Schlagwort-Archive: gunnarkaiser

Philosophie für Untertanen — gunnarkaiser

Auf Substack erscheinen meine neuesten Artikel und Videos. Exklusiv lesen, erste Einladungen zu Vorträgen und Lesungen erhalten und mich unterstützen könnt ihr mit einer monatlichen oder jährlichen Subskription. Vielen Dank!
Subscribe now
Precht und die Pflicht | Teil 1

Gunnar Kaiser
Oct 29



Der Buchautor und TV-Moderator Richard David Precht gehört schon seit langem zu den Querdenkern unseres Landes. So bezeichnete ihn bereits 2018 die Rhein-Neckar-Zeitung als “Philosoph und Querdenker”. Zudem ist er Träger des Publizistikpreises des Pharmaunternehmens GlaxoSmithKline (GSK), das laut Spiegel Hinweise auf Nebenwirkungen seines Schweinegrippe-Impfstoffs Pandemrix ignoriert hat:
Jetzt leiden rund 1300 der Geimpften lebenslang an Narkolepsie, einer schweren neurologischen Erkrankung, die sie immer wieder unerwartet einschlafen lässt……
https://youtu.be/dbYfVuifHic

Die Harmlosigkeit und Angemessenheit der Maßnahmen

Prechts hält krampfhaft an einem längst kollabierten Narrativ fest

Die Grenze der Staatspflichtenethik

Falsche Dichotomien

Die Rhetorik

Die Kritiker

Die Befürworter

Der Fürsorge- und Vorsorgestaat

Die Moral

Der Staat

Je stärker diese Begriffe miteinander vermischt werden, umso eher lässt sich die noch die gröbste Übergriffigkeit des Staats ins Privatleben der Menschen legitimieren.

Das Menschenbild

Du liest die frei erhältliche Version von Gunnars Rundbrief. Wenn du meine exklusiven Texte und Videos haben und mich unterstützen möchtest, kannst du das hier tun.

Subscribe now

Freispruch! — gunnarkaiser

Heute:
AG Kronach und der „Fall Gunnar Kaiser“

Zu Gast: RA Luitwin Kiefer

In einer relativ unspektakulären Verhandlung gelang es uns heute mit juristischem Handwerk, gleich zwei Verfahren auf Staatskosten (mit Auslagenerstattung für die Mandanten) einstellen zu lassen.

Dies ist auch dem Umstand geschuldet, dass die Corona-Verordnungen in Teilen so schlecht gemacht sind, dass es ein leichtes ist, gegen darauf basierende Bussgelder juristisch zu argumentieren. So war es auch heute der Fall.

Mehr im Video…

Das Impferium schlägt zurück — gunnarkaiser

Die Ethik des Impfens

Gunnar KaiserOct 23

Wie könnte man philosophisch über die Impfung nachdenken?

Die Impfung ist eine Technologie, mit der das menschliche Leben verbessert werden soll. Sie ist daher eine Biotechnologie. Aber Technologien sind nicht neutral, sondern verändern durch ihre bloße Existenz, mehr aber noch durch ihre Anwendung, unser Leben: die Art und Weise, wie wir uns als Menschen sehen und wie die Gesellschaft auf sich selbst blickt, ihre Wertehierarchien bezüglich Freiheit, Selbstbestimmung, Sicherheit und Solidarität, ihre Vorstellungen von Gesundheit und Krankheit, Machbarkeit und Grenzen – sowie die Macht, die wir dem Staat über unsere Leben zusprechen – seine Biomacht im engeren Sinne.

Biotechnologien verändern die Weise, wie wir regiert werden – durch ihre Möglichkeit, uns zu verwalten, durch ihre vorgetäuschte Neutralität, durch due Macht ihrer „Sachgesetzlichkeit“, durch ihre massenhafte Anwendung, durch ihre (Un-)Sichtbarkeit, durch ihre vermeintliche Harmlosigkeit und durch das, was sie an alternativen Möglichkeiten verdrängen.

Da eine Biotechnologie immer auch eine Technik der Biopolitik ist, kommt es für eine Gesellschaft darauf an, wie die Individuen zu ihr stehen: ob ablehnend, neutral oder zustimmend. Diese Haltung aber muss modelliert werden. Das geschieht durch die Biomoral, die sich des Themas auf eine Weise annimmt, die dem Menschen keinen Ausweg und keine Wahl mehr zu lassen scheint.

Um die Menschen zuzurichten für die schöne neue Welt der Dauerimpfung als biologisches „Update“ und neue Normalität muss die Bioethik ihnen die vermeintlich faktische Alternativlosigkeit als eine normative verkaufen, ihren Konsum als moralisch geboten anpreisen und das Bestehen auf Entscheidungsfreiheit und körperliche Autonomie als unsolidarisch verwerfen.

WORKSHOP: MORALISCHE KOMPETENZ FÖRDERN gunnarkaiser

vom 11.-14. November 2021 in Sachsen-Anhalt

Gunnar Kaiser
Oct 21



Ich bin stolz, euch einen besonderen Workshop mit Prof. Dr. Georg Lind anbieten zu dürfen. Er findet statt vom
11.-14. November 2021 in Schloss Schochwitz bei Halle / Saale, Sachsen-Anhalt
Das Thema lautet:
Moralisch-demokratische Kompetenz fördern
Der Kurs verbindet Theorie und Praxis der Konstanzer Methode der Dilemma-Diskussion (KMDD), die von Georg Lind entworfen wurde und eine äußerst wichtige Methode der Moral- und Demokratieerziehung darstellt, die wir dringend benötigen (mehr dazu unten, in diesem Audiobeitrag und in meinem Interview mit Georg Lind).
Der Kurs wendet sich an alle pädagogisch tätigen Personen, die lernen möchten, wie man Moralkompetenz effektiv fördern kann. Er schließt mit der Zertifizierung als „KMDD-Trainee“ ab. Er ist Voraussetzung für das Training und die Zertifizierung als „KMDD-Lehrperson“.

Warum müssen wir moralisch-demokratische Kompetenz fördern?

Die Demokratie ist für fast alle Menschen ein hohes moralisches Ideal. Aber das Zusammenleben in einer Demokratie stellt hohe Anforderungen an jeden, viel höhere als eine Diktatur, in der man nur gehorchen können muss (Nowak et al., 2013). In einer Demokratie muss jeder fähig sein, Probleme und Konflikte auf der Grundlage moralischer Prinzipien (Freiheit, Gleichheit, Kooperation und Wahrheit) selbst zu lösen, und zwar durch Denken und Diskussion, statt durch Gewalt und Betrug oder durch Unterwerfung unter andere. Wir nennen diese Fähigkeit moralisch-demokratische Kompetenz, oder kurz Moralkompetenz. Sie ist nur teilweise angeboren. Sie muss sich entwickeln.

Wie jede Fähigkeit entwickelt auch sie sich nur durch den regelmäßigen Gebrauch. Ihre Entwicklung hängt also von geeigneten Gelegenheiten zum Denken und Diskutieren ab. Geeignet sind Gelegenheiten, die „anspruchsvoll“ sind, aber die den Einzelnen nicht überfordern, ihn also nicht so stark emotionalisieren, dass Denken und Diskussion nicht möglich sind.
Die Konstanzer Methode der Dilemma-Diskussion (KMDD) und ihre öffentliche Variante Diskussions-Theater (DT) bieten den Teilnehmern eine optimale Gelegenheit, um ihre Moralkompetenz anzuwenden und sie damit auch zu entwickeln.
Die KMDD kann in fast allen Altersgruppen eingesetzt werden (ab der dritten Grundschulklasse) und in verschiedensten Bildungsinstitutionen: in Schulen, Hochschulen und Berufsschulen und auch in Betrieben, Altersheimen, Militärakademien und Gefängnissen. Sie wird in vielen Ländern eingesetzt. Inzwischen wird sie auch öffentlich, in Form des Diskussions-Theaters (DT) genutzt. Die KMDD beruht auf 45 Jahren Grundlagenforschung über Moral- und Demokratiekompetenz und mehr als 30 Jahren praktischer Anwendung.
Die KMDD ist eine der wenigen, vielleicht sogar die einzige Methode der Moral- und Demokratieerziehung, deren Wirksamkeit objektiv nachgewiesen wurde (Lind 2002). Sie hat sich als sehr wirksam erwiesen, – wenn sie von voll ausgebildeten, zertifizierten KMDD-Lehrern angewandt wird. Dennoch ist sie wenig aufwändig.
Im KMDD-Workshop-Seminar werden Theorie und Praxis verbunden.
Hier finden Sie Stimmen von Teilnehmern zur KMDD und zum Workshop.
Einen vorläufigen Kursplan findet ihr hier.

Teilnahme
Jetzt anmelden
Veranstaltungsort und Gruppe
Der Workshop findet in dem schönen Schloss Schochwitz statt.
Wir werden eine Gruppe von 12-40 Teilnehmern sein.



Adresse und Anreise
Die Anreise kann ab Mittwoch, 10. 11. 2021, ab 18 Uhr erfolgen. Späteste Anreise ist Donnerstag, 11. 11. 2021, 9 Uhr.
Die genaue Adresse lautet: Schloss Schochwitz, Schlossplatz, D-06198 Salzatal
Kosten
Die Kosten für den gesamten Workshop inkl. drei Übernachtungen (Do-So) im Schloss betragen
700,- Euro (Einzelzimmer)
550,- Euro (Einzelbett im Mehrbettzimmer)
Bei Anreise am Mittwochabend erhöht sich der Beitrag auf
770,- Euro (Einzelzimmer)
600,- Euro (Einzelbett im Mehrbettzimmer)

Jetzt zum Workshop anmelden:
Jetzt anmelden
Ich freue mich selber sehr auf den Workshop und Georg Lind, da ich seine Arbeit für sehr wertvoll und gerade in diesen Zeiten für unerlässlich halte. Ich freue mich auch, euch Mitte November auf dem Schloss begrüßen und kennenlernen zu dürfen!
Liebe Grüße
Gunnar

Habt den Mut zu sagen: „Ich mach da nicht mit!“ – Nicolas A. Rimoldi im Gespräch — gunnarkaiser

„Wir leben einen derart absurden Luxus, dass man vergisst, welcher Wert der Freiheit innewohnt. Gerade hier in der Schweiz nimmt man sie häufig als gottgegeben, unsterblich und für alle Ewigkeit wahr“, sagt Nicolas A. Rimoldi, Co-Präsident der Initiative Mass-Voll und Redakteur des Schweizer Monats.

Unsere Mitbürger sind träge geworden, erzählt er mir auf die Frage, wie es überhaupt passieren konnte, dass die Schweizer diese enormen Freiheitseinschränkungen über sich haben ergehen lassen.

Dabei gibt es nicht Wichtigeres als den Freiheitskampf, um ein würdevolles Leben führen zu können, sagt Nicolas. Deswegen macht die Initiative Mass-Voll genau das: das gemeinsame Einstehen für universelle Werte und unsere Grundrechte, die niemals zu Privilegien für Unterwürfigkeit werden dürfen.

Mehr erfahren über MASS-VOLL:
https://www.mass-voll.ch/

Nicolas A. Rimoldis Arbeit beim Schweizer Monat:
https://schweizermonat.ch/author/nicolasrimoldi/

Geführt und aufgezeichnet wurde dieses Gespräch am 26. August 2021 in Oberbächen.

https://odysee.com/@kaisertv:a/habt-den-mut-zu-sagen-ich-mach-da-nicht:b

Was ich einsehen musste — gunnarkaiser

KaiserTV 45.000 Abonnenten

Es folgt eine kurze Sammlung einiger menschlicher Eigenschaften, die ich in den letzten Jahren einsehen musste. Es sind 19, um genau zu sein… 19 Erkenntnisse durch Covid-19. Meine Arbeit unterstützen könnt ihr hier: https://kaisertv.de/spenden/ KONTO Gunnar Kaiser IBAN DE57 7002 2200 0072 6537 69 BIC FDDODEMMXXX PAYPAL http://www.paypal.me/gunnarkaiser BITCOIN und andere KRYPTO-Währungen https://bit.ly/2X260zB Eine KAISERSCHNITT-FILMPRODUKTION von Lukas Karl WEBSITE http://lukomotiv.de YOUTUBE https://youtube.com/LuKaPhotography INSTAGRAM https://instagram.com/luko.motiv YOUTUBE Gunnar Kaiser: https://www.youtube.com/c/gunnarkaisertv YOUTUBE Gunnar Kaiser Unchained: https://www.youtube.com/user/philosop… YOUTUBE KaiserTV: https://www.youtube.com/c/KaiserTV3 VIMEO https://vimeo.com/gunnarkaiser LBRY https://lbry.tv/@kaisertv:a RUMBLE https://rumble.com/user/GunnarKaiser WEBSITE http://www.gunnarkaiser.de BLOG http://www.kaisertv.de TELEGRAM https://t.me/gunnarkaisertv TWITTER https://twitter.com/GunnarKaiser MERCHANDISING https://gunnarkaiser.com/ PODCAST iTunes https://goo.gl/dNuWVF Spotify https://goo.gl/qBVZvy Soundcloud https://goo.gl/rHhkg1 Deezer https://bit.ly/34OwDXm Google Podcast https://bit.ly/2R0FvYJ Mein Projekt REFUGIUM: https://youtu.be/LX0ZKtyrI4E Mein Roman „Unter der Haut“: https://bit.ly/32NZnkt EXKLUSIV Über 100 exklusive Videos und Artikel sowie alle Informationen zu Vorträgen, Seminaren und Lesungen ab einem Euro im Monat: – KaiserTV-Kanalmitgliedschaft: https://bit.ly/35diV1x – Substack: https://gunnarkaiser.substack.com – Patreon: https://www.patreon.com/gunnarkaiser Intro-Musik: Johann Strauss (Sohn): Kaiserwalzer, op. 437. Wiener Philharmoniker, Dirigent: Bruno Walter (1938) (https://www.youtube.com/watch?v=wANtI…) Outro-Musik: Robert Stolz: Du sollst der Kaiser meiner Seele sein. Aus der Operette: Der Favorit, Tenor: Joseph Schmidt (https://www.youtube.com/watch?v=7i1fE…) #philosophie#gunnarkaiser#symposium

Wir brauchen zivilen Ungehorsam – Jens Fischer Rodrian im Gespräch — gunnarkaiser

und ein exklusives Video über die Ethik des Impfens

Gunnar Kaiser
Oct 3
„Es ist wirklich Schluss jetzt. Es passieren jetzt Dinge, die einfach nicht mehr vertretbar sind, die letzte rote Linie ist überschritten. Nun sind wir als Künstler gefragt, endlich Stellung zu beziehen“, sagt der Musiker, Komponist und Dichter Jens Fischer Rodrian.
Und so sitzen wir – wie könnte es anders sein – im ZigZag Jazz Club, spielen Gitarre und sprechen über die Musik, die Aufgabe der Kulturschaffenden, das Leben vor dem Tod, die 2-Klassen-Gesellschaft, gegen die viel mehr Menschen als bisher auf die Straße gehen werden, wie Jens hofft, und über das, was für die kommenden Monate das Entscheidende ist: ziviler Ungehorsam und Mut!


https://youtu.be/_cwaHUFn1EM
Gunnar Kaiser

221.000 Abonnenten
„Es ist wirklich Schluss jetzt. Es passieren jetzt Dinge, die einfach nicht mehr vertretbar sind, die letzte rote Linie ist überschritten. Nun sind wir als Künstler gefragt, endlich Stellung zu beziehen“, sagt der Musiker, Komponist und Dichter Jens Fischer Rodrian. Und so sitzen wir – wie könnte es anders sein – im ZigZag Jazz Club, spielen Gitarre und sprechen über die Musik, die Aufgabe der Kulturschaffenden, das Leben vor dem Tod, die 2-Klassen-Gesellschaft, gegen die viel mehr Menschen als bisher auf die Straße gehen werden, wie Jens hofft, und über das, was für die kommenden Monate das Entscheidende ist: ziviler Ungehorsam und Mut! Mehr erfahren über Jens Fischer Rodrian: https://www.wahnundsinn.com/ https://wahnundsinnblog.wordpress.com/ http://protestnoten.de/ http://www.a-maze-ing.de/ https://bherzt.com/ https://www.freedom-of-sound.com/ —————————————————————————- Meine Arbeit unterstützen könnt ihr hier: https://kaisertv.de/spenden/ KONTO Gunnar Kaiser IBAN DE57 7002 2200 0072 6537 69 BIC FDDODEMMXXX PAYPAL http://www.paypal.me/gunnarkaiser BITCOIN und andere KRYPTO-Währungen https://bit.ly/2X260zB Das Interview wurde am 20.08.2021 in Berlin geführt und aufgezeichnet. Eine KAISERSCHNITT-FILMPRODUKTION von Lukas Karl und Tobias Jansen WEBSITE http://lukomotiv.de WEBSITE http://jansen-film.de YOUTUBE https://youtube.com/LuKaPhotography YOUTUBE https://www.youtube.com/tobiasjansen INSTAGRAM https://instagram.com/luko.motiv INSTAGRAM https://instagram.com/tobsjans Audiobearbeitung: Frank Braun http://www.frankbraun.eu YOUTUBE Gunnar Kaiser: https://www.youtube.com/c/gunnarkaisertv YOUTUBE Gunnar Kaiser Unchained: https://www.youtube.com/user/philosop… YOUTUBE KaiserTV: https://www.youtube.com/c/KaiserTV3 VIMEO https://vimeo.com/gunnarkaiser LBRY https://lbry.tv/@kaisertv:a RUMBLE https://rumble.com/user/GunnarKaiser WEBSITE http://www.gunnarkaiser.de BLOG http://www.kaisertv.de TELEGRAM https://t.me/gunnarkaisertv TWITTER https://twitter.com/GunnarKaiser MERCHANDISING https://gunnarkaiser.com/ PODCAST iTunes https://goo.gl/dNuWVF Spotify https://goo.gl/qBVZvy Soundcloud https://goo.gl/rHhkg1 Deezer https://bit.ly/34OwDXm Google Podcast https://bit.ly/2R0FvYJ Mein Projekt REFUGIUM: https://youtu.be/LX0ZKtyrI4E Mein Roman „Unter der Haut“: https://bit.ly/32NZnkt EXKLUSIV Über 100 exklusive Videos und Artikel sowie alle Informationen zu Vorträgen, Seminaren und Lesungen ab einem Euro im Monat: – KaiserTV-Kanalmitgliedschaft: https://bit.ly/35diV1x – Substack: https://gunnarkaiser.substack.com – Patreon: https://www.patreon.com/gunnarkaiser Intro-Musik: Johann Strauss (Sohn): Kaiserwalzer, op. 437. Wiener Philharmoniker, Dirigent: Bruno Walter (1938) (https://www.youtube.com/watch?v=wANtI…) Outro-Musik: Robert Stolz: Du sollst der Kaiser meiner Seele sein. Aus der Operette: Der Favorit, Tenor: Joseph Schmidt (https://www.youtube.com/watch?v=7i1fE…) #philosophie #gunnarkaiser

Covid-19 ins Verhältnis setzen
“Keine Frage: Covid-19 ist für viele Menschen eine gefährliche und tödliche Krankheit, die großes Leid gebracht hat. Und es ist angebracht, mit dieser Gefahr bewusst umzugehen und die Leiden und Schäden für die Gesellschaft gering zu halten. Gleichzeitig ist Covid-19 weder die einzige noch die größte Gefahr für die Gesundheit und das Leben von Menschen.
Sie hat einen vermeidbaren Ursprung, ihre Auswirkung wird durch menschenverursachte Umweltbedingungen entscheidend beeinflusst, und vor allem haben einige der Maßnahmen zum Schutz vor Covid-19 gravierende negative Wirkungen auf die Gesundheit und das Leben vieler Menschen.”
Eine Lesung der Einleitung des Text „Covid-19-ins-Verhältnis-setzen“ von Mag. Christian Felber, Prof. Dr. Bernd Fittkau, Prof. Dr. Monika Frommel, Prof.Dr. Ulrike Guérot, RA Jessica Hamed, BA Magdalena Hanke, Dr. Martin Hirte, Dr. Ellis Huber, Arzt und Gesundheitspolitiker, Mag. a Ruth Koza, Prof. Dr. Stephan Luckhaus, Dr. Patricia Marchart, Mag. a Judith Raunig, Prof. Dr. Hartmut Schröder, Univ.-Prof. Dr. Dr. Christian Schubert, Prof. Dr. Tobias Unruh, Dipl.-Kulturwirt Philipp von Becker

https://youtu.be/eL-r1u6ZEMk

Give a gift subscription
Kann man die Corona-Politik philosophisch kritisieren?
Mit Prof. Dr. Hans-Martin Schönherr-Mann spreche ich in diesem Interview über die Frage, ob die Philosophie uns in der Krise helfen kann. Angesichts der Beschleunigung, mit der gesellschaftliche Umwälzungen derzeit vonstatten gehen und die Krise bzw. den Ausnahmezustand zum Anlass – oder Deckmantel – nehmen: Ist die Philosophie da nicht immer zu langsam? Können wir einer aktuellen Krise mit dem Begriffsarsenal der Philosophiegeschichte begegnen?
Nach dem US-Philosophen Michael Walzer hat die Medizin die mittelalterliche Rolle der Religion übernommen. Sie übernimmt die Rolle der Religion als biopolitische Lenkung der Gesellschaft und als modernes Disziplinardispositiv. Während der Hospitalisierung der Gesellschaft und die großen Einsperrungen 20/21 entpuppt sich der Staat als Erfüllungsgehilfe der Expertokratie, die sich nur noch um das „nackte Leben“ (Giorgio Agamben) zu kümmern scheint.
Es geht auch um Theorien, die man zur Verteidigung der Corona-Politik anführen kann, etwa um die von Leo Strauss und die des Anthropologen Arnold Gehlen, der den Menschen für herrschaftsbedürftig hält und dabei Züchtungsphantasien entwickelt. Carl Schmitts Begriffe vom Ausnahmezustand und der kommissarischen Diktatur werden die Frage auf: Lässt sich der Status quo ante wiederherstellen?
Hans-Martin Schönherr-Mann ist Professor für politische Philosophie am Geschwister-Scholl-Institut der LMU München. In seiner Vorlesung „Philosophische Kritik der Corona-Politik“ greift er vor allem auf die Philosophie des 20. und 21. Jahrhunderts zurück, insbesondere auf den Existentialismus, den Poststrukturalismus und den Neomarxismus.


https://youtu.be/yWKB9-4uuTk

Es reicht. Wir müssen reden. — gunnarkaiser

Nach #allesdichtmachen kommt nun die Nachfolgeaktion #allesaufdentisch. Künstler und Wissenschaftler fordern einen längst überfälligen Runden Tisch zu Corona. Jetzt.

Gunnar Kaiser
Sep 30



Achtung, es geht los!
Nach der Aktion #allesdichtmachen, dem satirischen Hinterfragen der Corona-Ungereimtheiten durch zahlreiche bekannte Schauspieler, Dramaturgen und Regisseure, gehen ab heute 10 Uhr zahlreiche Videos zu unterschiedlichen Aspekten von Corona online.
Bekannte Schauspieler und Künstler sprechen mit Experten, die bisher in der öffentlichen Meinungsbildung zu wenig Gehör gefunden haben. Die Themen sind breitgefächert, doch alle verbindet eine handfeste Forderung: Es muss endlich #allesaufdentisch.
Wenn Sie auch der Meinung sind, dass wir eine längst überfällige, breitgefächerte und evidenzbasierte Debatte in Sachen Corona brauchen – und zwar ohne Netz und doppelten Boden und abseits kuratierter Debattenräume – dann schließen Sie sich auch gerne der Petition an, die Sie am Ende der oben genannten Webseite finden.
Sie können alle Videos der Aktion jetzt auf der Webseite www.allesaufdentisch.tvsehen.
Helfen Sie mit, dieser Aktion Flügel zu verleihen!
Wir freuen uns über jede Unterstützung sowie Verbreitung, gerne unter dem Hashtag #allesaufdentisch
Share
Meinen Beitrag im Interview mit dem Psychologen und Publizisten Klaus-Jürgen Bruder über die Position der Intellektuellen im Diskurs der Macht “Stützen der Gesellschaft“ finden Sie u. a. hier:


https://youtu.be/_AdYOlNSruU
Du liest die frei erhältliche Version von Gunnars Rundbrief. Wenn du meine exklusiven Texte und Videos haben und mich unterstützen möchtest, kannst du das hier tun.
Subscribe now