. Bei Produkten aus Holz müssen seither Art und Herkunft des Holzes deklariert werden. Dies ist zentral, da selbst heimische Holzarten für viele Menschen schwierig zu unterscheiden sind. Von Tropenholz ganz zu schweigen.

Doch nun plant der Bund die Abschaffung der Deklarationspflicht. Obwohl das niemand wünscht. Die Schweizer Konsumentinnen und Konsumenten wollen wissen, was sie kaufen. Selbst der Nationalrat sprach sich diesen Monat einstimmig für den Erhalt der Holzdeklarationspflicht aus.

Die Holzdekaration hilft, den unnötigen Import von Tropenholz zu reduzieren und trägt so zum Schutz der Regenwälder bei. Wir fordern deshalb die Beibehaltung der Deklarationspflicht. Bitte unterstützt uns dabei, indem ihr die Petition unterzeichnet! Herzlichen Dank dafür!

Ja, ich unterzeichne die Petition!
Bitte teilt die Petition mit euren Freunden auf Facebook, indem ihr auf das Bild unten klickt:
Unterzeichnet die Petition jetzt! bmf.ch/holzdeklaration
Ich wünsche einen schönen Sommer!

Johanna Michel
Stv. Geschäftsleiterin
Bruno Manser Fonds

Tweet
Teilen
© Bruno Manser Fonds

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich dafür entschieden haben, Neuigkeiten vom Bruno Manser Fonds zu erhalten.

Hier finden Sie uns:
Bruno Manser Fonds, Socinstrasse 37, 4051 Basel
www.bmf.ch

Bruno Manser Fonds unterstützen

Genfer Oligarchen bedrohen die Waldkarpaten

Bruno Manser Fonds - fairness im tropenwald

Genfer Oligarchen bedrohen die Waldkarpaten

Liebe Freundinnen und Freunde des Bruno Manser Fonds

Heute Nachmittag durften wir im ukrainischen Umweltministerium in Kiew unseren neuen Forschungsbericht über das geplante Svydovets-Skiresort in den Waldkarpaten präsentieren. Das gigantische Projekt beinhaltet den Bau einer Infrastruktur für 28’000 Touristen pro Tag mitten im unberührten Svydovets-Massiv. Das Gebiet beheimatet die letzten Buchenurwälder Europas sowie 93 bedrohte Tier- und Pflanzenarten, darunter Bären, Luchse, Auerhähne und den seltenen Karpatenmolch.

Unser brisanter Bericht deckt auf, dass die Oligarchen Igor Kolomoiski und Gennadi Bogoljubow hinter dem Projekt stehen. Bisher hatten die zuständigen Behörden immer behauptet, dass das Projekt nicht mit privaten Wirtschaftsinteressen verbunden sei.

Hier geht’s zum Bericht
Die beiden Oligarchen sind eng mit der Schweiz verbunden. Sie haben jahrelang in Genf gewohnt und von hier aus ihre Geschäfte betrieben. Die Schweiz hat deshalb auch eine besondere Verantwortung für den Schutz der einmaligen Naturlandschaft in den Waldkarpaten. 

Gemeinsam mit der ukrainischen Free Svydovets-Bewegung verlangen wir einen Stopp dieses äusserst intransparenten Projekts und die Entwicklung nachhaltiger Alternativen für die Region.

Bitte helfen Sie uns, den Druck auf die ukrainische Regierung aufrecht zu erhalten, um die letzten Buchenurwälder Europas zu retten. 

Jetzt spenden!
Vielen Dank für Ihre wertvolle Unterstützung!

Jonas Schälle
Kampagnen
Bruno Manser Fonds

Tweet
Teilen
© Bruno Manser Fonds

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich dafür entschieden haben, Neuigkeiten vom Bruno Manser Fonds zu erhalten.

Hier finden Sie uns:
Bruno Manser Fonds, Socinstrasse 37, 4051 Basel
www.bmf.ch

Bruno Manser Fonds unterstützen

🌍🌎🌏Riesenerfolg für den Bruno Manser Fonds – Potentaten-Klage gescheitert

Bruno Manser Fonds - fairness im tropenwald

2:0 für den Bruno Manser Fonds –
Potentaten-Tochter scheitert vor Gericht!

Liebe Freundin, lieber Freund des Bruno Manser Fonds

Wir haben erfreulicherweise erneut vor Gericht gewonnen! Drei Monate nach dem erstinstanzlichen Urteil des Basler Zivilgerichts scheitern die Kläger um die malaysische Potentatentochter Jamilah Taib auch vor dem Appellationsgericht Basel-Stadt.

Jamilah Taib ist die Tochter von Abdul Taib Mahmud, dem Gouverneur des malaysischen Bundesstaats Sarawak. Seit Jahren hat der Bruno Manser Fonds die Herkunft des enormen Taib-Familienvermögens immer wieder kritisch hinterfragt. Anstatt ihre Vermögenswerte offenzulegen, versuchten die Kläger aber die sofortige Löschung von 255 Publikationen des Bruno Manser Fonds zu erwirken und erlitten damit nun Schiffbruch.

Der Entscheid ist eine grosse Freude für den Bruno Manser Fonds und zugleich eine Riesenschlappe für VISCHER-Anwälte. Diese hatten unseren ersten Sieg vor Zivilgericht hochmütig als „lucky punch“ bezeichnet.

Trotz ihrer doppelten Niederlage haben die Kläger bereits weitere rechtliche Schritte gegen den Bruno Manser Fonds angekündigt. Wir werden aber weiterhin für die Wahrheit kämpfen!

Dazu sind wir nach wie vor auf Deine moralische und finanzielle Unterstützung angewiesen.

Den Bruno Manser Fonds mit einer Spende unterstützen
Mit einem riesigen Merci!

Lukas Straumann
Geschäftsleiter des Bruno Manser Fonds

–> Zum Appellationsgerichtsentscheid
Tweet
Teilen
© Bruno Manser Fonds

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich dafür entschieden haben, Neuigkeiten vom Bruno Manser Fonds zu erhalten.

Hier finden Sie uns:
Bruno Manser Fonds, Socinstrasse 37, 4051 Basel
www.bmf.ch

Bruno Manser Fonds unterstützen

Aktueller Report: Der Regenwald von Mulu wird rücksichtslos zerstört!

Der Regenwald von Mulu wird rücksichtslos zerstört!

Liebe Freundinnen und Freunde des Bruno Manser Fonds,

Nach nur drei Monaten Sammelzeit reichten wir am 8. Mai bei der malaysischen Botschaft in Brüssel 191’000 Unterschriften für den Schutz des Mulu-Regenwalds in Sarawak ein. Damit wollen wir einen der artenreichsten Lebensräume der Erde vor der Zerstörung schützen.

Mit von der Partie war Häuptling Ukau Lupung aus dem Penan-Dorf Batu Bungan. Auf seine Einladung hin habe ich vor kurzem Mulu besucht und gesehen, wie rücksichtslos die Bulldozer der Palmölfirma den Regenwald im malaysischen Teil von Borneo zerstören.

Schauen Sie unseren neuen Film und sehen sie selbst, was in Sarawak geschieht – allen Versprechungen der malaysischen Regierung zum Trotz!

Klicken Sie hier, um den Bericht als PDF herunterzuladen
Input caption text here. Use the block’s Settings tab to change the caption position and set other styles.
Klicken Sie hier, um den Film zu schauen
Die gute Neuigkeit ist, dass es den indigenen Communities dank beharrlichem Widerstand seither gelungen ist, die weitere Abholzung vorläufig zu stoppen. Dieser grossartige Erfolg war nur dank Ihrer Unterstützung möglich!

Bitte helfen Sie uns, auch weiterhin den Druck auf die malaysische Regierung aufrecht zu erhalten und unterstützen Sie uns mit einer Spende.

Klicken Sie hier, um den Bruno Manser Fonds zu unterstützen
Danke für Ihre wertvolle Unterstützung!


Lukas Straumann, Geschäftsleiter des Bruno Manser Fonds

Share
Tweet
© Bruno Manser Fonds

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich dafür entschieden haben, Neuigkeiten vom Bruno Manser Fonds zu erhalten.

Hier finden Sie uns:
Bruno Manser Fonds, Socinstrasse 37, 4051 Basel
www.bmf.ch

Bruno Manser Fonds unterstützen

Newsletter abonnieren

Folgen Sie uns auf Sozialen Medien: