Schlagwort-Archive: MATHIAS von GERSDORFF

STOP der GEZ Verschwendung – jetzt Ihre Freunde einladen! — aktion-KiG

Logo Aktion KIG

dass ARD + ZDF ineffiziente und überdimensionierte Unternehmen sind, die davon Leben, das Geld aus dem Geldbeutel der Bürger zu pressen, wird immer mehr zum Gemeinplatz.

Die letzten Nachrichten dazu:

  • Kaum Vertrauen rechts der Mitte, Vorbild BBC: Studie offenbart die größten Probleme von ARD und ZDF (Focus online vom 12. September 2019).
  • Schlechtes Zeugnis für ARD und ZDF (Neue Zürcher Zeitung – online vom 13. September 2019).
  • Links von der Mitte (FAZ vom 18. September).
  • Wie die Öffentlich-Rechtlichen ihre eigene Relevanz riskieren (Welt online vom 10. September 2019).
  • Ein erschreckendes Ergebnis (Deutschlandfunk (!) am 11. September 2019)

Obwohl jeder sieht, dass die öffentlich-rechtlichen Sender drastisch reformiert werden müssten, wird der gegenwärtige Kurs der Geldverschwendung fortgeführt.

Diese Verschwendung wird nur durch eine große Protestbewegung beendet werden.

Dieser Protest wächst und wächst.

Doch wir müssen noch viel mehr werden!

Bitte laden Sie deshalb Verwandte, Freunde und Bekannte ein, unsere Petition „Schluss mit der Unersättlichkeit von ARD/ZDF“ zu unterstützen.

Bitte senden Sie diesen Link an Ihre E-Mail-Liste:

https://www.aktion-kig.eu/lp-gez/

Die Petition

https://www.aktion-kig.eu/lp-gez/

Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen

Mathias von Gersdorff

PS: Ihre finanzielle Hilfe von 7, 10 oder 20 Euro ermöglicht es uns, die Reichweite unserer Kampagnen auf hohem Niveau zu halten.
Ihre Spende

https://www.aktion-kig.eu/spende/

DVCK e.V. Anschrift : Emil-von-Behring-Str. 43 in 60439 Frankfurt am Main Tel.: +49 (0)69 957805-16
 
 
 
 

Aktion: Wirtschaftliche Unabhängigkeit für die Familie

Logo Aktion KIG

trotz jahrzehntelanger politischer und medialer Angriffe:

„Unverändert weisen über drei Viertel der Bevölkerung der Familie den ersten Rang in ihrem Leben zu“.

Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Allensbach Instituts für Demoskopie vom September 2019.

Wie reagiert die Politik auf diese positive Nachricht?

Anstatt den Familien finanzielle Freiheit zu geben, damit sie selbst entscheiden können, wie sie leben wollen,…

… will die Politik immer mehr über ihr Leben bestimmen:

Familien in Deutschland sollen so wenig Freiheit haben wie möglich.

Sie sollen finanziell vom Staat abhängen, der gleichzeitig für den Erhalt der Zuschüsse immer höhere Hürden errichtet.

Mit der Verstaatlichung der Familien und des Familienlebens muss endlich Schluss sein!

Deshalb bitte ich Sie, unsere Petition „Wirtschaftliche Unabhängigkeit für die Familie“ mit Ihrer Unterschrift zu unterstützen.

Zur Petition

https://www.aktion-kig.eu/wirtschaftliche-unabhaengigkeit-fuer-die-familie/

Fordern wir eine deutliche Senkung der Einkommenssteuer, der Mehrwertesteuer und der Sozialabgaben für Familien!

Unmittelbar nach der Veröffentlichung der Umfrage des Allensbach Instituts am 9. September verkündete Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD), das Elterngeld reformieren zu wollen.

Was zunächst nicht schlimm oder gefährlich klingt, ist nichts anderes, als eine Falle:

Seit Jahren steigt die Steuer- und Abgabenlast in Deutschland.

Gleichzeitig werden aber die Zuwendungen an die Familien ausgeweitet.

Klingt eigentlich gut.

Ist es aber nicht.

Denn das bedeutet: Finanziell werden die Familien immer enger an den Staat angekettet.

Denn viele staatliche Zuwendungen sind an Auflagen gebunden.

Das Elterngeld bekommt beispielsweise eine Familie nur, wenn beide (also Vater und Mutter), Erziehungsurlaub nehmen.

Massiv wurden Ganztagsschulen und Kitas ausgebaut.

In den Genuss dieser Leistung kommen aber nur Familien, die sehr früh ihre Kinder in die Kita oder in die Ganztagsschule schicken möchten.

Das Ergebnis dieser Politik: Die Familien werden systematisch von Staat abhängig gemacht.

Wir brauchen selbstständige und finanziell starke Familien, die ihr Leben selbst entscheiden, unabhängig vom Staat.

Wir brauchen eine Senkung der Einkommenssteuer, der Mehrwertsteuer und der Sozialabgaben.

Nur eine massive Gegenbewegung von Eltern und Bürgern wird eine Wende herbeiführen können.

Mit Ihrer Spende von 7, 10, 20 oder 50 Euro können wir viele Menschen erreichen und sie zur Teilnahme an dieser wichtigen Aktion einladen.
Ihre Spende

https://www.aktion-kig.eu/spende/

Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen

Mathias von Gersdorff

DVCK e.V. Anschrift : Emil-von-Behring-Str. 43 in 60439 Frankfurt am Main Tel.: +49 (0)69 957805-16
 
 
 

Nun wissenschaftlich: ARD + ZDF parteiisch und ineffizient

Logo Aktion KIG

was man schon seit Langem wusste (oder zumindest ahnte), steht nun sogar wissenschaftlich fest:

Eine Studie des „Reuters Institute“ der Universität von Oxford hat festgestellt, dass ARD und ZDF:

  • Menschen links von der Mitte ansprechen. Die Sender sind in ihrer politischen und kulturpolitischen Berichterstattung parteiisch und nicht ausgewogen.
  • ARD und ZDF erreichen wenig Menschen mit geringer Bildung und Einkommen. Doch gerade diese Gruppe sollte von staatlichen Sendern erreicht werden, denn aus sozialen bzw. wirtschaftlichen Gründen sind sie darauf angewiesen (sie können sich keine Opern- oder Konzertbesuche, Zeitungsabos, Zeitschriften etc. leisten).

Kurz: ARD und ZDF sind weder politisch neutral noch effizient.

Und die angedrohte Erhöhung des Rundfunkbeitrages (zurzeit 17,5 Euro) dient ausschließlich zur Aufrechterhaltung des gegenwärtigen Zustandes.

Wir müssen uns gegen diese ausbeuterische Verschwendung wehren und klar und deutlich NEIN sagen.

Deshalb bitte ich Sie, unsere Petition „Schluss mit der Unersättlichkeit von ARD/ZDF“ mit Ihrer Unterschrift zu unterstützen.

Zur Petition

https://www.aktion-kig.eu/lp-gez/

Bitte verbreiten Sie diese Aktion an Ihre Verwandten, Freunde und Bekannten.

Bilden wir eine starke Front gegen die Verschwendungssucht der öffentlich-rechtlichen Staatsmedien.

Falls wir keinen Widerstand leisten, kommen manche Gefahren auf uns zu:

  • ARD und ZDF pochen hartnäckig auf eine Erhöhung des Rundfunkbeitrages.
  • Außerdem wird eine Indexierung der jährlichen Erhöhungen gefordert. Dadurch will man die Erhöhungen der politischen Entscheidungsprozesse und der öffentlichen Debatte entziehen.

Ohne öffentlichen Druck wird das Programm nur schlechter (und teurer) werden. Mehr Erotik und Gewalt, mehr politisch tendenziöse Berichterstattung, mehr Show, Klamauk und weniger Substanz.

Gegen die abgehobene Arroganz von ARD und ZDF müssen wir mit Entschlossenheit Widerstand leisten.

Mit Ihrer Spende können wir die nötige Reichweite und die Bekanntheit dieser Kampagne erhöhen.

Helfen Sie bitte deshalb mit einer Spende von 7, 10, 20 oder 50 Euro.

Ihre Spende

https://www.aktion-kig.eu/spende/

Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen

Mathias von Gersdorff

DVCK e.V. Anschrift : Emil-von-Behring-Str. 43 in 60439 Frankfurt am Main Tel.: +49 (0)69 957805-16
 
 

Aktion: Wir selbst müssen für gute Schulen sorgen – aktion-KiG

Logo Aktion KIG

mit dem Ende der Sommerferien – diese Woche in Bayern und Baden-Württemberg – beginnt erneut der Kampf um ideologiefreie Schulen.

Die deutschen Schulen machen regelmäßig mit zwei Themengruppen Schlagzeilen:

  • Der Rückgang des Leistungsniveaus und die kaputte Infrastruktur und
  • Die Ausweitung von Gender-Unterricht, der Bau von Unisex-Toiletten und nun die Unterstützung von grünen politischen Themen.

Von alleine wird es aber keine Besserung geben: Wir müssen unsere Stimme erheben!

Deshalb bitte ich Sie, sich an unserer neuen Kampagne mit den Namen „Schulen sind keine gesellschaftspolitischen Laboratorien“ teilzunehmen:

Zur Kampange

https://www.aktion-kig.eu/buergermandat/

Das Ergebnis des Bildungsmonitors 2018 und 2019 ist eindeutig:

Die deutschen Schüler werden immer schlechter.

Die „Zeit“ schrieb anlässlich des Bildungsmonitors 2018: „Leistungen der Schüler gehen bundesweit zurück“.

Zum Bildungsmonitor 2019 schreibt die „Zeit“: „Zahl der Schulabbrecher steigt“.

Außerdem: Der Bildungsmonitor, der jedes Jahr erscheint, bestätigt das Misstrauen der Deutschen gegenüber dem hiesigen Schulsystem.

Schulen werden nur das sein, was sie sein sollten, wenn wir uns dafür einsetzen.

Schulen müssen Orte sein, wo die Kinder nach einem vernünftigen Lehrplan unterrichtet und auf das Leben vorbereitet werden.

Vor allem dürfen Schulen keine Laboratorien für Gender und sonstige linke gesellschaftspolitische Zwecke sein.

Deshalb bitte ich Sie, an unserer neuen Kampagne „Schulen sind keine gesellschaftspolitischen Laboratorien“ teilzunehmen.

Zur Kampange

https://www.aktion-kig.eu/buergermandat/

Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen

Mathias von Gersdorff

PS: Ihre Spende von 7, 15, 25, 50 oder 100 Euro ermöglicht uns, diesen Kampf für die Kinder, mit immer größerer Kraft und Reichweite fortzusetzen.
Ihre Spende

https://www.aktion-kig.eu/spende/

DVCK e.V. Anschrift : Emil-von-Behring-Str. 43 in 60439 Frankfurt am Main Tel.: +49 (0)69 957805-16
 
 
 
 
 
 

Aktion: Schulen sind keine linken Laboratorien — aktion-KiG

Logo Aktion KIG

das Urteil der Deutschen über die Schulpolitik ist vernichtend:

Nur 4 Prozent halten die Schulen in Deutschland für „sehr gut“.

Bloß 8 Prozent sehen eine „gute Vorbereitung aufs Berufsleben“ durch die Schulen verwirklicht.

Niederschmetternd für die Schulpolitiker ist aber die Tatsache, dass die Bürger ihre Politik als abgehoben ansehen und nicht die Interessen der Bürger wiederspiegelt.

Solange es aber keinen Protest gibt, werden die Politiker solche Studie und Umfragen ignorieren.

Deshalb hat unsere Aktion „Kinder in Gefahr“ eine neue Kampagne gestartet:

Zur Kampagne

https://www.aktion-kig.eu/buergermandat/

Dies sind Ergebnisse einer Umfrage des „Instituts für Demoskopie Allensbach“.

Die Studie zeigt eindeutig:

Für normale Menschen soll Schule die Kinder aufs Leben vorbereiten und kein Laboratorium für gesellschaftspolitische Experimente sein.

Die Schulpolitik wird in Deutschland aber erst dann wieder vernünftig werden, wenn wir die Politiker unter Druck setzen.

Deshalb bitte ich Sie, sich an unserer neuen Kampagne mit den Namen „Schulen sind keine gesellschaftspolitischen Laboratorien“ teilzunehmen:

Zur Kampagne

https://www.aktion-kig.eu/buergermandat/

In der Allensbach Umfrage wurden keine speziellen Fragen zum Lerninhalt gestellt, sondern halten sich allgemein.

Doch aus den Antworten wird klar, was Eltern stört.

So lehnt eine deutliche Mehrheit die Einheitsschule ab.

Die Einheitsschule war das große schulpolitische Projekt der SPD und diente ausschließlich politischen und ideologischen Zwecken – die Lehrqualität spielte keine Rolle.

… unsere Politiker wollen übergriffige Sexualerziehung, Gender und Unisextoiletten durchsetzen und die Schüler ermuntern, freitags auf die Straße zum Protestieren zu gehen.

Was in Deutschland schulpolitisch abläuft, ist ein Skandal.

Unterstützen Sie bitte unser Bürgermandat „Schulen sind keine gesellschaftspolitischen Laboratorien“ mit Ihrer Unterschrift:
Zur Kampagne

https://www.aktion-kig.eu/buergermandat/

Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen

Mathias von Gersdorff

PS: Ihre Spende von 7, 15, 25, 50 oder 100 Euro ermöglicht uns, diesen Kampf für die Kinder mit immer größerer Kraft und Reichweite fortzusetzen.
Ihre Spende

https://www.aktion-kig.eu/spende/

DVCK e.V. Anschrift : Emil-von-Behring-Str. 43 in 60439 Frankfurt am Main Tel.: +49 (0)69 957805-16
 
 
 
 
 

Video: Immer mehr Jugendliche Pädophile

Logo Aktion KIG

die Porno-Seuche breitet sich weiter aus.

Und wird dabei immer radikaler und grausamer!

Die neueste Entwicklung:

Immer mehr Jugendliche werden pädophil!

Die jüngste polizeiliche Kriminalstatistik (PKS 2018) zeigt, dass die Tatverdächtigen bei sexuellen Delikten (sexueller Missbrauch, Cybergrooming etc.) zunehmend selbst noch unter 18 sind.

Deshalb ist es so wichtig, Alarm zu schlagen und ein Bewusstsein für diese Katastrophe zu schaffen.

Dies ist das Ziel unseres „Nationalen Aktionsplanes gegen Pornographie“:

Zum Appell

https://www.aktion-kig.eu/aktionsplan-gegen-pornographie/

 

https://youtu.be/supDy2-uSQg

Bitte helfen Sie auch, diese Aktion bei möglichst vielen Menschen bekannt zu machen.

Die Porno-Seuche zerstört das Schamgefühl und die Moral von Kindern und Jugendlichen.

Kinder und Jugendliche werden regelrecht dem moralischen Verfall preisgegeben, die natürlichen Barrieren im Menschen fallen.

Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen

Mathias von Gersdorff

PS: Ihre Spende von 7, 15, 25, 50 oder 100 Euro ermöglicht uns, diesen Kampf für die Kinder, mit immer größerer Kraft und Reichweite fortzusetzen.
spenden

https://www.aktion-kig.eu/spende/

DVCK e.V. Anschrift : Emil-von-Behring-Str. 43 in 60439 Frankfurt am Main Tel.: +49 (0)69 957805-16
 

Video: Wird in den Schulen Grün indoktriniert? — aktion-KiG

Logo Aktion KIG

„Gender in den Schulen“ ist eines der zentralen Themen unserer Aktion „Kinder in Gefahr“.

Es lohnt sich zu wissen, dass wir mit unserer Kritik nicht alleine stehen: Lehrer, Professoren und Juristen beklagen eine zunehmende Indoktrination in den Schulen.

Das ist das Thema des neuen Videos unserer Aktion „Kinder in Gefahr“,

„Wird in den Schulen Grün indoktriniert?“

 

https://youtu.be/ONlmExvr8Ec

Die Grünen als Fabrikat der 1968er-Revolution standen immer an der Spitze dieser Entwicklung. Stets missbrauchten sie die menschliche Sexualität für ihre politischen Zwecke.

Nun verwandeln die Grünen unsere Schulen in Orte zur Verbreitung der Gender-Ideologie.

Angesichts dieser Situation müssen wir aktiv werden und uns organisieren.

Bitte helfen Sie uns deshalb, in Youtube wachsen zu können.

Sie können unserer Aktion „Kinder in Gefahr“ helfen, indem Sie:

1. Unseren Kanal abonnieren.

2. Unsere Videos Liken.

3. Einen Kommentar schreiben.

Youtube ist zu einem wichtigen Kommunikationskanal geworden. Deshalb muss unsere Aktion „Kinder in Gefahr“ auch dort stark präsent sein.

Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen

Mathias von Gersdorff

PS: Ihre Spende von 7, 15, 25, 50 oder 100 Euro ermöglicht uns, diesen Kampf für die Kinder, mit immer größerer Kraft und Reichweite fortzusetzen.
Ihre Spende

https://www.aktion-kig.eu/spende/

DVCK e.V. Anschrift : Emil-von-Behring-Str. 43 in 60439 Frankfurt am Main Tel.: +49 (0)69 957805-16

Video: Funktionieren unsere Schulen noch? — aktion-kig == Kinder in Gefahr

Logo Aktion KIG

„Abitur-Noten werden immer besser“, so lauteten vor wenigen Wochen die Schlagzeilen über das letzte Schuljahr.

Was Universitäten und Wirtschaft zur Leistungsfähigkeit der Abiturienten meinen, hört sich aber anders an:

„Trotz Abitur nicht reif für den Hörsaal, so die „FAZ“ am 30 Juli 2019. Professoren beklagen, dass die Abiturienten schlichtweg nicht reif für ein Hochschulstudium sind.

Und die Ideen der Grünen zur Schule? Mehr Gender!

Das sind die Themen des neuen Videos unserer Aktion „Kinder in Gefahr“. Es geht um die Frage:

Funktionieren unsere Schulen noch?

 

https://youtu.be/05-sd2Fsshg

Besonders kritisch äußert sich der Präsident der Hochschulrektorenkonferenz (HRK), Peter-Andre Alt: „Wir leben in der Fiktion, dass mit dem Abitur die Voraussetzungen für das Studium erfüllt sind. Die Realität zeigt: Viel zu oft stimmt das nicht.“

In der Wirtschaft ist man noch kritischer. Die Deutsche Bahn schaut sich die Noten der Bewerber für Ausbildungsplätze gar nicht mehr an.

Viele Mittelstandsfirmen haben schon postpädagogische Maßnahmen (eine Art Nachhilfeunterricht) eingeleitet, um das Qualifikationsniveau zu garantieren.

Währenddessen verwandeln die Grünen unsere Schulen in Orte zur Verbreitung von Gender und ihrer sonstigen politischen Ziele.

Angesichts dieser Situation müssen wir aktiv werden und uns organisieren.

Bitte helfen Sie uns deshalb, in Youtube wachsen zu können.

Sie können unserer Aktion „Kinder in Gefahr“ helfen, indem Sie:

1. Unseren Kanal abonnieren.

https://www.youtube.com/channel/UCMdM-XUEjggIDI9qP9T9cYg/featured

2. Unsere Videos Liken.

3. Einen Kommentar schreiben.

Youtube ist zu einem wichtigen Kommunikationskanal geworden. Deshalb muss unsere Aktion „Kinder in Gefahr“ auch dort stark präsent sein.

Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen

Mathias von Gersdorff

PS: Ihre Spende von 7, 15, 25, 50 oder 100 Euro ermöglicht uns, diesen Kampf für die Kinder, mit immer größerer Kraft und Reichweite fortzusetzen.

Ihre Spende

https://www.aktion-kig.eu/spende/

DVCK e.V. Anschrift : Emil-von-Behring-Str. 43 in 60439 Frankfurt am Main Tel.: +49 (0)69 957805-16
 
 
 
 

Video: Können Christen die Grünen wählen? — aktion-kig

Logo Aktion KIG

n den letzten Wochen gab es mehrere Annäherungen zwischen katholischen Persönlichkeiten, darunter Kardinal Reinhard Marx, und den Grünen.

Insbesondere die Katholiken versuchten Harmonie und Verständigung zu signalisieren.

Dabei sind die Grünen für Christen unwählbar.

Nur ein Beispiel:

Das denkt die Grüne Jugend über INZEST: „Das Inzestverbot ist unnötig. Seine Auswirkungen und seine Begründung sind gruselig. Wir fordern endlich seine Abschaffung und sehen eine selbstbestimmte Wahl der Liebespartnerschaft als Teil einer freien Gesellschaft.“

Quelle ist eine Presseerklärung der Grünen im Internet.

Im neuen Video von Kinder in Gefahr geht es um diese Frage: „Können Christen die Grünen wählen?“ :

https://www.youtube.com/watch?v=5feNbTydBDY

Bitte helfen Sie uns, auf YouTube zu wachsen.

Sie können das tun, indem Sie:

1. Unseren Kanal abonnieren.

2. Unsere Video Liken.

3. Einen Kommentar schreiben.

Youtube ist zu einem wichtigen Kommunikationskanal geworden. Wir müssen die Präsenz unserer „Aktion Kinder in Gefahr“ dort steigern.

Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen

Mathias von Gersdorff

PS: Ihre Spende von 7, 15, 25, 50 oder 100 Euro ermöglicht uns, diesen Kampf für die Kinder mit immer größerer Kraft und Reichweite fortzusetzen.

Ihre Spende

https://www.aktion-kig.eu/spende/

DVCK e.V. Anschrift : Emil-von-Behring-Str. 43 in 60439 Frankfurt am Main Tel.: +49 (0)69 957805-16

VIDEO: Schutz der Kinder vor Pornographie und Gewalt verlottert

Logo Aktion KIG

die Kinder und Jugendlichen in Deutschland wachsen in einer Flut von Pornographie und Gewalt auf.

Der Grund: Der Jugendmedienschutz, das heißt, der gesetzliche Schutz von Kindern vor Gefahren in den Medien, verlottert zunehmend.

Dabei haben sich unsere Politiker nicht gescheut, wahre Gesetzes-Monster zu fabrizieren, wie etwa das Netzwerkdurchsetzungsgesetz und die neue Datenschutzverordnung vom Mai 2018.

Über diesen absurden Zustand berichtet das neue Video von „Kinder in Gefahr ‚Zur Lage des Jugendmedienschutzes in Deutschland‘ “:

Wir müssen die Öffentlichkeit alarmieren und eine Protestwelle gegen diesen skandalösen Zustand erzeugen.

Deshalb wäre ich Ihnen sehr dankbar, wenn Sie unseren „Aktionsplan gegen Pornographie“ unterstützen würden: https://www.aktion-kig.eu/lp-aktionsplan/

Der direkte Link zum Video „Zur Lage des Jugendmedienschutzes in Deutschland“ gibt es hier:

https://www.youtube.com/watch?v=wXJwy-a5mII

Bitte geben Sie dem Video Ihr „Like“ und schreiben Sie einen Kommentar.

Abonnieren Sie bitte auch unseren neuen Youtube-Kanal, der ständig aktualisiert werden wird. Auf diese Weise erhöhen wir den Rang und die Reichweite des Kanals von „Kinder in Gefahr“ auf Youtube.

Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen

Mathias von Gersdorff

PS: Ihre Spende von 7, 15, 25, 50 oder 100 Euro ermöglicht uns, diesen Kampf für die Kinder mit immer größerer Kraft und Reichweite fortzusetzen.

Ihre Spende

https://www.aktion-kig.eu/spende/

DVCK e.V. Anschrift : Emil-von-Behring-Str. 43 in 60439 Frankfurt am Main Tel.: +49 (0)69 957805-16