Schlagwort-Archive: OMNIBUS

OMNIBUS ist unterwegs nach Rom, Europa-Tour mit großer Unterstützung und Applaus gestartet

Democrazia diretta in tutta Europa – con tutti, per tutti

Der OMNIBUS ist unterwegs! Mit der Veranstaltung in München „Der künstlerische Auftrag Europa“  haben wir unsere OMNIBUS-Tour durch Europa nach Rom mit viel Applaus und Unterstützung eröffnet. Zu unserer großen Freude war die historische Aula der Kunstakademie bis auf den letzten Platz gefüllt. Hier einige Fotos von der Veranstaltung.

Bis zum 3.11.2018 ist der OMNIBUS FÜR DIREKTE DEMOKRATIE jetzt durch Europa unterwegs auf dem Weg nach Rom zum „Global Forum on Modern Direct Democracy“, welches dort auf Einladung von Roms Bürgermeisterin Virginia Raggi vom 26.-29.09.2018 auf dem Kapitol stattfinden wird.

Diese Fahrt nach Rom ist Teil des Omnibus-Aktionsprogramms, das den Besuch der zentralen Stätten der Demokratie-Geschichte in Europa beinhaltet. Mit diesen Fahrten, nach Paris 1994, Athen 2009 und jetzt 2018 Rom, wollen wir an den Gründungsimpuls und künstlerischen Auftrag EUROPAS, die Verwirklichung der höchsten Ideale der Menschheit FREIHEIT – GLEICHHEIT – BRÜDERLICHKEIT (Liebe) erinnern und diese für die Gegenwart produktiv machen. Auf seiner Fahrt trifft der OMNIBUS auf Initiativen aus der ganzen Welt, die mit diesen Begriffen bereits arbeiten.

Unsere nächste Station ist der Brenner. Am Dienstag, den 11.09. treffen wir dort auf unseren Partner „European Public Sphere“ und sprechen mit Menschen, die in dieser Grenzregion leben, über die Begriffe  „Grenze und Menschenrecht“.

Auf unserem „omniblog_rom“ werden wir regelmäßig über die Fahrt berichten:
www.omnibus.org/projekte/democracy-in-motion-2018-rom/omniblog-rom

Folgen Sie uns auch auf facebook oder twitter

Mehr Informationen zu der Europa-Tour und Veranstaltungen unter:
www.omnibus.org/projekte/democracy-in-motion-2018-rom

Volksinitiative „Rettet die Bienen, Vögel und Schmetterlinge“

Kurz vor unserer Eröffnungsveranstaltung in München, der OMNIBUS hatte gerade schon sein neues Banner erhalten, konnten wir der bayerischen Initiative zur Rettung der Artenvielfalt 4000 Unterschriften übergeben. Vier Wochen lang waren Werner Küppers und sein Team in Bayern unterwegs gewesen, um sie zu sammeln. Das war in diesem Jahr schon der zweite, richtig freudvolle Kraftakt, der sinnvolle Themen zum Erfolg führt und gleichzeitig einen ganz praktischen Beitrag zur Normalität von Volksabstimmungen leistet.
Darauf sind wir richtig stolz!
Sie können uns unterstützen und mithelfen, die Kosten für die Europa-Tour nach Rom zu stemmen. Jede Spende hilft. Herzlichen Dank!
Bitte hier für unsere Fahrt durch Europa spenden

​SPENDENKONTO

Bank für Sozialwirtschaft
Kontoinhaberin: OMNIBUS gemeinnützige GmbH
IBAN: DE61 7002 0500 0008 8430 00
BIC: BFSWDE33MUE
Gläubiger-ID: DE97ZZZ00001127303

Herzlich Ihr

IMPRESSUM

OMNIBUS für Direkte Demokratie gemeinnützige GmbH
Greifswalder Straße 4
10405 Berlin
HRB 21986, Essen, Steuer Nr. 323/5721/0256,
Geschäftsführer: Michael von der Lohe

     Newsletter weiterempfehlen >>> 
Advertisements

München: Einladung zur Eröffnungsveranstaltung am 7.09. 20h

Liebe Freunde und Freundinnen,
sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden Sie ganz herzlich zu unserer Veranstaltung in München ein.

Der künstlerische Auftrag „Europa“
Die Verwirklichung der Menschenrechte durch die direkte Demokratie, im bedingungslosen Grundeinkommen und im stimmigen Umgang mit der Natur
 
mit Götz Werner, Johannes Stüttgen, Enno Schmidt und Wolfger Pöhlmann
Eröffnungsveranstaltung in München
Freitag, den 7.9.2018     20 h – 22 h
Akademie der Bildenden Künste, Historische Aula, Akademiestr. 2-4,
Eintritt: frei
Unsere Gesetze und rechtlichen Regelungen existieren bereits oder werden von Institutionen gemacht. Dies hat sich aus dem römischen Weltreich heraus entwickelt und ist kaum hinterfragte Gewohnheit. Dass wir Menschen die Garanten für jegliches Recht sind und es auch gemeinsam gestalten und ändern können, bildet sich jetzt erst im allgemeinen Bewusstsein heraus.
Nicht nur die Menschenrechte müssen wir für uns verwirklichen – wie z.B. ein bedingungsloses Grundeinkommen –, sondern die ganze Natur ist darauf angewiesen, dass wir unsere und ihre Rechte erkennen, wahrnehmen und schützen. Deshalb ist der OMNIBUS auch vom 6.8.-7.9.2018 durch Bayern unterwegs und unterstützt die Volksinitiative „Rettet die Bienen, Vögel und Schmetterlinge – stoppt das Artensterben!
Dann am 7.9. startet der OMNIBUS in München seine Fahrt durch Europa, für die Idee der Direkten Demokratie mit Höhepunkt in Rom. Wir folgen damit einer Einladung des Global Forum on Modern Direct Democracy, welches vom 26. – 29.09. 2018 dort stattfinden wird, um uns mit vielen Gleichgesinnten aus der ganzen Welt zu treffen, die auch in ihren Ländern für diese Rechte arbeiten.
Stimmigerweise findet das diesmalige Treffen in Rom statt. Rom, als Zentrale des römischen Weltreichs der Antike, das im Zentralismus und Cäsaren-Imperium endete, ist auch der Geburtsort der heute noch angewandten Art der Rechtsgestaltung.
Diese strukturierende Kraft darf zukünftig nicht mehr durch Delegation in anonymen Institutionen entstehen, sondern muss jetzt ganz in die Verantwortung eines jeden Menschen eingehen. Wir denken, dass diese Wandlung nur zu meistern ist, wenn jetzt die gleichberechtigte Beteiligung aller Menschen an der Gestaltung des Ganzen konsequent erfüllt wird, d.h. tatsächlich in die Verfügung jedes einzelnen Menschen d i r e k t gestellt wird.
Jeder trägt die Verantwortung für die Gestalt des Zusammenlebens und wir brauchen die direkte Demokratie, um diese Form gemeinsam zu bestimmen. Der OMNIBUS arbeitet dafür, dass wir diese Abstimmungsrechte auf allen Hoheitsebenen zur Verfügung haben.

Mehr Informationen zu der Europa-Tour und Veranstaltungen unter:
www.omnibus.org/projekte/democracy-in-motion-2018-rom

Bitte leiten Sie diese Einladung auch an Ihre Freunde und Bekannte weiter.

Veranstaltung per Mail weiterempfehlen
Auf Facebook teilen
Herzlichen Dank
Unsere Referenten in München:

Johannes Stüttgen, Künstler, OMNIBUS FÜR DIREKTE DEMOKRATIE

Götz Werner, Gründer von dm-drogeriemärkte und der Initiative „Unternimm die Zukunft“
für das Bedingungslose Grundeinkommen

Enno Schmidt, Künstler, Autor, Mitbegründer Initiative Grundeinkommen Schweiz, seit 2017 Vortragsreisen zum Grundeinkommen durch die ganze Welt, Mitbegründer von UBI (Universal Basic Income)

Wolfger Pöhlmann, Kunsthistoriker, Autor, ehemals Goethe Institut, Programmleiter Athen mit Regionalauftrag für Süd-Ost Europa

IMPRESSUM

OMNIBUS für Direkte Demokratie gemeinnützige GmbH
Greifswalder Straße 4
10405 Berlin
HRB 21986, Essen, Steuer Nr. 323/5721/0256,
Geschäftsführer: Michael von der Lohe

​SPENDENKONTO

Bank für Sozialwirtschaft
Kontoinhaberin: OMNIBUS gemeinnützige GmbH
IBAN: DE61 7002 0500 0008 8430 00
BIC: BFSWDE33MUE
Gläubiger-ID: DE97ZZZ00001127303

Rettet die Bienen, Vögel und Schmetterlinge

Einladung zur Mitarbeit
Der OMNIBUS kommt im August nach Bayern zur Volksinitiative
„Rettet die Bienen, Vögel und Schmetterlinge – stoppt das Artensterben!“

Der OMNIBUS wird vom 6.8.-7.9.2018 die Volksinitiative „Rettet die Bienen, Vögel und Schmetterlinge – stoppt das Artensterben!“ tatkräftig unterstützen.

In einem ersten Schritt (Volksinitiative) benötigen die Initiatoren nun 25.000 Unterschriften in freier Straßensammlung. Danach müssen dann 10 % der bayerischen Wahlberechtigten in den Rathäusern für das Volksbegehren (zweiter Schritt) unterschreiben, ehe es zum Volksentscheid (dritter Schritt) kommt.

Dafür benötigen wir auch Ihre Hilfe. Kommen Sie zum OMNIBUS und sammeln Sie mit uns gemeinsam vor Ort. Sie werden erleben, wie froh die Menschen vor Ort sind, wenn sie von der Volksinitiative erfahren und sie bei Ihnen unterschreiben und unterstützen können.

Werner Küppers, seit 18 Jahren mit dem OMNIBUS unterwegs, freut sich auf Ihr Kommen. Sie können stundenweise mithelfen, am OMNIBUS direkt unterschreiben und auch Listen abholen und abgeben.
Hier die Stationen des OMNIBUS in Bayern:
6.-7.8. Donauwörth, Spitalstraße – 8.-9.8. Nördlingen, Marktplatz – 10.8. Eichstätt, Marktplatz – 13.-14.8. Pfaffenhofen, Oberer Hauptplatz – 16.-17.8. Augsburg, Willy-Brandt-Platz – 20.-22.8. Memmingen, Schrannenplatz – 23.-24.8. Kempten, August-Fischer-Platz – 27.-28.8. Weilheim i.OB, Kirchplatz (geplant) – 29.-31.8. Rosenheim, Ludwigsplatz – 5.-6.9. München, Wiener Platz
Am 7.9.2018 zur Startaktion und Fahrt nach Rom vor der Akademie der Bildenden Künste, München, Akademiestr. 2-4

Alle Stationen und mehr Informationen finden Sie auch auf unserer Webseite unter:
www.omnibus.org/projekte/volksinitiative-rettet-die-bienen/

Gerne senden wir Ihnen auch Sammellisten zu den Volksinitiativen zu.
Bitte hier bestellen: info@omnibus.org

Da durch unseren Umgang mit der Welt über 50 % der Bienenarten bedroht sind, über 80 % der Falter bereits verschwunden sein sollen, auch Vögel und viele andere Arten in ihren Beständen drastisch zurückgegangen sind, sollen auf Landesebene in Bayern mögliche Gegenmaßnahmen ergriffen werden. Auch hier sieht man wieder, dass die Menschen lieber beginnen, lokal zu handeln, als auf die große Lösung von „Oben“ zu warten.

​SPENDENKONTO

Bank für Sozialwirtschaft
Kontoinhaberin: OMNIBUS gemeinnützige GmbH
IBAN: DE61 7002 0500 0008 8430 00
BIC: BFSWDE33MUE
Gläubiger-ID: DE97ZZZ00001127303

Bitte vormerken:
Der künstlerische Auftrag „Europa“
Eröffnungsveranstaltung zur Rom-Reise des OMNIBUS
zum Global Forum on modern Direct Democracy
mit Götz Werner, Johannes Stüttgen, Enno Schmidt und Wolfger Pöhlmann
https://www.omnibus.org/projekte/democracy-in-motion-2018-rom/
Freitag, den 7.9.2018     20 h – 22 h
Akademie der Künste, Historische Aula
Akademiestrasse 2-4
München

Eintritt: frei

Wir laden Sie herzlich ein

IMPRESSUM

OMNIBUS für Direkte Demokratie gemeinnützige GmbH
Greifswalder Straße 4
10405 Berlin
HRB 21986, Essen, Steuer Nr. 323/5721/0256,
Geschäftsführer: Michael von der Lohe

      Newsletter weiterempfehlen >>> 

Erfahrungsfeld der Sinne und des Denkens

Schloss Freudenberg – unser Sammlungsort

Liebe Freundinnen und Freunde des OMNIBUS,

nachdem wir jetzt wieder unser MitarbeiterInnentreffen in Schloss Freudenberg in Wiesbaden abgehalten haben, möchte ich doch diesen Ort einmal beschreiben und mich bei den Menschen, die ihn durch ihre Arbeit verwirklichen, bedanken.

Dieses „Schloss“ mit zahlreichen Erfahrungsstationen wird seit 25 Jahren von Beatrice Dastis-Schenk und Matthias Schenk als „Erfahrungsfeld der Sinne und des Denkens“ den Menschen angeboten. Ganz neue, aber auch viele exemplarische Erfahrungen, die manche als Kinder noch haben durften, die jetzt jedoch immer seltener werden, können hier erstmals oder wieder einmal erlebt werden.

Wie konzentriert man sich ganz anders auf die verbliebenen Sinne, wenn man in völliger Finsternis Kuchen isst? Haben Ihre Kinder schon einmal selbst ein Feuer entfacht, Teig geknetet und dann am Feuer ihr eigenes Brot gebacken und verzehrt? Hat Ihnen schon einmal jemand Goethes Farbenlehre an den entscheidenden Phänomen erläutert? Interessieren Sie sich für eine spektakuläre Sammlung von Gongs? Suchen Sie einen wirklich außergewöhnlichen Ort für Seminare, Fortbildungen usw., oder können Sie Unterstützung bei anstehenden Veränderungen in Ihrem Unternehmen, Ihrer Gruppe, Ihrer Institution gebrauchen?  Dann schauen Sie einmal hier nach: www.schlossfreudenberg.de

Unser „blauer“ OMNIBUS schwebt hier im Park

Hier finden Sie auch die Erfahrungsstation „OMNIBUS FÜR DIREKTE DEMOKRATIE IN DEUTSCHLAND – für alle – durch alle – mit allen“ verkörpert durch unseren ersten, blauen OMNIBUS. Er schwebt hier im Park auf Sockeln, in ihm sind über eine Million Unterschriften für die bundesweite Volksabstimmung ausgestellt und es leben zur Zeit fünf Bienenvölker in ihm.

Es lohnt sich wirklich, dieses Erfahrungsfeld in aller Ruhe zu erkunden, einmal auf ganz neue und andere Gedanken zu kommen und ja, auch in Ruhe ein Stückchen Kuchen auf der Terrasse zu genießen.

Wir treffen uns hier an diesem ungewöhnlichen Ort seit 18 Jahren regelmäßig, mindestens dreimal im Jahr, um unsere Arbeit gemeinsam zu vertiefen und weiterzuentwickeln. Es ist für uns fast schon zur Gewohnheit geworden, an einem solchen Ort liebevoll empfangen und umsorgt zu werden.

… aber weil es nicht wirklich zur Gewohnheit werden kann, soll dies auch ein Loblied auf die Arbeit der hier wirkenden Menschen sein.

  Newsletter weiterempfehlen >>> 
Hier ein sehr schönes Video mit den beiden Intiatoren des „Erfahrungsfeldes“ zum Thema Abstimmungen. Wie stimme ich mich selbst ab, wie mit anderen, was muss ich noch lernen …, eigenständig, selbstbestimmt, mitverantwortlich …
Herzgruss
PS.
Ansonsten sind wir in intensiven Vorbereitungen für die Rom-Reise des OMNIBUS zum „Global Forum on modern direct Democracy“. Bitte merken Sie sich unsere Auftaktveranstaltung am 07. September in München vor: www.omnibus.org/projekte/democracy-in-motion-2018-rom/

IMPRESSUM

OMNIBUS für Direkte Demokratie gemeinnützige GmbH
Greifswalder Straße 4
10405 Berlin
HRB 21986, Essen, Steuer Nr. 323/5721/0256,
Geschäftsführer: Michael von der Lohe

 

​SPENDENKONTO

Bank für Sozialwirtschaft
Kontoinhaberin: OMNIBUS gemeinnützige GmbH
IBAN: DE61 7002 0500 0008 8430 00
BIC: BFSWDE33MUE
Gläubiger-ID: DE97ZZZ00001127303

      Newsletter weiterempfehlen >>> 

Zwei Volksinitiativen und dann nach Rom

Von Athen, über Rom zum Neuen

Liebe Freundinnen und Freunde des OMNIBUS,

im Jahr 2009 haben wir auf Einladung des Goethe-Instituts eine Süd-Ost-Europa Tour mit
unserem OMNIBUS gemacht und 12 Länder besucht.

Jetzt startet der OMNIBUS  am 7. September nach Rom. Dort ist vom 26.-29.09. das internationale Treffen des „Global Forum on modern Direct Democracy“. Es findet alle ein bis zwei Jahre statt. Der Themenschwerpunkt wird dieses Mal „Demokratische Städte“ sein und es wird ein Manifest dazu geben, dieses Mal aus der „ewigen Stadt Rom“.

Der OMNIBUS wird auf dem Weg an einigen Orten Station machen und dort haben wir
Veranstaltungen geplant, zu Themen, die die Menschen dort vor Ort bewegen. Die einzelnen
Stationen sind: München, der Brenner-Pass, Bozen, Trient, Bologna, Rom und auf dem
Rückweg Basel, Stuttgart und das Baumkreuz in Ifta.

Informationen zur Rom-Fahrt, Termine, Themen, Hintergrundinformationen und Veranstaltungsorte finden Sie nach und nach auf www.omnibus.org/projekte/democracy-in-motion-2018-rom/

Zwei neue Volksinitiativen, die wir unterstützen

Das Initiativrecht ist das Herz der Demokratie und es wächst und beginnt immer mehr zu schlagen. Und so schreiten immer mehr Menschen auch zur Tat, denn das macht den Künstler aus. Deshalb erhalten wir auch zunehmend Anfragen von Initiativen, ob wir sie nicht unmittelbar unterstützen können. Sie sind froh über unsere Erfahrung und auch über unsere Fähigkeit, in kurzer Zeit eine beachtliche Anzahl von Unterschriften sammeln zu können. Und unser OMNIBUS ist natürlicherweise für die Presse ein stimmiges Bild. Deshalb haben wir uns entschlossen, noch zwei großartige Initiativen zu unterstützen, obwohl uns dadurch wiederum zusätzliche Kosten entstehen.

OMNIBUS im Juli: Volksantrag in Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg helfen wir bei einem sehr sinnvollen Volksantrag von Mehr Demokratie e.V.. Es geht darum, dass Entscheidungen, die sowohl auf städtischer Ebene als auch auf Landesebene keinen Sinn machen, sondern nur auf Landkreisebene, auch dort entschieden werden. Das ist bisher nicht möglich. Auch hier erkennt man deutlich den Trend, dass die Menschen ein Gespür dafür entwickeln, auf welcher Ebene „Was“ entschieden werden sollte. 40.000 gültige Unterschriften müssen für einen erfolgreichen Volksantrag bis zum 13. Februar 2019 beim Landtag eingereicht werden. Dann muss der Landtag über das „Gesetz zur Einführung von Einwohneranträgen, Bürgerbegehren und Bürgerentscheiden in Landkreisen“ beraten. Das Verfahren „Volksantrag“ verhilft zu einem Rederecht der Initiative im Landtag und dazu, eine Entscheidung zum gestellten Antrag zu erhalten.

OMNIBUS Stationen in Ba-Wü
11.-12.7. Mannheim-Jungbusch, Quartiersplatz – 17.-18.7. Karlsruhe, Marktplatz – 19.-20.7. Offenburg, Hauptstraße bei der Ursulasäule – 23.-24.7. Rottweil, Obere Hauptstraße – 25.-26.7. Donaueschingen, Parkplatz am Hanselbrunnen – 27.-28.7. Titisee-Neustadt, Seestraße/Fußgängerzone – 30.-31.7. Ulm, Münsterplatz – 1.-2.8. Heidenheim, Eugen-Jaekle-Platz – 3.8. Heidenheim, Integratives Haus der Gesundheit, August-Lösch-Str. 26/1

OMNIBUS im August in Bayern: „Rettet die Bienen, Vögel und Schmetterlinge – stoppt das Artensterben!“

Die ÖDP hat mit einem Bündnis diese Volksinitiative gestartet. Wir werden sie tatkräftig unterstützen.

Da durch unseren Umgang mit der Welt über 50% der Bienenarten bedroht sind, über 80% der Falter bereits verschwunden sein sollen, auch Vögel und viele andere Arten in ihren Beständen drastisch zurückgegangen sind, sollen auf Landesebene in Bayern mögliche Gegenmaßnahmen ergriffen werden. Auch hier sieht man wieder, dass die Menschen lieber beginnen, lokal zu handeln, als auf die große Lösung von „Oben“ zu warten.

In einem ersten Schritt benötigen die Initiatoren nun 25.000 Unterschriften in freier Straßensammlung. Danach müssen dann 10 % der bayerischen Wahlberechtigten in den Rathäusern für das Volksbegehren unterschreiben, ehe es zum Volksentscheid kommt.
Hier finden Sie mehr Informationen: www.omnibus.org/projekte/volksinitiative-rettet-die-bienen/

OMNIBUS Stationen in Bayern
6.-7.8. Donauwörth, Spitalstraße – 8.-10.8. Regensburg, Haidplatz (geplant) – 13.-14.8. Pfaffenhofen, Oberer Hauptplatz – 16.-17.8. Augsburg, Willy-Brandt-Platz – 20.-22.8. Memmingen, Schrannenplatz – 23.-24.8. Kempten, August-Fischer-Platz – 27.-28.8. Garmisch-Partenkirchen, Marienplatz (geplant) – 29.-31.8. Rosenheim, Max-Josefs-Platz (geplant)

Wir laden Sie herzlich ein. Kommen Sie zu uns an den OMNIBUS in Ihrer Nähe. Sie können stundenweise mithelfen, am OMNIBUS direkt unterschreiben und auch Listen abholen und abgeben. Alle Stationen finden Sie auch auf unserer Webseite unter www.omnibus.org/tour/

Gerne senden wir Ihnen auch Sammellisten zu den Volksinitiativen zu.
Bitte hier bestellen: info@omnibus.org

Für all diese Taten brauchen wir dringend Ihre finanzielle Unterstützung.
Bitte spenden Sie für unsere Aktionen!

Ganz herzlichen Dank!
      Newsletter weiterempfehlen >>> 
IMPRESSUM

OMNIBUS für Direkte Demokratie gemeinnützige GmbH
Greifswalder Straße 4
10405 Berlin
HRB 21986, Essen, Steuer Nr. 323/5721/0256,
Geschäftsführer: Michael von der Lohe

​SPENDENKONTO

Bank für Sozialwirtschaft
Kontoinhaberin: OMNIBUS gemeinnützige GmbH
IBAN: DE61 7002 0500 0008 8430 00
BIC: BFSWDE33MUE
Gläubiger-ID: DE97ZZZ00001127303

42.185 Unterschriften übergeben

Kiel, 29. Mai 2018
„Volksinitiative zum Schutz des Wassers“
übergibt 42.185 Unterschriften

Es ist vollbracht!
In strahlendem Sonnenschein haben wir gestern phänomenale 42.185 Unterschriften an den Landtagspräsidenten von Schleswig-Holstein, Herrn Klaus Schlie übergeben. 20.000 Unterschriften wären für eine erfolreiche Volksinitiative notwendig gewesen. Der OMNIBUS hat mit über siebentausend Unterschriften und „richtig guter Laune beim Sammeln“ seinen wesentlichen Teil zum Erfolg beigetragen.

Damit wird wirklich deutlich, wie tief die Empfindung der Menschen mit dem Wasser verbunden ist. Wasser will sauber bleiben!

Es wird sich zeigen, zu welchen Einschätzungen und welchen Taten der Landtag und die Regierung von Schleswig-Holstein jetzt kommen.

Das rechtliche Verfahren sieht jetzt erst einmal die Prüfung der Unterschriften vor. Das wird ca. vier Monate dauern und wird unabhängig von der unzweifelhaften Gültigkeit in aller Gewissenhaftigkeit erfolgen. Dann wird sich voraussichtlich im November der Landtag mit dem Inhalt der Forderungen beschäftigen. Es kann dann sein, dass die Initiative wesentliche Sachverhalte für die Bevölkerung von Schleswig-Holstein vor dem Landesverfassungsgericht klären lassen muss. Zum Beispiel, ob solche unmittelbaren Betroffenheiten (Fracking) in der jetzigen Gesetzeslage überhaupt auf Landesebene getroffen werden können oder ob das „Bergrecht“ als Bundesrecht grundsätzlich über allem steht. In der Initiative ist aber die volle Bereitschaft da, die weiteren Stufen Volksbegehren und Volksentscheid dann unmittelbar anzugehen.

Ein wichtiges Ziel der Initiative ist auch die Botschaft an die internationalen Konzerne, dass Schleswig-Holstein für Fracking nicht mehr zur Verfügung steht und sie diese Region auf ihrer Liste streichen können…  Damit ist sichergestellt, dass die Menschen nicht überrumpelt werden mit Eilanträgen, die hinter verschlossenen Türen entstehen.

Wir sind sehr froh, dass wir diese Initiative unterstützen konnten und sagen herzlichen Dank für die massgebliche Hilfe, die uns von allen Seiten zugeflossen ist. Wunderbar ist auch der menschliche Kontakt, der in solch gemeinsamem Wirken entsteht und der zu weiteren Taten ermutigt. Man kann wahrnehmen, wie sich auf diese Weise eine Gemeinschaft von Menschen zusammenfindet, die über ihren Alltag hinaus die Gestaltung der Zukunft im Blick hat. Da kommt Freude auf und es ist richtig ermutigend. Auf diesen heilsamen Aspekt werden wir unsere Aufmerksamkeit richten.

Ganz herzlichen Dank!
      Newsletter weiterempfehlen >>> 
IMPRESSUM

OMNIBUS für Direkte Demokratie gemeinnützige GmbH
Greifswalder Straße 4
10405 Berlin
HRB 21986, Essen, Steuer Nr. 323/5721/0256,
Geschäftsführer: Michael von der Lohe

​SPENDENKONTO

Bank für Sozialwirtschaft
Kontoinhaberin: OMNIBUS gemeinnützige GmbH
IBAN: DE61 7002 0500 0008 8430 00
BIC: BFSWDE33MUE
Gläubiger-ID: DE97ZZZ00001127303

Einladung zur Übergabe der Unterschriften in Kiel

Kiel, 29. Mai 2018    –   13.00 Uhr
Einladung zur Übergabe von über
37.000 Unterschriften für die
„Volksinitiative zum Schutz des Wassers“

Der OMNIBUS ist auf der Zielgeraden. Nach dem Start am 25. April in Kiel wird er nach vier Wochen Fahrt durch Schleswig-Holstein am 25. Mai 2018 wieder in Kiel eintreffen. Im Gepäck viele Unterschriften, Begegnungen und Bilder dieser Reise durch Schleswig-Holstein.

EINLADUNG zur Übergabeaktion am 29.5. in Kiel
Kommen Sie nach Kiel! Wir laden Sie herzlich ein, mit der Volksinitiative, den Bündnispartnern und uns gemeinsam die Unterschriften vor dem Kieler Landeshaus dem Landtagspräsidenten Schlie zu übergeben.

Dienstag, den 29. Mai 2018  um 13.00 Uhr
24105 Kiel, Landeshaus, Düsternbrooker Weg 70

37.000 Unterschriften für die Volksinitiative zum Schutz des Wassers

Die Volksinitiative hat viele Menschen zusammengebracht und es ist ein Wärmefeld entstanden. Tausende Gespräche haben wir geführt und viel Zuspruch erfahren von den Menschen vor Ort. Das Wasser ist ein Herzensthema! Diese hohe Zahl und die vielen Gespräche zeigen aber auch, dass nicht nur das Thema selbst, sondern auch die Kraft der Direkten Demokratie als echte Handlungsperspektive erkannt wird, um sich aus der Fremdbestimmung zu befreien.

Bis zum 29.5. liegen noch 5 weitere OMNIBUS-Aktionstage bis nach Kiel vor uns.
22.5./23.5. Bad Schwartau, Marktplatz, 24.5./25.5. Eutin, Marktplatz, 28.5. Kiel, Asmus-Bremer Platz. Wir werden diese letzte Woche noch mit voller Kraft weiterfahren, um möglichst vielen Menschen vor Ort die Gelegenheit zu bieten, sich dieser Volksinitiative anzuschließen.

Wichtig!
Wenn Sie in Schleswig-Holstein wohnen: Bitte senden Sie alle bisher gesammelten Unterschriften vor dem 28.05.2018 an die Volksinitiative, da sie sonst nicht mehr berücksichtigt werden können:
Volksinitiative zum Schutz des Wassers c/o Dr. Reinhard Knof, Am Holm 17, 24326 Nehmten

Ganz herzlichen Dank!
PS.
Uns fehlen leider immer noch 1.500 Euro, um unseren Einsatz in Schleswig Holstein zu finanzieren. Bitte helfen Sie uns mit Ihrer Spende!
      Newsletter weiterempfehlen >>> 
IMPRESSUM

OMNIBUS für Direkte Demokratie gemeinnützige GmbH
Greifswalder Straße 4
10405 Berlin
HRB 21986, Essen, Steuer Nr. 323/5721/0256,
Geschäftsführer: Michael von der Lohe

​SPENDENKONTO

Bank für Sozialwirtschaft
Kontoinhaberin: OMNIBUS gemeinnützige GmbH
IBAN: DE61 7002 0500 0008 8430 00
BIC: BFSWDE33MUE
Gläubiger-ID: DE97ZZZ00001127303

Die Schweiz stimmt über Geld ab

Wenn Sie auf das Bild klicken kommen Sie zum Film
Geld regiert die Welt? 
In der Schweiz regiert die Direkte Demokratie das Geld, die Banken und die öffentlichen Haushalte.
Das „Geld“ ist eines der wichtigsten Themen in der Schweiz. Die Schweizer stimmen über die Erhebung der Steuern ab, die Ein- und Ausgaben des Staates, über Einkommensfragen, Bank- und Kreditgesetze und im Jahr 2016 über die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens.
2016: Die Schweiz stimmt über ein Bedingungsloses Grundeinkommen ab
Die Volksabstimmung im Juni 2016 über die Einführung eines Bedingungslosen Einkommens hat weltweit für Aufmerksamkeit gesorgt und viel Unterstützung gefunden. Es war eine Weltpremiere und im ersten Schritt haben bereits über 23%  mit Ja  für die Einführung gestimmt.
2018: Die Schweiz stimmt über eine „Vollgeld-Initiative“ ab
Jetzt am 10. Juni steht wieder eine Weltpremiere an, die besonders von der internationalen Finanz- und Bankenwelt aufmerksam verfolgt wird.
Seit Wochen berichten Medien darüber, jeder Schweizer Stimmberechtigte hat ein Abstimmungsbüchlein mit Pro-und Kontraargumenten zugesandt bekommen, die Initiative ist in vielen Städten mit Infotischen und Informationen unterwegs. War die Idee anfangs noch unbekannt, kommt sie jetzt durch die Abstimmung immer mehr auf die Tagesordnung und sorgt sogar weltweit für Beachtung und Diskussion.
Was will die Vollgeld-Initiative?
Die Initiative beschreibt ihren Vorschlag so: „Wir alle kennen Vollgeld als Bargeld. Es wird von der Nationalbank (Banknoten) bzw. vom Bund (Münzen) als gesetzliches Zahlungsmittel herausgegeben und garantiert. Doch heute zirkuliert zu 90 % virtuelles Buchgeld, das die Banken selbst erzeugen dürfen. Wir verwenden es, wenn wir per E-Banking oder mit Karte «elektronisch» bezahlen. Die Vollgeld-Initiative will, dass neben Münzen und Noten zukünftig auch das elektronische Geld allein von der Nationalbank hergestellt wird. Damit wird das elektronische Geld zu Vollgeld und steht jederzeit zur Verfügung, auch wenn eine Bank in eine Krise gerät … Das Ziel ist eine öffentliche Geldherstellung durch die Schweizer Nationalbank. Private Banken und Geschäftsbanken sollen in Zukunft selbst kein Geld mehr erzeugen, aber wie bisher die Kredite vergeben und Konten führen … Mit Vollgeld wird es weniger Spekulationsblasen und weniger Finanzkrisen geben und die Geldschöpfungsgewinne gehen an die Allgemeinheit. Banken werden wieder zu Geldvermittlern, erzeugen aber kein eigenes Geld mehr.“

Hier aktuelle Informationen zur Initiative auf ihrer Kampagnenseite.
www.vollgeld-initiative.ch/

Die Schweizer Verfassung steht allen Schweizern offen
und sie wird ständig durch Volksabstimmungen aktualisiert und weiterentwickelt. Das führt dazu, dass Krisen schneller erkannt werden, aktuelle Themen und neue Verfassungsinitiativen aus der Mitte der Bevölkerung entstehen, in die Diskussion kommen und allen zur Abstimmung vorgelegt werden können.
Helfen Sie mit, die bundesweite Volksabstimmung in Deutschland zu verwirklichen, damit auch wir in Zukunft über Steuern, Finanzen und andere Themen, die uns wichtig sind, abstimmen können. Sprechen Sie mit Freunden und Bekannten darüber.

Hier können Sie Unterlagen bestellen und uns einladen

Hier können Sie unsere Arbeit mit einer Spende unterstützen

Herzlich Ihre

PS.
Hier noch eine aktuelle Sendung im Schweizer Fernsehen: bit.ly/2KXRE8U Der Moderator stellt die Vollgeld-Initiative als die schwierigste Prüfung dar, die die Schweiz je gehabt hat und sagt dann dazu „…aber Sie und wir, wir schaffen das“. Dort kann man den kulturellen Unterschied zu uns einmal sehr deutlich erfahren. Es werden Pro- und Kontraargumente ausgetauscht zwischen dem Finanzminister und Vertretern der Initiative und in vier Wochen stellen sich dann alle Schweizerinnen und Schweizer der „schwersten Prüfung“ in einer Abstimmung.
      Newsletter weiterempfehlen >>> 
IMPRESSUM

OMNIBUS für Direkte Demokratie gemeinnützige GmbH
Greifswalder Straße 4
10405 Berlin
HRB 21986, Essen, Steuer Nr. 323/5721/0256,
Geschäftsführer: Michael von der Lohe

​SPENDENKONTO

Bank für Sozialwirtschaft
Kontoinhaberin: OMNIBUS gemeinnützige GmbH
IBAN: DE61 7002 0500 0008 8430 00
BIC: BFSWDE33MUE
Gläubiger-ID: DE97ZZZ00001127303

OMNIBUS mit voller Kraft voraus – Super-Sammel-Ergebnisse in Schleswig-Holstein

Das aktuelle Power-Sammel-Team v.l.n.r. Benjamin Radlow, Isa Hüser, Werner Küppers, Simone Jahnkow
Volksinitiative zum Schutz des Wassers
Das Sammeln läuft super!

Die Unterschriftensammlung läuft großartig, obwohl zu Beginn das Wetter richtig schlecht war (7 Grad kalt, Regen und Sturm) und alle sich zusätzlich motivieren mussten. Jetzt scheint seit Tagen die Sonne und das macht es viel leichter. Viel mehr Menschen sind auf der Strasse und alle sind bester Laune. In zwei Wochen sind schon über 3.000 Unterschriften vom OMNIBUS gesammelt worden. Wir haben jetzt kaum noch Zweifel, dass die Volksinitiative die notwendigen Zahlen zusammenbekommt und so können wir mit Zuversicht den Übergabezeitpunkt am 29. Mai um 13 Uhr anvisieren, wenn wir mit voller Kraft weitersammeln.

Eines bereitet uns aber dennoch Sorgen.  

Wir haben noch nicht genügend Spenden erhalten, um unsere Investition auch ausgleichen zu können. Der OMNIBUS und auch die Sammler können das ja nicht nur ehrenamtlich machen. Die anfallenden Ausgaben müssen bezahlt werden. Uns fehlen noch 3.000 Euro. Deshalb meine dringende Bitte: Helfen Sie mit, dass diese wertvolle Zukunftsarbeit auch weiterhin geleistet werden kann.

Es ist eine wichtige Arbeit, die immer wieder geleistet werden muss, denn neue Entwicklungen werden es weiterhin schwer haben. Es ist gut, solidarisch mitzuhelfen, auch wenn die Aufgabe nicht gleich vor der eigenen Haustür liegt. Die sinnvollen Initiativen werden zunehmen und so sind wir bestimmt bald auch in Ihrem Bundesland und unterstützen dort mit Rat und Tat.

Herzlichen Dank!

PS.
Wir sind noch drei Wochen vor Ort in Schleswig Holstein, um unverdrossen zu sammeln.
Bitte helfen Sie mit, dass wir diese Sammelaktion ohne finanzielle Verluste leisten können!
Hier geht es zu unserer Spendenseite.
      Newsletter weiterempfehlen >>> 
IMPRESSUM

OMNIBUS für Direkte Demokratie gemeinnützige GmbH
Greifswalder Straße 4
10405 Berlin
HRB 21986, Essen, Steuer Nr. 323/5721/0256,
Geschäftsführer: Michael von der Lohe

​SPENDENKONTO

Bank für Sozialwirtschaft
Kontoinhaberin: OMNIBUS gemeinnützige GmbH
IBAN: DE61 7002 0500 0008 8430 00
BIC: BFSWDE33MUE
Gläubiger-ID: DE97ZZZ00001127303