Schlagwort-Archive: IMPFENTSCHEIDUNG

[Impfentscheidung] Sensationelles Lockdown-Urteil – Masern: Übergangsfrist verschoben

Bei Anzeigeproblemen diesen Inhalt in Webbrowser anschauen.

[Impfentscheidung] Sensationelles Lockdown-Urteil – Masern: Übergangsfrist verschoben
 
Unsere Aufklärungsarbeit finanzieren wir vor allem über die Abonnenten unserer Zeitschrift impf-report und unseren Webshop. Wenn Ihnen unser kostenloser Newsletter gefällt, freuen wir uns natürlich auch über eine kleine finanzielle Anerkennung.
Diesen Newsletter abbestellen  | Datenschutzerklärung Ausgabe verpasst? Hier geht es zum Archiv
Inhalt:

[01] Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)

– Europ. Rechtsprechung im Schneckentempo – Wir machen weiter!
– Europäisches Gericht bestätigt Impfpflicht in Tschechien

[02] Positive Meldungen aus Weimar und von der Masernfront

– Bringt sensationelles Weimarer Urteil die Lockdown-Wende?
– Pressemeldung des Amtsgerichts Weimar vom 12.4.21
– Masernschutzgesetz: Übergangsfrist auf 31.12.21 verlängert!
– Weitere Urteile: Telegram-Kanal „Nur positive Nachrichten“

[03] Unsere Empfehlungen

– Neu: Kent-Depesche: Das große Corona-Cartoon-Buch
– Neu: Neil Z. Miler: Der große Impf-Report
– Neu: Michael Kent: Corona und die Wahrheit (Themenhefter)
– Neu: Clemens G. Arvay: Coronaimpfstoffe – Rettung oder Risiko?
– Neu: Stefan W. Hockertz: Generation Maske
– Neu: Sven Böttcher: Wer, wenn nicht Bill?
– Neu: Walter Van Rossum: Meine Pandemie mit Professor Drosten
– Neu: Flo Osrainik: Das Corona-Dossier
– Neu: Dr. Thomas Cowan: Impfungen und Autoimmunerkrankungen
– Neu: Mario H. Seydel: Der Strafwandler
– Neu: Dr. med. Gerd Reuther: Heilung Nebensache
– Hans U. P. Tolzin: Die Seuchen-Erfinder
– impf-report: Die wahre Geschichte des Coronavirus
– Mit dem impf-report Jahresabo immer aktuell informiert sein
– Autofahnen „Grundgesetz“ – ideal für Autokorsos!
– 46 Studien über Nutzen von Mund-Nasen-Bedeckungen

[04] Corona-P(l)andemie

– Interviews: Gibt es Hoffnung auf einen baldigen Wandel?
– Elternvereinigung ruft für Pfingsten zu Aktionen in Berlin auf
– Meldungen von Impfnebenwirkungen per Smartphone-App
– Quiz: Wann begann in Deutschland die Corona-Pandemie?
– Der Corona-Impfstoff von AstraZeneca – eine Analyse Teil 1
– Studie: Zuhausebleiben hat Corona-Todeszahlen nicht reduziert
– Corona-Impfung: Was Herr Wieler vom RKI alles NICHT weiß!
– Maskenverhandlung vor dem Amtsgericht Rottenburg
– Es gibt also noch mutige Landräte mit Rückgrat
– Eine der besten Talksendungen seit Corona bei Fairtalk
– Zensur 2.0: Neue Film-Doku von Bert Ehgartner über Corona

[05] Impfen allgemein und Direktkandidaten

– HPV-Impfung: Die Statistik, die niemand sehen will
– Große Umfrage: Was verstehen SIE unter Impfstoff-Wirksamkeit?
– Ihr parteiloser  Direktkandidat im Wahlkreis Dresden
– Ihr parteiloser Direktkandidat in Wahlkreis Böblingen

[06] Rubriken

– Unsere Kontoverbindung für Ihre Newsletter-Unterstützung
– Wo finde ich den nächsten impfkritischen Elternstammtisch?
– Meine Kanäle auf Telegram, Youtube und Facebook

 
[01]
Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)

 


Europ. Rechtsprechung im Schneckentempo – Wir machen weiter!

Ganze drei Monate hat es gedauert, bis wir vom Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) in Straßburg überhaupt eine Eingangsbestätigung erhalten haben. Mit schnellen Entscheidungen noch in diesem Jahr und wahrscheinlich auch im nächsten Jahr ist deshalb eher nicht zu rechnen.
(…) hier weiterlesen

Europäisches Gericht bestätigt Impfpflicht in Tschechien
Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hat am vergangenen Donnerstag die in Tschechien geltende Impfpflicht bestätigt – was in den sozialen Medien sofort heftige Diskussionen über die Auswirkungen auf Deutschland auslöste. (…) hier weiterlesen

 
[02]
Hoffnungsvolle Meldungen aus Weimar
und von der Masernfront

 


Bringt sensationelles Weimarer Urteil die Lockdown-Wende?
Erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie hat ein deutsches Gericht in einem Eilverfahren die Beweisanträge und Experten-Gutachten nicht ungeprüft abgeschmettert, sondern vielmehr eingehend analysiert und in einem Urteil folgerichtig verarbeitet. Es ist damit zu rechnen, dass sich ab sofort bundesweit Eltern auf das Urteil berufen werden. (…) hier weiterlesen

Pressemitteilung des Amtsgerichts Weimar vom 12.04.2021
Das Amtsgericht Weimar hat auf seiner Webseite in einer offiziellen Pressemitteilung bestätigt, dass das sensationelle Urteil eines Familienrichters zu den Lockdownmaßnahmen an Schulen rechtskräftig und nicht anfechtbar ist. (…) hier weiterlesen

Masernschutzgesetz: Übergangsfrist auf 31.12.21 verlängert!
Am 04.03.2021 hat der Bundestag eine Verlängerung der Übergangsfrist auf den 31.12.2021 beschlossen! Der Bundesrat hat dieser Verlängerung am 26.03.2021 zugestimmt! Am 30.03.2021 wurde die Änderung im Bundesgesetzblatt veröffentlicht und tritt damit am 31.03.2021 in Kraft! (…) hier weiterlesen

Weitere Urteile:
Siehe meinen Telegram-Kanal „Nur positive Nachrichten!

 
[03]
Neuerscheinungen und Empfehlungen

 
Neu!
Kent-Depesche
Das große Corona-Cartoon-Buch
Virulente Cartoons, kranke Sprüche und ansteckende Witze
Auf 124 Seiten alle Corona-Cartoons aus den Kent-Depeschen sowie viele bisher nicht veröffentlichte Cartoons (insgesamt 75) – schön groß und hochwertig in Farbe gedruckt .

Gebunden | 124 Seiten | Best.-Nr. FBU-234
€ 14,80 | Weitere Infos und Bestellung


Neu!
Neil Z. Miller
Der große Impf-Report
400 kritische Studien für Eltern und Forscher
Der Autor, ein Medizin-Journalist, zeigt anhand von 400 wissenschaftlichen Studien, dass Impfungen keineswegs so sicher sind, wie behauptet.

Eine wahre Fundgrube, auch für Impfschaden-Anerkennungsverfahren.

Gebunden | 400 Seiten
Best.-Nr. FBU-235 | € 24,80
Weitere Infos und Bestellung


Neu!
Michael Kent
Themenhefter Corona und die Wahrheit
Alles zum Testverfahren, zur Zahlentrickserei, zur fehlenden rechtlichen Grundlage, zu gesundheitlichen Ursachen, Fehlbehandlungen, den eigentlichen Todesursachen, zu den Hintermännern und ihren Plänen – und vor allem zur unrühmlichen Rolle der Massenmedien in diesem menschenverachtenden Pandemiespiel.

Paperback DIN A-4 | 156 Seiten
Best.-Nr. FBU-236 | € 15,00
Weitere Infos und Bestellung


Neu!
Clemens G. Arvay
Coronaimpfstoffe – Rettung oder Risiko?
Wirkungsweisen, Schutz und Nebenwirkungen der Hoffnungsträger
Der Biologe Clemens Arvay setzt sich differenziert mit den Corona-Impfstoffen auseinander. Wissenschaftlich fundiert beantwortet er alle wichtigen Fragen. Damit am Ende jeder für sich entscheiden kann: Soll ich mich impfen lassen oder nicht?

Paperback | 144 Seiten
Best.-Nr. FBU-237 | € 10,00
Weitere Infos und Bestellung


Neu!
Stefan W. Hockertz
Generation Maske
Corona: Angst und Herausforderung
Wie unsere Kinder unter den Corona-Maßnahmen leiden und was wir dagegen tun können

Der Immunologe und Toxikologe Prof. Dr. Stefan Hockertz setzt sich mit einem Problem auseinander, das in der Flut von Informationen über Corona kaum zur Sprache kommt: Mit der Frage, was macht die Pandemie mit Kindern und Jugendlichen?

Gebunden | 190 Seiten
Best.-Nr. FBU-238
€ 19,99
Weitere Infos und Bestellung


Neu!
Sven Böttcher
Wer, wenn nicht Bill?
Anleitung für unser Endspiel um die Zukunft
Wer gestaltet die neue Welt? Wer, wenn nicht Bill, könnte das schon? Einer muss es doch machen. Und wer wäre besser dafür geeignet als der reichste und einflussreichste Gutmensch der Welt? Seine Visionen sind grandios. Ja, er und seine Freunde versprechen uns tatsächlich das Paradies: eine schöne neue Welt. Die Sache hat allerdings ein paar Haken…

Paperback
175 Seiten
Best.-Nr. FBU-239
€ 15,00
Weitere Infos und Bestellung


Neu!
Walter Van Rossum
Meine Pandemie mit Professor Drosten
Vom Tod der Aufklärung unter Laborbedingungen

Eine altbekannte Allianz aus Seuchenwächtern, Medien, Ärzten und Pharmalobby ist auch zu Corona-Zeiten wieder am Werk ― man trifft auf erstaunliche personelle Kontinuitäten über fast zwanzig Jahre hinweg. Zum Beispiel Prof. Dr. Christian Drosten von der Berliner Charité.

Paperback | 260 Seiten
Best.-Nr. FBU-240
€ 20,00
Weitere Infos und Bestellung


Neu!
Flo Osrainik
Das Corona-Dossier
Unter falscher Flagge gegen Freiheit, Menschenrechte und Demokratie
Flo Osrainik skizziert Vorgeschichte und Hintergründe der Pandemie und nennt diejenigen beim Namen, die hinter den Kulissen längst die Gangart der globalen Politik bestimmen. Er enthüllt einen Plan, der seit Jahrzehnten vorbereitet wurde, und offenbart, worum es bei den aktuellen Entwicklungen tatsächlich geht.

Paperback | 500 Seiten
Best.-Nr. FBU-241
€ 24,00
Weitere Infos und Bestellung


Neu!
Dr. Thomas Cowan
Impfungen und Autoimmunerkrankungen
Wie Impfstoffe neue Kinderkrankheiten auslösen
Dr. Cowan zeigt in seinem Buch, dass Impfungen den Körper schwächen und über eine Immunreaktion (Autoimmunität) Impfschäden entstehen. Kinderkrankheiten hingegen leisten eine wichtige Prävention und stärken unser Immunsystem und schützen so lebenslang vor Krebs, Arthritis oder Herzkrankheiten.

Paperback
214 Seiten
Best.-Nr. FBU-242
Weitere Infos und Bestellung


Neu!
Mario H. Seydel
Der Strafwandler
So funktioniert Strafverteidigung – Das Handbuch
Der Strafwandler ist ein praktischer Ratgeber für die Strafverteidigung, vermutlich der Einzige für Nichtjuristen. Er hilft Ihnen sich zu orientieren, wo Sie sich im Verfahren befinden und welche Möglichkeiten Sie zu Ihrer Verteidigung haben. Sie erfahren, wie Sie sich auf Ihre Verteidigung juristisch und praktisch vorbereiten und was man unter „Aktenwahrheit“ versteht.

Gebunden | 248 Seiten
Best.-Nr. FBU-243
€ 19,95
Weitere Infos und Bestellung


Neu!
Dr. med. Gerd Reuther
Heilung Nebensache
Eine kritische Geschichte der europäischen Medizin von Hippokrates bis Corona
Ärzte, Apotheker und die Pharmaindustrie wollten schon immer unser Bestes – unser Geld. Der Arzt und Bestsellerautor Dr. Gerd Reuther blickt kritisch auf 2500 Jahre europäischer Medizingeschichte zurück und stellt fest, dass die sogenannte Schulmedizin schon immer nur für die Eliten systemrelevant war.

Gebunden | 398 Seiten
Best.-Nr. FBU-244
€ 19,99
Weitere Infos und Bestellung


Hans U. P. Tolzin
Die Seuchen-Erfinder
Der Autor, Medizinjournalist und Herausgeber der kritischen Zeitschrift „impf-report“, hat einige Ausbrüche dieses und des letzten Jahrhunderts akribisch analysiert und stellt mit diesem Buch die Zusammenfassung seiner Ergebnisse vor. Er geht z. B. der Frage nach, ob es die behauptete Seuche wirklich gegeben hat (ob sich also die Erkrankungsraten messbar erhöht haben), wie bei der Diagnosestellung vorgegangen wurde, ob statistische Tricks angewendet wurden, ob alternative Ursachen vielleicht plausibler sind als die offiziell behaupteten – und welche der zahlreichen Verschwörungstheorien möglicherweise zutreffen.
Paperback | 290 Seiten | € 19,90 | Leseprobe | bestellen



Zur Frage, ob, wann und wie jemals ein krankmachendes Coronavirus nachgewiesen wurde, gibt es jetzt eine zusätzliche Diskussionsgrundlage in Form der ersten 37 Seiten des neuesten impf-report als kostenlose Leseprobe.
Weitere Infos und Download


Unabhängigkeit und solide Recherchen sind unser Markenzeichen!

Der impf-report ist die führende Verbraucherzeitschrift zur Impfproblematik im deutschen Sprachraum und erscheint derzeit viermal im Jahr. Unsere redaktionelle Unabhängigkeit erhalten wir uns durch den Verzicht auf jegliche Fremdwerbung.

Die Jahresabos sind die Haupteinnahmequelle unseres kleinen Verlags und ermöglichen so den Erhalt unserer öffentlichen Aufklärungsarbeit.

Bleiben Sie über den aktuellen Stand der Impfdiskussion informiert und unterstützen Sie mit Ihrem Abo diese wichtige Gegenstimme zu industriedominierten Impfpolitik!

Weitere Infos zum impf-report Jahresabo




Zwei Autofahnen „Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland“

Weitere Infos und Bestellung


Wenn es nach unseren Politikern geht, sollten wir alle möglichst ständig und überall sogenannte Mund-Nasen-Bedeckungen tragen, um die Übertragung eines potenziell tödlichen Pandemie-Virus zu verhindern. Doch wie sieht die Studienlage bezüglich des Nutzens wirklich aus? (…)
Weitere Infos und Bestellung

 
[04]
Corona-P(l)andemie

 


Interviews: Gibt es Hoffnung auf einen baldigen Wandel?
Ich habe im Rahmen der bisher größten Querdenken-Demo in Stuttgart einige der Redner gefragt, wie sie die Chancen sehen, dass die angebliche Pandemie bald endet und es zu einem echten politischen Wandel kommt.
youtube, 28 Min.

Elternvereinigung ruft für Pfingsten zu Aktionen in Berlin auf
Für Freitag den 21. Mai 2021 ist ein Autokorso geplant, am Samstag drauf  Sternenmarsch auf vier Routen, weitere Kundgebungen am Sonntag. Darüber hinaus Fahrradkorsos und Menschenketten und andere Aktionen.
https://pfingsten-in-berlin.de/berlin-programm

Meldungen von Impfnebenwirkungen per Smartphone-App
Die Meldung und Erfassung von Impfnebenwirkungen ist ein ungeliebtes Stiefkind nicht nur unseres Gesundheitswesens, sondern eigentlich der ganzen Gesellschaft. Dabei war es noch nie so einfach, auftretende Nebenwirkungen zu melden. (…) hier weiterlesen

Quiz: Wann begann in Deutschland die Corona-Pandemie?
Große Corona-Rätselfrage: Bei welchem Stand der Todesfallstatistik begann in Deutschland die Pandemie, durch welche die Außerkraftsetzung des Grundgesetzes notwendig wurde? (…) hier weiterlesen

Der Corona-Impfstoff von AstraZeneca – eine Analyse Teil 1
Am 8. Dez. 2020 gab AstraZeneca in der renommierten medizinischen Fachzeitschrift Lancet ein vorläufiges Zwischenergebnis seiner vier Studien der Phase I bis III bekannt, was trotz der unzureichenden Datenlage zu einer vorläufigen Notzulassung u. a. in der EU führte. Nachfolgend ein erster Teil meiner Analyse dieser Studien. (…) hier weiterlesen

Studie: Zuhausebleiben hat Corona-Todeszahlen nicht reduziert
Eine neue Studie, am 5. März 2021 von der renommierten Fachzeitschrift „Nature“ online gestellt, wertete weltweit erfasste epidemiologische Daten aus und kam zu dem Schluss, dass kein Einfluss des Zuhausebleibens auf die Sterberate bezüglich Covid-19 feststellbar war. (…) hier weiterlesen

Corona-Impfung: Was Herr Wieler vom RKI alles NICHT weiß!
Die offizielle Webseite des Robert-Koch-Instituts (RKI), der deutschen Seuchenbehörde, ist eine wahrhafte Fundgrube an wichtigen Informationen, die man sich vor einer Impfentscheidung durchaus zu Gemüte führen sollte. Hier ein Auszug aus dem FAQ (Häufige Fragen) zur Corona-Impfung. (…) hier weiterlesen

Maskenverhandlung vor dem Amtsgericht Rottenburg
Der Betroffene hatte in Rottenburg im Freien und unter Einhaltung von Mindestabständen trotz Verordnung auch an der Bushaltestelle und im Bahnhof keine Maske getragen, weil er vor einiger Zeit einen schweren Unfall hatte, bei dem er unter einem sehr schwerer Tank begraben lag und seither glaubhaft ein Problem mit Masken hat, die seine Atmung behindern.
youtube, 9 Min

Es gibt also noch mutige Landräte mit Rückgrat
„Joachim Streit ist Landrat im Eifelkreis Bitburg-Prüm und will sich nicht damit abfinden, Ausgangssperren durchsetzen zu müssen. Deshalb zieht er gegen die Verordnung vor Gericht, die er selbst angeordnet hat. Weil er musste.“ WELT online

Eine der besten Talksendungen seit Corona bei Fairtalk
Es gibt sie noch, die Aufrechten, auch in Zeiten von globalem Corona-Wahnsinn. Der Journalist Jens Lehrich hat wieder vier sehr interessante Gesprächspartner an einen Tisch geholt, die gemeinsam versuchen, dem aktuellen Zeitgeschehen einen Sinn und eine Orientierung abzugewinnen. Die vielleicht beste Talk-Sendung, die ich seit Corona gesehen habe, hat mich heute morgen erst gegen 2 Uhr ins Bett gehen lassen…
Youtube, knapp 2 Std.

Zensur 2.0: Neue Film-Doku über Corona von Bert Ehgartner
Es gibt sie noch, die aufrechten Filmemacher, die auch unbequeme Recherchen filmisch umsetzen und der Gesellschaft einen Spiegel vorhalten – und der Zensur durch die System-Medien und Internetplattformen trotzen. Dieser Film ist eine kleine Spende wert, das Team arbeitet bereits an einer Fortsetzung
KenFM.de, 77 Min.

 
[05]
Impfen allgemein und Direktkandidaten

 


HPV-Impfung: Die Statistik, die niemand sehen will
Drei Jahrzehnte vor Einführung der HPV-Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs waren die Sterbezahlen bereits in ständigem Rückgang. Das wurde mit Einführung der Impfung im Jahr 2006 nicht nur unterbrochen, sondern sogar ins Gegenteil verkehrt.(…) hier weiterlesen

Große Umfrage: Was verstehen SIE unter Impfstoff-Wirksamkeit?
Wussten Sie, dass es ganz unterschiedliche Definitionen von „Wirksamkeit“ gibt und für welche würden Sie sich am ehesten entscheiden? Bereits seit ein paar Wochen läuft auf dem Telegram-Kanal „Der Milchwirt spricht“ eine Umfrage zum Thema Wirksamkeitsnachweis bei Impfstoffen. Achtung: Eine Mehrfachauswahl ist nicht möglich, bitte zuerst alle vorgeschlagenen Antworten prüfen. Zur Umfrage auf Telegram (es ist ein Benutzerkonto auf Telegram erforderlich!)

Ihr parteiloser  Direktkandidat im Wahlkreis Dresden
Der Querdenken-Rechtsanwalt Frank Hannig

Ihr parteiloser Direktkandidat in Wahlkreis Böblingen
Der Medizin-Journalist Hans U. P. Tolzin

 
[06]
Rubriken

   
Kontoverbindung für Ihre Unterstützung unseres Newsletters
Unsere Aufklärungsarbeit finanzieren wir vor allem über die Abonnenten unserer Zeitschrift impf-report und unseren Webshop. Wenn Ihnen unser kostenloser Newsletter gefällt, freuen wir uns ebenfalls über eine kleine finanzielle Anerkennung: Inhaber: Hans Tolzin, Volksbank Herrenberg,
IBAN: DE60 6039 1310 0379 5000 00, BIC: GENODES1VBH, Stichwort: „Newsletter“. Oder über Paypal an hans@tolzin.com

Wo finde ich den nächsten impfkritischen Elternstammtisch?
Viele junge Eltern stellen fest, dass das allgemeine Impf-Mobbing beständig zuzunehmen scheint. Wer nicht einfach dem Druck des Umfeldes nachgeben, sondern eine eigenverantwortliche und ausgewogene Impfentscheidung für die eigenen Kinder treffen will, sieht sich sehr schnell ausgegrenzt. Was liegt also näher, als sich mit Gleichgesinnten, das heißt, mit anderen Eltern, die in der gleichen Situation sind, in einer lockeren Atmosphäre auszutauschen? Etwa 260 ehrenamtlich geführte Elternstammtische in ganz Deutschland warten auf Ihre Kontaktaufnahme.
Liste der impfkritischen Elternstammtische in Deutschland
Veranstaltungshinweise (Elternstammtische & Grundrechte)

Meine Telegram-Kanäle
1. „Der Milchwirt spricht
 2. „Nur positive Nachrichten!
 3. „Impfschaden Coronaimpfstoffe

Mein Youtube-Kanal

Meine Facebook-Chronik

 
Dieser Newsletter ist ein kostenloser Service des freien Journalisten Hans U. P. Tolzin, Widdersteinstr. 8, D-71083 Herrenberg, redaktion@impf-report.de, Fon 07032/784 849-1, Fax -2. Alle Informationen sind nach dem besten Wissen und Gewissen zusammengestellt. Bitte beachten Sie, dass ich dennoch keine Verantwortung für gesundheitliche Entscheidungen übernehmen kann, die sich auf diesen Newsletter und die verlinkten Seiten berufen. Bitte prüfen Sie vor jeder gesundheitlichen Entscheidung sorgfältig, welche Informationen Relevanz für Sie besitzen und beraten Sie sich mit dem Arzt oder Heilpraktiker Ihres Vertrauens.

Nicht mehr interessiert? abbestellen

[Impfentscheidung] Ein erster großer Erfolg für den AGBUG-Klagefonds!

https://www.newsletter.tolzin.de/index.php?option=com_acymailing&ctrl=archive&task=view&mailid=250&key=8kb0DFWU&subid=51530-DnDRxwZaHyMHrp&tmpl=component

 
Unsere Aufklärungsarbeit finanzieren wir vor allem über die Abonnenten unserer Zeitschrift impf-report und unseren Webshop. Wenn Ihnen unser kostenloser Newsletter gefällt, freuen wir uns natürlich auch über eine kleine finanzielle Anerkennung.
Diesen Newsletter abbestellen  | Datenschutzerklärung Ausgabe verpasst? Hier geht es zum Archiv
Inhalt:

[01] Corona-Lockdown: Neues vom AGBUG-Klagefonds
– BaWü: AGBUG-Klagefonds kippt Alkoholverbot
– Hessen: VGH Kassel bricht geltendes Recht
– Am 8. März stehe ich selbst als „Abstandssünder“ vor Gericht
– Ohne Ihre finanzielle Unterstützung geht es nicht weiter!

[02] Rechtliches zum Thema Corona-Lockdown
– BaWü: Keine maskenbefreiten Wahlbeobachter am 14. März
– Wieder Arztpraxen durchsucht, diesmal in Hamburg
– Maskenverhandlung am 26. Feb. 2021 in Rottenburg am Neckar
– Maskenpflicht in der Schule: Schulleiter haftet persönlich
– BaWü: Gericht kippt nächtliche Ausgangssperre
– Thüringer Gericht kippt eine Reihe von Bußgeldbestimmungen

[03] Unsere Empfehlungen
– Pandemien verstehen mit dem Buch: „Die Seuchen-Erfinder“
– Gratis-Leseprobe: Wie beweist man ein krankmachendes Virus?
– Mit dem impf-report Jahresabo immer aktuell informiert sein
– impf-report Sonderaktion für Abonnenten: Zehnmal Nr. 124/125
– Autofahnen „Grundgesetz“ – ideal für Autokorsos!
– 46 Studien über Nutzen von Mund-Nasen-Bedeckungen

[04] Was wissen wir eigentlich über die Corona-Impfstoffe?
– BioNTech-Impfstoff: Kritische Analyse
– BioNTech-Impfstoff: Erkrankungsrisiko sinkt nur minimal
– BioNTech-Impfstoff: Schützt Placebo zu 99 %?
– BioNTech-Impfstoff: Nebenwirkungen bei fast alle Geimpften
– BioNTech-Impfstoff: Systemische Nebenwirkungen
– BioNTech-Impfstoff: Schadet er mehr als er nutzt?
– Moderna-Impfstoff: Offene Fragen zur Wirksamkeit
– Moderna-Impfstoff: Wie sicher ist er wirklich?
– Wozu brauchen wir eigentlich noch Zulassungsbehörden?
– Neuer Kanal auf Telegram sammelt Berichte von Impfschäden
– Offizielle Liste der in Deutschland zugelassenen Corona-Impfstoffe

[05] Diverse Meldungen rund um den Corona-Lockdown
– Lockdown Großdemo am 20. März in Kassel
– Fachgesellschaft für Krankenhaushygiene kritisiert FFP2-Pflicht
– Was von der behaupteten Übersterblichkeit übrig bleibt
– Gibt es eine Übersterblichkeit? Mitmachaktion für Alle
– Video: Autokorso in Herrenberg am 20. Feb. 2021
– Muttermilch wichtige Quelle für Covid-Antikörper
– Erhöhen Querdenker-Demos das Erkrankungsrisiko?
– Berlin: Mitfahrer im PKW müssen jetzt Maske tragen
– Tansania erklärt die Corona-Pandemie für beendet

[06] Sonstige und Rubriken
– Direktkandidaten bei der Bundestagswahl
– Unsere Kontoverbindung für Ihre Newsletter-Unterstützung
– Wo finde ich den nächsten impfkritischen Elternstammtisch?
– Mein Telegram-Kanal „Der Milchwirt spricht“

   
[01]
Corona-Lockdown: Neues vom AGBUG-Klagefonds

 


BaWü: AGBUG-Klagefonds kippt Alkoholverbot
Die Landesregierung von Baden-Württemberg vertritt trotz fehlender sachlicher Grundlage die Ansicht, dass Ausschank und Konsum von Alkohol in der Öffentlichkeit zu erhöhten Erkrankungsraten in der Bevölkerung führt. Dagegen hat der AGBUG-Klagefonds geklagt – und im Eilverfahren Recht bekommen. (…) hier weiterlesen

Klagefonds gegen Lockdown in Hessen: Aktueller Stand
Mit Unterstützung des AGBUG-Klagefonds gehen wir seit Juli 2020 vor dem VGH Kassel gegen schwerwiegende formale und sachliche Fehler der hessischen Coronaverordnung vor. Wir bereiten derzeit eine Anhörungsrüge vor. Danach geht es vor das BVerfG in Karlsruhe. (…) hier weiterlesen

Am 8. März stehe ich selbst als „Abstandssünder“ vor Gericht
Sie erinnern sich? Am 15. April fand in Heidelberg eine Solidaritätskundgebung für die Rechtsanwältin Beate Bahner statt, zu der ca. 150 Menschen kamen. Eine danach eigens vom Polizeipräsidenten Andreas Stenger einberufene 11-köpfte Sonderkommission des Staatsschutzes stellt anhand von sichergestelltem Videomaterial fest, dass ich den befohlenen sozialen Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten hätte. Gegen den entsprechenden Bußgeldbescheid habe ich Einspruch eingelegt.  Ich habe vor, meinen Fall als Musterverfahren durch die Instanzen zu bringen. Am 8. März  um 9 Uhr ist meine öffentliche Verhandlung vor dem Amtsgericht Heidelberg und freue mich über zahlreiche Zuschauer.
siehe auch meinen Artikel vom 26. Jan. 2021

Ohne Ihre finanzielle Unterstützung geht es nicht weiter!
Wir werden für diese – meiner Ansicht nach eine der fundiertesten und am weitesten gediehenen – Klage voraussichtlich noch einen langen Atem brauchen. Bisher ging es nur um die Eilanträge, die trotz der akuten Menschenrechtssituation erst nach Monaten wurden. Die Hauptsacheverfahren und die Entscheidung(en) des BVerfG in Karlsruhe stehen noch aus.

Damit wir den unumgänglichen Weg durch die Instanzen fortführen können, benötigen wir Ihre finanzielle Unterstützung in Form einer Schenkung (Spenden sind leider steuerlich nicht absetzbar!) auf das Konto:

Kontoinhaber: AGBUG
IBAN: DE13 6039 1310 0379 6930 03
BIC: GENODES1VBH
Stichwort: „Schenkung Gerichtsverfahren Grundrechte“
oder Paypal:
info@agbug.de

Aktueller Kontoauszug des AGBUG-Klagefonds

Bei bisher insgesamt (alle Klagen) aufgelaufenen Kosten von 192.000 Euro steht der Fonds derzeit mit 13.000 Euro im Minus!


 
[02]
Rechtliches zum Thema Corona-Lockdown

 


BaWü: Keine maskenbefreiten Wahlbeobachter am 14. März
Wer am 14. März in Baden-Württemberg als Wahlbeobachter im Wahllokal tätig werden will, hat ohne Maske auch dann keine Chance auf eine effektive Kontrolle des Wahlvorgangs, wenn er ein ärztliches Attest vorlegen kann. (…) hier weiterlesen
und mehr

[Impfentscheidung] Corona-Lockdown: Neue Urteile geben Anlass zur Hoffnung

https://www.newsletter.tolzin.de/index.php?option=com_acymailing&ctrl=archive&task=view&mailid=249&key=cjJ6efrP&subid=51530-DnDRxwZaHyMHrp&tmpl=component

Unsere Aufklärungsarbeit finanzieren wir vor allem über die Abonnenten unserer Zeitschrift impf-report und unseren Webshop. Wenn Ihnen unser kostenloser Newsletter gefällt, freuen wir uns natürlich auch über eine kleine finanzielle Anerkennung.

| Datenschutzerklärung
Ausgabe verpasst? Hier geht es zum Archiv

Inhalt:

[01] AGBUG-Klagefonds finanziert neue Musterklagen
[02] Corona-Schauprozess im Heidelberger Amtsgericht am 8. März
[03] Corona: Warum es so schwer ist, einen Virusbeweis abzuliefern
[04] Corona-Expertenkommission: Nachricht vom Petitionsausschuss
[05] Macht ein hoher Antikörpertiter die Corona-Impfung überflüssig?
[06] Gratis-Leseprobe: Wie beweist man ein krankmachendes Virus?
[07] Mit dem impf-report Jahresabo immer aktuell informiert sein
[08] impf-report Sonderaktion für Abonnenten: Zehnmal Nr. 124/125
[09] Übersterblichkeit 2020? Neue Aktion „Wir zählen nach!“
[10] Autofahnen „Grundgesetz“ – ideal für Autokorsos!
[11] 46 Studien über Nutzen von Mund-Nasen-Bedeckungen
[12] Richter bestätigen Impfpflicht für Soldaten
[13] Offizielle Produktinformationen der Corona-Impfstoffe
[14] Corona-Großrazzia bei Dr. med. Carola Javid-Kistel
[15] Singende Ärztin soll Approbation verlieren
[16] Unsere Kontoverbindung für Ihre Newsletter-Unterstützung
[17] Wo finde ich den nächsten impfkritischen Elternstammtisch?
[18] Mein Telegram-Kanal „Der Milchwirt spricht“
[19] Demokratiereform durch parteilose Direktkandidaten?
 
 
[01]
AGBUG-Klagefonds finanziert neue Musterklagen

 


Zwei neue Urteile von Gerichten in Berlin-Brandenburg und Bayern lassen auf eine mögliche Trendwende im Umgang mit den verfassungswidrigen Lockdown-Regelungen hoffen. Der AGBUG-Klagefonds hat deshalb die Finanzierung neuer Musterverfahren in Bayern und Baden-Württemberg übernommen. (…)

hier weiterlesen
und mehr …

[Impfentscheidung] Corona: Erste Menschenrechtsbeschwerde beim EGMR in Straßburg eingereicht

 
Unsere Aufklärungsarbeit finanzieren wir vor allem über die Abonnenten unserer Zeitschrift impf-report und unseren Webshop. Wenn Ihnen unser kostenloser Newsletter gefällt, freuen wir uns natürlich auch über eine kleine finanzielle Anerkennung.
Diesen Newsletter abbestellen  | Datenschutzerklärung Ausgabe verpasst? Hier geht es zum Archiv
Inhalt: [01] Meine Gedanken zum Jahreswechsel 2020/2021
[02] Corona: Erste Menschenrechtsbeschwerde beim EGMR in Straßburg
[03] Corona: Warum ignoriert das RKI Alternativen der Vorsorge?
[04] Impfpannen und Tote: Ärzte und Pflegepersonal verunsichert
[05] „Schwere Corona-Infektion mit Impfung wahrscheinlicher“
[06] Gratis-Leseprobe: Wie beweist man ein krankmachendes Virus?
[07] Mit dem impf-report Jahresabo immer aktuell informiert sein
[08] impf-report Sonderaktion für Abonnenten: Zehnmal Nr. 124/125
[09] Wie unsere Alten in die Impffalle stolpern
[10] Autofahnen „Grundgesetz“ – ideal für Autokorsos!
[11] 44 Studien über Nutzen von Mund-Nasen-Bedeckungen
[12] Existenzvernichtung wegen Kampf für Versammlungsfreiheit?
[13] Ist das SARS-Virus eine Biowaffe aus dem Labor?
[14] Selbsthilfegruppe gesprengt: Interview mit Hans U. P. Tolzin
[15] Was sagt das Horoskop über 2021?
[16] Mein Bericht von der Grundrechte-Demo am 3. Jan. in Nürnberg
[17] Geschäfte wollen trotz Verbot am 11. Januar wieder öffnen
[18] Ist Herdenimmunität nur eine fixe Idee?
[19] Einladung zum Levana Online-Stammtisch
[20] Unsere Kontoverbindung für Ihre Newsletter-Unterstützung
[21] Wo finde ich den nächsten impfkritischen Elternstammtisch?
[22] Weitere Infos auf Telegram-Kanal „Der Milchwirt spricht“
[23] Demokratiereform durch parteilose Direktkandidaten?
 
 
[01]
Meine Gedanken zum Jahreswechsel 2020/2021

 

Wie ist das zu werten, was 2020 geschehen ist und was kommt 2021 auf uns zu? Welche Rolle spielen Du und ich in diesem Geschehen? Eine persönliche Bewertung von Hans U. P. Tolzin.

Corona-Hysterie: Wie geht es weiter im Jahr 2021?

(Hans U. P. Tolzin, 7.1.2021) Meine erste bewusst miterlebte Pseudo-Pandemie war 2003 die SARS-1-Hysterie. Damals gehörte ich zu den ganz Wenigen, die kritisch über die Hintergründe dieser Schein-Pandemie aufklärten. Ich erinnere mich noch, wie unverständlich es für mich damals war, dass so gut wie niemand das falsche Spiel der WHO durchschaut hatte.

Während SARS-1 uns in Deutschland kaum berührt hat, dürfte die SARS-2-Hysterie auch das letzte „zivilisierte“ Dorf auf allen Kontinenten erreicht haben.

Rational ist das, was wir derzeit erleben, nicht erklärbar. Wie soll man nun die Geschehnisse bewerten? Zunächst ist es vielleicht angebracht, die Diskussionsebene, auf der wir uns jeweils befinden, zu klären.

1. Die Sachebene

Jeder, der sich auf die Sachebene einlässt, wird schnell feststellen, dass es im Vergleich zu den Vorjahren keine erhöhten Sterbe- und Erkrankungsraten gegeben hat, weder in Deutschland, noch in Europa oder weltweit. (…)

hier weiterlesen

 
[02]
Corona: Erste Menschenrechtsbeschwerde
beim EGMR in Straßburg

 

Am 23. Dez. 2020 ist die erste deutsche Menschen-rechtsbeschwerde gegen die Corona-Maßnahmen beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) in Straßburg eingegangen.

(Hans U. P. Tolzin, 5.1.2021) Jedem, der sich auch nur ein wenig kritisch mit den fadenscheinigen Begründungen für die Corona-Maßnahmen von Bund und Ländern beschäftigt, muss klar sein, dass die damit verbundenen Grundrechte-Einschränkungen nicht nur sachlich nicht nachvollziehbar und völlig unverhältnismäßig sind. Sie drohen darüber hinaus unseren Rechtsstaat und die Demokratie auszuhebeln.

Finanziert durch den AGBUG-Klagefond hat der Heidelberger Fachanwalt Uwe Lipinski unter anderem 10 Eilanträge gegen die – inzwischen in der 11. Auflage vorliegenden – bayerischen Coronaverordnung beim Bayerischen Verfassungsgerichtshof (BayVerfGH) eingereicht, sowie einen Normenkontrollantrag beim Bayerischen Verwaltungsgerichtshof (BayVGH).

Bis auf eher unbedeutende Nebensächlichkeiten wurden bisher sämtliche Eilanträge abgewiesen.

Auch das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) war nicht bereit, die bisherigen beiden Eilanträge der Kanzlei überhaupt nur anzufassen.

Da eine Änderung der opportunistischen Haltung der deutschen Richterschaft in der Coronafrage nicht abzusehen ist, wurde in den letzten Monaten als letzte noch gangbare Instanz eine Menschenrechtsbeschwerde an den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) in Straßburg vorbereitet.

Diese Beschwerde ist laut Zustellurkunde am 23. Dezember in Straßburg beim Gericht eingegangen. (…)

hier weiterlesen


 
[03]
Corona:
Warum ignoriert das RKI Alternativen der Vorsorge?

 

Da eine laborbestätigte Infektion mit dem Coronavirus laut aktueller Datenlage nicht gleichbedeutend mit einer Erkrankung ist, müssen andere Stressfaktoren für eine tatsächliche Erkrankung (mit)entscheidend sein. Ich fragte das RKI, warum insbesondere Ernährung und Versorgung mit Mikronährstoffen von der Behörde bei ihren Vorsorgeempfehlungen nicht berücksichtigt werden.

IFG-Anfrage an das RKI vom 19. März 2020:

Sehr geehrte Damen und Herren,

unter Berufung auf das Informationsfreiheitsgesetz bitte ich um Zugang zu internen Unterlagen Ihrer Behörde, aus denen hervorgeht, warum das RKI entschieden hat, die Öffentlichkeit trotz eindeutiger internationaler Studienlage nicht auf die Bedeutung von Ernährung/Mikronährstoffen für die Empfänglichkeit gegenüber akuten respiratorischen Erkrankungen (ARE einschließlich Influenza und Corona) hinzuweisen.

Ich gehe davon aus, dass diese Studienlage bekannt ist und sie im RKI auch in den zuständigen Fachkreisen diskutiert wurde. Dazu muss es Gesprächs- und Sitzungs- und Ergebnisprotokolle geben.

Ich bitte um Bearbeitung und Freigabe dieser Protokolle innerhalb der gesetzlich vorgeschriebenen Frist. Des weiteren bitte ich um eine kurze Eingangsbestätigung.

Mit freundlichen Grüße
Hans U. P. Tolzin


hier weiterlesen

 
[04]
Weltweit Impfpannen und Tote:
Ärzte und Pflegepersonal verunsichert

 

Anfangs sah alles noch nach „Einzelfällen“ aus, doch inzwischen häufen sich die Zwischenfälle um den als großer Segen gepriesenen Impfstoff aus dem Hause Pfizer/Biontech, von dem sich viele Regierungen den großen Durchbruch gegen Corona versprechen. Es ist eine angebliche Pandemie, die erst durch die Politik zur Katastrophe wurde. (…)

hier weiterlesen (wochenblick.at)

 
[05]
„Schwere Corona-Infektion mit Impfung wahrscheinlicher“

 

SARS-CoV-2, COVID-19 oder schlicht „Corona“ bestimmt derzeit das Leben – auch von Forschern, Ärzten und Statistikern, die immer mehr Fehler in den Dokumenten der Impfstoff-Hersteller finden. Während das Geschäft der Pharmakonzerne mit der Corona-Impfung brummt, sieht ein Arzt aus Kassel gar einen Vergleich von reifen Äpfeln und unreifen Birnen. (…)

hier weiterlesen (epochetimes.de)


 
[06]
Gratis-Leseprobe:
Wie beweist man ein krankmachendes Virus?

 

Zur Frage, ob, wann und wie jemals ein krankmachendes Coronavirus nachgewiesen wurde, gibt es jetzt eine zusätzliche Diskussionsgrundlage in Form der ersten 37 Seiten des neuesten impf-report als kostenlose Leseprobe.

Weitere Infos und Download

 
[07]
Mit dem impf-report Jahresabo
immer aktuell informiert sein

 
Unabhängigkeit und solide Recherchen sind unser Markenzeichen!

Der impf-report ist die führende Verbraucherzeitschrift zur Impfproblematik im deutschen Sprachraum und erscheint derzeit viermal im Jahr. Unsere redaktionelle Unabhängigkeit erhalten wir uns durch den Verzicht auf jegliche Fremdwerbung.

Die Jahresabos sind die Haupteinnahmequelle unseres kleinen Verlags und ermöglichen so den Erhalt unserer öffentlichen Aufklärungsarbeit.

Bleiben Sie über den aktuellen Stand der Impfdiskussion informiert und unterstützen Sie mit Ihrem Abo diese wichtige Gegenstimme zu industriedominierten Impfpolitik!

Weitere Infos zum impf-report Jahresabo


 
[08]
impf-report Sonderaktion für Abonnenten:
Zehnmal Nr. 124/125

 

Wir brauchen Platz für die neue impf-report Ausgabe und haben deshalb 1.000 Exemplare der Masern-Doppelausgabe Nr. 124/125 für eine Sonderaktion freigegeben, von der insbesondere Abonnenten des impf-report für die Aufklärung ihres Umfeldes profitieren können.

Weitere Infos und Bestellung

 
[09]
Wie unsere Alten in die Impffalle stolpern

 

Seit kurz nach Weihnachten geht es in den Heimen zur Sache: mobile Teams impfen unsere besonders Vulnerablen. Die Impfeinwilligungen werden von einer Vielzahl von Heimen mit Drohungen, Panikmache und falschen Versprechungen herbeigeführt, wie 2020News erfahren musste. Von ordnungsgemässer Impfaufklärung oftmals keine Spur. Die Landesregierungen, die Aufsichtsbehörden und das RKI sind Teil des Problems.

Fest steht: eine Impfung ist ein Eingriff in die körperliche Unversehrtheit. Sie kann nur dann straf- und haftungsfrei durchgeführt werden, wenn eine medizinrechtlich wirksame Einwilligung des Impflings vorliegt. Dazu müssen dem Impfinteressenten die bekannten oder zu vermutenden Risiken aufgezeigt werden, die Vorteile müssen wahrheitsgemäß dargestellt werden. (…)

hier weiterlesen (2020news.de)

 
[10]
Autofahnen „Grundgesetz“ – ideal für Autokorsos

 


Ab sofort lieferbar: Zwei Autofahnen „Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland“

Weitere Infos und Bestellung


 
[11]
44 Studien über Nutzen von Mund-Nasen-Bedeckungen

 

Wenn es nach unseren Politikern geht, sollten wir alle möglichst ständig und überall sogenannte Mund-Nasen-Bedeckungen tragen, um die Übertragung eines potenziell tödlichen Pandemie-Virus zu verhindern. Doch wie sieht die Studienlage bezüglich des Nutzens wirklich aus? (…)

hier weiterlesen


 
[12]
Existenzvernichtung
wegen Kampf für Versammlungsfreiheit?

 

Die Versammlungsfreiheit ist einer der Grundpfeiler unserer Demokratie. Ohne Versammlungsfreiheit leben wir in einer Diktatur, ungeachtet der jeweiligen Rechtfertigung. Doch wer sich im Jahr 2020 für Versammlungsfreiheit einsetzt, dessen berufliche und finanzielle Existenz wird systematisch bedroht. Wie weit sind wir noch von 1933 entfernt? (…)

hier weiterlesen

  [13]
Ist das SARS-Virus eine Biowaffe aus dem Labor?

 

In Teilen der pandemiekritischen Kreise geht seit Beginn der Corona-Krise das Gerücht herum, das SARS-CoV-2-Virus sei ein Laborkonstrukt und eine bewusst erzeugte biologische Waffe. Oder aber man könne daraus im Labor eine solche Waffe herstellen. Was ist davon zu halten? (…)

hier weiterlesen

 
[14]
Selbsthilfegruppe gesprengt:
Interview der Epoche Times mit Hans U. P. Tolzin

 

Hans U. P. Tolzin (rechts mit Megafon) bei dem Versuch, gegen die Stürmung seines Privathauses zu demonstrieren.

Der Autor und Journalist Hans Tolzin ist als einer der bekanntesten Impfkritiker und Aufklärer im deutschsprachigen Raum bekannt. Als er am 10. Dezember mit einer Corona-Selbsthilfegruppe den Menschen im baden-württembergischen Herrenberg einen Rahmen bieten wollte, ihre Probleme – auch aufgrund fehlender Sozialkontakte – zu bewältigen, geriet Tolzin ins Visier der Polizei. (…)

hier geht es zum Interview der Epoche Times

 
[15]
Was sagt das Horoskop über 2021?

 


Die Darlegung des Horoskops von Savannah Nobel für 2021 enthält einige interessante Aspekte Youtube, 14 Min.

Astrologin Silke Schäfer im Interview bei QS24 Youtube, 27 Min.


 
[16]
Mein Bericht von der Grundrechte-Demo
am 3. Jan. in Nürnberg

 

Trotz Verbot der Demo waren es auf dem Hauptmarkt in Nürnberg mindestens 1500 Menschen. Mittags hatte es wohl Polizeiübergriffe auf Karl Hilt und andere Personen gegeben. Einem LiveStreamer wurde das Handy beschlagnahmt.

Die Demo fand dann doch noch offiziell statt, weil eine Ersatz-Demo angemeldet worden war (von 17 bis 18 Uhr).

Die Stimmung war super. Es sprachen u. a. Markus Haintz, Karl Hilt und noch andere Polizeibeamte (a. D.), die „Polizisten für Aufklärung“ mitbegründet haben.

Von 18:30 bis 19:30 gab es eine Spontandemo gegen Polizeiwillkür auf dem Jakobsplatz, da waren es noch ca. 500 Leute. Super Stimmung, Trommler, Chöre mit „Söder muss weg“ und „oh wie schön“. Die Polizei hielt sich trotz vielfach fehlender Masken und Abstände zurück. Danke dafür.

Video, mediarebell.com, 61 Min.

 
[17]
Geschäfte wollen trotz Verbot am 11. Januar wieder öffnen

 

Im Handel regt sich Widerstand gegen den Lockdown, wie die Ausgangssperre neudeutsch beschönigend genannt wird, und gegen die Schließung der Geschäfte. Selbstständige organisieren sich im Internet mit dem Ziel, ab dem 11. Januar auch dann ihre Läden zu öffnen, wenn die strikten Corona-Maßnahmen verlängert werden – was abzusehen ist. Die Aktion stößt auf großes Interesse. Dass der Lockdown, der bislang offiziell bis zum 10. Januar befristet ist, verlängert wird, gilt seitens der Politik als ausgemacht.  (…)

hier weiterlesen (reitschuster.de)


 
[18]
Ist Herdenimmunität nur eine fixe Idee?

 

In den vergangenen Tagen und Wochen pflegte man in den Medien wieder und wieder den Begriff „Herdenimmunität“ zu strapazieren, unterdessen dem aufgeweckten Beobachter auffallen musste, dass, international gesehen, zwei völlig verschiedene Herangehensweisen miteinander konkurrieren, um diesem vermeintlichen Ziel näher zu rücken.

Während man in einer Handvoll von Ländern darauf vertraut, einen Schutz der Älteren zu bewirken, indem man die Jüngeren aktiv einem (geglaubten) Wildvirus aussetzt, wähnen die meisten der übrigen Staaten das vollkommene Glück und die einzig wahrhaftige Erlösung ihrer Untertanen in den Geschicken der Impfstoffhersteller – deren fragwürdige Produkte uns allerdings, von vielen nicht realisiert, bis heute jeden Wirksamkeitsnachweis schuldig blieben. Genau genommen gilt das für alle Arten von Impfstoffen! (…)

hier weiterlesen (Corona_Fakten, telegra.ph)

 
[19]
Einladung zum Levana Online-Stammtisch
am 12. Jan. 2021, 20 Uhr

  Von Rolf Kron:

Liebe Interessierte,

wir beginnen das Jahr 2021 mit einem weiteren deutschlandweiten Levana-Infoabend mit einigen interessanten Gästen und möchten Euch hierzu sehr herzlich einladen. Aufgrund der aktuellen Situation findet unser Webinar wieder online statt und Ihr habt die Möglichkeit, alle wieder live mit dabei zu sein!

Thematisch werden wir den Abend folgenden Fragen widmen: Wie steht es aus medizinischer und rechtlicher Sicht um die Sicherheit, Wirksam- und Notwendigkeit der Corona- und Masernimpfung? Des weiteren werden wir Euch hinsichtlich unserer laufenden Levana-Projekte auf den neuesten Stand bringen.

Auf unserer Seite www.levana-verbund.de/landsberg findet Ihr alle nötigen Hintergrundinformationen, wie z. B. was es mit dem „symbolischen Euro“ auf sich hat, die Links zu den Aufzeichnungen der letzten Online-Stammtische und Infos in Bezug auf Spenden, die Ihr Levana zukommen lassen könnt, wenn Ihr unsere Projekte weiterhin finanziell unterstützen möchtet. Hierfür bedanken wir uns ganz herzlich!

Hier könnt Ihr Euch für den nächsten Online-Stammtisch anmelden:
https://us02web.zoom.us/webinar/register/WN_7zqsJJ_ASyuH-dXQfg8DgA
Mit dabei sind:   Dr. med. Maren Pohl-Hauptmann (Levana- Forschungsprojekte,  „Einklang-Institut“)   Dr. med. Carola Javid-Kistel (Netzwerk Impfentscheid Deutschland & Levana Verbund) Edgar Krein (Rechtsanwalt) Franz Hofstetter („Levana Hollywood“)   Rolf Kron (Levana Verbund) … weitere angefragt Info: stammtische@levana-verbund.de

 
[20]
Unsere Kontoverbindung für Ihre Unterstützung
Unterstützung unseres Newsletters

 

Unsere Aufklärungsarbeit finanzieren wir vor allem über die Abonnenten unserer Zeitschrift impf-report und unseren Webshop. Wenn Ihnen unser kostenloser Newsletter gefällt, freuen wir uns ebenfalls über eine kleine finanzielle Anerkennung.


  [21]
Bleibe nicht isoliert!
Wo finde ich den nächsten impfkritischen Elternstammtisch?

 

Viele junge Eltern stellen fest, dass das allgemeine Impf-Mobbing beständig zuzunehmen scheint. Wer nicht einfach dem Druck des Umfeldes nachgeben, sondern eine eigenverantwortliche und ausgewogene Impfentscheidung für die eigenen Kinder treffen will, sieht sich sehr schnell ausgegrenzt.

Was liegt also näher, als sich mit Gleichgesinnten, das heißt, mit anderen Eltern, die in der gleichen Situation sind, in einer lockeren Atmosphäre auszutauschen? Etwa 260 ehrenamtlich geführte Elternstammtische in ganz Deutschland warten auf Ihre Kontaktaufnahme.

Liste der impfkritischen Elternstammtische in Deutschland

Veranstaltungshinweise (Elternstammtische & Grundrechte)

 
[22]
Weitere Infos von mir finden Sie auch auf
meinem Telegram-Kanal „Der Milchwirt spricht“

 


Da die willkürlichen Zensurmaßnahmen gegen Regierungskritiker ständig zunehmen, habe ich kürzlich einen Kanal auf „Telegram“. „Telegram“ kann man mit „WhatsApp“ vergleichen, zensiert jedoch bisher keine legalen Inhalte.

Wenn Sie bereits Newsletter-Abonnent sind, können Sie sicherheitshalber noch zusätzlich meinen Telegram-Kanal abonnieren – für den Fall, dass auch meine Emails irgendwann einmal von Mailservern geblockt werden.
Weitere Infos zum kostenlosen Messenger Telegram und zur Installation:
https://telegram.org/

Mein Telegram-Kanal heißt „Der Milchwirt spricht“ 🙂
Aufruf auch unter: https://t.me/tolzin

dagegen wehren kann. (…)

hier weiterlesen

 
[23]
Demokratiereform durch parteilose Direktkandidaten?


Demokratur durch Seilschaften, Lobbyismus und Fraktionszwang? Das muss jetzt endlich ein Ende haben! Projekt Demokratie JETZT e. V. zeigt, wie der Bundestag reformiert werden kann: Durch die Aufstellung und Unterstützung parteiloser Direkt-kandidaten unserer Wahl. Projektstart 1. Nov. 2020! (…)

hier weiterlesen

Dieser Newsletter ist ein kostenloser Service des freien Journalisten Hans U. P. Tolzin, Widdersteinstr. 8, D-71083 Herrenberg, redaktion@impf-report.de, Fon 07032/784 849-1, Fax -2. Alle Informationen sind nach dem besten Wissen und Gewissen zusammengestellt. Bitte beachten Sie, dass ich dennoch keine Verantwortung für gesundheitliche Entscheidungen übernehmen kann, die sich auf diesen Newsletter und die verlinkten Seiten berufen. Bitte prüfen Sie vor jeder gesundheitlichen Entscheidung sorgfältig, welche Informationen Relevanz für Sie besitzen und beraten Sie sich mit dem Arzt oder Heilpraktiker Ihres Vertrauens.



Intensivstationen, Probleme, mögliche Lösungen und Imp-fun-gen — Rene Graeber

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wer auf Intensivstationen arbeitet, ist immer mit Leben und Tod konfrontiert.
Und überfüllte Intensivstationen und Kliniken gab es auch immer wieder, so wie jetzt auch in Sachsen. Man muss nur einmal in frühere Berichte schauen.

Ein Pflegeheimbesitzer sagte mir zu Beginn dieses Jahres, dass in der schweren Grippesaison 2018 fast die Hälfte seiner Heimbewohner verstorben sei und es habe niemanden interessiert – außer den Angehörigen. Ich erinnere mich auch noch an die schwere Grippe 2013. Die Hälfte meiner Therapeuten lag krank zu Hause und Lieferanten verschoben ihre Lieferungen, weil die Fahrer alle krank waren.

Was ist auf einmal neu im Jahr 2020?

Neu ist, dass das Corona-Thema seit über 10 Monaten jeden Tag im Fernsehen und in den Nachrichten läuft.

Es wird seit Monaten in einem nie bekannten Ausmaß getestet.

Es werden Masken befohlen, Ausgangssperren, Gewerbeverbote, usw.

Der Kassenärzte-Chef Gassen geht davon aus, dass der Lockdown scheitern wird. Der Sondergesandte der WHO für Covid-19 Dr. Nabarro sieht das ebenso: Lockdowns sollten nicht das primäre Mittel gegen die Corona-Krise sein. Bereits der Lockdown im Frühjahr hatte nichts gebracht, was ich bereits in zahlreichen Beiträgen belegt hatte. Dennoch setzt man (schon wieder) genau darauf.

Der frühere Vize-Vorsitzende des Sachverständigenrates Gesundheit, Professor Matthias Schrappe hatte in einem ZDF-Interview vor laufender Kamera erklärt, dass er von den jetzigen RKI-Infektionszahlen nicht viel hält. Außerdem hält er die Bundesregierung für „beratungsresistent“, was das Wiederkäuen der Argumente und Maßnahmen seitens der Bundesregierung vom letzten März zu bestätigen scheint. Frei nach dem Motto: Beim letzten Mal hat es nicht viel gebracht, aber diesmal wird es was werden?

Ganz anders sieht das zum Beispiel der ARD-Chefredakteur Rainald Becker. Es sei bereits „5 nach 12“, sagte er in einem Kommentar zu den Nachrichten. Wer jetzt noch lamentiere oder noch „querdenke“ habe den Durchblick verloren.

Tatsächlich? Gut… dann blicken wir doch mal…

Überlastete Kliniken werden im Fernsehen gezeigt, ebenso das überlastete Pflegepersonal. Das sind alles Realitäten – die spielen sich in Klinken ab, keine Frage.

Das Alter der verstorbenen Covid-Patienten liegt immer noch im Mittel bei 83 Jahren.

Und dabei tritt eine Merkwürdigkeit auf: Die Sterbefälle außerhalb der Intensivstationen scheinen schneller zu steigen als auf Intensiv selbst. Mögliche Gründe sind:
a) es sterben immer mehr Menschen auf den „Normalstationen“, in den Pflegeheimen oder Zuhause.
b) mit den Statistiken stimmt etwas nicht.
Diesen Fragen gehe ich u.a. in folgendem Beitrag nach:
https://www.yamedo.de/blog/verstorbene-heimpatienten-werden-nachgetestet/

Und ich kann mich nur wiederholen: wenn man alles im Gesamtzusammenhang betrachtet, wird das Bild „klarer“. Deswegen hatte ich die Akte Corona verfasst:

https://www.renegraeber.de/akte-corona.html

Wichtig zu wissen: Über 80% der Infizierten bekommen keine oder kaum Symptome. Warum? Weil deren Immunsystem mit dem Erreger fertig wird.

Was ist also das wirkliche Problem?

Das wirkliche Problem ist, dass das Immunsystem der Menschen in Deutschland seit Jahren zunehmend geschwächt ist und weiterhin geschwächt wird.

Alleine die Zahl der Schlafstörungen hat hat sich von 2009 von 47,5% auf 78,9% im Jahr 2016 erhöht. Wenn man weiß, welche Bedeutung alleine der Schlaf für das Immunsystem hat, sieht man sofort welche Dramatik in diesen Zahlen steckt:
https://www.besser-gesund-schlafen.com/Folgen_von_Schlaflosigkeit.html

Die Politiker haben auf einmal die Schutzbedürftigkeit der Bevölkerung erkannt. Großartig.

Da frage ich mich, was die bisher gemacht haben?

Glyphosat – nachweislich ein „Dreckzeug“ erster Klasse. Ein Gift, dem jeder von uns kaum ausweichen kann. Ich habe keinen Patienten mehr, bei dem das nicht im Urin nachgewiesen werden kann. Und die meisten Politiker? Finden das nicht schlimm:
https://renegraeber.de/blog/ich-kanns-auch-schon-nicht-mehr-hoeren-aber-es-ist-zum-kotzen-glyphosat-und-die-mauschelbande/

Elektromagnetische Felder (Mobilfunk, WLAN und Co.): Alzheimer seit 1990 plus 300 %, ADHS plus 819 %, Depressionen plus 300 % usw. Da wird man seitens zahlreicher Experten auch als „Spinner“ abgetan, wenn man das Thema anspricht:
https://naturheilt.com/blog/elektromagnetische-felder-handy-industrie/

Was das wirkliche Problem ist?
Ich erwähnte es ja gerade: 83 Jahre sind die verstorbenen COVID-Patienten im Schnitt. Die Verstorbenen hatten im Schnitt 2,6 gravierende Vorerkrankungen.

Diese Patienten bekamen mit Sicherheit auch Medikamente. Wir kennen den gebetsmühlenartigen Anspruch der Schulmedizin und der mit ihr verbandelten Pharmaindustrie, dass nur „ordnungsgemäß“ zugelassene Medikamente in der Lage seien, zu „heilen“. Und gerade in Corona-Zeiten bekommen wir das seit Monaten zu hören.

Natürliche Heilmittel gibt es demnach nicht, beziehungsweise kann es nicht geben, da diese keine „Zulassung“ haben und damit unwirksam sein sollen – entgegen aller Studien und Erfahrungswerte. Und von einer Stärkung des eigenen Immunsystems habe ich in keiner Pressekonferenz auch nur ein Wort gehört.

Schon hier kristallisiert sich die Lächerlichkeit des Anspruchs auf eine Monopolstellung in Sachen Heilung heraus. Denn die Kritik, dass die Schulmedizin nicht heilt, sondern Symptome verarztet, wird mit solchen formalisierten Argumenten bestätigt. Und diese Probleme kumulieren sich jetzt.

Wenn man diese merkwürdige Logik für sich vereinnahmt hat, dann hat man auch die idealen Scheuklappen auf, die die Sicht auf die negativen Folgen zahlreicher „Mediziner“-Verordnungen ausblenden. Und damit wäre das rosarote Bild der klassischen Medizin Wirklichkeit geworden.

Und bevor mir wieder was unterstellt wird: Es geht hier nicht darum, dass ich gerne einen guten Chirurgen hätte, der mich operiert, wenn mein Bein nicht mehr da ist, wo es eigentlich hingehört. Es geht hier um die Millionen chronisch Kranken (und auch um akut Kranke), die täglich irgendwelche Tab-letten, Arz-neimit-tel und Me-dikam-ente einnehmen sollen – siehe mein Beitrag: Tödliche Medikamente – Oder: Die Pharmaindustrie als organisiertes Verbrechen?
https://renegraeber.de/blog/toedliche-medikamente/

Es ist die gleiche Pharma, der man jetzt die Milliarden in den Rachen stopft um Im-pf-sto-ffe zu produzieren die uns alle retten sollen. Der Glaube der meisten Menschen in Deutschland an die „Apparatemedizin“ ist gigantisch:
https://www.renegraeber.de/apparatemedizin.html
Ich habe auch viele Jahre daran geglaubt, bis man mich 1996 aus der Uniklinik nach Hause schickte…

Und wenn man sich jetzt noch anschaut wie das Immunsystem und die Psyche zusammenhängen, siehe:
https://www.renegraeber.de/psychoneuroimmunologie.html
… ich führe das lieber nicht weiter aus.

Die physischen Folgen sind eine weitere Erschöpfung der Nebennieren. Und genau darauf sollten Sie derzeit neben der aktiven Stützung Ihres Immunsystems achten:

https://www.naturheilt.com/Inhalt/Nebennierenprobleme.htm

Nehmen Sie sich die Zeit wenigstens diesen Beitrag zu durchforsten – es lohnt sich!

Ich selbst schütze mich und meine Lieben mit den Mitteln, die ich in der Akte Corona empfehle:

https://www.renegraeber.de/akte-corona.html

Ja, ich weiß. Werbung für mein Buch. Auch da wird mir immer wieder vorgeworfen, „Der will nur ein Buch verkaufen…“

Meine Antwort: Sie finden in meinen Newslettern aus diesem Jahr ziemlich viele der Dinge (die ich im Buch erwähne) kostenlos. Ebenso auf meinen Webseiten und auch in meinem Yamedo Forum. Wenn man allerdings alles aus „einer Hand“ haben möchte, dann geht das nur in einem Buch.

Ich empfinde jeden Tag sehr große Dankbarkeit. Dankbarkeit für den Tag den ich erleben darf, mit meiner Familie, mit meinen Patienten und auch mit Ihnen als meine Leser. Und wenn Sie dann auch noch ein Buch bestellen oder mir Geld für meine Arbeit „spenden“ und mir all die lieben E-Mails und Briefe senden, dann bin ich… — ich weiß gar nicht wie ich das nennen soll… tief berührt – das drückt es wohl am besten aus.

Wenn man ein Produkt hat, dass den Menschen wirklich hilft, dann sollte man den Menschen das auch sagen. Ich weiß, dass es da draussen sehr viele Kolleginnen und Kollegen gibt, die sich kaum trauen (und gerade in diesen Zeiten) etwas zu sagen. Es sind ja nicht nur die Kritiker der Maßnahmen die derzeit massiv angegangen werden, sondern ebenso Menschen die sich kritisch gegenüber Impfungen äußern, Menschen und Therapeuten die sich für Naturheilkunde einsetzen oder die Homöopathie.

Lassen Sie sich nicht beirren. In den letzten beiden Wochen schrieben mir einige Ärztinnen und Ärzte, Krankenschwestern und Pfleger, was sie derzeit empfinden und was sich im „Hintergrund“ abspielt. Wenn ich das hier alles wiedergeben würde, würden mir zahlreiche Leser sofort wieder den berühmten Aluhut aufsetzen.

Ein letzter Punkt noch: ich wurde gebeten etwas zu den bevorstehenden Impfungen zu sagen.
Dazu sende ich Ihnen zwei meiner Beiträge:

https://freie-impfentscheidung.de/corona-impfstoffe-vergessen-sie-die-jubelberichte/

und

https://freie-impfentscheidung.de/britische-arzneimittelbehoerde-nebenwirkungen-covid-19-impfstoffe/

So, ich denke das war wieder „genug“ für einen Newsletter.

Ich wünsche Ihnen ALLES GUTE und vor allem Ruhe, Frieden und Gesundheit.

Über einen Kommentar zum Beitrag freue ich mich immer!
Einen Kommentar können Sie wie immer relativ „anonym“ abgeben:

https://www.yamedo.de/blog/verstorbene-heimpatienten-werden-nachgetestet/

Sie können zum Beispiel im Namenfeld nur Ihren Vornamen angeben.
Ihre E-Mail-Adresse wird selbstverständlich NICHT veröffentlicht.

Herzliche Grüße,

Ihr

René Gräber

P.S.: Einen Nachtrag habe ich noch. Ein sehr aufmerksamer Leser bemerkte einen Fehler in meinem letzten Newsletter. Ich schrieb, dass wir dieses Jahr wahrscheinlich weniger verstorbene Menschen in Deutschland haben werden als 2019. Da habe ich mich vertan.
Januar bis Oktober 2020: plus 1,3% im Vergleich zu 2019, aber minus 1,3% im Vergleich zum schweren Grippejahr 2018. Der monatliche Spitzenwert im März 2018 lag bei 107.104 Verstorbenen (durchschnittlich 3.455 Menschen pro Tag).

P.P.S.: Was ich auch immer wieder gefragt werde: Ob meine Newsletter, die Links usw. geteilt werden dürften? Meine Antwort: Ja sicher. Unsere höchste Aufgabe ist es zu dienen und zu helfen. Und wenn Sie der Meinung sind, dass diese Informationen Ihren Freunden, Bekannten und Verwandten helfen, dann schicken Sie ihnen das einfach weiter.

Hufenweg 24 , Preetz, SH 24211, Germany




[Impfentscheidung] Corona-Faschismus: Aufruf zum Widerstand nach Art. 20 Abs. 4 GG

Bei Anzeigeproblemen diesen Inhalt in Webbrowser anschauen.

[Impfentscheidung] Corona-Faschismus: Aufruf zum Widerstand nach Art. 20 Abs. 4 GG
 
Unsere Aufklärungsarbeit finanzieren wir vor allem über die Abonnenten unserer Zeitschrift impf-report und unseren Webshop. Wenn Ihnen unser kostenloser Newsletter gefällt, freuen wir uns natürlich auch über eine kleine finanzielle Anerkennung.
Datenschutzerklärung Ausgabe verpasst? Hier geht es zum Archiv
Inhalt:
[01] Aufruf zum friedvollen Widerstand nach Art. 20 Abs. 4 GG
[02] Tolzin: „So stürmte die Polizei mein Haus!“
[03] Amtsgericht Stuttgart: Das RKI verkündet das Wort Gottes!
[04] Amtsgericht Stuttgart: Stellungnahme meines Anwalts
[05] Vor dem Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages
[06] Gratis-Leseprobe: Wie beweist man ein krankmachendes Virus?
[07] Mit dem impf-report Jahresabo immer aktuell informiert sein
[08] impf-report Sonderaktion für Abonnenten: Zehnmal Nr. 124/125
[09] Offener Brief an den Petitionsausschuss
[10] Autofahnen „Grundgesetz“ – ideal für Autokorsos!
[11] 44 Studien über Nutzen von Mund-Nasen-Bedeckungen
[12] Unsere Kontoverbindung für Ihre Newsletter-Unterstützung
[13] Wo finde ich den nächsten impfkritischen Elternstammtisch?
[14] Weitere Infos auf Telegram-Kanal „Der Milchwirt spricht“
[15] Machtwechsel durch parteilose Direktkandidaten?
 
 
[01]
Corona-Faschismus:
Aufruf zum friedvollen Widerstand nach Art. 20. Abs. 4 GG

 


Nachdem die Herrenberger Polizei vor einern Woche mein Haus ohne richterlichen Beschluss gestürmt hat, um das Treffen einer Corona-Selbsthilfegruppe aufzulösen, rufe ich nun zum friedvollen Widerstand auf. Das, was mir passiert ist, kann mir jederzeit wieder passieren, denn Denunziantentum ist allemal ansteckender als das angebliche Coronavirus. Niemand ist nun mehr vor Polizei- und Behördenwillkür sicher.

nachfolgender Text als PDF-Datei

Video, BitChuteVideo, DailymotionVideo, Telegram

Aufruf zum friedvollen Widerstand nach Art. 20 Abs. 4 GG

In aller Kürze: Öffentliches Ausrufen von Art. 20 Abs. 4 GG (Widerstandsrecht) Kundgebung gegen Behördenwillkür und öffentliches Selbsthilfetreffen am 20. Dez., 12 bis 14 Uhr in 71083 Herrenberg, Alzentalstr. 1 Ersatzweise: Umzug zum Herrenberger Rathaus und Versammlung dort Ersatzweise: Autokorso in Herrenberg (Kernstadt), ersatzweise Autokorso Böblingen, ersatzweise Autokorso Stuttgart Regelmäßig Herrenberger Kundgebung jeden Sonntag, bis unsere Forderungen erfüllt sind. 

Guten Tag,

Mein Name ist Hans U. P. Tolzin,

Ich rufe hiermit das deutsche Volk zum friedvollen Widerstand gegen die Corona-Maßnahmen nach Artikel 20 Absatz 4 Grundgesetz auf. 

Ich sehe keine andere Möglichkeit mehr, meine und unsere Grundrechte zu verteidigen.

Des Weiteren rufe ich für Sonntag, den 20. Dezember 2020, von 12 bis 14 Uhr zu einer Protestkundgebung in 71083 Herrenberg vor dem dortigen Polizeigebäude in der Alzentalstr. 1 auf.

Dazu gleich mehr. Zuvor noch ein wenig zum Hintergrund meines Aufrufs.
Ich unterstütze Eltern seit dem Jahr 2000 durch öffentliche Aufklärungsarbeit dabei, eine mündige Impfentscheidung zu treffen. Meine bekannteste Webseite ist sicherlich impfkritik.de

Seit 2005 gebe ich im eigenen Verlag die Zeitschrift impf-report heraus.
2012 veröffentlichte ich das Buch „Die Seuchen-Erfinder“. In diesem Buch analysiere ich offensichtliche Wissenschaftslügen im Zusammenhang mit der Spanischen Grippe, SARS1, Vogelgrippe, Blauzungenkrankheit, Schweinegrippe und EHEC. In meinen Büchern „Die Masern-Lüge“ „Ebola unzensiert“ und „Die Tetanus-Lüge“ geht es ebenfalls um krasse Wissenschaftslügen.

Fakt ist, dass die seit etwa 150 Jahre geltenden Dogmen im Zusammenhang mit Infektionskrankheiten so nicht stimmen können und endlich wissenschaftlich und ergebnisoffen überprüft werden müssen.

Am 22. März 2020 schrieb ich in diesem Zusammenhang 100.00 Euro für einen wissenschaftlichen Virusbeweis für SARS-CoV-2 aus. Dieser Betrag wurde bis heute nicht eingefordert!

Seit Ende April 2020 verwalte ich einen Spendenfond, der mit der Unterstützung eines Fachanwalts in mehreren Bundesländern gegen die verfassungswidrigen Corona-Verordnungen klagt.

Wir sind bereits mehrmals mit Eilanträgen bis vor das Bundesverfassungsgericht gezogen und wurden bisher jedes Mal mit nicht nachvollziehbaren Begründungen abgewiesen.

Im Mai 2020 gründete ich mit 6 Freunden einen Verein, der sich zum Ziel gesetzt hat, zur Bundestagswahl 2021 in allen Wahlkreisen Kandidatenfindergruppen zu gründen, die parteilose Direktkandidaten ihres Vertrauens aufstellen. Infos dazu finden Sie unter http://www.projekt-demokratie.jetzt.

Am 7. Dezember saß ich dem Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages gegenüber und forderte dort die Einrichtung einer öffentlich tagenden Expertenkommission, die sowohl aus Befürwortern wie auch aus Kritikern der Corona-Maßnahmen besteht.

Am 9. Dezember wurde ich von einer etwa 25jährigen Richterin und ohne Anhörung der vorgebrachten Beweisanträge vor dem Amtsgericht Stuttgart zu einem Bußgeld wegen Nichttragens einer Maske in der U-Bahn verurteilt.

Die Umstände der Verhandlung kann man nur als entwürdigend bezeichnen.
Am 10. Dezember stürmten Polizeibeamte unter Einsatz von Gewalt und ohne richterliche Verfügung das Treffen einer Corona-Selbsthilfegruppe in meinem Privathaus in Herrenberg.

Kürzlich wurde ein bereits vor Monaten eingestelltes Bußgeldverfahren der Stadt Heidelberg gegen mich wieder aufgenommen. Dort geht es um angebliche Verletzungen der Corona-Verordnung im Zusammenhang mit der damaligen Kundgebung für die Rechtsanwältin Beate Bahner.

Es ist offensichtlich, dass meine Aktivitäten bestimmten politischen Kreisen nicht gefallen und dass man nun vorhat, mich mundtot zu machen.
Das Maß ist für mich jetzt voll, vor allem nach den Ereignissen vor einer Woche in meinem Haus.

Niemand ist jetzt mehr vor willkürlichen staatlichen Übergriffen sicher, selbst in der eigenen Wohnung nicht.

Alle Säulen unserer Demokratie, das Parlament, der Bundesrat, die Regierung, die Justiz und die Medien haben im Umgang mit der sogenannten Corona-Pandemie auf der ganzen Linie versagt.

Ein echter Widerstand aus den Reihen der Verwaltung ist ebenfalls bisher nicht sichtbar.

Damit bleibt meiner Ansicht nach kein anderer Ausweg mehr als der friedvolle Widerstand und ziviler Ungehorsam, wie es der Art. 20 Abs. 4 des Grundgesetzes aus gutem Grund auch vorsieht.

Ich rufe hiermit auf, die Regelungen der Corona-Verordnungen zu ignorieren. Dazu zählen unter anderem willkürliche Versammlungsverbote, Abstandhalten und Maskenzwang.

Ich rufe hiermit zu einer Kundgebung gegen Polizei- und Behörden Willkür im Zusammenhang mit der sogenannten Pandemie auf.

Am Sonntag, den 20. Dezember 2020, 12 Uhr, treffen wir uns in Herrenberg vor dem Polizeigebäude in der Alzentalstr. 1 und fordern dort die sofortige Suspendierung von Polizeihauptkommissar Ludwig und den beteiligten Kollegen, die am 10. Dezember rechtswidrig und mit Gewalt in mein Haus eingedrungen sind.

Wir fordern außerdem die sofortige Einleitung von Disziplinarverfahren gegen diese Beamten.

Darüber hinaus fordern wir Ministerpräsident Kretschmann auf, öffentlich zuzusichern, dass es in Baden-Württemberg ab sofort keine Übergriffe dieser Art mehr geben wird.

Nach dem ersten Teil der Kundgebung wird es als zweiten Teil von 13 bis 14 Uhr ein öffentliches Selbsthilfetreffen von Opfern der Corona-Maßnahmen geben.

Sollte ich nicht persönlich erscheinen können, weil mich die Polizei in Gewahrsam genommen hat, zeigt bitte Spontan-Versammlungen an. Nehmt Eure Megafone mit.

Nehmt außerdem bitte Eure Gelben Westen und Ordnerbinden mit, ich habe selber derzeit keine da.

Sollte die Polizei Euch die Megafone wegnehmen, beginnt sofort mit dem zweiten Teil, also dem öffentlichen Selbsthilfetreffen. Dazu benötigt Ihr keine Lautsprecher:

Bildet vor dem  Polizeigebäude kleine Gruppen von 3 bis 5 Personen, möglichst mit Menschen, die Ihr noch nicht kennt und tauscht Euch nacheinander im Kreis darüber aus, wie es Euch persönlich und vor allem im Zusammenhang mit den  Corona-Maßnahmen geht.

Unterbrecht Euch nicht gegenseitig, bis jeder dran war. Wenn die Zeit reicht, könnt Ihr auch eine zweite Runde starten.

Falls es eine Vertrauensbasis dafür gibt, könnt Ihr Eure Adressdaten miteinander teilen. Vertraut Eurem Bauchgefühl. Sollte Euch jemand merkwürdig vorkommen, könnt Ihr ihn oder sie höflich bitten, sich eine andere Gruppe zu suchen. Beendet das Treffen um 14 Uhr.

Sollte die Polizei die Kundgebung oder das Selbsthilfetreffen mit Gewalt oder Gewaltandrohung verhindern oder sollte es von vornherein nicht möglich sein, den Versammlungsort zu erreichen, dann versammelt Euch statt dessen auf dem Herrenberger Marktplatz vor dem Rathaus.

Sollte auch dies nicht möglich sein, schlage ich vor, in der Kernstadt von Herrenberg für maximal 2 Stunden einen lauten Autokorso durchzuführen.
Ist auch das nicht möglich, weil Herrenberg weitgehend abgeriegelt wurde, schlage ich vor, dass Ihr zur Kreisstadt Böblingen fahrt und dort für maximal 2 Stunden in der Innenstadt einen Autokorso durchführt.

Sollte dies auch in Böblingen nicht möglich sein, schlage ich vor, dass Ihr nach Stuttgart Innenstadt fahrt und dort für maximal 2 Stunden einen Autokorso durchführt.

Nehmt eindeutige, aber unbedingt friedvolle Symbole Eurer Wahl mit, Poster oder Autofahnen. Solche Autofahnen mit Grundgesetz-Logo findet Ihr in meinem Webshop.

Wenn Euch Herrenberg, Böblingen oder Stuttgart zu weit entfernt ist, dann startet in Eurer eigenen Kreisstadt ab 12 Uhr bis maximal 14 Uhr einen lauten Autokorso.

Falls Ihr an einem Autokorso teilnehmt, ist folgendes außerordentlich wichtig: Beachtet die Straßenverkehrsordnung und behindert andere Verkehrsteilnehmer nicht mehr, als es im Rahmen eines Autokorsos notwendig und angemessen ist.

Reagiert unbedingt gelassen auf Aggressivität, die Euch von anderen Verkehrsteilnehmern oder Mitbürgern möglicherweise entgegenschlägt.
Achtung: Ihr folgt all diesen Vorschlägen auf eigene Verantwortung!
Alle anderen Gesetze sind weiter zu beachten. Bleibt unter allen Umständen friedvoll, auch wenn Ihr von Antifa- und anderen Provokateuren belästigt werdet. Auch wenn die Polizei unangemessene Gewalt gegen Euch einsetzt.
Nur wer unter allen Umständen friedvoll bleibt, gehört zur der von mir angezeigten Versammlung.

Sollte jemand gegen Menschen oder Sachen Gewalt anwenden, dokumentiert dies bitte mit dem Smartphone und zeigt dies später der Polizei an.
Achtung, nochmal:

Artikel 20 Absatz 4 Grundgesetz ist kein Freibrief für Gewalt gegen Personen oder Sachen oder für Missachtung von legitimen Gesetzen und der guten Sitten.

Artikel 20 Absatz 4 Grundgesetz gibt uns vielmehr die Legitimation, im Geiste von Jesus Christus, Mahatma Ghandi, Martin Luther King Junior, Sophie Scholl und Dietrich Bonhoeffer friedvoll gegen Unrecht, Lüge und Manipulation aufzustehen.

Unser gemeinsames Ziel muss ein unbedingt friedvoller Wandel der Politik in Deutschland sein!

Wir treffen uns außerdem ab sofort jeden Sonntag unter den genannten Regeln in Herrenberg vor dem besagten Polizeigebäude, nämlich solange, bis unsere Forderungen erfüllt werden.

Noch ein kleiner Tipp zum Schluss: Antifa und Polizei schleusen zunehmend Spitzel in die Chat-Gruppen des demokratischen Widerstands ein. Ich empfehle deshalb dringend, neue, nichtöffentliche Gruppen anzulegen und dort ausschließlich Personen aufzunehmen, für die Ihr Euch verbürgen könnt.
Wir stehen am Beginn eines neuen Zeitalters des Frieden, der Freiheit und gelebter Demokratie. Aber nur, wenn wir durch unsere Taten zeigen, was uns unsere unantastbare Würde wert ist.

Hans U. P. Tolzin
Herrenberg, der 17. Dezember 2020, gegen 19 Uhr.

Weitere Infos:
http://www.impfkritik.de
https://t.me/tolzin (Telegram-Kanal „Der Milchwirt spricht“)
http://www.newsletter.tolzin.de
 

 
[02]
Tolzin: „So stürmte die Polizei mein Haus!“

 

Unser Land wird von einer neuen Art von Faschismus regiert und unsere Demokratie ist am Ende. Dies musste ich am 10. Dezember am eigenen Leib erfahren: Etwa ein Dutzend Polizisten stürmten mein Haus, um eine ihrer Ansicht nach verbotene Versammlung aufzulösen. Ist unser Grundgesetz noch das Papier wert, auf dem es gedruckt wurde?

Audio-Mitschnitt des Überfalls (MP3, 23 Min.)

Was genau ist geschehen?


 
[03]
Amtsgericht Stuttgart: Das RKI verkündet das Wort Gottes!

 

Vor dem Amtsgericht Stuttgart warteten am 9. Dez. 2020 etwa 50 Menschen gespannt auf den Ausgang eines Musterprozesses gegen den Maulkorb-Verweigerer Hans U. P. Tolzin. Wie das Urteil ausfallen würde, war im Grunde absehbar und so kam es dann auch. Die nächste Instanz ist das Oberlandesgericht Stuttgart. (…)

hier weiterlesen

 
[04]
Amtsgericht Stuttgart: Stellungnahme des Anwalts

 

Im Stuttgarter Maulkorb-Prozess verweigerte die Amtsrichterin vollständig jede Auseinandersetzung mit den verfassungsrechtlichen Argumenten der Verteidigung. Der Anwalt spricht sogar von „totaler Arbeitsverweigerung“ und einer fehlender Vorbereitung sowohl von Richterin und den Staatsanwältinnen. Das Verfahren geht nun in die nächste Instanz. (…)

hier weiterlesen

 
[05]
Hans U. P. Tolzin vor dem Petitionsausschuss

 

Am 7. Dez. 2020 hat der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages die Petition von Hans U. P. Tolzin angehört, in der eine öffentlich tagende Corona-Expertenkommission gefordert wird. (…)

hier weiterlesen


 
[06]
Gratis-Leseprobe:
Wie beweist man ein krankmachendes Virus?

 

Zur Frage, ob, wann und wie jemals ein krankmachendes Coronavirus nachgewiesen wurde, gibt es jetzt eine zusätzliche Diskussionsgrundlage in Form der ersten 37 Seiten des neuesten impf-report als kostenlose Leseprobe.

Weitere Infos und Download

 
[07]
Mit dem impf-report Jahresabo
immer aktuell informiert sein

 
Unabhängigkeit und solide Recherchen sind unser Markenzeichen!

Der impf-report ist die führende Verbraucherzeitschrift zur Impfproblematik im deutschen Sprachraum und erscheint derzeit viermal im Jahr. Unsere redaktionelle Unabhängigkeit erhalten wir uns durch den Verzicht auf jegliche Fremdwerbung.

Die Jahresabos sind die Haupteinnahmequelle unseres kleinen Verlags und ermöglichen so den Erhalt unserer öffentlichen Aufklärungsarbeit.

Bleiben Sie über den aktuellen Stand der Impfdiskussion informiert und unterstützen Sie mit Ihrem Abo diese wichtige Gegenstimme zu industriedominierten Impfpolitik!

Weitere Infos zum impf-report Jahresabo


 
[08]
impf-report Sonderaktion für Abonnenten:
Zehnmal Nr. 124/125

 

Wir brauchen Platz für die neue impf-report Ausgabe und haben deshalb 1.000 Exemplare der Masern-Doppelausgabe Nr. 124/125 für eine Sonderaktion freigegeben, von der insbesondere Abonnenten des impf-report für die Aufklärung ihres Umfeldes profitieren können.

Weitere Infos und Bestellung

 
[09]
Offener Brief an den Petitionsausschuss

 

Wie könnte sich eine mit Befürwortern und Kritikern der umstrittenen Corona-Maßnahmen besetzte Expertenkommission zusammensetzen und was genau wäre ihre Aufgabe und ihr Ziel? (…)

hier weiterlesen

 
[10]
Autofahnen „Grundgesetz“ – ideal für Autokorsos

 


Ab sofort lieferbar: Zwei Autofahnen „Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland“

Weitere Infos und Bestellung


 
[11]
44 Studien über Nutzen von Mund-Nasen-Bedeckungen

 

Wenn es nach unseren Politikern geht, sollten wir alle möglichst ständig und überall sogenannte Mund-Nasen-Bedeckungen tragen, um die Übertragung eines potenziell tödlichen Pandemie-Virus zu verhindern. Doch wie sieht die Studienlage bezüglich des Nutzens wirklich aus? (…)

hier weiterlesen


 
[12]
Unsere Kontoverbindung für Ihre Unterstützung
Unterstützung unseres Newsletters

 

Unsere Aufklärungsarbeit finanzieren wir vor allem über die Abonnenten unserer Zeitschrift impf-report und unseren Webshop. Wenn Ihnen unser kostenloser Newsletter gefällt, freuen wir uns ebenfalls über eine kleine finanzielle Anerkennung.


  [13]
Bleibe nicht isoliert!
Wo finde ich den nächsten impfkritischen Elternstammtisch?

 

Viele junge Eltern stellen fest, dass das allgemeine Impf-Mobbing beständig zuzunehmen scheint. Wer nicht einfach dem Druck des Umfeldes nachgeben, sondern eine eigenverantwortliche und ausgewogene Impfentscheidung für die eigenen Kinder treffen will, sieht sich sehr schnell ausgegrenzt.

Was liegt also näher, als sich mit Gleichgesinnten, das heißt, mit anderen Eltern, die in der gleichen Situation sind, in einer lockeren Atmosphäre auszutauschen? Etwa 260 ehrenamtlich geführte Elternstammtische in ganz Deutschland warten auf Ihre Kontaktaufnahme.

Liste der impfkritischen Elternstammtische in Deutschland

Veranstaltungshinweise (Elternstammtische & Grundrechte)


 
[14]
Weitere Infos von mir finden Sie auch auf
meinem Telegram-Kanal „Der Milchwirt spricht“

 


Da die willkürlichen Zensurmaßnahmen gegen Regierungskritiker ständig zunehmen, habe ich kürzlich einen Kanal auf „Telegram“. „Telegram“ kann man mit „WhatsApp“ vergleichen, zensiert jedoch bisher keine legalen Inhalte.

Wenn Sie bereits Newsletter-Abonnent sind, können Sie sicherheitshalber noch zusätzlich meinen Telegram-Kanal abonnieren – für den Fall, dass auch meine Emails irgendwann einmal von Mailservern geblockt werden.
Weitere Infos zum kostenlosen Messenger Telegram und zur Installation:
https://telegram.org/

Mein Telegram-Kanal heißt „Der Milchwirt spricht“ 🙂
Aufruf auch unter: https://t.me/tolzin

dagegen wehren kann. (…)

hier weiterlesen


 
[15]
Machtwechsel durch parteilose Direktkandidaten?

 


Demokratur durch Seilschaften, Lobbyismus und Fraktionszwang? Das muss jetzt endlich ein Ende haben! Projekt Demokratie JETZT e. V. zeigt, wie der Bundestag reformiert werden kann: Durch die Aufstellung und Unterstützung parteiloser Direkt-kandidaten unserer Wahl. Projektstart 1. Nov. 2020! (…)

hier weiterlesen



 
Dieser Newsletter ist ein kostenloser Service des freien Journalisten Hans U. P. Tolzin, Widdersteinstr. 8, D-71083 Herrenberg, redaktion@impf-report.de, Fon 07032/784 849-1, Fax -2. Alle Informationen sind nach dem besten Wissen und Gewissen zusammengestellt. Bitte beachten Sie, dass ich dennoch keine Verantwortung für gesundheitliche Entscheidungen übernehmen kann, die sich auf diesen Newsletter und die verlinkten Seiten berufen. Bitte prüfen Sie vor jeder gesundheitlichen Entscheidung sorgfältig, welche Informationen Relevanz für Sie besitzen und beraten Sie sich mit dem Arzt oder Heilpraktiker Ihres Vertrauens.

Nicht mehr interessiert? abbestellen

[Impfentscheidung] Eine echte Reform des Bundestages ist jetzt in unserer Reichweite!

Unsere Aufklärungsarbeit finanzieren wir vor allem über die Abonnenten unserer Zeitschrift impf-report und unseren Webshop. Wenn Ihnen unser kostenloser Newsletter gefällt, freuen wir uns natürlich auch über eine kleine finanzielle Anerkennung.

| Datenschutzerklärung

  • Ausgabe verpasst? Hier geht es zum Archiv

Inhalt:
  [01] Eine echte Reform des Bundestages ist jetzt in unserer Reichweite!
[02] Verfassungsrechtler klagt für uns gegen den Corona-Wahn
[03] Neuer impf-report: Die wahre Geschichte des Coronavirus
[04] Cecile Steele, die „Mutter“ des Coronavirus
[05] Mit dem impf-report Jahresabo immer aktuell informiert sein
[06] impf-report Sonderaktion für Abonnenten: Zehnmal Nr. 124/125
[07] impf-report Sonderaktion für Alle: Zehnmal Nr. 124/125
[08] Stuttgart: Maulkorb-Gerichtstermin für Hans U. P. Tolzin
[09] Petition „Expertenkommission“: Anhörungstermin 7. Dez. 2020
[10] Elternverein will gegen Masernschutzgesetz klagen
[11] Unsere Kontoverbindung für Ihre Newsletter-Unterstützung
[12] Wo finde ich den nächsten impfkritischen Elternstammtisch?
[13] Weitere Infos auf Telegram-Kanal „Der Milchwirt spricht“


[01]
Eine Reform des Bundestages ist in unserer Reichweite!

 

Demokratur durch Seilschaften, Lobbyismus und Fraktionszwang? Das muss jetzt endlich ein Ende haben! Projekt Demokratie JETZT e. V. zeigt, wie der Bundestag reformiert werden kann: Durch die Aufstellung und Unterstützung parteiloser Direkt-kandidaten unserer Wahl. Projektstart 1. Nov. 2020!

Parteilose Direktkandidaten in den Bundestag!

(Hans U. P. Tolzin, 1.11.2020) Die Zukunft Deutschlands und der Welt steht derzeit auf des Messers Schneide. Unsere Gesellschaft gleitet unweigerlich in einen totalitären Pharma-Faschismus ab, wie wir ihn noch nie gesehen haben. Wenn wir das weiterhin zulassen.

Dem Deutschen Bundestag kommt eine Schlüsselrolle zu. Er ist der Sitz der Exekutive und Legislative, hat das Vorschlagsrecht für die Judikative (die Richter) und kontrolliert die öffentlich-rechtlichen Medienanstalten.

Neben dem immer mehr in Fahrt kommenden Widerstand gegen die – in jeder Hinsicht unverhältnismäßigen – Grundrechteeinschränkungen durch Bund und Länder müssen wir also dafür sorgen, dass bei der nächsten Bundestagswahl im September 2021 möglichst viele vertrauenswürdige und außerdem parteilose Abgeordnete in den Bundestag gewählt werden.

Das ist laut Wahlgesetz auch möglich, denn mit den Erststimmen wird in jedem der 299 Wahlkreise ein Direktkandidat mit einfacher Mehrheit direkt in den Bundestag gewählt. Für den Kandidaten mit den meisten Stimmen des Wahlkreises gilt die 5-%-Hürde nicht. Und dieser Kandidat muss nicht unbedingt einer Partei angehören!

Jetzt kommt es auf jeden Einzelnen an!

Was hindert Dich also daran, Dich mit Gleichgesinnten in Deinem Wahlkreis zusammenzusetzen und mit ihnen gemeinsam zu überlegen, wer als Euer Vertrauenskandidat für den Bundestag ins Rennen gehen könnte?

Angenommen, es finden sich in jedem Wahlkreis 100 Menschen, die bereit sind, ihren Vertrauenskandidaten im Wahlkampf aktiv zu unterstützen, z. B. durch das Verteilen von Flugblättern in Briefkästen, durch Infostände, durch Plakate oder einfach durch Weitersagen, hätte ein solcher unabhängiger Kandidat angesichts des wachsenden Unmuts in der Bevölkerung echte Chancen.

Projekt Demokratie JETZT e. V. (PDJ) wurde im Mai 2020 von sieben Freunden gegründet, um die Gründung und Arbeit solcher Wahlkreisgruppen zu unterstützen.

Wertegemeinschaft statt Hochglanz-Parteiprogramme

Wir sind ganz bewusst keine Partei und geben auch ganz bewusst kein Parteiprogramm vor, denn wir sind der Ansicht, dass die inhaltliche Diskussion in den lokalen Wahlkreisgruppen stattfinden muss. Und zwar im Gespräch mit ihren Wunschkandidaten.

Wir haben jedoch sieben Werte als ethische Grundlage definiert, für unsere eigene Arbeit, für die Wahlkreisgruppen und die Direktkandidaten. Diese Werte sind:

  • Achtsamkeit
  • Dialogbereitschaft
  • Engagement
  • Gemeinwohlorientierung
  • Transparenz
  • Vielfalt
  • Wahrhaftigkeit

Schön zu lesende Parteiprogramme gibt es genug. Das zentrale Problem ist unserer Ansicht nach die Vertrauenswürdigkeit der Abgeordneten, die ihre eigenen Parteiprogramme – und jetzt auch das Grundgesetz – regelmäßig missachten.

Dienstleister für Wahlkreisgruppen

PDF versteht sich als Dienstleister für die zu gründenden Wahlkreisgruppen, soweit sie sich zu diesen Werten, zum Grundgesetz und zu einer konstruktiven Kommunikationsform (siehe weiter unten) bekennen.

Die Wahlkreisgruppen sind grundsätzlich autonom. PDJ stellt ihnen für die tägliche Arbeit und die Vernetzung mit http://www.projekt-demokratie.jetzt eine Internetplattform zur Verfügung, die nicht zensiert werden kann und eine hohe Datensicherheit bietet. Diese Plattform und die Sicherheitsmaßnahmen werden wir in dem Maße, wie das Projekt in Gang kommt, weiter ausbauen.

Auf dieser Internetplattform können sich die Wahlkreisgruppen organisieren und auch überregional in Arbeitsgruppen vernetzen.

Mit dem Zirkelog gegen Unterwanderung

Wir haben uns auch viele Gedanken darüber gemacht, wie wir eine Unterwanderung der Gruppen durch Lobbyisten, Karrieristen und Egoisten verhindern oder wenigstens erschweren können.

Unsere Antwort auf diese Herausforderung ist eine neue Art der Kommunikation, die wir „Zirkelog“ nennen. Der Zirkelog stellt eine Alternative zu Monolog und Dialog dar und ist bestens geeignet, zu Entscheidungen zu kommen, die von allen Mitgliedern der Gruppe mitgetragen werden kann. Wer schon Erfahrungen mit gemeinschaftsbildenden Projekten hat, wird diese Art der Kommunikation sicherlich bekannt vorkommen.

Gemeinsam mit den Wahlkreisgruppen wollen wir den Zirkelog praxisnah weiterentwickeln. Mehr zum Zirkelog: Siehe http://www.projekt-demokratie.jetzt.

Und wie kann man mitmachen?

Wenn Du Dich angesprochen fühlst und Du die Zukunft Deutschlands auf diese Weise mitgestalten willst, dann wäre der erste Schritt eine Fördermitgliedschaft bei PDJ (ab 30 Euro jährlich). Bitte fülle den Mitgliedsantrag, den Du auf der Webseite findest, vollständig aus und erteile uns eine Einzugsermächtigung, damit der Verwaltungsaufwand für uns überschaubar bleibt.

Anhand der Postleitzahl Deines Wohnortes suchen wir den entsprechenden Wahlkreis heraus. Sobald ein Wahlkreis wenigstens drei Fördermitglieder hat, eröffnen wir auf http://www.projekt-demokratie.jetzt eine Diskussionsgruppe für den internen Austausch. Je nach Bedarf können später beliebig viele Untergruppen und Arbeitsablagen eingerichtet werden.

Alles Weitere siehe: https://projekt-demokratie.jetzt

Wir freuen uns auf Dich!


[02]
Verfassungsrechtler klagt für uns
gegen den Corona-Wahn

 

Wussten Sie, dass die bayerische Landesregierung die Corona-Verordnung alle paar Tage ändert und dass im Grunde niemand mehr durchblickt, was gerade gilt? Seit dem 24. April klagt der Heidelberger Rechtsanwalt Dr. Uwe Lipinski auch in Bayern gegen den Corona-Wahn. Finanziert wird dies durch den AGBUG-Fonds – und Ihre Spenden!

hier weiterlesen

Aktuell ist unser Klagefonds etwa 17.000 Euro im Minus. Ich werde die Klagen voraussichtlich für vier Wochen auf Eis legen müssen.
Aktueller Fondsstatus


[03]
Neuer impf-report:
Die wahre Geschichte des Coronavirus

 

Dass die Labortests keine wirkliche Aussage über eine Infektion zulassen, ist inzwischen vielen bekannt. Doch wie sieht es darüber hinaus mit den wissenschaftlichen Beweisen für die Existenz eines krankmachenden SARS-Cov-2 aus? Der neue impf-report greift – wieder einmal – ein schulmedizinisches und gesellschaftliches Tabu-Thema auf.

(Hans U. P. Tolzin, 27.10.2020) Wussten Sie, dass es einen deutlichen zeitlichen Zusammenhang zwischen dem ersten Auftreten einer Coronavirus-Seuche bei Hühnervögeln und der Einführung einer bis dahin unbekannten Massentierhaltung gibt?

Wussten Sie, dass bereits die ersten Veterinäre, die sich 1930 der plötzlich aufgetauchten „infektiösen Bronchitis bei Küken“ annahmen, jegliche alternative Erklärungen in den Wind schlugen? Und dass dieser Tunnelblick inzwischen 80 Jahre schulmedizinische Tradition hat?

Wussten Sie, dass die Lebens- und Arbeitsverhältnisse im Jahre 2002 in der chinesischen Provinz Guangdong derart schlecht waren, dass die Ausrufung einer SARS-Pandemie für die Verantwortlichen das kleinere Übel darstellte? Und dass sich dies im Jahr 2010 mit SARS-Cov-2 praktisch wiederholt hat?

Wussten Sie, dass die SARS-Pandemie eine reine Erfindung des damaligen Westpazifik-Beauftragten der Weltgesundheitsbehörde WHO, einem Japaner namens Shigeru Omi war?

Glauben Sie der Behauptung vieler sogenannter Experten, dass Nichtmediziner die Wissenschaftlichkeit eines Virusbeweises nicht nachvollziehen können?

Wussten Sie, dass das Rotterdamer Ansteckungsexperiment, mit dem das SARS-Virus angeblich nachgewiesen wurde, tatsächlich auf Wissenschaftsbetrug basiert?

Diese Infos und noch viel mehr finden Sie in der neuesten Ausgabe der Zeitschrift impf-report Nr. 126/127, I+II/2020.

Weitere Infos zu dieser Ausgabe

Direkt bestellen


[04]
Cecile Steele, die „Mutter“ des Coronavirus

 

Die ersten Tierseuchen, die später dem sogenannten Coronavirus in die Schuhe geschoben wurden, kamen nicht aus dem luftleeren Raum. Sie waren die direkte Folge einer neuen Dimension der Massentierhaltung bei Hühnern: Der Hähnchenmast. Begonnen hat diese Entwicklung 1923 mit der amerikanischen Farmerin Cecile Long-Steele. (…)

hier weiterlesen


[05]
Mit dem impf-report Jahresabo
immer aktuell informiert sein

 

Unabhängigkeit und solide Recherchen sind unser Markenzeichen!

Der impf-report ist die führende Verbraucherzeitschrift zur Impfproblematik im deutschen Sprachraum und erscheint derzeit viermal im Jahr. Unsere redaktionelle Unabhängigkeit erhalten wir uns durch den Verzicht auf jegliche Fremdwerbung.

Die Jahresabos sind die Haupteinnahmequelle unseres kleinen Verlags und ermöglichen so den Erhalt unserer öffentlichen Aufklärungsarbeit.

Bleiben Sie über den aktuellen Stand der Impfdiskussion informiert und unterstützen Sie mit Ihrem Abo diese wichtige Gegenstimme zu industriedominierten Impfpolitik!

Weitere Infos zum impf-report Jahresabo


[06]
impf-report Sonderaktion für Abonnenten:
Zehnmal Nr. 124/125

 

Wir brauchen Platz für die neue impf-report Ausgabe und haben deshalb 1.000 Exemplare der Masern-Doppelausgabe Nr. 124/125 für eine Sonderaktion freigegeben, von der insbesondere Abonnenten des impf-report für die Aufklärung ihres Umfeldes profitieren können.

Weitere Infos und Bestellung


[07]
impf-report Sonderaktion für Alle:
Zehnmal Nr. 124/125

 

Wir brauchen Platz für die neue impf-report Ausgabe und haben deshalb 1.000 Exemplare der Masern-Doppelausgabe Nr. 124/125 für eine Sonderaktion freigegeben, von der auch Nicht-Abonnenten des impf-report für die Aufklärung ihres Umfeldes profitieren können.

Weitere Infos und Bestellung


[08]
Stuttgart:
Maulkorb-Gerichtstermin für Hans U. P. Tolzin

 

Böse, Böse! Hans U. P. Tolzin hat es gewagt, in Stuttgart ohne Maulkorb die U-Bahn zu benutzen. Und dann legt er sogar noch gegen den Bußgeldbescheid Einspruch ein. Jetzt muss er am 9. Dezember vor dem Amtsgericht Stuttgart erscheinen. Ob die Richter wohl zulassen, dass unabhängige Sachverständige gehört werden? Das wäre ganz was Neues…

hier weiterlesen


[09]
Petition „Expertenkommission“:
Öffentliche Anhörung im Bundestag am 7. Dez. 2020

 

(18.10.2020) Knapp 54.000 Unterstützer hatte Ende Juli 2020 eine von mir beim Deutschen Bundestag eingereichte Petition erreicht – und damit das Quorum erfüllt. Der Petitionsausschuss übte sich trotz der Dringlichkeit in großer Gelassenheit, aber jetzt steht der Termin für die öffentliche Anhörung fest: Montag, der 7. Dezember 2020, 13:00 Uhr.

Hier weiterlesen


[10]
Elternverein will gegen Masernschutzgesetz klagen

 

Der Elternverein „Libertas & Sanitas e. V.“ sucht insbesondere betroffene Erwachsene in vom Masernschutzgesetz genannte Einrichtungen, die bereit sind, gegen das MSG zu klagen oder Verfassungsbeschwerde einzulegen.

siehe dazu das verlinkte Anschreiben


[11]
Unsere Kontoverbindung für Ihre Unterstützung
Unterstützung unseres Newsletters

 

Unsere Aufklärungsarbeit finanzieren wir vor allem über die Abonnenten unserer Zeitschrift impf-report und unseren Webshop. Wenn Ihnen unser kostenloser Newsletter gefällt, freuen wir uns ebenfalls über eine kleine finanzielle Anerkennung.

[12]
Bleibe nicht isoliert!
Wo finde ich den nächsten impfkritischen Elternstammtisch?

 

Viele junge Eltern stellen fest, dass das allgemeine Impf-Mobbing beständig zuzunehmen scheint. Wer nicht einfach dem Druck des Umfeldes nachgeben, sondern eine eigenverantwortliche und ausgewogene Impfentscheidung für die eigenen Kinder treffen will, sieht sich sehr schnell ausgegrenzt.

Was liegt also näher, als sich mit Gleichgesinnten, das heißt, mit anderen Eltern, die in der gleichen Situation sind, in einer lockeren Atmosphäre auszutauschen? Etwa 260 ehrenamtlich geführte Elternstammtische in ganz Deutschland warten auf Ihre Kontaktaufnahme.

Liste der impfkritischen Elternstammtische in Deutschland

Veranstaltungshinweise (Elternstammtische & Grundrechte)


[13]
Weitere Infos von mir finden Sie auch auf
meinem Telegram-Kanal „Der Milchwirt spricht“

 

Da die willkürlichen Zensurmaßnahmen gegen Regierungskritiker ständig zunehmen, habe ich kürzlich einen Kanal auf „Telegram“. „Telegram“ kann man mit „WhatsApp“ vergleichen, zensiert jedoch bisher keine legalen Inhalte.

Wenn Sie bereits Newsletter-Abonnent sind, können Sie sicherheitshalber noch zusätzlich meinen Telegram-Kanal abonnieren – für den Fall, dass auch meine Emails irgendwann einmal von Mailservern geblockt werden.
Weitere Infos zum kostenlosen Messenger Telegram und zur Installation:
https://telegram.org/

Mein Telegram-Kanal heißt „Der Milchwirt spricht“ 🙂
Aufruf auch unter: https://t.me/tolzin

[Impfentscheidung] Neuer impf-report: Die wahre Geschichte des Coronavirus


 


Unsere Aufklärungsarbeit finanzieren wir vor allem über die Abonnenten unserer Zeitschrift impf-report und unseren Webshop. Wenn Ihnen unser kostenloser Newsletter gefällt, freuen wir uns natürlich auch über eine kleine finanzielle Anerkennung.
Diesen Newsletter abbestellen  | Datenschutzerklärung
Ausgabe verpasst? Hier geht es zum Archiv

Inhalt:
 
[01] Verfassungsrechtler klagt für uns gegen den Corona-Wahn
[02] Neuer impf-report: Die wahre Geschichte des Coronavirus
[03] Mit dem impf-report Jahresabo immer aktuell informiert sein
[04] impf-report Sonderaktion für Abonnenten: Zehnmal Nr. 124/125
[05] impf-report Sonderaktion für Alle: Zehnmal Nr. 124/125
[06] Stuttgart: Maulkorb-Gerichtstermin für Hans U. P. Tolzin
[07] Petition „Expertenkommission“: Anhörungstermin 7. Dez. 2020
[08] Ist Gesundheitsminister Jens Spahn HIV-positiv?
[09] Unsere Kontoverbindung für Ihre Newsletter-Unterstützung
[10] Wo finde ich den nächsten impfkritischen Elternstammtisch?
[11] Weitere Infos auf Telegram-Kanal „Der Milchwirt spricht“
 
 
[01]
Verfassungsrechtler klagt für uns
gegen den Corona-Wahn

 



Wussten Sie, dass die bayerische Landesregierung die Corona-Verordnung alle paar Tage ändert und dass im Grunde niemand mehr durchblickt, was gerade gilt? Seit dem 24. April klagt der Heidelberger Rechtsanwalt Dr. Uwe Lipinski auch in Bayern gegen den Corona-Wahn. Finanziert wird dies durch den AGBUG-Fonds – und Ihre Spenden!

hier weiterlesen

Aktuell ist unser Klagefonds etwa 17.000 Euro im Minus. Ich werde die Klagen voraussichtlich für vier Wochen auf Eis legen müssen.
Aktueller Fondsstatus

 
[02]
Neuer impf-report:
Die wahre Geschichte des Coronavirus

 


Dass die Labortests keine wirkliche Aussage über eine Infektion zulassen, ist inzwischen vielen bekannt. Doch wie sieht es darüber hinaus mit den wissenschaftlichen Beweisen für die Existenz eines krankmachenden SARS-Cov-2 aus? Der neue impf-report greift – wieder einmal – ein schulmedizinisches und gesellschaftliches Tabu-Thema auf.

(Hans U. P. Tolzin, 27.10.2020) Wussten Sie, dass es einen deutlichen zeitlichen Zusammenhang zwischen dem ersten Auftreten einer Coronavirus-Seuche bei Hühnervögeln und der Einführung einer bis dahin unbekannten Massentierhaltung gibt?

Wussten Sie, dass bereits die ersten Veterinäre, die sich 1930 der plötzlich aufgetauchten „infektiösen Bronchitis bei Küken“ annahmen, jegliche alternative Erklärungen in den Wind schlugen? Und dass dieser Tunnelblick inzwischen 80 Jahre schulmedizinische Tradition hat?

Wussten Sie, dass die Lebens- und Arbeitsverhältnisse im Jahre 2002 in der chinesischen Provinz Guangdong derart schlecht waren, dass die Ausrufung einer SARS-Pandemie für die Verantwortlichen das kleinere Übel darstellte? Und dass sich dies im Jahr 2010 mit SARS-Cov-2 praktisch wiederholt hat?

Wussten Sie, dass die SARS-Pandemie eine reine Erfindung des damaligen Westpazifik-Beauftragten der Weltgesundheitsbehörde WHO, einem Japaner namens Shigeru Omi war?

Glauben Sie der Behauptung vieler sogenannter Experten, dass Nichtmediziner die Wissenschaftlichkeit eines Virusbeweises nicht nachvollziehen können?

Wussten Sie, dass das Rotterdamer Ansteckungsexperiment, mit dem das SARS-Virus angeblich nachgewiesen wurde, tatsächlich auf Wissenschaftsbetrug basiert?

Diese Infos und noch viel mehr finden Sie in der neuesten Ausgabe der Zeitschrift impf-report Nr. 126/127, I+II/2020.

Weitere Infos zu dieser Ausgabe

Direkt bestellen
 
[03]
Mit dem impf-report Jahresabo
immer aktuell informiert sein

 

Unabhängigkeit und solide Recherchen sind unser Markenzeichen!

Der impf-report ist die führende Verbraucherzeitschrift zur Impfproblematik im deutschen Sprachraum und erscheint derzeit viermal im Jahr. Unsere redaktionelle Unabhängigkeit erhalten wir uns durch den Verzicht auf jegliche Fremdwerbung.

Die Jahresabos sind die Haupteinnahmequelle unseres kleinen Verlags und ermöglichen so den Erhalt unserer öffentlichen Aufklärungsarbeit.

Bleiben Sie über den aktuellen Stand der Impfdiskussion informiert und unterstützen Sie mit Ihrem Abo diese wichtige Gegenstimme zu industriedominierten Impfpolitik!

Weitere Infos zum impf-report Jahresabo


 
[04]
impf-report Sonderaktion für Abonnenten:
Zehnmal Nr. 124/125

 


Wir brauchen Platz für die neue impf-report Ausgabe und haben deshalb 1.000 Exemplare der Masern-Doppelausgabe Nr. 124/125 für eine Sonderaktion freigegeben, von der insbesondere Abonnenten des impf-report für die Aufklärung ihres Umfeldes profitieren können.

Weitere Infos und Bestellung

 
[05]
impf-report Sonderaktion für Alle:
Zehnmal Nr. 124/125

 


Wir brauchen Platz für die neue impf-report Ausgabe und haben deshalb 1.000 Exemplare der Masern-Doppelausgabe Nr. 124/125 für eine Sonderaktion freigegeben, von der auch Nicht-Abonnenten des impf-report für die Aufklärung ihres Umfeldes profitieren können.

Weitere Infos und Bestellung

 
[06]
Stuttgart:
Maulkorb-Gerichtstermin für Hans U. P. Tolzin

 


Böse, Böse! Hans U. P. Tolzin hat es gewagt, in Stuttgart ohne Maulkorb die U-Bahn zu benutzen. Und dann legt er sogar noch gegen den Bußgeldbescheid Einspruch ein. Jetzt muss er am 9. Dezember vor dem Amtsgericht Stuttgart erscheinen. Ob die Richter wohl zulassen, dass unabhängige Sachverständige gehört werden? Das wäre ganz was Neues…

hier weiterlesen

 
[07]
Petition „Expertenkommission“:
Öffentliche Anhörung im Bundestag am 7. Dez. 2020

 


(18.10.2020) Knapp 54.000 Unterstützer hatte Ende Juli 2020 eine von mir beim Deutschen Bundestag eingereichte Petition erreicht – und damit das Quorum erfüllt. Der Petitionsausschuss übte sich trotz der Dringlichkeit in großer Gelassenheit, aber jetzt steht der Termin für die öffentliche Anhörung fest: Montag, der 7. Dezember 2020, 13:00 Uhr.

Hier weiterlesen

 
[08]
Ist Gesundheitsminister Jens Spahn HIV-positiv?

 


Um von vornherein klarzustellen: Hier wird nicht behauptet, Jens Spahn hätte AIDS! Vielmehr will dieser Artikel darauf hinweisen, dass Impfungen Labortestergebnisse verfälschen können. Ein Corona-positiver PCR-Test sagt allein schon aus diesem Grund nichts über eine Infektion aus! (…)

hier weiterlesen

 
[09]
Unsere Kontoverbindung für Ihre Unterstützung
Unterstützung unseres Newsletters

 


Unsere Aufklärungsarbeit finanzieren wir vor allem über die Abonnenten unserer Zeitschrift impf-report und unseren Webshop. Wenn Ihnen unser kostenloser Newsletter gefällt, freuen wir uns ebenfalls über eine kleine finanzielle Anerkennung.

  [10]
Bleibe nicht isoliert!
Wo finde ich den nächsten impfkritischen Elternstammtisch?

 


Viele junge Eltern stellen fest, dass das allgemeine Impf-Mobbing beständig zuzunehmen scheint. Wer nicht einfach dem Druck des Umfeldes nachgeben, sondern eine eigenverantwortliche und ausgewogene Impfentscheidung für die eigenen Kinder treffen will, sieht sich sehr schnell ausgegrenzt.

Was liegt also näher, als sich mit Gleichgesinnten, das heißt, mit anderen Eltern, die in der gleichen Situation sind, in einer lockeren Atmosphäre auszutauschen? Etwa 260 ehrenamtlich geführte Elternstammtische in ganz Deutschland warten auf Ihre Kontaktaufnahme.

Liste der impfkritischen Elternstammtische in Deutschland

Veranstaltungshinweise (Elternstammtische & Grundrechte)
 
[11]
Weitere Infos von mir finden Sie auch auf
meinem Telegram-Kanal „Der Milchwirt spricht“

 



Da die willkürlichen Zensurmaßnahmen gegen Regierungskritiker ständig zunehmen, habe ich kürzlich einen Kanal auf „Telegram“. „Telegram“ kann man mit „WhatsApp“ vergleichen, zensiert jedoch bisher keine legalen Inhalte.

Wenn Sie bereits Newsletter-Abonnent sind, können Sie sicherheitshalber noch zusätzlich meinen Telegram-Kanal abonnieren – für den Fall, dass auch meine Emails irgendwann einmal von Mailservern geblockt werden.
Weitere Infos zum kostenlosen Messenger Telegram und zur Installation:
https://telegram.org/

Mein Telegram-Kanal heißt „Der Milchwirt spricht“ 🙂
Aufruf auch unter: https://t.me/tolzin
 




Dieser Newsletter ist ein kostenloser Service des freien Journalisten Hans U. P. Tolzin, Widdersteinstr. 8, D-71083 Herrenberg, redaktion@impf-report.de, Fon 07032/784 849-1, Fax -2. Alle Informationen sind nach dem besten Wissen und Gewissen zusammengestellt. Bitte beachten Sie, dass ich dennoch keine Verantwortung für gesundheitliche Entscheidungen übernehmen kann, die sich auf diesen Newsletter und die verlinkten Seiten berufen. Bitte prüfen Sie vor jeder gesundheitlichen Entscheidung sorgfältig, welche Informationen Relevanz für Sie besitzen und beraten Sie sich mit dem Arzt oder Heilpraktiker Ihres Vertrauens.



Nicht mehr interessiert? abbestellen






























 


Unsere Aufklärungsarbeit finanzieren wir vor allem über die Abonnenten unserer Zeitschrift impf-report und unseren Webshop. Wenn Ihnen unser kostenloser Newsletter gefällt, freuen wir uns natürlich auch über eine kleine finanzielle Anerkennung.

Diesen Newsletter abbestellen  | Datenschutzerklärung
Ausgabe verpasst? Hier geht es zum Archiv

Inhalt:
 
[01] Verfassungsrechtler klagt für uns gegen den Corona-Wahn
[02] Neuer impf-report: Die wahre Geschichte des Coronavirus
[03] Mit dem impf-report Jahresabo immer aktuell informiert sein
[04] impf-report Sonderaktion für Abonnenten: Zehnmal Nr. 124/125
[05] impf-report Sonderaktion für Alle: Zehnmal Nr. 124/125
[06] Stuttgart: Maulkorb-Gerichtstermin für Hans U. P. Tolzin
[07] Petition „Expertenkommission“: Anhörungstermin 7. Dez. 2020
[08] Ist Gesundheitsminister Jens Spahn HIV-positiv?
[09] Unsere Kontoverbindung für Ihre Newsletter-Unterstützung
[10] Wo finde ich den nächsten impfkritischen Elternstammtisch?
[11] Weitere Infos auf Telegram-Kanal „Der Milchwirt spricht“
 
 
[01]
Verfassungsrechtler klagt für uns
gegen den Corona-Wahn

 



Wussten Sie, dass die bayerische Landesregierung die Corona-Verordnung alle paar Tage ändert und dass im Grunde niemand mehr durchblickt, was gerade gilt? Seit dem 24. April klagt der Heidelberger Rechtsanwalt Dr. Uwe Lipinski auch in Bayern gegen den Corona-Wahn. Finanziert wird dies durch den AGBUG-Fonds – und Ihre Spenden!

hier weiterlesen

Aktuell ist unser Klagefonds etwa 17.000 Euro im Minus. Ich werde die Klagen voraussichtlich für vier Wochen auf Eis legen müssen.
Aktueller Fondsstatus

 
[02]
Neuer impf-report:
Die wahre Geschichte des Coronavirus

 


Dass die Labortests keine wirkliche Aussage über eine Infektion zulassen, ist inzwischen vielen bekannt. Doch wie sieht es darüber hinaus mit den wissenschaftlichen Beweisen für die Existenz eines krankmachenden SARS-Cov-2 aus? Der neue impf-report greift – wieder einmal – ein schulmedizinisches und gesellschaftliches Tabu-Thema auf.

(Hans U. P. Tolzin, 27.10.2020) Wussten Sie, dass es einen deutlichen zeitlichen Zusammenhang zwischen dem ersten Auftreten einer Coronavirus-Seuche bei Hühnervögeln und der Einführung einer bis dahin unbekannten Massentierhaltung gibt?

Wussten Sie, dass bereits die ersten Veterinäre, die sich 1930 der plötzlich aufgetauchten „infektiösen Bronchitis bei Küken“ annahmen, jegliche alternative Erklärungen in den Wind schlugen? Und dass dieser Tunnelblick inzwischen 80 Jahre schulmedizinische Tradition hat?

Wussten Sie, dass die Lebens- und Arbeitsverhältnisse im Jahre 2002 in der chinesischen Provinz Guangdong derart schlecht waren, dass die Ausrufung einer SARS-Pandemie für die Verantwortlichen das kleinere Übel darstellte? Und dass sich dies im Jahr 2010 mit SARS-Cov-2 praktisch wiederholt hat?

Wussten Sie, dass die SARS-Pandemie eine reine Erfindung des damaligen Westpazifik-Beauftragten der Weltgesundheitsbehörde WHO, einem Japaner namens Shigeru Omi war?

Glauben Sie der Behauptung vieler sogenannter Experten, dass Nichtmediziner die Wissenschaftlichkeit eines Virusbeweises nicht nachvollziehen können?

Wussten Sie, dass das Rotterdamer Ansteckungsexperiment, mit dem das SARS-Virus angeblich nachgewiesen wurde, tatsächlich auf Wissenschaftsbetrug basiert?

Diese Infos und noch viel mehr finden Sie in der neuesten Ausgabe der Zeitschrift impf-report Nr. 126/127, I+II/2020.

Weitere Infos zu dieser Ausgabe

Direkt bestellen
 
[03]
Mit dem impf-report Jahresabo
immer aktuell informiert sein

 

Unabhängigkeit und solide Recherchen sind unser Markenzeichen!

Der impf-report ist die führende Verbraucherzeitschrift zur Impfproblematik im deutschen Sprachraum und erscheint derzeit viermal im Jahr. Unsere redaktionelle Unabhängigkeit erhalten wir uns durch den Verzicht auf jegliche Fremdwerbung.

Die Jahresabos sind die Haupteinnahmequelle unseres kleinen Verlags und ermöglichen so den Erhalt unserer öffentlichen Aufklärungsarbeit.

Bleiben Sie über den aktuellen Stand der Impfdiskussion informiert und unterstützen Sie mit Ihrem Abo diese wichtige Gegenstimme zu industriedominierten Impfpolitik!

Weitere Infos zum impf-report Jahresabo


 
[04]
impf-report Sonderaktion für Abonnenten:
Zehnmal Nr. 124/125

 


Wir brauchen Platz für die neue impf-report Ausgabe und haben deshalb 1.000 Exemplare der Masern-Doppelausgabe Nr. 124/125 für eine Sonderaktion freigegeben, von der insbesondere Abonnenten des impf-report für die Aufklärung ihres Umfeldes profitieren können.

Weitere Infos und Bestellung

 
[05]
impf-report Sonderaktion für Alle:
Zehnmal Nr. 124/125

 


Wir brauchen Platz für die neue impf-report Ausgabe und haben deshalb 1.000 Exemplare der Masern-Doppelausgabe Nr. 124/125 für eine Sonderaktion freigegeben, von der auch Nicht-Abonnenten des impf-report für die Aufklärung ihres Umfeldes profitieren können.

Weitere Infos und Bestellung

 
[06]
Stuttgart:
Maulkorb-Gerichtstermin für Hans U. P. Tolzin

 


Böse, Böse! Hans U. P. Tolzin hat es gewagt, in Stuttgart ohne Maulkorb die U-Bahn zu benutzen. Und dann legt er sogar noch gegen den Bußgeldbescheid Einspruch ein. Jetzt muss er am 9. Dezember vor dem Amtsgericht Stuttgart erscheinen. Ob die Richter wohl zulassen, dass unabhängige Sachverständige gehört werden? Das wäre ganz was Neues…

hier weiterlesen

 
[07]
Petition „Expertenkommission“:
Öffentliche Anhörung im Bundestag am 7. Dez. 2020

 


(18.10.2020) Knapp 54.000 Unterstützer hatte Ende Juli 2020 eine von mir beim Deutschen Bundestag eingereichte Petition erreicht – und damit das Quorum erfüllt. Der Petitionsausschuss übte sich trotz der Dringlichkeit in großer Gelassenheit, aber jetzt steht der Termin für die öffentliche Anhörung fest: Montag, der 7. Dezember 2020, 13:00 Uhr.

Hier weiterlesen

 
[08]
Ist Gesundheitsminister Jens Spahn HIV-positiv?

 


Um von vornherein klarzustellen: Hier wird nicht behauptet, Jens Spahn hätte AIDS! Vielmehr will dieser Artikel darauf hinweisen, dass Impfungen Labortestergebnisse verfälschen können. Ein Corona-positiver PCR-Test sagt allein schon aus diesem Grund nichts über eine Infektion aus! (…)

hier weiterlesen

 
[09]
Unsere Kontoverbindung für Ihre Unterstützung
Unterstützung unseres Newsletters

 


Unsere Aufklärungsarbeit finanzieren wir vor allem über die Abonnenten unserer Zeitschrift impf-report und unseren Webshop. Wenn Ihnen unser kostenloser Newsletter gefällt, freuen wir uns ebenfalls über eine kleine finanzielle Anerkennung.

  [10]
Bleibe nicht isoliert!
Wo finde ich den nächsten impfkritischen Elternstammtisch?

 


Viele junge Eltern stellen fest, dass das allgemeine Impf-Mobbing beständig zuzunehmen scheint. Wer nicht einfach dem Druck des Umfeldes nachgeben, sondern eine eigenverantwortliche und ausgewogene Impfentscheidung für die eigenen Kinder treffen will, sieht sich sehr schnell ausgegrenzt.

Was liegt also näher, als sich mit Gleichgesinnten, das heißt, mit anderen Eltern, die in der gleichen Situation sind, in einer lockeren Atmosphäre auszutauschen? Etwa 260 ehrenamtlich geführte Elternstammtische in ganz Deutschland warten auf Ihre Kontaktaufnahme.

Liste der impfkritischen Elternstammtische in Deutschland

Veranstaltungshinweise (Elternstammtische & Grundrechte)
 
[11]
Weitere Infos von mir finden Sie auch auf
meinem Telegram-Kanal „Der Milchwirt spricht“

 



Da die willkürlichen Zensurmaßnahmen gegen Regierungskritiker ständig zunehmen, habe ich kürzlich einen Kanal auf „Telegram“. „Telegram“ kann man mit „WhatsApp“ vergleichen, zensiert jedoch bisher keine legalen Inhalte.

Wenn Sie bereits Newsletter-Abonnent sind, können Sie sicherheitshalber noch zusätzlich meinen Telegram-Kanal abonnieren – für den Fall, dass auch meine Emails irgendwann einmal von Mailservern geblockt werden.
Weitere Infos zum kostenlosen Messenger Telegram und zur Installation:
https://telegram.org/

Mein Telegram-Kanal heißt „Der Milchwirt spricht“ 🙂
Aufruf auch unter: https://t.me/tolzin
 




Dieser Newsletter ist ein kostenloser Service des freien Journalisten Hans U. P. Tolzin, Widdersteinstr. 8, D-71083 Herrenberg, redaktion@impf-report.de, Fon 07032/784 849-1, Fax -2. Alle Informationen sind nach dem besten Wissen und Gewissen zusammengestellt. Bitte beachten Sie, dass ich dennoch keine Verantwortung für gesundheitliche Entscheidungen übernehmen kann, die sich auf diesen Newsletter und die verlinkten Seiten berufen. Bitte prüfen Sie vor jeder gesundheitlichen Entscheidung sorgfältig, welche Informationen Relevanz für Sie besitzen und beraten Sie sich mit dem Arzt oder Heilpraktiker Ihres Vertrauens.

























[Impfentscheidung] Verfassungsrechtler klagt für uns gegen den Corona-Wahn

Bei Anzeigeproblemen diesen Inhalt in Webbrowser anschauen.

[Impfentscheidung] Verfassungsrechtler klagt für uns gegen den Corona-Wahn
 
Unsere Aufklärungsarbeit finanzieren wir vor allem über die Abonnenten unserer Zeitschrift impf-report und unseren Webshop. Wenn Ihnen unser kostenloser Newsletter gefällt, freuen wir uns natürlich auch über eine kleine finanzielle Anerkennung.
Datenschutzerklärung Ausgabe verpasst? Hier geht es zum Archiv
Inhalt:
  [01] Verfassungsrechtler klagt für uns gegen den Corona-Wahn
[02] Corona-Krise: Worauf kommt es jetzt an?
[03] Mit dem impf-report Jahresabo immer aktuell informiert sein
[04] impf-report Sonderaktion für Abonnenten: Zehnmal Nr. 124/125
[05] impf-report Sonderaktion für Alle: Zehnmal Nr. 124/125
[06] Stuttgart: Maulkorb-Gerichtstermin für Hans U. P. Tolzin
[07] Petition „Expertenkommission“: Anhörungstermin 7. Dez. 2020
[08] Neues Buch von Clemens G. Arvay zur Corona-Scheinpandemie
[09] Heidelberg: Verfahren gegen Hans Tolzin endgültig eingestellt
[10] Unsere Kontoverbindung für Ihre Newsletter-Unterstützung
[11] Wo finde ich den nächsten impfkritischen Elternstammtisch?
[12] Weitere Infos auf Telegram-Kanal „Der Milchwirt spricht“
 
 
[01]
Verfassungsrechtler klagt für uns
gegen den Corona-Wahn

 


Wussten Sie, dass die bayerische Landesregierung die Corona-Verordnung alle paar Tage ändert und dass im Grunde niemand mehr durchblickt, was gerade gilt? Seit dem 24. April klagt der Heidelberger Rechtsanwalt Dr. Uwe Lipinski auch in Bayern gegen den Corona-Wahn. Finanziert wird dies durch den AGBUG-Fonds – und Ihre Spenden!

hier weiterlesen

 
[02]
Corona-Krise: Worauf kommt es jetzt an?

 

„Etwas Neues will geboren werden! „Ansprache von Hans U. P. Tolzin bei den Querdenkern am 3. Okt. 2020 in Konstanz

Youtube, 22 Min.
 

 
[03]
Mit dem impf-report Jahresabo
immer aktuell informiert sein

 
Unabhängigkeit und solide Recherchen sind unser Markenzeichen!

Der impf-report ist die führende Verbraucherzeitschrift zur Impfproblematik im deutschen Sprachraum und erscheint derzeit viermal im Jahr. Unsere redaktionelle Unabhängigkeit erhalten wir uns durch den Verzicht auf jegliche Fremdwerbung.

Die Jahresabos sind die Haupteinnahmequelle unseres kleinen Verlags und ermöglichen so den Erhalt unserer öffentlichen Aufklärungsarbeit.

Bleiben Sie über den aktuellen Stand der Impfdiskussion informiert und unterstützen Sie mit Ihrem Abo diese wichtige Gegenstimme zu industriedominierten Impfpolitik!

Weitere Infos zum impf-report Jahresabo


 
[04]
impf-report Sonderaktion für Abonnenten:
Zehnmal Nr. 124/125

 

Wir brauchen Platz für die neue impf-report Ausgabe und haben deshalb 1.000 Exemplare der Masern-Doppelausgabe Nr. 124/125 für eine Sonderaktion freigegeben, von der insbesondere Abonnenten des impf-report für die Aufklärung ihres Umfeldes profitieren können.

Weitere Infos und Bestellung

 
[05]
impf-report Sonderaktion für Alle:
Zehnmal Nr. 124/125

 

Wir brauchen Platz für die neue impf-report Ausgabe und haben deshalb 1.000 Exemplare der Masern-Doppelausgabe Nr. 124/125 für eine Sonderaktion freigegeben, von der auch Nicht-Abonnenten des impf-report für die Aufklärung ihres Umfeldes profitieren können.

Weitere Infos und Bestellung

 
[06]
Stuttgart:
Maulkorb-Gerichtstermin für Hans U. P. Tolzin

 

Böse, Böse! Hans U. P. Tolzin hat es gewagt, in Stuttgart ohne Maulkorb die U-Bahn zu benutzen. Und dann legt er sogar noch gegen den Bußgeldbescheid Einspruch ein. Jetzt muss er am 9. Dezember vor dem Amtsgericht Stuttgart erscheinen. Ob die Richter wohl zulassen, dass unabhängige Sachverständige gehört werden? Das wäre ganz was Neues…

hier weiterlesen

 
[07]
Petition „Expertenkommission“:
Öffentliche Anhörung im Bundestag am 7. Dez. 2020

 

(18.10.2020) Knapp 54.000 Unterstützer hatte Ende Juli 2020 eine von mir beim Deutschen Bundestag eingereichte Petition erreicht – und damit das Quorum erfüllt. Der Petitionsausschuss übte sich trotz der Dringlichkeit in großer Gelassenheit, aber jetzt steht der Termin für die öffentliche Anhörung fest: Montag, der 7. Dezember 2020, 13:00 Uhr.

Hier weiterlesen

 
[08]
Neues Buch von Clemens G. Arvay
zur Corona-Scheinpandemie

 

Das neue Buch des Biologen Clemens G. Arvay: Aufklärung zur Corona-Scheinpandemie.

Clemens G. Arvay
Wir können es besser
Wie Umweltzerstörung die Corona-Pandemie auslöste und warum ökologische Medizin unsere Rettung ist

weitere Infos und Bestellung

 
[09]
Heidelberg:
Verfahren gegen Hans Tolzin endgültig eingestellt

 

Gute Nachrichten für alle Teilnehmer an der Kundgebung für die Rechtsanwältin Beate Bahner am 15. April 2020 in Heidelberg: Sowohl Bußgeld- als auch Strafverfahren gegen den „Hauptübeltäter“, dem Journalisten Hans U. P. Tolzin, wurde nun eingestellt. Alle Betroffenen können sich auf das entsprechende Aktenzeichen berufen.

hier weiterlesen

 
[10]
Unsere Kontoverbindung für Ihre Unterstützung
Unterstützung unseres Newsletters

 

Unsere Aufklärungsarbeit finanzieren wir vor allem über die Abonnenten unserer Zeitschrift impf-report und unseren Webshop. Wenn Ihnen unser kostenloser Newsletter gefällt, freuen wir uns ebenfalls über eine kleine finanzielle Anerkennung.

  [11]
Bleibe nicht isoliert!
Wo finde ich den nächsten impfkritischen Elternstammtisch?

 

Viele junge Eltern stellen fest, dass das allgemeine Impf-Mobbing beständig zuzunehmen scheint. Wer nicht einfach dem Druck des Umfeldes nachgeben, sondern eine eigenverantwortliche und ausgewogene Impfentscheidung für die eigenen Kinder treffen will, sieht sich sehr schnell ausgegrenzt.

Was liegt also näher, als sich mit Gleichgesinnten, das heißt, mit anderen Eltern, die in der gleichen Situation sind, in einer lockeren Atmosphäre auszutauschen? Etwa 260 ehrenamtlich geführte Elternstammtische in ganz Deutschland warten auf Ihre Kontaktaufnahme.

Liste der impfkritischen Elternstammtische in Deutschland

Veranstaltungshinweise (Elternstammtische & Grundrechte)
 
[12]
Weitere Infos von mir finden Sie auch auf
meinem Telegram-Kanal „Der Milchwirt spricht“

 


Da die willkürlichen Zensurmaßnahmen gegen Regierungskritiker ständig zunehmen, habe ich kürzlich einen Kanal auf „Telegram“. „Telegram“ kann man mit „WhatsApp“ vergleichen, zensiert jedoch bisher keine legalen Inhalte.

Wenn Sie bereits Newsletter-Abonnent sind, können Sie sicherheitshalber noch zusätzlich meinen Telegram-Kanal abonnieren – für den Fall, dass auch meine Emails irgendwann einmal von Mailservern geblockt werden.
Weitere Infos zum kostenlosen Messenger Telegram und zur Installation:
https://telegram.org/

Mein Telegram-Kanal heißt „Der Milchwirt spricht“ 🙂
Aufruf auch unter: https://t.me/tolzin
 
Dieser Newsletter ist ein kostenloser Service des freien Journalisten Hans U. P. Tolzin, Widdersteinstr. 8, D-71083 Herrenberg, redaktion@impf-report.de, Fon 07032/784 849-1, Fax -2. Alle Informationen sind nach dem besten Wissen und Gewissen zusammengestellt. Bitte beachten Sie, dass ich dennoch keine Verantwortung für gesundheitliche Entscheidungen übernehmen kann, die sich auf diesen Newsletter und die verlinkten Seiten berufen. Bitte prüfen Sie vor jeder gesundheitlichen Entscheidung sorgfältig, welche Informationen Relevanz für Sie besitzen und beraten Sie sich mit dem Arzt oder Heilpraktiker Ihres Vertrauens.

Nicht mehr interessiert? abbestellen