Schlagwort-Archive: mozilla

Wie Sie Geschenke einkaufen, die Sie nicht ausspionieren — mozilla

      Shoppen Sie für Weihnachten mit unserem
*Datenschutz nicht inbegriffen Shoppingratgeber   Ratgeber ansehen  
Guten Tag ,
Unser vierter jährlicher *Datenschutz nicht inbegriffen Shoppingratgeber – in dem wir beliebte Smart-Home-Geräte auf ihren Datenschutz und ihre Sicherheit prüfen – ist offiziell veröffentlicht und sorgt für Furore!
„Sie müssen nicht technikaffin sein, um zu verstehen, welche Gadgets Verbraucherdaten schützen und welche nicht.
Mozilla hat den perfekten Shoppingratgeber, *Datenschutz nicht inbegriffen, der Ihnen dabei hilft, sichere Geräte zu kaufen. Und der Ratgeber ist gründlich recherchiert.“1
Falls Sie sich noch nicht damit auseinandersetzen konnten, möchte ich einige der Highlights aus dem diesjährigen größeren, besseren und benutzerfreundlicheren Ratgeber zeigen.
Highlights aus der 2020 Ausgabe des *Datenschutz nicht inbegriffen Shoppingratgebers
Dieses Jahr gibt es die Kategorie „Best Of“. Diese soll Ihnen dabei helfen, Produkte zu wählen, die beim Thema Datenschutz und Sicherheit alles richtig machen.
Außerdem gibt es dieses Jahr den *Datenschutz nicht inbegriffen Warnhinweis, der zeigt, welche Produkte wir ziemlich unheimlich finden. Warning Das Creep-O-Meter ist zurück – damit können Sie angeben, wie unheimlich Sie ein Produkt finden, und sehen, was andere User davon halten.
Wir sehen, dass viele der großen Tech-Unternehmen Produktsicherheit sehr ernst nehmen. Aber lassen Sie sich davon nicht in die Irre führen. Selbst wenn Geräte sicher sind, können sie eine Menge Daten sammeln.

Dieses Jahr gibt es mehr Smart-Home-Geräte von großen Tech-Unternehmen wie Amazon und Google, die sich in unserem Leben ziemlich gut auskennen. Kleinere Unternehmen haben oftmals nicht die Ressourcen, den Datenschutz und Sicherheit ihrer Produkte zu priorisieren. Viele Produkte für Haustiere und Homeoffice scheinen beispielsweise eher schwach abzuschneiden, wenn es um Datenschutz und Sicherheit geht.
Welche Produkte sind auf unseren Listen gelandet? Produkte, die uns überzeugt haben Sonos One SL Apple Air Pods & Air Pods Pro Withings Smart Thermometer Und mehr
Produkte, die unserer Meinung nach *Datenschutz NICHT inbegriffen haben Facebook Portal Huawei Smart Watch ES Ring Video Doorbell Und mehr   Ratgeber lesen   
Bitte schauen Sie sich unsere Rezensionen von 136 Produkten an, bevor Sie Ihre Weihnachtseinkäufe erledigen.
Schließlich wünscht sich niemand etwas Unheimliches zu Weihnachten!
Danke Jen Caltrider

Mozilla   Quellenangaben: Stephen Moore, „Gift Your Family Gadgets That Don’t Spy on Them“, Debugger, 17. November, 2020        


Guten Tag!

Schütze das Web, das du liebst — mozilla -firefox

Firefox

Aus Liebe zum Web

Wir brauchen Datenschutz für alle, statt Profit für wenige
Das Internet hat ein Problem.

Einerseits bietet es uns wunderbare Möglichkeiten und versüßt uns den Morgen (Hallo Katzen-Content).
Andererseits wird es dafür genutzt, uns auszubeuten und unser Verhalten zu steuern.
Deshalb ist es wichtig, dass wir uns und andere besser schützen:
vor Plattformen und Unternehmen, die uns bis in die letzte Ecke des Webs folgen,
https://www.mozilla.org/de/firefox/facebookcontainer/
vor Falschinformationen, die sich im Web oft schneller verbreiten als echte News,
https://blog.mozilla.org/firefox/de/so-entlarvst-du-falschinformationen-im-web/
vor Hassrede, die uns in diversen Kommentarspalten und auf Social Media begegnet,
https://blog.mozilla.org/firefox/de/hass-im-web-was-koennen-wir-gegen-hate-speech-tun/
und vor Manipulation durch Algorithmen, die unser Online-Verhalten lenken wollen und uns oft nur das zeigen, was anderen nützt.
https://blog.mozilla.org/firefox/de/soziale-medien-warum-kostenlos-doch-seinen-preis-hat/
Bleib informiert und nutze unabhängige Technologien, die das Web genauso sehr lieben, wie du.

Dein Firefox Team

Firefox für iOS oder Android herunterladen:





Mozilla Corporation
331 E. Evelyn Ave. Mountain View, California, USA 94041

CRN: 2759208
Vertretungsberechtigte: Yafei Wen, Amy Keating
legal-notices@mozilla.com

re: Wir haben uns diese Bitte gut überlegt. — mozilla

Ich wollte nur sicherstellen, dass Sie unsere Spendenbotschaft von letzter Woche gesehen haben. Ihre finanzielle Unterstützung ist im Moment sehr wichtig, da wir unsere Programme für den Rest des Jahres planen – um online für Ihre Privatsphäre und Sicherheit zu kämpfen und das Internet als globale öffentliche Ressource offen, gesund und für alle zugänglich zu halten.
Spenden Sie heute?
Vielen Dank!
Ja, ich spende
(Ursprüngliche Nachricht folgt)
Eine Bitte
Guten Tag
ich bitte Sie heute um eine Spende an Mozilla.
Ich habe mir diese Bitte nicht leicht gemacht. Die Welt ist in Aufruhr. Eine weltweite Pandemie. Der Kampf für Rassengerechtigkeit auf den Straßen in der ganzen Welt. Gefühle wirtschaftlicher Unsicherheit. Es ist eine schwierige Zeit für Mozilla, um eine Spende zu bitten. Es ist aber auch eine wichtige Zeit für Mozilla, um eine Spende zu bitten.
  Ja, ich spende heute  
Das Internet ist eines der guten Dinge – nicht alle gut, aber mehr gut als schlecht – auf die sich die Menschen gerade verlassen. Es hält uns mit Freunden und Familie in Verbindung. Es liefert uns die Informationen, die wir brauchen, um sicher zu sein. Es hilft uns, die Probleme der Rassenungerechtigkeit und der Polizeigewalt sehr deutlich zu machen, und es hilft uns, ein Feuer für Veränderungen anzuzünden. Dies ist das Internet, für das wir bei Mozilla jeden Tag kämpfen. Und wir brauchen Spenden, um diese wichtige Arbeit aufrechtzuerhalten.
Wenn Sie können, tragen Sie noch heute dazu bei, für ein Internet zu kämpfen, das uns nicht in Fehlinformationen ertränkt. Unternehmen wie Zoom zur Rechenschaft zu ziehen, da sie zu einer wichtigen Kraft für die Verbindung in unserer neuen Welt werden. Druck auf Unternehmen ausüben, um Verbrauchern sichere und privat vernetzte Produkte zu bieten, mit denen sie sich sicher fühlen können.   
Ja, ich spende  
Bitte spenden Sie noch heute, wenn Sie können, um dem Internet zu helfen, eine treibende Kraft in einer Welt zu sein, die gerade wirklich Gutes braucht.
Vielen Dank Jen Caltrider
Mozilla        
Guten Tag!
An Mozilla spenden  
https://donate.mozilla.org/de/
  Firefox herunterladen
https://www.mozilla.org/de/firefox/new/




Wir haben uns diese Bitte gut überlegt. — mozilla

Bitte spenden Sie noch heute, wenn Sie können, um dem Internet zu helfen, eine treibende Kraft in einer Welt zu sein, die gerade wirklich Gutes braucht.

Eine Bitte

Guten Tag Sylvia,

ich bitte Sie heute um eine Spende an Mozilla.

Ich habe mir diese Bitte nicht leicht gemacht. Die Welt ist in Aufruhr. Eine weltweite Pandemie. Der Kampf für Rassengerechtigkeit auf den Straßen in der ganzen Welt. Gefühle wirtschaftlicher Unsicherheit. Es ist eine schwierige Zeit für Mozilla, um eine Spende zu bitten. Es ist aber auch eine wichtige Zeit für Mozilla, um eine Spende zu bitten.

  Ja, ich spende heute  

Das Internet ist eines der guten Dinge – nicht alle gut, aber mehr gut als schlecht – auf die sich die Menschen gerade verlassen. Es hält uns mit Freunden und Familie in Verbindung. Es liefert uns die Informationen, die wir brauchen, um sicher zu sein. Es hilft uns, die Probleme der Rassenungerechtigkeit und der Polizeigewalt sehr deutlich zu machen, und es hilft uns, ein Feuer für Veränderungen anzuzünden. Dies ist das Internet, für das wir bei Mozilla jeden Tag kämpfen. Und wir brauchen Spenden, um diese wichtige Arbeit aufrechtzuerhalten.

Wenn Sie können, tragen Sie noch heute dazu bei, für ein Internet zu kämpfen, das uns nicht in Fehlinformationen ertränkt. Unternehmen wie Zoom zur Rechenschaft zu ziehen, da sie zu einer wichtigen Kraft für die Verbindung in unserer neuen Welt werden. Druck auf Unternehmen ausüben, um Verbrauchern sichere und privat vernetzte Produkte zu bieten, mit denen sie sich sicher fühlen können.

  Ja, ich spende  

Bitte spenden Sie noch heute, wenn Sie können, um dem Internet zu helfen, eine treibende Kraft in einer Welt zu sein, die gerade wirklich Gutes braucht.

Vielen Dank

Jen Caltrider
Mozilla

An Mozilla spenden  

Firefox herunterladen

331 E. Evelyn Avenue Mountain View CA 94041

Zoom (mal wieder) — mozilla

      Fordern Sie Zoom auf, allen Benutzern eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung anzubieten – egal ob kostenpflichtig oder kostenlos. Alle Benutzer sollten Zugriff auf die strengsten verfügbaren Datenschutz- und Sicherheitsfunktionen haben. Fordern Sie Zoom auf, allen Benutzern eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung anzubieten – egal ob kostenpflichtig oder kostenlos.   
Petition unterschreiben  
https://foundation.mozilla.org/de/campaigns/tell-zoom-end-end-encryption-everyone/
Guten Tag ,
nachdem Zoom fälschlicherweise mit einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung geworben hatte und dafür kritisiert wurde, arbeitet es nun daran, echte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zu entwickeln, aber es gibt einen Haken. Laut Eric Yuan, CEO von Zoom, wird Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Nutzer der kostenlosen Version nicht verfügbar sein.1
Dies ist ein überraschender Ansatz angesichts des jüngsten Engagements von Zoom, die Privatsphäre und Sicherheit aller Benutzer zu verbessern. Wir haben ernsthafte Bedenken bezüglich dieses Plans – besonders im Moment.
Ende-zu-Ende-Verschlüsselung sollte für alle verfügbar sein.
Unterschreiben Sie die Petition.
https://foundation.mozilla.org/de/campaigns/tell-zoom-end-end-encryption-everyone/

Die jüngsten Proteste zeigen genau, warum Ende-zu-Ende-verschlüsselte Systeme so wichtig sind. Die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung stellt sicher, dass Nachrichten während der Übertragung sicher sind, sodass nur die Personen, die miteinander kommunizieren, Zugriff auf die entschlüsselte Nachricht haben. Werkzeuge wie Zoom können von entscheidender Bedeutung sein, um Demonstranten bei der Organisation und Kommunikation ihrer Botschaft zu unterstützen. Sie sollten dies jedoch tun können, ohne befürchten zu müssen, dass ihre Aktivitäten abgefangen und falsch interpretiert werden könnten. Hier geht es aber um mehr als diesen historischen Moment.
In den letzten Jahren hat der US-Generalstaatsanwalt Bill Barr wiederholt Technologieunternehmen wegen starker Verschlüsselung angegriffen und gefordert, Hintertüren für die Strafverfolgung zu erstellen, um ihnen Zugriff auf Benutzerinhalte zu gewähren.2 Unternehmen wie Apple haben sich behauptet und darauf bestanden, dass eine Hintertür für die Strafverfolgung eine Hintertür für Cyberkriminelle bedeutet und dass eine Schwächung der Verschlüsselung die Sicherheit aller gefährdet.3 Aber jetzt treibt der US-Kongress Barrs Angriff auf die Verschlüsselung mit einem Gesetz namens EARN IT Act voran, das die freie Meinungsäußerung und die Online-Sicherheit gefährden würde.4 Wir fordern Zoom dringend auf, diese Entscheidung zu überdenken.   
Petition unterschreiben  
https://foundation.mozilla.org/de/campaigns/tell-zoom-end-end-encryption-everyone/
Jeder sollte die größtmögliche Sicherheit haben – und das bedeutet, dass Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für alle verfügbar sein sollte.
Lesen Sie den Brief, den wir mit unseren Partnern bei der EFF geschrieben haben und in dem Zoom gebeten wird, den Kurs zu ändern.
https://foundation.mozilla.org/de/campaigns/tell-zoom-end-end-encryption-everyone/
Danke, dass Sie Ihre Meinung sagen.
Ashley und der Rest des Mozilla-Teams Quellen: Natasha Lomas,
Zoom faces criticism for denying free users e2e encryption“, TechCrunch, 3. Juni 2020 Katie Benner,
Barr Revives Encryption Debate, Calling on Tech Firms to Allow for Law Enforcement“, New York Times, 23. Juli 2019 Sara Morrison,
Why Attorney General Bill Barr is mad at Apple“, TechCrunch, 18. Mai 2020 Riana Pfefferkorn,
The EARN IT Act Is Unconstitutional: Fourth Amendment“, CIS blog, 10. März 2020  

Zoom — mozilla

      Warum Sicherheit und Datenschutz für Video-Chats wichtig sind Guten Tag Sylvia, die Nutzung von Video-Chat-Plattformen — insbesondere Zoom — explodierte förmlich, als es ab März fast weltweit galt, zu Hause zu bleiben. Wir haben schnell reagiert und den Datenschutz und die Sicherheit dieser Plattformen unter die Lupe genommen. Über die letzten sechs Wochen haben wir mit Zoom gearbeitet, um Empfehlungen auszusprechen und das Unternehmen zur Verantwortung ziehen zu können. Sicherheit sollte an erster Stelle stehen – das wurde insbesondere nach Berichten von rassistischen und missbräuchlichen Belästigungen deutlich. Außerdem vermuteten wir, dass die Nutzung von Video-Chats auch in Zukunft weiter verbreitet bleiben würde. Umso wichtiger ist es jetzt also, dass Unternehmen wie Zoom den Datenschutz und die Sicherheit ihrer Nutzer priorisieren. Zoom kann bezüglich dessen, was Verbraucher von Video-Chat-Plattformen erwarten können, Maßstäbe zu setzen. Vergangene Woche bestätigte sich unsere Vermutung, als wir eine neue Studie veröffentlichten, der zufolge 38 % aller Amerikaner, die aktuell Video-Chat-Plattformen nutzen, dies erst tun, seit es aufgrund des Coronavirus weitläufige Lockdowns gibt. Ganze 85 % der Befragten glauben, dass sie die Plattformen auch nach Ende der Lockdowns nutzen werden. Video-Chat-Plattformen müssen ganz klar alles richtig machen. Deshalb arbeiten wir daran, Zoom zur Verantwortung zu ziehen. Da Zoom bereits Verbesserungen vorgenommen und sich zudem zu weiteren Änderungen verpflichtet hat, wollen wir wissen, was wir Ihrer Meinung nach als Nächstes tun sollten.   
Weiterhin auf Zoom fokussieren     
Andere Video-Chat-Plattformen zur Verantwortung ziehen     
Beides  
In einem Meeting vergangenen Monat legten wir Zoom mehrere Empfehlungen ans Herz, die wir zusammen mit Sicherheitsexperten aus Mozillas IT-Team erarbeitet hatten. Um nachzuhaken, schickten wir Zooms CEO Eric Yuan einen Brief und baten ihn darum, vier Änderungen zu priorisieren, um Nutzer der Plattform davor zu schützen, in Meetings gestört zu werden – oft durch Beschimpfungen – und die Kernsicherheit und den Datenschutz zu verbessern. Daraufhin wurden wir von einigen der leitenden Mitarbeiter bei Zoom dazu eingeladen, zu besprechen, wie diese und andere wichtige Funktionen in die Plattform integriert werden können. Das Unternehmen nimmt unsere Bedenken und die anderer augenscheinlich sehr ernst und arbeitet an durchdachten Lösungen. Dazu gehört die Stärkung des Datenschutzes für Benutzer. So können Hosts beispielsweise nicht mehr einfach die Stummschaltung eines Teilnehmers aufheben; dazu bedarf es deren Einwilligung. Außerdem wird erarbeitet, wie sich eine Multifaktor-Authentisierung einrichten ließe. Unser Vorschlag, dass nur der Bildschirm des Hosts automatisch geteilt wird, wurde am 9. Mai umgesetzt. 1 Neben unserem Fokus auf Zoom haben wir gerade die neuste Version von „*Datenschutz nicht inbegriffen“ veröffentlicht, in der wir 15 Videoanruf-Plattformen untersuchen. Kurz nach der Veröffentlichung des Leitfadens änderte eine der Plattformen die Ansprüche an nutzererstellte Passwörter und erfüllt damit unsere Mindestsicherheitsanforderungen. Indem wir unseren Fokus darauf legen, wie die Tools, auf die viele von uns gerade angewiesen sind, mit dem Datenschutz und der Sicherheit ihrer Konsumenten umgehen, können wir Maßstäbe dafür setzen, wie Plattformen diese wichtigen Services gestalten, entwickeln und implementieren. Vieles ändert sich aufgrund der anhaltenden Pandemie — und Mozilla verpflichtet sich weiterhin dazu, sich für den Datenschutz von Konsumenten einzusetzen und Unternehmen zur Verantwortung zu ziehen. Ihr Input hilft uns dabei, zu entscheiden, womit es weitergeht.   
Weiterhin auf Zoom fokussieren     
Andere Video-Chat-Plattformen zur Verantwortung ziehen     
Beides  
Vielen Dank dafür. —
Das Mozilla-Team Quellenangabe: Edward Lee,
Zoom Admins Can Now Disable PMIs; Additional Security Updates for Basic Accounts Coming May 9“,
Zoom-Blog, 5. Mai 2020

mozilla – datenschutz

Mozilla
*Datenschutz nicht inbegriffen: Sonderausgabe Videoanruf-Apps
https://foundation.mozilla.org/de/privacynotincluded/categories/video-call-apps/?subscribed=1&utm_source=email&utm_medium=email&utm_campaign=2020engagement-de&utm_content=pnivideocallapps2020de&utm_term=5285184
Dies sind unsere Ergebnisse.
Tolle Apps für Eins-zu-Eins-Videoanrufe
FaceTime und Signal sind aufgrund ihrer Benutzerfreundlichkeit und ihrer starken Datenschutz- und Sicherheitsfunktionen sehr gut geeignet.
Apps für Gruppentreffen, die wir mögen
Skype, Google Hangouts, Jitsi Meet und — ja — Zoom leisten gute Arbeit in Sachen Videoqualität, haben kostenlose Optionen und bieten Nutzern die Möglichkeit zur Teilnahme an Konversationen, ohne sich für den Dienst anmelden zu müssen.
Eine App, die uns wirklich Sorgen macht
Doxy.me ist eine Telemedizin-App, die von Ärzten und Therapeuten verwendet wird, um Patienten zu treffen, aber unsere Mindestsicherheitsstandards nicht erfüllt. Unser Forscher konnte sich mit dem schwachen Passwort „123“ anmelden. Sehr besorgniserregend für eine App, die solche sensible Anrufe verarbeitet.
App, die wir wahrscheinlich nicht selbst verwenden würden
Houseparty ist eine beliebte App, mit der Leute sich treffen, Video-Chats führen und sogar Spiele spielen können. Sie trägt aber nur wenig dazu bei, Benutzer vor der Störung ihrer privaten Video-Chats durch unbekannte Personen zu schützen. Und sie saugt eine ganze Menge Ihrer persönlichen Daten auf, um sie zu verwenden und an Dritte weiterzugeben.
Open-Source-Apps sind großartige Alternativen
Wir fanden, dass die Open-Source-Apps Jitsi Meet und Signal großartige Alternativen zu den beliebten Videoanruf-Apps sind. Sie sind aufgrund ihrer hohen Sicherheit einen Blick wert, sie sind kostenlos und sie versuchen nicht, Ihre Daten zu sammeln, um mit Ihnen Geld zu verdienen.
Video call app icons
Vor dem Hintergrund der Pandemie klärt Mozilla Konsumenten über die Probleme auf, die es mit dem Datenschutz und den Sicherheits-Features von beliebten Apps für Videoanrufe gibt.
https://foundation.mozilla.org/de/blog/which-video-call-apps-can-you-trust/?utm_source=email&utm_medium=email&utm_campaign=2020engagement-de&utm_content=pnivideocallapps2020de&utm_term=5285184

Weiß Facebook zu viel über dich? Wir glauben, ja. — Firefox

Firefox

Schieb Facebooks Tracking-Methoden den Riegel vor

Facebook trackt dich auch auf anderen Websites. Zeit, das zu unterbinden.
Du siehst sie fast überall im Web: die kleinen Social-Media-Buttons von Facebook. Sie geben dir die Möglichkeit, mal schnell was auf Facebook zu teilen.

ABER:
Sie geben Facebook auch die Möglichkeit, deine Online-Aktivitäten außerhalb von Facebook zu tracken und Informationen über dich zu sammeln — ohne deine Zustimmung und selbst dann, wenn du gar kein Facebook-Profil hast.

Das ist nicht OK!

Die Facebook-Container-Erweiterung in Firefox hilft dir dabei, das zu verhindern.
Facebook-Container installieren

Bitte, was? — Mehr Info


Mozilla Corporation
331 E. Evelyn Ave. Mountain View, California, USA 94041

CRN: 2759208
Vertretungsberechtigte: Chris Beard, Michael DeAngelo, Roxi Wen, Amy Keating
legal-notices@mozilla.com

RechtlichesDatenschutz

Hoffnung — mozilla

Denn am Ende des Tages liegt es in unseren Händen, Veränderungen herbeizuführen.
Hoffnung

   Spenden  

https://donate.mozilla.org/de/

Nun, da 2019 sich seinem Ende neigt, möchte ich mit Hoffnung nach vorne schauen. In den letzten Tagen haben Sie von meinen Kollegen und Mozillianern Ashley und Mark gehört, die mit Angst und Wut auf den Zustand des Internets und der Welt schauen. Vielleicht geht es Ihnen genauso – mir in jedem Fall.

Aber es gibt auch Hoffnung – und davon jede Menge. Ich sehe täglich, dass mehr Menschen ihren Unmut kundtun und Veränderung fordern. Ich sehe täglich, wie die Medien besser darin werden, die großen Tech-Unternehmen zur Verantwortung zu ziehen. Ich sehe täglich, wie meine Freunde und Kollegen hier bei Mozilla sich stärker dafür engagieren, das Gute der Technologie zu fördern.Ja, es gibt Probleme online und in der Welt, die es zu beheben gilt – Fehlinformationen sickern in unser Leben, der Schutz unserer Daten steht unter ständigem Beschuss, und voreingestellte Algorithmen schaden denen, die am verwundbarsten sind. Mozilla existiert, um diese Probleme anzugehen. Deshalb ist mir unsere Arbeit und unsere Mission, Gutes zu bewirken, so wichtig. Denn am Ende des Tages liegt es in unseren Händen, Veränderungen herbeizuführen.

Wenn Menschen in Aktion treten, spenden oder sagen: „Das ist ungerecht, ich möchte das ändern!“, genau dann passiert Veränderung. Und viele machen genau das. Überlegen Sie mal: Als Mozilla 2004 den ersten Browser – Firefox 1.0 – auf den Weg brachte, taten wir das mit nur 902 Beschäftigten und freiwilligen Helfern. Seit letztem Jahr sind wir über 15.000 weltweit, die daran arbeiten, Mozillas Mission umzusetzen, und ein Großteil sind Freiwillige. Deshalb habe ich Hoffnung.

Sie können heute helfen, indem Sie spenden. Jeder Beitrag hilft, die Hoffnung – und unsere wichtige Arbeit – im neuen Jahr aufrecht erhalten zu können.

https://donate.mozilla.org/de/

  Jetzt spenden  

Danke

Mitchell Baker
Vorstandsvorsitzende, Mozilla

Warum? — mozilla

Wenn alles zu viel wird, hilft es, zu geben.
Warum?

  Spenden  

https://donate.mozilla.org/de/

Hallo ,

ich möchte Sie bitten, an Mozilla zu spenden.

Warum?

Für mich war dieses Jahr ein Jahr voller „Warums“. Warum passiert so viel Beunruhigendes? Warum haben Gewinne einen höheren Stellenwert als das Miteinander zwischen Freunden und Nachbarn? Warum fehlt in unserer immer stärker vernetzten und besser informierten Welt so oft das Verständnis füreinander?

Dieses „Warum?“ steht also im Vordergrund, wenn ich Sie um einen kleinen Teil Ihres hart verdienten Geldes bitte, um die Arbeit und die Mission von Mozilla zu unterstützen.

Jemand hat einmal gesagt: „Wenn alles zu viel wird, hilft es, zu geben.“ Beschenke deinen Nachbarn, deine Freunde, deine Familie, den Fremden auf der Straße, der ein Lächeln zu brauchen scheint. Es heilt, zu geben.

Ja, die Welt ist momentan beängstigend. Und auf Angst kann man nicht bauen. Angst löst in uns eine Kampf- und Fluchtreaktion aus. Wir können nicht einfach vor unseren Problemen fliehen, die oft durch das Internet noch verstärkt werden. Wir müssen kämpfen. Nicht gegeneinander. Sondern füreinander!

Wir müssen zusammenarbeiten und uns für ein Internet einsetzen, das Gutes verbreitet, nicht Fehlinformationen. Ein Internet, das uns zusammenbringt und nicht auseinandertreibt. Ein Internet, das uns hilft, die beängstigenden Herausforderungen dieser Welt anzugehen.

Deshalb bitte ich Sie: Wenn Sie können, spenden Sie heute an Mozilla. Jeder Beitrag zählt.

https://donate.mozilla.org/de/

  Jetzt spenden  

Danke

Ashley Boyd
Vizepräsidentin, Engagement and Advocacy
Mozilla