Schlagwort-Archive: patriotpetition

Der globale Pandemievertrag der WHO muss gestoppt werden!

Der globale Pandemievertrag der WHO muss gestoppt werden!  

Grüß Gott und guten Tag
  hinter den Kulissen der Öffentlichkeit bereitet die Weltgesundheitsorganisation WHO einen neuen globalen Pandemievertrag vor. Die nicht gewählten Globalisten der WHO wollen sich darin die Macht sichern, nahezu willkürlich
Pandemien ausrufen zu können und in der Folge auch ohne Zustimmung der Mitgliedstaaten oder der nationalen Parlamente härteste Freiheitsbeschränkungen weltweit durchzusetzen.

Wir dürfen sie damit nicht durchkommen lassen! Einen Vorgeschmack auf den Pandemievertrag bilden die von der Biden-Administration vorgeschlagenen Änderungen zu den International Health Regulations“ (IHRs), die bereits in der Woche vom 22. bis 28. Mai 2022 auf der Weltgesundheitsversammlung abgestimmt werden sollen.
Diese Änderungen, die für alle 196 Mitgliedstaaten rechtsverbindlich sein sollen, beinhalten im Wesentlichen zwei Kernpunkte:
Zum einen der WHO –
insbesondere Generaldirektor Tedros Adhanom Ghebreyesus, einem Handlanger der chinesischen kommunistischen Partei – mehr Befugnisse zu verleihen,
zum anderen —
 Schutzmaßnahmen zu entfernen, die das Recht der Nationen schützen, ihre eigenen Entscheidungen zu treffen.
https://www.patriotpetition.org/2022/05/20/der-globale-pandemievertrag-der-who-muss-gestoppt-werden/
Diese Regelungen gehen Hand in Hand mit dem ebenfalls in Verhandlung befindlichen globalen Pandemievertrag der WHO. Mit diesem Vertrag könnte die WHO dann nach Gutdünken Pandemien ausrufen und sich auf globaler Ebene die ganze Palette an Instrumenten zur Beschränkung der persönlichen Freiheit und der Bürgerrechte aneignen, die wir aus den vergangenen zwei Jahren bereits kennen: Sie könnte Lockdowns verhängen, Verträge mit Pharmakonzernen zur Impfstoffherstellung schließen, Impfpflicht-Programme vorschreiben, Test- und Maskenzwänge verhängen, gefährliche, unwirksame oder experimentelle Behandlungsmethoden durchsetzen – und dies alles auch gegen den erklärten Willen der Völker, nationalen Regierungen und demokratisch gewählten Institutionen!

Wir dürfen nicht zulassen, dass die Nationalstaaten zu bloßen Befehlsempfängern der WHO degradiert werden, die dann im Alleingang die globale Gesundheitsagenda diktiert. Nur wenn in Gesundheitskrisen ein Wettbewerb zwischen den Nationen um die besten Lösungsansätze herrscht, lassen sich die Resultate vergleichen und Rückschlüsse ziehen, welche Maßnahmen am Ende wirkungsvoll waren und welche nutzlos. Doch genau dieser Vergleich ist offenbar nicht gewünscht! Er würde offenbaren, dass Freiheit und Eigenverantwortung in jedem Fall staatlicher Bevormundung vorzuziehen sind und die besten Voraussetzungen für die öffentliche Gesundheit schaffen.
https://www.patriotpetition.org/2022/05/20/der-globale-pandemievertrag-der-who-muss-gestoppt-werden/
Der in der Geschichte beispiellose Angriff der WHO auf die nationale Souveränität und unsere grundlegenden Freiheitsrechte muss unbedingt abgewehrt werden!

Es liegt an uns,
unsere Freiheit und Selbstbestimmung vor denjenigen zu verteidigen, die unsere Bürgerrechte ansonsten mit Füßen treten würden.
Machen wir deshalb mit anbei stehender Petition der WHO klar, dass wir niemals einen Pandemievertrag akzeptieren werden, der unsere nationale Souveränität beseitigt und unsere grundlegenden Menschenrechte der Willkür globalistischer Institutionen überliefert. Bitte unterzeichnen Sie noch heute diese wirklich dringliche Petition, teilen Sie diese Kampagne in den sozialen Medien und senden Sie sie an Ihre Freunde und Bekannten.
Lassen wir nicht zu, dass wir zu globalen Lockdowns und Impfzwängen zurückkehren, verteidigen wir jetzt gemeinsam und entschlossen unsere Freiheit!
  Vielen Dank für Ihre wichtige Unterstützung!  
https://www.patriotpetition.org/2022/05/20/der-globale-pandemievertrag-der-who-muss-gestoppt-werden/  
Jetzt unterzeichnen!    

P.S.: Bitte unterstützen Sie die Arbeit von PatriotPetition.org auch mit einer Spende! Bequem per PayPal, Kreditkarte oder SEPA-Lastschrift; in Euro, Schweizer Franken oder US-Dollar. Herzlichen Dank für Ihre großzügige Unterstützung! https://www.patriotpetition.org/spenden/  
P.P.S.: Bitte leiten Sie diese Nachricht auch an Ihre Freunde und Bekannten weiter und teilen Sie sie in den sozialen Netzwerken. Je mehr Menschen unsere gemeinsamen Anliegen unterstützen, desto größer sind die Erfolgsaussichten für die Petitionen. Vielen Dank!  

EU-Wahrheitsministerium stoppen – NEIN zum Digital Services Act! — patriotpetition

Online anzeigen
EU-Wahrheitsministerium stoppen – NEIN zum Digital Services Act!  

Grüß Gott und guten Tag
  mit einem neuen Zensur-Gesetz will die EU das Internet in Europa und darüber hinaus gleichschalten. Nach chinesischem Vorbild wollen die Brüsseler Machthaber alle ihnen unliebsamen Fakten und Meinungen aus dem Internet verbannen.
Die EU will aber nicht nur Lösch-Anordnungen aussprechen können, sondern „im Krisenfall“ sogar alle wichtigen Online-Plattformen übernehmen.
Wenn das Gesetz durchgeht, bedeutet es das Ende der Rede- und Informationsfreiheit, sowie des freien Internets. Der sogenannte Digital Services Act“ (DSA) ist ein weiteres Bürokratie-Monster aus Brüssel. Neben unzähligen neuen Vorschriften zur Gängelung und Überwachung von Online-Gewerbetreibenden will die EU Zugang zu den Algorithmen von Online-Plattformen erlangen und das Denunziantentum fördern. Kernpunkt ist aber die EU-weite Vereinheitlichung der Zensur nach Vorbild des bundesdeutschen „Netzwerkdurchsetzungsgesetzes“, dem sogar die UNO attestiert, nicht mit internationalen Menschenrechtserklärungen vereinbar zu sein.
https://www.patriotpetition.org/2022/05/05/eu-wahrheitsministerium-stoppen-nein-zum-digital-services-act/
Besonders besorgniserregend ist, dass das neue Zensurgesetz nicht nur für Plattformen wie Facebook und YouTube gelten soll, sondern bereits auf Ebene der Internetanbieter, Domain-Registrierstellen und Webhosting-Diensten ansetzt, unabhängig davon, wo auf der Welt diese ihren Sitz haben. So können schon die Telefonnetzbetreiber verpflichtet werden, bestimmte Informationen erst gar nicht mehr an ihre Internet-Nutzer in der EU durchzuleiten (Artikel 10 bis 13). Außerdem sollen Hosting-Anbieter verpflichtet werden, Meldestellen für „Einzelinformationen“ einzurichten und diese dann von den bei ihnen gehosteten Webseiten zu löschen oder zu sperren (Artikel 14 und 15).
Damit nicht genug. „Falls außergewöhnliche Umstände Auswirkungen auf die öffentliche Sicherheit oder die öffentliche Gesundheit haben“,
… will die EU-Kommission mittels Krisenprotokollen die Kontrolle über alle wichtigen Internet-Plattformen übernehmen, … „um eine rasche, kollektive und grenzüberschreitende Reaktion im Online-Umfeld zu koordinieren“ (Artikel 37, sowie Punkt 71 in der Begründung). Und weiter: „Außergewöhnliche Umstände können jedes unvorhersehbare Ereignis wie z.B. Erdbeben, Wirbelstürme, Pandemien und andere ernste grenzüberschreitende Bedrohungen für die öffentliche Gesundheit sowie Krieg und terroristische Handlungen umfassen, bei denen Online-Plattformen z.B. für eine schnelle Verbreitung von illegalen Inhalten oder Desinformation missbraucht werden können oder eine rasche Verbreitung verlässlicher Informationen erforderlich ist.

https://www.patriotpetition.org/2022/05/05/eu-wahrheitsministerium-stoppen-nein-zum-digital-services-act/
Mit anderen Worten: Bei der nächsten „Corona-Pandemie“, „Flüchtlings-Krise“, „Klima-Krise“ oder den endlosen Kriegen des globalistischen Establishments will die EU alleine bestimmen, was die Bürger in Europa zu hören und zu sehen bekommen. Selbst ausländische Informationsquellen würden dann bereits auf Ebene der Netzbetreiber blockiert. Kritische Webseiten müssten von deren Hosting-Providern von den Servern gelöscht werden. Anbieter wie Telegram würden unter Androhung von Strafen, die von 20 Prozent des weltweiten Jahresumsatzes bis hin zur Zerschlagung reichen können, gezwungen, alles zu löschen, was der EU nicht in den Kram passt. 

Um die Informations- und Redefreiheit in Europa stünde es dann nicht anders als jetzt schon in Rot-China, Nordkorea oder dem Iran. Das freie Internet wäre endgültig Geschichte. Der „Digital Services Act“ (DSA) muss noch das Gesetzgebungsverfahren im EU-Parlament und dem EU-Ministerrat durchlaufen.

Er muss unbedingt gestoppt werden!

Die Abschaffung der Rede- und Informationsfreiheit ist gleichbedeutend mit der Abschaffung der Demokratie an sich. Bitte unterzeichnen Sie deshalb noch heute die anbei stehende Petition an das EU-Parlament, mit der wir an die Abgeordneten appellieren, unbedingt gegen den „Digital Services Act“ (DSA) zu stimmen. Bitte machen Sie auch Ihre Freunde und Bekannten auf diese wichtige Petition aufmerksam, damit wir gemeinsam das freie Internet verteidigen können.  
Vielen Dank für Ihre wichtige Unterstützung!  
https://www.patriotpetition.org/2022/05/05/eu-wahrheitsministerium-stoppen-nein-zum-digital-services-act/  
Jetzt unterzeichnen!  
  P.S.: Bitte unterstützen Sie die Arbeit von PatriotPetition.org auch mit einer Spende! Bequem per PayPal, Kreditkarte oder SEPA-Lastschrift; in Euro, Schweizer Franken oder US-Dollar. Herzlichen Dank für Ihre großzügige Unterstützung! https://www.patriotpetition.org/spenden/  
P.P.S.: Bitte leiten Sie diese Nachricht auch an Ihre Freunde und Bekannten weiter und teilen Sie sie in den sozialen Netzwerken. Je mehr Menschen unsere gemeinsamen Anliegen unterstützen, desto größer sind die Erfolgsaussichten für die Petitionen. Vielen Dank!  

Die einrichtungsbezogene Impfpflicht muss sofort abgeschafft werden!

Online anzeigen
Die einrichtungsbezogene Impfpflicht muss sofort abgeschafft werden!

  Grüß Gott und guten Tag
die Erleichterung über das krachende Scheitern der allgemeinen Corona-Impfpflicht im Deutschen Bundestag war riesig. Doch sollten wir bei aller Freude über das Erreichte diejenigen nicht vergessen, für die immer noch eine einrichtungsbezogene Impfpflicht gilt: Ärzte, Krankenschwestern, Pflegekräfte und Soldaten der Bundeswehr. Es ist an der Zeit, dass nun endlich auch diese einrichtungsbezogene Impfpflicht zurückgenommen wird! Bei der Einführung der Impfpflicht verfolgte die deutsche Regierung eine Salami-Taktik: Zunächst sollten bestimmte Berufsgruppen zur Impfung gezwungen werden, anschließend die komplette BevölkerungDoch dieser Plan ist Gott sei Dank nicht aufgegangen. Am 07. April 2022 verwarf der Bundestag nach massiven Bürgerprotesten sämtliche Anträge zur Einführung einer allgemeinen Impfpflicht. Eigentlich sollte die Impfentscheidung damit wieder in der Eigenverantwortlichkeit der Bürger liegen – tut sie aber nicht für alle, denn das bereits im Dezember 2021 erlassene Gesetz über die einrichtungsbezogene Impfpflicht im Gesundheitswesen besteht weiterhin, ebenso eine Impfpflicht für Soldaten der Bundeswehr.

https://www.patriotpetition.org/2022/04/29/die-einrichtungsbezogene-impfpflicht-muss-sofort-abgeschafft-werden/
Dabei sind längst alle Argumente wissenschaftlich widerlegt, die seinerzeit bei der Einführung dieser einrichtungsbezogenen Impfpflicht ins Feld geführt wurden. So ist es inzwischen erwiesen, dass die Impfung weder eine Ansteckung des Geimpften ausschließen kann, noch die Weitergabe der Krankheitserreger an Dritte. Die Behauptung also, dass zum Beispiel Krankenhauspatienten angeblich durch die Impfung von Ärzten und Krankenschwestern vor einer Ansteckung mit COVID-19 geschützt würden, gehört längst ins Reich der Mythen und Ammenmärchen. Ebenso die Behauptung, durch die Impfung würde weniger medizinisches Personal ausfallen und das Gesundheitswesen so vor dem Kollaps bewahrt werden. Vielmehr ist das Gesundheitswesen dadurch bedroht, dass immer mehr Pflegekräfte wegen Impfnebenwirkungen und Impfschäden ausfallen und gleichzeitig völlig gesunde aber ungeimpfte Mitarbeiter von Klinken und Pflegeheimen aufgrund der einrichtungsbezogenen Impfpflicht ihrer Tätigkeiten nicht mehr nachkommen dürfen. Es droht ein akuter Pflegenotstand, wenn ab dem 1. Juli 2022 von den Gesundheitsämtern die ersten Betretungs- und Beschäftigungsverbote ausgesprochen werden.
https://www.patriotpetition.org/2022/04/29/die-einrichtungsbezogene-impfpflicht-muss-sofort-abgeschafft-werden/
Selbst der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), Dr. Gerald Gaß, der bislang lautstark für die Einführung der allgemeinen Impfpflicht geworben hatte, fordert jetzt die sofortige Abschaffung der einrichtungsbezogenen Impfpflicht: „Die einrichtungsbezogene Impfpflicht wurde eingeführt, um genau diese [besonders gefährdeten] Gruppen zu schützen. Die Verhinderung der Übertragung wurde als Argument für die allgemeine Impfpflicht aber als hinfällig betrachtet. Dann kann sie auch nicht mehr Grundlage für Betretungs- und Berufsverbote für die Beschäftigten in den Gesundheitseinrichtungen sein.
Die berufsgruppenbezogene Impfpflicht verletzt nicht nur das Recht auf körperliche Unversehrtheit der Betroffenen, sondern ist auch wirkungslos für den Infektionsschutz und gefährdet die Funktionsfähigkeit des Gesundheitssystems. Sie muss deshalb sofort abgeschafft werden, noch bevor im Juli 2022 die ersten Betretungs- und Beschäftigungsverbote ausgesprochen werden! Appellieren wir deshalb jetzt mit anbei stehender Petition eindringlich an Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) und Bundesverteidigungsministerin Christine Lambrecht (SPD), die einrichtungsbezogene Impfpflicht im Gesundheitswesen, sowie bei der Bundeswehr umgehend abzuschaffen. Bitte schließen auch Sie sich diesem dringenden Appell an, indem Sie die Petition unterzeichnen und in den sozialen Netzwerken teilen.  
Vielen Dank für Ihre wichtige Unterstützung!
  https://www.patriotpetition.org/2022/04/29/die-einrichtungsbezogene-impfpflicht-muss-sofort-abgeschafft-werden/
  Jetzt unterzeichnen!  
  P.S.: Bitte unterstützen Sie die Arbeit von PatriotPetition.org auch mit einer Spende! Bequem per PayPal, Kreditkarte oder SEPA-Lastschrift; in Euro, Schweizer Franken oder US-Dollar. Herzlichen Dank für Ihre großzügige Unterstützung! https://www.patriotpetition.org/spenden/
  P.P.S.: Bitte leiten Sie diese Nachricht auch an Ihre Freunde und Bekannten weiter und teilen Sie sie in den sozialen Netzwerken. Je mehr Menschen unsere gemeinsamen Anliegen unterstützen, desto größer sind die Erfolgsaussichten für die Petitionen. Vielen Dank!

RIESENERFOLG:

Impfpflicht im Bundestag krachend gescheitert! — patriotpetition

Ostern steht vor der Tür. Für uns Christen das Fest der Hoffnung.
Die Art von Hoffnung, die nur aus der Liebe Jesu Christi kommt; Er hat den Tod besiegt und lebt!
Wir werden gewinnen, weil wir einem Gott dienen, der unaufhaltsam ist.

Und so freut es uns besonders, dass uns der Himmel pünktlich zu Ostern einen weiteren, überaus wichtigen Sieg geschenkt hat:
Die Einführung einer allgemeinen Corona-Impfpflicht in Deutschland ist im Bundestag krachend gescheitert!   Der Gesetzentwurf der Ampel-Koalition für eine Impfpflicht ab 60 Jahren wurde mit 378 Nein- zu 296 Ja-Stimmen klar abgelehnt.
Auch der Antrag von CDU und CSU, der vorsah, je nach Infektionslage im Herbst über eine Impfpflicht zu entscheiden, wurde mit 497 Nein- zu 172 Ja-Stimmen eindeutig verworfen. Damit wird es in Deutschland bis auf weiteres keine allgemeine Impfpflicht, keine Impfberatungspflicht und auch kein Impfregister geben. Einziger Wermutstropfen: Die einrichtungsbezogene Impfpflicht im Gesundheitswesen bleibt vorerst bestehen.  

Dieser großartige Sieg wurde von den vielen zigtausend Bürgern erkämpft, die sich in den vergangenen Monaten unermüdlich mit Spaziergängen, Demonstrationen oder Gebetswachen mutig und entschlossen gegen den Impfzwang gewehrt haben. Ihnen allen gilt heute unser herzlicher Dank, ganz besonders natürlich den fast 32.000 Unterzeichnern, die die Petition „NEIN zur allgemeinen Impfpflicht in Deutschland!“ zur größten Kampagne in der Geschichte von PatriotPetition.org gemacht und damit einen entscheidenden Beitrag zur Abwendung der Impfpflicht geleistet haben.   

Noch eine erfreuliche Nachricht: Das österreichische Bundesministerium der Finanzen hat sich für die Einreichung der Petition „Die Steuern auf Benzin und Diesel müssen sofort drastisch gesenkt werden!“ bedankt und verständnisvoll darauf geantwortet. Neben dem bereits geschnürten Entlastungspaket wolle man ein weiteres Energiepaket auf den Weg bringen, das eine Erhöhung der Pendlerpauschale und des Pendlereuros, sowie eine wettbewerbsrechtliche Kontrolle der Öl-/Diesel-/Benzin-Wertschöpfungskette beinhalte. Zudem habe man die Anregungen aus der Petition nach Steuersenkungen auf Benzin und Diesel an die Experten des Finanzministeriums weitergeleitet, „damit diese im Rahmen der Vorbereitung von künftigen weiteren Maßnahmen in die Diskussion auf Expertenebene einfließen können“. Dem Ersuchen, das komplette zweiseitige Antwortschreiben an die Unterzeichner der Petition weiterzuleiten, kommen wir unter folgendem Link natürlich gerne nach:
https://www.patriotpetition.org/wp-content/uploads/2022/04/2022-0.242.864-2-A_-_Schreiben_an_info@patriotpetition.org_04.04.2022_info@patriotpetition.org_.pdf  

Die jüngsten Erfolge, besonders die Abwendung beziehungsweise die Aussetzung der Impfpflicht in Deutschland und Österreich, zeigen eindrücklich, dass wir alles erreichen können, wenn wir entschlossen mit vereinter Stimme für unsere gemeinsamen Werte und Überzeugungen einstehen.

Unsere Liebe zur Heimat, zur Familie und zu Gott wird den selbstzerstörerischen Hass der linken Kulturmarxisten und Globalisten überwinden. Der totale Sieg auf ganzer Linie ist unausweichlich. Aber wir müssen beharrlich sein und dürfen nicht müde werden, immer und immer wieder unsere Stimme für das Gute zu erheben.   Darum gibt es PatriotPetition.org! Als überparteiliche und länderübergreifende Wertegemeinschaft kämpfen wir vereint mit tausenden Patrioten wie Ihnen sylvia im gesamten deutschsprachigen Raum, in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Liechtenstein, Südtirol und darüber hinaus für die christlich-abendländische Kultur und Tradition unserer Heimat, für Ehe und Familie, für den Schutz des Lebens, für die Freiheit, sowie für die Souveränität und Unabhängigkeit der Völker und Nationen. Dabei erhalten wir keinerlei Unterstützung von Parteien, Organisationen oder Regierungen. Wir dienen ausschließlich unseren gemeinsamen Interessen und Überzeugungen.
Deshalb zählen wir auf Sie: Bitte unterstützen Sie PatriotPetition.org heute mit einer Osterspende von 15, 35, 50 oder 100 Euro, Schweizer Franken oder US-Dollar, oder gerne auch jedem anderen Betrag, damit wir weiterhin unseren gemeinsamen Anliegen eine starke Stimme in der Öffentlichkeit verleihen können! Herzlichen Dank für Ihre großzügige Spende!  
Das Team von PatriotPetition.org wünscht Ihnen sylvia und Ihren Lieben eine besinnliche Karwoche und ein frohes und gesegnetes Osterfest!  
https://www.patriotpetition.org/spenden/  
Jetzt spenden!

Rettet den Frauensport – keine Transgender-Athleten bei Frauen-Wettbewerben zulassen!

Rettet den Frauensport – keine Transgender-Athleten bei Frauen-Wettbewerben zulassen!  

  Grüß Gott und guten Tag ,  
bei den diesjährigen US-College-Meisterschaften im Schwimmen kam es zu einem fast schon bizarren Schauspiel:
Im Finale der Frauen über 500-Yard-Freistil wurden sämtliche Frauen, inklusive der Olympiazweiten, deklassiert – von einem Mann, der sich als Frau ausgibt.

Eine bislang beispiellose und absolut unsportliche Farce, die aber bald Schule machen dürfte, wenn nicht endlich Schritte zum Schutz des Frauensports unternommen werden.

https://www.patriotpetition.org/2022/03/31/rettet-den-frauensport-keine-transgender-athleten-bei-frauen-wettbewerben-zulassen/
Gewinnen ist für den Transgender-Athleten William „Lia“ Thomas eine relativ neue Erfahrung. Als er bis vor kurzem noch bei den Männern antrat, rangierte er lediglich auf Platz 462 der besten College-Schwimmer. Seine Chancen verbesserten sich aber urplötzlich, als US-Präsident Joe Biden (Demokraten) am Tag nach seinem Amtsantritt per Dekret transsexuelle Sportler zu Frauen-Wettbewerben zuließ. Fortan dominierte der 1,85-Meter-Hüne die Frauen-Wettbewerbe bis hin zum Finale über 500-Yard-Freistil, bei dem er seinen körperlichen Vorteil voll ausspielen konnte.
Mit einer neuen Bestzeit deklassierte er sogar die Olympiazweite des Vorjahres, Emma Weyant, um fast zwei Sekunden.

Absolut verständlich ist natürlich die Wut und die Frustration bei den echten Schwimmerinnen über diesen erlogenen „Sieg“. Réka György, die sich wegen der Teilnahme von William „Lia“ Thomas gerade so nicht für das Finale qualifizieren konnte, kommentierte das so: „Das ist mein letzter College-Wettkampf überhaupt und ich bin frustriert. Es fühlt sich an, als wäre mir der letzte [Start-] Platz weggenommen worden, weil die NCAA [Anm.: der College-Sportverband] entschieden hat, jemanden antreten zu lassen, der keine biologische Frau ist. […] Ich kann nicht anders, als wütend und traurig zu sein. […]

Das ist kein fairer Kampf.

https://www.patriotpetition.org/2022/03/31/rettet-den-frauensport-keine-transgender-athleten-bei-frauen-wettbewerben-zulassen/ Immerhin gab es in diesem speziellen Fall dann doch noch ein Happy End für die betrogenen Sportlerinnen.

Floridas Gouverneur Ron DeSantis (Republikaner) erklärte kraft seines Amtes die zweitplatzierte Schwimmerin zur wahren Siegerin des Wettkampfs:
In Florida lehnen wir diese Lügen ab und erkennen Emma Weyant aus Sarasota als beste Schwimmerin im 500-Yard-Freistil an.“ Doch wenn sich nicht grundlegend etwas an den Teilnahmebedingungen für Transgender-Athleten ändert, ist der Frauensport so gut wie gestorben. Das sieht auch der Präsident des Internationalen Leichtathletik-Verbands, Sebastian Coe, so und schlägt eine so simple wie logische Lösung vor: Inter- oder transsexuelle Athleten müssen immer bei den Männern starten. Höchste Zeit, dass dieser pragmatische Vorschlag endlich in die Tat umgesetzt wird, bevor noch mehr Frauen und Mädchen ihrer sportlichen Erfolge beraubt werden.

Die Lügen der Gender-Ideologie können die Gesetzmäßigkeiten der Biologie niemals außer Kraft setzen.
Männer im Frauensport antreten zu lassen, zerstört einfach die Chancen von Frauen, macht ihre Wettbewerbe zu Lachnummern und stellt einen fortlaufenden Betrug dar. Fordern wir mit anbei stehender Petition das Internationale Olympische Komitee (IOC) auf, inter- oder transsexuelle Athleten zukünftig nur noch bei Männer-Wettbewerben zuzulassen. Bitte unterzeichnen auch Sie diese wichtige Petition für einen fairen Wettkampf und sauberen Sport!   Vielen Dank {name}, für Ihre wichtige Unterstützung!  

https://www.patriotpetition.org/2022/03/31/rettet-den-frauensport-keine-transgender-athleten-bei-frauen-wettbewerben-zulassen/   Jetzt unterzeichnen!    
P.S.: Bitte unterstützen Sie die Arbeit von PatriotPetition.org auch mit einer Spende! Bequem per PayPal, Kreditkarte oder SEPA-Lastschrift; in Euro, Schweizer Franken oder US-Dollar. Herzlichen Dank für Ihre großzügige Unterstützung! https://www.patriotpetition.org/spenden/  
P.P.S.: Bitte leiten Sie diese Nachricht auch an Ihre Freunde und Bekannten weiter und teilen Sie sie in den sozialen Netzwerken. Je mehr Menschen unsere gemeinsamen Anliegen unterstützen, desto größer sind die Erfolgsaussichten für die Petitionen. Vielen Dank!

Werbung für das Morden unschuldiger Kinder darf nicht legalisiert werden!

Grüß Gott und guten Tag ,

kann es noch etwas unmenschlicheres, herzloseres und kaltblütigeres geben, als für die Ermordung unschuldiger, wehrloser Kinder Werbung machen zu wollen?
Als wären mehr als 100.000 Abtreibungen pro Jahr in Deutschland noch nicht genug, will die neue Bundesregierung nun Abtreibungswerbung komplett legalisieren, um das blutige Geschäft mit dem Tod noch weiter anzuheizen. 

Erheben wir gemeinsam unsere Stimme gegen dieses himmelschreiende Unrecht!
Wer den sehenswerten Film „Unplanned“ über die Lebensgeschichte von Abby Johnson kennt, weiß mit welchen verstörend-marktschreierischen Methoden Abtreibungsorganisationen wie Planned Parenthood aus purer Profitgier möglichst viele schwangere Mütter zu einer Abtreibung drängen.
Denn für Abtreiber ist das blutige Geschäft mit dem Tod unschuldiger Kinder höchst profitabel

Zwischen 400 und 800 Euro pro getötetem Baby winken Abtreibern in Deutschland. Doch bei der Jagd nach immer neuen Umsatzrekorden (Babys) steht Planned Parenthood & Co. bislang das Verbot von Abtreibungswerbung im Weg, weshalb die Abtreibungslobby seit langem fordert, Paragraph 219a aus dem Strafgesetzbuch zu streichen.
https://www.patriotpetition.org/2022/01/20/werbung-fuer-das-morden-unschuldiger-kinder-darf-nicht-legalisiert-werden/
Diesen Gefallen will nun der neue deutsche Bundesjustizminister Marco Buschmann (FDP) der Abtreibungsindustrie tun und legte einen entsprechenden Referentenentwurf zur Aufhebung des Paragraphen 219a Strafgesetzbuch (Verbot von Abtreibungswerbung) vor.

Dabei wurde dieser Paragraph erst im Jahr 2019, nach langen öffentlichen Debatten umfangreich reformiert.

Abtreibungsärzte dürfen seitdem darauf hinweisen, dass sie Abtreibungen vornehmen, aber keine weiteren Informationen, beispielsweise über die Methoden wie sie abtreiben, verbreiten. Paragraph 219a Strafgesetzbuch wurde damals schon zum „zahnlosen Tiger“.

https://www.patriotpetition.org/2022/01/20/werbung-fuer-das-morden-unschuldiger-kinder-darf-nicht-legalisiert-werden/
Aber wie man sieht geben sich die radikalen Abtreibungsfanatiker mit diesem Kompromiss noch lange nicht zufrieden, sie wollen die völlige Legalisierung von Abtreibungswerbung. Und auch diese stellt für die Feinde des Lebens höchstens ein Zwischenziel dar, sie werden nicht ruhen, bis Abtreibungen komplett bis zur Geburt erlaubt sind.
Das stellte die frauenpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag, Heidi Reichinnek klar: „Die Linke fordert daher neben der Abschaffung des Werbeverbots auch die Streichung des Abtreibungsparagraphen 218. Ein Schwangerschaftsabbruch ist keine Straftat […] Es muss einen sicheren, kostenlosen und flächendeckenden Zugang zu Schwangerschaftsabbrüchen geben.“ 
Wie menschenverachtend!
Wir dürfen zu diesem himmelschreienden Unrecht nicht schweigen! Verleihen wir gemeinsam denen eine Stimme, deren Stimme noch nicht hörbar ist, den Ungeborenen und treten wir mutig für ihr gottgegebenes Recht auf Leben ein!

Mit anbei stehender Petition appellieren wir an das Gewissen der Bundestagsabgeordneten, sich für die Seite des Lebens zu entscheiden und gegen die Legalisierung von Abtreibungswerbung zu stimmen.
Bitte unterzeichnen auch Sie diese dringende Petition für das Lebensrecht der Ungeborenen, leiten Sie sie an alle Menschen guten Willens weiter und beten Sie für die Rettung der armen Babys!  
Herzlichen Dank und vergelt’s Gott im Namen der Ungeborenen für Ihre wichtige Unterstützung!  

https://www.patriotpetition.org/2022/01/20/werbung-fuer-das-morden-unschuldiger-kinder-darf-nicht-legalisiert-werden/  
Jetzt unterzeichnen!
  P.S.: Bitte unterstützen Sie die Arbeit von PatriotPetition.org auch mit einer Spende!
Bequem per PayPal, Kreditkarte oder SEPA-Lastschrift; in Euro, Schweizer Franken oder US-Dollar. Herzlichen Dank für Ihre großzügige Unterstützung!
https://www.patriotpetition.org/spenden/  
P.P.S.: Bitte leiten Sie diese Nachricht auch an Ihre Freunde und Bekannten weiter und teilen Sie sie in den sozialen Netzwerken. Je mehr Menschen unsere gemeinsamen Anliegen unterstützen, desto größer sind die Erfolgsaussichten für die Petitionen. Vielen Dank!  

PSYCHOPATHEN HABEN KEIN G E W I S S E N

SIE MÜSSEN SAMT IHREM SYSTEM W E G … luise

Danke , für Ihren erfolggekrönten Einsatz in 2021!

  Danke , für Ihren erfolggekrönten Einsatz in 2021!  
Grüß Gott und guten Tag,  
gemeinsam mit tausenden Patrioten aus dem gesamten deutschsprachigen Raum, aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Liechtenstein, Südtirol und darüber hinaus, haben wir im zurückliegenden Jahr wieder aktiv für unsere gemeinsamen Werte und Überzeugungen gekämpft – und in allen Bereichen unserer Tätigkeit wichtige Erfolge erzielt!
Sehen Sie selbst was wir zusammen alles erreichen konnten:  
Schutz unserer Heimat und unserer christlich-abendländischen Kultur:
Wir haben den Muezzin-Ruf in Gelsenkirchen gestoppt.  

Schutz des Lebens: – Wir haben erreicht, dass das Verbot der Abtreibungswerbung vom deutschen Bundesrat bestätigt wurde und werden auch weiterhin für den kompromisslosen Schutz der Ungeborenen eintreten.

-In Deutschland konnten wir die Legalisierung der gewerbsmäßigen „Sterbehilfe stoppen.
– Und in Österreich haben wir bei diesem Thema zumindest erreicht, dass sich die radikalen Kräfte mit ihrer Forderung nach Abschaffung des Straftatbestands „Tötung auf Verlangen“ nicht durchsetzen konnten und die aktive Sterbehilfe“ weiterhin verboten bleibt.  

Schutz von Ehe und Familie: – Wir haben das gefährliche Transgender-Gesetz verhindert, das pubertierenden Kindern erlaubt hätte, sich gegen den Willen ihrer Eltern einer irreversiblen Geschlechtsumwandlung zu unterziehen.
– Wir haben das Recht der Kinder auf Vater und Mutter erfolgreich verteidigt, indem wir das neue Abstammungsrecht gestoppt haben, das eine sogenannte Mit-Mutterschaft vorgesehen hätte.
– Wir haben es geschafft, dass die Pseudo-Kinderrechte – in Wahrheit Zugriffsrechte des Staates auf Kinder – nicht im deutschen Grundgesetz verankert wurden und haben so das natürliche Recht der Eltern und der Familien gestärkt.  

Verteidigung der Freiheit: – Wir haben dafür gesorgt, dass Gläubige die Ostergottesdienste besuchen konnten und es in Deutschland und Österreich keine Gottesdienstverbote an Ostern gab.  

Verteidigung der nationalen Souveränität und des Selbstbestimmungsrechts der Völker: – Wir konnten die Souveränität, Unabhängigkeit und Freiheit der Schweiz sichern, indem wir dazu beigetragen haben, dass die Verhandlungen zum Rahmenabkommen mit der EU geplatzt sind.  

Möglich gemacht haben diese großartigen Erfolge Sie , indem Sie im zurückliegenden Jahr Petitionen auf PatriotPetition.org unterzeichnet, in den sozialen Netzwerken geteilt und in Ihrem persönlichen Umfeld weiterverbreitet haben.

Gemeinsam konnten wir unzähligen Patrioten, Christen, Konservativen und freiheitsliebenden Menschen eine starke Stimme in der Öffentlichkeit verleihen, Einfluss nehmen und so ganz konkrete Erfolge und Resultate erzielen.
Für Ihren tatkräftigen und aktiven Einsatz möchten wir uns im Namen unseres gesamten Teams noch einmal von ganzem Herzen bedanken: Herzlichen Dank und vergelt’s Gott !  

Es freut uns besonders, dass unser patriotisches Bürgernetzwerk 2021 weiter stark gewachsen ist. Neben Ihren persönlichen Empfehlungen hat dazu auch der Aufbau neuer und vor allem zensurfreier Social-Media-Kanäle auf Gab und Telegram entscheidend beigetragen. Damit konnten wir, zusammen mit unserer weiterhin sehr beliebten Facebook-Seite, noch mehr Menschen erreichen und für unsere gemeinsamen Anliegen gewinnen.  

Als Teil der Trägerschaft des Jungen Komitees gegen die „Ehe für alle konnte PatriotPetition.org in der Schweiz zudem engagierten und mutigen jungen Menschen dabei helfen, sich im Abstimmungskampf für die traditionelle Ehe als Verbindung zwischen einem Mann und einer Frau stark zu machen und nicht nur dem herrschenden Zeitgeist, sondern auch übelsten Diskriminierungen, Anfeindungen und dem Hass aggressiver Familienfeinde zu trotzen.  

Unser gemeinsamer Einsatz ist heute notwendiger denn je! Noch nie war unsere Freiheit so stark bedroht wie jetzt – sei es die Freiheit der ungeborenen Kinder zu leben, die Freiheit unsere christliche Religion auszuüben oder einfach nur die Freiheit unserer gewohnten Lebensweise nachzugehen und selbst darüber zu entscheiden, ob uns irgendwelche Substanzen in den Körper gespritzt werden.

Wie Sie wissen finanziert sich PatriotPetition.org ausschließlich über Einmal-Spenden von Patrioten wie Ihnen und erhält keinerlei Unterstützung von Parteien, Konzernen oder staatlichen Stellen.
Im Gegensatz zu anderen Organisationen verzichten wir bewusst auf wiederkehrende Spenden, damit Sie die volle Kontrolle darüber haben, wann Sie uns eine Spende zukommen lassen wollen. Gerade zum Ende des Jahres hin sind wir aber ganz auf Ihre Unterstützung angewiesen, da viele Rechnungen fällig werden, die wir begleichen müssen.

Von daher bitten wir Sie , helfen Sie PatriotPetition.org dieses Weihnachten mit einer Spende von 15, 35, 50 oder 100 Euro, Schweizer Franken oder US-Dollar, oder gerne auch jedem anderen Betrag, damit wir auch zukünftig im gesamten deutschsprachigen Raum, in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Liechtenstein, Südtirol und darüber hinaus, gemeinsam für die christlich-abendländische Kultur und Tradition unserer Heimat, für Ehe und Familie, für den Schutz des Lebens, für die Freiheit, sowie für die Souveränität und Unabhängigkeit der Völker und Nationen eintreten können. Herzlichen Dank für Ihre großzügige Weihnachtsspende!  

Im Namen unseres gesamten Teams wünschen wir Ihnen und Ihren Lieben eine besinnliche Adventszeit, sowie ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest!  
https://www.patriotpetition.org/spenden/
  Jetzt spenden!  
P.S.: Alle Spenden an PatriotPetition.org sind grundsätzlich einmaliger Natur. Sie gehen mit einer Spende keinerlei wiederkehrende Verpflichtungen ein.
P.P.S.: Folgen Sie uns auf Facebook, Gab und Telegram um täglich Neuigkeiten und Hintergrundinformationen rund um unsere Petitionen zu erhalten:  

NEIN zur allgemeinen Impfpflicht in Deutschland!

NEIN zur allgemeinen Impfpflicht in Deutschland!    
Grüß Gott und guten Tag ,  
nachdem Österreich mit der Ankündigung einer allgemeinen Corona-Impfpflicht vorgeprescht war, war es eigentlich nur noch eine Frage der Zeit, bis Deutschland nachzieht: 
Anfang 2022 soll der Deutsche Bundestag über die allgemeine Impfpflicht abstimmen. Derweil will EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen (CDU) die Impfpflicht gleich auf die ganze EU ausweiten.

Und am Ende dieser besorgniserregenden Entwicklung wird sie dann wohl auch in der Schweiz eingeführt. 
Wir müssen jetzt aufstehen und uns gemeinsam entschlossen gegen diesen Impfzwang wehren!

Noch nicht einmal offiziell im Amt, kann es der neuen Regierung aus SPD, Grünen und FDP gar nicht schnell genug gehen, die Bürger zum Impfen zu zwingen. Dabei war die FDP noch im Wahlkampf mit dem Versprechen, eine Impfpflicht werde es mit ihr nicht geben, auf Stimmenfang gegangen.

Nun will der designierte Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) eine allgemeine Impfpflicht in Deutschland einführen. Der Bundestag soll darüber „zeitnah“, voraussichtlich Anfang 2022 abstimmen, nachdem der Ethikrat bis Jahresende eine Empfehlung erarbeitet haben wird. Zusätzlich soll es eine einrichtungsbezogene“ Impfpflicht für Krankenhäuser und den Pflegesektor ab dem 16. März 2022 geben. Diese könnte schon Mitte Dezember 2021 beschlossen werden.

https://www.patriotpetition.org/2021/12/04/nein-zur-allgemeinen-impfpflicht-in-deutschland/

Darüber hinaus haben sich Bund und Länder darauf geeinigt, dass der Impfstatus nach einer bestimmten Zeit seine Anerkennung als „vollständig“ verliert, sofern keine Auffrischungsimpfung erfolgt. Genannt wird eine Begrenzung auf neun Monate, wie sie bereits auf EU-Ebene im Gespräch ist – vielleicht aber auch weniger. In Wahrheit handelt es sich also nicht um eine einmalige Impfpflicht, sondern vielmehr um ein verpflichtendes, wiederkehrendes Impf-Abonnement, das spätestens alle neun Monate erneuert werden muss!

Ansonsten drohen horrende Strafen und Bußgelder, auch für bereits Geimpfte. Und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) will bereits Kinder ab zwölf Jahren zu diesem Impf-Abo verpflichten; die Eltern hätten dabei dann nichts mehr mitzureden! Es ist absolut erschreckend, in welchem rasanten Tempo die Politik immer totalitärere Züge annimmt und wie schnell alle Versprechen von Politikern, es werde keine Impfpflicht geben, gebrochen werden. In kürzester Zeit hat man sich von dem Grundkonsens verabschiedet, dass in einer freien Gesellschaft die Regierung keinerlei Verfügungsgewalt über die Körper ihrer Bürger hat und sie nicht zur Einnahme irgendwelcher Substanzen zwingen kann, von denen noch nicht einmal die Langzeitfolgen bekannt sind. Zumal die Impfpflicht auch sachlich nicht zu begründen ist: Weder schützt die Impfung vor der Ansteckung mit dem Corona-Virus, noch verhindert sie dessen Übertragung oder dass Patienten auf der Intensivstation landen. Ein „Ende der Pandemie“, wie von der Politik versprochen, wird auch die Impfpflicht nicht herbeiführen, wie ein Blick in Länder mit hoher Impfquote zeigt: Selbst in Island und Israel, wo die Impfquote bei jeweils über 90 Prozent liegt, explodieren die Fall- und Todeszahlen und arbeiten die Intensivstationen an der Belastungsgrenze.
https://www.patriotpetition.org/2021/12/04/nein-zur-allgemeinen-impfpflicht-in-deutschland/

Wir müssen jetzt alle zusammenstehen – egal ob geimpft oder ungeimpft – und die Politik in ihre Schranken weisen. Die Entscheidungsbefugnis der Regierung endet spätestens, wenn es um unsere körperliche Unversehrtheit geht! Die Abstimmung im Bundestag soll ohne Fraktionszwang stattfinden. Wir haben von daher gute Chancen, die Impfpflicht abzuwenden, wenn wir an das Gewissen jedes einzelnen Abgeordneten appellieren.
Bitte fordern deshalb auch Sie die Abgeordneten auf, gegen die Impfpflicht zu stimmen, indem Sie die anbei stehende Petition unterzeichnen. Teilen Sie die Petition bitte auch in den sozialen Netzwerken und machen Sie Ihre Freunde und Bekannten auf dieses dringende Thema aufmerksam. Setzen wir gemeinsam ein starkes Zeichen für unsere Freiheit, unsere Selbstbestimmung und unsere Grundrechte!   Herzlichen Dank {name}, für Ihre wichtige Unterstützung!  
https://www.patriotpetition.org/2021/12/04/nein-zur-allgemeinen-impfpflicht-in-deutschland/  
Jetzt unterzeichnen!    
P.S.: Bitte unterstützen Sie die Arbeit von PatriotPetition.org auch mit einer Spende! Bequem per PayPal, Kreditkarte oder SEPA-Lastschrift; in Euro, Schweizer Franken oder US-Dollar. Herzlichen Dank für Ihre großzügige Unterstützung! https://www.patriotpetition.org/spenden/  
P.P.S.: Bitte leiten Sie diese Nachricht auch an Ihre Freunde und Bekannten weiter und teilen Sie sie in den sozialen Netzwerken. Je mehr Menschen unsere gemeinsamen Anliegen unterstützen, desto größer sind die Erfolgsaussichten für die Petitionen. Vielen Dank!  

Die allgemeine Corona-Impfpflicht muss gestoppt werden!

Die allgemeine Corona-Impfpflicht muss gestoppt werden!    

Grüß Gott und guten Tag ,  
lange Zeit wurden von etablierten Medien und Politikern alle Berichte zu einer geplanten allgemeinen Corona-Impfpflicht als „krude Verschwörungstheorien“ abgetan, nun wird daraus bittere Realität. Die österreichische Bundesregierung will als eines der ersten Länder weltweit eine allgemeine Corona-Impfpflicht ab d 1. Februar 2022 einführen und damit alle Österreicher unter Androhung drakonischer Strafen zur Erstimpfung oder den Folgeimpfungen zwingen.
Die Ankündigung der Regierung in Wien hat weltweit für Entsetzen gesorgt. Wie Bundeskanzler Alexander Schallenberg (ÖVP) und Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) bekanntgaben, tritt ab Montag, den 22. November 2021 ein neuer Lockdown für alle in Kraft und ab 1. Februar 2022 dann die allgemeine Corona-Impfpflicht.
Wer sich bis dahin nicht habe impfen lassen, dem drohte der Bundeskanzler mit „Verwaltungsstrafen“.

Was das konkret bedeutet, geht aus einem zuvor schon publik gewordenen Gesetzentwurf für eine Impfpflicht bei medizinischem Personal hervor:
Dieser sieht eine Geldbuße von 3.600 Euro oder vier Wochen Haftstrafe für die Verweigerung der Erstimpfung vor. Für die Verweigerung jeder weiteren Auffrischungsimpfung sind 1.450 Euro Strafe oder ebenfalls vier Wochen Haft vorgesehen.

https://www.patriotpetition.org/2021/11/20/die-allgemeine-corona-impfpflicht-muss-gestoppt-werden/

Die unfassbaren Pläne betreffen also früher oder später alle Bürger. Zuerst die mehr als zwei Millionen Ungeimpften, in wenigen Monaten dann die fast sechs Millionen Zweifach-Geimpften – und irgendwann wohl auch die über 800.000 Dreifach-Geimpften. Denn Gesundheitsminister Mückstein stellte bereits klar: Es wird eine vierte und vielleicht auch eine fünfte Impfung geben! 
Immerhin hat die Regierung bekanntlich 72,5 Millionen Impfdosen bestellt – genug für eine Achtfach-Impfung für jeden einzelnen Einwohner! 

Und auch die Regierungen in Deutschland, der Schweiz und anderen Ländern werden ihre Entscheidung zur Einführung einer allgemeinen Impfpflicht wohl davon abhängig machen, auf wie viel Widerstand diese in Österreich stößt. Die einzige Art und Weise, diesen absoluten Tabubruch noch abzuwenden, ist daher jetzt entschiedenen Widerstand gegen die allgemeine Impfpflicht in Österreich zu leisten.
Denn egal ob man die Corona-Impfung für sich persönlich befürwortet oder ablehnt, in einer freien Gesellschaft sollte ein Grundkonsens darin bestehen, dass keine Regierung der Welt das Recht hat, ihre Bürger dazu zu zwingen, sich welche Substanz auch immer in den Körper spritzen zu lassen.

Zumal auch die offiziellen Zahlen einer Impfpflicht klar entgegenstehen:
Denn Fakt ist, jeder dritte Corona-Intensivpatient ist doppelt geimpft. Wer geimpft ist, kann immer noch an Corona erkrankenauf der Intensivstation landen oder andere mit dem Virus anstecken.

Gleichzeitig wurden allein in den ersten neun Monaten 2021 in Deutschland 1.802 Todesfälle nach Impfungen gemeldet, in den USA im gleichen Zeitraum sogar 17.128 Todesfälle – ein auf das Jahr gerechneter Anstieg um das 240-fache beziehungsweise 92-fache im Vergleich zum Zeitraum vor den Corona-Impfungen.
https://www.patriotpetition.org/2021/11/20/die-allgemeine-corona-impfpflicht-muss-gestoppt-werden/

Wir müssen daher jetzt alle zusammenstehen – egal ob geimpft oder ungeimpft, egal ob Österreicher, Deutsche, Schweizer oder Bürger eines anderen Landes – und gemeinsam mit aller Entschiedenheit gegen diesen absolut dreisten und tyrannischen Versuch der österreichischen Bundesregierung protestieren, den Bürgern die Entscheidungsfreiheit über Eingriffe in ihre körperliche Unversehrtheit zu nehmen. Heute die Corona-Impfung – morgen irgendetwas anderes.
Wir müssen die Regierung jetzt in ihre Schranken weisen und unsere Grundrechte verteidigen!

Bitte unterzeichnen deshalb auch Sie die anbei stehende Petition an Bundeskanzler Alexander Schallenberg (ÖVP), mit der wir ihn auffordern, die Pläne für die allgemeine Impfpflicht unverzüglich fallen zu lassen. Setzen wir gemeinsam ein deutliches Zeichen für unsere Freiheit und zeigen wir damit auch anderen Regierungen, dass eine Impfpflicht auf massiven Widerstand im Volk stößt. Bitte denken Sie auch daran, die Petition zu teilen und Ihre Freunde und Bekannten auf unser gemeinsames Anliegen aufmerksam zu machen.   Herzlichen Dank {name}, für Ihre wichtige Unterstützung!  
https://www.patriotpetition.org/2021/11/20/die-allgemeine-corona-impfpflicht-muss-gestoppt-werden/   Jetzt unterzeichnen!  
  P.S.: Bitte unterstützen Sie die Arbeit von PatriotPetition.org auch mit einer Spende! Bequem per PayPal, Kreditkarte oder SEPA-Lastschrift; in Euro, Schweizer Franken oder US-Dollar. Herzlichen Dank für Ihre großzügige Unterstützung!
https://www.patriotpetition.org/spenden/  
P.P.S.: Bitte leiten Sie diese Nachricht auch an Ihre Freunde und Bekannten weiter und teilen Sie sie in den sozialen Netzwerken. Je mehr Menschen unsere gemeinsamen Anliegen unterstützen, desto größer sind die Erfolgsaussichten für die Petitionen. Vielen Dank!

Unterstützung für Polen beim Grenzschutz jetzt!

Unterstützung für Polen beim Grenzschutz jetzt!  

  Grüß Gott und guten Tag

  die Lage an der polnischen Grenze zu Weißrussland spitzt sich immer weiter zu. Weißrussland schickt tausende illegale Einwanderer, die es zuvor aus dem Nahen Osten hat einfliegen lassen, in die Grenzregion, um sie in den Schengen-Raum zu schleusen.
Während Polen sich nach Kräften tapfer gegen den Ansturm wehrt und seine Grenze schützt, erhält es bislang keinerlei Unterstützung seitens der EU.
Das muss sich sofort ändern!
Seit Monaten lässt Weißrusslands Machthaber Alexander Lukaschenko massenhaft illegale Migranten an die polnische Grenze bringen, um die EU damit aus Rache für Sanktionen unter Druck zu setzen. Dazu ermöglicht Weißrussland Staatsangehörigen bestimmter Länder wie Syrien oder dem Irak die vereinfachte oder visafreie Einreise – auch per Flugzeug – nach Minsk und unterstützt ihre Weiterleitung an die EU-Außengrenzen.
Das Ziel der illegalen Einwanderer liegt auf der Hand: Deutschland, Österreich und die Schweiz. Allein in den ersten drei Tagen des Monats November wurden fast 200 illegale Einreisen über die deutsch-polnische Grenze in Brandenburg registriert.

https://www.patriotpetition.org/2021/11/09/unterstuetzung-fuer-polen-beim-grenzschutz-jetzt/

Polen könnte es sich nun leicht machen und die Massen, die ohnehin nicht in Polen bleiben wollen, einfach bis nach Deutschland durchleiten. Das ist aber nicht die Art der pflichtbewussten polnischen Regierung, die sich an die geltenden Verträge hält und die Schengen-Außengrenze tapfer verteidigt. Mehr als 12.000 polnische Soldaten schützen momentan die Grenze zu Weißrussland und haben unter anderem provisorische Grenzzäune und Sperranlagen errichtet. Doch das ist kaum ausreichend, um den Sturm auf die Grenze dauerhaft zu unterbinden. Aufnahmen zeigen, wie höchst aggressive Migranten mit Seitenschneidern und anderem Werkzeug den Grenzzaun zerstören. Sie fällen auch unzählige Bäume, um mit den Stämmen die Zäune niederzureißen.
https://www.patriotpetition.org/2021/11/09/unterstuetzung-fuer-polen-beim-grenzschutz-jetzt/
Deshalb will Polen nun für 350 Millionen Euro seine Grenze zu Weißrussland mit einer effektiven und robusten Sperranlage sichern. Zurecht erwartet die Regierung in Warschau hierfür eine Kostenbeteiligung der EU, um deren Außengrenze es sich hier schließlich handelt.

Doch völlig unbeirrt von der dramatischen Lage an der polnischen Grenze verkündet die Präsidentin der EU-Kommission, Ursula von der Leyen (CDU), dass es in Osteuropa „keine Finanzierung von Stacheldraht und Mauern geben wird“. Stattdessen will sie die Situation mit noch mehr Sanktionen gegen Lukaschenko weiter anheizen. 
Verrückt!
Wenn jetzt nicht entschlossen gehandelt und eine pragmatische Lösung in Form einer soliden Grenzbefestigung geschaffen wird, droht sich die Masseneinwanderung von 2015 zu wiederholen. Polen braucht jetzt unsere volle Solidarität bei seinen Anstrengungen den Schengen-Raum zu schützen und den finanziellen Zuschuss von der EU für die Errichtung der Sperranlangen. Fordern wir deshalb mit anbei stehender Petition die EU-Kommission auf, ihre ideologisch völlig fehlgeleitete Haltung zum Grenzschutz umgehend aufzugeben und Polen endlich alle erforderlichen Mittel zum Bau der Mauer zur Verfügung zu stellen. Die Zeit drängt! Bitte unterzeichnen Sie noch heute, als Zeichen der Anerkennung für den mutigen Einsatz Polens beim Schutz der europäischen Grenzen, die Petition und machen Sie auch Ihre Freunde und Bekannten auf dieses drängende Problem und die Petition aufmerksam.   Vielen Dank {name}, für Ihre wichtige Unterstützung!  
https://www.patriotpetition.org/2021/11/09/unterstuetzung-fuer-polen-beim-grenzschutz-jetzt/  
Jetzt unterzeichnen!    
P.S.: Bitte unterstützen Sie die Arbeit von PatriotPetition.org auch mit einer Spende! Bequem per PayPal, Kreditkarte oder SEPA-Lastschrift; in Euro, Schweizer Franken oder US-Dollar. Herzlichen Dank für Ihre großzügige Unterstützung!
https://www.patriotpetition.org/spenden/  
P.P.S.: Bitte leiten Sie diese Nachricht auch an Ihre Freunde und Bekannten weiter und teilen Sie sie in den sozialen Netzwerken. Je mehr Menschen unsere gemeinsamen Anliegen unterstützen, desto größer sind die Erfolgsaussichten für die Petitionen. Vielen Dank!