Schlagwort-Archive: MENSCH

Ethik – Debatte um BionTechs Kinder-Studie

„Das wirklich durch und durch entlarvende, schlimmer geht es in dieser Hinsicht meiner Auffassung nach kaum noch, ist jedoch nicht DAS BionTech eine solche“ Gedankenlosigkeit“ wie Hannah Arendt das Füllelement der durch die Verdrangungsmacht der „Banalität des Bösen“ entstandenen Leere in der Persönlichkeitsstruktur Adolf Eichmanns nennt, für völlig unproblematisch zu halten scheint, sondern dass ausgerechnet Pharmakonzerne es sind, die „Pharmakologische, gentechnische Studien“ an Kindern durchführen.

Viele von Euch erinnern sich eventuell noch an die Diskussion über das Impfen. Die Imkritiker hatten eine Position zwischen den Stühlen eingenommen, indem sie die Pharmakonzerne aufforderten, unabhängige Doppelblind Studien vorzulegen, die zum Einen den Nachweis der behaupteten Wirksamkeit erbringt, sowie den Nachweis, dass Geimpfte gegenüber Ungeimpften gesundheitlich tatsächlich im Vorteil sind.

Die Pharma Hersteller lehnten dies stets ab in der Vergangenheit, bis heute hat die Pharma Industrie diesen Nachweis nicht erbracht. Andere taten dies jedoch inzwischen, das Ergebnis von umfassenden, über Jahre laufenden Vergleichsstudien fiel katastrophal zum Nachteil für die Geimpften aus.

Wohl unter anderem deswegen, brauchte man dringend einen Masern-Impfzwang in Deutschland, was für sich genommen, nicht weniger skandalös ist.

Die Begründung, mit der die Pharma die Langzeitstudien ablehnte, lautete auf „unethisch“.

Unethisch ist aber nicht, eine Langzeitstudie an Kindern durchzuführen, um höhere Sicherheitsstandards zu gewährleisten für die Kleinsten unserer Gesellschaft, sondern unethisch sei es „… Kindern die lebensrettende Impfdosis im Rahmen einer Studienteilnahme nicht zu verabreichen…“

Ist das zynisch, oder nicht? ‚und

David C. Siber

Quelle: Report 24.news

Du bist #dieBasis
Du bleibst #dieBasis
Der Mensch ist #dieBasis

Bitte abonniert auch sehr gerne meinen Kanal.

Derzeit wird in Bildungseinrichtungen eine 5.000 bis 10.000 Jahre alte Geschichte der Menschheit gelehrt, und dass sie sich aus Affen entwickelt habe. Die Menschheit hat jedoch einen viel göttlicheren und uralten Stammbaum.

https://transinformation.net/die-verborgene-geschichte-der-menschheit-i/

… Nach der Geheimlehre paarten sich damals in Lemuria Menschen mit Tieren und schufen eine unnatürliche und ungeplante Verbindung. Die hybriden Monster, die erschaffen wurden, waren die Vorfahren unserer modernen Affen. Bei der Individualisierung weigerten sich bestimmte Seelengruppen zu inkarnieren, weil sie die ihnen zur Verfügung stehenden Körper als nicht richtig erachteten. Sie waren letztendlich für die Gruppen von Menschen verantwortlich, die diese evolutionäre Anomalie, die sogenannte Sünde der Geistlosen, verursachten…

Die heutigen Affen sind Nachkommen einiger dieser Hybriden und Monster, die damals erschaffen wurden und an die menschlichen Verstösse erinnern, die sich damals in der lemurischen Zeit ereigneten.“  [1:07:40]

Der heutige Orang-Utan ist eine eigentümliche menschliche Erinnerung an diese alte Übertretung, und heute erhalten diese Affen viel Aufmerksamkeit, weil ihre Lebensräume in Indonesien durch Regenwaldabholzung zerstört werden.

Als die ungeplante Inzucht mit Tieren stattfand, belegten die himmlischen Führer einige Gruppen sofort mit Sterilität, um das zu stoppen, was nicht im Programm des Göttlichen Plans stand. [1:09:00]

Der MENSCH und das Echeinen seiner GEISTESFLAMME

https://transinformation.net/die-verborgene-geschichte-der-menschheit-i/

Auf halbem Weg durch die dritte oder lemurische Wurzelrasse ereignete sich auf der Erde im Evolutionszyklus ein grossartiges, vorherbestimmtes geistiges Ereignis. Es war das Kommen der Herren der Flamme, die der Menschheit den Geistesfunken verliehen haben. Es war bisher eine Menschheit, die eigentlich Mitglied der Tierwelt mit tierischem Instinktbewusstsein und ohne wirklichen Verstand war. Jene Zeit wird als Individualisierung bezeichnet und darin lag das grösste Geheimnis der Erde verborgen. Die Herren der Flamme sind auch als Kumaras bekannt und entstammen einer Evolution, die zum Erdschema gehörte, das als Venuskette bezeichnet wird.

… Das Erscheinen der Herren der Flamme, des elektrischen Gewitters, das die Zeit des Menschen einleitete, war gekennzeichnet durch Katastrophen, Chaos und die Zerstörung eines Grossteils des Tierreichs.

Der Geistesfunke wurde in die Menschheit implantiert, die Stärke der auftretenden Vibration und die unmittelbaren Auswirkungen ihrer Präsenz verursachte den Tod der tierischen Form [des Menschen], und schuf damit die unmittelbare Möglichkeit, dass die neu belebten Seelenkörper so schwingen konnten, dass neue physische Körper zur Inkarnation gebracht werden konnten…