Schlagwort-Archive: eat-this

Reste-Festival 🥕🧅🥨 — eat this

Zu den veganen Brezenknödeln mit Pilzrahmsauce

Veganer Brotauflauf mit Brokkoli und Lauch

Unsere Ribollita – Toskanische Gemüsesuppe mit Schwarzkohl & Fenchel

Feuriges rotes Thai Curry mit Tofu

Curry-Blätterteigschnecken mit Kartoffeln & Erbsen

Veganer gebratener Reis mit Tofu-Ei

Die einfachste und leckerste Glasnudelsuppe*

Eat this! Mayer & Horn GbR
Heidenheimer Straße 141, Ulm
Deutsch/Germany

Popstar Mais! 🌽 — eatthis

Maispuffer mit Gochujang

Zutaten für 6 Puffer

Drucken

Zubereitung20Minuten
Gesamt20Minuten

  1. Maiskörner vom Kolben schneiden. Dazu die Kolben auf den Strunkansatz stellen und die Körner vorsichtig mit einem Küchenmesser von oben am Kern entlang abschneiden.
  2. Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden.
  3. Maiskörner und Zwiebelringe in eine Schüssel geben, Mehl, Stärke, Backpulver, Salz und Essig dazugeben und kurz gut verrühren, bis ein gleichmäßiger Teig entstanden ist. Der Teig darf etwas flüssig sein. Zum Schluss Gochujang kurz unterziehen.
  4. Öl in eine heiße Pfanne geben, etwa 2–3 EL je Puffer in die Pfanne geben und die Maispuffer bei mittlerer bis hoher Hitze 4–5 Minuten pro Seite goldbraun und knusprig braten.
  5. Vor dem Servieren überschüssiges Öl auf etwas Küchenpapier abtropfen lassen.

Corn Ribs – gegrillter Mais mit Worcestershire-Marinade*

Gelbe Mais-Gazpacho mit Paprika*

Blumenkohl-Polenta-Bällchen mit veganem Chili-Joghurt*

Miso-Ramen mit Mais

Gegrillte Maiskolben wie auf Mexikos Straßen

Schnelles One Pot Quinoa Chili

Eat this! Mayer & Horn GbR
Heidenheimer Straße 141, Ulm
Deutsch/Germany

Kalte Salate für heiße Tage 💦 — eat this

Taboulé – der beste Petersilien-Salat der Welt

Zutaten für 4 Portionen

Drucken

Zubereitung15Minuten
Gesamt15Minuten

  • 200 g Bulgur
  • ½ Bund Minze
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 Tomaten

Für das Dressing

Frischer Kohlrabisalat auf thailändische Art {Som Tam}

Zutaten für 4 Portionen

Drucken

Vorbereitung15Minuten
Zubereitung5Minuten
Gesamt20Minuten

Für den Salat

  • 50 g Erdnüsse roh
  • 100 g grüne Bohnen oder Stangenbohnen
  • 500 g Kohlrabi

Für das Dressing

Außerdem

  • 2 Frühlingszwiebeln
  • frische Kräuter z. B. Thai-Basilikum, Minze, Koriander

Erdnüsse in einer heißen Pfanne ohne Öl unter häufigem Rühren 5 Minuten rösten. Anschließend aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen.

Bohnen 7 Minuten dämpfen, anschließend unter fließendem kalten Wasser abschrecken.

Kohlrabi in sehr feine, ca. 2 mm dicke Stifte schneiden.

Für das Dressing

  1. Limetten auspressen. Alle Zutaten, bis auf die Tomaten, in einem Mörser fein zerstoßen. Tomaten halbieren, zusammen mit der Hälfte der gerösteten Erdnüsse mit in den Mörser geben und leicht anquetschen.
  2. Kohlrabi mit dem Dressing vermengen und mit den restlichen Erdnüssen und fein gehackten Frühlingszwiebeln toppen.
  3. Den Kohlrabisalat mit Bohnen und frischen Kräutern servieren.

Tipps

Du kannst auch frische Früchte, eingelegtes Gemüse und natürlich extra Chillies zu unserem Som Tam aus Kohlrabi reichen.

Zum Kohlrabisalat passt perfekt thailändischer Klebreis, den man zu kleinen Bällchen formt und in die Sauce tunkt.

Eat this! Mayer & Horn GbR
Heidenheimer Straße 141, Ulm
Deutsch/Germany

Veganer Biergarten 🥨 — eatthis

Zum veganen Limburger mit Musik & Gewinnspiel*

Bayerischer Hot Dog mit veganer Weißwurst

Zutaten für 4 Hot Dogs
1 Schalotte 4 Radieschen 10 g Schnittlauch 5 g Petersilie 4 vegane große Weißwürste 4 Laugenstangen 4 EL vegane Mayonnaise 4 EL süßer Senf Z
ubereitung
Schalotte und Radieschen in feine Scheiben schneiden. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden, Petersilie fein hacken. Vegane Weißwürste im Dampfgarer 5-8 Minuten erhitzen. Laugenstangen längs auf-, aber nicht ganz durchschneiden. Die untere Hälfte mit je 1 EL Mayonnaise bestreichen, die obere mit süßem Senf. Jeweils mit ein paar Schalottenringen und Radieschen befüllen, eine heiße vegane Weißwurst ins Brötchen legen, mit mehr Schalotten und Radieschen und den Kräutern toppen. Tipp: Anstelle von unseren selbstgemachten veganen Weißwürsten kannst du natürlich auch fertig gekaufte verwenden.

Unsere vegane Weißwurst aus Tofu und SeitanZum Rezept

Veganer Leberkäse aus Seitan und Tofu

Vegane Leberwurst

Vegane Bratwurst mit Express-Kartoffelsalat

Veganer Obazda*

Veganer Wurstsalat auf bayrische Art … was sonst?*

Vegane Kartoffelcremesuppe mit Brezel-Croûtons

https://newsletter.eat-this.org/e1s5y6x5v5/1969400048542289164/p5o9/
Eat this! Mayer & Horn GbR
Heidenheimer Straße 141, Ulm
Germany/DEUTSCH

Spargel, bitte! 👋 — eat this

Zu den Grünkern-Hackbällchen mit Senf-Spargelragout*
Vegane Sauce HollandaiseZum Rezept

Noch mehr Leckeres mit Spargel

Marinierter Tofu vom Blech mit Spargel & Frühkartoffeln

Vegane Sesamnudeln mit Spargel und Pilzen*

Veganes Risotto mit geröstetem Spargel

Gefüllte Süßkartoffel mit grünem Spargel und Bärlauch-Chimichurri

Cremige Spargelpasta mit Räuchertofu

Grüne Frühlingsminestrone mit Orzo & Spargel

Eat this! Mayer & Horn GbR

Heidenheimer Straße 141, Ulm
Deutsch/Germany

Was die Kichererbse alles kann 🥙 — eatthis

Wir lieben ja wirklich alle Bohnen, aber wir können, und das ohne mit der Wimper zu zucken sagen, dass die Kichererbse einen ganz besonderen Platz einnimmt. Die leckere Allrounderin kann wirklich alles.

Ob in Suppen, Falafel oder dem heißgeliebten, obligatorischen Hummus, die Erbse ist nicht wegzudenken. Und woran manche vielleicht weniger denken, ist Kichererbsenmehl.
Damit gelingen großartige vegane Omelettes, Frittatas oder auch „Kofu“, also Kichererbsentofu. Der ist schneller gemacht als du bis drei zählen kannst und lässt sich in vielen Fällen genauso wie sein Verwandter aus Sojabohnen verwenden. Wirklich sehr, sehr lecker. Und nicht mal die süße Küche ist vor der Kichererbse sicher. Wenn du einmal die saftigsten veganen Brownies mit einer Ladung Kichererbsen probiert hast, fragst du dich, warum du sie nicht schon immer so gemacht hast! In unserer Tellerrand-Reihe hat uns nun unser lieber Leser Rachid sein Rezept für die (zweit-)beste vegane Harira verraten, eine marrokkanische Kichererbsensuppe, die vor allem während der Fastenzeit Ramadan verspeist wird. Für uns war es unsere erste Harira und wir waren sofort „hooked“. Diese Suppe schmeckt einfach genial und ist dabei supereinfach zuzubereiten. Ein Must Try! Unser Rezept Nummer zwei in dieser Woche kommt zwar ohne Bohnen oder Erbsen aus, dafür ist es vollgepackt mit Kartoffeln, Blumenkohl, Schwarzwurzel und Sellerie. Wir sprechen hier vom ersten veganen Schlemmerfilet Bordelaise Style mit leckerer Knusperkruste von Fisch vom Feld *. Dazu servieren wir cremiges Rote-Bete-Meerrettich-Püree und erleben Nostalgie pur. 🐟 Schönes Frühlingswochenende.
Zur veganen Harira – der marrokkanischen Kichererbsensuppe

Veganes Schlemmerfilee mit Rote-Bete-Meerrettich-PüreeZum Rezept *

Geröstete Blumenkohl-Knoblauch-Suppe mit Kichererbsen

Vegane Kichererbsen-Schoko-Brownies aus dem Mixer

Die perfekte selbst gemachte Falafel

Einfacher Kichererbsen-Tofu

Süßkartoffel-Erdnuss-Eintopf mit Linsen & Kichererbsen

Das leckerste Kichererbsensalat-Sandwich


Eat this! Mayer & Horn GbR

Heidenheimer Straße 141, Ulm
Germany

Knoblauch en masse! 🧄 — eat this

Zu den griechischen Bohnenbällchen mit Zitronen-Oliven-Orzo

Einfaches Knoblauch ConfitZum Rezept

Geröstete Blumenkohl-Knoblauch-Suppe mit Kichererbsen

Skordalia – griechischer Kartoffel-Knoblauch-Dip

Geschmorter Kürbis mit Miso und Tahin-Knoblauch-Dressing

Lib el Kousa – der vermutlich leckerste Zucchini-Knoblauch-Dip

Eat this! Mayer & Horn GbR
Heidenheimer Straße 141, Ulm
Deutsch/Germany