Schlagwort-Archive: DIE FREIE WELT

Merkel-Regierung will UNO-Pakt für Migration unterzeichnen


Berlin, den 12.10.2018

SPD-Staatssekretär Roth: »Migrationszahlen werden nicht
der Einwohnerzahl Deutschlands entsprechen!«

es ist unglaublich, man traut seinen Augen und Ohren nicht. Die Merkel-Regierung will den Globalen Pakt der UNO zur Aufnahme von Migranten und Flüchtlingen unterzeichnen. Auf die Anfrage der AfD-Abgeordneten Nicole Höchst, ob die Bundesregierung den UNO-Pakt unterzeichnen werde, antwortete der SPD-Staatssekretär Michael Roth zunächst ausweichend. Dann versicherte er jedoch, dass die Migrationszahlen, von denen die Rede sei, bei weitem nicht so hoch seien wie die Einwohnerzahl Deutschlands: Die Migrationszahlen werden nicht der Einwohnerzahl Deutschlands entsprechen!
Das soll uns beruhigen? Es werden keine 82 Millionen sein? Aber wie viele Millionen werden es denn sein? Warum soll sich Deutschland den Plänen der UNO beugen, möglichst viele Migranten aus Afrika nach Europa zu holen?

Die USA und Ungarn sind bereits aus dem Globalen Migrations-Pakt der UNO ausgestiegen, Trump und Orban sei Dank! Auch Australien macht nicht mehr mit. Dänemark zieht sich wohl auch zurück. In Polen und Tschechien wächst die Skepsis. Sogar in Österreich wird diskutiert, ob man den Globalen UNO-Pakt für Migration und Flüchtlinge nicht unterzeichnet:

In Deutschland wurde der Globale Pakt der UNO nicht einmal öffentlich diskutiert. Die Mehrheit der Bevölkerung hat davon noch nichts gehört. Hier wird herrschaftlich über unsere Köpfe hinweg entschieden, das Bild Deutschlands für immer zu verändern.

Das ist Merkel-Demokratie!

Wie denken Sie darüber? Bitte nehmen Sie teil an unserer Umfrage:

Wir möchten Sie außerdem auf unsere neue Sendung von Freie-Welt-TV »Das ganze Bild« aufmerksam machen. Beatrix von Storch spricht mit André F. Lichtschlag, dem Herausgeber des Magazins »eigentümlich frei«, über die Spaltung unserer Gesellschaft, über libertäres Denken, den Brexit, Präsident Trump und die Bedeutung des Glaubens: Über allem die Freiheit: Libertäres Denken in Deutschland

Bitte unterstützen Sie die Freie Welt mit Ihrer Spende, damit wir weiter unabhängig berichten könnten. Herzlichen Dank!

Weitere wichtige Artikel dieser Woche

Establishment greift nach immer härteren Methoden,
um sich an der Macht zu halten:
Münchener Kardinal spendet
für Schlepperförderer »Lifeline«:
Aber: kein Geld zur Bekämpfung der Kinderarmut
Bundesrepublik lebt über ihre Verhältnisse
.
Unser Blog der Woche: von Vera Lengsfeld:
.
.

Unser aktueller Themen-Fokus

Mit herzlichen Grüßen aus Berlin,
Ihr

P.S.: Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende, damit wir weiter in gewohnter Qualität berichten können. 15, 20, 25 oder … Euro. Jeder Betrag hilft. Vielen Dank.


Spende per Paypal
Spende per Sepa-Lastschrift
 
Zivile Koalition
Freie Welt – Für die Zivilgesellschaft
Beatrix von Storch
Beatrix von Storch bei Twitter

Zivile Koalition e. V. | – Redaktion Freie Welt – | Zionskirchstr. 3 | 10119 Berlin
Tel. 0 30 – 88 00 13 98 | Fax. 030 – 34 70 62 64
Spendenkonto
DE38 1005 0000 0190 4569 30 BIC BELADEBEXXX
http://www.zivilekoalition.de

Diese Nachricht an einen Freund weiterleiten.

Merkel-Regierung entfernt sich immer mehr von den bürgerlichen Werten

Klicken Sie hier, wenn die Nachricht nicht korrekt angezeigt wird.

Berlin, den 05.10.2018

Repräsentiert die Große Koalition
noch die bürgerlichen Werte?

zahlreiche jüdische Mitbürger haben sich der AfD angeschlossen. Es sind Bürger, die sich gegen den Verfall der bürgerlichen Werte, gegen Gender-Mainstreaming und gegen den Antisemitismus aussprechen, der immer häufiger von islamischen Bevölkerungsgruppen ausgeht. Der Mitinitiator der Initiative »Juden in der AfD«, Wolfgang Fuhl, sprach mit der »Freien Welt« über die Schnittmengen zwischen konservativen Juden und der AfD sowie über die Kritik des jüdischen Zentralrates an der Initiative:
Unterdessen rollt die Propaganda-Maschine der Merkel-Regierung weiter. Unzählige Nichtregierungsorganisationen (NGOs) versuchen, die öffentliche Meinung in Deutschland zu beeinflussen.
Viele werden gleichermaßen sowohl von der Merkel-Regierung als auch von George Soros unterstützt:
Merkel-Regierung und Soros-NGOs finanzieren gemeinsam Propaganda-Projekte.

Die großen Parteien leiden seit Jahren unter Mitgliederrückgang.

Die AfD legt dagegen zu. Doch was machen die Mainstream-Medien? Sie stürzen sich auf jeden AfD-Aussteiger, um eine Insider-Story daraus zu basteln:
Doch all die Propaganda kann nicht vertuschen, dass es mit der CDU und CSU, vor allem aber mit der Großen Koalition und Merkel-Regierung bergab geht:
Solche und ähnliche Umfragen in der jüngsten Zeit zeigen: Die Bürger lassen sich immer weniger von den Mainstream-Medien und der Merkel-Regierung an der Nase herumführen.

Doch die Merkel-Regierung bekommt nicht die Kurve. Sie wird von der SPD weiter unter Druck gesetzt. Jetzt soll das SPD-Prestigeprogramm »Spurwechsel« mit aller Gewalt durchgedrückt werden, bei dem es darum geht, abgelehnten Asylbewerbern trotzdem Bleiberecht zu gewähren. Die CSU gibt einmal mehr klein bei:

Bitte unterstützen Sie die Freie Welt mit Ihrer Spende, damit wir weiter unabhängig berichten könnten. Herzlichen Dank!

Weitere wichtige Artikel dieser Woche

Italienischer Vize-Regierungs-Chef Luigi Di Maio empört:
AfD-Fraktionsvize Beatrix von Storch:
.
Der Hass der Trump Gegner
.
Shitstorm ungeahnten Ausmaßes

Macron blamiert sich und sein Amt mit diskutablen Fotos

Unser Blog der Woche: von Willy Wimmer:

Wer nicht spurt, ist Nazi

Unser aktueller Themen-Fokus:

Mit herzlichen Grüßen aus Berlin,
Ihr


P.S.: Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende, damit wir weiter in gewohnter Qualität berichten können. 15, 20, 25 oder … Euro. Jeder Betrag hilft. Vielen Dank.


Spende per Paypal
Spende per Sepa-Lastschrift
 
Zivile Koalition
Freie Welt – Für die Zivilgesellschaft
Beatrix von Storch
Beatrix von Storch bei Twitter

Zivile Koalition e. V. | – Redaktion Freie Welt – | Zionskirchstr. 3 | 10119 Berlin
Tel. 0 30 – 88 00 13 98 | Fax. 030 – 34 70 62 64
Spendenkonto
DE38 1005 0000 0190 4569 30 BIC BELADEBEXXX
http://www.zivilekoalition.de


Diese Nachricht an einen Freund weiterleiten.

Palast-Revolte gegen Merkel

Klicken Sie hier, wenn die Nachricht nicht korrekt angezeigt wird.

Berlin, den 28.09.2018

Selbst die Mainstream-Medien beginnen Merkel aufzugeben

nach dem Chaos um den ehemaligen Verfassungsschutz-Präsidenten Hans-Georg Maaßen folgte alsbald die nächste Regierungs-Posse: Angela Merkel und Horst Seehofer machten sich dafür stark, dass Volker Kauder an der Spitze der CDU/CSU-Fraktion bleibt. Doch ihre Worte verhallten. Am Ende setzte sich Herausforderer Ralph Brinkhaus durch:
Das Regierungs-Chaos ist mittlerweile so komplett, dass langsam sogar die Mainstream-Medien beginnen, ihre bedingungslose Unterstützung für Merkel aufzugeben:
Sogar EU-Kommissar Günther Oettinger hat harte Wort für die Lage und Leistung der Kanzlerin gefunden:
Auf der internationalen Bühne spricht US-Präsident Donald J. Trump Klartext. Vor der UNO-Vollversammlung sagt er: »Wir weisen den Globalismus zurück. Macht unsere Nationen größer! Die Zukunft gehört dem Patriotismus!«. Damit verwies er auch Globalisten wie Emmanuel Macron in ihre Schranken: Trump: »Wir weisen den Globalismus zurück. Die Zukunft gehört dem Patriotismus!«
Solche klaren Worte sind auch dringend nötig. Denn die UNO bringt demnächst den »Globalen Pakt für Migration und Flüchtlinge« auf den Weg. Lediglich die USA, Australien und Ungarn sind vorzeitig aus dem Projekt ausgestiegen: Am 10. und 11. Dezember ist es soweit: Der »Globale Pakt für Flüchtlinge und Migration« wird dann in der UNO unterschrieben.

Amerika, Australien und Ungarn wissen, was auf sie zukommt. Doch Merkel-Deutschland zieht es vor, mit den Lemmingen über die Klippen zu springen.

Bitte unterstützen Sie die Freie Welt mit Ihrer Spende, damit wir weiter unabhängig berichten könnten. Herzlichen Dank!

Weitere wichtige Artikel dieser Woche

Aktion der WerteUnionBerlin, des Konservativen Aufbruches der CSU und gleichgesinnter Bürger
Beatrix von Storch: »Wir bauen Brücken in die jüdischen Gemeinden«
Bitte nehmen Sie an unserer Umfrage teil:

Wie lange hält sich Merkel noch an der Macht?



Neue konservative Schule plant bereits für die Zeit nach der EU

Milliardenverluste bei Finanzwetten

Rot-Rot-Grüner Senat verzockt Steuergelder an der Börse


Unser Blog der Woche: von Vera Lengsfeld:

Sondermeldung aus dem Tollhaus

Unser aktueller Themen-Fokus:

Mit herzlichen Grüßen aus Berlin,
Ihr

P.S.: Bitte unterstützen Sie uns mit IhrerSpende, damit wir weiter in gewohnter Qualität berichten können. 15, 20, 25 oder … Euro. Jeder Betrag hilft. Vielen Dank.


Spende per Paypal
Spende per Sepa-Lastschrift
 
Zivile Koalition
Freie Welt – Für die Zivilgesellschaft
Beatrix von Storch
Beatrix von Storch bei Twitter

Zivile Koalition e. V. | – Redaktion Freie Welt – | Zionskirchstr. 3 | 10119 Berlin
Tel. 0 30 – 88 00 13 98 | Fax. 030 – 34 70 62 64
Spendenkonto
DE38 1005 0000 0190 4569 30 BIC BELADEBEXXX
http://www.zivilekoalition.de


Diese Nachricht an einen Freund weiterleiten.

Altparteien hetzen gegen Verfassungsschutz-Präsidenten

Klicken Sie hier, wenn die Nachricht nicht korrekt angezeigt wird.

Berlin, den 14.09.2018

Regierung und Altparteien greifen Maaßen an, weil er offen seine Meinung sagt

wenn Ideologie wichtiger als Vernunft wird, dann verlieren die Politiker ihren Sinn für das Augenmaß. Nach dem Mord von Chemnitz haben die Altparteien eine politische Kampagne losgetreten, die zum Selbstläufer geworden ist. Alles, was nicht ihrer Ideologie folgt, wird als rechtsextremistisch diskreditiert.

Auf die Spitze treiben es die Regierung und die Altparteien im Falle des Verfassungsschutz-Präsidenten Maaßen. Weil er (wie auch die Staatsanwaltschaft Sachsen und der sächsische Ministerpräsident) keine ausreichenden Hinweise erkennt, die auf »Hetzjagden« hindeuten, ist er zum Politikum geworden. SPD, Grüne und Postkommunisten hetzen im verbalen Gleichklang gegen ihn: Politische Hetzjagd gegen Verfassungsschutzchef Maaßen nimmt zu.

Doch Hans-Georg Maaßen lässt nicht locker: Der Chef des Verfassungsschutzes bekräftigte erneut seine Sorge, dass jenes ominöse Video, welches in 19 Sekunden Länge eine angebliche Hetzjagd auf Ausländer in Chemnitz zeigen soll, gezielt als Teil einer Desinformationskampagne eingesetzt wurde, um politisch abzulenken: Maaßen verteidigt Zweifel an Authentizität von »Hetzjagd«-Video.

Bei den Grünen und der SPD verlieren nun viele Politiker wegen seines Beharrens auf seine Sichtweise jegliches Maß in der Beurteilung der Situation und fordern gar einen Bruch der großen Koalition, wenn die Union an der Personalie Maaßen festhalte: SPD droht mit Bruch der »Großen Koalition«.

Merkel hat mittlerweile genug vom Thema Chemnitz. Sie möchte die Angelegenheit am liebsten schnell unter den Tisch kehren: Merkel will ein Ende der Diskussionen um die angeblichen Hetzszenen in Chemnitz.

Doch die Zivilgesellschaft wird nicht nachlassen, bis die Angelegenheit vollends aufgeklärt ist.

Bitte unterstützen Sie die Freie Welt mit Ihrer Spende, damit wir weiter unabhängig berichten könnten. Herzlichen Dank!

Weitere wichtige Artikel dieser Woche

Freie Welt TV – Das Ganze Bild: Beatrix von Storch im Gespräch mit Helmut Matthies
Ist die evangelische Kirche noch evangelisch?

EU-Parlament will Sanktionen gegen Orbáns Eigenständigkeit verhängen
Ungarn soll mit aller Gewalt zur Räson gebracht werden

Klares Votum gegen deutsche Beteiligung an Militärschlag
Dreiviertel der Deutschen lehnen Syrien-Einsatz ab

Unsere Blog der Woche: von Professor Adorján F. Kovács Die Deutschen sterben ohnehin, da zählt es nicht, wenn man nachhilft

Unser aktueller Themen-Fokus:

CSU-Dämmerung: Bayern am Vorabend der Wahlen

Mit herzlichen Grüßen aus Berlin,
Ihr

P.S.: Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende, damit wir unsere Online-Zeitung auch für die Nutzung mit dem Handy optimieren können. 15, 20, 25 oder … Euro. Jeder Betrag hilft. Vielen Dank.


Spende per Paypal
Spende per Sepa-Lastschrift
 
Zivile Koalition
Freie Welt – Für die Zivilgesellschaft
Beatrix von Storch
Beatrix von Storch bei Twitter

Zivile Koalition e. V. | – Redaktion Freie Welt – | Zionskirchstr. 3 | 10119 Berlin
Tel. 0 30 – 88 00 13 98 | Fax. 030 – 34 70 62 64
Spendenkonto
DE38 1005 0000 0190 4569 30 BIC BELADEBEXXX
http://www.zivilekoalition.de


Diese Nachricht an einen Freund weiterleiten.

Merkel verleumdet unbescholtene Bürger

Klicken Sie hier, wenn die Nachricht nicht korrekt angezeigt wird.

Berlin, den 07.09.2018

Bürger von Chemnitz durch Fake News des Establishments in Verruf gebracht

Chemnitz wirkt nach. Die Merkel-Regierung und die Mainstream-Medien waren vorschnell dabei, eine Demonstration empörter Bürger zu diffamieren. Es wurde in der ganzen Welt das Bild von Hetzjagden verbreitet. Jetzt stellte der Ministerpräsident von Sachsen klar: Es gab keine Hetzjagden, keinen Mob, keine Pogrome. Auch die sächsische Generalstaatsanwaltschaft sieht keine Hinweise auf Hetzjagden: Chemnitz: Kein Mob, keine Hetzjagd, keine Pogrome.

Doch Merkel bleibt stur und hält an ihrer Version fest. Sie verurteilt erneut die bürgerlichen Demonstranten von Chemnitz: Merkel bleibt stur: Sie bleibt bei ihrer Version zu Chemnitz.
Die Mainstream-Medien hatten ebenfalls ihre Kampagnen fortgesetzt, die schließlich in einem großen Konzert in Chemnitz mündeten. Doch in diesem Konzert, das offiziell gegen Hass sein sollte, wurde selbst Hass gepredigt: Chemnitz: Linke Hass-Botschaften beim Konzert gegen Hass.
Immer mehr Bürgern platzt der Kragen. Ein Video ging im Internet viral, in dem eine Bürgerin bei der Demo in Chemnitz den Reportern und Journalisten des Öffentlich-Rechtlichen Rundfunks deutlich die Leviten liest: Bürgerin in Chemnitz äußert ihre Empörung über die Propaganda: Mainstream-Medien reagieren verständnislos.
Man muss sich das vorstellen: Ein Mord erschüttert eine Stadt. Doch die Mainstream-Medien diffamieren die empörten Bürger als Rechte, anstatt die wirklichen Probleme zu benennen.

Bitte unterstützen Sie die Freie Welt mit Ihrer Spende, damit wir weiter unabhängig berichten könnten. Herzlichen Dank!

Weitere wichtige Artikel dieser Woche

Tübingens OB kritisiert Realitätsverlust von Medien und Politik zu Chemnitz
Boris Palmer: Problem war ein Mord, weniger die Demos

In AfD-Trauerzug »irrtümlich« älteres Video mit rechtsextremen Hooligans eingearbeitet
»Tagesthemen« manipulierten Chemnitz-Berichterstattung

Die Mächtigen diffamieren die AfD, weil sie sich von ihr bedroht fühlen
Schweizer Politik-Experte: Bürger durchschauen die Hetze der Merkel-Regierung gegen die AfD

Unsere Bloggerin der Woche: von Vera Lengsfeld:

Unser aktueller Themen-Fokus:

Chemnitz: Merkel und Mainstream-Medien diffamieren unschuldige Bürger wie in der DDR

Mit herzlichen Grüßen aus Berlin,
Ihr

P.S.: Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende, damit wir unseren Webauftritt optimieren können. 15, 20, 25 oder … Euro. Jeder Betrag hilft. Vielen Dank.


Spende per Paypal
Spende per Sepa-Lastschrift
 
Zivile Koalition
Freie Welt – Für die Zivilgesellschaft
Beatrix von Storch
Beatrix von Storch bei Twitter

Zivile Koalition e. V. | – Redaktion Freie Welt – | Zionskirchstr. 3 | 10119 Berlin
Tel. 0 30 – 88 00 13 98 | Fax. 030 – 34 70 62 64
Spendenkonto
DE38 1005 0000 0190 4569 30 BIC BELADEBEXXX
http://www.zivilekoalition.de


Diese Nachricht an einen Freund weiterleiten.

Hat Chemnitz Deutschland verändert?

Klicken Sie hier, wenn die Nachricht nicht korrekt angezeigt wird.

Berlin, den 31.8.2018

Jetzt ist die Mitte
der Gesellschaft aufgestanden

der Mord und die Messerstechereien in Chemnitz durch einen vorbestraften Iraker und einen Syrer haben die Gesellschaft wachgerüttelt. Die Fronten zwischen den aufgewachten Bürgern und den Linksradikalen haben sich erhärtet.

Die Merkel-Regierung hat die Lage im Lande nicht mehr im Griff. Immer mehr Migranten-Gruppen führen Banden-Kriege und betreiben Selbstjustiz. Rund 6.000 bis 10.000 Chemnitzer hatten sich einem Trauer- und Protestmarsch angeschlossen. Linksradikale haben versucht, die Menge zu provozieren.

Weil einige wenige rechtsradikale Randale machten, haben die Mainstream-Medien die Lage missbraucht, um die Chemnitzer Bürger allesamt als marodierenden Nazi-Mob zu verunglimpfen. Doch die Chemnitzer wehren sich und tun im Internet ihren Protest kund.

Beatrix von Storch verurteilt die Gewalt bei den Demonstrationen in Chemnitz. Doch sie macht auch klar: Der Auslöser für die Proteste sind die Straftaten der Migranten und aktuell der Messermord. Die CDU bekommt das Chaos im Lande nicht in den Griff. Das macht die Bürger zornig: »Beatrix von Storch: Die Regierung bekommt das Chaos nicht in den Griff«.

Chemnitz ist ein Symptom: Die Landes- und Bundesregierung haben eine Entwicklung zugelassen, die das Land ins Chaos führt. Der Staat hat das Gewaltmonopol verloren: »Chemnitz: Merkel-Regierung verliert weiter ihr Gewaltmonopol«.

Auch in Chemnitz gibt es nächtliche Bandenkriege zwischen Migranten-Gruppen, die mit Messern die Stadt unsicher machen: »Chemnitzer berichten: Auch in ihrer Stadt gibt es nächtliche No-Go-Zonen«.

Bitte unterstützen Sie die Freie Welt mit Ihrer Spende, damit wir weiter unabhängig berichten könnten. Herzlichen Dank!

Unsere Blogs der Woche kommentieren die Lage in Chemnitz:

Professor Adorján F. Kovács: »Sachsen ist das deutsche Ungarn«

Dr. Klaus Peter Krause:
»Der Messer-Mord in Chemnitz«


Weitere wichtige Artikel dieser Woche

17-Jähriger sticht 19-Jährigem in den Rücken
»Nicht nur in Chemnitz: Messerstecherei in Berlin«
Fahrgäste versteckten sich aus Angst unter den Sitzen
»Massenschlägerei in Regionalbahn«

Wie eine Ideologie die kulturellen und gesellschaftlichen Bindungen der Menschen zerstört
»Ideal der Globalisten: der heimatlose Mensch«
Mit herzlichen Grüßen aus Berlin,
Ihr

P.S.: Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende, damit wir eine laute Stimme der bürgerlichen Mitte sein können. 5, 25, 45 oder … Euro. Jeder Betrag hilft. Vielen Dank.


Spende per Paypal
Spende per Sepa-Lastschrift
 
Zivile Koalition
Freie Welt – Für die Zivilgesellschaft
Beatrix von Storch
Beatrix von Storch bei Twitter

Zivile Koalition e. V. | – Redaktion Freie Welt – | Zionskirchstr. 3 | 10119 Berlin
Tel. 0 30 – 88 00 13 98 | Fax. 030 – 34 70 62 64
Spendenkonto
DE38 1005 0000 0190 4569 30 BIC BELADEBEXXX
http://www.zivilekoalition.de

Diese Nachricht an einen Freund weiterleiten.

Sicherheitsbehörden vereitelten islamistischen Sprengstoffanschlag in Deutschland

Klicken Sie hier, wenn die Nachricht nicht korrekt angezeigt wird.

Berlin, den 24.08.2018

Islamistische Gefährder: Noch nie war
ihre Zahl in Deutschland so groß

die deutschen Sicherheitsbehörden haben einen radikal-islamischen Sprengstoffanschlag in Deutschland vereitelt. Der 31-jährige Tschetschene Magomed-Ali C. soll mit einem weiteren Verdächtigen diese furchtbare Tat geplant haben. Dies führt uns Bürgern die schrecklichen Ereignisse des Anschlages auf den Berliner Weihnachtsmarkt von 2016 vor Augen, bei dem Anis Amri 12 Menschenleben auslöschte. Besonders brisant: Der festgenommene Magomed-Ali C. soll Kontakte zu Amri gehabt haben. Die Zahl der islamistischen Gefährder in Deutschland ist so hoch wie nie. Diese wollen Deutschland bekämpfen und träumen davon, hierzulande einen islamischen Gottesstaat zu errichten. Andersgläubige wollen sie zum Islam bekehren oder töten. Bewegte sich im selben Umfeld wie Anis Amri: Tschetschenischer Islamist unter Terrorverdacht in Berlin festgenommen.

Auch der deutsche Verfassungsschutz registriert immer mehr Menschen, die einem islamistisch-terroristischen Umfeld zuzuordnen sind. Die Zahl stieg im Vergleich zum Vorjahr von 1.700 auf über 2.200 an. Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz erklärte, daß diese Zahl das aktuelle Bedrohungspotential verdeutliche. Es seien mittlerweile auch erstmals Details über die Angehörigen der Salafistenszene vorhanden, die in Deutschland etwa 11.200 Mann stark sein soll. Verfassungsschutz warnt vor wachsender Zahl gewaltbereiter Islamisten in Deutschland: Bereits 2.220 Gefährder im islamistisch-terroristischem Umfeld.

Flüchtlinge, die vor Gewalt und ihren Peinigern nach Europa flohen, fühlen sich in Deutschland häufig nicht mehr sicher. So wurde eine kurdische Jesidin im Irak vom IS verschleppt, versklavt und mißbraucht. Sie konnte nach Deutschland fliehen. Dort traf sie allerdings Ihren Peiniger wieder, der ihr im Irak monatelang Gewalt angetan hatte. Aschwak Talo übt nun heftige Kritik an den deutschen Behörden. Zurück im Irak: IS-Opfer fühlt sich in Deutschland nicht länger sicher: Geflüchtete Jesidin traf in Schwäbisch Gmünd ihren IS-Peiniger wieder.

Das unglaubliche Gewaltpotential, das in vielen Personen aus dem islamischen Kulturkreis steckt, und die als „Flüchtlinge“ mitten unter uns weilen, verdeutlicht der Mord an der 15-jährigen Mia aus Kandel, die von dem angeblich gleichaltrigen „Flüchtling“ Abdul D. mit mehreren Messerstichen ermordet wurde. Abdul D. steht nun vor Gericht. Der Tatvorwurf „Mord“. Eine Gutachterin hat allerdings ein Gutachten erstellt, in dem absurderweise behauptet wird, daß der Vorsatz des Mordes fehlen würde, da Abdul D. das Messer erst kurz vor der Tat gekauft habe. Im Gerichtssaal sprang der Beschuldigte auf und würgte einen Justizbeamten. Dies verdeutlicht eindringlich die Gefahr, die von solchen Personen ausgeht. Gutachter hatte vor Prozessbeginn keinen Mordvorsatz erkannt: Mias Mörder würgt im Gerichtssaal Justizbeamten.

Bitte unterstützen Sie die Freie Welt mit Ihrer Spende, damit wir weiter unabhängig berichten könnten. Herzlichen Dank!

Weitere wichtige Artikel dieser Woche

Interview mit Prof. Dr. Hans Sachs
Der Hass auf die Familie ist das sichere Kennzeichen einer frühen Bindungsstörung

Jahrelanges Politikversagen verschärft durch Lehrermangel Bildungsmisere
Buschkowsky befürchtet »Adé mit dem Land der Dichter und Denker«

Zuschauer beklagen massenhaft Verschweigen des Offenburger Messer-Mordes
»Tagesschau« erneut unter Zensur-Vorwurf

Nach Mord und Totschlag jetzt vom Staat angeordnete Enteignung
Rassismus gegen Weiße in Südafrika erreicht neue Dimension

Mit herzlichen Grüßen aus Berlin,
Ihr

P.S.: Bitte helfen Sie uns mit Ihrer Spende, in der Sommerzeit, damit wir die laufenden Kosten wie Miete und Gehälter weiterhin begleichen können. 5, 15, 25 oder … Euro sind uns dafür eine große Hilfe. Auch kleinere Beiträge helfen. Herzlichen Dank.


Spende per Paypal
Spende per Sepa-Lastschrift
 
Zivile Koalition
Freie Welt – Für die Zivilgesellschaft
Beatrix von Storch
Beatrix von Storch bei Twitter

Zivile Koalition e. V. | – Redaktion Freie Welt – | Zionskirchstr. 3 | 10119 Berlin
Tel. 0 30 – 88 00 13 98 | Fax. 030 – 34 70 62 64
Spendenkonto
DE38 1005 0000 0190 4569 30 BIC BELADEBEXXX
http://www.zivilekoalition.de


Von allen Newslettern der Zivilen Koalition abmelden.
Diese Nachricht an einen Freund weiterleiten.

Merkel und die Unionsparteien auf dem absteigenden Ast

Klicken Sie hier, wenn die Nachricht nicht korrekt angezeigt wird.

Berlin, den 17.08.2018

Der Verlust der absoluten Mehrheit
rückt für die CSU immer näher

die CSU kann sich bei den im Herbst anstehenden Landtagswahlen in Bayern auf ein großes Debakel gefasst machen. In einer Umfrage rutschen die Christsozialen weiter auf 37 Prozent ab. Vor einer Verteidigung der absoluten Mehrheit ist Ministerpräsident Markus Söder weiter denn je entfernt: CSU stürzt in Bayern weiter auf 37 Prozent ab, SPD nur Vierter.

Mit abstrusen Vorschlägen „glänzt“ derweil Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU). Dieser möchte auch abgelehnten Asylbewerbern ein Bleiberecht in Deutschland ermöglichen. Durch ein Einwanderungsgesetz wolle er diese legal in den Arbeitsmarkt integrieren. Kritik kam besonders von Seiten der AfD. Dies sei nichts anderes, als abgelehnten Asylbewerbern durch ein neues Gesetz einen Weg in den deutschen Arbeitsmarkt zu öffnen: Günther (CDU) will abgelehnten Asylbewerbern Bleiben ermöglichen.

Mit weltfremden Handlungen macht Angela Merkel auf sich aufmerksam, die in Spanien ein Abkommen zur schnellen Rücknahme von Asylbewerbern auf den Weg brachte. Dieses hat allerdings null Wirkung, da es nur diejenigen Migranten betrifft, die einen Asylantrag in Spanien stellen und dann über Österreich einreisen. Davon gab es seit Mitte Juni keinen Fall. Das deutsch-spanische Asylabkommen ist nichts anderes als eine große Mogelpackung: Deutsch-spanisches Asylabkommen als Mogelpackung.

So verwundert es nicht, dass eine Mehrheit der Deutschen unzufrieden mit der Arbeit von Bundeskanzlerin Merkel ist – wie jüngst eine Umfrage des Insituts INSA ergab. Um den freien Fall aller Umfragewerte zu stoppen, wurde nun ein neues TV-Format installiert. Was allerdings als ein Bürgerdialog verkauft wird, ist Propaganda vom feinsten. Bezahlt übrigens von uns Bürgern: MDR verpulvert Rundfunkgebühren für Merkel-Propagandasendung.

Die Kanzlerin regiert schon lange an der Realität vorbei. Statt die dringenden Probleme in unserem Land anzupacken, verbarrikadiert sie sich mehr und mehr in ihrem Elfenbeinturm. Die Mainstream Medien folgen ihr überwiegend willig. Wir hingegen schauen weiter hinter die Kulissen und berichten aus einem anderen Blickwinkel und decken so schonungslos die Mißstände auf, die Frau Merkel mit aller Macht verschleiern will.

Bitte unterstützen Sie die Freie Welt mit Ihrer Spende, damit wir weiter unabhängig berichten könnten. Herzlichen Dank!

Weitere wichtige Artikel dieser Woche

China, Ukraine und Russland als potenzielle Partner
Im Streit mit den USA »droht« Erdogan mit einer Abkehr der Türkei vom Westen

Die Abtreibungsärztin Kristina Hänel entlarvt unfreiwillig die Pro-Choice-Lobby als radikale Aktivisten der Todeskultur
Abtreibungsbefürworter sind Lebensgegner
Neue Sprachverwirrung im Stellvertreter-Krieg der Geschlechter
Das dritte Geschlecht heißt jetzt „divers“

 

Mit herzlichen Grüßen aus Berlin,
Ihr

P.S.: Bitte unterstützen Sie Ihre Freie Welt mit Ihrer besten Spende, von 5, 15, 25 oder … Euro, damit wir weiterhin über Themen berichten können, die von anderen Medien gerne verschwiegen werden. Jeder gespendete Euro hilft.


Spende per Paypal
Spende per Sepa-Lastschrift
 
Zivile Koalition
Freie Welt – Für die Zivilgesellschaft
Beatrix von Storch
Beatrix von Storch bei Twitter

Zivile Koalition e. V. | – Redaktion Freie Welt – | Zionskirchstr. 3 | 10119 Berlin
Tel. 0 30 – 88 00 13 98 | Fax. 030 – 34 70 62 64
Spendenkonto
DE38 1005 0000 0190 4569 30 BIC BELADEBEXXX
http://www.zivilekoalition.de

Diese Nachricht an einen Freund weiterleiten.

Migration um jeden Preis: So zerstört das Establishment Europa

Klicken Sie hier, wenn die Nachricht nicht korrekt angezeigt wird.

Berlin, den 10.08.2018

Respektlosigkeit gegenüber deutscher Minderheit bald an der Tagesordnung?

Europa verändert sich schneller, als jemals zuvor. Und das nicht zu seinem Vorteil. Vor allem aus dem Süden drängen Migranten in großer Anzahl Richtung Norden, um in die Vorzüge des europäischen Sozialstaates zu kommen. Einen Vorgeschmack der damit verbundenen Probleme bekamen die deutschen Bürger 2015, als Angela Merkel die Grenze eigenmächtig öffnete und Massen kamen. Darunter Drogenhändler, Mörder, Fundamentalisten, Terroristen und Vergewaltiger – sie alle bekamen in Deutschland Asyl. Ungeachtet dieser Bedrohung schwingt sich nun die CDU Politikerin Barbara John auf und postuliert, daß die Deutschen keine Angst haben sollten, in Städten zu leben, in denen Migranten die Mehrheit stellen. Ängste hält sie für unbegründet: Barbara John hat keine Sorge, dass Einwanderer bald Mehrheit stellen: CDU-Politikerin: Deutsche sollen baldige Minderheits-Rolle annehmen.

Zusätzliches Öl ins Feuer gießt die spanische Regierung, die den Migranten Tür und Tor öffnet und nicht, wie etwa Italien und Malta, seine Häfen für illegale Migration schließt. Angeblich sei das Land auf Einwanderer in die Sozialsysteme vorbereitet. Die Migranten haben bereits klar gemacht, daß sie nicht in Spanien zu bleiben gedenken. Ihr Ziel: Deutschland, das gelobte Land, in dem Milch und Honig fließen. Das Bundesinnenministerium zeigt sich, in vollkommener Verkennung der Sachlage, angeblich „vorbereitet“. „Gegebenenfalls werden wir die Schleierfahndung und Kontrollen an der deutsch-schweizerischen Grenze und der deutsch französischen Grenze verstärken“, so Helmut Teichmann, Staatssekretär im Bundesinnenministerium. Einzige Vorsorgemaßnahme des Seehofer-Ministeriums: eventuell verstärkte Schleierfahndung. „Flüchtlinge“ in Spanien wollen in Richtung Deutschland aufbrechen.

In Deutschland holt die Realität einstige Befürworter der Merkelschen Flüchtlingspolitik ein. So beklagt der CDU-Politiker und Bürgermeister der Gemeinden Boostedt die Respektlosigkeit, Pöbeleien und den fehlenden Integrationswillen der „Flüchtlinge“. Realität holt CDU-Politiker ein: Bürgermeister von Boostedt prangert Respektlosigkeit von »Flüchtlingen« an.

Doch es gibt Hoffnung: Donald Trump ist nun zum Anführer der Anti-Merkel Koalition geworden. Zu lange habe Merkel Präsident Trump nicht ernst genommen und ist ihm gegenüber überheblich gewesen. Dieser sympathisiert jetzt mit europäischen Politikern, die gegen Merkel und ihre desaströse Flüchtlingspolitik sind. Trump ist zum Anführer der Anti-Merkel Koalition geworden »The Times« : Merkel ist überheblich gegenüber Trump.

Bitte unterstützen Sie die Freie Welt mit Ihrer Spende, damit wir weiter unabhängig berichten könnten. Herzlichen Dank!
Weitere wichtige Artikel dieser Woche

Mit deutschem Steuergeld wird Judenhass und Islamismus finanziert
Beatrix von Storch: »Die UNRWA ist eines der größten Friedenshindernisse im Nahen Osten«

Immer mehr Bürger wehren sich gegen Staatsspionage
Merkel-Regierung spioniert verstärkt mit Staatstrojaner die Bürger aus

Mit herzlichen Grüßen aus Berlin,
Ihr

P.S.: Um Sie täglich mit Nachrichten abseits der Leitmedien zu versorgen, möchten wir einen zusätzlichen Redakteuer einstellen. Bitte helfen Sie uns mit Ihrer Spende, von 10, 25, 35 oder … Euro, damit wir dieses wichtige Unterfangen realisieren können. Auch kleine Beiträge helfen.

Herzlichen Dank.

Spende per Paypal
Spende per Sepa-Lastschrift
 
Zivile Koalition
Freie Welt – Für die Zivilgesellschaft
Beatrix von Storch
Beatrix von Storch bei Twitter

Zivile Koalition e. V. | – Redaktion Freie Welt – | Zionskirchstr. 3 | 10119 Berlin
Tel. 0 30 – 88 00 13 98 | Fax. 030 – 34 70 62 64
Spendenkonto
DE38 1005 0000 0190 4569 30 BIC BELADEBEXXX
http://www.zivilekoalition.de


Diese Nachricht an einen Freund weiterleiten.

Neue Allianz zwischen Amerika und Italien

Klicken Sie hier, wenn die Nachricht nicht korrekt angezeigt wird.

Berlin, den 03.08.2018

Donald Trump und Giuseppe Conte
schmieden Bündnis

die politische Landschaft verändert sich mit atemberaubender Geschwindigkeit. Der italienische Ministerpräsident ist nach Washington gekommen. Giuseppe Conte und Donald Trump sehen sich als natürliche Verbündete, ve5rbunden durch gemeinsame Interessen und Ziele. Washington und Rom bilden eine neue Achse. Und die Merkel-Regierung steht außen vor: Giuseppe Conte auf Besuch bei Trump, Merkel außen vor.

In den USA versucht das alte Establishment im Verbund mit den Mainstream-Medien weiterhin Druck auf Donald Trump auszuüben. Die New York Times ist im Dauerfeuermodus gegen den Präsidenten: New York Times im Dauerfeuer gegen Trump.
Sogar die an sich konservativen superreichen Koch-Brüder haben sich wegen Trump von den Republikanern abgewandt. Die beiden Koch-Brüder gehören zu den reichsten Amerikanern. Trump hatte sie als Globalisten und Witzfiguren bezeichnet, nachdem sie sich sich von den Republikanern getrennt hatten. Trump betonte, er habe nie ihre Nähe oder ihr Geld gesucht: Donald Trump lässt sich nicht von mächtigen Milliardären einschüchtern.
Manche Milliardäre haben sich sogar vorgenommen, Trump zu stürzen, wie beispielsweise Tom Steyer. Mit 1000 Angestellten, viele Aktivisten und mehr als 110 Millionen US-Dollar will der Demokrat und Milliardär den US-Präsidenten stürzen. Doch Trump lässt das kalt: Aktivisten der Demokraten wollen mit aller Macht Trump absetzen.

Doch am Ende ist viel der Kritik Heuchelei. Denn viele US-Unternehmen, die sich ein Trump-kritisches Image geben, freuen sich über dessen Steuerreformen, von denen sie selbst profitieren. Trumps Steuerreform hat dafür gesorgt, dass seit Jahresbeginn 300 Milliarden US-Dollar in die USA zurückgeflossen sind: Trumps Steuerreform lockt viele Unternehmen zurück in die USA.

Die Trump-Anhänger in Amerika lassen sich nicht hinter das Licht führen.
Sie vertrauen mehr ihrem Präsidenten als den Mainstream-Medien. Nach der Hetze der letzten zwei Jahre ist dies kaum verwunderlich: Trumps Unterstützer stehen fest hinter ihrem Präsidenten.


Bitte unterstützen Sie die Freie Welt mit Ihrer Spende, damit wir weiter unabhängig berichten könnten. Herzlichen Dank!

Weitere wichtige Artikel dieser Woche

Angst vor Bannon? Medien-Hysterie nimmt kein Ende
Alles Nazis: Billige Hetzkampagnen gegen Steve Bannon

Mit herzlichen Grüßen aus Berlin,
Ihr

P.S.: Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende, damit wir auch in der Sommerzeit unsere Redaktion bezahlen können. 15, 20, 25 oder … Euro. Jeder Betrag hilft.

Vielen Dank.

Spende per Paypal
Spende per Sepa-Lastschrift
 
Zivile Koalition
Freie Welt – Für die Zivilgesellschaft
Beatrix von Storch
Beatrix von Storch bei Twitter

Zivile Koalition e. V. | – Redaktion Freie Welt – | Zionskirchstr. 3 | 10119 Berlin
Tel. 0 30 – 88 00 13 98 | Fax. 030 – 34 70 62 64
Spendenkonto
DE38 1005 0000 0190 4569 30 BIC BELADEBEXXX
http://www.zivilekoalition.de