Schlagwort-Archive: norberthaering

Diese Besser-als-Bargeld-Allianz ist keine Erfindung (einfach Better Than Cash Alliance in die Suchmaschine tippen).

http://norberthaering.de/de/27-german/news/1006-vorschau-institutionen

Sie besteht im Kern aus US-Regierung, großen US-Banken und Kreditkartenunternehmen und den großen US-Digitalkonzernen.

Sie hat die G20-Gruppe der größten Industrienationen für ihrer Kampagne eingespannt, uns unentrinnbar ins System zu bringen.

Verborgen wird das nur hinter einem dünnen Schleier aus schönfärberischen Tarnbegriffen wie „finanzielle Inklusion“, „Recht auf digitale Identität“, Geldwäsche- und Terrorbekämpfung.

Advertisements

Die totalitäre Weltwährung, die uns droht, ist der Amazon-Dollar. Das kann der normale US-Dollar sein, nur statt von den US-Banken von Amazon hergestellt und weltweit verbreitet. Es kann aber auch eine eigene Amazon-Währung sein.

http://norberthaering.de/de/27-german/news/1006-vorschau-institutionen

Totalitär wird die Weltwährung, wenn es der Besser-als-Bargeld-Allianz gelingt ihr erklärtes Ziel zu erreichen, Bargeld weltweit zu beseitigen und allen bis ins hinterste Dorf in Malawi oder Pakistan eine biometrisch unterlegte Nummer zuzuweisen, die sie eindeutig und automatisierbar dentifiziert – bei allem, was sie tun.

Wofür der Titel „Schönes neues Geld“ und der Untertitel „PayPal, WeChat, Amzon Go – Uns droht eine totalitäre Weltwährung“ stehen, habe ich in einem früheren Blogpost erläutert. Für alle, die es noch nicht gelesen haben, hier nochmal zum Abschluss die Kernpassagen.

http://norberthaering.de/de/27-german/news/1006-vorschau-institutionen

Huxley hat seinem Roman ein Zitat des russischen Philosophen Nikolai Bordjajev vorangestellt:

Utopien sind verwirklichbar. Das Leben strebt ihnen entgegen. Aber vielleicht wird ein neues Jahrhundert kommen, in dem Intellektuelle darüber nachdenken, wie man Utopien verhindern kann, und zu einer nicht-utopischen Gesellschaft zurückkehren, weniger perfekt und dafür freier.

Im Vorwort für eine Neuauflage schrieb Huxley 1949:

Alles in allem sieht es ganz so aus, als wäre uns Utopia viel näher, als irgendjemand es sich vor nur fünfzehn Jahren hätte vorstellen können. Damals verlegte ich diese Utopie sechshundert Jahre in die Zukunft. Heute scheint es durchaus möglich, dass uns dieser Schrecken binnen eines einzigen Jahrhunderts auf den Hals kommt.

Finanzielle Inklusion ist, wie ich zeige, ein Tarnwort für Bargeldbeseitigung. Seit 2012 gibt es eine Better Than Cash Alliance, zu Deutsch: Besser-als-Bargeld-Allianz. Sie ist zentraler Umsetzungspartner der G20 Partnerschaft gegen das Bargeld.

http://norberthaering.de/de/27-german/news/1006-vorschau-institutionen

Bundesregierung und Bundesbank:

Sie verteidigen öffentlich das Bargeld; arbeiten aber gleichzeitig im Hintergrund ohne erkennbaren Widerstand in Allianzen und Gruppen an der Abschaffung des Bargelds mit.

Diese Gruppen sind u.a. Global Partnership for Financial Inclusion (GPFI) der G20, Financial Action Task Force (FATF) und die Alliance for Financial Inclusion. Regierung und Bundesbank setzen bargeldfeindliche internationale Standards im Inland um (siehe unten).

Europäische Union: Die EU-Kommission hat sich früh dem Kampf gegen das Bargeld verschrieben und arbeitet im Hintergrund emsig daran.

Die wichtigsten Strippenzieher der globalen Kampagne gegen das Bargeld

http://norberthaering.de/de/27-german/news/1006-vorschau-institutionen

Mein Buch „Schönes neues Geld“ ist nun (16.8.) in den Buchhandlungen.

Mit diesem Buch möchte ich die Öffentlichkeit überzeugen, dass Bargeld nicht einfach so verschwindet, sondern als Teil einer durchdachten globalen Strategie verdrängt wird, aus kommerziellen Interessen heraus und als Teil einer totalitären Überwachungsagenda.

Das klingt wild. Ich will daher hier anhand einer Übersicht über die handelnden Institutionen eine Andeutung davon geben, wie ich das in dem Buch belege.

ALLES LESEN …

In eigener Sache: Newsletter im Spamordner

http://norberthaering.de/de/27-german/news/1005-in-eigener-sache-newsletter-im-spamordner

Liebe Leserinnen und Leser, einige von Ihnen haben mich darauf hingewiesen, dass die via Feedblitz verschickten Newsletter von noberthaering.de, die auf neue Beiträge hinweisen, seit einiger Zeit von gmail hartnäckig in den Spam-Ordner verschoben werden, offenbar auch, wenn man sie als Nicht-Spam klassifiziert. Ich habe das auf die Absendererweiterung „hushmail.com“ zurückgeführt und daher auf „posteo.de“ umgestellt. Möglicherweise liegt es aber auch an der steigenden Zahl von Empfängern. Es sind gut 1300 für die deutsche Version. Wenn das Problem immer noch auftreten sollte, lassen Sie es mich gerne wissen.

alles lesen …

Mit der Sommerzeit könnte ein Symbol für die Bürgerferne der EU fallen: Und Sie können helfen

http://norberthaering.de/de/27-german/news/1004-sommerzeit

Gedrängt von Bürgern, EU-Parlament und einigen Mitgliedsregierungen will die EU-Kommission nun doch wissen, was wir alle von der Sommerzeit halten. Gefühlt Jahrzehnte, nachdem jede verfügbare Umfrage überall eine Mehrheit gegen dieses traurige Relikt der Energiekrise ergeben hat. Lassen sie die Kommission wissen, was sie davon halten. Die Umfrage ist kurz und ungewöhnlich neutral für Kommissionsverhältnisse.

Die Umfrage, die nur noch zehn Tage läuft, nimmt vielleicht drei Minuten in Anspruch und findet sich hier:

https://ec.europa.eu/eusurvey/runner/2018-summertime-arrangements

Rechts oben kann man die Sprache einstellen….

alles lesen …

http://norberthaering.de/de/27-german/news/1004-sommerzeit

Die EU-Kommission scheut den offenen Kampf gegen das Bargeld

http://norberthaering.de/de/27-german/news/1003-eu-kommission-abschlussbericht

Die EU-Kommission hat einen Abschlussbericht an Parlament und EU-Rat verfasst zu ihrem Auftrag, eine EU-weite Bargeldobergrenze zu prüfen. Darin steht, das die meisten Argumente, die die Phalanx der Bargeldgegener, einschließlich EU-Kommission, immer wieder vorbringen, Quatsch sind, und dass die Kommission deshalb derzeit keine weiteren Maßnahmen gegen das Bargeld plant.

Der Bericht der EU-Kommission stammt von Juni.

Die Deutschen Wirtschaftsnachrichten haben ihn vor kurzem ausgegraben und berichtet. Die Kommission referiert die Ergebnisse ihrer Umfrage bei den Bürgern und von einer Studie, die sie zum Thema Terrorismus und Bargeldbeschränkungen in Auftrag gegeben hatte.

Welt ohne Geld: Eine ARD-Doku zu den Hintergründen des Bargeldverschwindens

http://norberthaering.de/de/27-german/news/1001-welt-ohne-geld-2

Wer die Doku „Welt ohne Geld“ am Montag verpasst hat, kann sie bis 30.7. in der ARD-Mediathek sehen. Das Besondere an diesem 45-Minuten-Film: er zeigt, dass Bargeld nicht einfach so verschwindet, sondern von interessierter Seite aktiv verdrängt wird.

alles lesen …

Wer mehr zu den formatbedingt oft nur angerissenen Themen erfahren will, wird in meinem Buch fündig.

Ich würde auch andere Bücher empfehlen, wenn es sie gäbe, aber ich muss unbescheiden sagen, dass meines das bisher einzige ist, das die Hintergründe, Ursprünge, Ziele und Folgen des „Kriegs gegen das Bargeld“ ernsthaft ausleuchtet.

In keinem anderen mir bekannten Buch oder sonstigen Beitrag liest oder sieht man, dass es eine „Globale Partnerschaft“ der G20-Regierungen und Notenbanken mit den einschlägigen Finanz- und Datenkonzernen gegen das Bargeld gibt, und was diese tut.