Schlagwort-Archive: BRUNO MANSER FONDS

Bruno Manser – seit 20 Jahren vermisst

Bruno Manser Fonds - fairness im tropenwald


Bruno Manser verschwand vor 20 Jahren
  Liebe Freundinnen und Freunde des Bruno Manser Fonds

Heute vor genau 20 Jahren brach Bruno Manser auf, um über die grüne Grenze von Indonesien nach Sarawak ins Gebiet der Penan zu gelangen. Trotz Einreiseverbot und ein auf ihn ausgesetztes Kopfgeld wollte er unbedingt zu seinen Freunden zurückkehren. Sein letztes überliefertes Lebenszeichen ist ein Brief an seine damalige Lebensgefährtin:
«Sobald ich an einen schönen Ort komme, werde ich die Landschaft geniessen und an dich denken. Bis bald, ich umarme dich.» 
Danach verlieren sich Bruno Mansers Spuren im Regenwald. Wir wissen bis heute nicht, was geschehen ist.

Die Nachrichtensendung 10vor10 hat pünktlich zu Bruno Mansers Verschwinden einen kurzen Beitrag ausgestrahlt. 

https://www.srf.ch/play/tv/10vor10/video/vermisst—wenn-menschen-verschwinden-der-fall-bruno-manser?id=71bf01f6-5ead-497c-876f-a316c880f403

Bruno Mansers Verschwinden bewegte die Welt. Als Vorreiter setzte er sich nicht nur für den Schutz der Regenwälder ein, sondern auch für die Einhaltung der Rechte der indigenen Bevölkerung. Diese Arbeit führen wir mit dem von ihm gegründeten Bruno Manser Fonds weiter. Dies ist nicht zuletzt möglich, weil so viele Menschen die Arbeit des Bruno Manser Fonds unterstützen.
 
Das Leben von Bruno Manser war bewegend und abenteuerlich. In der aktuellsten Ausgabe des Du-Magazins geben interessante Beiträge Einblicke in sein Lebenswerk. Mit dem Spielfilm Bruno Manser – Die Stimme des Regenwaldes kam 2019 zudem seine Lebensgeschichte auf die Leinwand. Der Film ist nun auch als DVD erhältlich und kann bei uns im Shop bestellt werden. 
 
Hier geht’s zum Shop!



Herzliche Grüsse,

Katja Jungo
Bruno Manser Fonds

Tweet

Teilen
© Bruno Manser Fonds

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich dafür entschieden haben, Neuigkeiten vom Bruno Manser Fonds zu erhalten.

Hier finden Sie uns:
Bruno Manser Fonds, Socinstrasse 37, 4051 Basel
www.bmf.ch

Bruno Manser Fonds unterstützen

Bruno Mansers Verschwinden bewegte die Welt. Als Vorreiter setzte er sich nicht nur für den Schutz der Regenwälder ein, sondern auch für die Einhaltung der Rechte der indigenen Bevölkerung. Diese Arbeit führen wir mit dem von ihm gegründeten Bruno Manser Fonds weiter. Dies ist nicht zuletzt möglich, weil so viele Menschen die Arbeit des Bruno Manser Fonds unterstützen.
 
Das Leben von Bruno Manser war bewegend und abenteuerlich. In der aktuellsten Ausgabe des Du-Magazins geben interessante Beiträge Einblicke in sein Lebenswerk. Mit dem Spielfilm Bruno Manser – Die Stimme des Regenwaldes kam 2019 zudem seine Lebensgeschichte auf die Leinwand. Der Film ist nun auch als DVD erhältlich und kann bei uns im Shop bestellt werden. 
 
Hier geht’s zum Shop!



Herzliche Grüsse,

Katja Jungo
Bruno Manser Fonds

Tweet

Teilen
© Bruno Manser Fonds

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich dafür entschieden haben, Neuigkeiten vom Bruno Manser Fonds zu erhalten.

Hier finden Sie uns:
Bruno Manser Fonds, Socinstrasse 37, 4051 Basel
www.bmf.ch

Bruno Manser Fonds unterstützen

Abholzung begünstigt Verbreitung von Corona-Viren👹 — bmf


«Sobald Menschen in ein Ökosystem eindringen, verbreiten sich Viren»


Liebe Freundinnen und Freunde des Bruno Manser Fonds
 
Indigene Völker kämpfen weltweit seit Jahrzehnten an vorderster Front gegen die Zerstörung ihrer Regenwälder. In Zeiten der Corona-Pandemie ist ihr Kampf noch wichtiger, denn gesunde Ökosysteme sind der beste Schutz gegen die Ausbreitung neuer Viren. Intakte Regenwälder spielen dabei eine Schlüsselrolle: Sie dienen als Puffer zwischen Wildtieren und Menschen und schützen uns so vor neuartigen Viren. Wenn wir unsere Wälder abholzen oder mit Plantagen zerstören, kommen Wildtiere und Menschen näher zusammen. Die Gefahr von Epidemien steigt.

Spenden für den Regenwald – und für unsere Gesundheit

Kinari Webb ist Ärztin und Gründerin von Health in Harmony. Ihre Organisation verbindet Gesundheitsversorgung mit Naturschutz im indonesischen Teil von Borneo. Der Bruno Manser Fonds sprach mit ihr über die Bedeutung der Regenwälder in Zeiten von COVID-19, den Konsum von Wildfleisch und den Klimawandel. Ihre Botschaft ist klar:


„Ökosysteme nicht zu respektieren, ist mit grossen Gefahren verbunden. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die nächste Pandemie kommt.“ Interview mit Ärztin Kinari Webb Ich persönlich hoffe, dass die Corona-Krise die Menschen wachrüttelt. Wir müssen einen neuen Weg im Umgang mit unserem Planeten finden, nur schon im Sinne unserer eigenen Gesundheit.
Bleiben Sie gesund und tragen Sie unserer Umwelt Sorge,
 
Annina Aeberli
Kampagnen
Bruno Manser Fonds PS: In unserer eben erschienenen Mitgliederpublikation Tong Tana finden Sie das Interview mit Kinari Webb sowie weitere Hintergründe zum Zusammenhang zwischen Regenwald und Gesundheit.
Tweet Teilen
© Bruno Manser Fonds

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich dafür entschieden haben, Neuigkeiten vom Bruno Manser Fonds zu erhalten.

Hier finden Sie uns:
Bruno Manser Fonds, Socinstrasse 37, 4051 Basel
www.bmf.ch

Bruno Manser Fonds unterstützen

Community Maps: Impfung gegen die Abholzung💉 — bmf

Bruno Manser Fonds - fairness im tropenwald
Händewaschen und Masken schützen gegen COVID-19 — unsere Landkarten gegen die Regenwaldzerstörung
Liebe Freundinnen und Freunde des Bruno Manser Fonds
 
Die Corona-Krise macht deutlich, wie wichtig die Kartierungsarbeit des Bruno Manser Fonds ist: Die Abholzung in Malaysia geht trotz Ausgangssperre weiter. Ausgerüstet nur mit unseren Landkarten stellen sich die Penan den Kettensägen und Bulldozern entgegen. Karten schützen zwar nicht vor Viren, aber überraschend effizient vor Abholzung!
Kartierungsprojekt unterstützen
Vor wenigen Tagen habe ich für das Penan-Dorf von Ba Purau eine wichtige Karte fertiggestellt. Letztes Jahr haben wir zusammen mit dem Dorf 215 Quadratkilometer ihres Waldes kartiert: Dabei wurden 140 Flüsse, 62 Bergspitzen, 72 Sagopalmen und 24 Pfeilgiftbäume dokumentiert. Die Fertigstellung der Karte erfolgt zur richtigen Zeit, denn Holzfirmen haben trotz Corona-Ausgangsperre angekündigt, den Wald von Ba Purau abzuholzen. Deshalb beschleunigte ich die Fertigstellung und schickte die Karte letzte Woche nach Sarawak. Damit können die Penan von Ba Purau gegenüber der Firma ihre historischen Landrechte beweisen und die Abholzung hoffentlich stoppen. Die Penan von Ba Purau kartieren ihren Wald mit GPS-Technologie.

Für das BMF-Team ist es zur Zeit sehr schwer, dass wir die Penan nicht direkt vor Ort in Sarawak unterstützen können. Aber wir arbeiten von der Schweiz aus intensiv an weiteren Karten und an einem Leitfaden für indigene Dörfer, die ihren Wald mit sogenannten Community Maps kartieren wollen. Denn die Erfahrung hat gezeigt, dass Karten neben Blockaden das effizienteste Mittel für den Schutz des Regenwaldes sind: Vor zwei Jahren verwies das Dorf Long Tevenga mit Hilfe der Karten eine Holzfirma erfolgreich von ihrem Territorium. Ausserdem dienen die Karten als wichtiges Beweismittel in Landrechtsfällen, in welchen die Penan ihre historische Präsenz in einem Waldgebiet vor Gericht beweisen müssen.
 
Deshalb investiere ich meine Zeit im Home-Office in weitere Karten für die Penan.
Unterstützen Sie uns dabei. Spenden Sie für unsere Arbeit und helfen Sie damit beim Erhalt des Regenwalds. 
Spenden für den Regenwald
Ich danke Ihnen für Ihre Solidarität und wünsche Ihnen gute Gesundheit.
 

Baptiste Laville
Projekte Sarawak
Bruno Manser Fonds Tweet Teilen
© Bruno Manser Fonds

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich dafür entschieden haben, Neuigkeiten vom Bruno Manser Fonds zu erhalten.

Hier finden Sie uns:
Bruno Manser Fonds, Socinstrasse 37, 4051 Basel
www.bmf.ch

Bruno Manser Fonds unterstützen

Der BMF hat eine neue Website

Bruno Manser Fonds - fairness im tropenwald
Wir haben eine neue Website
Liebe Freundinnen und Freunde des Bruno Manser Fonds

Rechtzeitig für die Bleib-Zuhause-Ostern 2020 haben wir unsere Website vollständig überarbeitet. So können wir noch besser über unsere Arbeit informieren. Neben unseren aktualisierten Projekt- und Kampagnenbeschrieben finden Sie neu sogenannte Kernthemen. Diese setzen unsere Arbeit in einen projektübergreifenden Kontext und zeigen auf, wo wir gemeinsam weiter handeln müssen.

Unsere Website hat neu ein auf Handys abgestimmtes Design, damit die Darstellung auch auf kleinen Bildschirmen stimmt. Und wir haben das Spendenmodul verbessert. Es ist jetzt noch einfacher und sicherer geworden, den Bruno Manser Fonds mit Ihrer Spende zu unterstützen.

Natürlich steht ab sofort auch unser Jahresbericht 2019 für alle Interessierten zum Downloadbereit. Das vergangene Jahr war ereignisreich und gekrönt von wichtigen Erfolgen: Gemeinsam mit den Penan und Berawan erzwangen wir beispielsweise den Abzug von Bulldozern, die den Regenwald für eine Palmölplantage zerstören wollten. Mehr Erfolge finden Sie auf unserer neuen Homepage oder direkt im Jahresbericht 2019
  Besuchen Sie unsere neue Website Stöbern Sie ein wenig auf der neuen Website. Wir freuen uns über Ihr Feedback, Wünsche und Verbesserungsvorschläge. Ich wünsche Ihnen schöne Ostertage.
  Dany Demuth
Leiter Spendenservice
Bruno Manser Fonds Tweet Teilen
© Bruno Manser Fonds

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich dafür entschieden haben, Neuigkeiten vom Bruno Manser Fonds zu erhalten.

Hier finden Sie uns:
Bruno Manser Fonds, Socinstrasse 37, 4051 Basel
www.bmf.ch

Bruno Manser Fonds unterstützen

🐻Braunbären, Urwald und Mega-Skiresort?🌲 — bmf

Bruno Manser Fonds - fairness im tropenwald
Wissenschaftler sehen Artenvielfalt und Urwald von Svydovets-Massiv in Gefahr
Liebe Freundinnen und Freunde des Bruno Manser Fonds Die illegale Abholzung schreitet trotz Lockdown auch in den ukrainischen Waldkarpaten weiter voran. Gleichzeitig versuchen Oligarchen ihren Plan eines Mega-Skiresorts im unberührten Svydovets-Massiv zu realisieren. Dieses Gebiet gilt als Biodiversitäts-Hotspot und beheimatet einige der letzten Buchenurwälder Europas. Ein Team von ukrainischen Wissenschaftlern hat nun untersucht, welche Auswirkungen das Mega-Projekt auf die Umwelt hätte.
 
Unser lokaler Partner, Dr. Bohdan Prots vom Nationalmuseum für Naturgeschichte, koordiniert die Studie: «Wir haben 169 bedrohte Tier- und Pflanzenarten auf einer relativ kleinen Fläche in Svydovets entdeckt. Die Umsetzung dieses Projekts würde nicht nur die Wanderkorridore bedrohter Wildtiere wie Braunbär, Luchs und Wolf zerstören, sondern auch zur Abholzung von etwa 400 Hektaren Urwald führen» 

Die wissenschaftlichen Fakten lassen keinen Zweifel offen, dass das Svydovets-Massiv vor einer Überbauung bewahrt werden muss. Die Promotoren des Mega-Projekts versuchen jedoch mit allen Mitteln, die Position von lokalen Aktivistinnen und Wissenschaftlern zu untergraben. Gegen den politischen Einfluss von Oligarchen lässt sich nur mit einem starken internationalen Netzwerk ankämpfen. Mit Ihrer Spende ermöglichen Sie unser Engagement für den Schutz der Waldkarpaten. Gemeinsam können wir die letzten Urwälder Europas retten. Ja, ich spende für die Waldkarpaten!
Herzlichen Dank!

Jonas Schälle
Kampagnen
Bruno Manser Fonds Tweet Teilen
© Bruno Manser Fonds

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich dafür entschieden haben, Neuigkeiten vom Bruno Manser Fonds zu erhalten.

Hier finden Sie uns:
Bruno Manser Fonds, Socinstrasse 37, 4051 Basel
www.bmf.ch

Bruno Manser Fonds unterstützen

😱Abholzung im Regenwald trotz COVID-19! — bmf

Bruno Manser Fonds - fairness im tropenwald
Sarawaks Holzfirmen zerstören trotz Ausgangssperre weiter den Regenwald

Liebe Freundinnen und Freunde des Bruno Manser Fonds
 
Der Virus macht auch vor dem Regenwald nicht Halt: Die Penan sind wie wir von der weltweiten Ausbreitung von COVID-19 betroffen. Trotz des malaysischen Ausgangsverbots müssen die Penan jedoch weiterhin gegen die Abholzung kämpfen, denn die Holz- und Plantagenfirmen haben von der Regierung von Sarawak eine Spezialbewilligung erhalten und dürfen weiter abholzen und Palmöl produzieren – Business as usual trotz Krise.
 
Unser Partner, Komeok Joe von der Penan-Organisation Keruan, ist in engem Kontakt mit den Penan-Dörfern: «Die meisten Holzfirmen fällen weiterhin Bäume und dringen weiter in unseren Wald vor – mit Erlaubnis der Regierung. Sie setzen damit unsere Gesundheit aufs Spiel. Es ist ein Skandal, dass wir Penan während dieser globalen Krise unsere Häuser kaum verlassen dürfen, während die Firmen weiterhin ungestört den Regenwald abholzen.»
 
Das zeigt einmal mehr die Machverhältnisse in Sarawak: Die Holz- und Palmölindustrie kann darauf vertrauen, dass die Regierung ihre Interessen vertritt, selbst wenn die Gesundheit der Bevölkerung auf dem Spiel steht. Doch der Bruno Manser Fonds schaut auch unter diesen erschwerten Bedingungen genau hin und berichtet über die Machenschaften der Regierung und der Firmen im Regenwald von Borneo. Die Penan können in dieser schwierigen Zeit auf unsere Unterstützung zählen. Können wir auf Ihre zählen? Ja, ich spende für die Penan und den Regenwald! Nur mit Solidarität können wir diese globale Krise überwinden.
Mit herzlichem Dank,

Annina Aeberli
Kampagnen
Bruno Manser Fonds Tweet Teilen
© Bruno Manser Fonds

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich dafür entschieden haben, Neuigkeiten vom Bruno Manser Fonds zu erhalten.

Hier finden Sie uns:
Bruno Manser Fonds, Socinstrasse 37, 4051 Basel
www.bmf.ch

Bruno Manser Fonds unterstützen

Auswirkungen des Corona-Virus auf den Bruno Manser Fonds

Bruno Manser Fonds - fairness im tropenwald
Auswirkungen des Corona-Virus auf den Bruno Manser Fonds 
  Liebe Freundinnen und Freunde des Bruno Manser Fonds,
Angesichts der Corona-Virus-Pandemie möchte ich Sie über die durch den Bruno Manser Fonds getroffenen Massnahmen und die Auswirkungen auf unsere Arbeit orientieren.
 
Alle unsere Mitarbeitenden sind aus Sarawak (Malaysia) bzw. aus der Ukraine vor Schliessung der Grenzen sicher nach Hause zurückgekehrt. Malaysia hat fast zeitgleich wie die Schweiz die Schulen geschlossen und weitere Massnahmen gegen die Ausbreitung des Virus in Kraft gesetzt. Zur Zeit sind aus Sarawak etwa 70 Fälle bekannt; in der Ukraine liegen die bestätigten Fälle bei etwa 40. 
 
Unsere Hauptsorge ist die Gesundheit unserer Partnergemeinden im Regenwald, die keine oder nur eine äusserst dürftige medizinische Versorgung haben. Am besten sind sie durch ihre Isolation geschützt.
 
Deshalb wird bis auf weiteres niemand von uns dort hinreisen und wir werden unsere Kontakte per Internet bzw. Mobiltelefonie pflegen. Zur Zeit arbeiten wir im Home Office und halten nur ein Minimum an Büroinfrastruktur aufrecht. Zwei unserer Projektpartner in Malaysia sind momentan in Quarantäne.
 
Auch auf unsere Aktivitäten in der Schweiz hat die Pandemie Auswirkungen: Die Jahresversammlung in Basel findet erst im Herbst statt, nämlich am Samstag, den 5. September 2020. – Bitte reservieren Sie sich schon jetzt diesen Termin!
 
Sobald sich die Lage bessert, werden wir unsere Arbeit vor Ort fortsetzen. Wir werden Sie laufend informieren und Ihnen in den nächsten Wochen vermehrt per Newsletter Hintergründe zu unserer Arbeit für den Waldschutz und die Rechte der lokalen Bevölkerung liefern.
 
Ich wünsche Ihnen gute Gesundheit und viel Durchhaltewillen bei der Bewältigung der momentan für alle schwierigen Lage.



Herzliche Grüsse,

Lukas Straumann
Geschäftsleiter
Bruno Manser Fonds

Tweet

Teilen
© Bruno Manser Fonds

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich dafür entschieden haben, Neuigkeiten vom Bruno Manser Fonds zu erhalten.

Hier finden Sie uns:
Bruno Manser Fonds, Socinstrasse 37, 4051 Basel
www.bmf.ch

Bruno Manser Fonds unterstützen

📺 10vor10 berichtet über neue Klage gegen den Bruno Manser Fonds🔨

Bruno Manser Fonds - fairness im tropenwald

10vor10 berichtet über neue Klage gegen den Bruno Manser Fonds

Liebe Freundinnen und Freunde des Bruno Manser Fonds,

Sie erinnern sich: letzten Frühling siegten wir vor Gericht gegen die malaysische Potentatentochter Jamilah Taib Murray (Bild oben). 

Die in Kanada lebende Multimillionärin wollte die sofortige Löschung von 250 Publikationen des Bruno Manser Fonds erzwingen. Sie stört sich daran, dass wir den Ursprung ihres Riesenvermögens hinterfragen und es in Zusammenhang mit Korruption und Abholzung des Regenwaldes unter dem Regime ihres Vaters gebracht haben.

Jetzt soll der Bruno Manser Fonds mit einer neuen Millionenklage zum Schweigen gebracht werden. Urheber sind einmal mehr Jamilah Taib Murray und die Basler Kanzlei Vischer, wie die Sendung 10vor10 des Schweizer Fernsehens gestern Abend berichtete.

10vor10 – Bericht jetzt anschauen!
https://www.srf.ch/play/tv/10vor10/video/der-bruno-manser-fonds-muss-vor-gericht
Der Basler Strafrechtsprofessor und Korruptionsexperte Mark Pieth kritisiert das Vorgehen gegen den Bruno Manser Fonds als unverhältnismässig. Er befürchtet, dass im Fall eines Obsiegens der Klage in der Schweiz Bestechung und andere illegale Handlungen nicht mehr thematisiert werden können.

Es ist offensichtlich: Die malaysische Potentatentochter möchte das Recht kaufen. Doch wir lassen uns nicht einschüchtern und werden weiterhin für die Wahrheit kämpfen. Das können wir nur dank Ihrer Hilfe.

Jetzt für den Bruno Manser Fonds spenden!
Herzlichen Dank für ihre moralische Unterstützung in dieser wichtigen Angelegenheit!

Lukas Straumann
Geschäftsleiter
Bruno Manser Fonds

Tweet
Teilen
© Bruno Manser Fonds

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich dafür entschieden haben, Neuigkeiten vom Bruno Manser Fonds zu erhalten.

Hier finden Sie uns:
Bruno Manser Fonds, Socinstrasse 37, 4051 Basel
www.bmf.ch

Bruno Manser Fonds unterstützen

🐍 Bruno Mansers Tagebücher jetzt bestellen! 🐍 — bmf

Bruno Manser Fonds - fairness im tropenwald

Bruno Manser verbrachte fast sechs Jahre bei den Penan im Regenwald von Borneo. Über diese Zeit berichtet er in seinen Tagebüchern. Dabei erzählt er aus dem Alltag der Penan, schildert seine Erlebnisse und dokumentiert die Tier- und Pflanzenwelt, die ihn immer wieder aufs Neue faszinieren.

Bruno Manser hatte die Gabe, sein Leben mit den Penan anschaulich zu beschreiben und mit präzisen Zeichnungen und Bildern zu illustrieren. Mal blickte er durch die Brille eines Forschers, mal unter dem Hut eines Abenteurers hervor. Und als er mitansehen musste, wie der Wald abgeholzt wurde, wurde er mehr und mehr zu dem Umweltschützer und Regenwaldaktivisten, den die Welt kennenlernen sollte.

Sie können die Bücher ganz einfach online beim Bruno Manser Fonds bestellen, indem Sie unseren Shop besuchen: https://www.bmf.ch/de/shop/

Klicken Sie auf das untenstehende Bild für eine Besprechung der Tagebücher im SRF Literaturclub (Video).

https://www.srf.ch/play/tv/literaturclub/video/bruno-manser-tagebuecher-aus-dem-regenwald–christoph-merian-verlag-2019
Die vierte Auflage der Tagebücher erschien im September 2019 und ist ein tolles Weihnachtsgeschenk.
Tagebücher jetzt bestellen
Mit dem Kauf der Tagebücher unterstützen Sie die Arbeit des Bruno Manser Fonds.
Ich wünsche Ihnen jetzt schon
eine schöne Weihnachtszeit!

Dany Demuth
Leiter Spenderinnen- und Spenderbetreuung
Bruno Manser Fonds

Tweet
Teilen
© Bruno Manser Fonds

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich dafür entschieden haben, Neuigkeiten vom Bruno Manser Fonds zu erhalten.

Hier finden Sie uns:
Bruno Manser Fonds, Socinstrasse 37, 4051 Basel
www.bmf.ch

Bruno Manser Fonds unterstützen

🎬 🎬 🎬 Jetzt im Kino: Bruno Manser — Die Stimme des Regenwaldes

Bruno Manser Fonds - fairness im tropenwald

Bruno Manser — Die Stimme des Regenwaldes
ist ein Publikumsmagnet.

Der Film Bruno Manser — Die Stimme des Regenwaldes ist vergangene Woche im Kino angelaufen und hat schon rund 30’000 Personen in die Kinos gelockt. Die bewegende Geschichte von Bruno Manser, der bei den Penan ein Leben im Einklang mit der Natur findet, könnte aktueller nicht sein. Weil der Regenwald von Abholzung bedroht wird, mobilisiert Bruno Manser gegen die Zerstörung des Regenwalds. Zuerst in Sarawak, später weltweit.

Der Film ist gleichzeitig die Geschichte des Bruno Manser Fonds. Seit nunmher 28 Jahren setzen wir uns für den Erhalt des Regenwalds ein. Wir führen die Arbeit von Bruno Manser, der im Jahr 2000 im Dschungel von Borneo verschollen ist, weiter.

 

https://youtu.be/9K63HdIlX8Q

Sehen Sie den Film im Kino und erleben Sie ein Stück Zeitgeschichte.

Werden Sie noch heute Mitglied des Bruno Manser Fonds oder unterstützen Sie uns mit einer Spende. 

Herzlichen Dank und liebe Grüsse

Dany Demuth
Spendenbetreuung Bruno Manser Fonds

Jetzt Mitglied werden
Tweet
Teilen
© Bruno Manser Fonds

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich dafür entschieden haben, Neuigkeiten vom Bruno Manser Fonds zu erhalten.

Hier finden Sie uns:
Bruno Manser Fonds, Socinstrasse 37, 4051 Basel
www.bmf.ch

Bruno Manser Fonds unterstützen