Schlagwort-Archive: legitim.ch

Der Weg in höhere Dimensionen — legitim

Legitim.ch 8
Interview Jürgen Woldt – Unsere Körperfelder sind die Verbindung zu höheren Dimensionen
Der Grund warum die Mainstream-Wissenschaft immer neue Probleme schafft, anstatt sie zu lösen, ist, dass sie auf trügerischen, materialistischen Grundannahmen beruht. Wenn wir auf diesem Pfad bleiben, werden wir immer tiefer in den Abgrund gehen. Der Weg nach oben führt über die wegweisenden Erkenntnisse der Quantenphysik, die das Universum als ein lebendiges, bewusstes Energiefeld beschreiben, das stets mit der ganzen Existenz verbunden ist. Der 74-jährige Quantenphysiker und Unternehmer, Jürgen Woldt, ist der Entdecker der Quantenmotorik. Er hat die Körperfelder und vor allem die Faktoren, die diese Felder beeinflussen umfassend erforscht und dabei bahnbrechende Entdeckungen gemacht. Wenn du mehr über die Körperfelder und deren Bedeutung für dein Bewusstsein erfahren möchtest, wird dich das folgende Interview mit Jürgen Woldt begeistern. > zum Interview
JuergenWoldt1

https://madmimi.com/p/6930731?pact=1058441-166373968-11130277073-f137bf9076e3d5fb7d1f176e6f59666ec6fd0341

Bild anklicken, um das Video auf rumble zu öffnen
Ein „kleines“ Geschenk von Jürgen In diesem kompakten E-Book findest du die 4 Grundsätze der Quantenphysik und wichtige Erkenntnisse der Körperfeldforschung. > hier herunterladen
©2022 LEGITIM | NEWSLETTER
Web Version   Preferences   Forward  

Sternstunde mit Sironjas: Die Herrschaft des Tieres 666 und sein Ende — legitim

Legitim.ch 8

In dem folgenden Interview erläutert Sironjas, was es mit dem Malzeichen des Tieres auf sich hat. Zudem liefert er eine sehr tiefgründige und absolut geniale Analyse zum Thema Matrix. Weiter besprachen wir auch vergessene historische Aspekte der Menschheit – von Lemuria & Atlantis bis in die Gegenwart – die neues Licht auf die aktuelle Weltlage werfen.

(Das Gespräch mit Sironjas hat mein Bewusstsein definitiv sehr positiv berührt und mir haben sich neue, entscheidende Zusammenhänge ergeben.)

Ich wünsche euch eine inspirierende Bewusstseinsreise und Sironjas vielen herzlichen Dank für seinen äusserst wertvollen und wegweisenden Beitrag:

> zum Interview

©2022 LEGITIM | NEWSLETTER

BRISANT: Britische Regierung bestätigt: Keine wissenschaftliche Belege für Maskenpflicht an Schulen! — legitim

Legitim.ch 8
BRISANT: Britische Regierung bestätigt: Keine wissenschaftliche Belege für Maskenpflicht an Schulen!

https://www.legitim.ch/post/brisant-britischen-regierung-best%C3%A4tigt-die-wirkung-von-masken-an-schulen-ist-nicht-erwiesen
MaskeNEIN
Das jüngste Beispiel dafür, warum Menschen nicht blind der „Wissenschaft“, wie sie von Bürokraten verordnet wird, folgen sollten, kam am Freitag, als Bloomberg darüber berichtete, wie eine Analyse der britischen Regierung, die das Tragen von Masken in Schulen rechtfertigen sollte, faktisch keinen einzigen wissenschaftlichen Beleg für die umstrittene Praxis lieferte:

„England führte neue Maskenregeln in Schulen ein, um die Ausbreitung von Covid einzudämmen, basierend auf einer Studie, die laut einem vom Bildungsministerium veröffentlichten Bericht keine schlüssigen Beweise für ihre Wirksamkeit erbrachte.“

Dasselbe berichtete auch die BBC:

„Die Regierung räumt ein, dass die Beweise für die Verwendung von Masken in Schulen zur Verringerung der Verbreitung von Covid ’nicht schlüssig‘ sind.

„Eine statistisch signifikante Wirkung konnte in der regierungseigenen Studie vom Herbst nicht nachgewiesen werden.“
Doch die Maskenpflicht an Schulen wird dennoch eingeführt, obwohl laut der BBC eine vollständige Analyse der Kosten im Vergleich zum Nutzen nicht durchgeführt wurde, und das während 94 % der Schulleiter und Lehrer angaben, dass die Kommunikation zwischen Lehrern und Schülern durch die Maskenpflicht erschwert sei.

Leider wird weder in dem Bericht der Regierung noch seitens der oben zitierten Medien auf die gesundheitlichen Risiken – sowohl physisch wie auch psychisch – eingegangen, die beim Tragen einer Gesichtsmaske entstehen können.

Dass ausgerechnet an Schulen trotz fehlender Belege so sehr auf die Maskenpflicht bestanden wird, hat wohl einen tieferen Grund. Cathy O’Brien, eine Überlebende des ominösen MK-ULTRA-Forschungsprojekts, bei dem es darum ging, Menschen geistig zu manipulieren, beschreibt in einem aufschlussreichen Podcast, dass das Tragen von Masken bei der traumabasierten Bewusstseinskontrolle eine wichtige Rolle spielt:

_“Masken sind ein offensichtliches Mittel zur Gedankenkontrolle, und ich bin beunruhigt, dass sich so viele Menschen weltweit daran halten.

„Im Laufe der Jahre habe ich Bilder von Menschen in China gesehen, die Masken tragen, die die Luft kontrollieren, die sie ‚aufgrund von Umweltverschmutzung‘ atmen. Ich wusste, dass dies genauso ein Mechanismus der Entmenschlichung der Bevölkerung ist, wie es Burkas sind.“

„Masken entmenschlichen, während sie einem Menschen das Gefühl geben, keine Stimme zu haben. Es ist eine Barriere für andere.

(…)“ „Am wichtigsten ist, dass diese vorgeschriebenen Masken buchstäblich die Luft kontrollieren, die wir atmen. Deshalb musste meine Tochter Kelly ab zwei Jahren Masken tragen.“

„Sie und ich waren von MK Ultra konditioniert worden. Die Peiniger hatten die Macht über uns, über Leben und Tod. Wir waren auf Ebenen programmiert, die Herzschlag, Augenzwinkern und Atmung kontrollieren, wie es bei militärischen Spezialeinheiten praktiziert wird. (…)

(Das ganze Transskript von Cathy O’Brien kann auf uncut-news.ch gelesen werden.)“_

Besonders erschütternd ist zu beobachten, wie Lehrkräfte, die eigentlich einfühlsam und auf die Bedürfnisse der Kinder sensibilisiert sein sollten, praktisch widerstandslos mitmachen und zum Teil sogar selbst zu Bestien werden. In Colorado wurde einer renitenten Schülerin die Maske tatsächlich auf das Gesicht geklebt. (vgl. FOX NEWS)


D-20-taped-masks
Wie wir auf solche Übergriffe reagieren können, machte die 8-jährige Fiona Lashells aus Palm Beach County (FL) vor. Sie wurde 38-mal von der Schule verwiesen, weil sie sich weigerte, eine Gesichtsmaske zu tragen. Nun hat die Schulbehörde die absurde Maskenpflicht aufgehoben. (vgl. Life Site News

Bei dem Schulausschuss am 22. September 2021 erklärte sie dem Vorstand, dass sie hoffe, dass alle ins Gefängnis gehen, die ihr das angetan haben:

FionaL
https://video.wixstatic.com/video/26ff10_2043ed28a97842f79b9bab5b6cdd4a2b/360p/mp4/file.mp4
Bild anklicken, um das Infovideo auf Legitim anzusehen ***
TIPP: Aufgrund einer YouTube-Sperre musste ich mein letztes Interview über die Hintergründe der Graphen-Agenda auf Rumble veröffentlichen. Erfreulicherweise konnten wir dennoch über 30’000 Menschen erreichen, was zeigt, dass die Information auch auf alternativen Plattformen ziemlich gut fliessen. Wer das Interview über die Hintergründe Graphen-Agenda mit der Insiderin, Dr. Christina Rahm noch nicht gesehen hat, ist herzlich willkommen, es sich auf Rumble anzusehen.

DrRahmB3
https://rumble.com/vqjfdy-insider-interview-graphen-and-nanotechnologie-verwandeln-menschen-in-robote.html
Bild anklicken, um das Video auf Rumble zu öffnen
Die US-amerikanische Wissenschaftlerin, Dr. Rahm hat deutsche Wurzeln und arbeitet seit rund 10 Jahren an Lösungen, um uns im Kampf gegen die Satanisten zu unterstützen!
> zum Interview  
©2022 LEGITIM | NEWSLETTER

Einladung: Aktiv in die Eigenverantwortung (Online Tage 07.-28. Januar 2022) — legitim

Legitim.ch 8
ninamuigg
Wer einmal beobachtet hat, dass das eigene Bewusstsein Auswirkung auf all das, was da „draußen“ in der Welt geschieht hat, der weiß, wie wichtig die innere Transformations- und Integrationsarbeit ist.

Die Online Tage sind dazu konzipiert worden, besser mit dem, was beobachtet, gefühlt und erlebt wird umgehen zu können. Ab einem gewissen Zeitpunkt taucht die Frage, ob man die Eigenverantwortung für das eigene Leben übernehmen möchte gar nicht mehr auf, weil diese innere Entscheidungsphase bereits abgeschlossen ist und es nun darum geht, die Eigenverantwortung Schritt für Schritt in allen Lebensbereichen zu übernehmen.

Wenn auch Du jemand bist, dem es am Herzen liegt, Deine Kraft anzuerkennen und sie zu leben, um den positiven Wandel aktiv zu unterstützen, dann sind die Online Tage „Aktiv in die Eigenverantwortung“ womöglich der passende nächste Schritt für Dich. > mehr dazu  

©2022 LEGITIM | NEWSLETTER

INSIDER-INTERVIEW: Graphen- & Nanotechnologie verwandeln Menschen in Roboter! — legitim

Legitim.ch 8
DrRahmB3

https://rumble.com/vqjfdy-insider-interview-graphen-and-nanotechnologie-verwandeln-menschen-in-robote.html

Anmerkung: Dieses Interview wurde von YouTube umgehend gelöscht; noch bevor es veröffentlicht war. Aus diesem Grund kann es aktuell nur auf der alternativen Plattform Rumble gesehen werden. Dr. Christina Rahm, eine Spitzenwissenschaftlerin mit deutschen Wurzeln, hat an Eliteuniversitäten wie Harvard, Cornell und Johns Hopkins geforscht und unterrichtet. Sie bekleidete Positionen wie Chief Scientific Officer, Vorsitzende des Board of Medical Sciences and Clinical Sciences, Sprecherin und Lab Formulator für Unternehmen wie Pfizer, Johnson & Johnson, Jansen, DCZ Healthcare, Biogen, Idec und Alexion.

Vor 20 Jahren war sie an geheimen Forschungsprojekten beteiligt, bei denen es darum ging, Menschen sukzessive zu synthetisieren.
Was damals noch als Science Fiction abgetan wurde, ist heute im Mainstream angekommen. Geheimhaltungsverträge hindern sie leider bis heute daran, alle Details zu enthüllen, doch ihre Botschaft ist klar: Menschen werden mittels Nanotechnologie zu Robotern umgebaut! Deswegen stieg sie vor rund 10 Jahren aus, um an Lösungen zu arbeiten.
> Das Interview auf Rumble anschauen  
©2021 LEGITIM | NEWSLETTER

Interessant – Viele Urvölker glauben nicht an Corona und sie wehren sich gegen die Impfung! — legitim

Legitim.ch 8
Urvolker
Symbolbild
Als die Cree-Nation von Mistissini (Quebec) bereits im Januar damit begann, ihre Bewohner zu impfen, meinte Matthew Coon Come, der 20 Jahre lang den Grossen Rat der Crees leitete, gemäss, dass die Crees nun „die Laborratten des Impfexperiments“ seinen. (vgl. aptn News)
In Australien sind die Impfquoten der Aborigines gemäss dem Schweizer Fernsehen besonders tief, weil sie an „Verschwörungstheorien“ glaubten:
Die Flugblätter, die vor ein paar Wochen in einer isolierten Aboriginal-Gemeinde in Westaustralien auftauchten, versprachen nicht weniger als eine Fahrt zur Hölle.
Eine Covid-Impfung sei ein Weg, wie sich der „Teufel in den Körper“ einschleiche – so das Dokument laut jenen, die es gesehen haben.
Eine Meldung behauptet, Geimpfte seien nach der Spritze mit dem „Malzeichen Luzifers“ gebrandmarkt. Eine andere Erklärung für die niedrigen Impfquoten der Aborigines sieht die Epidemiologin, Vanessa Lee-Ahmat, darin, dass das australische Urvolk aufgrund seiner traumatischen Erfahrungen mit der Regierung und der barbarischen Methoden der Gesundheitsbehörde, das Vertrauen in das westliche Gesundheitswesen verloren habe. (vgl. abc)
Anmekrung: Aktuell wiederholt sich dieser traurige Aspekt der Geschichte, doch die westlichen Massenmedien verschweigen die Übergriffe. RedVoiceMedia berichtet, dass die Aborigines vom Militär gejagt und die Kinder zwangsgeimpft werden. Ein ähnliches Phänomen wird bei den Urvölkern Lateinamerikas beobachtet. Gemäss AP NEWS wehrten sich die Ureinwohner in Guatemala gegen die Corona-Impfung, indem sie das Pflegepersonal, das die Impfungen durchführen sollte, während sieben Stunden festnahmen.
Besonders interessant ist die Analyse eines lokalen Arztes: „Viele Menschen glauben nicht an Krankheiten (Viren?). Es gibt einen Konflikt zwischen dem Kulturellen, dem Religiösen und den Bräuchen, wie zum Beispiel der Bewachung ihrer Toten“, erklärte der Arzt und fügte hinzu, dass lokale religiöse Führer auch dazu beigetragen haben, dass die Bevölkerung nicht an COVID-19 glaubt. Fazit: Seit Jahrzehnten lernen wir in der Schule, wie schrecklich die Kolonialzeit war und jetzt befinden wir uns wieder an demselben Punkt, an dem das Wissen und die Würde der Urkulturen mit Füssen getreten wird. Doch diesmal können wir hautnah miterleben, dass es sich nicht um einen Krieg der Weissen gegen die Schwarzen handelt, sondern um einen Krieg der „Macht-Elite“ gegen die Menschheit.

TIPP: Wenn du dich für das Wissen der Urvölker interessierst und du erfahren willst, mit welchem Bewusstsein sie die aktuelle Herausforderung meistern, bist du herzlich dazu eingeladen, kostenlos am Summit für die Neuen Zeit teilzunehmen. Die Organisatorin, Alicia Kusumitra, ist selbst eine Schamanin. Sie lebt seit vielen Jahren in Lateinamerika und pflegt eine enge Beziehung zu den dortigen Urvölkern. Hochgeschätzte Mitglieder dieser Urkulturen werden zu Wort kommen und dir dabei helfen, dich an deine Wurzeln zu erinnern, denn unsere Kultur fühlte sich auch mal mit dem Kosmos verbunden.
> hier anmelden  
©2021 LEGITIM | NEWSLETTER

Eine Covid-Impfung sei ein Weg, wie sich der „Teufel in den Körper“ einschleiche – so das Dokument laut jenen, die es gesehen haben. Eine Meldung behauptet, Geimpfte seien nach der Spritze mit dem „Malzeichen Luzifers“ gebrandmarkt. Eine andere Erklärung für die niedrigen Impfquoten der Aborigines sieht die Epidemiologin, Vanessa Lee-Ahmat, darin, dass das australische Urvolk aufgrund seiner traumatischen Erfahrungen mit der Regierung und der barbarischen Methoden der Gesundheitsbehörde, das Vertrauen in das westliche Gesundheitswesen verloren habe. (vgl. abc)

legitim.ch

Unsere Kinder sind in grosser Gefahr! — legitim

Legitim.ch 8
Peter Andres ist einer der führenden Gesundheitsberater im Bereich der Informationsmedizin, der CEO der Swiss Medtech Solutions AG und Gründer der ac blueplanet GmbH.
Seine Expertise im Bereich der Informationsmedizin ist immens und er versteht es wie kein anderer, dass unsere Kinder tagtäglich unter der grassierenden Strahlenbelastung leiden.
(Die grösste Gefahr lauert übrigens in den Schulzimmern, wo die Kinder praktisch den ganzen Tag verbringen müssen.)
PeterAndresInterview
Unsere Kinder sind in grosser Gefahr! Was wir tun können …
https://youtu.be/mWWFbq4AMVw
In dem folgenden Interview erfährst du, mit welcher genialen Methode wir die heranwachsende Generation und uns selbst vor gerichteten Energiewaffen beschützen können.
> Das Interview auf YouTube anschauen Unsere Kinder sind in grosser Gefahr! Was wir tun können …
Ein Geschenk von Peter Andres: Diese Neuauflage ist in Zusammenarbeit mit Spitzenwissenschaftlern aus dem Bereich der Quantenphysik entstanden. Das aufschlussreiche Sachbuch liefert tiefe Einblicke in die Beschaffenheit des Universums, was die Voraussetzung ist, um die perfiden Angriffe auf unsere Gesundheit zu entschärfen und Frequenzen positiv zu nutzen. Peter schenkt uns dieses aufschlussreiche eBook!
> kostenlos herunterladen
Hardcover-Book--793x1030 1
Die Revolution in der Informationsmedizin
Auf der folgenden Webseite findest du weitere Infos über die Vita Systeme von Peter Andres: de.vita-chip.com  
©2021 LEGITIM | NEWSLETTER

PAUKENSCHLAG – Neue PEER-REVIEW-STUDIE bestätigt: mRNA-IMPFSTOFFE sind BIOWAFFEN !!! — legitim

Legitim.ch 8
mRNA-Biowaffe
Biologische Waffen sind Massenvernichtungswaffen, bei denen Krankheitserreger oder natürliche Giftstoffe (Toxine) gezielt als Waffe eingesetzt werden können. Seit dem Jahr 1972 sind die Entwicklung, die Herstellung und der Einsatz solcher Waffen durch die Biowaffenkonvention verboten.
Nun ergab eine brandneue Studie, die in dem Peer-Review-Fachmagazin, Journal of the American Heart Association, erschienen ist, dass die neuen mRNA-Impfstoffe (im Sinne einer Biowaffe) Herz- und Gefässkrankheiten verursachen. In welchem Ausmass ist noch unklar, doch die Forscher haben aufgrund der „drastisch erhöhten Gefahr“ eine klare Warnung ausgesprochen:
„Abstract 10712: mRNA COVID-Impfstoffe erhöhen drastisch die endothelialen Entzündungsmarker und das ACS-Risiko (Akutes Koronarsyndrom), gemessen mit dem PULS-Herztest: eine Warnung“
„Wir schliessen daraus, dass die mRNA-Impfstoffe die Entzündung des Endothels und die T-Zell-Infiltration des Herzmuskels dramatisch erhöhen und die Ursache für die zunehmenden Thrombosen, Kardiomyopathien und andere vaskuläre Ereignisse sein könnten.“
Anmerkung: Dass das Bundesamt für Gesundheit diesen wichtigen Befund ignoriert und den Druck auf die Ungeimpften weiter verschärft, ist mehr als ein Skandal. Es ist ein Verstoss gegen den Nürnberger Kodex und muss unbedingt entsprechend geahndet werden!

Gemäss der WHO-Definition von 2009 hätten wir übrigens keine Corona-Pandemie!

Seit 2003 stand auf der Webseite der Pandemievorsorge der WHO die folgende Aussage:
„Eine Influenzapandemie tritt auf, wenn ein neues Influenzavirus auftritt, gegen das die menschliche Bevölkerung keine Immunität besitzt, was weltweit zu mehreren gleichzeitigen Epidemien mit enormen Todesfällen und Erkrankungen führt.“
Am 4. Mai 2009, knapp einen Monat vor Ausrufung der H1N1-Pandemie (Schweinegrippe), wurde die Webseite gemäss einer Anfrage eines CNN-Reporters geändert. Der Text „enorme Zahl von Todesfällen und Krankheiten“ wurde entfernt und die überarbeitete Webseite lautete neu wie folgt:
„Eine Grippepandemie kann auftreten, wenn ein neues Influenzavirus auftaucht, gegen das die menschliche Bevölkerung keine Immunität besitzt.“
Monate später führte der Europarat diese Änderung als Beweis dafür an, dass die WHO ihre Definition der pandemischen Influenza geändert hatte, um es ihr zu ermöglichen, eine Pandemie auszurufen, ohne die Intensität der durch das H1N1-Virus verursachten Krankheit nachweisen zu müssen. (vgl. WHO Bulletin)

Anmerkung: In dem zitierten Papier, das 2011 im Bulletin der WHO erschienen ist, wird argumentiert, dass es sich dabei nicht um eine Änderung der Definition handle, da nie eine formelle Definition ausgesprochen wurde. Man habe bloss eine unwesentliche Beschreibung umformuliert. Immerhin wird eingeräumt, dass die Kontroverse durch einen Fehler der WHO verursacht wurde:
„Es ist keine Definition, aber wir erkennen an, dass es als solche verstanden werden könnte … Es war unser Verschulden, Beschreibungen und Definitionen zu vermischen
.“ So irrelevant war der „Fehler“ jedoch nicht, denn wenn man die aktuelle Lage (seit Beginn der Corona-Krise) mit den Kriterien der WHO, die bis am 4. Mai 2009 gültig waren, vergleicht, erkennt man, dass die Corona-Pandemie laut der ursprünglichen Beschreibung eigentlich gar keine ist, denn hohe Fallzahlen hätten damals nicht ausgereicht, um eine Pandemie auszurufen.
Anmerkung: Die hohen Fallzahlen wurden durch eine beispiellose Massentestung generiert und wie wir heute wissen, waren die Allermeisten aufgrund eines zu hohen Ct-Werts falsch-positiv. Auch dieser „Fehler“ wurde indessen – nach der Auswertung von 190’000 Testergebnissen – eingeräumt. (vgl. Universität Duisburg-Essen)
Weiter hat die WHO die Definition für Herdenimmunität während der Corona-Krise geändert und wer die Anpassung genau liest, müsste die Absicht erkennen, die dahinter steckte. ABC hat den Sachverhalt im Rahmen einer Faktenüberprüfung bestätigt; mit dem bedeutungslosen Einwand, dass die Änderung nicht heimlich, wie es auf Social Media suggeriert wurde, sondern öffentlich vorgenommen wurde:
„Sie können sehen, dass die Version vom 9. Juni eine einteilige Definition für Herdenimmunität enthielt, die besagte, dass es sich um den ‚indirekten Schutz vor einer Infektionskrankheit handelt, der auftritt, wenn eine Population entweder durch eine Impfung oder durch eine vorherige Infektion entwickelte Immunität immunisiert ist‘.“
„Die Version vom 13. November konzentrierte sich jedoch vollständig auf die Impfung und sagte: ‚Herdenimmunität‘, auch bekannt als ‚Populationsimmunität‘, ist ein Konzept für die Impfung, bei dem eine Bevölkerung vor einem bestimmten Virus geschützt werden kann, wenn ein Schwellenwert von Impfungen erreicht ist.“
Die Absicht hinter dieser Anpassung war selbstverständlich der Plan einer rigorosen Massenimpfung und was die WHO will, wird bekanntlich umgesetzt. Dabei werden offensichtliche Interessenkonflikte komplett ausser Acht gelassen. Dass umstrittene Geldgeber mit Verbindungen zum organisierten Verbrechen wie Bill Gates oder Pharmakonzerne mit haarsträubenden Reputationen finanzielle Interessen über die Gesundheit der Menschen stellen, wird konsequent ausgeblendet.
Die Bilanz dieser unreflektierten Politik ist verheerend. In England zeigen die offiziellen Zahlen, dass die Sterblichkeit von geimpften Menschen zwischen 10 und 59 Jahren doppelt so hoch ist, wie jene der Ungeimpften.

GBVAX

(Die braune Linie stellt die wöchentlichen Todesfälle aller Ursachen von geimpften Personen im Alter von 10 bis 59 Jahren pro 100.000 Personen dar. Die blaue Linie stellt die wöchentlichen Todesfälle durch alle Ursachen von ungeimpften Personen pro 100.000 in der gleichen Altersgruppe dar.)
Alex Berenson, der ehemalige Wissenschafts- und Gesundheitsreporter der New York Times hat die Daten selbst überprüft:
„Ich habe den zugrunde liegenden Datensatz selbst überprüft und diese Grafik ist korrekt. Geimpfte Menschen unter 60 sterben doppelt so häufig wie ungeimpfte Menschen. Und die Gesamtzahl der Todesfälle in Grossbritannien liegt weit über dem Normalwert.“
„Ich weiss nicht, wie man das anders erklären kann, als durch Impfung verursachte Sterblichkeit.“
Selbstverständlich wird dieses Desaster nun benutzt, um die Geimpften in die Booster-Falle zu locken. Wer immer noch glaubt, dass das Impf-Debakel nur ein Versehen war, täuscht sich gewaltig, denn Dr. David Bauer vom renommierten Francis Crick Institute, der die Impfungen nota bene befürwortet, gab bereits am 4. Juni. 2021 bekannt, dass Booster-Impfungen notwendig sein werden, weil die Erstimpfung das Immunsystem um das 5 bis 6-Fache schwächt! (vgl. MSN)
Auf der anderen Seite stehen die sogenannten Experten gemäss AP vor einem Rätsel in Afrika, wo gerade mal 6 % der Bevölkerung geimpft sind und Corona dennoch keine pandemischen Zustände auslöste. In Afrika zeichnet sich sogar unter den Virologen ein Umdenken ab:
„Oyewale Tomori, ein nigerianischer Virologe, der in mehreren WHO-Beratungsgruppen sitzt, schlug vor, dass Afrika möglicherweise nicht einmal so viele Impfstoffe benötigt wie der Westen. Es ist eine Idee, die, obwohl umstritten, unter afrikanischen Wissenschaftlern ernsthaft diskutiert wird – und erinnert an den Vorschlag britischer Beamter im vergangenen März, die Bevölkerung frei mit COVID-19 infizieren zu lassen, um Immunität aufzubauen.“

Fazit: Die Fakten liegen auf dem Tisch und der Schaden ist leider schon angerichtet. Das ganze Ausmass wird sich in den folgenden Monaten verdeutlichen und wenn das Militär seiner Pflicht nicht bald nachkommt, wird ein Grossteil der Bevölkerung diesen Völkermord nicht überleben. Viele Menschen haben sich im Laufe der Zeit leider selbst zu Proleten degradiert, indem sie lebenswichtige Entscheidungen aus Bequemlichkeit fahrlässig auf den Staat abgewälzt haben. „Es gibt nur eins was auf Dauer teurer ist als Bildung: keine Bildung.“ Diese Worte von John F. Kennedy treffen es auf den Punkt. Bildung sollte an der Stelle nicht mit staatlicher Indoktrination verwechselt werden. Im Gegenteil – echte Bildung verleiht dir das nötige Selbstbewusstsein, um die Fehler der Obrigkeit zu hinterfragen; besonders wenn es um deine eigene Gesundheit geht. Hast du gewusst, dass es hunderte einheimische Pflanzen gibt, die im Wald und auf Wiesen wachsen, kostenlos gepflückt werden können und bei vielen Krankheiten nachweislich besser helfen als teure Pharmazeutika? Wenn du diese Art von Bildung wichtig findest, kann ich dir das umfassende Sachbuch „Gesund werden mit Heilpflanzen“ ans Herz legen. Es handelt sich um eine Sammlung von 143 einheimischen Heilpflanzen, deren Nutzen einschlägig und übersichtlich dokumentiert ist. Weiter findest du auch wichtige Tee-Rezepte und spezielle Pflanzen-Tinkturen, die gegen häufige Krankheiten helfen.
>> Hier findest du eine Leseprobe <<  
©2021 LEGITIM | NEWSLETTER