Schlagwort-Archive: FRIEDEN

Friedensmeditation bei Neumond – Samstag, 18. November 2017 um 15:30 Uhr

http://transinformation.net/friedensmeditation-bei-neumond-samstag-18-november-2017-um-1530-uhr/

am 16. November 2017 auf wlmm

Die jüngste Beschleunigung der Weltereignisse mit der Befreiung der Stadt Abu Kamal, gefolgt von ihrer plötzlichen Wiedereroberung durch den militanten Islamischen Staat, zeigt uns, dass wir, wenn wir unsere Zivilisation in die goldene Ära eines wahren Weltfriedens eintreten sehen wollen, nicht zaudern dürfen und unsere Träume, Absichten und Wünsche einer friedlichen Welt weiter manifestieren müssen, bis sie zu unserer Realität werden.

https://www.iraqinews.com/arab-world-news/islamic-state-fully-recaptures-albukamal-east-syria/

https://en.wikipedia.org/wiki/List_von_weitergehenden_bewaffneten_Konflikten

Um dieses ultimative Ziel zu erreichen, werden wir bei jedem Neumond um 15:30 Uhr die Friedensmeditation durchführen.

Neumond ist die Zeit, in der wir unsere Absichten kundtun, Pflanzen säen, die wir bei Vollmond verwirklicht sehen wollen. Lasst uns den ultimativen nachhaltigen Weltfrieden erreichen – ohne weitere verheerende Kriege auf dem Planeten!

https://www.thoughtco.com/new-moon-magic-206732

Es ist ein energetisches Tor, das uns erlaubt, von innen heraus neue Zyklen zu beginnen, eine Zeit für spirituelle und emotionale Neustarts. Dieser Skorpion-Neumond kommt mit einer beherrschenden, unbeugsamen Stärke, die uns drängt, unsere angeborene rohe, alchemistische Kraft anzuzapfen und uns auffordert, das bleierne Gewicht zu nehmen, das uns niederdrückt und es in schimmerndes, glorreiches Gold zu verwandeln.

Wir werden unsere erste Friedensmeditation zu Neumond im Skorpion am Samstag, den 18. November 2017 um 15:30 Uhr machen.

http://www.zodiacpoetry.com/new-moon-scorpio-november-18-2017/

Hier ist unsere Facebook-Seite für die Meditation:

https://www.facebook.com/events/478321195895017/

Anleitung:

1. Verwende deine eigene Technik, um dich in einen entspannten Bewusstseinszustand zu versetzen.

2. Bringe deine Absicht und deine Entscheidung zum Ausdruck, dass der Weltfrieden auf diesem Planeten zu einer ultimativen Realität werden soll.

3. Stelle dir eine Säule aus strahlend weißem Licht vor, die von der galaktischen Zentralsonne ausstrahlt, dann durch alle Lichtwesen innerhalb unseres Sonnensystems geht und dann durch deinen Körper ins Zentrum der Erde geht.
Stelle dir eine weitere Säule aus Licht vor, die vom Zentrum der Erde aufsteigt, dann hinauf durch deinen Körper geht und weiter hinauf in den Himmel zu allen Lichtwesen in unserem Sonnensystem und unserer Galaxie.
Du sitzt nun in zwei Säulen aus Licht, wobei das Licht gleichzeitig aufwärts und abwärts fließt.
Halte diese beiden Säulen aus Licht für einige Minuten aktiv und rufe die Gegenwart und die Hilfe aller Lichtwesen in diesen beiden Säulen aus Licht auf. 

4. Stelle dir vor, wie sich globaler Frieden auf dem Planeten etabliert – ein Zustand ohne jeglichen Krieg und Konflikte.
Stelle dir vor, wie der Kern der Kabale in Gewahrsam genommen und vor Gericht gestellt wird.
Stelle dir vor, wie die Weltfriedenserklärung an die Vereinten Nationen übergeben wird und alle Länder weltweit diese zum ersten Mal in der Menschheitsgeschichte unterzeichnen.
Sieh, wie die Menschen auf Gaia das Ende aller Kriege und aller Konflikte feiern.

5. Stelle dir vor, wie sich die physischen Gruppen der Schwesternschaft der Rose auf dem ganzen Planeten bilden und sie meditieren sowie die Energie der Göttin verankern, indem sie den Menschen zeigen und sie dazu inspirieren, in Harmonie, Frieden, Akzeptanz, Mitgefühl und Liebe zu leben.

6. Stelle dir vor, wie sich Lichtarbeiter und Lichtkrieger versammeln und die Göttinnen-Wirbel auf den physikalischen Ebenen auf dem ganzen Planeten aktivieren.

7. Du kannst die zusätzliche Göttinnen-Vortex-Technik von Cobra aktivieren, da es sich um eine sehr starke und mächtige Göttin-Aktivierung handelt. Du findest sie in diesem Video bei 5:55:

 

****************************************************************************************************************************
Unterstütze Transinformation.net:
Print Friendly, PDF & Email
Advertisements

Stopp Air Base Ramstein :: Newsletter 10_2017 | Nur mit Dir kann der Frieden Wirklichkeit werden

 
STOPP AIR BASE RAMSTEIN 2017
Newsletter 10_2017
Nur mit Dir kann der Frieden Wirklichkeit werden!

Dieser Newsletter kommt aus der Region um Ramstein. Das Friedenscamp steht, die Infrastruktur ist aufgebaut, die ersten Veranstaltungen finden statt, die Musik klingt von der großen Bühne über den Platz – eine tolle Atmosphäre.

Ein Kommen und Gehen – zum Aushängen und Plakatieren, zur Verteilung von Informationsmaterial an die Bevölkerung uns zum gegenseitigen Austausch.

Wie hier im Camp, kommt es bei allen Aktionen auf jede und jeden an. Das Zusammenspiel, die Solidarität der vielen ist der Garant des Erfolges. Jede und jeder soll und kann sich einbringen, ist gefragt und gewünscht. Eine Frage verbindet alle im Camp, die OrganisatorInnen und die vielen Interessierten. Kommen auch wirklich viele, wird es am Wochenende eine große Aktion für den Frieden?

Wir sagen Ja zum Frieden! Dieser ist durch die Kampfdrohnen, die ungeheure Rüstung fast überall auf der Welt und durch die schrecklichen Atomwaffen- und Kriegsdrohungen bedroht. Ramstein 2017 ist eine Aktion gegen Krieg und für den Frieden.

Deswegen kommt es auf jede und jeden an.

Alle, die sich schon entschieden haben zu kommen – herzlich Willkommen. Wir bemühen uns, große Aktionen in Ramstein hinzubekommen, besonders bei der Menschenkette und dem Festival.

Alle, die noch zögern – es lohnt sich, der weite Weg und (vielleicht) auch das Geld!

Frieden gibt es nicht vom Himmel, nicht von der Politik, nicht durch schöne Wünsche. Ein Zeichen für den Frieden zu setzen, Aufmerksamkeit zu erreichen, Druck auf die Politik auszuüben, ja auch nur herauszuschreien: wir, die Menschen, wollen keinen Krieg – dazu bedarf es auch Dich und Dich! Das Mitmachen von vielen, das Engagement jedes Einzelnen ist die Voraussetzung für den Erfolg, für „wenigstens ein wenig Frieden“. Für mehr müssen wir noch viel mehr werden.

Deshalb: mach auch Du Dich auf! Komm zu den Aktionen in Ramstein am Wochenende! Unser aller Engagement zählt, um den Frieden zu sichern.

Wir freuen uns auf Dich!

  Insert alt text here
Wichtige Informationen zur Menschenkette!!!

Die Streckenflyer für die Menschenkette am 9. September sind fertig. Dort findet Ihr alle wichtigen Informationen zur Menschenkette.

Bitte beachtet:

Folgende Personen möchten wir bitten zu der Auftaktkundgebung 1 nach Ramstein-Miesenbach am Haus des Bürgers zu kommen:

Alle, die aus dem Friedenscamp kommen. Hierfür haben wir einen gemeinsamen Demonstrationszug aus dem Friedenscamp zur Auftaktkundgebung geplant. Wir starten im Camp um 11 Uhr.

Alle, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen. Vom Bahnhof Ramstein sind es ca. 3 Minuten zu Fuß.

Zur Auftaktkundgebung 2 am Denkmal bitten wir folgende Personen:

Alle, die mit dem Auto anreisen.

Alle, die mit den Reisebussen anreisen. Parkmöglichkeiten gibt es am Denkmal. Eine Weiterfahrt ist nicht möglich, da ab diesem Punkt die Straße gesperrt ist.Hier sind die Streckenflyer (Diese werden auch bei den beiden Auftaktkundgebungen verteilt):

Streckenflyer →
  Insert alt text here
Das Programm für das Friedensfestival
Ein Höhepunkt der Protestaktion „Stopp Air Base Ramstein 2017“ wird zweifellos das Musikfestival „Künstler/Innen für den Frieden“ sein. Wir haben nun das Programm für Euch fertigstellt.
Kommt alle am 9.9. zum Friedensfestival in die Kammgarn!
Programm Friedensfestival →
  Insert alt text here
Internationaler Kongress zu Militärbasen und ihre geostrategische Bedeutung für weltweite Kriege
„Internationaler Kongress zu Militärbasen und ihre geostrategische Bedeutung für weltweite Kriege“ am Freitag, den 8.9. bis Samstag, den 9.9. in Kaiserslautern.

Der internationale Kongress zu Militärbasen soll die Rolle der Militärbasen für die nationale und internationale politische Geostrategie analysieren und die Zusammenarbeit verschiedener Friedensorganisationen und aktiver Menschen stärken. Zahlreiche Gäste, unter anderem aus Süd-Korea, Irland, USA und Japan, werden einen Einblick in den Widerstand von Organisationen ihrer Länder gegen Militärstützpunkte liefern – neben RednerInnen aus Deutschland. Die TeilnehmerInnen werden durch Workshops und offene Diskussionen aktiv in die Ideenfindung eingebunden.

Programm und Informationen zum Kongress →
  Insert alt text here
Eine Busfahrt, die ist lustig…
Gemeinsam mit dem Bus nach Ramstein – das ist schon bei der Anreise ein Miteinander, die Chance ins Gespräch zu kommen, Neues zu hören und zu diskutieren.

Busreisen für den Frieden sind ein ganz besonderes Erlebnis!

Es gibt nur noch wenige Restplätze. Sichert Euch jetzt die letzten Tickets!

Tickets und weitere Infos →
Aktionsbüro Ramstein-Kampagne 2017

Marienstr. 19/20 · 10117 Berlin
info@ramstein-kampagne.eu

Die Kampagne „Stopp Air Base Ramstein“ ist auf Ihre Unterstützung angewiesen.
Jede kleine und große Spende hilft, die Aktionen erfolgreich zu gestalten.
Hier Spenden

Newsletter #8: Ein Jahr MACHT FRIEDEN. – Danke für Deine Unterstützung!

Logo

+++Bitte weiterleiten +++ Newsletter „MACHT FRIEDEN. Zivile Lösungen für Syrien“ vom 29.08.2017 +++

Ein Jahr MACHT FRIEDEN.: Danke für Deine Unterstützung!

am 01. September begehen wir deutschlandweit den Antikriegstag. Er erinnert an den Beginn des Zweiten Weltkriegs durch den deutschen Überfall auf Polen am 01. September 1939 und gilt seitdem als Mahnung: Von deutschem Boden soll nie wieder Krieg ausgehen! Fast 80 Jahre später ist die Bundeswehr jedoch wieder in der ganzen Welt in Kriege und Konflikte involviert. Genau deshalb haben wir uns im vergangenen Jahr den 01. September als offiziellen Startpunkt unserer Kampagne ausgesucht: Als Zeichen gegen den Krieg. Und als Mahnung an unsere Politik, die militärgestützte Außen- und Sicherheitspolitik aufzugeben und sich stattdessen für zivile Lösungen einzusetzen. In Syrien und in der ganzen Welt.

Wir feiern unseren 1. Kampagnengeburtstag: Erfüllst Du uns einen Wunsch?

Nun werden wir also ein Jahr alt! Wir blicken zurück auf mehrere tausend Protestbriefe und -postkarten an die Bundestagsabgeord-neten, hunderte Stunden ehrenamtlicher Arbeit des Kampagnenrates, dutzende öffentliche Aktionen und Diskussionsver-anstaltungen in ganz Deutschland, unsere Banneraktion im November 2016 vor dem Reichstag in Berlin, unsere Aktionskonferenz im Mai 2017 in Köln, auf mehr als 3.000 Unterschriften für unsere Petition und viele, viele Telefonate und Emails mit Euch, unseren Unterstützer*innen. Es motiviert uns sehr zu sehen, wie viele von Euch schon mit und für uns aktiv geworden sind. Dafür ein ganz herzliches DANKESCHÖN! Und vielleicht hast Du bis Freitag ja noch ein paar Minuten Zeit und erfüllst uns zum Geburtstag einen Wunsch? Egal, ob ganz klein oder ganz groß, ob symbolisch oder materiell – wir freuen uns über jedes Geburtstagsgeschenk! Eine kleine Wunschliste findest Du auf unserer Website 🙂 …

http://www.macht-frieden.de/wir-feiern-unseren-1-kampagnengeburtstag-erfuellst-du-uns-einen-wunsch

Aktuelles zum Bundeswehreinsatz in Syrien: Tornados im „Zwangsurlaub“

Der Umzug der deutschen Tornados vom türkischen Incirlik ins jordanische Al-Asrak gestaltet sich für’s Bundesverteidigungs-ministerium schwieriger als gedacht: Da der Aufbau des neuen Stützpunkts in Jordanien deutlich zeitaufwändiger ist als geplant, befinden sich die Tornados derzeit im „Zwangsurlaub“ auf ihren heimischen Stützpunkten in Büchel und Jagel. Erst im Oktober sollen die Tornados wieder Richtung Syrien starten. Und nach den Querelen mit der Türkei gibt es nun auch Konflikte mit dem neuen Gastgeberland: Jordanien verlangt, dass die Bundeswehrsoldat*innen während ihres Einsatzes auf jordanischem Hoheitsgebiet den jordanischen Gesetzen unterworfen sind, Deutschland fordert hingegen juristische Immunität für die Soldat*innen. Wir schlagen vor: Macht aus dem Kurzurlaub doch einfach einen Dauer-Urlaub – und beendet den Einsatz vollständig!

Du willst mehr zum Einsatz der Bundeswehr in Syrien wissen? Eine Chronologie des Einsatzes mit unseren Einschätzungen haben wir auf unserer Website zusammengestellt:
http://macht-frieden.de/der-bundeswehreinsatz-syrien-eine-chronologie-der-ereignisse-und-der-aktuelle-stand

Mit Friedensgrüßen
für das Kampagnenteam

Philipp Ingenleuf und Elise Kopper

PS: Eine parlamentarische Anfrage der Linken hat ergeben, dass die Bundeswehreinsätze im Ausland seit 1992 21 Milliarden Euro (!) gekostet haben. Dazu kommen die immensen Kosten, die allein für die Aufrechterhaltung der Bundeswehr entstehen und die diesen Betrag noch um ein Vielfaches übertreffen – man denke nur an die zur Zeit ca. 37 Milliarden Euro im jährlichen Budget des Bundesverteidigungsministeriums. Was man mit dem Geld alles an wirklich friedenschaffenden und humanitären Maßnahmen hätte erreichen können! Deshalb setzen wir uns mit unserer Petition für eine substantielle Erhöhung der Mittel für humanitäre und zivile Zwecke ein:

https://www.friedenskooperative.de/petition/nein-zum-bundeswehreinsatz-in-syrien

PPS: Uuuuuund unser Aktionspaket ist nahezu fertig und voraussichtlich ab Mitte September bei uns im Kampagnenbüro ausleihbar! Erste Infos dazu erwarten Dich jetzt schon auf unserer Website:

http://www.macht-frieden.de/unser-aktionspaket-kommtseid-gespannt

MACHT FRIEDEN. Zivile Lösungen für Syrien
c/o Netzwerk Friedenskooperative

Römerstr. 88, 53111 Bonn
Tel.: 0228-692904
Fax: 0228-692906
E-Mail: info@macht-frieden.de
Web: www.macht-frieden.de

Spendenkonto:
Förderverein Frieden e.V.
IBAN: DE89 4306 0967 4041 8604 00
bei der GLS Gemeinschaftsbank
Stichwort: „MACHT FRIEDEN“

Neuigkeit zur Petition: „Deutschland will den Friedensvertrag!”

https://www.change.org/p/deutschland-will-den-friedensvertrag/u/21081484

Ihre aktive Stimme für den Frieden

Religionsgemeinschaft heilsamer Weg

Gemeinde Neuhaus i.W., Deutschland

17. Aug. 2017 — Liebe Unterzeichner dieser Friedenspetition,
ich möchte es nicht versäumen eine Information aus meinem Buch „die gelbe Karte“ zu thematisieren, die allen Personen ohne Staatsangehörigkeitsausweis nützlich sein kann. Die Wahlbenachrichtigung für die Bundestagswahl 2017 ist ein Nachweis der Identität ihrer Natürlichen Person. Mit dem Personalausweis oder dem Reisepass führt man unter „Name“ die Identität einer juristischen Person (Firma). Das kann jeder selbst überprüfen mit Hilfe der juristischen Definition der Identitäten, gemäß § 28 Abs. (1) 1. PAuswV. Auf der Wahlbenachrichtigung ist nicht wie im Reisepass oder Personalausweis der „Name“ ausgewiesen, sondern explizit ihr „Familienname“, der ihre Natürliche Person identifiziert, was auch logisch ist, weil im juristischen Sinne nur lebendige Menschen zur Wahl gehen können und keine Firmen (Sachen), zudem wird jedem Wahlberechtigten am Tag der Wahl die deutsche Staatsangehörigkeit zuerkannt, gemäß Artikel 116 Abs. (1) GG (Grundgesetz). Der Nachweis dieser Identität gilt jedoch nur am Wahltag für 10 Stunden, also von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr. Wer mit der Wahlbenachrichtigung zur Wahl geht bestattet somit seine Stimme in einer Wahl-Urne. Denn die Identität des lebendigen Menschen, nachgewiesen durch den Familienname(n) = Natürliche Person auf der Wahlbenachrichtigung, ist der lebende Mensch in seiner Rolle als Träger von Rechten und Pflichten. Mit dem Eintausch der Wahlbenachrichtigung gegen einen Stimmzettel, der durch den Vollzug der Wahl in der Wahl-Urne verschwindet, wird die Person somit wieder zur Sache, weil die Identität der Natürlichen Person nicht mehr beweisbar ist.

Wer den Nachweis seiner Natürliche Person nicht in einer Urne bestatten möchte, kann stattdessen jener Empfehlung folgen.

I. Fordern Sie die Unterlagen zur „Briefwahl“ an.
1. Ergänzen Sie alle Felder im Briefwahlschein zur Identität, wie Familienname, Vorname, usw. (Achten Sie auf den Stempel und die Unterschrift der Gemeinde / bzw. Stadtverwaltung auf dem Briefwahlschein.)
2. Gehen Sie damit zu einem Notar und lassen Sie sich vor der Wahl eine beglaubigte Abschrift (Kopie) von ihrem ausgefüllten Briefwahlschein erstellen.
3. Überlassen Sie diese Abschrift dem Notar, der die beglaubigte Kopie des Wahlscheins über sein Notariat apostillieren also International beglaubigen lassen kann.
4. Oder wenn Sie dem Braten aus Zeitgründen nicht trauen, überbringen Sie diesen notariell beglaubigten Briefwahlschein persönlich zu einer internationalen Beglaubigungsstelle, z. B. als Verwendungszweck für den Staat Uruguay. Das Notariat bzw. der Notar gibt Auskunft wo seine Unterschrift international beglaubigt (apostilliert) werden kann. Das ist in den meisten Fällen beim Landgerichtspräsidenten also am Landgericht ihres Landkreises / bzw. Kreisstadt oder bei dem zuständigen Regierungspräsidium möglich. Wie erwähnt, der Notar gibt dazu Auskunft. Merke: Eine Apostille ist eine internationale Beglaubigung, die in ca. 90% aller Staaten auf dem Planet Erde gültig ist, sowohl in dem genannten Zielland, das die BRD zu Statistikzwecken erfragt (hier im Beispiel Uruguay), als auch in allen Staaten, die dem Haager Abkommen beigetreten sind.

II. Was ist das Resultat dieser Initiative?
Die empfohlene beglaubigte Abschrift dokumentiert „zeitlich unbegrenzt“ die folgenden Eigenschaften ihrer Identität:
1. Man hat einen amtlich und international beglaubigten Nachweis, dass man am Tag der Wahl Deutsche(r) war. (Das ist der Nachweis der deutschen Staatsangehörigkeit.)
2. Man ist im Besitz eines amtlich und international beglaubigten Nachweises seines Familiennamens mit der Identität seiner Natürlichen Person.

Ich nenne diesen beglaubigten Briefwahlschein „GS light“ (GS = Gelben Schein = Staatsangehörigkeitsausweis).

III. Was kann man damit anfangen?
1. Man kann die Menschenrechte aktiv für sich selbst geltend machen. Denn nur nachgewiesene Natürliche Personen sind Menschen, juristische Personen sind Sachen bzw. Firmen und müssen vertreten werden.
2. Als nachgewiesene(r) Deutsche(r) kann man deutsches Recht aktiv für sich einfordern, siehe Artikel 5 Abs. (1) EGBGB in Verbindung mit den §§ 1 bis 20 BGB, weil der 1. Titel des BGB für nachgewiesene Natürliche Personen gilt. Somit gilt § 1 BGB, der die volle Rechtsfähigkeit wieder herstellt. Zudem ist eine nachgewiesene Natürliche Person definitiv auch Grundrechtsfähig*, weil Art. 19 Abs. (3) GG keine Anwendung mehr findet. Damit ist man nicht nur Träger von Pflichten, sondern man wird somit zu einem aktiven Träger von Rechten, insbesondere aus dem GG, dem BGB und dem HGB. Personen mit der Identität „Name“ finden ihre sechs Rechte in § 17 Abs. (2) HGB. Aus jener Kodifizierung abgeleitet, kann ein „Kaufmann“ unter seiner Firma klagen und verklagt werden, was nur soviel bedeutet, dass man nach deutschen Recht behandelt wird, weshalb man nicht als staatenlos gilt, gemäß Art. 1 Abs. (2) ii) Staatenlosenabkommen, vom 28. September 1954, aber man kann niemals „aktiv“ auch nur auf einen einzigen Paragrafen Bezug nehmen. Das ist übrigens der Grund warum Richter zur Ausübung ihres Berufes einen Staatsangehörigkeitsausweis – wissentlich oder unwissentlich – besitzen müssen, weil sie nämlich täglich deutsches Recht aktiv anwenden.
3. Man wandelt seine temporäre Stimme (Einwohner) in eine permanente Stimme (Bürger) um, und verknüpft seine Stimme als juristisch lebende(r) deutsche(r) Staatsangehörige(r) aktiv mit dem Anspruch auf deutsches Recht; z. B. zur Erwirkung des Friedensvertrages (als Staatsangehöriger), zur Geltendmachung der Rentenansprüche, als Eigentümer des Staatsgebietes oder zur Wahrnehmung seiner UN-Menschenrechte. Merke: Firmen können sich nicht äußern, bzw. werden ohne Vertretung (z. B. Geschäftsführer oder Rechtsanwalt) juristisch nicht gehört.

IV. Was ist wenn dieses Dokument von den Behörden der BRD nicht anerkannt wird?

Dann verwenden Sie dieses amtliche Dokument, notariell und international beglaubigt zur Beweislastumkehr und verlangen Sie, dass man Ihnen das Gegenteil beweist. Zudem können Sie mit der nachgewiesenen Identität ihrer Natürlichen Person als juristisch lebendiger Mensch Beschwerde beim Menschenrechtsrat in Genf einreichen, z. B. wegen Verstoß gegen Artikel 15 und weitere, der UN Res A 217 (III) vom 10. Dezember 1948.

Merke: In der BRD-Jurisdiktion ist nach der Begriffsbestimmung der Nachweis entscheidend, wer Deutscher im Sinne des Grundgesetzes nach Artikel 116 Abs. (1) ist, also ein Stück Papier (z. B. unsere beglaubigte Wahlbenachrichtigung) oder ein Staatsangehörigkeitsausweis, deshalb wird der Staatsangehörigkeitsausweis auch von der Ausländerbehörde ausgestellt.

Siehe Aufenthaltsgesetz § 2 AufenthG: Begriffsbestimmungen
(1) Ausländer ist jeder, der nicht Deutscher im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes ist.

Ein erforderlicher Nachweis muss sich also auf das Subjekt „Deutscher“ beziehen und nicht auf das verbogene Adjektiv DEUTSCH, welches im Reisepass oder im Personalausweis nur die Vermutung einer Staatsangehörigkeit repräsentiert. Denn DEUTSCH ohne Land ist auf dem Globus genauso wenig repräsent wie Taka-Tuka-Land.

§ 1 Ausländergesetz Verwaltungsverordnung
1.2.3.1 AuslG-VwV: Deutsche, die zugleich eine oder mehrere fremde Staatsangehörigkeiten besitzen, sind keine Ausländer i.S.d. Ausländergesetzes (inländischer Mehrstaatler). Bestehen Zweifel, ob jemand Deutscher ist, obliegt die Klärung der Staatsangehörigkeitsbehörde. Bis zur Klärung ist er als Ausländer zu behandeln. Beruft sich ein Ausländer darauf, Deutscher zu sein, hat er dies gemäß § 70 Abs. 1 (AuslG-VwV) nachzuweisen (z. B. durch Staatsangehörigkeitsurkunde).

[Oder siehe oben :-)]

GEHAARBT euch wohl.
LG holger

PS: Bitte weitersagen, weiterleiten, teilen.

Infos zur Briefwahl:
https://www.bundeswahlleiter.de/bundestagswahlen/2017/informationen-waehler/briefwahl.html

*Unter Grundrechtsfähigkeit versteht man die Fähigkeit, allgemein Träger von Grundrechten zu sein. Insoweit ist die Grundrechtsfähigkeit ein Spezialfall der Rechtsfähigkeit. Uneingeschränkt grundrechtsfähig sind alle Natürlichen Personen. (Quelle Wikipedia)

Weltfrieden - Petition zum Friedensvertrag
Dieses Buch ist ein Ratgeber zum Staatsangehörigkeitsausweis auch Gelber Schein genannt.

 

 

Neuigkeit zur Petition: Ihre aktive Stimme für den Frieden

https://www.change.org/p/deutschland-will-den-friedensvertrag/u/21081484

Religionsgemeinschaft heilsamer Weg

Gemeinde Neuhaus i.W., Deutschland

17. Aug. 2017 — Liebe Unterzeichner dieser Friedenspetition,
ich möchte es nicht versäumen eine Information aus meinem Buch „die gelbe Karte“ zu thematisieren, die allen Personen ohne Staatsangehörigkeitsausweis nützlich sein kann. Die Wahlbenachrichtigung für die Bundestagswahl 2017 ist ein Nachweis der Identität ihrer Natürlichen Person. Mit dem Personalausweis oder dem Reisepass führt man unter „Name“ die Identität einer juristischen Person (Firma). Das kann jeder selbst überprüfen mit Hilfe der juristischen Definition der Identitäten, gemäß § 28 Abs. (1) 1. PAuswV. Auf der Wahlbenachrichtigung ist nicht wie im Reisepass oder Personalausweis der „Name“ ausgewiesen, sondern explizit ihr „Familienname“, der ihre Natürliche Person identifiziert, was auch logisch ist, weil im juristischen Sinne nur lebendige Menschen zur Wahl gehen können und keine Firmen (Sachen), zudem wird jedem Wahlberechtigten am Tag der Wahl die deutsche Staatsangehörigkeit zuerkannt, gemäß Artikel 116 Abs. (1) GG (Grundgesetz).

Der Nachweis dieser Identität gilt jedoch nur am Wahltag für 10 Stunden, also von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr. Wer mit der Wahlbenachrichtigung zur Wahl geht bestattet somit seine Stimme in einer Wahl-Urne. Denn die Identität des lebendigen Menschen, nachgewiesen durch den Familienname(n) = Natürliche Person auf der Wahlbenachrichtigung, ist der lebende Mensch in seiner Rolle als Träger von Rechten und Pflichten. Mit dem Eintausch der Wahlbenachrichtigung gegen einen Stimmzettel, der durch den Vollzug der Wahl in der Wahl-Urne verschwindet, wird die Person somit wieder zur Sache, weil die Identität der Natürlichen Person nicht mehr beweisbar ist.

Wer den Nachweis seiner Natürliche Person nicht in einer Urne bestatten möchte, kann stattdessen jener Empfehlung folgen.

I. Fordern Sie die Unterlagen zur „Briefwahl“ an.
1. Ergänzen Sie alle Felder im Briefwahlschein zur Identität, wie Familienname, Vorname, usw. (Achten Sie auf den Stempel und die Unterschrift der Gemeinde / bzw. Stadtverwaltung auf dem Briefwahlschein.)
2. Gehen Sie damit zu einem Notar und lassen Sie sich vor der Wahl eine beglaubigte Abschrift (Kopie) von ihrem ausgefüllten Briefwahlschein erstellen.
3. Überlassen Sie diese Abschrift dem Notar, der die beglaubigte Kopie des Wahlscheins über sein Notariat apostillieren also International beglaubigen lassen kann.
4. Oder wenn Sie dem Braten aus Zeitgründen nicht trauen, überbringen Sie diesen notariell beglaubigten Briefwahlschein persönlich zu einer internationalen Beglaubigungsstelle, z. B. als Verwendungszweck für den Staat Uruguay. Das Notariat bzw. der Notar gibt Auskunft wo seine Unterschrift international beglaubigt (apostilliert) werden kann. Das ist in den meisten Fällen beim Landgerichtspräsidenten also am Landgericht ihres Landkreises / bzw. Kreisstadt oder bei dem zuständigen Regierungspräsidium möglich. Wie erwähnt, der Notar gibt dazu Auskunft. Merke: Eine Apostille ist eine internationale Beglaubigung, die in ca. 90% aller Staaten auf dem Planet Erde gültig ist, sowohl in dem genannten Zielland, das die BRD zu Statistikzwecken erfragt (hier im Beispiel Uruguay), als auch in allen Staaten, die dem Haager Abkommen beigetreten sind.

II. Was ist das Resultat dieser Initiative?
Die empfohlene beglaubigte Abschrift dokumentiert „zeitlich unbegrenzt“ die folgenden Eigenschaften ihrer Identität:
1. Man hat einen amtlich und international beglaubigten Nachweis, dass man am Tag der Wahl Deutsche(r) war. (Das ist der Nachweis der deutschen Staatsangehörigkeit.)
2. Man ist im Besitz eines amtlich und international beglaubigten Nachweises seines Familiennamens mit der Identität seiner Natürlichen Person.

Ich nenne diesen beglaubigten Briefwahlschein „GS light“ (GS = Gelben Schein = Staatsangehörigkeitsausweis).

III. Was kann man damit anfangen?
1. Man kann die Menschenrechte aktiv für sich selbst geltend machen. Denn nur nachgewiesene Natürliche Personen sind Menschen, juristische Personen sind Sachen bzw. Firmen und müssen vertreten werden.
2. Als nachgewiesene(r) Deutsche(r) kann man deutsches Recht aktiv für sich einfordern, siehe Artikel 5 Abs. (1) EGBGB in Verbindung mit den §§ 1 bis 20 BGB, weil der 1. Titel des BGB für nachgewiesene Natürliche Personen gilt. Somit gilt § 1 BGB, der die volle Rechtsfähigkeit wieder herstellt. Zudem ist eine nachgewiesene Natürliche Person definitiv auch Grundrechtsfähig*, weil Art. 19 Abs. (3) GG keine Anwendung mehr findet. Damit ist man nicht nur Träger von Pflichten, sondern man wird somit zu einem aktiven Träger von Rechten, insbesondere aus dem GG, dem BGB und dem HGB. Personen mit der Identität „Name“ finden ihre sechs Rechte in § 17 Abs. (2) HGB. Aus jener Kodifizierung abgeleitet, kann ein „Kaufmann“ unter seiner Firma klagen und verklagt werden, was nur soviel bedeutet, dass man nach deutschen Recht behandelt wird, weshalb man nicht als staatenlos gilt, gemäß Art. 1 Abs. (2) ii) Staatenlosenabkommen, vom 28. September 1954, aber man kann niemals „aktiv“ auch nur auf einen einzigen Paragrafen Bezug nehmen. Das ist übrigens der Grund warum Richter zur Ausübung ihres Berufes einen Staatsangehörigkeitsausweis – wissentlich oder unwissentlich – besitzen müssen, weil sie nämlich täglich deutsches Recht aktiv anwenden.
3. Man wandelt seine temporäre Stimme (Einwohner) in eine permanente Stimme (Bürger) um, und verknüpft seine Stimme als juristisch lebende(r) deutsche(r) Staatsangehörige(r) aktiv mit dem Anspruch auf deutsches Recht; z. B. zur Erwirkung des Friedensvertrages (als Staatsangehöriger), zur Geltendmachung der Rentenansprüche, als Eigentümer des Staatsgebietes oder zur Wahrnehmung seiner UN-Menschenrechte. Merke: Firmen können sich nicht äußern, bzw. werden ohne Vertretung (z. B. Geschäftsführer oder Rechtsanwalt) juristisch nicht gehört.

IV. Was ist wenn dieses Dokument von den Behörden der BRD nicht anerkannt wird?

Dann verwenden Sie dieses amtliche Dokument, notariell und international beglaubigt zur Beweislastumkehr und verlangen Sie, dass man Ihnen das Gegenteil beweist. Zudem können Sie mit der nachgewiesenen Identität ihrer Natürlichen Person als juristisch lebendiger Mensch Beschwerde beim Menschenrechtsrat in Genf einreichen, z. B. wegen Verstoß gegen Artikel 15 und weitere, der UN Res A 217 (III) vom 10. Dezember 1948.

Merke: In der BRD-Jurisdiktion ist nach der Begriffsbestimmung der Nachweis entscheidend, wer Deutscher im Sinne des Grundgesetzes nach Artikel 116 Abs. (1) ist, also ein Stück Papier (z. B. unsere beglaubigte Wahlbenachrichtigung) oder ein Staatsangehörigkeitsausweis, deshalb wird der Staatsangehörigkeitsausweis auch von der Ausländerbehörde ausgestellt.

Siehe Aufenthaltsgesetz § 2 AufenthG: Begriffsbestimmungen
(1) Ausländer ist jeder, der nicht Deutscher im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes ist.

Ein erforderlicher Nachweis muss sich also auf das Subjekt „Deutscher“ beziehen und nicht auf das verbogene Adjektiv DEUTSCH, welches im Reisepass oder im Personalausweis nur die Vermutung einer Staatsangehörigkeit repräsentiert. Denn DEUTSCH ohne Land ist auf dem Globus genauso wenig repräsent wie Taka-Tuka-Land.

§ 1 Ausländergesetz Verwaltungsverordnung
1.2.3.1 AuslG-VwV: Deutsche, die zugleich eine oder mehrere fremde Staatsangehörigkeiten besitzen, sind keine Ausländer i.S.d. Ausländergesetzes (inländischer Mehrstaatler). Bestehen Zweifel, ob jemand Deutscher ist, obliegt die Klärung der Staatsangehörigkeitsbehörde. Bis zur Klärung ist er als Ausländer zu behandeln. Beruft sich ein Ausländer darauf, Deutscher zu sein, hat er dies gemäß § 70 Abs. 1 (AuslG-VwV) nachzuweisen (z. B. durch Staatsangehörigkeitsurkunde).

[Oder siehe oben :-)]

GEHAARBT euch wohl.
LG holger

PS: Bitte weitersagen, weiterleiten, teilen.

Infos zur Briefwahl:
https://www.bundeswahlleiter.de/bundestagswahlen/2017/informationen-waehler/briefwahl.html

*Unter Grundrechtsfähigkeit versteht man die Fähigkeit, allgemein Träger von Grundrechten zu sein. Insoweit ist die Grundrechtsfähigkeit ein Spezialfall der Rechtsfähigkeit. Uneingeschränkt grundrechtsfähig sind alle Natürlichen Personen. (Quelle Wikipedia)

Weltfrieden - Petition zum Friedensvertrag
Dieses Buch ist ein Ratgeber zum Staatsangehörigkeitsausweis auch Gelber Schein genannt.

 

 

Bitte Weiterverbreiten: Weltweite Meditation für Frieden, Freiheit und Harmonie für alle Bewohner dieser Erde

http://transinformation.net/bitte-weiterverbreiten-weltweite-meditation-fuer-frieden-freiheit-und-harmonie-fuer-alle-bewohner-dieser-erde/

Dies ist ein nochmaliger Aufruf, damit wir möglichst viele Leute für die von Cobra und Corey Goode initiierte gemeinsame Meditation gewinnen können

Die Meditation findet zum Zeitpunkt der Sonnenfinsternis am 21. August 2017 statt;  Zeitpunkt: 20:11 h (Mitteleuropäische Sommerzeit – gültig auch für D, A, CH)

Erläuterung, Meditationsanleitung und Videos zur Meditation gibt es in unserem bereits früher veröffentlichten Beitrag.

Eine Klarstellung zu unserem Meditationsaufruf

Dies ist eine Klarstellung über den Sinn und Zweck unserer gemeinsamen Meditation, über das, was wir wollen und wie wir es erreichen wollen.

Diese Klarstellung ist leider nötig, weil uns in einem auf Youtube veröffentlichten Video unterstellt wurde, dass wir mit dieser Meditation nach fremden Rettern rufen und Ausserirdische einladen, unsere neuen Herren zu werden. Nichts könnte der Wahrheit ferner sein. Wer unseren Blog und die darin vertretenen Auffassungen kennt, der weiss, dass uns die individuelle und kollektive Souveränität ein höchstes Gut ist. Immer wieder konnte man in unseren Beiträgen lesen, dass jedes Individuum selbst  für die eigene Zukunft die Verantwortung übernehmen muss – und auch die souveräne Kraft dazu hat. Und das gleiche trifft kollektiv auf uns als Menschheit zu.
Es gibt keine Retter, die von aussen kommen und die Arbeit für uns tun!

So ist es denn auch nur folgerichtig, dass man im Meditationstext nichts über Retter von aussen finden kann, auch nicht zwischen den Zeilen.
Dies ist, was im Text steht, und es ist genau das, was wir wollen und tun:

Wir nehmen das Schicksal unserer Welt in unsere eigenen Hände! Wir setzen uns für die vollständige Befreiung der Erde ein. Wir werden den Prozess der Befreiung durch unsere gemeinsame Meditation beschleunigen. Wir treten mit unserer souveränen Bewusstseinskraft für Freiheit, Frieden und Harmonie für alle Bewohner dieser Erde ein. Wir vereinigen unser Bewusstsein, um das Energiefeld um unseren Planeten zu erleuchten! Wir treten für eine vollständige Offenlegung ein!

Wir brauchen keine Retter! Wir sind souverän und stark!
Wir wollen die Erde und uns Menschen vor unterjochenden Kräften schützen!
Wir lassen uns nicht manipulieren! Wir durchschauen die Manipulationen!
Wir lassen uns auch keine Angst einjagen! Nicht mehr!

Deshalb treten wir gemeinsam auf und nutzen die gemeinsame Stärke, damit wir den nicht-lichten Kräften mit ihren eigennützigen Agenden mit gebündelter Kraft entgegentreten können.

Dazu dürfen wir aber durchaus auf Unterstützung zählen und sie uns auch erbeten: Wir können alle nichtphysischen, lichtvollen Wesen um ihre Unterstützung bitten, die Engel und Erzengel, die Aufgestiegenen Meister und alle hohen Wesen, die mit dem göttlichen Licht allen Mitgeschöpfen in ihrem Aufstieg beistehen.

Aber vor allem verbinden wir uns über unser Herz mit unserem Höheren Selbst und unseren spirituellen Führern!

Wir lassen uns in unseren gemeinsamen Bestrebungen nicht trennen durch angstmachende, verdrehende Behauptungen. Wir stellen uns ins Licht und verbinden uns über das Licht der Quelle mit allen, die für die Befreiung und den Aufstieg der Menschheit eintreten und kämpfen.

Wir sind uns bewusst, dass es ein universelles Gesetz ist, dass wenn wir uns mit unserem freien Willen entscheiden, nur dem Licht zu dienen, dass wenn wir uns mit reinem Herzen und verbunden mit unserem Höheren Selbst in den Dienst des höchsten Plans stellen, wir geschützt sind und keine nicht-lichten Kräfte unsere souveräne Geisteskraft missbrauchen können –auch keine ETs, um sie für ihre eigennützigen Pläne zu missbrauchen!

In diesem Sinne: Unser Wollen und Handeln ist massgebend. Mit unserem Eintreten für Frieden, Freiheit und Harmonie tragen wir entscheidend bei, dass unsere Zukunft eine grossartige sein wird! Wir schaffen den Wandel – gemeinsam!

Die Göttin will Einigkeit und Einigkeit wird sein!

****************************************************************************************************************************
Unterstütze Transinformation.net:
Print Friendly

Endlich: Ein wissenschaftsbasierter Friedensansatz

http://www.zeitpunkt.ch/news/artikel-einzelansicht/artikel/endlich-ein-wissenschaftsbasierter-friedensansatz.html

Weltfriedensgipfel der «Global Union of Scientists for Peace» 14./15. Juni in Kiew.

Von: Franz Rutz

Kriege entstehen im Kopf… Was lange bestenfalls als weiser philosophischer Satz galt, scheint sich immer mehr auf der wissenschaftlichen Ebene zu bewahrheiten. Nicht nur das: Umsetzungen dieser Erkenntnisse zeigen in jahrelangen Praxistests erstaunliche Ergebnisse, auf individueller und sozialer Ebene. Sie sind darum der neue Ausgangspunkt, die veralteten Konzepte zu Krieg und Terror in unseren Köpfen aufzuweichen.

Dies war der Grund, dass sich Mitte Juni eben gerade eine wissenschaftliche und nicht eine politische Elite zu einem Friedensgipfel in Kiew traf. In der Ukraine darum, weil diese einerseits den grossen politisch-wirtschaftlichen Spannungsknoten zwischen Ost und West darstellt. Andererseits aber auch, weil einer der einflussreichsten Generäle in diesem Land, Vasyl Krutov, die Vertreter der «Global Union of Scientists for Peace» GUSP dazu eingeladen hatte (siehe GUSP-Direktorium auf https://www.gusp.org/de/). Rund 600 Wissenschaftler, Bildungsexperten und Politiker aus 21 Ländern kamen, über Dutzende von Medien-Kanälen wurden die News dazu verbreitet.

«Krieg und Terror zerstören unser Volk – wir müssen alles unternehmen, um über unsere politische Gesinnungen hinaus wachsen zu können. Die Wissenschaft zeigt uns neue Wege dazu», das eines der Statements des 3-Sterne-Generals.

An der zweitägigen Konferenz zeigten Wissenschaftler, wie individueller Stress gehirnphysiologische Notfallprogramme im Einzelnen auslöst. Diese erzeugen die typischen Verhaltensmuster von Angst, Aggression oder Depression. Der Mensch, genetisch grundsätzlich zum sozialen Wesen bestimmt, degradiert damit zum«Stress-Roboter». Verdichtet sich individueller Stress zu Rivalitäten zwischen Gruppen und Völkern, sind das Resultat gesellschaftliche Konflikte, Krieg und Terror.

Die neue Friedensstrategie verfolgt darum einen neurowissenschaftlichen Ansatz zum Frieden (BBAP – Brain-Based Approach to Peace). Sie wird bereits in hunderten von Schulen erfolgreich eingesetzt. Es sind Strategien, die den Stressmodus im Gehirn des Einzelnen umkehren. Dazu kommen Technologien, die den kollektiven Stress in der Gesellschaft als Ganzes reduzieren, wie wissenschaftliche Feldversuche gezeigt haben.

Zu Wort kamen neben Repräsentanten aus verschiedensten Wissenschaftsbereichen auch jene Pioniere, welche die evidenzbasierten Programme zur kollektiven Stressreduktion erfolgreich einsetzten oder es immer noch tun: der ehemalige Ministerpräsident von Mozambique, Joachim Chissano; der jetzige Friedens-Nobelpreisträger und Präsident von Kolumbien, Juan Manuel Santos; Schulverantwortliche der öffentlichen Schulen von San Francisco und Chicago; hohe Militärs aus USA, Mittel- und Südamerika. BBAP hat inzwischen weltweit in über 20 Ländern Einzug im Bereich von Bildung und Militär gehalten.

Die Ukraine hat vor zwei Jahren begonnen, diese BBAP-Programme einzuführen. Sie umfasst Übungen in Transzendentaler Meditation, individuell und in Gruppen. Unterstützt werden sie dabei von den beiden Universitäten des Landes. Die Resultate sind so vielversprechend, dass die Programme nun ausgeweitet werden.

Meine Teilnahme am Friedensgipfel hat meine Zuversicht weiter genährt: Wenn sich alte Konzepte zu relativieren beginnen, ist der Weg offen, für einen nächsten Evolutionsschritt in der Menschheit. Unbeirrte Pioniere sind die Wegbereiter.

Franz Rutz hat am Friedensgipfel der GUSP vom 14. und 15. Juni 2017 in Kiew teilgenommen.

Website GUSP: https://www.gusp.org/de/

Montag, 24. Juli 2017

 


Druckversion

Wir wollen Frieden !!!

Deutsche Friedensbewegung

Bewusst TV – Friedensvertrag:
Alle werden aufgefordert die Friedens Petition mitzutragen. Diese Willenserklärung
an alle Völker der Welt ist sehr wichtig !
Der Souverän sollte mit seinem Namen für Frieden und Freiheit stehen. 1933
wiederholt sich gerade !

Die deutschen Völker beantragen den Friedensvertrag

http://bewusstseinsreise.net/die-deutschen-voelker-beantragen-den-friedensvertrag/

 

Liebe Leser! Bitte tut euch diese Aufklärung unbedingt an und hört besonders Min.12 – 14 gut hin!

26. Juni 2017 — Der Stein kommt nun ins rollen. Die Alliierten wurden schriftlich über die Absicht informiert, dass die Deutschen zu Friedensverhandlungen bereit sind. Diese Initiative wurde von Amtsmännern der staatlichen Gemeinde Neuhaus in ihrer Rolle als Parlamentäre unternommen, gemäß Artikel 32 der HLKO. Der erste Schritt ist damit getan, seit über einhundert Jahren nach Kriegsbeginn. Der Erfolg dieser Anstrengung hängt jetzt nun auch von der Verbreitung unserer Friedenspetition „Deutschland will den Friedensvertrag!“ ab, mit welcher wir den Friedenswillen der Deutschen den Alliierten sowie der Völkergemeinschaft (UN) glaubhaft machen wollen, deshalb bitte ich alle Unterzeichner dieses Projekt weiter zu publizieren. Der Weltfrieden liegt in unserer Hand.

Petition – wichtig!!!

https://www.change.org/p/deutschland-will-den-friedensvertrag?source_location=minibar

Viele Grüße
Holger

PS: Bitte teilen.

  • Schöpferlein:

    Maggie fragt: Verstehe ich das jetzt richtig, dass die VV den Friedensvertrag verhindert???

    Schöpferlein antwortet:
    > Das erklären die eigentlich sehr gut bei der VV. Der Bundesstaat Deutschland war nie im Krieg. Das Kaiserreich, das Deutsche Reich, die haben Krieg. Aber das, was die VV begründet, ist im Frieden. Die BRD ist kein Staat, kann also auch nicht im Kriegszustand sein. Sie ist ein Firmenkonstrukt, das den USA gehört, ohne festgelegtes Staatsgebiet und ohne Bürger. Sie braucht also auch keinen Friedensvertrag.

    > Der 1. Weltkrieg wurde vom Kaiserreich mit geführt, das müsste einen Friedensvertrag verlangen. Dieses gibt es jedoch nicht mehr und der Nachkomme will damit nix zu schaffen haben. Also, …

    > Kai aus Hannover (Orag) sagt auch, ein Friedensvertrag bedeute nur, dass wir nochmal massive Zahlungen für den Frieden ausrichten müssten an die anderen Länder, dabei hätten wir schon Unmengen Reparaturzahlungen geleistet und gebüßt. Das würde gar nicht gehen. Der Kai akzeptiert die VV nicht, weil er sich nicht richtig damit befasst hat. Er denkt, die wollten Polen und welche Länder noch, die mal zu Deutschland gehörten, wieder zu Deutschland einnehmen. Aber es geht doch um die Menschen generell, dass sie überall auf der Welt von Geschäftsware (jur. Personen) wieder zu ihren Rechten kommen (natürliche Personen).

    > Die sind alle irgendwie verdreht und kapieren es nicht, dass wir, das Volk nie in einem Krieg standen. Auch das Kaiserreich war kein Staat und hatte kein Staatsvolk. Die Menschen mussten alle immer nur rechtenlos mitspielen.
    >
    > Auch sagt die VV unsere Bürgerrechte liegen in den Freistaaten Preußen, Sachsen, Bayern …, auf die wir uns berufen, wenn wir uns eine Verfassung und eine Stimme geben. Diese Staaten haben nie Kriege ausgerufen. Sie wurden auch nie in Kriege verwickelt. Das haben immer nur unrechtmäßige, vom Papst legitimierte Kaiser oder was für Herren auch immer die Macht hatten, getan. Die hatten keine Legitimation.

    > Aber wenn ich mir das jetzt anhöre, dann sehe ich, wie will man da eine Chance haben.

    > Gerade ändern sie unser Grundgesetz in der Sommerpause, damit es keiner merkt. Unsere Grundrechte, auch wenn sie nie wirklich galten, werden jetzt auch im Grundgesetz einfach gekappt.

    > Ich stimme doch jetzt nicht für eine VV, die im Kräfteverhältnis einfach sich nicht wehren kann. Auch wenn ich jetzt dazu verleitet wäre. Ich denke, was die juristische Rechtsstellung angeht, stimmt deren Version. So richtig Ahnung hab ich jedoch nicht.

    >
    > Diejenigen, die die Macht beanspruchen und denen die Welt gehört, schert es nicht, wer juristisch recht hat. Die machen was sie wollen. Das ist, was mich abhält. Gerade wird Venezuela angegriffen ….
    .