Schlagwort-Archive: hunger

Geld für Waffen … alle 5 Sekunden stirbt ein Kind vor Hunger …

104 Raketen sollten auf Syrien fallen. 3/4 kamen am Ziel an. D.h. es wurden noch Mal so viele Abfangraketen verwendetet. Rechnen wir noch die Personalkosten und die Abschussvorrichtungen dazu, dürften es weit mehr als 200.000.000 € sein, die für ein False Flag Ereignis verballert wurden. Und jetzt denken wir daran, dass alle 5 Sekunden ein […]

über Geld für Waffen … alle 5 Sekunden stirbt ein Kind vor Hunger … — Der Mensch – das faszinierende Wesen

Liebe Freundinnen und Freunde der CBM, helfen Sie hungernden Menschen in Afrika

+++ Hungersnot in Afrika
Spenden Sie jetzt! +++
Bitte Bilder laden Bitte Bilder laden
Vorlesen Newsletter
vorlesen

Millionen Menschen droht Hungertod

Liebe Freundinnen und Freunde der CBM,

Tierkadaver übersäen die Steppe, abgemagerte Menschen suchen verzweifelt nach Wasser und Nahrung. Afrika leidet unter der schlimmsten Hungerkatastrophe seit Jahrzehnten!
Menschen stehen bei Lebensmittelverteilung Schlange Die Menschen brauchen jetzt dringend Hilfe. Wegen ausgefallener Regenzeiten und der anhaltenden Hitze sind die Ernten verdorrt; hunderttausende Nutztiere wie Kühe, Ziegen und Hühner qualvoll verendet. Die Katastrophe ist furchtbar. Mehr als zwölf Millionen Menschen droht der Tod!

Deshalb handelt die Christoffel-Blindenmission (CBM) mit ihren Projektpartnern: Wir helfen fast 50.000 Menschen mit Lebensmitteln und medizinischer Versorgung. Bitte unterstützen Sie uns. Mit Ihrer Spende bewahren Sie Kinder und Erwachsene vor dem Hungertod! Ein überlebenswichtiges Lebensmittelpaket kostet nur 23 Euro.

Jetzt spenden
Jeder Euro rettet Leben! Liebe Freundinnen und Freunde der CBM, herzlichen Dank.

Ihr Dr. Rainer Brockhaus
– CBM-Geschäftsfüher –

Weiterempfehlen Newsletter empfehlen Facebook Fan werden Xing Austauschen

IMPRESSUM

Christoffel-Blindenmission Deutschland e.V.
Stubenwald-Allee 5 | 64625 Bensheim
Telefon (06251) 131-131
info@cbm.de | www.cbm.de

Vereinsregisternummer:
Amtsgericht Bensheim, VR 20332

V.i.S.d.P.:
Dr. Rainer Brockhaus, Dr. Peter Schießl

IBAN: DE46 3702 0500 0000 0020 20
BIC: BFSWDE33XXX

Versand und Gestaltung Newsletter: www.postina.net

Logo DZI Spenden-Siegel
Das DZI bescheinigt der CBM seit 1993 den effizienten und gewissenhaften Einsatz der Spendengelder.

Transparenzpreis 2015
Die CBM wurde 2015 von Caritas und Diakonie für transparente Berichterstattung ausgezeichnet.

Bildnachweise: CBM, CBM/KRCS

Reinhard DoweGEZ-Rebell im Hungerstreik: Ich kämpfe für die Menschenrechte

https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20170313314868687-reinhard-dowe-menschenrechte/

Reinhard Dowe

https://de.sputniknews.com/panorama/20160201307502211-medien-anweisungen-von-oben/

Freie deutsche Medienwelt? TV-Journalist über Anweisungen von oben

„Solche Anweisungen gibt es. Es gab die auch zu meiner Zeit. Es gab eine schriftliche Anweisung, dass das ZDF der Herstellung der Einheit Deutschlands zu dienen habe. Wir durften damals nichts Negatives über die neuen Bundesländer sagen. Heute darf man nichts Negatives über die Flüchtlinge sagen. Das ist Regierungsjournalismus und das führt dazu, dass die Menschen das Vertrauen in uns verlieren“, so Wolfgang Herles.

Liebe Freundinnen und Freunde der CBM, Simbabwe hungert ohne unsere Hilfe

Helfen Sie, den Hunger in Simbabwe zu stoppen! +++
Bitte Bilder laden Bitte Bilder laden
Vorlesen Newsletter
vorlesen

Vier Millionen Menschen in Not

Liebe Freundinnen und Freunde der CBM,

Eine Frau und zwei Kinder vor einer Hütte rund vier Millionen Menschen in Simbabwe leiden Hunger und Durst. Ursache ist die schlimmste Dürre seit zehn Jahren. Menschen mit Behinderungen wie Regina trifft es besonders hart: Mit ihrem schmerzenden Klumpfuß muss sich die alleinerziehende Mutter sechs Kilometer zum nächsten Brunnen schleppen – für einen einzigen Eimer Wasser. Bei Verteilungen von Lebensmitteln haben es behinderte Menschen besonders schwer, weil sie z.B. nicht zu den Ausgabestellen kommen können.

Zusammen mit Ihnen will die Christoffel-Blindenmission (CBM) behinderten Menschen in Not und ihren Familien helfen!

Mit einem erfahrenen Partner hat die CBM ein Nothilfe-Programm gestartet, das auf die Bedürfnisse dieser Schwächsten zugeschnitten ist. Wenn Sie mit Ihren Spenden mithelfen, lindern wir nicht nur die akute Not, sondern schaffen es, die Versorgung mit Nahrungsmitteln und Wasser langfristig zu sichern. Für z.B. nur 25 Euro erhält ein Kind in der Schule ein halbes Jahr lang täglich eine nahrhafte Mahlzeit.
https://www.cbm.de/unsere-arbeit/nothilfe/Duerre-in-Afrika-Simbabwe-hungert-523697.html

Jetzt spenden
Schon jetzt sind über 50 Prozent der behinderten Kinder gefährlich unterernährt. Bitte helfen Sie uns dabei, Menschen vor dem Hungertod zu retten! Dafür danke Ihnen von Herzen.

Ihr
Dr. Rainer Brockhaus
– Geschäftsführer –

Weiterempfehlen Newsletter empfehlen Facebook Fan werden Xing Austauschen

IMPRESSUM

Christoffel-Blindenmission Deutschland e.V.
Stubenwald-Allee 5 | 64625 Bensheim
Telefon (06251) 131-131
info@cbm.de | www.cbm.de

Vereinsregisternummer:
Amtsgericht Bensheim, VR 20332

V.i.S.d.P.:
Dr. Rainer Brockhaus, Dr. Peter Schießl

IBAN: DE46 3702 0500 0000 0020 20
BIC: BFSWDE33XXX

Mossul: Hunderttausende wissen nicht, wohin

Bitte unterstützen Sie unsere Nothilfe im Irak!

 https://www.oxfam.de/donation-form?purpose=15533&pk_campaign=2016-10-20-ox-nl-mossul&pk_kwd=txt-url-&utm_wec=11459
Liebe Sylvia

angesichts der aktuellen Ereignisse komme ich leider nicht umhin, Sie heute noch einmal um Ihre Spende zu bitten. Wie Sie sicher aus den Nachrichten wissen, findet derzeit eine militärische Großoffensive auf die nordirakische Großstadt Mossul statt. Die Rückeroberung aus den Händen des sogenannten „Islamischen Staats“ bringt hunderttausende Zivilpersonen in Lebensgefahr.

Mindestens 150.000 Menschen in der Region sind bereits auf der Flucht: Menschen wie der zweijährige Jasm (Name geändert), den Sie auf dem Foto sehen. Als die Regierungstruppen im August sein Heimatdorf Imam Gharbi zurückeroberten, wurde das Haus seiner Familie zerstört. In einem Flüchtlingscamp in Tinah, etwa 70 km von Mossul entfernt, haben er und seine Eltern Zuflucht gefunden. Durch den Kampf um Iraks zweitgrößte Stadt könnte die Zahl der Flüchtlinge schnell auf über eine Million steigen – doch schon jetzt gibt es nicht genug Platz für alle, die Schutz suchen.

 https://www.oxfam.de/donation-form?purpose=15533&pk_campaign=2016-10-20-ox-nl-mossul&pk_kwd=txt-url-&utm_wec=11459 Jetzt spenden

Je näher der Winter rückt, desto knapper wird die Zeit. Insgesamt sind im Irak mehr als zehn Millionen Menschen – die Hälfte davon Kinder – auf Nothilfe angewiesen. 3,4 Millionen von ihnen sind auf der Flucht. Zwar plant die irakische Regierung den Bau neuer Flüchtlingscamps, doch sind diese bisher nicht fertiggestellt. Die finanziellen Mittel, die derzeit zur Verfügung stehen, decken den Bedarf bei Weitem nicht.

Oxfam leistet seit 2014 in 50 Dörfern und Städten in den Gouvernements Diyala und Kirkuk lebensrettende Nothilfe. Unsere Arbeit müssen wir dringend ausweiten und möglichst viele Menschen mit Trinkwasser, Latrinen, Decken und weiteren lebenswichtigen Hilfsgütern versorgen. Um eine humanitäre Katastrophe zu vermeiden, sind wir auf Spenden angewiesen.

Kinder, Frauen und Männer, die auf ihrer Flucht vor der Gewalt alles zurücklassen mussten, werden nun wochenlang im Freien oder in völlig überfüllten Camps ausharren. Und der harte Winter steht unmittelbar bevor. Bitte unterstützen Sie unsere Nothilfe im Irak mit Ihrer Spende!

https://www.oxfam.de/donation-form?purpose=15533&pk_campaign=2016-10-20-ox-nl-mossul&pk_kwd=txt-url-&utm_wec=11459

Ich danke Ihnen von Herzen.
Ihre

Portrait Marion Lieser

Marion Lieser
Geschäftsführerin, Oxfam Deutschland e.V.

PS: Mehr als zehn Millionen Menschen im Irak sind auf humanitäre Hilfe angewiesen – die Hälfte von ihnen sind Kinder. Bitte unterstützen Sie jetzt die Menschen im Irak!

https://www.oxfam.de/donation-form?purpose=15533&pk_campaign=2016-10-20-ox-nl-mossul&pk_kwd=txt-url-&utm_wec=11459