Schlagwort-Archive: Grenzwerte

„Grenzwerte“ in der brid — S&G

imf./mol./dd. Die von dem Lun-
genfacharzt Prof. Dieter Köhler
und 100 seiner Kollegen geforder-
te Überprüfung der „Grenzwerte“
für das Dieselabgas Stickoxid und
für Feinstaub wurde mit einer
Kampagne vieler Medien gegen
Prof. Köhler erwidert, um ihn
als unglaubwürdig darzustellen.
Trotz der Einschätzung der Ärzte,
dass die Stickoxid-Grenzwerte
völlig überzogen seien, setzten
die Leitmedien, wie z.B. Spiegel
online am 15.2.2019, alles daran,
dass an diesen festgehalten wird.
Ganz anders jedoch fällt die Me-
dien-Reaktion aus, wenn es um
die Grenzwerte für die Strahlen-
belastung durch Mobilfunk geht.
Dabei beziehen sich die aktuell
gültigen Mobilfunk-Grenzwerte
ausschließlich auf die Erwär-
mung von totem (!) Gewebe. Al-
le biologischen Auswirkungen
bis hin zu Krebs werden nicht
berücksichtigt. Offensichtlich
geht es bei Grenzwertfragen
nicht um die Gesundheit der
Menschen, sondern um andere
Interessen, die es genauer zu un-
tersuchen lohnt. [5}

Prof. Dr. Franz Adlkofer, 2014, Arzt für innere Medizin, Deutschland

„Die Grenzwerte der Hochfrequenzstrahlung stehen seit ihren Anfängen […] im Widerspruch zum Stand der wissenschaftlichen Forschung.

Sie schützen nicht die den Strahlen ausgesetzten
Menschen, sondern die Interessen von Industrie und Politik.

Die Vorgänge bei ihrer Einführung, Absicherung und Verteidigung erfüllen alle Kriterien institutioneller Korruption.“ [4]