Schlagwort-Archive: HANSJOACHIMANTWEILER

Eine Hand voller Sterne — hansjoachimantweiler am 11. Januar 2022

Dies ist der Titel eines Buches
gefunden im Gemeindefreiluft
Bücherverschenkungsgestell

Autor Rafik Schami und der darin
geborgene zitierte Satz Aber die Lüge
ist die Zwillingsschwester der Wahrheit

Sobald die eine auftritt sieht man
die andere man braucht bloß
gute Augen zu haben  Seite37

Menschlich zutiefst jene offene
Verletzlichkeit die immerda
das Heilige unschändbare

Vernehmlich werden läßt und
das Ringen Fallen und Aufstehen
die Würde des Herzens verehrend

Hymne an ein Neugeborens — hansjoachimantweiler am 6. Januar 2022

Linnea willkommen
leicht und frisch da du
das Licht der Welt erblickt

Wir grüßen und empfangen dich
im Paradies der Herzen eins
und freuen uns das du

Den Garten schmückst
mit deiner Seele Zier
und geistgen Rosenkraft

Mag Blitz und Donner
Hagelsturm auch walten
die Sonne über allem lacht

Dir dankbar zu vergüten
was Lieben hat gezeuget
gebärend nun hervorgebracht

Heilig dem der heilsam spricht — hansjoachimantweiler am 29. Dezember 2021

Es gibt Menschenkinder unbewußt
die wenn mißstimmig verstimmt
nicht mehr miteinander sprechen

Wenn die Menschen nicht mehr
miteinander sprechen beginnt
der Krieg der schon länger

Unterschwellig an ihnen fraß
denn wem das Herz auf der Zunge
liegt lößt Gewittergewölk schwarz

Alsogleich sonnig auf und spricht
ein Mitwesen bitter Alles ist Scheiße
dann entdecke ihm jene zur Mistdüngung

Für künftig neues Werden anzusehen
auch das unbewusste Das ist ja
Wahnsinn spiegle ihm ob es denn

Gar schöner klinge Frohsinn darauf
zu sprechen denn alles was ist zeugt
Kinder der vorgeburtlichen Gedanken

Reiner Gefühle verwirrten Emotionen
Widerwillen oder Wohlwollen immer
fließt der Sprache formgebende Kraft

Jesus — hansjoachimantweiler am 27. Dezember 2021

Jesus der ursprünglich Aramäisch
Joshua genannt wird trat in die
nächstbeste Bar ein und bestellte

Sich ein Glas temperierten Rotwein
sonst trank Er nur den Wein der Liebe
wie die Mystiker der Sufis doch was Er

Gerade gesehen und vernommen hatte
jagde seine Seele in dunkle schwarze
Gefilde abgründigen Menschseins

Rot gekleidete bäuchige Zipfelmützen
tragende Weißbärtige Rentierschlitten
fahrend und Sterne deren Spitze wie in der

Schwarzen Magie nach unten zeigten
so erschien kein Stern von Bethlehem
und dem Mann auf dem Barhocker

Nebenan  stellte Er sich namentlich
als Weihnachtsmann vor eben weil
Er ein Mann und gerade Weihnachten ist

Joshua beschloß das Feuer der Liebe
verstärkt in die Athmosphäre zu senden
auch wenn die Folgen bei den Hörigen

Der Macht der Angst darin bestünden
die Dienenden der Liebe verstärkt zu
belästigen zur Scheidung der Geister

Stille Nacht heilige Nacht — hansjoachimantweiler am 24. Dezember 2021

Es ist ein Ros entsprungen
das Dornen hat und Blatt
die Zeitenuhr zerprungen

Die Zeiger fallen ab
die Straßen still und leer
kein Hasten Eilen mehr

Doch Bruder Schwester
höre wenn dann vorbei
das Freudenliebesfest

Was ist dann mit dem Jahre
des Lebens Sterbens Rest
ach das dies Fest ganz innig

Auf immer wird mir sein
ich wünsche klar bei Sinnen
mein Jesuskinde ganz allein