Schlagwort-Archive: KINDER

Kinderleichen in großer Zahl sind aufgebahrt, waren in Häusern in Bad Neuenahr. Warum wird das vertuscht? Woher kommen die Kinder, viele Kleinkinder?

https://bernward.blog/2021/07/26/kinderleichen-in-grosser-zahl-sind-aufgebahrt-waren-in-haeusern-in-bad-neuenahr-warum-wird-das-vertuscht-woher-kommen-die-kinder-viele-kleinkinder/

https://t.me/fufmedia/27916

fuf media – Freiheit denken Forwarded from Vereinigte Wahrheitsbewegung (Leon Bäng) 2:01 Top 20 Radio TV – 10.00 Uhr am 26.Juli.2021 – von heute neue Nachrichten – Thema ist die Flutkatastrophe und Babyleichen in der Flutkatastrophe –

tun.in/se7B5

@vereinigteWahrheitsbewegungt.me/fufmedia/27916 22.2K views

Einstweilige Anordnung beantragt?

https://bernward.blog/2021/07/07/einstweilige-anordnung/

Der Kampf gegen diejenigen, die sich an Schülern vergehen, hat offenbar begonnen.

Nach unbestätigten Meldungen soll am Freitag um 13:30 Uhr eine Protestaktion vor der Schule stattfinden.

„Unsere Redaktion erreicht soeben die Meldung, dass beim Amtsgericht Speyer eine „Einstweilige Anordnung im Eilverfahren“ beantragt wurde, dass die Impfaktion unterbunden werden soll, bis eine aussagefähige Studie über die Auswirkungen von evtl. Langzeitfolgen an Kindern vorliegt. Um Amtshilfe wurde auch die Kripo Speyer gebeten, bei der eine Strafanzeige gegen den Schulleiter und den Professor eingereicht wurde.“

E i l m e l d u n g wegen Impfaktion am Hans-Purrmann-Gymnsium in Speyer am kommenden Freitag

Es wurde eine „Einstweilige Anordnung“ beim Amtsgericht Speyer beantragt und Strafanzeige gegen die Verantwortlichen gestellt Der Schulleiter des Hans-Purrmann-Gymnsasiums hat gemeinsam mit einem Professor des Vincentius-Krankenhauses Speyer zur Impfaktion am kommenden Freitag, 09. Juli in den Räumlichkeiten des Gymnasiums aufgerufen. Unsere Redaktion erreicht soeben die Meldung, dass beim Amtsgericht Speyer eine „Einstweilige Anordnung im Eilverfahren“ … E i l m e l d u n g wegen Impfaktion am Hans-Purrmann-Gymnsium in Speyer am kommenden Freitag weiterlesen

Nachrichten Regional

Ich war schockiert, wie gefügig diese Kinder alle waren.

Sie haben sich wie Lämmer diesen Ritualen unterzogen. Was werden da für Kinder herangezogen?

Und es soll ja so weitergehen.

Denn in der Pressekonferenz (…) hat ja Herr Wieler [der Präsident des RKI] ganz klar und deutlich gesagt, es geht darum,

… dass man einfach die Dinge ohne nachzudenken befolgt, dass man nicht darüber nachdenkt, dass man nicht diskutiert, das hat er ja wörtlich gesagt, und dass die Klassen nicht durchmischt werden und dass alles so weiter läuft wie bisher.

Fertig. Es gab ja keine Diskussionen.

https://deutsch.rt.com/gesellschaft/106270-corona-ausschuss-situation-kinder-i/

Wer bleibt dann noch? Dann bleiben nur noch die Eltern, die sich hinter ihre Kinder und schützend vor ihre Kinder stellen können.

Und was Eltern erleben, das wird uns dann nachher Frau Romdhani von der Initiative ‚Eltern stehen auf‘ erzählen. Damit man sieht, wie mit Eltern umgegangen wird, die dann wirklich versuchen, für ihre Kinder einzutreten.

Mit Blick auf seine eigene Kindheit in den 1970er-Jahren, in der er und seine Geschwister dazu angehalten worden seien, nichts einfach so hinzunehmen und möglichst viele Fragen zu stellen, wollte einer der Juristen wissen, ob dies nicht der Normalfall ist.

Was jetzt geschieht mit dieser Sache, ist eine absolute Nivellierung.

Es werden Emotionen ausgeschaltet,

… es wird das Denken abgeschaltet, das heißt,

… das menschliche Potenzial, was wir ja alle haben (…), wird nicht mehr genutzt. (…) Wenn das so weitergeht, dann ist es ein Rückschritt in ein archaisches Zeitalter des Menschseins.

Es ist unglaublich.

Die Kinder kommen aus dem Bus (…) — schule und Lebensgefahr

Diese ganzen Dinge (…), dass eine Durchmischung vermieden werden soll, das ist absolut unrealistisch. (…) Die Kinder kommen aus dem Bus (…), stellen sich vor das Schultor, sprechen ganz normal miteinander, agieren miteinander, erzählen und scherzen und gucken miteinander aufs Handy (…).

Dann öffnet sich praktisch beim Klingeln das Tor, und dann ist eine völlig andere Welt. Dann muss Abstand gehalten werden, dann müssen die Schüler sofort Mundschutz anhaben, dann kommt dieses Ritual mit Gänsemarsch und Händewaschen (…),

… also die Schule ist ein lebensgefährlicher Ort, so wird es den Jugendlichen vermittelt. Und wenn dann die Schule vorbei ist, dann schließt sich das Schultor. Ein Junge hat gesagt: ‚Wissen Sie, Frau Sternbeck, da kümmert sich dann kein Mensch mehr um uns. Da können wir wieder ganz normal sein. Was ein Glück.‘ Was für ein Bild von Schule wird den jungen Leuten vermittelt?

Da ist Lebensgefahr. Das ist unglaublich und sehr bedauerlich.

https://deutsch.rt.com/gesellschaft/106270-corona-ausschuss-situation-kinder-i/

Dass diese Maßnahmen sofort beendet werden. Dass eine Normalität zurückkehrt, dass die Kinder, Jugendlichen, Auszubildenden und Studierenden wieder ihr Recht auf Bildung erhalten. Dass sie ein ganz normales Leben leben können. Denn je länger diese Maßnahmen durchgeführt werden, umso schwerer sind langfristig gesehen die Schäden. (…)

Wenn Schädigungen da sind, dann ist es doch das Normalste der Welt,

… dass man sagt, sofort beenden, damit die Kinder wieder gesunden können.

Eine DIN-A4-Seite mit lauter Anweisungen, was [ihr Kind] zu erledigen hat, und unten stand als letzter Satz: Wenn du dich nicht an diese Dinge hältst, bekommst du Ärger. Ausrufezeichen.

Der Junge musste das selbst unterschreiben. Alle Kinder mussten diesen Zettel unterschreiben.

Der Junge ist völlig verstört aus der Schule nach Hause gekommen und hat gesagt: Mama, was passiert denn jetzt, wenn ich irgendetwas falsch mache?