Schlagwort-Archive: legitim.ch

Grosse Schande: Polizist schiesst Gelbweste in den Hinterkopf!

Like   Tweet   Pin   +1   in
26ff10 0970717be0a34b0ea50cf234f32d9f92 mv2
z

Effektiver Schutz vor Elektrosmog

Grosse Schande: Polizist schiesst Gelbweste in den Hinterkopf!

(Falls der Artikel nicht optimal angezeigt wird, kann er auch direkt auf Legitim.ch gelesen werden.)

(In diesem Artikel geht es nicht darum, die Polizei als Ganzes zu diffamieren. Viele Polizisten solidarisieren mit den Gelbwesten, andere verhalten sich zurückhaltend und ein paar scheinen einen „Spezialauftrag“ erhalten zu haben oder von der Europäische Gendarmerietruppe zu sein.) Ein Feuerwehrmann, der sich der französischen Protestbewegung der Gelbwesten angeschlossen hatte, wurde am letzten Wochenende von einem Polizisten mit einer umstrittenen Flashball in den Hinterkopf geschossen. Diese Waffen feuern Hartgummigeschosse und gelten als nicht tödlich. Es kommt aber immer wieder vor, dass Opfer das Augenlicht verlieren und neulich erlitt ein Demonstrant in Marseilles sogar seinen Verletzungen. Sehr stossend ist auch, dass Macron seine Polizisten mit dem G36-Sturmgewehr ausrüsten liess. Will er damit etwa auf das Volk schiessen lassen? Als Abschreckung gedacht, ist die Massnahme nicht viel besser und mehr als nur fragwürdig.

2
Die schrecklichen Bilder zeigen Olivier Beziade, einen dreifachen Vater in den Dreissigern, der am Samstag in Bordeaux am Boden lag, nachdem er von hinten getroffen wurde. In den sozialen Netzwerken wurden Videos veröffentlicht, die zeigen wie Beziade von Ärzten behandelt wird, während sein Kopf mit Blut bedeckt ist. Beziade erlitt eine schwere Hirnverletzung und befindet sich derzeit gemäss Familienmitgliedern im Koma.
 

Video

Die französische Regierung radikalisiert sich zusehends und nun überschwemmt Macron auch noch die Strassen mit schwer bewaffneten Polizisten. Im Dezember wurden sogar Scharfschützen auf den Dächern gesichtet.
 

Video

Neulich waren in Paris auch Panzerfahrzeuge im Einsatz, die verdächtig nach EU-Armee aussahen oder zumindest eine fragwürdige Militarisierung der Europäische Gendarmerietruppe bezeugen.
EU
Währenddessen betreiben die Massenmedien billige Propaganda mit plumpen Fake News. In einer Berichterstattung des Staatssenders France 3 wurde im Hintergrund tatsächlich eine Demonstrationsparole gelöscht. (Dégage bedeutet hau ab. Macron ist in Frankreich etwas gleich beliebt, wie Merkel in Deutschland.)
5
Nebst der unsäglichen Propaganda der Fake-News-Medien wird nun offensichtlich auch versucht, die Revolution der Gelbwesten zu unterwandern, sofern sie nicht bereits von Anfang an von einer falschen Flagge angeführt wurde. Eric Drouet, der Star der Gelbwesten, scheint bei genauerem Betrachten nicht derjenige zu sein, für den er sich ausgibt. Eric Drouet scheint nicht nur ein Abkömmling des bekannten Revolutionärs Jean-Baptiste Drouet, sondern auch der Sohn des linken Politikers Alexis Corbière zu sein!
8

Neuer CNN-Artikel zum Thema Chemtrails

Sowohl Wikipedia als auch Infobretagne bestätigen, dass die Drouets ein bretonisches Adelsgeschlecht sind und sich mit den Corbières vermählten. Auch die Ähnlichkeit der beiden ist verblüffend. Auffällig ist auch, wie sich Jean-Luc Mélenchon, ein anderer einflussreicher Sozialist, sich für die Gelbwesten stark macht; zumal die Sozialisten in Deutschland dieselben Spielchen betreiben.
L1
Mit dem Revolutionär Jean-Baptiste Drouet (1763 -1824) spielte die Adelsfamilie bereits in der Franzöischen Revolution eine zwiespältige Rolle. Einerseits wird ihm die Festnahme des Königs verdankt, anderseits gehörte er aber auch den Kräften an, die das Volk bloss von einer Knechtschaft in die nächste führten. Er war nämlich ein wichtiges Mitglied der Verschwörung der Gleichen (fr. Conjuration des Égaux). Aufgebaut wurde der frühsozialistische Geheimbund 1795 in der dritten Phase der Französischen Revolution. Der Geheimbund strebte an, das grossbürgerliche Direktorium zu stürzen und durch sozialrevolutionäre Massnahmen zugunsten der landlosen Bauern und des städtischen Proletariats eine Art kommunistischer Gesellschaft in Frankreich durchzusetzen. Die Parallelen mit dem heutigen Revolutionsstar Eric Drouet sind frappant und es bleibt zu hoffen, dass die Gelbwesten nicht in eine verkappte kommunistische Operation verleitet werden.
7
„Ordo Ab Chao“ – Ordnung aus dem Chaos ist ein bekannter Leitspruch der Freimaurer und widerspiegelt ihren Aktionsplan, erst ein Chaos schaffen zu müssen, um eine neue Ordnung einfüh­ren zu können. Die von den Freimaurern verkündete Idee, alle Menschen seien gleich, wird von den Freimaurern in den höheren Rängen selbst nicht geglaubt, sondern dient nur zur Vorbereitung der Welteinheitsregierung. Der Völkerbund und die UNO, die Weltbank und der In­ternationale Währungsfonds (IWF) sind Ideen, die in den Freimaurerlogen beschlossen wurden und dienen einzig und allein der Zentralisierung der Macht. Auch die immer lauter werdende Forderung, die nationalstaatliche Souveränität aufgeben zu müssen, ist Bestandteil dieses globalistischen Plans.
11
Die Souveränität aufzugeben heisst im Grunde nichts anderes, als dass immer weniger Menschen über immer mehr Menschen bestimmen können. Der Sinn der Demokratie wäre eigentlich, dass die Macht zu 100 Prozent vom Volk ausgeht.

Fazit: Die Protestbewegung der Gelbwesten ist durchaus legitim. Sie zeigt, dass Millionen Menschen mit dem Kurs der Regierung nicht einverstanden sind. Zudem unterzeichneten am 7. Dezember auch elf Generäle, ein Admiral, ein Oberst und der ehemalige Verteidigungsminister Charles Million einen offenen Brief, um die Regierung zurechtzuweisen. Diese äusserst wichtige Botschaft wurde in den Systemmedien selbstverständlich ausgeblendet, weil sie nicht in die Agenda der Globalisten passt. Auf der anderen Seite sollte nie vergessen werden, dass Protestbewegungen bislang immer unterwandert oder instrumentalisiert wurden. Ein gutes Beispiel war der Arabische Frühling, der, wie später auskam, von der CIA organisiert wurde, um die imperialistischen Pläne der Neocons voranzutreiben. Demonstrieren birgt grosse Gefahren und war bislang nur selten effektiv, denn die Lösung fusst nicht auf einem sozialistischen Deal, sondern auf der Wiederherstellung der Volkssouveränität. Souveränität bedeutet Selbstbestimmung und ist nicht bloss ein rechtlicher Status, sondern auch ein Bewusstseinszustand. Wer selbstbestimmt leben will, muss auch selbst Verantwortung tragen können. Bei genauem Hinschauen erkennt man jedoch, dass die Wortführer der Gelbwesten auffällig schwach profiliert sind und unbequemen Themen wie der Klimalüge, dem Schuldgeldsystem oder der Umvolkung Europas systematisch ausweichen.

Legitim braucht Ihre Unterstützung!

Während die Staatsmedien und die meisten anderen Massenmedien mit öffentlichen Geldern gefördert werden, sind die alternativen Medien auf sich selbst gestellt. Zudem machen die Mainstream Medien mit den elitären Grosskonzernen gemeinsame Sache. Während Letztere für überteuerte Werbung bezahlen, verzichten Erstere im Gegenzug auf eine kritische Berichterstattung; eine Hand wäscht die andere. Des Weiteren werden die alternativen Medien zunehmend von Zensurmassnahmen ausgebremst. Machen Sie mit Legitim gemeinsame Sache, damit auch das Volk eine laute Stimme hat!

​–> Auch kleine Spenden sind Gold wert, denn auch diese vermitteln das Gefühl, dass die erbrachte Arbeit wertvoll ist.

​Empfänger: Jan Walter
Bank: Raiffeisenbank Seeland
IBAN: CH37 8086 2000 0055 4174 3
Clearing: 80862
BIC/SWIFT: RAIFCH22862

Mit der Kredikarte via PayPal spenden.

Genial – so unterstützen Sie Legitim ohne Geld auszugeben!

Die folgenden Bücher sind kostenlos und wurden von Unternehmern verfasst, die sich erfolgreich aus den Fängen des Systems befreit haben. Sie haben es absolut in sich und sind der Beweis, dass Freiheit und Erfolg immer mit dem richtigen Bewusstsein einhergehen. Was Sie uns lehren können, ist sehr wertvoll, da es kein Schulwissen, sondern erprobtes Expertenwissen von Freidenkern ist. In der Schule wird man bekanntlich für die Knechtschaft vorbereitet. Wer aus dem Vollen schöpfen möchte, muss sich von der sozialen Programmierung befreien. Das System wird sich nur verändern, wenn wir uns selbst verändern!

​–> Für jede Bestellung wird Legitim mit 5 Euro belohnt!

(4 Bücher bestellen = 20 Euro Spenden)

Überwinde die Angst, du selbst zu sein (Benedikt Ahlfeld)

Geld verdienen im Internet (Thomas Klußmann)

Unaufhaltbar (Christian Bischoff)

Nicht schulklug, sondern strassenschlau (Matthias Aumann)

Die beste Investition (Patrick Greiner)

Unter dem folgenden Link finden Sie eine breite Auswahl, an kostenlosen Büchern von Freidenkern, die ihre wertvollen Erkenntnisse weitergeben.
mehr kostenlose Literatur

–> Selbstbestimmung und Erfolg ist effektiver als demonstrieren!

©2019 Legitim.ch | Wissen ist Macht!
Web Version   Preferences   Forward

Aufgewacht – was nun?

  Tweet   Pin   +1   in

Aufgewacht – was nun?

Wir leben in einer herausfordernden Zeit, einer Übergangszeit: traditionelle Wege funktionieren nicht mehr, alte Strukturen brechen zusammen. Unsicherheit und Angst vor einer ungewissen Zukunft sind mehr denn je spürbar. Doch eins verbindet uns alle: Die Sehnsucht nach Weltfrieden und Wohlstand.

–> Um dieses Ziel zu erreichen müssen neue, erfüllende Wege definiert werden.

Gehörst Du zu den Menschen, die ihr Lebensglück selbst anpacken wollen?
Zählst Du zu den Pionier/innen, die eine neue Erde und ein neues Miteinander aktiv mitgestalten möchten?
Stehst Du an der Schwelle zum nächsten Level und brauchst Mut, Klarheit, das richtige Mindset und die nötigen Strategien, um Dein volles Potential zu entfalten?
Suchst Du nach Möglichkeiten Deine ganz individuelle Berufung zu finden und mit Deinem Herzensbusiness unternehmerisch durchzustarten?

Lasse Dich inspirieren von den bekanntesten, präsentesten und erfolgreichsten spirituellen Online-Unternehmern der heutigen Zeit. Sie geben tiefe persönliche Einblicke in ihren Erfolgsweg, in ihre Tiefpunkte und wie sie es gerade deshalb geschafft haben, ihr Herzensbusiness aufzubauen und damit Millionen Menschen weltweit zu erreichen.
Hier ist Deine Chance neues Wissen, Inspiration & Praxisanleitungen zu erhalten, die es sonst nirgendwo in dieser kompakten Fülle gibt.

Dein Tun verändert die Welt!

–> Melde dich jetzt für den kostenlosen Kongress an! (1.-10.2.2019)

Erwache

Aufgewacht – was nun?

Katharina Nestelbergers kleine Geschichte von ihrem grossen Traum …

Katharina Nestelberger

Anfang 2014 hatte ich nichts. Keinen beruflichen Erfolg, kaum Einnahmen. Von Anlagen oder irgendwelchen rettenden Ersparnissen ganz zu schweigen.

Ich hatte alles auf meine Selbstständigkeit als Heilerin und in meine eigene Praxis gesteckt. Doch plötzlich fühlte ich mich unerfüllt von meiner Idee. Das trieb mich nicht nur finanziell an den Rand der Verzweiflung, sondern stellte auch meine berufliche Zukunft in Frage. Die drängendste Frage aber war:

Wie sollte ich die nächsten Monate meine Rechnungen bezahlen können?

Ich träumte davon, viele Menschen mit den Themen zu erreichen, die mir am Herzen liegen, finanziell frei zu sein und gleichzeitig mit meinem Mann Thomas an die schönsten Strände der Welt zu reisen. Doch wie sollte dieser Traum Wirklichkeit werden? Für mich war der Weg dorthin klar: ein Online-Business gründen.

Ein Hirngespinst? Schließlich hatte ich null Ahnung von Technik, Online-Marketing & erfolgreichen Strategien im Internet. Doch meine innere Stimme sagte mir eindringlich und radikal: “Gehe für Deinen Traum, koste es was es wolle.”

Radikal alles loslassen

Alleine kam ich aus der Nummer nicht mehr raus. Zum Glück stellte mir Thomas an einem blitzblauen Frühlingstag die entscheidende Frage, die mich mitten ins Herz traf: “Willst Du wirklich dauerhaft um die Welt reisen und Dir unterwegs Dein Online-Business aufbauen?”.

Meine Antwort war sonnenklar: “JA, genau das will ich!”. So eindeutig hatte ich das bisher nie zuvor formuliert. Alles ganz einfach oder? Nicht ganz.

Direkt nach dieser Eingebung gingen die Alarmglocken in meinem Kopf an: “Was sagst Du da? Hast Du schon mal über die Konsequenzen nachgedacht?”. Aber was sollten diese Konsequenzen sein? Musste ich nun alles aufgeben, was ich hatte? Meine Glaubenssätze ändern?

Der Boden unter meinen Füßen war weg und ich fühlte mich, als hätte jemand mein Leben kurzerhand auf den Kopf gestellt. Einerseits war ich elektrisiert von den neuen Möglichkeiten und gleichzeitig spürte ich tiefe Angst davor, die gewohnten Sicherheiten aufzugeben.

Doch meine innere Stimme sprach klar und kompromisslos: “Setze alles auf die Erfüllung Deines Traums!”
Dann mal los: Ich hängte meine Heilertätigkeit in meiner Praxis endgültig an den Nagel und wir verkauften unseren gesamten Besitz bis auf ein altes Auto, 2 Laptops und einen Koffer mit dem Nötigsten.

Die Reise in absolutes Neuland konnte losgehen!

Aller Anfang ist schwer

Doch nachdem das Loslassen eigentlich ganz gut geklappt hatte, wurde der Weg schnell steiniger. Nach 6 Monaten intensiver Arbeit an meinem Online-Business zum Thema Partnerschaft hatte ich nur knapp über 70 E-Mail Adressen gesammelt. Also im Grunde nichts. Auf jeden Fall viel zu wenig für ein nachhaltiges Unternehmen!

Ich erkannte schnell, dass es Reichweite war, die mir fehlte, um die Kunden zu gewinnen, die später meine Coaching-Produkte kaufen sollten. Wie sollte das nur klappen?

Doch neben meiner tiefen Verzweiflung wusste ich tief im Inneren, dass ich eines Tages hunderttausende Menschen erreichen würde. Doch wie?

Mich 100% entscheiden

Durch den Verkauf meines bescheidenen Hab und Guts hatte ich wieder Geld – aber das sollte leider nicht lange reichen.

Zufällig hörte ich kurz nach meinem Neustart das erste Mal von Online-Kongressen. Wenn man sich als Expertin auf einem Gebiet positionieren will und dabei noch eine gute Reichweite schaffen möchte, sollten Online-Kongresse das ultimative Tool sein. Noch bevor ich mich groß schlau machen konnte, kam ein Coach kam auf mich zu, mit dem Angebot mich beim Kongressaufbau zu unterstützen.

Ein Geschenk des Himmels.

Es war klar, dass ich sein Angebot annehmen musste, jedoch kostete das Coaching genausoviel, wie ich soeben durch den Verkauf eingenommen hatte. Ich stand vor der Wahl: die Summe wie geplant für die nächsten 2 Monate als Existenzsicherung zurückzulegen oder alles zu riskieren und meinem Ruf zu folgen.

Und weißt Du was ich tat? Ich sprang ins kalte Wasser. Hatte ich Angst? Ja, krass viel sogar. Hielt sie mich davon ab, meinen Weg zu gehen? Nie und nimmer!

Das Universum als Helfer

Ich buchte kurzerhand das Coaching. Und dann kam die große “Belohnung” 🙂 Durch Zufall bekam Thomas ein paar Tage später ein Einschreiben mit der überraschenden Nachricht über eine Auszahlung seiner unerwarteten zweiten Abfindung. Und diese Summe war sogar noch höher als die ausgegebenen Coachingkosten. Das Leben war mit uns. Die Reise um die Welt konnte beginnen.

Es fühlte sich an, als hätten wir eine Reihe Domino-Steine angestoßen. Wenn Du Dich nach Deinem Herzen entscheidest, passt plötzlich alles zusammen!

Trotz aller Hindernisse…

Ich brach zuerst nach Peru zum Machu Picchu auf und fühlte mich das erste Mal im Leben wirklich frei. Während ich dort Heilige Pfade beschritt, erstellte ich den ersten “Online Beziehungs Kongress”. Und prompt poppten meine Blockaden auf. Ich fühlte mich nicht gut genug, hatte Angst den Karren in den Dreck zu setzen, fühlte mich ausgeliefert und hilflos in dieser Online-Technikwelt und ärgerte mich über mein klägliches Vorwissen.

Doch ich kämpfte Tag für Tag, machte Fehler, fiel nieder, stand wieder auf und ging weiter. Ich eignete mir Schritt für Schritt alles selbst an, denn zu dieser Zeit gab es weder ein begleitendes Coaching, noch Vorlagen oder Materialien für Online-Kongresse. Mein zuvor gebuchtes Coaching war nach wenigen Einzelcoaching-Stunden vorbei und ich musste die Umsetzung auf mich allein gestellt bewältigen.

Ich recherchierte, lernte von meinen Interviewpartnern, anderen Online-Unternehmern, Marketing-Experten und weiteren Coaches. Ich erfand Neues, suchte mir Vorbilder im amerikanischen Raum und erarbeitete mir alle technischen Details und Elemente eines Online-Kongresses, so wie wir ihn heute kennen.

Der große Erfolg

Doch jeder Fehler, jedes Haareraufen, jedes nicht Weiterwissen und weitergehen hatte sich gelohnt! Der Erfolg blieb nicht aus…

Im Herbst 2014 ging ich mit einem der ersten Online-Kongresse im deutschsprachigen Raum an den Start. Ich erreichte in einer Woche 5.811 Teilnehmer und fuhr einen Umsatz von 25.099,25 Euro ein.

Ich war im Flow!

Es kamen täglich an die hundert begeisterte Feedbacks herein und ich war danach monatelang mit ersten Affiliate-Partnerschaften und Beziehungscoachings ausgebucht. Ich fühlte mich in meiner damaligen mutigen Entscheidung bestätigt und konnte mein Glück kaum fassen. Begeistert von dem Erfolg arbeitete ich umso härter.

Der Absturz

Wirklich: Alles schien wie im Märchen. Ich war 100%ig motiviert, ich war erfolgreich. Doch das Glück sollte nicht lange halten.

Im Frühling 2015 hörte ich zum ersten Mal nach langer Zeit nicht auf meine innere Stimme, die immer lauter rief: “Mach einen Kongress zum Thema “Spiritualität & Erwachen”.” Doch ich traute ihr diesmal nicht über den Weg. Mein Kopf war mir zu sehr im Weg. Ich war unsicher, ob ich mit diesem “abgehobenen” Thema große Resonanz bekommen würde. Dann habe ich auch noch den Fehler gemacht, bei anderen Coaches nach deren Einschätzung zu fragen und natürlich stimmten sie meinen Zweifeln zu. So weigerte ich mich monatelang, meiner inneren Stimme zu folgen.

Rückblickend kann ich erkennen, dass mit meiner Reaktion auf meine innere Stimme auch alles andere ins Stocken geriet: Thomas und ich hatten wieder ein Haus in Österreich. Das Reisen hatten wir erstmal an den Nagel gehängt. Eins kam zum anderen: Plötzlich begannen die Einnahmen zu stagnieren, bald konnten wir die Miete nicht mehr bezahlen und wir mussten ausziehen.

Ich weiß noch genau, wie ich mit den letzten Euros in meiner Börse Radieschen kaufte und mich auf eine Parkbank setzte. Mit dem allerletzten Geld auf unserem Konto fuhren wir nach Deutschland zu einem “Erwache Retreat”, ohne zu wissen wo wir danach unterkommen könnten.

Auf der Rückreise nach Österreich verursachte ich einen glimpflichen Auffahrunfall. Unser Auto, in dem wir notfalls hätten übernachten können, brach als Totalschaden zusammen. Ich war am Ende. Und erwachte endlich.

Der Riesendurchbruch

Ich wusste: jetzt oder nie! Der Erwachekongress musste endlich auf die Erde und es gab keinen Weg daran vorbei. Meine Erlebnisse der letzten Monate wollte ich zum Wohl für andere Menschen verpacken. Ich sah mich berufen, meinen Teil zum kollektiven Erwachen beizutragen.

Unser Freund und jetziger Business-Partner Georg bot seine Hilfe an und beherbergte Thomas und mich in seiner kleinen Wohnung. Tür an Tür erstellte ich mit den beiden in nur 7 Wochen den Kongress. Das, was so lange in mir – ins uns – geschlummert hatte, durfte endlich raus. Wir waren wieder im Flow.

Die Domino-Steine kippten wieder und als wir im November 2015 live gingen sprengten wir alle Rekorde. Byron Katie, Sri Mooji, Samarpan… die bekanntesten spirituellen Lehrer waren mit uns an Bord. Die Teilnehmer liebten die Interviews und kauften wie verrückt unser Paket. Ich war fassungslos.

Fast 10.000 Teilnehmer fieberten mit und wir nahmen über 60.000 Euro ein. Ich bin heute noch dankbar für diese unglaubliche Bestätigung dafür, dass es immer das Richtige ist, auf sein Herz zu hören. Das ist auch eine der wichtigsten Botschaften, die wir in unseren Kongressen immer wieder mitteilen.

Dieser Kongress hat die spirituelle Szene im deutschsprachigen Raum nachhaltig verändert. Die Menschen waren hellauf begeistert und begannen uns die Tür einzurennen – mit dem Wunsch von uns zu ihrem eigenen Kongress gecoacht zu werden. Und das, noch bevor ich dazu überhaupt ein Angebot veröffentlicht hatte! So gründete ich kurzerhand mit Thomas und Georg die “MindHeart LP” und baute die MindHeart Kongress.University auf.

Meine Vision ist es, mein Herz zu leben, mein Traumleben zu verwirklichen und Dir zu zeigen, wie Du das auch schaffst. Ich bin überzeugt davon, dass jeder seine Träume leben kann, wenn er seinem Herzen folgt. Manchmal braucht man nur eine kleine Hilfe – so wie wir damals von Georg.

Meine Vision Leben

Seit November 2015 kippen die Domino-Steine immer weiter. Ich bin bis heute nicht mehr zu stoppen und es fühlt sich so unglaublich gut und richtig an.

Mit meinem MindHeart-Team veranstaltete ich bisher vier große Online-Kongresse mit weit über 50.000 begeisterten Teilnehmern. Ich bekomme fast täglich berührendes Feedback von Menschen, die durch uns ihr Leben verändern konnten. Und jedes einzelne erfüllt mich mit purer Freude.

Es ist verrückt…Wenn Thomas und ich in Deutschland und Österreich sind, sprechen uns die Leute auf der Straße an und möchten Fotos mit uns :)!

Ich bin so stolz darauf, was wir mit vereinten Kräften geschafft haben! Ich habe mit meinem Team über Hundert Kongressveranstalter hervorgebracht, die wiederum jeweils 1000e Menschen erreicht und berührt haben. Insgesamt haben schon weit über 1.000.000 Menschen direkt und indirekt von uns profitiert. In dieser Hinsicht kann ich es manchmal gar nicht richtig fassen, wie sehr ich einen Einfluss auf das Gute in dieser Welt habe.

Und wenn es einmal läuft, dann läuft es: Auch das Traumleben ließ nicht auf sich warten 🙂 Seit Anfang 2016 reise ich mit Thomas an die schönsten Orte der Erde: Bali, Hawaii, die Bahamas, Peru, Florida, Mexiko etc. – gerade leben wir in Costa Rica im Urwald mit Affen und High Speed Internet 😉

Make IT Happen!

Jetzt weißt Du, dass ich nicht nur einmal, sondern mehrmals ganz tief unten war… ich wusste nicht weiter und war verzweifelt. Und jeder kleine Schritt nach vorne hat sich gelohnt! Heute unterstütze und begleite ich mit meinem Team in unserer MindHeart Kongress.University Weltveränderer, Visionäre und Pioniere, für ihre Träume einzustehen und ihr volles Potenzial als Online-Unternehmer zu leben.

Wie ich es geschafft habe, ein authentisches Herzensbusiness & nachhaltigen Erfolg zu verbinden und wie auch Du das erreichen kannst, gebe ich u.a. in kostenlosen Webinaren und Interviews weiter.

©2019 Legitim.ch | Wissen ist Macht!
Web Version   Preferences   Forward

Paukenschlag: US-Regierung vertuschte Verbindung zwischen Impfungen und Autismus !!!

Legitim.ch

In den USA wurde neulich sogar die Impfpflicht aufgehoben …

… und Eric Hargan, der neue Gesundheitsminister sorgt mit wegweisenden Reden für frischen Wind:

„Zu viele Heilpraktiker wurden wegen ihres Glaubens und ihrer ethischen Überzeugungen gemobbt und diskriminiert, sodass viele von ihnen sich fragen, ob sie eine Zukunft in unserem Gesundheitssystem haben.

Paukenschlag: US-Regierung vertuschte Verbindung zwischen Impfungen und Autismus!

26ff10 0970717be0a34b0ea50cf234f32d9f92 mv2
humanus
2000 Seiten über verheimlichte Studien und Insiderwissen aus der Medizin …

Paukenschlag: US-Regierung vertuschte Verbindung zwischen Impfungen und Autismus!

(Falls der Artikel nicht richtig angezeigt wird, kann er auch direkt auf Legitim.ch gelesen werden.)

Dass Impfungen Autismus und andere neurologische Krankheiten verursachen können, ist schon länger ein offenes Geheimnis. Während die Pharmaindustrie, die Lobbyisten und die Mainstream Medien alles abstreiten, taucht immer mehr belastendes Beweismaterial auf. Dass sich die Autismusfälle seit dem flächendeckenden Impfen dramatisch gehäuft haben und weiter ansteigen, ist einschlägig dokumentiert.

s1
Die epidemieartige Explosion der Autismusfälle wird von der Schulmedizin zur Hälfte auf das gestiegene Bewusstsein für diese Störung, breiter gefasste Diagnosekriterien, häufigere Zusatzdiagnosen bei Kindern mit mentaler Retardierung und Diagnosestellungen in jüngerem Alter zurückgeführt. Doch spätestens zu Beginn des 21. Jahrhunderts läuteten die Alarmglocken und es wurde klar, dass diese Faktoren zur Erklärung nicht ausreichen.
s2
Am 6. Januar 2019 lieferte das US-amerikanische Nachrichtenmagazin Full Measure den Beweis, dass die Behörden mindestens seit 2007 wussten, dass es einen Zusammenhang zwischen Impfungen und Autismus geben könnte. Doch statt der Sache auf den Grund zu gehen, vertuschten sie den Skandal. Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass nur noch die Vereinigten Staaten, China, Japan und Deutschland ein BIP haben, das grösser als der 3,5-Billionenschwere US-amerikanische Gesundheitsmarkt ist.

https://www.youtube.com/watch?v=1XUM2gvfbW8&feature=youtu.be

Sendung (engl.)
Transkription auf Deutsch: Yates Hazlehurst wurde am 11. Februar 2000 geboren. Nach seinen medizinischen Unterlagen war alles normal, bis er eine schwere Reaktion auf Impfungen hatte. (Rolf Hazlehurst ist Yates‘ Vater.)
4
Wer glaubt eigentlich noch, dass man diesen Schrotthaufen auf dem Mond landen kann? (Immerhin haben sie die Beleuchtung nicht vergessen.)
s3
Rolf Hazlehurst: Und zuerst glaubte ich es nicht. Ich glaubte nicht, ich glaubte nicht, dass Impfstoffe Autismus verursachen könnten. Ich habe es nicht geglaubt.

Aber es gibt eine schwierige Realität für Yates. Die bekannte Gehirnkrankheit, Schmerzen und die Unfähigkeit, zu kommunizieren, ist bei starkem Autismus üblich.

Im Jahr 2007 klagte Yates‘ Vater wegen der Verletzungen seines Sohnes vor dem wenig bekannten Bundesimpfgericht. Es war eine von über 5000 Impfstoff-Autismus-Behauptungen.

Der Kongress richtete 1988 ein Impfgericht in Absprache mit der pharmazeutischen Industrie ein. Im Sondergericht verteidigen Impfstoffhersteller ihre Produkte nicht – die Bundesregierung tut dies für sie, indem sie Anwälte des Justizministeriums verwendet. Das Geld für die Opfer kommt von uns, nicht von der pharmazeutischen Industrie, durch Patientengebühren, die auf jeden Impfstoff erhoben werden.

Denise Vowell: Unsere Anhörungen sind alle für die Öffentlichkeit geschlossen. Und das ist gesetzlich vorgeschrieben.

v3
Im Jahr 2007 gingen der Fall Yates und fast alle anderen Impfstoff-Autismus-Behauptungen verloren. Die Entscheidung beruhte im Wesentlichen auf der Expertenmeinung dieses Mannes, Dr. Andrew Zimmerman, eines weltbekannten pädiatrischen Neurologen, der hier bei einem Vortrag gezeigt wurde.

v4

Gratis-Version (PDF)
Dr. Zimmerman war der beste Sachverständige der Regierung und hatte ausgesagt, dass Impfstoffe keinen Autismus verursacht hätten. Die Debatte wurde für beendet erklärt.

Jetzt hat Dr. Zimmerman bemerkenswerte neue Informationen geliefert. Er behauptet, dass er während der Anhörung über die Impfstoffe vor vielen Jahren den Anwälten der Regierung privat erzählt hatte, dass Impfstoffe bei einigen Kindern Autismus verursachen können. Diese Wende des regierungseigenen Fachexperten hätte in der Impfstoff-Autismus-Debatte alles ändern können, wenn die Öffentlichkeit darüber informiert worden wäre.

Hazlehurst: Und er hat sich gemeldet und erzählt, wie er der US-Regierung erklärte, dass Impfstoffe Autismus bei einer bestimmten Gruppe von Kindern verursachen können. Die US-Regierung unterdrückte seine wahren Ansichten.

Hazlehurst entdeckte die Vertuschung erst später, als Dr. Zimmerman seinen Sohn, Yates, untersuchte. In diesem Fall arbeitet er mit Robert F. Kennedy, einem Verfechter der Impfstoffsicherheit.

v5
Kennedy: Dies war einer der folgenreichsten Betrügereien, wohl in der Geschichte der Menschheit.

Kennedy war massgeblich daran beteiligt, Dr. Zimmerman zu überzeugen, seine bemerkenswerte Behauptung der Regierung zu dokumentieren, die seine wahre Expertenmeinung über Impfstoffe und Autismus vertuschte.

Dr. Zimmerman lehnte unsere Interviewanfrage ab und verwies uns auf seine eidesstattliche Erklärung. Dort heisst es: Am 15. Juni 2007 sprach sich Dr. Zimmerman mit dem Justizministerium – oder den DOJ-Anwälten, die er für die Verteidigung von Impfstoffen vor einem Impfgericht eingesetzt hatte, ab. Er sagte ihnen, dass er „Ausnahmen, bei denen Impfungen Autismus verursachen könnten“, entdeckt habe. „Ich erklärte, dass impfstoffinduzierte Fieber und Immunstimulation bei einer Gruppe von Kindern regressive Gehirnerkrankungen mit Merkmalen der Autismus-Spektrumstörung verursacht haben.“

Kennedy: Dies versetzte die beiden DOJ-Anwälten in Panik und sie entliessen Zimmerman sofort. Das war an einem Freitag und am Wochenende riefen sie Zimmerman an und sagten, dass seine Dienste nicht mehr benötigt würden. Sie wollten ihn zum Schweigen bringen.

Tage nachdem die Anwälte des Justizministeriums Dr. Zimmerman als ihren Sachverständigen gefeuert hatten, behauptete er, dass sie seine Meinung falsch dargestellt hätten, um die Autismus-Behauptungen zrückzuweisen. Aufzeichnungen belegen, dass am 18. Juni 2007 ein Anwalt des DOJ, der mit Dr. Zimmerman gesprochen hatte, dem Impfgericht mitteilte: „Wir kennen (Dr. Zimmermans) Ansichten zu diesem Thema … Es gibt keine wissenschaftliche Grundlage für einen Zusammenhang zwischen Impfstoffen und Autismus. Dr. Zimmerman nennt das indessen „sehr irreführend“.

Der ehemalige Anwalt des DOJ hat unsere Anrufe und E-Mails nicht beantwortet. Kennedy hat inzwischen eine Betrugsbeschwerde beim Generalinspektor des Justizministeriums eingereicht, der uns mitteilte, dass sie „keine laufenden Ermittlungen oder mögliche Ermittlungen kommentieren“.

Gleichzeitig hat die CDC, die Impfstoffe fördert und die Sicherheit von Impfstoffen überwacht, nie bekannt gegeben, dass ihr eigener medizinischer Experte zu dem Schluss gekommen ist, dass Impfstoffe Autismus verursachen können.

Dr. Anne Schuchat: „Basierend auf Dutzenden von Studien und allem, was ich als Arzt und Wissenschaftlerin kenne, besteht kein Zusammenhang zwischen Autismus und Impfstoffen.“

v6
Die CDC lehnte unsere Interviewanfrage ab. Nebst einer Betrugsbeschwerde hat Kennedy Dr. Zimmermans eidesstattliche Erklärung den Verantwortlichen in Capitol Hill übermittelt. Aber dort behauptet er, ist ein weiterer wichtiger Teil dieser Geschichte: „Strassensperren“ der pharmazeutischen Industrie – oder PhRMA.
v7
Kennedy: Jeder erhält Geld von PhRMA, damit sie alle korrumpiert sind. Und auf Capitol Hill ist es fast unmöglich, etwas zu erreichen.

Kennedy, ein Demokrat, ist nicht der einzige, der behauptet, dass Geld für die Impfstoffindustrie den Tag regiert. Wir sprachen mit elf derzeitigen und ehemaligen Kongressmitgliedern und Mitarbeitern, die behaupteten, sie seien Druck, Mobbing oder Drohungen ausgesetzt worden, als sie Fragen zur Impfsicherheit aufwarfen. Einige von ihnen stimmten zu, vor der Kamera zu erscheinen.

Burton: Es steht ausser Frage, dass die pharmazeutische Industrie einen grossen Einfluss auf die Menschen bei der CDC und der FDA hatte. Es ist keine Frage.

Der Republikaner Dan Burton – ehemaliger Vorsitzender des House Oversight Committee – hat einen autistischen Enkel.

Burton: Ich bin nicht gegen Impfungen.

v8
Er führte Impfstoffuntersuchungen Anfang der 2000er Jahre durch. Beth Clay war einer seiner Mitarbeiter.

Clay: Die Leute auf dem Hügel (Capitol Hill) hatten viel Druck.

Sharyl: Wenn Sie sagen, dass Leute auf dem Hügel Druck ausgeübt haben, was für Leute? Kollegen?

Clay: Kollegen, es gab pharmazeutische Lobbyisten. Die Pharma-Lobbyisten sind die gleichen Leute, die sich dort verschanzt haben. Sie können in jedes Büro in Capitol Hill gehen, sie sprechen mit den Mitarbeitern, sie sprechen mit den Mitgliedern und ermutigen sie, unsere Ermittlungen aufzugeben.

Sharyl: Auf die Gefahr hin auf das Offensichtliche hinzuweisen, warum hatten diese Leute Zugang zu Mitgliedern?

Clay: Es ist Geld. Und wenn Sie sich die Spenden der Pharmaindustrie in den letzten 20 Jahren an die Republikaner und Demokraten ansehen, dann erkennen Sie, dass die unparteiisch sind. Sie legen überall Geld ein.

Der ehemalige Kongressabgeordnete Dr. Dave Weldon, ein Republikaner, sagt, er habe die Botschaft laut und deutlich erhalten.

v9
Sharyl: Wenn Sie eine Anhörung zu einem Thema wie Impfstoffe und Autismus durchführen möchten, könnte Ihre eigene Führung Sie wegen des finanziellen Einflusses, der pharmazeutischen Industrie, bekämpfen?

Dave Weldon: Sie würden dich nicht bekämpfen. Sie würden es töten. Es ist tot. Sie wollen es nicht einmal diskutieren. Es ist tot bei der Ankunft. Wenn Sie es als Einzelmitglied mit der Pharmaindustrie aufnehmen wollen, Heisst es: „Vergessen sie es.“

Sharyl: Können Sie einen konkreten Vorfall beschreiben oder wie das gehen würde?

Weldon: Normalerweise würde es in einem Flur oder auf der Strasse sein, und die Leute würden zu Ihnen kommen und sagen: „Wissen Sie, Sie müssen es wirklich tun, wissen Sie. Es könnte schlecht für die Gemeinschaft sein, schlecht für das Land oder schlecht für Sie.“

Weldon sagt, dass er generell für Impfungen sei, abhängig von dem Patienten und dem Schuss – und gibt Grippeimpfungen für Erwachsene. Wir baten ihn, Dr. Zimmermans neue eidesstattliche Erklärung zu überprüfen.

Weldon: Ich fand seine eidesstattliche Erklärung und sein Zeugnis durch diese Erklärung in Übereinstimmung mit meinen Meinungen. Dass manche Kinder durch einen Impfstoff eine Störung des Autismus-Spektrums bekommen können.

Der Republikaner Bill Posey ist ein aktuelles Mitglied des Kongresses.

v10
Rep. Bill Posey: Ich muss Ihnen nicht sagen, dass die Pharmaindustrie eine sehr, sehr mächtige Branche ist. Tatsächlich kenne ich niemanden, der mächtiger ist als diese Branche.

Posey sagt, seine eigenen Parteiführer hätten zweimal versprochen, Anhörungen zu diesem Thema abzuhalten, doch letztendlich wurden sie immer abgesagt.

Hazlehurst – der zufälligerweise ein Anwalt ist – sollte bei einer solchen Kongressanhörung Zeuge werden. Zwei Wochen vor der Anhörung im Jahr 2013 klärte er die Mitarbeiter des Kongresses auf.

Hazlehurst: Ich habe mich auf dieser Kongressbesprechung vorgestellt und in dieser Anhörung erklärt, wenn ich einem Verbrecher im Gerichtshof das antun würde, was das US-Justizministerium geschädigten Kindern angetan hat, würde man mir meine Anwaltslizenz entziehen und mit einer strafrechtlichen Anklage drohen. Ich denke, dass sie das erschreckt hat.

Die Anhörung wurde abrupt abgebrochen. Inzwischen sagt Dr. Zimmerman – der Experte, der zur Entlarvung von Behauptungen über Impfschäden und Autismus herangezogen wurde, dass mehrere seiner eigenen Patienten wegen Impfstoffen autistisch wurden. Dazu gehört Yates Hazlehurst.

Heute geht es Yates mit intensiver Behandlung besser. Sein Vater hofft, dass das neue Zeugnis einer Quelle neue Aufmerksamkeit erhält.

Hazlehurst: Ein Kind, das unnötig geopfert wurde und hoffentlich wird etwas Gutes aus seinem Leiden herauskommen.

Die Lobby-Gruppe, die die pharmazeutische Industrie vertritt, stimmte einem Interview nicht zu, sagte jedoch, sie arbeite mit dem Kongress und anderen Interessenvertretern an der Bedeutung und Sicherheit von Impfstoffen, um die Gesundheit und Sicherheit von Einzelpersonen und Gemeinschaften zu unterstützen.

Fazit: Dieser brisante Beitrag von Full Measure, zeigt einmal mehr, dass man der pharmazeutischen Industrie und ihren Vertretern nicht über den Weg trauen kann. Der Beitrag zeigt aber auch, dass es in Sachen Enthüllung und Aufklärung immer schneller vorwärts geht. In den USA wurde neulich sogar die Impfpflicht aufgehoben und Eric Hargan, der neue Gesundheitsminister sorgt mit wegweisenden Reden für frischen Wind:“Zu viele Heilpraktiker wurden wegen ihres Glaubens und ihrer ethischen Überzeugungen gemobbt und diskriminiert, sodass viele von ihnen sich fragen, ob sie eine Zukunft in unserem Gesundheitssystem haben. Wenn treue Amerikaner aus dem öffentlichen Platz und aus dem öffentlichen Dienst gemobbt werden, wenn die Bigotterie gedeihen darf, verlieren wir alle.“

v11
Wenn wir schon über Bigotterie sprechen, sollten wir auch festzuhalten, dass gemäss einer neuen Studie (2015), die auch auf CNN besprochen wurde, die meisten ungeimpften Kinder elitäre Privatschulen besuchen. Interessant ist auch, dass die letzte Verleihung der Golden Globes für Impfpropaganda missbraucht wurde. Während der Show kamen tatsächlich Ärztinnen in den Saal, um den Stars Grippeimpfungen zu verabreichen.
golden-globes flu shot
Immer nach dem Motto: „Wenn mein Vorbild es tut, muss es wohl gut sein.“ Doch dein Vorbild hat offensichtlich nur so getan, denn gemäss Variety war die skurile Aktion bloss gestellt.
v12

TEILEN IST HEILEN

Netzfund – Kostenloses Webinar

Sehr interessant für alle, die neue Kunden suchen. Optimal für Unternehmer und Freiberufler, die eine Dienstleistung im Bereich Beratung & Therapie anbieten. Das kostenlose Webinar ist eine echte Perle. Stefanie Bruns und Leticia Linden zeigen, wie man einen erfolgreichen Verkaufs-Funnel einrichtet, der voll automatisiert 24/7 geeignete Kunden akquiriert.

Webinar
Tipp: Das Webinar ist wirklich sehr gelungen und die Verkaufs-Funnels können auch branchenübergreifend auf andere Produkte angewandt werden.
©2019 Legitim.ch | Wissen ist Macht!
Web Version   Preferences   Forward
Powered by Mad Mimi®A GoDaddy® company

Endlich – Trump entlarvt NASA-Betrug und veräppelt ISS-Astronauten in Live Sendung!

Like   Tweet   Pin   +1   in
26ff10 0970717be0a34b0ea50cf234f32d9f92 mv2
humanus

2000 Seiten über verheimlichte Studien und Insiderwissen aus der Medizin …

Endlich – Trump entlarvt NASA-Betrug und veräppelt ISS-Astronauten in Live Sendung!

(Falls der Artikel nicht richtig angezeigt wird, kann er auch direkt auf Legitim.ch gelesen werden.)

Am 24. April 2017 brach Peggy Whitson mit angeblichen 534 Tagen den Rekord für die längste Zeit im All. Trump zelebrierte diesen Erfolg mit einer skurilen Live-Sendung aus dem Oval Office. Er nahm die Astronautin immer wieder auf die Schippe und Ivanka konnte sich das Lachen mehrmals kaum verkneifen.

1
Dass mit der ISS und der Mondlandung etwas nicht stimmt, ist ein alter Hut. Wer den ISS-Schwindel noch nicht durchschaut hat, kann das im folgenden Video in wenigen Minuten nachholen. (Sehr sehenswert)
 

Video

In der kuriosen Live-Schaltung verplapperte sich auch noch der schlechte ISS-Schauspieler und beschrieb tatsächlich, wie er an der Wand hängt (6:25). In der Schwerelosigkeit schwebt man bekanntlich, hängen tun die Schauspieler im Filmstudio. Doch das Beste kam zum Schluss (17:40), als Präsident Trump sagte: „Congratulations, amazing, what an amazing cheat (…).“ (dt. Glückwunsch, toll, was für ein toller Betrug.) Trump packte diese Aussage selbstverständlich in einen Versprecher, wer jedoch über den NASA-Betrug aufgeklärt ist, versteht, was gemeint ist.
 

Video

Dass Trump nicht viel für die NASA übrig hat, bewies er auch bei der Ankündigung der neuen Space Force, als er den Direktor der NASA (Jim Bridenstine) veräppelte. Des Weiteren kürzt er das Budget der NASA-Narren, wie kein anderer vor ihm.
4
Wer glaubt eigentlich noch, dass man diesen Schrotthaufen auf dem Mond landen kann? (Immerhin haben sie die Beleuchtung nicht vergessen.)
5
Indessen wurde Patrick Shanahan zum Verteidigungsminister ernannt, doch niemand weiss warum: Nach seinem Masterabschluss am MIT, arbeitete Shanahan für Boeing. Zuletzt war er dort als Senior Vice President tätig. In seiner über 30-jährigen Karriere als führender Maschinenbauingenieur arbeitete Shanahan an klassifizierten (geheimen) Flugprojekten für den militärisch-industriellen Komplex. Er ist also kein Mainstream- oder Pseudowissenschaftler.
6
Er gehört definitiv zu denen, die tatsächlich Erfahrung mit fortschrittlichen Technologien haben. Während seiner Laufbahn baute er auch eine enge Beziehung zu Nick Cook auf, dem preisgekrönten Luftfahrtberater von Jane’s Defence Weekly, der mit der Veröffentlichung seines Enthüllungsbestsellers „Die Jagd nach Zero Point. Verschlusssache Antigravitationstechnologie“ bereits 2001 einen beeindruckenden Einblick in die geheimen Forschungsprojekte des militärisch-industriellen Komplex‘ lieferte.
7

Gratis-Version (PDF)

15 Jahre später liess Boeing tatsächlich ein Anti-Schwerkraft-Antriebssystem patentieren, das als GRASP (Gravity Research for Advanced Space Propulsion) bezeichnet wurde. Das Patent wurde aus unbekannten Gründen bis im März 2018 geheimgehalten. Als Trump Patrick Shanahan im März 2017 zum United States Deputy Secretary of Defense nominierte, stiess er auf grossen Widerstand. Viele konnten nicht verstehen, wie man einen politisch unerfahrenen Wissenschaftler wie Shanahan zur Nummer 2 des Pentagons ernennen kann. Zudem war Shanahans Hauptaufgabe die neue Space Force vorzubereiten, was noch mehr Gegenwind auslöste; auch seitens der NASA, da diese von der Space Force nicht berücksichtigt wurde.
 

Video

Seitdem James Mattis zurückgetreten ist, bekleidet Shanahan sogar das Amt des Verteidigungsministers, obwohl er weder politische noch militärische Erfahrung auf dem Feld hat. Auf der anderen Seite wurden seit seinem Amtsantritt im Pentagon zum ersten Mal offiziell detaillierte Informationen und Videomaterial über geheime UFO-Programme enthüllt.
 

UFO-Verfolgung durch FA-18

Zudem besteht zwischen Trump und Shanahan eine unglaubliche Verbindung, die bislang kaum beleuchtet wurde. Trumps Onkel, Prof. John G. Trump, war ein brillanter Wissenschaftler und einer der wenigen, die Teslas beschlagnahmten Arbeiten begutachten durften und Shanahan gehört zu den Auserwählten, die in der Weiterentwicklung und Umsetzung dieser geheimen Technologien involviert sind. Dass Trump ausgerechnet ihn an Bord holte, zeigt, dass die Ära der Geheimtuerei bald vorbei sein dürfte.
9
Seitdem das FBI einen grossen Teil der gestohlenen Tesla-Akten deklassifiziert hat, ist offiziell bekannt, um welche Arten von Technologien es in diesem Vertuschungsskandal geht. Nebst der Freien Energie riss sich der militärisch-industrielle Komplex (MIK) auch Energiewaffen und die Antgravitation unter den Nagel. Ob sämtliche Forschungen zu diesem Zeitpunkt schon funktionsfähig waren, ist nicht bekannt. Da sie aber bis heute unlauter unter Verschluss gehalten werden und nachweislich Billionen (engl. Trillions) in die Weiterentwicklung solcher Geheimprojekte (Black Budget) flossen, kann schwer davon ausgegangen werden, dass Teslas Wissen für den Tiefen Staat von essenzieller Bedeutung ist.
10
Fazit: Während die NASA eine billige Nebelpetarde ist, spielte die Musik von Anfang an auf geheimen Militärbasen; abseits der medialen Scheinwerfer. Besonders spannend sind die Parallelen zwischen John F. Kennedy und Donald J. Trump; beide legten sich mit der FED an und nun treibt Trump tatsächlich die Enthüllung der klassifizierten UFO- und Tesla-Akten voran. Auch Kennedy stellte am 12. November einen Antrag, um die geheimen Technologien zu enthüllen und genau 10 Tage später wurde er hingerichtet.
11
Dass Kennedy die FED entmachten wollte, ist auch dokumentiert. Wenn man bedenkt, dass Trump rund 55 Jahre später in dessen Fussstapfen tritt, wird klar, warum so intensiv gegen ihn gehetzt wird. Die Kontrolle über das Schuldgeldsystem und die fortschrittlichen Technologien sind zwei Schlüsselelemente in der Versklavung der Menschheit. Kriege, terroristische Organisationen, Krankheiten, Hungersnöte, organisiertes Verbrechen, Armut, Wettermanipulationen, Migrantenströme und praktisch sämtliche Verwerflichkeiten dieser Welt gehören zum Herrschaftsinstrumentarium der Kabalen. Wenn es Trump und seinem Team gelingt, den tiefen Staat auszuschalten und die Technologien endlich freizugeben, wird der Menschheit zum ersten Mal die Chance auf Weltfrieden und Wohlstand vergönnt, denn ohne Geheimhaltung ist der Tiefe Staat machtlos. Der aktuelle Government Shutdown ist sehr wahrscheinlich in diesen Kontext einzuordnen. Dass die radikale Massnahme wegen eines nahezu bedeutungslosen Budget-Konflikts ergriffen wurde, ist unwahrscheinlich.

Spezial-Angebot! (nur für Deutschland)

Freie Plätze für das Seminar, das dich, egal in welcher Lebenslage du dich befindest, in die garantierte und legale Steuerfreiheit führen wird!
Sandro Grellmann, der Seminarleiter, hat ein gutes Jahrzehnt Erfahrung. Er fiel vor vielen Jahren dem Finanzamt zum Opfer und entschied sich anschliessend der Sache auf den Grund zu gehen. Heute ist er soweit, dass er seine Kunden in manchen Bundesländern mit einem einzigen Brief befreien kann!
–> Damit er sich für jede(n) einzeln Zeit nehmen kann, findet die Schulung im kleinen Rahmen statt. (Max. 40 Teilnehmer/innen)
–> Der nächste Termin ist der 02.02.2019 in Chemnitz. Weitere Seminartermine folgen. Der Gesamtpreis für das Seminar beträgt 489 Euro (Verpflegung inklusive).
–> Auf der Information steht bereits Dresden, weil das nächste Seminar dort in Planung ist. Wenn man auf „buchen“ klickt, wird man automatisch auf das Angebot für Chemnitz weitergeleitet.

Seminar

Hier anmelden

–> Tipp: Wenn der Termin oder der Ort nicht passt, bitte per E-Mail (waljan@gmx.ch) an mich wenden. Ich kenne Sandro persönlich und kann sowohl Terminwünsche als auch Direkteinladungen organisieren.
–> Ich werde evtl. selbst teilnehmen. 🙂

©2018 Legitim.ch | Wissen ist Macht!
Web Version   Preferences   Forward

Operation Merkel: Die Stasi lebt noch und Angela Merkel ist die Top-Agentin!

  Tweet   Pin   +1   in
26ff10 0970717be0a34b0ea50cf234f32d9f92 mv2
humanus

2000 Seiten über verheimlichte Studien und Insiderwissen aus der Medizin …

Operation Merkel: Die Stasi lebt noch und Angela Merkel ist die Top-Agentin!

(Falls der Artikel nicht richtig angezeigt wird, kann er auch direkt auf Legitim.ch gelesen werden.)

Dass Angela Merkel (Aniela Kazmirczak) von Anfang an einen geheimtuerischen Umgang mit ihrer Vergangenheit hatte, ist bekannt und darüber, dass sie Deutschland einen massiven Schaden zugefügt hat, sind sich die meisten inzwischen auch einig geworden. Während die Bilderberger Medien Merkels schleierhafte DDR-Vergangenheit herunterspielen, kamen diverse Aufnahmen zum Vorschein, die Beweisen, dass sie viel mehr als nur eine gute Genossin war.

M1
Diese Aufzeichnung aus dem Jahr 1987 beweist Merkels Verbindung und vor allem ihre Nähe zu SED und MfS Kadern wie Egon Krenz, Alexander Schalck-Golodkowski und Günter Schabowski.
 

Video

Ein weiteres Bild, dass 2013 auftauchte und Merkel gemäss Daily Mail verärgert haben soll, zeigt die Bundeskanzlerin als 17-Jährige in einem DDR-Trainingslager.
M3
Auch hier versuchten die Mainstream Medien den Ball flach zu halten, indem sie die Veranstaltung als eine harmlose Pflichtübung herunterspielten. Doch das folgende Foto beweist, dass Merkel mehr als eine gewöhnliche DDR-Schülerin war. Die Lessing-Medaille konnte nämlich nur durch eine besondere parteiliche Haltung und ausserunterrichtliche Arbeit verdient werden.
M2
Wer die offizielle Geschichtsschreibung hinterfragt und seriöse Nachforschungen betreibt, sollte ziemlich bald erkennen, dass es in der Geschichte kaum Zufälle gibt. Revolutionen, Kriege, Friedensverträge, Terroranschläge und Migrantenströme waren immer das Ergebnis einer minutiösen Planung. Auch Angela Merkels Aufstieg war ein Teil dieser unsäglichen Agenda. Die Vorstellung, dass sie aufgrund von Leistung gewählt wurde, ist schon fast irrwitzig, wenn man bedenkt, dass selbst Kohl zugeben musste: „Frau Merkel konnte ja nicht richtig mit Messer und Gabel essen. Sie lungerte sich bei den Staatsessen herum, sodass ich sie mehrmals zur Ordnung rufen musste.“ Zudem ist auch die Validität ihrer Dissertation sehr umstritten. Wie es aussieht, erreichte sie nicht einmal das Level ihrer besten Freundin und Ex-Vatikan-Botschafterin Annette Schavan.
M5
Doch die brennende Frage ist, wie kam es dazu, dass Merkel eine so steile Karriere hinlegen konnte. Wolfgang Schnur ein IM (Inoffizieller Mitarbeiter der Stasi) war nebst Lothar de Maizière (IM Czerni) einer der Agenten, die Merkel ins Rennen brachten.
V2
De Maizière spielte bekanntlich eine zentrale Rolle in der Wiedervereinigung und Schnur hatte eine enge Verbindung zu Horst Kasner, dem Vater Angela Merkels, der langjährig als Leiter des Pastoralkollegs der Evangelischen Kirche in Berlin-Brandenburg tätig war. Kasner, der als ein wichtiger Mittelsmann zwischen Kirche und Staat galt, gehörte zu den SED-freundlichen kirchenpolitischen Kräften. Schnur und die Familie Kasner waren freundschaftlich verbunden und Ende 1989 stellte Schnur Angela Merkel zum 1. Februar 1990 als hauptamtliche Mitarbeiterin beim Demokratischen Aufbruch (DA) ein und machte sie noch im selben Monat zu seiner Pressesprecherin.
M15
Wer genau hinschaut, erkennt gleich, dass der DA kein Demokratischer Aufbruch war, sondern eine verdeckte Operation der Kommunisten, die von Stasi-Agenten wie Wolfgang Schnur ins Leben gerufen wurde. Das hinterlistige Vorgehen war absolut typisch und überhaupt nichts Neues für die Kommunisten. Nach der Wende hatte die DA bereits mit der CDU-Ost fusioniert, die Sammelbewegung Neues Forum wurde zu den Grünen und aus der SED wurde die Linke.
 

Video

Wenn wir die Geschichte um ein paar Jahrzehnte zurückdreht, wird die Agenda der NWO noch deutlicher. Die Russische Revolution wurde massgeblich von Lenin und Trotzki angeführt und beide wurden vom Westen aufgebaut. Trotzki wurde von den Wallstreet-Bankstern finanziert und Lenin während seines Exils in der Schweiz aufgebaut, wonach er einen teuflischen Pakt mit dem Kaiser Wilhelm II schloss. Die Entstehung der Sowjetunion gehörte zum Plan des Finanzadels und es ging nicht darum, das Volk von den Zaren zu befreien, sondern um die Implementierung des Schuldgeldsystems. Kein Wunder, dass die Revolution nichts Gutes brachte.
V4
Wenig später beteiligte sich dieselbe Finanzelite massgeblich an der Machtergreifung der NSDAP. Diverse Verbindungen sind einschlägig dokumentiert, wie diese mit der Bush-Dynastie.
M10
Das ist auch der Grund warum namhafte Nazi-Verbrecher nach dem 2. Wetkrieg sowohl in den USA als auch in der DDR weiterdienten, statt verurteilt zu werden. Eigentlich wäre das ja ein Skandal, da es aber im Sinne der NWO und von Anfang an so geplant war, gab es bis heute keine grosse Aufruhr.
M11
Das Nazi-Personal wurde nicht übernommen, um Kaffeemaschinen zu entwickeln, sondern um schreckliche Programme wie die traumabasierte Bewusstseinskontrolle (MK-Ultra) voranzutreiben. Und als sich Helmut Kohl darüber empörte, wie Angela Merkel plötzlich ihre Tischmanieren vergass, erinnert stark an die Begleiterscheinungen der traumabasierten Bewusstseinskontrolle. MK-Ultra Sklaven werden in der Regel im Kindesalter mittels Folter, Hypnose und LSD programmiert. Das Ziel ist die Auflösung (Dissoziation) der Persönlichkeit, um neue Persönlichkeiten (Alter Egos) mit besonderen Eigenschaften ins Leben zu rufen, wobei die originale Persönlichkeit auf der Entwicklungsstufe eines Kleinkindes verkümmert. Wird das Subjekt jedoch mit einem Trigger aus der Vergangenheit konfrontiert, kommt das Kleinkind plötzlich wieder zum Vorschein.
 

Britney Spears: MK-Ultra

https://www.youtube.com/watch?v=vnudZeQI5TI&feature=youtu.be

Bill Clinton: MK-Ultra

Da die Bewusstseinskontrolle nicht nur im Westen, sondern auch im Osten vorangetrieben wurde, können wir davon ausgehen, dass auch Angela Merkel ein prominentes MK-Ultra Opfer ist.

An solchen Beispielen wird deutlich, dass es im Kalten Krieg nicht um den Wettkampf zwei verschiedener Systeme oder um Gut gegen Böse ging, sondern um die Vorbereitung der NWO, da beide Seiten von derselben Hand und mit denselben Methoden „aufgebaut“ wurden. Während der Westen keine echte liberale Marktwirtschaft hatte, gab es im Osten nie einen echten Kommunismus. Beides waren Oligarchien oder wie Andreas Popp sagen würde Danistakratien, was bedeutet, dass die Macht immer von denen ausgeht, die das Geld drucken. Zum selben Schluss kam übrigens auch eine sehr aufschlussreiche Princeton-Studie aus dem Jahr 2014, die klar sagt, dass die USA von Oligarchen, einer hauchdünnen elitären Schicht, beherrscht werden, während die demokratischen Strukturen bloss zu kosmetischen Zwecken dienen.

M16
Ein weiteres Beispiel, das die politischen Intrigen der Finanzmafia bestens dokumentiert, ist die Operation Libero, die sich seit 2014 mit viel Geld und ziemlich effektiv in die Schweizer Politik einmischt. Die Co-Präsidentin Flavia Kleiner repräsentiert die Schweiz in George Soros‘ ECFR (European Council und Foreign Relations).
V7
Laura Zimmermann, die zweite Co-Präsidentin der Operation Libero, trat im letzten Sonntalk in einem roten Pullover mit EU-Sternen auf und als sie darauf angesprochen wurde (13:20), meinte sie allen Ernstes, dass es ein roter Eurosport-Pullover sei. Wenig später (23:23) nannte sie der Moderator scherzend eine verkappte Marxistin, weil sie zuvor (22:18) ein kritisches Votum über den Klimaschwindel tatsächlich als „marxistische Verschwörungstheorie“ veräppelte.
V8
Eigentlich wäre Operation Soros oder Operation Spectrum treffender gewesen. Es ist aber auch amüsant zu beobachten, wie diese Maskerade allmählich auffliegt und dass etablierte Politiker plötzlich als Rassisten oder Verschwörungstheoretiker dargestellt werden; nur weil sie sich gegen den Migrationspakt oder für die Selbstbestimmung des Volkes aussprechen. In den USA ist es sogar soweit gekommen, dass Milliardäre aus dem neokonservativen Lager wie Bill Kristol sich auf einmal mit den Mäzenen des demokratischen Lagers wie George Soros und Pierre Omidyar zusammenschliessen. Während Kristol Vorsitzender der berüchtigten neokonservativen Denkfabrik Project for the New American Century (PNAC) war, sind Soros und Omidyar bekannte Linksaktivisten und grosszügige Spender der Clinton Foundation. Dass diese sogenannten Philanthropen plötzlich ihre Tarnung aufgeben müssen, um sich im Rahmen eines Political Action Committees gegen Trump zu verbünden, entlarvt die Verlogenheit ihrer angeblichen politischen Gesinnung.

Fazit: Die NWO hat definitiv viele Gesichter, aber nur eine Agenda. Wer sich nicht von der Fassade blenden lässt, erkennt den unsäglichen Plan. Die vielen Gesichter dienen nicht nur der Tarnung, sondern auch der Spaltung: Republikaner gegen Demokraten, Katholiken gegen Protestanten, Sunniten gegen Schiiten, Neoliberale gegen Sozialisten, Gewerkschaften gegen Unternehmer, Black Lives Matter gegen White Supremacist und praktisch immer fliessen die Fördergelder durch George Soros‘ milliardenschwere Open Society Foundation. An dieser Stelle soll auch betont werden, dass die NWO keine jüdische Verschwörung ist. Dass sich ein Grossteil des Finanzadels dem Judentum zuordnet, ist keine Rechtfertigung für Antisemitismus; zumal das jüdische Volk, genauso wie alle anderen Menschen auch, nur benutzt wird. Die Kabalen sind weder jüdisch, katholisch, feministisch, grün noch liberal. Sie haben es bloss geschafft, uns in verschiedene Strömungen aufzuteilen, damit wir uns unwissend an Scheinkonflikten die Zähne ausbeissen, während Schritt für Schritt eine totalitäre Weltregierung entsteht.

Tipp: ******Die HEIMLICHE Geschichte von Angela Merkel und ihre Auftraggeber ist ein brisantes Enthüllungsbuch, das am 31. Dezember in den Handel kommt und die letzten Fragen über die Operation Merkel lüften wird!

Merkel Wahrheit

–> Mehr dazu

©2018 Legitim.ch | Wissen ist Macht!
 

Unfassbar – Kindesschutzbehörde bei Kindesentführung erwischt! – legitim.ch

SNF Academy

Unfassbar – Kindesschutzbehörde bei Kindesentführung erwischt!

16 Dec 2018

by

Jan Walter

Seit gut einem Jahr engagiert sich Sarah Beeler, eine alleinerziehende Mutter aus Zürich, aktiv für Eltern, deren Kinder unrechtmässig oder zumindest unter zweifelhaften Umständen von der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) fremdplatziert wurden. Zu Beginn ging es ihr primär darum, den Opfern eine moralische Unterstützung zu bieten, doch realtiv bald erkannte sie, dass die KESB Teil einer Schattenorganisation ist, die systematisch auf Familien losgeht, um sich Kinder und Privateigentümer unter den Nagel zu reissen. Am 7. Dezember passierte das Unfassbare, als ihr Sohn im Schulhaus Lachenzelg (ZH) begründungslos von der KESB abgeführt wurde. Sie weiss bis heute nicht wo er aufgehalten wird und ihr wurde jeglichen Kontakt zu ihm verwehrt.

Das Ausmass des Skandals, den Sarah Beeler durch ihr Engagement zufälligerweise aufdeckte, ist vergleichbar mit der Enthüllung des FISA-Memos, das am 18. Januar 2018 in den USA veröffentlicht wurde und eine Verschwörung zwischen dem FBI, amtierenden Politikern und dem Justizministerium beschreibt.

 

Sarah Beeler stach mit ihrer Entdeckung ins Herz einer Verschwörung, welche die Existenz eines Tiefen Staates in der Schweiz aufzeigt und als sie damit anfing Menschen aufzuklären und gesetzlich gegen diese Umtriebe vorzugehen, wurde sie selbst zur Zielscheibe. In einem ersten Anlauf schickte man ihr mutmasslich eine Agentin ins Haus, eine österreichische Staatsbürgerin, die sich als KESB-Opfer ausgab, um Sarahs Vertrauen zu gewinnen. Die beiden bauten eine freundschaftliche Beziehung auf und Sarah liess die Agentin sogar für längere Zeit bei sich wohnen; davon ausgehend, dass sich diese tatsächlich in einer Notlage befand. Als das Vertrauensverhältnis etabliert war, bot ihr die Agentin ihre Dienste als Vorsorgebeauftragte an, um eine Vollmacht über Sarahs Buchhaltung zu erlangen. Als sie sich immer mehr in Sarahs Arbeit einmischte und ein auffälliges Verhalten an den Tag legte, war es leider schon zu spät. Sarahs Festplatte war gelöscht worden und der finanzielle Schaden befand sich bereits im 5-stelligen Bereich. Sarah wurde indessen, aber leider zu spät, von einer anderen Mutter aus Winterthur informiert, dass sie von derselben Agentin ausgenommen wurde und dass diese vermutlich im Auftrag des Finanzunternehmens Stonehage Fleming agiere. (Da zurzeit Ermittlungen und Gerichtsverfahren laufen, kann die Mutter aus Winterthur nicht namentlich erwähnt werden.) Die Verbindung der mutmasslichen Gaunerin zu einem leitenden Mitarbeiter von Stonehage Fleming ist bekannt und wird mit folgendem Beleg dokumentiert.

(Die Namen und weitere persönliche Daten sind aus Datenschutzgründen verdeckt. Im Originalzustand belegt das Dokument, dass die mutmassliche Gaunerin zu diesem Zeitpunkt bei einem hochrangigen Mitarbeiter von Stonehage Fleming wohnhaft war, da sie dessen Anschrift mit der Adressenangabe c/o angab.)

Mittels hartnäckiger Recherchen konnte die Mutter aus Winterthur in Erfahrung bringen, dass zwischen der Post, dem Bezirksgericht Winterthur und einer privaten Anwaltskanzlei aus Zürich ein unlauterer Datenaustausch stattfindet. Diesen Betrug deckte sie auf, als vertrauliche Gerichtsdokumente, die sie per Einschreiben und mit Rückschein an ihre Anwaltskanzlei und dem Bezirksgericht versandt hatte, jeweils von derselben Person unterzeichnet wurden.

Die Unterschrift gehört offensichtlich einer Angestellten des Bezirksgerichts Winterthur.

Was bei diesem Postverkehr genau falsch gelaufen ist, kann nicht abschliessend beurteilt werden. Eins steht jedoch fest: Gleichzeitig für eine private Anwaltskanzlei und das Bezirksgericht eingeschriebene Post anzunehmen, ist nicht zulässig und dass sowas in einem brisanten Gerichtsfall vorkommt, ist mehr als nur verdächtig.

Auch Sarah Beeler musste selbiges feststellen, als sie im Rahmen ihrer Bemühungen, um ihren Sohn wieder zu finden, die Behörden anschrieb. Den einen Brief adressierte sie an die Stadtpolizei (Kinderschutz) in 8004 Zürich und den anderen an die Kantonspolizei (Sicherheitsdirektion) in 8021 Zürich, doch beide wurden gemäss Unterschrift von derselben Person empfangen.

Aufgrund diverser Vorfälle hegen Sarah Beeler und andere Mitarbeiter ihrer Organisation den Verdacht, dass mindestens ein hochrangiger Angestellter des Finanzunternehmens Stonehage Fleming illegal persönliche Daten bei der Schweizerischen Post erwirbt, um potenzielle Opfer aufzuspüren, die anschliessend in unlauterer Zusammenarbeit mit korrupten Beamten aus der KESB, der Justiz und der Polizei ausgebeutet werden. Dass seitens der Post ein Datenhandel zu Marketingzwecken betrieben wird, ist ein offenes Geheimnis und in Deutschland ist dieser umstrittene Handel seit 2018 sogar offiziell. Was Sarah und ihre Mitarbeiterinnen vermuten und weitgehend dokumentieren können, ist jedoch viel schlimmer. Es handelt sich um ein organisiertes Verbrechen, das auf Diebstahl ausgerichtet ist und einen immensen Kollateralschaden mit sich bringt. Dass die Schweizerische Post ohnehin schon unwahrscheinlich tief im Sumpf steckt, ist seit der Postauto-Affäre bekannt. Die Post ergaunerte mittels Schattenrechnungen zwischen 2007 und 2015 mindestens 100 Millionen Franken aus öffentlichen Konten und das dürfte erst die Spitze des Eisbergs gewesen sein.

Nun wird mit allen Mitteln versucht Sarah Beeler ruhig zu stellen. In einem ersten Versuch liess die Agentin von der Wiener Polizei eine Bescheinigung ausstellen, die Sarah als eine psychisch auffällige Person betitelt.

Wenig später, am 7. Dezember um genau zu sein, vernahm Sarah von der KESB in einer sehr kurzen E-Mail, dass ihr Sohn nicht zum Mittagessen nach Hause kommen werde.

Eine solch drakonische Massnahme sollte nur in äussersten Extremfällen, wenn eine akute Gefahr herrscht, gesprochen werden. Dass das wichtige Informationsschreiben so kurzfristig, nur per E-Mail und unbegründet daherkam, hinterlässt einen sehr unprofessionellen Eindruck; zumal die verantwortliche Person gemäss KESB nur einen Tag später für längere Zeit in den Urlaub gefahren ist. (Eine Stellungnahme zum fragwürdigen Vorgehen wurde von der KESB verweigert.)

Indessen erfuhr Sarah von zwei schockierten Mitschülerinnen, wie ihr Sohn von fünf Männern gewaltsam aus dem Klassenzimmer gezerrt wurde und diverse Eltern aus dem schulischen Umfeld gaben sich auf Social Media erschüttert:

Unmittelbar nach der Entführung begab sich Sarah gleich um die Ecke in die Bäckerei Cafe Frankental und lud eine Vertrauensperson ein, um ihr schreckliches Erlebnis zu besprechen. Dort traf sie unverhofft auf zwei Polizisten, die ein offenes Ohr und viel Verständnis für ihre Situation hatten. Praktisch zeitgleich trafen zwei weitere Polizisten ein, die auf sie angesetzt waren, und darauf drängten, sie alleine in ihrer Wohnung zu verhören. Im Gegensatz zu den anderen Polizisten, verhielten sich diese rüpelhaft und als sich Sarah weigerte, mit ihnen in ihre Wohnung zu gehen, erhitzten sich deren Gemüter noch mehr.

Dank der zufälligen Anwesenheit der anderen Polizeibeamten, konnte Sarah an jenem Tag vermutlich in extremis einer willkürlichen Verhaftung entrinnen. Alleine in ihrer Wohnung wäre sie den zweifelhaften Polizisten nämlich wehrlos ausgesetzt gewesen. Diese hätten Sarah abführen oder gar einliefern lassen können. Aufgrund der heiklen Situation mit der KESB und deren fragwürdigen Verstrickung mit der Polizei und der Justiz, kann Sarah nicht auf ein faires Verfahren zählen. Sie ist verzweifelt und kann den zuständigen Behörden aus gutem Grund nicht mehr vertrauen. Die KESB hat zu viel Macht und diese hat sie nachweislich auch in anderen einschlägig dokumentierten Fällen schon mehrfach missbraucht. Jede weitere Interaktion mit der KESB könnte Sarah zum Verhängnis werden.

Wer denkt, dass dies ein unglücklicher Einzelfall ist, hat sich geschnitten. Ähnlich wie Sarah Beeler erging es nämlich auch der Zugerin Angie Stones, als die KESB mit illegalen Methoden versuchte das Haus ihres Vaters zu veräussern. Der versuchte Diebstahl erfolgte nach ähnlichem Muster, wie bei den anderen Opfern. Zum Glück gab sich Angie kämpferisch. Sie scheute keine Kosten, um für das Recht ihres Vaters zu kämpfen und seit dem sie auf die prominente Unterstützung zweier SVP-Nationalräte zählen kann, wird sie und ihre Famile von der KESB in Ruhe gelassen.

Der SVP-Nationalrat Pirmin Schwander hat parteiübergreifend mit anderen Persönlichkeiten aus dem bürgerlichen Lager sogar eine Volksinitiative gegen die Willkür der KESB gestartet. Angie freut sich auch über die effektive Unterstützung der SVP-Nationalrätin Barbara Keller-Inhelder, die mit wichtigen öffentlichen Statements die Umtriebe der KESB anprangert: „Geeignete KESB-Mitarbeitende leisten gute Arbeit, aber das neue Recht lässt es zu, dass ungeeignete KESB-Mitarbeitende das Leben von Betroffenen mit uneingeschränkter Macht – wie sie keine andere Behörde kennt – zur Hölle machen. Das muss korrigiert werden.“

Angie hat ihre schrecklichen Erfahrungen in einem brisanten Buch festgehalten und sämtliche Gesetzesbrüche minutiös dokumentiert. Ihre Rechtsvertretung konnte belegen, dass mehrfach gegen das Schweizerische Gesetz verstossen wurde. Es wurde unter anderem gemäss Art. 29 Abs. 2 BV der Anspruch auf ein rechtliches Gehör verletzt und gemäss Art. 393 ZGB eine unzulässige Begleitbeistandschaft errichtet. Besonders erschreckend ist, dass die KESB tatsächlich ein Protokoll ohne Unterschrift der geschädigten Person verwendete, um ihr fragwürdiges Vorhaben voranzutreiben. Die Mainstream Medien weigern sich bis heute, über den wichtigen Sachverhalt zu berichten und als Angie öffentliche Lesungen veranstalten wollte, um Menschen aufzuklären, wurde sie von Gemeinden begründungslos ausgebremst.

Niels Gebraad musste Ähnliches und noch viel Schlimmeres durchmachen. Was er zu berichten hat, ist für Aussenstehende, die immer noch das Bild von einer schönen, heilen Schweiz verinnerlicht haben, schlichtweg unfassbar. Er wurde gewaltsam in eine Klinik eingeliefert und über mehrere Tage eingeschüchtert, zwangsmediziert und gefoltert. Durch einen glücklichen Zufall kam er mit der Organisation Psychex in Verbindung, die seine Freilassung wie durch ein Wunder innerhalb weniger Stunden aushandeln konnte. Zuvor galt er noch als selbst- und fremdgefährdet. (Soviel zum Thema Seriosität in psychiatrischen Kliniken.)

Besonders empörend ist an diesem Fall, dass während Niels‘ inzwischen 7-jährigen Kampf gegen die verantwortliche Behörde, über sechs Jahre lang keine Anzeigen von ihm durchgestellt wurden und die Polizei ohne Durchsuchungsbefehl bei ihm einbrach. Auf der anderen Seite räumte seine Ex-Frau mit Hilfe der Behörden die Bankkonten im Umfang von 300’000 Franken leer und er darf seine Tochter bis Heute kaum sehen. Auch sein Geschäft musste er mitsamt seiner 600 Kunden fallen lassen.

Niels lebt inzwischen glücklich mit seiner neuen Freundin und zwei Kindern in Bern und macht sich grosse Sorgen um seine erste Tochter, die weiterhin wehrlos der KESB-Willkür ausgesetzt ist.

Dass die Umtriebe von Kindesschutzbehörden ein internationales Problem darstellen, zeigt ein brisanter Artikel aus dem Guardian, indem beschrieben wird, wie Sozialarbeiter von Polizeibeamten eskortiert täglich Kinder abführen, um ein unlauteres Geschäft zu schüren.

Kurzfristiges Update: Sarah Beeler wurde heute Morgen (16.12.) durch ihren Sohn informiert, dass er auf dem Weg nach Frankreich zu seinem Vater sei. Man habe ihn vor die Wahl gestellt, im Heim zu bleiben oder zu seinem Vater nach Frankreich zu gehen. Der Sohn hatte sich wenige Monate vor der Entführung mit dem Einverständnis des Vaters entschieden, dass er bei der Mutter leben wolle. Zudem ist auch dokumentiert, dass der Vater vor der Trennung gegenüber der Mutter handgreiflich wurde. Das Vorgehen der KESB, die das Kind nun in einer Art Eilverfahren übers Wochenende nach Frankreich abgeschoben hat, hinterlässt einen sehr fragwürdigen Eindruck und bestätigt den vorliegenden Verdacht umso mehr.

Fazit: Wenn keine saubere Gewaltentrennung vorliegt, ist der Rechtsschutz der Bevölkerung nicht mehr gewährleistet. Welche Folgen solche Entgleisungen haben können, sollte eigentlich allen bewusst sein. In der Regel verkörpert die KESB sogar zwei Gewalten, da sie gleichzeitig exekutive und judikative Funktionen ausführt. Zudem wurde beobachtet, dass nicht selten unlautere Absprachen zwischen KESB-Mitarbeitern, Polizisten und Gerichtsdienern stattfinden und seit dem die Geschworenengerichte abgeschafft wurden, können Betroffene kaum mehr auf eine transparente Gerichtsverhandlung vertrauen, weil keine öffentliche Kontrolle mehr vorhanden ist. Diese Mängel sind haarsträubend und öffnen sperrangelweite Tore für kriminelle Machenschaften.

Abgesehen davon, ist es an Zynismus kaum zu übertreffen, dass Menschen, die gravierende Fehler im Staat aufdecken, ausgerechnet von den fehlbaren Behörden als psychisch krank deklariert werden. Das weckt schlimme Erinnerungen, die es einem eiskalt den Rücken hinunterlaufen lassen.

Harry J. Heutschi (* 1954), der Inhaber der Firma H & D Consulting Partners und Finanz­experte (Primärmarkt, Inter­ranking & Trading) sowie Fachexperte für Wirtschafts­kriminalität, bringt es im folgenden Statement zum Fall Monika Brunschwiler auf den Punkt:

Schweiz: Harry Heutschi über Amts- § Justizterror / Film No. 2

Wie die neuste Cambridge Studie zeigt, haben sich über 60% der Menschen von der Mainstream-Propaganda emanzipiert, doch in Westeuropa, wo die Kabalen noch stark eingenistet sind, drohen radikale Zensurmassnahmen, um den Informationsfluss zu brechen!

Macron forderte neulich eine Regulierung des Internets, die einer Totalzensur gleichkommen könnte und auf den sozialen Medien werden täglich alternative News-Seiten gelöscht. Um dem tiefen Staat einen Schritt voraus zu sein, haben sich namhafte Investigativjournalisten zusammengeschlossen und die Capitol Post gegründet. Die neue Zeitung kommt in gedruckter Form, geht den wichtigen Themen auf den Grund und wird die korrupten Massenmedien hoffentlich ablösen.

–> Testen Sie die neue Capitol Post jetzt kostenlos für 14 Tage!

Capitol Post.jpg

Na endlich! Physik-Professor entlarvt Klimaschwindel vor dem Deutschen Bundestag

26ff10 0970717be0a34b0ea50cf234f32d9f92 mv2

z

Effektiver Schutz vor Elektrosmog

Na endlich! Physik-Professor entlarvt Klimaschwindel vor dem Deutschen Bundestag

(Falls der Artikel nicht optimal angezeigt wird, kann er auch direkt auf Legitim.ch gelesen werden.)

Nir Joseph Shaviv ist ein israelisch-amerikanischer Physiker. Er ist Professor am Racah Institut für Physik der Hebräischen Universität Jerusalem. Shaviv studierte 1987 bis 1990 Physik am Technion in Haifa und schloss seinen BA als Jahrgangsbester ab. Während seines Wehrdiensts bei der IDF (1990–93) setzte er bereits 1992 seine Studien fort und war Coautor bei ersten Veröffentlichungen zur Astrophysik. Er erlangte 1994 den Master of Science in Physik und promovierte 1994 bis 1996. 1996 bis 1999 war er Lee DuBridge Prize Fellow bei der TAPIR (Theoretical Astrophysics Group) am California Institute of Technology. 1999 bis 2001 war er als Postdoc beim Kanadischen Institut für Theoretische Astrophysik der Universität Toronto und 2001 bis 2006 als Dozent am Racah Institut für Physik der Hebräischen Universität Jerusalem tätig.

 

https://www.youtube.com/watch?v=xJSVjCrrCu0&feature=youtu.be

Als Spezialist für Astrophysik sorgte Prof. Shaviv nicht nur durch bahnbrechende Forschungsarbeiten, die den Zusammenhang zwischen dem planetaren Klima und der Sonnenaktivität nahe legen, für Schlagzeilen, sondern auch durch seinen direkten Kommunikationsstil, den er neulich in einem hitzigen Interview an den Tag legte: „In seinem Film bringt Al Gore keinen einzigen Beweis, um zu zeigen, dass die globale Erwärmung auf Menschen zurückzuführen ist. (…) Übrigens ist Gore ein Heuchler. Er sagt, dass die Menschen weniger fossile Brennstoffe verwenden müssen. Warum fliegt er also in einem Privatjet herum? Es wurde berichtet, dass seine monatliche Stromrechnung 1’359.- USD beträgt. Ich weiss nicht, was man mit so viel Elektrizität anstellt.“ Dieselbe Kritik gilt übrigens auch für die ganzen Promis, die mit der Klimalüge auf die Tränendrüse drücken, während sie in ihren Villen und mit ihren Lambos C02 herumschleudern, als gäbe es kein Morgen.
2
Die folgende Aufzeichnung zeigt, wie Prof. Shaviv vor dem Deutschen Bundestag in sehr kurzer Zeit erklärt, was am Klimaschwindel nicht stimmt.
https://www.youtube.com/watch?v=xJSVjCrrCu0&feature=youtu.be

Video

Das plumpe und unsachliche Gegenargument, dass Prof. Shavivs Erläuterungen „Quatsch“ seien, ist sehr typisch für „Wissenschaftler“, die bloss ein Paradigma auswendig gelernt haben, ohne jedoch den Sachverhalt zu verstehen. Auf der anderen Seite argumentieren fachkundige Forscher normalerweise sachlich und dokumentieren ihre Erkenntnisse mit überprüften Quellen. Typisch ist auch, dass der Klimaschwindel mit einem gefälschten Diagramm, bei dem vorsätzlich die mittelalterliche Warmzeit ausgelassen wurde, vermarktet wurde. Michael E. Mann, der Urheber des gefälschten Hockeystick-Diagramms, musste sich später für den Wissenschaftsbetrug vor Gericht verantworten und verweigerte die Aushändigung seiner Forschungsdaten unter dem Vorwand, das sie zu seinem geistigen Eigentum gehörten. Ein Eigentum, das allerdings von der öffentlichen Hand finanziert wurde.
4
Interessant ist auch, dass die Masse des antarktischen Eisschilds zwischen 1992 und 2008 um 135 Milliarden Tonnen pro Jahr zunahm, während auf der anderen Seite des Planeten die arktische Polarbärenpopulation Rekordzahlen verzeichnet. Dass die Klimanarren einen kranken Eisbären für ihre emotionale Klimapropaganda missbrauchten, spricht auch Bände.
5

Viziv Technologies

Die Theorie der anthropogenen Klimaerwärmung erscheint auch bei nüchterner Betrachtung der Zahlen sehr unwissenschaftlich: Unsere Luft besteht aus 78% Stickstoff, 21% Sauerstoff, ca. 1% Edelgase (Argon, Xenon, Neon, Krypton…) und 0,038% CO2. Wir haben also 0,038% CO2 in der Luft. Davon produziert die Natur selbst etwa 96%. Den Rest, also 4%, der Mensch. Das sind also 0,00152% der Luft. Und diese 0,00152% sollen für einen Klimawandel verantwortlich sein?

Doch die fürstlich bezahlten Klimanarren der sogenannten Spitzenuniversitäten lassen sich durch nichts aufhalten: Nun wollen sie allen Ernstes die Sonne mit Chemtrails abdunkeln, um die angebliche Klimaerwärmung zu bremsen und tun in aller Scheinheiligkeit so, als ob das unsägliche Geoengineering-Programm nicht schon seit Jahren am Laufen wäre. Kein Wunder, dass ihnen niemand mehr über den Weg traut.

6

Neuer CNN-Artikel zum Thema Chemtrails

Fazit: Die aktuelle Klimapolitik tötet täglich tausende Menschen. Die Produktion von Bioethanol treibt die Nahrungsmittelpreise in die Höhe und kostet den ärmsten Menschen der Welt schlicht und einfach das Leben. Dazu addieren sich die dramatischen folgen des Emissionsrechtehandels und am Ende des Tages ergibt sich daraus ein technokratischer Völkermord, der Stalins oder Maos Vernichtungsmaschinerie, um nichts nachsteht. Und das, ohne die durch Geoengineering verursachten Umwelt- und Gesundheitsschäden einzuberechnen.

Zum Glück wissen immer mehr Menschen, dass die Theorie der anthropogenen Klimaerwärmung wissenschaftlich nicht bewiesen ist. Das Kyoto-Protokoll basiert auf einem einzigen Bericht des „Weltklimarates“ (IPCC). Zahlreiche Wissenschaftler, die diesen Bericht mit ihrem Namen mittrugen, sind in der Zwischenzeit abgesprungen. Sehr bezeichnend ist auch, dass Angela Merkel schon damals als Bundesumweltministerin im Rahmen des „Berliner Mandats“ 1995 massgeblich zu diesem Schwindel beitrug. Ein Schwindel, der sich später als technokratischer Völkermord entlarvte.

TEILEN IST HEILEN

Steuerfreiheit, statt Steuerflucht!

Die Frage ist:
Können Sie in Deutschland leben und ein Einkommen erzielen, ohne darauf auch nur einen Cent Steuern zahlen zu müssen?

Die Antwort lautet: Ja.

Nicht zu glauben, oder?
Tatsächlich ist das so. Man muss nur wissen, wie.

–> Mehr dazu

Steuerfrei

Steuerfreiheit statt Steuerflucht!

Wollen Sie, anstatt ständig vom Finanzamt verfolgt, lieber legal steuerfrei werden?

Von uns aus gern. Tatsächlich können Sie sich Ihrer Steuerpflicht in Deutschland entledigen und zwar ganz legal und völlig ohne irgendwelche wackligen und meist zeitlich begrenzten „Steuersparmodelle“ auf tönernen Füßen! Die Steuerbefreiung in Deutschland erreichen Sie auch ganz ohne ungewisse, kostenintensive und zudem noch aufwendige Auslandsfirmen, Vereinsgründungen oder ähnliches! Vergessen Sie all das!
Wissen macht frei.

–> Jetzt bestellen!

©2018 Legitim.ch | Wissen ist Macht!
Web Version   Preferences   Forward
Powered by Mad Mimi®A GoDaddy® company