Schlagwort-Archive: HEINZ SIELMANN STIFTUNG

Wald spendet Leben +++ Mein Freund der Wald +++ Abstimmen und gewinnen — sielmannstiftung

Liebe Leserin, lieber Leser,

seit jeher engagiert sich die Heinz Sielmann Stiftung für den Erhalt einer der vielfältigsten Kulturlandschaften Deutschlands. Bis zu 5.000 Tier- und Pflanzenarten finden auf alten und strukturreichen Streuobstwiesen einen Lebensraum.

Am 29. April feiern wir den Tag der Streuobstwiese. Aus diesem Anlass haben wir für Sie spannende Fakten und Wissenswertes rund um „die kleinen Regenwälder“ Europas zusammengestellt. Ein ganz anders ausgestatteter wertvoller Lebensraum braucht ebenfalls unsere Aufmerksamkeit. Dem Wald geht es schlecht. Auch die vom Klimawandel betroffenen Wälder sind bedroht. Monokulturen sind besonders betroffen. Wir brauchen deshalb mehr naturnahe Wälder. 2019 haben wir mit Ihrer Hilfe einen Wald an der Schwäbischen Alb erwerben können. Die große Artenvielfalt dort können wir jetzt mit dem Kauf der angrenzenden Fläche ausbauen. Helfen Sie uns dabei! Ich bedanke mich im Voraus für Ihre Unterstützung. Ihr

Unterschrift Herr Brickwedde

Dr.-Ing. E.h. Fritz Brickwedde        

Vorsitzender des Stiftungsrats

Die grüne Lunge unseres Planeten benötigt dringend unsere Hilfe! Am Trauf der Schwäbischen Alb bietet sich uns  die einmalige Gelegenheit, ein bedeutendes Waldstück zu erwerben. Wir können unser bestehendes Waldbiotop erweitern und den alten Wald dauerhaft für die Natur sichern. Bitte unterstützen Sie dieses wichtige Vorhaben.  Wald Helfen Sie jetzt! Teilen Wanderung durch den alten Wald Besuchen Sie unser Waldbiotop im Süden Deutschlands und genießen Sie den Frühling. Das frische Grün der Buchen, das Plätschern kleiner Bäche und der Gesang verliebter Vögel sind Balsam für die Seele. Wanderweg Weissenstein Unser Ausflugstipp Teilen Haben Sie schon für Ihr Gartentier des Jahres abgestimmt? Noch bis zum 13. Juni können alle Natur- und Gartenfreund:innen für ihren Favoriten abstimmen und dabei tolle Preise gewinnen! Gartentier Zur Gartentierwahl Teilen Fünf vor zwölf für unsere Streuobstwiesen? Am 29. April feiern wir den Tag der Streuobstwiesen. Doch die „kleinen Regenwälder“ geraten immer weiter in Bedrängnis. Streuobstwiese Mehr erfahren Teilen Junger Mann im Einsatz FÖJ: Engagiere dich für unsere Natur! Ob Landschaftspflege, naturkundliches Monitoring, Besucherbetreuung oder Unterstützung bei Bürotätigkeiten – die Einsatz- und Aufgabenbereiche im Freiwilligen Ökologischen Jahr sind vielfältig. Auch dieses Jahr suchen wir wieder junge Menschen, die sich für Naturschutz engagieren möchten. Unsere aktuellen Einsatzkräfte erzählen von ihren Erfahrungen und Erlebnissen. Zum Blogbeitrag Teilen Veranstaltungs-Highlights im Mai Auch für den Mai haben wir tolle Themen für Sie zusammengestellt. Unsere Fachleute präsentieren Ihnen Spannendes rund um die Natur und unsere Stiftung. 8. Mai 2022 | 06:30 – 08:30 Uhr Vogelstimmenwanderung Sielmanns Naturlandschaft Döberitzer Heide

Mehr erfahren Neuntöter 8. Mai 2022 | 10:00 – 13:00 Uhr „Wie gehopft, so gesprungen“ – Fahrradtour Sielmanns Naturlandschaft Wanninchen

Mehr erfahren Wiedehopf 28. Mai 2022 | 10:00 – 15:00 Uhr Sechs-Seen-Tour Sielmanns Naturlandschaft Wanninchen

Mehr erfahren Wanninchen Luftaufnahme 11. Mai 2022 | 15:00 Uhr Umweltschutz zum Mitmachen – Arbeitseinsatz am Weiher Hoppetenzell Sielmanns Biotopverbund Bodensee

Mehr erfahren Weiher 29. Mai 2022 | 11:00 – 15:00 Uhr Gedenkwanderung zum 70. Jahrestag der Grenzabriegelung Sielmanns Biotopverbund Eichsfeld-Werratal

Mehr erfahren   grenze Logo Heinz Sielmann Stiftung

Impressum

Heinz Sielmann Stiftung

Gut Herbigshagen,

37115 Duderstadt, Deutschland

Tel.: +49 (0)5527 914-0

Fax: +49 (0)5527 914-100

http://www.sielmann-stiftung.de

Zuständige Aufsichtsbehörde: Amt für regionale Landesentwicklung Braunschweig Vorstand: Michael Beier (Vorsitzender), Carolin Ruh UST-IdNr.:

DE176874786 Spendenkonto: Sparkasse Duderstadt

IBAN: DE62 2605 1260 0000 0003 23 Redaktion: redaktion@newsletter.sielmann-stiftung.de

Copyright © 2022 Heinz Sielmann Stiftung

Gartentier 2022 gesucht +++ Umweltbildung in Not +++ Wer bringt die Ostereier? +++ sielmannstiftung

Heinz Sielmann sagte: „Natur kennt keine Grenzen. Sie ist auf Freiheit begründet und reich ist sie durch Freiheit.“ Unsere Gedanken sind bei den Menschen, Tieren und Landschaften, die unter dem Krieg in der Ukraine leiden. Wir stehen, auch im Sinne unseres Stifterehepaars, für Frieden in Europa und weltweit. Unsere Gesellschaft steht vor großen Herausforderungen, die eng miteinander verknüpft sind. Kriege, die Klimakrise und der Verlust der biologischen Vielfalt können nicht unabhängig voneinander gelöst werden. Wir arbeiten weiter mit aller Kraft auf dem Gebiet, auf dem wir uns am besten auskennen – dem Schutz der Natur als unserer Lebensgrundlage. Dabei schauen wir selbstverständlich über den Tellerrand und haben das aktuelle Weltgeschehen im Blick. Wir haben für Sie hier einige Informationen zum Thema zusammengestellt. Ich möchte allen danken, die uns und den Schutz der Natur auch in diesen Zeiten tatkräftig unterstützen.

Ihr

Unterschrift Herr Brickwedde

Dr.-Ing. E.h. Fritz Brickwedde        

Vorsitzender des Stiftungsrats  

Deutschland sucht das Gartentier des Jahres 2022 Zum 12. Mal sucht die Heinz Sielmann Stiftung das Gartentier des Jahres. Das Besondere: Bei der Publikumswahl kann jeder online mitmachen! Unter allen Teilnehmenden verlosen wir gemeinsam mit EDEKA Minden-Hannover attraktive Preise. Gartentierwahl 2022

Abstimmen und gewinnen

Teilen  

Umweltbildung auf Gut Herbigshagen in Gefahr! Eines der wichtigsten Stiftungsziele ist es, Kinder und Jugendliche an die Natur heranzuführen. Wegen der Corona-Pandemie finden jedoch kaum Klassenfahrten und Projekttage statt. Dadurch fehlen unserem Natur-Erlebniszentrum wichtige Einnahmen und wir benötigen dringend Ihre Unterstützung.  Spendenprojekt

Helfen Sie jetzt!

Teilen   zwei Hasen beschuppern sich Wer bringt dieses Jahr die Ostereier?

Bald dürfen wir das lange Osterwochenende genießen. Traditionell begleitet uns zu den Festtagen der Feldhase, der dem Volksmund nach die Ostereier im Gepäck hat. Früher galt Meister Lampe als häufig, heute wird er auf der Roten Liste als gefährdet geführt. Wie konnte es dazu kommen? Weiterlesen

Teilen  

Aktionswoche „Mein Name ist Hase“ Unser Natur-Erlebniszentrum Wanninchen lädt im April zur Aktionswoche mit unterschiedlichen Veranstaltungen rund um den Feldhasen ein. Er begleitet uns bei einer digitalen 360°-Rallye mit Quiz, einem Osterspaziergang und einem Workshop für Kinder zwischen sieben und zehn Jahren. Hase

Zu unseren Veranstaltungen

Teilen  

Sonderausstellung

SIELMANN! auf dem Darß

Bis Ende September 2022 ist die Sonderausstellung SIELMANN! im Nationalparkzentrum Darßer Arche in Wieck am Darß zu sehen. Im Mittelpunkt steht das Lebenswerk des Tierfilmers Heinz Sielmann und

seiner Stiftung.

SIELMANN Ausstellung

Mehr erfahren

Teilen  

Geschenkidee gesucht? 

Sie möchten einem lieben Menschen eine Freude machen und sind auf der Suche nach etwas ganz Besonderem? Dann verschenken Sie doch ein Stück

Natur.

Geschenkebuch

Mehr erfahren

Teilen  

Veranstaltungs-Highlights im April

Im Rahmen unserer analogen und digitalen Veranstaltungsreihe haben wir auch für den April tolle Themen für Sie zusammengestellt. Unsere Fachleute präsentieren Ihnen Spannendes rund um die Natur und unsere Stiftung. 07. April 2022 | 18:30 – 19:15 Uhr Vogel des Jahres Ein Artenportrait über den Wiedehopf Digitale Veranstaltung Jetzt anmelden Wiedehopf

09. April 2022 | 10:00 – 15:00 Uhr Fachkundige Einführung in die Obstbaumveredelung Mehr erfahren Veredelung

19. April 2022 | 18:30 – 19:15 Uhr Zirpen, klopfen, stridulieren Das Liebesleben der Insekten Digitale Veranstaltung Mehr erfahren Bockäfer

21. April 2022 | 18:30 – 19:15 Uhr Auf Gartensafari Zu Gast bei Käfern und Wanzen Digitale Veranstaltung Jetzt anmelden Streifenwanze

23. April 2022 | 10:00 – 16:00 Uhr Fachkundige Einführung in den Obstbaumschnitt für Einsteiger Mehr erfahren Obstbaumschnitt

27. April 2022 | 18:30 – 19:15 Uhr Fledermäuse Nächtlichen Jägern auf der Spur Digitale Veranstaltung Mehr erfahren Mopsfledermaus

Alle Informationen zu unseren Veranstaltungen finden Sie hier. Logo Heinz Sielmann Stiftung

Impressum Heinz Sielmann Stiftung Gut Herbigshagen, 37115 Duderstadt,

Deutschland

Tel.: +49 (0)5527 914-0

Fax: +49 (0)5527 914-100 http://www.sielmann-stiftung.

de Zuständige Aufsichtsbehörde: Amt für regionale Landesentwicklung Braunschweig

Vorstand: Michael Beier (Vorsitzender),

Carolin Ruh UST-IdNr.: DE176874786

Spendenkonto:

Sparkasse Duderstadt IBAN: DE62 2605 1260 0000 0003 23

Waldwildnis im Alten Land +++ Buchtipp: Gartensafari +++ Buch gewinnen +++ sielmann-stiftung

Kind mit Lupe
Liebe Leserin, lieber Leser, Gärtnern macht glücklich! Gerade während der Pandemie haben Gärten, Balkone, Hinterhöfe und Stadtgrün als Rückzugs- und Erholungsorte an Bedeutung gewonnen. Sind diese kleinen Oasen naturnah gestaltet, werden sie wichtige Räume für heimische Tiere und Pflanzen. Unser Bereichsleiter Dr. Hannes Petrischak ist nicht nur versierter Biologe, sondern auch Gartenfreund.
Herr Brickwedde
Im eigenen Garten war er seinen Mitbewohnern auf der Spur. Kuriose Begegnungen sowie spannende Entdeckungen hat er in seinem neuen Buch „Gartensafari“ aufgeschrieben und eindrucksvoll bebildert. Wir gestalten Gärten, aber wir teilen sie auch mit unserer Mitwelt – und darin liegt vielleicht das Geheimnis des Gartenglücks. Bleiben Sie gesund! Ihr
Unterschrift Herr Brickwedde
Dr.-Ing. E.h. Fritz Brickwedde        
Vorsitzender des Stiftungsrats
Bewahren Sie mit uns die Waldwildnis im Alten Land!
In das neue Jahr möchten wir mit einem ganz besonderen Projekt starten und unseren Proektpartner, die Loki Schmidt Stiftung, beim Kauf einer ökologisch wertvollen Fläche im Alten Land unterstützen.
Spendenprojekt
Helfen Sie jetzt!
Jetzt eins von drei signierten Büchern „Gartensafari“ gewinnen Gärten bieten einer Vielzahl interessanter Tiere ein Zuhause. Manche sind eher heimliche Gäste, andere sind leicht zu beobachten. Dr. Hannes Petrischak, Bereichsleiter der Heinz Sielmann Stiftung und Insektenexperte hat ein Buch über die Begegnungen im Garten geschrieben. Mit erstklassigen Farbfotografien zeigt der Autor, was man in einem naturnahen Garten entdecken kann und wann die beste Zeit für eine Safari ist.
  So nehmen Sie teil:
Schicken Sie uns bis zum 04. Februar ein Foto von Ihrer schönsten Tierbegegnung im Garten (max. 3 MB) unter Angabe Ihrer Postadresse an gewinnspiel@sielmann-stiftung.de.
Ihre Daten werden nur im Falle eines Gewinns weiterverarbeitet und an einen Postdienstleister übergeben, ansonsten werden sie umgehend gelöscht. Mit Ihrer Teilnahme erklären sie sich damit einverstanden.
Buchvorstellung
Garten-Tipps für das Frühjahr Juckt es Ihnen auch schon in den Fingern? Die Natur steht in den Startlöchern. Gärtnerinnen und Pflanzenfreunde warten ungeduldig darauf die neue Saison zu beginnen.Frau hält Erde
Unsere Garten-Tipps Teilen
Ausgezeichnet: Vielfalt in der Flasche Ab sofort ist der Gut Herbigshagener Birnensaft „Kulinarischer Botschafter Niedersachsen 2022“. Insgesamt 16 Birnensorten wachsen auf 10 Hektar Streuobstwiesen rund um den Sitz der Heinz Sielmann Stiftung.Gut Herbigshagen
Mehr erfahren Teilen
Veranstaltungs-Highlights im Februar
01.02. – 06.02.2022
Vielfalt erleben – Wolfswoche in Wanninchen Wanderungen, Familienangebote und mehr Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum Wanninchen
15926 Luckau-Görlsdorf Jetzt anmelden
Wolf
08.02.2022, 15:30 – 16:30 Uhr
Die Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung Digitale Veranstaltung Jetzt anmelden
Collage Heinz Sielmann
09.02.2022
Der Schulbauernhof auf Gut Herbigshagen stellt sich vor Für Lehrer:innen und Gruppenleiter:innen Digitale Veranstaltung Jetzt anmelden
Tiere Gut Herbigshagen
23.02.2022, 15:30 – 16:30 Uhr
Das Testament und Erbrecht: Naturschutz gestalten, Bleibendes schaffen Digitale Veranstaltung Jetzt anmelden
Senioren sitzen auf einer Bank
Alle Informationen zu unseren
Veranstaltungen
finden Sie hier.
Logo Heinz Sielmann Stiftung
Impressum
Heinz Sielmann Stiftung
Gut Herbigshagen,
37115 Duderstadt, Deutschland
Tel.: +49 (0)5527 914-0
Fax: +49 (0)5527 914-100
www.sielmann-stiftung.de
Zuständige Aufsichtsbehörde: Amt für regionale Landesentwicklung Braunschweig
Vorstand: Michael Beier (Vorsitzender), Carolin Ruh
UST-IdNr.: DE176874786

Spendenkonto: Sparkasse Duderstadt
IBAN: DE62 2605 1260 0000 0003 23

Einladung: Die natürliche Vielfalt online erleben — sielmannstiftung

Singschwäne

Liebe Leserin, lieber Leser,

zunächst möchten wir Ihnen ein gutes und vor allem gesundes neues Jahr wünschen. Beginnen wollen wir dieses mit der Fortsetzung unserer digitalen Veranstaltungsreihe.

Erfahren Sie im Januar alles Wissenswerte über den Lebensraum Mittelelbe, lernen Sie unser Tier des Monats, den Singschwan, kennen oder lassen Sie sich in die Wildnis Deutschlands entführen.

Diese und weitere Themen haben wir für Sie im Januar vorbereitet. Mehr dazu lesen Sie weiter unten oder auf unserer Internetseite.

Die Teilnahme ist wie immer kostenlos. Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung.

Herzliche Grüße,

Ihre Heinz Sielmann Stiftung

Singschwäne

Tier des Monats: Der Singschwan
Eine Expedition ins Reich der singenden Schwäne

In unserer Veranstaltungsreihe „Tier des Monats“ stellen wir Ihnen unsere Helden der Tierwelt vor. Jede einzelne Art hat eine wichtige Bedeutung für das gesamte Ökosystem. Seit über 20 Jahren ist in Sielmanns Naturlandschaft Wanninchen ein einzigartiges Naturschauspiel zu beobachten. In einem Gebiet, wo über viele Jahre Braunkohle abgebaut und die Landschaft durch den Menschen nachhaltig verändert wurde, finden sich heute wertvolle Lebensräume für die Tierwelt.

In den Herbst- und Wintermonaten zieht es viele Zugvögel in die Niederlausitz. Hier legen sie Rast ein oder überwintern. Ursprünglich zählen Skandinavien und Russland zu den Verbreitungsgebieten der Singschwäne. In der kalten Jahreszeit haben Sie jedoch die Möglichkeit, die scheuen Lebewesen in Wanninchen zu beobachten. Sie lassen sich gut an ihren gelbschwarzen Schnäbeln und dem weißen Federkleid erkennen. Ihren Namen haben Singschwäne von ihrem charakteristischen, langgezogenen Ruf, der nur zur Balz zu hören ist.

In unserer Veranstaltung stellt Ihnen der Leiter von Sielmanns Naturlandschaft Wanninchen Ralf Donat, die Lebensweise dieser einzigartigen Vögel mit faszinierendem Fotomaterial und vielen persönlichen Erlebnissen vor.

TEILNAHME: Kostenlos
DATUM: 11. Januar 2022 | Digitale Veranstaltung | 18:00 – 19:00Uhr
KONTAKT:  tobias.goetze@sielmann-stiftung.de | Tel: +49 (0)5527 914-416

ZUR ANMELDUNG

Lebensraum Mittelelbe
Im Reich von Rotbauchunke, Elbebiber, Seeadler und Co.

Im Herzen von Deutschland liegt die einzigartige Kultur- und Naturlandschaft des Biosphärenreservats Mittelelbe. Dieser Lebensraum ist geprägt von Wasser, Wiesen, Wäldern und wunderschönen Auen. Die Landschaft ist Heimat von tausenden Tier- und Pflanzenarten und von der UNESCO als besonders schützenswert eingestuft. Die Natur entlang der Elbe hat vom Menschen eine zweite Chance bekommen. Der Fluss darf an einigen Stellen wieder frei und ungestaut fließen.

Als einer der größten Ströme Mitteleuropas liegt hier hohes Potenzial für wertvolle Habitate. Die Heinz Sielmann Stiftung beteiligt sich mit einem Projekt entlang des Unterlaufs der Schwarzen Elster am Naturschutz und will den Fortbestand von wertvollen Naturräume im südlichen Teil des Biosphärenreservats langfristig sichern und den Eingriffen des Menschen in Form von Deichbau, Umlenkungen, Flussbefestigungen entgegenwirken.

In dieser Veranstaltung nehmen wir Sie mit auf eine Reise in die Region der Mittelelbe und zeigen mit tollen Fotoaufnahmen die Lebensweise von ausgewählten Leitarten. Unser Projektleiter Dr. Thomas Vetter erklärt Ihnen diesen spannenden Lebensraum und stellt ausgewählte Teile seiner Arbeit vor.

TEILNAHME: Kostenlos
DATUM: 13. Januar 2022 | Digitale Veranstaltung | 18:00 Uhr – 18:45 Uhr
KONTAKT:  tobias.goetze@sielmann-stiftung.de | Tel: +49 (0)5527 914-416

ZUR ANMELDUNG

Steinschmätzter

Artenportrait Steinschmätzer
Spezialist für karge Landschaften

Der Steinschmätzer zählt als Singvogel zur Familie der Fliegenschnäpper und ist in Deutschland vom Aussterben bedroht. Die kleinen Vögel sind etwa 14 cm groß und wiegen im Schnitt gerade einmal 25g. Umso beeindruckender ist es, dass sie Langstreckenzieher sind und in den kalten Monaten in Afrika überwintern. Jedes Jahr legen sie auf ihrem Zug Distanzen von mehr als 3.000 km zurück. In unseren Breitengraden lassen sich die sperlingsgroßen Vögel in der Zeit von April bis Oktober beobachten. Charakteristisch ist dabei das Muster auf den Schwänzen der Vögel. Dieses ist bei genauerer Betrachtung ein umgedrehtes, schwarzes „T“.

In den vergangenen Jahren ist die Population der Steinschmätzer in Deutschland extrem geschrumpft. Die Bestandszahlen sanken rapide. Doch warum sind Steinschmätzer bei uns so selten? Vor allem ist dies auf ihre durchaus hohen Ansprüche an den Lebensraum zurückzuführen. Die Vögel bevorzugen eine karge, steinige und vegetationsarme Landschaft, welche geeignete Nistplätze und einen guten Überblick bei der Jagd bietet. Da solche Lebensräume in Deutschland rapide schwinden, erleidet der Steinschmätzer derzeit dramatische Rückgänge. Glücklicherweise kann man in Sielmanns Naturlandschaften das spannende und teilweise witzige Verhalten dieses Vogels noch beobachten – in der Döberitzer Heide ist er sogar eine echte Charakterart.

Wir möchten Sie in dieser Veranstaltung auf einen Ausflug in die Welt des Steinschmätzers mitnehmen. Mit tollen Bildaufnahmen und vielen interessanten Informationen entführt Sie der Leiter für den Fachbereich Naturschutz der Heinz Sielmann Stiftung Dr. Hannes Petrischak in das Leben und die Lebensräume dieser unvergleichlichen Vögel.

TEILNAHME: Kostenlos
DATUM: 18. Januar 2022 | Digitale Veranstaltung | 18:00 Uhr – 18:45 Uhr
KONTAKT:  tobias.goetze@sielmann-stiftung.de | Tel: +49 (0)5527 914-416

ZUR ANMELDUNG

Afrika

Global denken – lokal handeln
Das internationale Engagement der Heinz Sielmann Stiftung

Wir stehen aktuell vor der größten Aufgabe, die es je zu bewältigen gab: Die Zukunft unseres Planeten und unsere Lebensgrundlage auf der Erde zu retten. Die klimatischen und ökologischen Veränderungen, die wir erleben, sind menschengemacht. Die Wissenschaft hat uns diese Erkenntnis bereits vor Jahrzehnten auf den Tisch gelegt und wir haben es in der Hand, verheerende Auswirkungen wie Dürren, Waldbrände und den Verlust der biologischen Vielfalt zu stoppen.

Die Heinz Sielmann Stiftung ist seit mehr als 25 Jahren im Naturschutz aktiv. Mit unseren nationalen Bestrebungen tragen wir einen wichtigen Teil zur Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung wie Umweltbildung, Ressourceneffizienz oder ökologische Landwirtschaft bei. Seit 2018 sind wir auch international tätig, um der wachsenden globalen Verantwortung gerecht zu werden.

In dieser Veranstaltung möchten wir Ihnen unsere über die Landesgrenzen hinaus reichenden Projekte erläutern und mit ausgewählten Beispielen unsere Kooperationspartner vorstellen. Unsere Projektleiterin für internationale Zusammenarbeit Natalie Klein gibt Ihnen einen Einblick in ihre Arbeit.

TEILNAHME: Kostenlos
DATUM: 20. Januar 2022 | Digitale Veranstaltung | 18:00 Uhr – 18:45 Uhr
KONTAKT:  tobias.goetze@sielmann-stiftung.de | Tel: +49 (0)5527 914-416

ZUR ANMELDUNG

Gut Herbigshagen
25 Jahre Natur-Erlebniszentrum Gut Herbigshagen
Der Stammsitz der Heinz Sielmann Stiftung
Im vergangenen Jahr hat die Heinz Sielmann Stiftung ein ganz besonders Jubiläum gefeiert. Seit nun mehr 25 Jahren ist das Gut Herbigshagen bei Duderstadt die Heimat der Stiftung. Das Gut liegt in unmittelbarer Nähe zum innerdeutschen Naturmonument, dem Grünen Band. Eingefasst von der wunderschönen Landschaft des südlichen Harzvorlandes ist über die Jahre ein wichtiger Schutzraum rund um das Gut Herbigshagen entstanden. In dieser besonderen Veranstaltung möchten wir Sie mit auf eine Reise in die Geschichte der Heinz Sielmann Stiftung und dem Gut Herbigshagen nehmen. Gemeinsam mit Carolin Ruh, dem Vorstand der Stiftung und Leiterin des Gutes, zeigen wir Ihnen die spannende Entwicklung und Wandlung dieses Ortes. Erhalten Sie einen interessanten Einblick hinter die Kulissen mit tollen Beiträgen der Verantwortlichen.   TEILNAHME: Kostenlos
DATUM: 25. Januar 2022 | Digitale Veranstaltung | 18:00 Uhr – 18:45 Uhr
KONTAKT:  tobias.goetze@sielmann-stiftung.de | Tel: +49 (0)5527 914-416
ZUR ANMELDUNG
Wanninchen
Faszination Wildnis
Höchste Zeit für mehr Wildnis in Deutschland

„Wildnis ist nicht nur in den weiten Wäldern Russlands, den afrikanischen Savannen oder tropischen Regenwäldern wichtig. Wir müssen auch hier in Mitteleuropa die Verantwortung übernehmen, um letzte Reste wilder Landschaften und neue Wildnis zu schützen.“ Dr. Heiko Schumacher

Uralte Baumriesen in dichten Wäldern, schier unendliche Seenlandschaften, reißende Flüsse und schwer zugängliche Bergwelten. Darin leben Wölfe, Bären, Elche und Seeadler.
In unseren Gedanken formen sich spektakuläre Bilderwelten, wenn wir an Wildnis denken. Doch gibt es im dicht besiedelten Mitteleuropa noch echte Wildnis? Seit tausenden von Jahren gestaltet und nutzt der Mensch die Landschaften. Wilde Natur wurde lange Zeit als gefährlich und nutzlos wahrgenommen. Wir drängten sie immer weiter zurück. Heute wissen wir: Wildnisgebiete bewahren unsere wertvollsten Naturschätze. Hier darf sich Natur frei und ohne Zielvorgabe entwickeln. Die Natur folgt ihren Regeln und einer eigenen Dynamik. Doch das wilde Gesicht unserer Erde verändert sich. Nur noch ein Viertel der globalen Landfläche ist ursprüngliche Natur – den Rest hat der Mensch bebaut, benutzt oder verändert. Aber nicht nur gefährdete Tier- und Pflanzenarten sind auf ursprüngliche Lebensräume angewiesen. Auch für uns Menschen sind Wildnisgebiete Teil unserer Lebensgrundlage.
In dieser Veranstaltung gibt Ihnen der Bereichsleiter des Fachbereichs Biodiversität der Heinz Sielmann Stiftung Dr. Heiko Schumacher einen umfassenden Überblick über dieses Thema, stellt Ihnen die nationalen Ziele vor und erklärt, wie es um die Erfüllung dieser steht.
 
TEILNAHME: Kostenlos
DATUM: 27. Januar 2022 | Digitale Veranstaltung | 18:00 Uhr – 18:45 Uhr
KONTAKT:  tobias.goetze@sielmann-stiftung.de | Tel: +49 (0)5527 914-416
ZUR ANMELDUNG
Das Team der Heinz Sielmann Stiftung freut sich auf Sie!
Impressum
Heinz Sielmann Stiftung
Gut Herbigshagen, 37115 Duderstadt, Deutschland Logo Heinz Sielmann Stiftung
Tel.: +49 (0)5527 914-0
Fax: +49 (0)5527 914-100
www.sielmann-stiftung.de
Zuständige Aufsichtsbehörde: Amt für regionale Landesentwicklung Braunschweig
Vorstand: Michael Beier (Vorsitzender), Carolin Ruh
UST-IdNr.: DE176874786

Spendenkonto: Sparkasse Duderstadt
IBAN: DE62 2605 1260 0000 0003 23

Vogelpflegestation braucht Unterstützung ++ sielmannstiftung

E-Mail-Darstellung nicht korrekt? Klicken Sie hier .
Logo Heinz Sielmann Stiftung   Wir wünschen ein glückliches und gesundes Jahr 2022!
mit viel Zuversicht und Hoffnung schauen wir auf das neue Jahr. Gewissenhaft setzten wir uns weiterhin deutschlandweit und international für den Erhalt der biologischen Vielfalt ein. Vielen Dank, dass Sie uns auf diesem Weg begleiten. Unsere Projekte leben von Ihrem Engagement. Bleiben Sie uns verbunden. Unterschrift Herr Dr.-Ing. E.h. Fritz Brickwedde
Dr.-Ing. E.h. Fritz Brickwedde
Herr Brickwedde
Stiftungsratsvorsitzender


  Eekholt   Vom Bussard bis zum seltenen Uhu finden viele verletzte oder entkräftete Wildvögel in Eekholt einen sicheren Platz.    
Unterstützen Sie mit uns die Vogelpflegestation Eekholt

Jahr für Jahr werden unzählige verletzte oder kranke Wildvögel in die Vogelpflegestation Eekholt gebracht. Hier werden kranke und verletzte Wildvögel gesundgepflegt und anschließend in die Freiheit entlassen. Dadurch trägt die Station in entscheidendem Maße zum Erhalt der Artenvielfalt bei. Doch nun benötigt die Vogelpflegestation, die ohne staatliche förderung auskommen muss, selbst dringend Unterstützung.

Helfen Sie mit  

Vogelfutterhaus mit Meisen
Vögel im Winter richtig füttern Die Wintergäste am Futterhaus haben unterschiedliche Ansprüche an das Futterangebot. Da gibt es die Finken, die etwa auch ganz harte Nüsse knacken. Das wiederum lockt die zarte Schwanzmeise nicht in den Garten. Sie braucht sehr weiche Nahrung. Der renommierte Ornithologe und Buchautor Prof. Peter Berthold zeigt, was es bei der Winterfütterung unserer Vögel zu beachten gibt.
Weiterlesen  

Termine
Digitale Veranstaltungen im Januar Nach einer kurzen Winterpause bieten wir ab Januar wieder Termine im Rahmen unserer digitalen Veranstaltungsreihe an. Unsere Fachleute bringen Natur- und Stiftungsthemen zu Ihnen nach Hause.
Zu den Terminen
Impressum
Heinz Sielmann Stiftung
Gut Herbigshagen, 37115 Duderstadt, Deutschland
Tel.: +49 (0)5527 914-0
Fax: +49 (0)5527 914-100
www.sielmann-stiftung.de
Zuständige Aufsichtsbehörde: Amt für regionale Landesentwicklung Braunschweig
Vorstand: Michael Beier (Vorsitzender), Carolin Ruh
UST-IdNr.: DE176874786

Spendenkonto: Sparkasse Duderstadt
IBAN: DE62 2605 1260 0000 0003 23

Logo Heinz Sielmann Stiftung

Vogelpflegestation braucht Unterstützung +++ Website mit neuem Design — sielmannstiftung

Rotfuch im Winter
nun liegt ein weiteres Jahr voller Herausforderungen hinter uns. Umso mehr wünsche ich uns allen besinnliche Weihnachtstage. Ich hoffe, Sie finden Zeit, um innezuhalten und Kraft zu sammeln. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Heinz Sielmann Stiftung setzten im vergangenen Jahr deutschlandweit verschiedenste Projekt zum Schutz unserer Natur um. Auch wir nehmen uns Zeit, um auf das Geleistete zurückzublicken und Pläne für die Zukunft zu entwickeln. Bitte haben Sie daher Verständnis dafür, dass wir vom 20.12.2021 bis 05.01.2022 nur eingeschränkt erreichbar sind. Zum Jahresende möchte ich Ihnen danken! Ohne Ihre Unterstützung wäre unsere Arbeit nicht möglich. Ich wünsche Ihnen und Ihren Liebsten ein besinnliches Weihnachtsfest. Bleiben Sie gesund! Ihr Unterschrift Herr Brickwedde Dr.-Ing. E.h. Fritz Brickwedde        
Vorsitzender des Stiftungsrats
Unterstützen Sie mit uns die Vogelpflegestation Eekholt Jahr für Jahr werden unzählige verletzte oder kranke Wildvögel in die Vogelpflegestation Eekholt gebracht. Doch nun benötigt die Station selbst dringend Unterstützung. Eekholt
Helfen Sie jetzt! Teilen
In eigener Sache: Website im neuen Gewand Vielleicht haben Sie es schon entdeckt: wir haben unserer Website ein neues Design verpasst! Mit dem Relaunch zum 29. November wurden auch thematisch neue Schwerpunkte gesetzt.Website im neuen Gewand
Zur Website Teilen
und mehr …https://news.sielmann-stiftung.de/mail/weihnachtsausgabe-2022?sti=78411010454873923&soi=102890

Die natürliche Vielfalt online erleben – November 2021 — sielmannstiftung

Wolf Liebe Leserin, lieber Leser,
heute möchten wir Sie zu unseren Online-Exkursionen im November einladen.
Diesmal erfahren Sie unter anderem, warum es so wichtig ist, das Ungesehene zu zählen und warum es ohne Artenvielfalt keine Zukunft gibt. Zu Beginn der neuen Karnevalssaison stellen wir Ihnen natürliche Verkleidungskünstler vor.
Darüber hinaus lernen Sie unser „Tier des Monats“ November kennen. Bereits am 4. November erwartet Sie ein besonderer Höhepunkt: Die Verleihung des Heinz Sielmann Ehrenpreises 2021.
Diese und weitere Themen haben wir für Sie im November vorbereitet. Mehr dazu lesen Sie weiter unten oder auf unserer Internetseite.
Die Teilnahme ist wie immer kostenlos. Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung. Herzliche Grüße, Ihre Heinz Sielmann Stiftung   Hweinz Sielmann mit Fischottern
Heinz Sielmann Ehrenpreisverleihung
Auszeichnung für herausragendes Engagement im Naturschutz

Seit 1994 verleiht die Heinz Sielmann Stiftung alle zwei Jahre den Heinz Sielmann Ehrenpreis an Einzelpersonen, öffentliche Institutionen, Forschungseinrichtungen oder Unternehmen, die sich um den Naturschutz und den Erhalt der Artenvielfalt verdient gemacht haben.
Wir laden Sie herzlich dazu ein, die Preisverleihung live aus dem aus dem Max-Joseph-Saal der Residenz München zu verfolgen. Freuen Sie sich auf eine spannende Diskussion mit dem diesjährigen Preisträger Prof. Dr. Joseph Settele, dem Bayerischen Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz Thorsten Glauber und Dr.-Ing. E.h. Fritz Brickwedde, den Stiftungsratsvorsitzenden der Heinz Sielmann Stiftung. Prof. Settele ist passionierter Schmetterlingsforscher, Mitglied im Weltbiodiversitätsrat und Autor mehrere Bücher über den Verlust der Artenvielfalt. Er wird für seine Leistungen beim Erhalt der Biodiversität gewürdigt.  
TEILNAHME: Kostenlos
DATUM: 04. November 2021 | Digitale Veranstaltung | 19:00 – 20:15 Uhr
KONTAKT:  tobias.goetze@sielmann-stiftung.de | Tel: +49 (0)5527 914-416
ZUR ANMELDUNG Feldhase
Wie zähle ich das Ungesehene und was fange ich damit an?
Einblicke in das Feldhasen-Monitoring

Ein Hase sitzt auf einer Wiese, des Glaubens,
niemand sähe diese. #
Doch, im Besitze eines Zeißes, betrachtet voll gehaltnen Fleißes
vom vis-a-vis gelegnen Berg ein Mensch den kleinen Löffelzwerg.
Christian Morgenstern (1871-1914)

In dieser Veranstaltung widmen wir uns dem Thema ökologisches Monitoring. Wie zähle ich das Ungesehene und warum ist der Unterschied zwischen einem Feldhasen und einem Wildkaninchen wichtig? Welche Schlüsse lassen sich am Ende aus den Ergebnissen ziehen und welche Rolle spielt Kontinuität? Wir möchten Ihnen einen Einblick in dieses Thema geben.
Das Monitoring nimmt im Naturschutz eine herausragende Stellung ein. Nur wenn wir wissen, wie es unserer Natur und den typischen Arten in einzelnen Lebensräumen geht, können wir auch die richtigen Schlussfolgerungen ziehen und Schutzmaßnahmen steuern. Mittlerweile ist diese Disziplin weit mehr als nur das reine Erfassen einzelner Bestände. Sie bildet eine wichtige Grundlage unserer Arbeit. Gemeinsam mit unserer Expertin Dr. Katharina Wolf blicken wir hinter die Kulissen und erfahren mehr über die Wirksamkeit von Schutzmaßnahmen am Beispiel der Feldhasen.  
TEILNAHME: Kostenlos
DATUM: 09. November 2021 | Digitale Veranstaltung | 18:00 Uhr – 18:45 Uhr
KONTAKT:  tobias.goetze@sielmann-stiftung.de | Tel: +49 (0)5527 914-416 ZUR ANMELDUNG Sandschrecke
Karneval der Tier- und Pflanzenwelt
Von Mimikry und anderen Verkleidungskünstlern

„Helau“ und „Alaaf“ haben Sie am 11. November genug gehört – und schlechte Verkleidungen bestimmt zur Genüge gesehen. Deshalb möchten wir den Karnevalstag nutzen, um etwas über „Verkleidungen“ im Tier- und Pflanzenreich zu erzählen. Anders als bei uns Menschen hat das Verkleiden in der Tierwelt einen ernsten Hintergrund. Tiere nutzen die Fähigkeit, bestimmte Eigenschaften von anderen Tierarten nachzuahmen – als Schutz oder um Beute anzulocken.
Es geht also vor allem darum, zu fressen oder nicht gefressen zu werden. Vorwiegend greifen die Verkleidungskünstler dabei auf visuelle oder auditive Täuschungen zurück. Vereinzelt sind bestimmte Arten aber auch in der Lage, Gerüche nachzuahmen und so eine fast perfekte Tarnung zu liefern. Doch nicht nur Tiere nutzen diese Taktiken. Auch in der Pflanzenwelt ist die Mimikry eine weit verbreitete Überlebensstrategie, denn wer überlebt, hat bessere Chancen seine Gene an die nächste Generation zu geben. Herzlich laden wir Sie zu dieser Veranstaltung ein, wenn unser Experte Dr. Hannes Petrischak tolle Beispiele aus der Tier- und Pflanzenwelt vorstellt.  
TEILNAHME: Kostenlos
DATUM: 11. November 2021 | Digitale Veranstaltung | 18:00 Uhr – 18:45 Uhr
KONTAKT:  tobias.goetze@sielmann-stiftung.de | Tel: +49 (0)5527 914-416 ZUR ANMELDUNG Heinz Sielmann-Weiher
Biodiversität am Heinz Sielmann-Weiher in Billafingen
Wie hat sich das Biotop nach 15 Jahren entwickelt?

Ein großes Anliegen der Heinz Sielmann Stiftung ist es, dass wir die Natur langfristig schützen und für folgenden Generationen bewahren können. Im Jahr 2005 startete auf Initiative des namenhaften Ornithologen Prof. Peter Berthold ein ganz besonderes Projekt in Billafingen am Bodensee. Ziel war es, dass sich ein kleines Biotop entwickelt und über die Jahre weitere hinzukommen, um so den Tieren und Pflanzen der Region einen wichtigen Schutzraum zu bieten.
Voller Stolz können wir heute auf ein Netz des Lebens blicken: mit 131 Biotopbausteinen an 44 weiteren Standorten kamen wichtige Schutzräume hinzu. In dieser Veranstaltung möchten wir gemeinsam mit der Projektleiterin von Sielmanns Biotopverbund Bodensee Julia Brantner einen Blick zurück auf die Anfänge dieser Arbeit werfen. Was war der Antrieb für dieses Projekt und was waren erste Hürden? Welche Auswirkungen haben mehr als 15 Jahre Naturschutz für die Region und die Menschen?  
TEILNAHME: Kostenlos
DATUM: 16. November 2021 | Digitale Veranstaltung | 18:00 Uhr – 18:45 Uhr
KONTAKT:  tobias.goetze@sielmann-stiftung.de | Tel: +49 (0)5527 914-416 ZUR ANMELDUNG Wolf
Tier des Monats: Der Wolf
Ein Kosmopolit kehrt nach Hause zurück

In unserer Veranstaltungsreihe „Tier des Monats“ stellen wir Ihnen unsere Helden der Tierwelt vor. Jede einzelne Art hat eine wichtige Bedeutung für das gesamte Ökosystem. Das Verbreitungsgebiet des Wolfs reicht weltweit von arktischen Gebieten bis hin zu Populationen in heißen Wüsten.
In Deutschland gab es Ende des 18. Jahrhunderts keine Wolfsrudel mehr. Der Wolf legt bei seinen Streifzügen weite Strecken zurück und so kam es in den Jahren der Teilung Deutschlands auch dazu, dass Wölfe aus Polen zurückkehrten. Jedoch überlebten diese nicht lange, da in der ehemaligen DDR Wölfe zum Abschuss freigegeben waren. Erst mit der Wiedervereinigung erhielt der Wolf einen sicheren Schutzstatus.

Im Jahr 2000 wurde schließlich der erste wildlebende Wolfsnachwuchs in der Muskauer Heide in Sachsen geboren. Seit kurzem ist auch ein Wolfsrudel in Sielmanns Naturlandschaft Döberitzer Heide vor den Toren Berlins heimisch. Wir möchten in unserer Veranstaltung über die Lebensweise des Wolfs informieren, mit Vorurteilen aufräumen und auf mögliche Bedenken eingehen. Getreu dem Motto unseres Stiftungsgründers Heinz Sielmann „Nur wer die Natur kennt, wird sie schützen“ laden wir Sie zu dieser besonderen Veranstaltung ein. Gemeinsam mit Rebecca Oechslein aus dem Fachbereich Naturschutz und Nora Künkler, der Pressesprecherin der Heinz Sielmann Stiftung, lernen wir diese faszinierenden Tiere besser kennen.  
TEILNAHME: Kostenlos
DATUM: 18. November 2021 | Digitale Veranstaltung | 18:00 Uhr – 18:45 Uhr
KONTAKT:  tobias.goetze@sielmann-stiftung.de | Tel: +49 (0)5527 914-416 ZUR ANMELDUNG Gut Herbigshagen
Die Heinz Sielmann Stiftung
Antrieb, Ziele und Herausforderungen unserer täglichen Arbeit

1994 gründete der bekannte Tierfilmer Heinz Sielmann gemeinsam mit seiner Frau Inge Sielmann die heutige Heinz Sielmann Stiftung. Ihr großer Antrieb war es, unsere Natur zu schützen und ein Verständnis bei Jung und Alt für den sensiblen Lebensraum Erde zu schaffen. Geschützte Räume für die Natur waren der große Traum von Heinz Sielmann – ohne Nutzungsdruck durch Menschen, um das Schöne darin zu bewahren.
Mit seinen Ideen, seinem Engagement und mit viel Weitsicht hat er den Grundstein unserer heutigen Arbeit gelegt. 2021 blickt die Heinz Sielmann Stiftung auf mehr als 25 Jahre Naturschutz zurück – immer den Leitsätzen und den Wünschen des Gründer-Ehepaars unterstellt. Gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Vorstandes Michael Beier blicken wir auf eine bewegte Zeit zurück. Wir gehen dabei auf Herausforderungen ein, die wir meistern konnten, geben einen Einblick in unsere tägliche Arbeit und wagen einen Ausblick auf die nächsten Jahre. Herzlich laden wir Sie zu dieser besonderen Veranstaltung ein.  
TEILNAHME: Kostenlos
DATUM: 23. November 2021 | Digitale Veranstaltung | 18:00 Uhr – 18:45 Uhr
KONTAKT:  tobias.goetze@sielmann-stiftung.de | Tel: +49 (0)5527 914-416 ZUR ANMELDUNG Dirk Steffens
Dirk Steffens
Ohne Artenvielfalt gibt es keine Zukunft

„Die Wissenschaft hat schon längst geliefert, die Fakten liegen auf dem Tisch, wir wissen alles, was wir wissen müssen. Wir haben kein Erkenntnisproblem, sondern ausschließlich ein Handlungsproblem.“
Die Menschheit erlebt gegenwärtig das größte Artensterben seit dem Verschwinden der Dinosaurier. Der zunehmende Verlust von Biodiversität führt für uns alle zu unkalkulierbaren Risiken, da nur intakte Lebensräume uns langfristig eine Grundlage mit ausreichend Nahrung, Atemluft oder Medizin zur Verfügung stellen können.
Die Bekämpfung des globalen Artensterbens ist eine der bedeutendsten Aufgaben unserer Zeit und eine der größten in der Geschichte der Menschheit. Wir befinden uns ohne Zweifel im Zeitalter des Anthropozän, dem Zeitalter des Menschen. Wir haben es selbst in der Hand. Herzlich möchten wir Sie zu dieser besonderen Veranstaltung einladen. Gemeinsam mit dem Naturfilmer Dirk Steffens blicken wir auf die Ursachen des Artensterbens. Wir erfahren, warum er eine eigene Stiftung – die BIODIVERSITY FOUNDATION – gegründet hat und was sich verändern muss, um dem Trend des Artensterbens entgegenzutreten und unsere Erde zu schützen.  
TEILNAHME: Kostenlos
DATUM: 25. November 2021 | Digitale Veranstaltung | 18:00 Uhr – 18:45 Uhr
KONTAKT:  tobias.goetze@sielmann-stiftung.de | Tel: +49 (0)5527 914-416 ZUR ANMELDUNG Das Team der Heinz Sielmann Stiftung freut sich auf Sie! Logo Heinz Sielmann Stiftung
Impressum Heinz Sielmann Stiftung
Gut Herbigshagen, 37115 Duderstadt, Deutschland
Tel.: +49 (0)5527 914-0
Fax: +49 (0)5527 914-100
www.sielmann-stiftung.de
Zuständige Aufsichtsbehörde: Amt für regionale Landesentwicklung Braunschweig
Vorstand: Michael Beier (Vorsitzender), Carolin Ruh
UST-IdNr.: DE176874786
Spendenkonto: Sparkasse Duderstadt
IBAN: DE62 2605 1260 0000 0003 23

Rastplätze für Kraniche retten +++ Sensation am Weiher +++ Öko-Oskar für Filmproduktionen +++ Auftakt verpasst? +++ Ehrenpreisverleihung wird live übertragen +++ Unsere Veranstaltungen +++ Stiftungsnews 11/2021 — sielmannstiftung

Kraniche in Borcheltsbusch

Liebe Leserin, lieber Leser,

mit großen Schritten zieht der Herbst ein. Der Blick aus dem Fenster macht untrüglich klar: Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen. In Sielmanns Naturlandschaft Wanninchen im Süden Brandenburgs kündigen ganz

Dr.-Ing. E.h. Fritz Brickwedde

besondere Gäste das Ende des Sommers an. Tausende Kraniche rasten hier auf Ihrem Weg ins Winterquartier. Hier finden Sie Ruhe, Schutz und Nahrung. Alle Jahre wieder ist es ein beeindruckendes Naturschauspiel, wenn die Vögel des Glücks ihre Schlafplätze aufsuchen und in großen Trupps laut trompetend über die Seen ziehen.

Vor über 20 Jahren besuchten Heinz und Inge Sielmann diesen ehemaligen Tagebau. Inge sagte damals: „Heinz, hier werden wir tätig!“. Kurz darauf kaufte die Heinz Sielmann Stiftung Flächen rund um Wanninchen und entwickelte sie zu einem Naturparadies. Helfen Sie uns, dieses Erbe fortzusetzen. Die Rastplätze der Kraniche können durch den Kauf der Flächen langfristig gesichert werden. Ich danke Ihnen im Namen unseres Stifterehepaars ganz herzlich für Ihre Unterstützung.

Ihr

Unterschrift

Dr.-Ing. E.h. Fritz Brickwedde        
Vorsitzender des Stiftungsrats

Rastplätze für Kraniche retten! In Sielmanns Naturlandschaft Wanninchen rasten im Herbst tausende Kraniche auf ihrem Weg in die Winterquartiere. Doch Rastplätze wie diese sind selten geworden. Nun bietet sich uns die Gelegenheit, eine wichtige Fläche zu erwerben und den Lebensraum der Kraniche zu schützen. Kraniche Helfen Sie jetzt! Teilen Hellen Wiesenknopf-Ameisenbläuling   Ihre Spende wirkt: Sensation am Weiher Erst im vergangenen Jahr wurde der Heinz-Sielmann-Weiher im Ruhestetter Ried fertiggestellt. Nun konnten dort ein vom Aussterben bedrohter Schmetterling und eine neue Libellenart nachgewiesen werden. Mehr erfahren Teilen Live-Übertragung: Heinz Sielmann Ehrenpreisverleihung Wir laden Sie herzlich dazu ein, die Preisverleihung live aus dem Max-Joseph-Saal der Residenz München zu verfolgen. Freuen Sie sich auf eine spannende Diskussion mit dem diesjährigen Preisträger Prof. Dr. Joseph Settele. Heinz Sielmann Jetzt anmelden Teilen Öko-Oskar: Preis für nachhaltige Filmproduktionen Bis zum 30. November können sich Produktionsfirmen um den „Eisvogel“ bewerben. Das Bundesumweltministerium und die Heinz Sielmann Stiftung verleihen den Preis für mehr Umwelt- und Klimaschutz in der Filmbranche. Logo Weiterlesen Teilen Auftaktveranstaltung des Projekts „BiotopVerbund – Landschaft+Menschen verbinden“ Interessierte konnten sich online informieren und mit Fachleuten austauschen. Sie haben die Veranstaltung verpasst? Kein Problem, der Stream wurde aufgezeichnet und kann jederzeit angeschaut werden. Film Zur Aufzeichnung Teilen Digitale Veranstaltungen im November Die Tage werden kürzer und wir laden Sie ein, sich heimische Natur in ihr Wohnzimmer zu holen. Mit unserer digitalen Veranstaltungsreihe kommen spannende Naturthemen zu Ihnen nach Hause. Frau sitzt am Rechner Zu den Veranstaltungen Teilen Aktuelle Termine Als Ergänzung zu Präsenzveranstaltungen haben wir für Sie ein umfangreiches Online-Programm zusammengestellt. Schalten Sie sich zu unseren digitalen Veranstaltungen mit den Fachleuten der Heinz Sielmann Stiftung dazu. Wir freuen uns auch, sie vor Ort zu Führungen und Aktionstagen begrüßen zu dürfen. 09.11.2021, 17:00 – 18:00 Uhr Patientenverfügung & Vorsorgevollmacht Digitale Veranstaltung Jetzt anmelden Menschen sitzen am See 09.11.2021, 18:00 – 18:45 Uhr Einblicke in das Feldhasen-Monitoring Digitale Veranstaltung Jetzt anmelden Feldhase 11.11.2021, 18:00 – 18:45 Uhr Karneval der Tier- und Pflanzenwelt Digitale Veranstaltung Jetzt anmelden Sandschrecke 16.11.2021, 18:00 – 18:45 Uhr Biodiversität am Heinz Sielmann-Weiher in Billafingen Digitale Veranstaltung Jetzt anmelden Libelle 18.11.2021, 18:00 – 18:45 Uhr Tier des Monats: Der Wolf Digitale Veranstaltung Jetzt anmelden Wolf 23.11.2021, 18:00 – 18:45 Uhr Die Heinz Sielmann Stiftung Digitale Veranstaltung Jetzt anmelden Inge und Heinz Sielmann 24.11.2021, 15:30 – 16:30 Uhr Das Testament und Erbrecht: Naturschutz gestalten, Bleibendes schaffen Digitale Veranstaltung Jetzt anmelden Collage Heinz Sielmann 25.11.2021, 18:00 – 18:45 Uhr Dirk Steffens: Ohne Artenvielfalt gibt es keine Zukunft Digitale Veranstaltung Jetzt anmelden Dirk Steffens Alle Informationen zu unseren Veranstaltungen finden Sie hier. Logo Heinz Sielmann Stiftung

Impressum

Heinz Sielmann Stiftung Gut Herbigshagen,

37115 Duderstadt,

Deutschland

Tel.: +49 (0)5527 914-0

Fax: +49 (0)5527 914-100

http://www.sielmann-stiftung.

de Zuständige Aufsichtsbehörde: Amt für regionale Landesentwicklung Braunschweig

Vorstand: Michael Beier (Vorsitzender),

Carolin Ruh

UST-IdNr.: DE176874786

Spendenkonto:

Sparkasse Duderstadt

IBAN: DE62 2605 1260 0000 0003 23

Die natürliche Vielfalt online erleben – September und Oktober 2021 — sielmann-stiftung

Streuobstwiese

Liebe Leserin, lieber Leser,

nach dem großen Erfolg im Frühjahr und den zahlreichen positiven Rückmeldungen setzen wir ab September unsere Reihe der Online-Exkursionen fort. Begleiten Sie uns zu den Vogelzügen der Kraniche, erfahren Sie alles Wissenswerte über Streuobstwiesen und lernen Sie unser „Tier des Monats“ Oktober kennen.

Diese und viele weitere Themen haben wir für Sie im September und Oktober vorbereitet. Mehr dazu lesen Sie weiter unten oder auf unserer Internetseite.

Die Teilnahme ist wie immer kostenlos. Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung.

Herzliche Grüße, Ihre Heinz Sielmann Stiftung

Sonnenaufgang über der Erde
Das System Erde
Ein Appell für den Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen
Klimawandel, Verlust biologischer Vielfalt, Wassermangel, Hitzesommer oder die Bodendegradation sind Umweltveränderungen, die unsere Ökosysteme und damit unser Leben auf der Erde bedrohen. Sie zeigen uns schmerzhaft auf, dass unsere Welt sehr komplex ist. Alles ist miteinander verknüpft im System Erde, und Eingriffe in einen Teilaspekt bedingen oft unerwartete Wechselwirkungen mit anderen Komponenten. Wir als Menschen greifen mit unseren Aktivitäten gravierend in dieses System ein und tragen mit unserem Lebensstil dazu bei, dass wir unsere eigenen Lebensgrundlagen vernichten. Die moderne Wissenschaft hat in jüngster Zeit aussagekräftige Modelle entwickelt, die uns Auskunft darüber geben, welche Auswirkungen unser Handeln global hat. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir in unserer Veranstaltung den Fokus unter anderem auf planetare Grenzen, Kipppunkte und den ökologischen Fußabdruck lenken, um gemeinsam dem „Menschenzeitalter“ Anthropozän auf den Grund zu gehen und Ansätze für eine positive Zukunftsgestaltung zu finden. Denn trotz aller unerfreulichen Fakten haben wir noch Spielräume, wenn wir jetzt gemeinsam und entschlossen umsteuern. Dr. Hannes Petrischak, Leiter des Geschäftsbereichs Naturschutz in der Heinz Sielmann Stiftung, gibt Ihnen eine Einführung in den aktuellen Stand der Forschung und beleuchtet in dieser Veranstaltung die Rolle des Menschen und unsere gesellschaftliche Verantwortung.     TEILNAHME: Kostenlos
DATUM: 21. September 2021 | Digitale Veranstaltung | 18:00 – 18:45 Uhr
KONTAKT:  tobias.goetze@sielmann-stiftung.de | Tel: +49 (0)5527 914-416 ZUR ANMELDUNG
Kraniche

Vogelzug in Sielmanns Naturlandschaft Wanninchen
Kraniche – Die Vögel des Glücks

In den Monaten September und Oktober spielt sich ein wahrlich einzigartiges Naturschauspiel in Teilen von Deutschland ab – der Zug der Kraniche. In großen Keilformationen und mit lauten Rufen sind sie auf ihrem Flug in die Winterquartiere. Oftmals begeben sich diese beeindruckenden Vögel auf eine Reise von weit mehr als tausend Kilometern. Schätzungsweise 400.000 Kraniche steuern dabei ihren Zielen in Portugal, Spanien oder dem Nordwesten Afrikas jedes Jahr entgegen. Zu Tausenden kehren sie dabei in den frühen Abendstunden in Sielmanns Naturlandschaft Wanninchen in Brandenburg ein und finden hier beste Bedingungen für eine Rast.

Gemeinsam mit unserem Kranich-Experten Ralf Donat berichten wir in dieser einzigartigen Veranstaltung über diese majestätischen Vögel und geben Ihnen interessante Einblicke über die Gefährdungslage, Erscheinungsbild, Nahrungsanforderungen und viele weitere Merkmale dieser faszinierenden Wesen. Auch der Frage, warum Kraniche als Vögel des Glücks bezeichnet werden, gehen wir in dieser Veranstaltung auf den Grund.

TEILNAHME: Kostenlos
DATUM: 22. September 2021 | Digitale Veranstaltung | 18:00 Uhr – 18:45 Uhr
KONTAKT:  tobias.goetze@sielmann-stiftung.de | Tel: +49 (0)5527 914-416

ZUR ANMELDUNG

Streuobstwiese

Streuobstwiesen
Heimat biologischer Vielfalt vor den Toren unserer Städte

Bereits vor mehr als 2.000 Jahren brachten die Römer den Obstbau nach Deutschland und legten somit den Grundstein für heutige Streuobstwiesen. Im Volksmund sprach man auch von Baumgärten, da diese einen wichtigen Beitrag für die Ernährung von Dörfern und Gemeinschaften darstellten. Durch das jahrhundertelange Zusammenspiel von Mensch und Natur haben sich die „Regenwälder Europas“ entwickelt. Alte und strukturreiche Streuobstwiesen zählen mit bis zu 5.000 nachgewiesenen Tier- und Pflanzenarten zu den vielfältigsten Ökosystemen in unserer Kulturlandschaft. Doch leider gibt es in Deutschland immer weniger Streuobstwiesen, wodurch diese zu den am meist gefährdeten Biotopen Mitteleuropas zählen.

Die Heinz Sielmann Stiftung setzt sich mit ihren Projekten dafür ein, diesen Trend aufzuhalten. Herzlich laden wir Sie zu unserer Veranstaltung ein, wenn unsere Leiterin des Sielmanns Biotopverbund Ravensburg Julia Brantner über dieses Thema berichtet.

TEILNAHME: Kostenlos
DATUM: 28. September 2021 | Digitale Veranstaltung | 18:00 Uhr – 18:45 Uhr
KONTAKT:  tobias.goetze@sielmann-stiftung.de | Tel: +49 (0)5527 914-416

ZUR ANMELDUNG

Zeichnung Firmengelände

Ferien für den Rasenmäher
Naturnahe Gestaltung von Firmen- und Privatgeländen

In Deutschland sind etwa 14 % der Fläche Gewerbe- und Siedlungsflächen. Oftmals sind diese Areale für die Artenvielfalt wertlose „Wüsten“. Doch das muss nicht so sein. Firmengelände und auch private Grundstücke können wahre Oasen für viele Arten werden.

Diese Veranstaltung zeigt Ihnen Maßnahmen zur Förderung heimischer Tier- und Pflanzenarten, die von der Anlage kleiner Strukturen über die Umgestaltung ganzer Flächen bis hin zu einer Fassaden- oder Dachbegrünung reichen. Die Heinz Sielmann Stiftung ist in diesem Bereich seit einigen Jahren aktiv und berät mit ihrem Know-how. Gemeinsam mit der Projektverantwortlichen, Dr. Martina Koch, schauen wir uns Best-Practice-Beispiele an und geben Ihnen einen spannenden Einblick in diesen Zweig der Stiftungsarbeit.

TEILNAHME: Kostenlos
DATUM: 30. September 2021 | Digitale Veranstaltung | 18:00 Uhr – 18:45 Uhr
KONTAKT:  tobias.goetze@sielmann-stiftung.de | Tel: +49 (0)5527 914-416

ZUR ANMELDUNG

Wildbiene

Welche Wildbiene ist das?
Ein Naturführer für unsere heimischen Arten

Kaum eine Artengruppe ist in der öffentlichen Debatte um den Verlust der biologischen Vielfalt stärker im Fokus als die Bienen. Viele Menschen verbinden mit dem Begriff automatisch die Honigbiene (Apis mellifera), die von Imkern als Nutztier gehalten wird. Doch für unsere heimische Natur nehmen gerade die Wildbienen eine wichtige Rolle für intakte Ökosysteme ein. Was unterscheidet Wild- und Honigbienen und wozu zählen eigentlich Hummeln? Wie sieht der Lebenszyklus von Wildbienen aus, wo und wie kann man sie beobachten und wie lassen sich einzelne Arten voneinander unterscheiden?


Gemeinsam mit dem Leiter des Geschäftsbereichs Naturschutz der Heinz Sielmann Stiftung, Dr. Hannes Petrischak, gehen wir diesen Fragen auf den Grund und zeigen Ihnen darüber hinaus, was wir tun können, um ein Nahrungs- oder Nistangebot für den Erhalt von Wildbienen zu schaffen. Wir geben Ihnen einen Einblick in eine Auswahl besonders interessanter Gattungen und Arten – denn allein in Deutschland gibt es mehr als 570 verschiedene Wildbienenarten.

TEILNAHME: Kostenlos
DATUM: 05. Oktober 2021 | Digitale Veranstaltung | 18:00 Uhr – 18:45 Uhr
KONTAKT:  tobias.goetze@sielmann-stiftung.de | Tel: +49 (0)5527 914-416

ZUR ANMELDUNG

Balkon

Coole Ernte
Balkongärtnern im Winter

Getreu der Redewendung „Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur falsche Kleidung“ möchten wir Sie zu einer ganz besonderen Veranstaltung einladen. Jeder von uns spürt es. Morgens ist die Luft kühler und abends wird es früher dunkel – Herbst und Winter kommen mit großen Schritten auf uns zu. Doch das heißt noch lange nicht, dass wir als Gärtner in die Winterpause gehen müssen.

Egal ob Balkon, Terrasse oder Fensterbank: Mit etwas Kreativität und Mut finden Sie hier beste Anbauflächen. Die Autorin Melanie Öhlenbach ist begeisterte Balkongärtnerin und schafft auf ihren 6 m² beeindruckende Vielfalt – und das auch in der kalten Jahreszeit. Von Feldsalat und Grünkohl über Herbstrübchen, Asia-Salate und Winterpostelein bis hin zu leckeren Keimsprossen – unsere Expertin gibt Tipps für alle, die ihren grünen Daumen in einer ungewohnten Jahreszeit ausprobieren möchten.

TEILNAHME: Kostenlos
DATUM: 07. Oktober 2021 | Digitale Veranstaltung | 18:00 Uhr – 18:45 Uhr
KONTAKT:  tobias.goetze@sielmann-stiftung.de | Tel: +49 (0)5527 914-416

ZUR ANMELDUNG

Smaragdeidechse

Tier des Monats:

Die Smaragdeidechse
Farbenfrohen Riesen auf der Spur

In unserer Veranstaltungsreihe „Tier des Monats“ stellen wir Ihnen unsere Helden der Tierwelt vor.

Für den Erhalt unserer Natur hat jede einzelne Art eine Aufgabe und somit eine wichtige Bedeutung für das gesamte Ökosystem. In Deutschland leben in wenigen Gebieten in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Brandenburg Smaragdeidechsen. Es werden die Östliche und Westliche Smaragdeidechse unterschieden. Rein äußerlich lassen sich die Reptilien im ausgewachsenen Alter nur schwer auseinanderhalten. Mit bis zu 42 Zentimeter Körpergröße, wobei allein zwei Drittel der Schwanz ausmacht, ist die Smaragdeidechse die größte Echsenart in Mitteleuropa. Ihr ursprüngliches Verbreitungsgebiet liegt eigentlich in Nordspanien, Frankreich und Italien.

Die bei uns heimischen Tiere sind bereits seit der letzten Warmzeit vor mehr als 2.000 Jahren von ihren Artgenossen getrennt und haben sich an die hiesigen Bedingungen angepasst. Gemeinsam mit dem Experten Dr. Norbert Schneeweiß betrachten wir die Merkmale dieser beeindruckenden Echsen und erfahren mehr über ihre Lebensweise, Anforderungen an Lebensraum und Nahrung, die Gefährdungslage und welche Maßnahmen ergriffen werden, um diese Tiere zu schützen.

TEILNAHME: Kostenlos
DATUM: 19. Oktober 2021 | Digitale Veranstaltung | 18:00 Uhr – 18:45 Uhr
KONTAKT:  tobias.goetze@sielmann-stiftung.de | Tel: +49 (0)5527 914-416

ZUR ANMELDUNG

Igel
Der Igel
Charmante Schlafmützen in unseren Hecken
Bei Gefahr kugelt er sich zusammen, seine Stacheln schützen ihn vor Feinden und den Tag verschläft er versteckt im Unterholz. Jeder kennt ihn, den Igel, aber immer seltener wird er dabei beobachtet, wie er durch den Garten trippelt. Für ein Tier, das so populär ist, macht sich der Igel in den letzten Jahren ziemlich rar. Selbst die Wissenschaft weiß erstaunlich wenig über ihn. Was allerdings immer klarer wird: Heimlich, still und leise ist das Stacheltier europaweit in Bedrängnis geraten. Als nachtaktive Tiere sind sie schwer zu beobachten und lange galten die Bestände als gesichert. In Wahrheit geht die Zahl der Igel spätestens seit Mitte der 1990er Jahre stark zurück und ist bis heute regelrecht zusammengebrochen. In unserer Veranstaltung gibt Ihnen die Pressesprecherin der Heinz Sielmann Stiftung und studierte Biologin Nora Künkler einen Einblick in das Leben dieser beeindruckenden Tiere und zeigt auf, was jeder von uns für die bedrohten Wildtiere tun kann.  
TEILNAHME: Kostenlos
DATUM: 21. Oktober 2021 | Digitale Veranstaltung | 18:00 Uhr – 18:45 Uhr
KONTAKT:  tobias.goetze@sielmann-stiftung.de | Tel: +49 (0)5527 914-416
ZUR ANMELDUNG
Das Team der Heinz Sielmann Stiftung freut sich auf Sie!
Logo Heinz Sielmann Stiftung Impressum Heinz Sielmann Stiftung
Gut Herbigshagen, 37115 Duderstadt, Deutschland
Tel.: +49 (0)5527 914-0
Fax: +49 (0)5527 914-100
www.sielmann-stiftung.de
Zuständige Aufsichtsbehörde: Amt für regionale Landesentwicklung Braunschweig
Vorstand: Michael Beier (Vorsitzender), Carolin Ruh
UST-IdNr.: DE176874786
Spendenkonto: Sparkasse Duderstadt
IBAN: DE62 2605 1260 0000 0003 23

Mehr Lebensraum für Laubfrösche +++ Jahresbericht 2020 online +++ Neue Biotoplandschaft +++ Outdoor-Escape-Walk +++ Natur kommt zu Ihnen nach Hause – Stiftungsnews 09/2021 — sielmannstiftung

Laubfrosch
Liebe Leserin, lieber Leser, das Jahr 2020 war für uns alle keine leichte Zeit. Unser Jahresbericht zeigt, wie die Heinz Sielmann Stiftung sich dank der Unterstützung vieler Spenderinnen und Spender für den Erhalt unserer Natur engagiert. Gemeinsam konnten wir konkrete Naturschutzmaßnahmen in ganz Deutschland erfolgreich umsetzen, Neues auf den Weg bringen und zahlreiche Herausforderungen meistern. Seit dem letzten Jahr verzichten wir auf den Druck des Jahresberichtes und stellen Ihnen den Bericht digital und interaktiv zur Verfügung. Damit ermöglichen wir wie gewohnt volle Transparenz. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen! Ihr
Herr Brickwedde
Unterschrift Herr Brickwedde
Dr.-Ing. E.h. Fritz Brickwedde        
Vorsitzender des Stiftungsrats logos
Mehr Lebensraum für Laubfrösche Deutschlands kleinster Frosch hat ein großes Problem: Seine Lebensräume schwinden stetig. Deshalb benötigt der Europäische Laubfrosch (Hyla arborea) dringend unsere Unterstützung.
Laubfrosch
Helfen Sie jetzt! Teilen
Ein Jahr mit Herausforderungen: Jahresbericht 2020 erschienen Der Jahresbericht 2020 ist der zweite ausschließlich digitale Bericht der Heinz Sielmann Stiftung. Lesen Sie, wie wir uns im vergangenen Jahr für den Schutz der biologischen Vielfalt eingesetzt haben.
Jahresbericht
Zum Bericht Teilen
Hand in Hand für eine neue Biotoplandschaft Im Süden der Stadt Göttingen entsteht auf Initiative der Sartorius AG eine neue, vielfältige Biotoplandschaft. Die Heinz Sielmann Stiftung koordiniert das Projekt. Nun beginnen die Bauarbeiten.
Spatenschicht
Mehr erfahren Teilen
Codes knacken und Ausweg finden Das Natur-Erlebniszentrum Gut Herbigshagen ist seit August um eine Attraktion reicher: Der Outdoor-Escape-Walk „1948 – Sielmann auf geheimnisvoller Spur“ bietet Erlebnisse in der Natur und Rätselspaß für Gruppen.
Code knacken
Weiterlesen Teilen
Digitale Veranstaltungen gehen in die zweite Runde In der ersten Jahreshälfte hat unsere digitale Veranstaltungsreihe viel positive Resonanz ausgelöst. Daher haben wir uns dazu entschieden, auch in diesem Herbst und Winter spannende digitale Formate anzubieten.
Junge Frau sitzt am Laptop
Zu den Veranstaltungen Teilen
Aktuelle Termine Als Ergänzung zu Präsenzveranstaltungen haben wir für Sie ein umfangreiches Online-Programm zusammengestellt. Schalten Sie sich zu unseren digitalen Veranstaltungen mit den Experten der Heinz Sielmann Stiftung dazu. Wir freuen uns auch, sie vor Ort zu Führungen und Aktionstagen begrüßen zu dürfen.
04.09.2021
HEIMAT NATUR – Filmvorführung & Diskussion Gut Eibenhof, Kulturscheune, Alte Eichen 33, 15526 Bad Saarow
Veranstaltung 1
07.09.2021
Das Testament und Erbrecht: Naturschutz gestalten, Bleibendes schaffen Digitale Veranstaltung Jetzt anmelden
Veranstaltung 2
10.09.2021
Sielmann Dialog: Artenvielfalt im Biotopverbund Ravensburg Grüner Salon in den Villengärten, Landesgartenschau, 88662 Überlingen am Bodensee
Hauhechel-Blaeuling
22.09.2021
Kennenlernen von Birnensorten Birnensortenerhaltungsgarten „Unterer Frickhof“,
88696 Owingen-Billafingen
Schneiderbirne
23.09.2021
Patientenverfügung & Vorsorgevollmacht Digitale Veranstaltung Jetzt anmelden
Testament
Alle Informationen zu unseren
Veranstaltungen
finden Sie hier.
Logo Heinz Sielmann Stiftung
Impressum
Heinz Sielmann Stiftung
Gut Herbigshagen,
37115 Duderstadt, Deutschland
Tel.: +49 (0)5527 914-0
Fax: +49 (0)5527 914-100
www.sielmann-stiftung.de
Zuständige Aufsichtsbehörde: Amt für regionale Landesentwicklung Braunschweig
Vorstand: Michael Beier (Vorsitzender), Carolin Ruh
UST-IdNr.: DE176874786
Spendenkonto: Sparkasse Duderstadt
IBAN: DE62 2605 1260 0000 0003 23