Schlagwort-Archive: FRIEDEN

Rubikon — „Der Frieden sind wir“

https://www.rubikon.news/artikel/der-frieden-sind-wir

„Der Frieden sind wir“

Traumaforscher Franz Ruppert und Friedensforscher Daniele Ganser wissen, dass Frieden möglich ist.

Die Welt braucht die Energiewende

http://www.zeitpunkt.ch/die-welt-braucht-die-energiewende

28.2.2018 Vortrag von Daniele Ganser, Osttor, Winterthur
Daniele Ganser
(Bild: Kristin Herbig)

Das Thema Ressourcenkriege geht alle an. Dies zeigt der Basler Energie- und Friedensforscher Daniele Ganser in einem Vortrag als Gast von «einewelt.ch» Ende Februar in Winterthur. Der Verein will mit dieser und ähnlichen Veranstaltungen einen Beitrag zur Lösung globaler Probleme leisten.

Die Weltbevölkerung wächst und mit ihr der Energiebedarf: Jeden Tag verbraucht sie 95 Millionen Fass Erdöl. Gleichzeitig herrscht in verschiedenen Ländern, in denen Erdöl oder Erdgas gefördert werden, Chaos oder gar Krieg. Letztlich nehmen dadurch auch in Europa die Spannungen zu. Bringt die Zukunft noch mehr Energiekriege oder hilft die Energiewende? Ist die Produktion erneuerbarer Energien in der Schweiz eine Chance? Wieviel Zeit bleibt überhaupt noch?

Der Historiker, Energie- und Friedensforscher Daniele Ganser stellt Fragen und liefert Antworten am 28. Februar im Winterthurer Osttor. Der Basler ist spezialisiert auf internationale Zeitgeschichte seit dem Zweiten Weltkrieg und leitet seit 2011 das von ihm mitgegründete Swiss Institute for Peace and Energy Research. Bekannt wurde er mit seiner Dissertation über «NATO-Geheimarmeen in Europa».
Sein Vortrag ist Teil des des neu geschaffenden Gefässes «einewelt im Dialog» und will zu Diskussionen über aktuelle Probleme in den Bereichen Ökonomie, Fairness, Ernährung und dem Umgang mit Ressourcen anregen. Gleichzeitig möchte sie konstruktive Lösungsansätze auf dem Weg zu einer gerechteren Welt aufzeigen.

28. Februar 2018: Dr. Daniele Ganser, Historiker, Energie- und Friedensforscher: «Der globale Kampf um Erdöl und Erdgas: Warum wir die Energiewende brauchen.» Eintritt: Fr. 25.-
Beginn 19.30 Uhr (Türöffnung 18.30 Uhr), Osttor, Äusserer Rettenbachweg 4, Winterthur.
Vorverkauf Starticket

Rubikon — Querfront der Gefühle

https://www.rubikon.news/artikel/querfront-der-gefuhle

Querfront der Gefühle

Die Gretchenfrage, die sich jeder Friedensaktivist stellen muss, lautet: „Nun sag, wie hast du’s mit dem Frieden?“

Vier Argauerinnen lancieren ein Friedensprojekt

http://www.zeitpunkt.ch/vier-argauerinnen-lancieren-ein-friedensprojekt

Die Aarauer Netzwerkerinnen und Kursanbieterinnen Simone Podolak, Barbara Fischer-Stockmann, Verena Steiner und Annina Elisabeth Züllig setzen sich mit dem Thema «Frieden» auseinander. Entstanden ist daraus ein eigentliches Friedensprojekt.
(Bild: pxhere.com)

Mit dem Projekt «Frieden in unseren Händen» wollen sie – trotz oder gerade wegen dem Unfrieden in der Welt – ermutigen, an den Frieden in der Welt zu glauben. 

Denn alle könnten einen Beitrag dazu leisten, allein schon, in dem wir in Frieden sind mit uns, unserem Leben und unserer Umgebung», sagen die vier Friedens-Initiantinnen.
Ihren Beitrag zum Frieden wollen sie mit verschiedenen Anlässen während des Jahres 2018 umsetzen. Dazu eingeladen sind alle, die sich für den Frieden mit sich selbst und ihrer Umgebung entscheiden.

Zum Auftakt der Anlässe für ein friedvolles Miteinander wird es in der Stadtkirche Aarau am 24.Februar 2018 ein «Offenes Singen für den Frieden» mit Susanna Maeder geben. Sie leitet Ritualchöre und Singprojekte in Zürich und Luzern. Am 16. Februar gibt die international bekannte Mantra-Sängerin Dechen Shak-Dagsay ein Friedens-Konzert in der Stadtkirche Aarau.
Das ganze «Friedensprogramm», darunter Anlässe wie Friedensfahnen malen, Peace Food Treffen, Rituale & Trommeln, Meditieren und Wandern für den Frieden findet sich unter www.FriedenAarau.org.

 

Das Y,

ein Symbol für Klarheit und Offenheit. Es ist ein Schöpfersymbol, welches Körper und Geist vereint.

ACHTUNG

das bekannte peace-symbol ist kraftlos, weil es,  abwärts gerichtet,  die KLARHEIT ausschüttet.

Friedensmeditation bei Neumond – Samstag, 18. November 2017 um 15:30 Uhr

http://transinformation.net/friedensmeditation-bei-neumond-samstag-18-november-2017-um-1530-uhr/

am 16. November 2017 auf wlmm

Die jüngste Beschleunigung der Weltereignisse mit der Befreiung der Stadt Abu Kamal, gefolgt von ihrer plötzlichen Wiedereroberung durch den militanten Islamischen Staat, zeigt uns, dass wir, wenn wir unsere Zivilisation in die goldene Ära eines wahren Weltfriedens eintreten sehen wollen, nicht zaudern dürfen und unsere Träume, Absichten und Wünsche einer friedlichen Welt weiter manifestieren müssen, bis sie zu unserer Realität werden.

https://www.iraqinews.com/arab-world-news/islamic-state-fully-recaptures-albukamal-east-syria/

https://en.wikipedia.org/wiki/List_von_weitergehenden_bewaffneten_Konflikten

Um dieses ultimative Ziel zu erreichen, werden wir bei jedem Neumond um 15:30 Uhr die Friedensmeditation durchführen.

Neumond ist die Zeit, in der wir unsere Absichten kundtun, Pflanzen säen, die wir bei Vollmond verwirklicht sehen wollen. Lasst uns den ultimativen nachhaltigen Weltfrieden erreichen – ohne weitere verheerende Kriege auf dem Planeten!

https://www.thoughtco.com/new-moon-magic-206732

Es ist ein energetisches Tor, das uns erlaubt, von innen heraus neue Zyklen zu beginnen, eine Zeit für spirituelle und emotionale Neustarts. Dieser Skorpion-Neumond kommt mit einer beherrschenden, unbeugsamen Stärke, die uns drängt, unsere angeborene rohe, alchemistische Kraft anzuzapfen und uns auffordert, das bleierne Gewicht zu nehmen, das uns niederdrückt und es in schimmerndes, glorreiches Gold zu verwandeln.

Wir werden unsere erste Friedensmeditation zu Neumond im Skorpion am Samstag, den 18. November 2017 um 15:30 Uhr machen.

http://www.zodiacpoetry.com/new-moon-scorpio-november-18-2017/

Hier ist unsere Facebook-Seite für die Meditation:

https://www.facebook.com/events/478321195895017/

Anleitung:

1. Verwende deine eigene Technik, um dich in einen entspannten Bewusstseinszustand zu versetzen.

2. Bringe deine Absicht und deine Entscheidung zum Ausdruck, dass der Weltfrieden auf diesem Planeten zu einer ultimativen Realität werden soll.

3. Stelle dir eine Säule aus strahlend weißem Licht vor, die von der galaktischen Zentralsonne ausstrahlt, dann durch alle Lichtwesen innerhalb unseres Sonnensystems geht und dann durch deinen Körper ins Zentrum der Erde geht.
Stelle dir eine weitere Säule aus Licht vor, die vom Zentrum der Erde aufsteigt, dann hinauf durch deinen Körper geht und weiter hinauf in den Himmel zu allen Lichtwesen in unserem Sonnensystem und unserer Galaxie.
Du sitzt nun in zwei Säulen aus Licht, wobei das Licht gleichzeitig aufwärts und abwärts fließt.
Halte diese beiden Säulen aus Licht für einige Minuten aktiv und rufe die Gegenwart und die Hilfe aller Lichtwesen in diesen beiden Säulen aus Licht auf. 

4. Stelle dir vor, wie sich globaler Frieden auf dem Planeten etabliert – ein Zustand ohne jeglichen Krieg und Konflikte.
Stelle dir vor, wie der Kern der Kabale in Gewahrsam genommen und vor Gericht gestellt wird.
Stelle dir vor, wie die Weltfriedenserklärung an die Vereinten Nationen übergeben wird und alle Länder weltweit diese zum ersten Mal in der Menschheitsgeschichte unterzeichnen.
Sieh, wie die Menschen auf Gaia das Ende aller Kriege und aller Konflikte feiern.

5. Stelle dir vor, wie sich die physischen Gruppen der Schwesternschaft der Rose auf dem ganzen Planeten bilden und sie meditieren sowie die Energie der Göttin verankern, indem sie den Menschen zeigen und sie dazu inspirieren, in Harmonie, Frieden, Akzeptanz, Mitgefühl und Liebe zu leben.

6. Stelle dir vor, wie sich Lichtarbeiter und Lichtkrieger versammeln und die Göttinnen-Wirbel auf den physikalischen Ebenen auf dem ganzen Planeten aktivieren.

7. Du kannst die zusätzliche Göttinnen-Vortex-Technik von Cobra aktivieren, da es sich um eine sehr starke und mächtige Göttin-Aktivierung handelt. Du findest sie in diesem Video bei 5:55:

 

****************************************************************************************************************************
Unterstütze Transinformation.net:
Print Friendly, PDF & Email

Stopp Air Base Ramstein :: Newsletter 10_2017 | Nur mit Dir kann der Frieden Wirklichkeit werden

 
STOPP AIR BASE RAMSTEIN 2017
Newsletter 10_2017
Nur mit Dir kann der Frieden Wirklichkeit werden!

Dieser Newsletter kommt aus der Region um Ramstein. Das Friedenscamp steht, die Infrastruktur ist aufgebaut, die ersten Veranstaltungen finden statt, die Musik klingt von der großen Bühne über den Platz – eine tolle Atmosphäre.

Ein Kommen und Gehen – zum Aushängen und Plakatieren, zur Verteilung von Informationsmaterial an die Bevölkerung uns zum gegenseitigen Austausch.

Wie hier im Camp, kommt es bei allen Aktionen auf jede und jeden an. Das Zusammenspiel, die Solidarität der vielen ist der Garant des Erfolges. Jede und jeder soll und kann sich einbringen, ist gefragt und gewünscht. Eine Frage verbindet alle im Camp, die OrganisatorInnen und die vielen Interessierten. Kommen auch wirklich viele, wird es am Wochenende eine große Aktion für den Frieden?

Wir sagen Ja zum Frieden! Dieser ist durch die Kampfdrohnen, die ungeheure Rüstung fast überall auf der Welt und durch die schrecklichen Atomwaffen- und Kriegsdrohungen bedroht. Ramstein 2017 ist eine Aktion gegen Krieg und für den Frieden.

Deswegen kommt es auf jede und jeden an.

Alle, die sich schon entschieden haben zu kommen – herzlich Willkommen. Wir bemühen uns, große Aktionen in Ramstein hinzubekommen, besonders bei der Menschenkette und dem Festival.

Alle, die noch zögern – es lohnt sich, der weite Weg und (vielleicht) auch das Geld!

Frieden gibt es nicht vom Himmel, nicht von der Politik, nicht durch schöne Wünsche. Ein Zeichen für den Frieden zu setzen, Aufmerksamkeit zu erreichen, Druck auf die Politik auszuüben, ja auch nur herauszuschreien: wir, die Menschen, wollen keinen Krieg – dazu bedarf es auch Dich und Dich! Das Mitmachen von vielen, das Engagement jedes Einzelnen ist die Voraussetzung für den Erfolg, für „wenigstens ein wenig Frieden“. Für mehr müssen wir noch viel mehr werden.

Deshalb: mach auch Du Dich auf! Komm zu den Aktionen in Ramstein am Wochenende! Unser aller Engagement zählt, um den Frieden zu sichern.

Wir freuen uns auf Dich!

  Insert alt text here
Wichtige Informationen zur Menschenkette!!!

Die Streckenflyer für die Menschenkette am 9. September sind fertig. Dort findet Ihr alle wichtigen Informationen zur Menschenkette.

Bitte beachtet:

Folgende Personen möchten wir bitten zu der Auftaktkundgebung 1 nach Ramstein-Miesenbach am Haus des Bürgers zu kommen:

Alle, die aus dem Friedenscamp kommen. Hierfür haben wir einen gemeinsamen Demonstrationszug aus dem Friedenscamp zur Auftaktkundgebung geplant. Wir starten im Camp um 11 Uhr.

Alle, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen. Vom Bahnhof Ramstein sind es ca. 3 Minuten zu Fuß.

Zur Auftaktkundgebung 2 am Denkmal bitten wir folgende Personen:

Alle, die mit dem Auto anreisen.

Alle, die mit den Reisebussen anreisen. Parkmöglichkeiten gibt es am Denkmal. Eine Weiterfahrt ist nicht möglich, da ab diesem Punkt die Straße gesperrt ist.Hier sind die Streckenflyer (Diese werden auch bei den beiden Auftaktkundgebungen verteilt):

Streckenflyer →
  Insert alt text here
Das Programm für das Friedensfestival
Ein Höhepunkt der Protestaktion „Stopp Air Base Ramstein 2017“ wird zweifellos das Musikfestival „Künstler/Innen für den Frieden“ sein. Wir haben nun das Programm für Euch fertigstellt.
Kommt alle am 9.9. zum Friedensfestival in die Kammgarn!
Programm Friedensfestival →
  Insert alt text here
Internationaler Kongress zu Militärbasen und ihre geostrategische Bedeutung für weltweite Kriege
„Internationaler Kongress zu Militärbasen und ihre geostrategische Bedeutung für weltweite Kriege“ am Freitag, den 8.9. bis Samstag, den 9.9. in Kaiserslautern.

Der internationale Kongress zu Militärbasen soll die Rolle der Militärbasen für die nationale und internationale politische Geostrategie analysieren und die Zusammenarbeit verschiedener Friedensorganisationen und aktiver Menschen stärken. Zahlreiche Gäste, unter anderem aus Süd-Korea, Irland, USA und Japan, werden einen Einblick in den Widerstand von Organisationen ihrer Länder gegen Militärstützpunkte liefern – neben RednerInnen aus Deutschland. Die TeilnehmerInnen werden durch Workshops und offene Diskussionen aktiv in die Ideenfindung eingebunden.

Programm und Informationen zum Kongress →
  Insert alt text here
Eine Busfahrt, die ist lustig…
Gemeinsam mit dem Bus nach Ramstein – das ist schon bei der Anreise ein Miteinander, die Chance ins Gespräch zu kommen, Neues zu hören und zu diskutieren.

Busreisen für den Frieden sind ein ganz besonderes Erlebnis!

Es gibt nur noch wenige Restplätze. Sichert Euch jetzt die letzten Tickets!

Tickets und weitere Infos →
Aktionsbüro Ramstein-Kampagne 2017

Marienstr. 19/20 · 10117 Berlin
info@ramstein-kampagne.eu

Die Kampagne „Stopp Air Base Ramstein“ ist auf Ihre Unterstützung angewiesen.
Jede kleine und große Spende hilft, die Aktionen erfolgreich zu gestalten.
Hier Spenden

Newsletter #8: Ein Jahr MACHT FRIEDEN. – Danke für Deine Unterstützung!

Logo

+++Bitte weiterleiten +++ Newsletter „MACHT FRIEDEN. Zivile Lösungen für Syrien“ vom 29.08.2017 +++

Ein Jahr MACHT FRIEDEN.: Danke für Deine Unterstützung!

am 01. September begehen wir deutschlandweit den Antikriegstag. Er erinnert an den Beginn des Zweiten Weltkriegs durch den deutschen Überfall auf Polen am 01. September 1939 und gilt seitdem als Mahnung: Von deutschem Boden soll nie wieder Krieg ausgehen! Fast 80 Jahre später ist die Bundeswehr jedoch wieder in der ganzen Welt in Kriege und Konflikte involviert. Genau deshalb haben wir uns im vergangenen Jahr den 01. September als offiziellen Startpunkt unserer Kampagne ausgesucht: Als Zeichen gegen den Krieg. Und als Mahnung an unsere Politik, die militärgestützte Außen- und Sicherheitspolitik aufzugeben und sich stattdessen für zivile Lösungen einzusetzen. In Syrien und in der ganzen Welt.

Wir feiern unseren 1. Kampagnengeburtstag: Erfüllst Du uns einen Wunsch?

Nun werden wir also ein Jahr alt! Wir blicken zurück auf mehrere tausend Protestbriefe und -postkarten an die Bundestagsabgeord-neten, hunderte Stunden ehrenamtlicher Arbeit des Kampagnenrates, dutzende öffentliche Aktionen und Diskussionsver-anstaltungen in ganz Deutschland, unsere Banneraktion im November 2016 vor dem Reichstag in Berlin, unsere Aktionskonferenz im Mai 2017 in Köln, auf mehr als 3.000 Unterschriften für unsere Petition und viele, viele Telefonate und Emails mit Euch, unseren Unterstützer*innen. Es motiviert uns sehr zu sehen, wie viele von Euch schon mit und für uns aktiv geworden sind. Dafür ein ganz herzliches DANKESCHÖN! Und vielleicht hast Du bis Freitag ja noch ein paar Minuten Zeit und erfüllst uns zum Geburtstag einen Wunsch? Egal, ob ganz klein oder ganz groß, ob symbolisch oder materiell – wir freuen uns über jedes Geburtstagsgeschenk! Eine kleine Wunschliste findest Du auf unserer Website 🙂 …

http://www.macht-frieden.de/wir-feiern-unseren-1-kampagnengeburtstag-erfuellst-du-uns-einen-wunsch

Aktuelles zum Bundeswehreinsatz in Syrien: Tornados im „Zwangsurlaub“

Der Umzug der deutschen Tornados vom türkischen Incirlik ins jordanische Al-Asrak gestaltet sich für’s Bundesverteidigungs-ministerium schwieriger als gedacht: Da der Aufbau des neuen Stützpunkts in Jordanien deutlich zeitaufwändiger ist als geplant, befinden sich die Tornados derzeit im „Zwangsurlaub“ auf ihren heimischen Stützpunkten in Büchel und Jagel. Erst im Oktober sollen die Tornados wieder Richtung Syrien starten. Und nach den Querelen mit der Türkei gibt es nun auch Konflikte mit dem neuen Gastgeberland: Jordanien verlangt, dass die Bundeswehrsoldat*innen während ihres Einsatzes auf jordanischem Hoheitsgebiet den jordanischen Gesetzen unterworfen sind, Deutschland fordert hingegen juristische Immunität für die Soldat*innen. Wir schlagen vor: Macht aus dem Kurzurlaub doch einfach einen Dauer-Urlaub – und beendet den Einsatz vollständig!

Du willst mehr zum Einsatz der Bundeswehr in Syrien wissen? Eine Chronologie des Einsatzes mit unseren Einschätzungen haben wir auf unserer Website zusammengestellt:
http://macht-frieden.de/der-bundeswehreinsatz-syrien-eine-chronologie-der-ereignisse-und-der-aktuelle-stand

Mit Friedensgrüßen
für das Kampagnenteam

Philipp Ingenleuf und Elise Kopper

PS: Eine parlamentarische Anfrage der Linken hat ergeben, dass die Bundeswehreinsätze im Ausland seit 1992 21 Milliarden Euro (!) gekostet haben. Dazu kommen die immensen Kosten, die allein für die Aufrechterhaltung der Bundeswehr entstehen und die diesen Betrag noch um ein Vielfaches übertreffen – man denke nur an die zur Zeit ca. 37 Milliarden Euro im jährlichen Budget des Bundesverteidigungsministeriums. Was man mit dem Geld alles an wirklich friedenschaffenden und humanitären Maßnahmen hätte erreichen können! Deshalb setzen wir uns mit unserer Petition für eine substantielle Erhöhung der Mittel für humanitäre und zivile Zwecke ein:

https://www.friedenskooperative.de/petition/nein-zum-bundeswehreinsatz-in-syrien

PPS: Uuuuuund unser Aktionspaket ist nahezu fertig und voraussichtlich ab Mitte September bei uns im Kampagnenbüro ausleihbar! Erste Infos dazu erwarten Dich jetzt schon auf unserer Website:

http://www.macht-frieden.de/unser-aktionspaket-kommtseid-gespannt

MACHT FRIEDEN. Zivile Lösungen für Syrien
c/o Netzwerk Friedenskooperative

Römerstr. 88, 53111 Bonn
Tel.: 0228-692904
Fax: 0228-692906
E-Mail: info@macht-frieden.de
Web: www.macht-frieden.de

Spendenkonto:
Förderverein Frieden e.V.
IBAN: DE89 4306 0967 4041 8604 00
bei der GLS Gemeinschaftsbank
Stichwort: „MACHT FRIEDEN“