Schlagwort-Archive: patriotpetition

Entstehung islamischer Parallelgesellschaften in Leinfelden-Echterdingen verhindern!

Online anzeigen

Entstehung islamischer Parallelgesellschaften in Leinfelden-Echterdingen verhindern!

Grüß Gott und guten Tag,

in der vor den Toren Stuttgarts gelegenen Stadt Leinfelden-Echterdingen soll unter der Bezeichnung „Filder-Moschee“ ein islamisches Prestige-Zentrum mit Moschee, Koranschule, Internat, Friseur und Supermarkt entstehen. Dies würde in dem beschaulichen Ort über kurz oder lang unweigerlich zu einer geschlossenen islamischen Parallelgesellschaft führen, wie das Beispiel im nahegelegenen Ortsteil Stuttgart-Feuerbach zeigt. Der Bereich um die dortige Moschee mit angeschlossenem Kulturzentrum wird von der lokalen Presse mittlerweile schon als „Klein-Istanbul“ bezeichnet. Offensichtlich haben die Verantwortlichen nichts aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt.

https://www.patriotpetition.org/2019/06/21/entstehung-islamischer-parallelgesellschaften-in-leinfelden-echterdingen-verhindern/

Hinter dem Bauvorhaben steckt der örtliche Moschee-Verein VKBI (Verein für Kultur, Bildung und Integration), ein Ableger des VIKZ (Verband der Islamischen Kulturzentren), dessen Anhänger wiederum der Süleyman-Bewegung zugeordnet werden. Diese Bewegung betreibt zahlreiche Koran-Schulen und gilt sogar in der Türkei als autoritär und extrem rückständig. Integration und Bildung sind sicherlich keine Ziele dieser Organisation, eher das Gegenteil, wie die „Basler Zeitung“ in einer ausführlichen Reportage berichtet:

Darin heißt es, dass sich die Süleyman-Bewegung sektenartig nach außen hin abschottet. Innerhalb der Gemeinschaft wird einzig die Scharia als Rechtsprechung akzeptiert. Westliche Zivil- und Strafgesetze werden nicht anerkannt. Ehemalige Schüler der Süleyman-Internate sprechen davon, einer „Gehirnwäsche“ unterzogen worden zu sein. Für Mädchen ab neun Jahren besteht eine Kopftuchpflicht. Das Essen wird nur „halal“ zubereitet. Es herrscht ein extrem autoritärer Erziehungsstil. Die „Basler Zeitung“ kommt zu dem Schluss, dass die Süleyman-Internate für Kinder enorm integrationshemmend sind und der Bildung von Parallelgesellschaften Vorschub leisten.

https://www.patriotpetition.org/2019/06/21/entstehung-islamischer-parallelgesellschaften-in-leinfelden-echterdingen-verhindern/

Obwohl diese Umstände seit langem bekannt sind, verkaufte die Stadt Leinfelden-Echterdingen dem VKIB ein städtisches Grundstück und bewilligte nicht nur den Bau einer riesigen Moschee, sondern auch noch ein Schülerwohnheim für eine vorgebliche „Wochenend- und Ferienbetreuung“. Dieses Schülerwohnheim entpuppte sich dann jedoch als Internat. Nachdem das Täuschungsmanöver des VKIB bekannt wurde, beschloss der Gemeinderat im Dezember 2018 den Wiederkauf des Grundstücks, um zumindest noch den Bau des Internats verhindern zu können. Doch nun wurde offenbar hinter verschlossenen Türen ein ganz schlechter „Kompromiss“ zwischen der Stadt und dem Moscheeverein ausgehandelt: Demnach dürfe der VKBI die Moschee samt islamischem Laden und Friseur bauen, solle aber auf das Wohnheim mit Internats-Charakter zunächst verzichtenZunächst heißt im Klartext, sobald das Thema aus dem öffentlichen Fokus verschwunden ist, würde das umstrittene Internat gebaut.

In Leinfelden-Echterdingen hat sich deshalb eine Bürgerinitiative gebildet, die einen sofortigen Baustopp und den Rückfall des Geländes an die Gemeinde im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten fordert. Mit anbei stehender Petition wollen wir die mutigen Patrioten vor Ort unterstützen. Auf den Fildern darf niemals ein islamistisches Indoktrinierungs-Internat entstehen, indem gegen unsere christlich-abendländische Werteordnung gehetzt, eine freiheitsfeindliche, islamische Parallelgesellschaft herangebildet und somit sämtliche Integrationsversuche von vornherein zunichtegemacht werden. Fordern wir deshalb den Gemeinderat auf, das Grundstück umgehend wieder unter die volle Kontrolle der Stadt Leinfelden-Echterdinge zu stellen. Bitte unterzeichnen auch Sie die Petition und verhindern Sie damit die Bildung weiterer islamischer Parallelgesellschaften in Deutschland.

Vielen Dank für Ihre wichtige Unterstützung!

https://www.patriotpetition.org/2019/06/21/entstehung-islamischer-parallelgesellschaften-in-leinfelden-echterdingen-verhindern/

Jetzt unterzeichnen!

 

P.S.: Bitte unterstützen Sie die Arbeit von PatriotPetition.org auch mit einer Spende! Bequem per PayPal, Kreditkarte oder SEPA-Lastschrift. Herzlichen Dank für Ihre großzügige Unterstützung! https://www.patriotpetition.org/spenden/

P.P.S.: Bitte leiten Sie diese Nachricht auch an Ihre Freunde und Bekannten weiter. Je mehr Menschen unsere gemeinsamen Anliegen unterstützen, desto größer sind die Erfolgsaussichten für die Petitionen. Vielen Dank!

Facebook

Medizinische Hilfe für Homosexuelle ist kein Verbrechen!

Online anzeigen

Medizinische Hilfe für Homosexuelle ist kein Verbrechen!

Grüß Gott und guten Tag ,

unzählige Homosexuelle leiden massiv unter ihrer Neigung und suchen Hilfe um davon loszukommen. Doch in Deutschland gibt es kaum Ärzte, die bereit sind, die entsprechenden medizinischen Therapien vorzunehmen. Als wäre das noch nicht traurig genug, will nun Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU), selbst ein bekennender Homosexueller, die wenigen verbleibenden Hilfsangebote für Homosexuelle per Gesetz verbieten und Ärzte kriminalisieren, die die sogenannten Konversionstherapien anbieten.

Eines der Dogmen der Homo- und Genderideologie ist, dass Homosexualität keine Krankheit sei und deshalb folglich angeblich auch nicht heilbar.

Doch zahlreiche Studien und Untersuchungen belegen, dass es sehr wohl möglich ist, Homosexualität erfolgreich zu therapieren und den Betroffenen somit echte Hilfe und Nächstenliebe zuteil werden zu lassen.

Beispielsweise gaben bei einer Studie der renommierten Psychologen Stanton L. Jones und Mark A. Yarhouse 38 Prozent der Befragten an, dass sie die Homosexualität nach einer Konversionstherapie erfolgreich hinter sich gelassen hatten, während weitere 29 Prozent angaben, dass die Therapie bei ihnen immerhin teilweise erfolgreich war. Jones und Yarhouse kommen außerdem zu dem Schluss, dass Konversionsversuche psychologisch nicht schädlich sind.

https://www.patriotpetition.org/2019/06/14/medizinische-hilfe-fuer-homosexuelle-ist-kein-verbrechen/

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hält aber nichts von diesen Therapien, „schon wegen meines eigenen Schwulseins“, wie er jüngst in einem Interview gestand. Als Privatmeinung sei ihm dieser Standpunkt nicht verübelt, schließlich sind solche Therapien – wie alle medizinischen Eingriffe – absolut freiwillig und in Deutschland wird auch niemand gezwungen, eine Konversionstherapie über sich ergehen zu lassen, auch Spahn nicht.

Nun will Spahn aber seine Stellung als Bundesgesundheitsminister missbrauchen, um anderen Homosexuellen, die eine Konversionstherapie wünschen und händeringend nach entsprechenden Angeboten suchen, den Zugang dazu zu verwehren, sowie Ärzte, die diese Hilfeleistung anbieten, zu kriminalisieren.

Diese Ärzte will Spahn gnadenlos mit allen erdenklichen Mitteln bestrafen, die der Rechtsstaat nur hergibt: „Mir ist die Ordnungswidrigkeit eine Nummer zu klein. […] Das Berufsrecht sollte regeln, dass es Konsequenzen für die Ausübung des Berufs hat, wenn jemand diese Therapien anbietet. Im Sozialrecht sollte erklärt werden, dass es keine Vergütung für diese Angebote geben darf. Für das Strafrecht ist noch fraglich, welches Strafmaß angemessen ist.

https://www.patriotpetition.org/2019/06/14/medizinische-hilfe-fuer-homosexuelle-ist-kein-verbrechen/

Zu den Konversions- oder auch Reparativtherapien zählen verschiedene psychotherapeutische Behandlungsansätze, bei einer strengen Auslegung des Gesetzesvorschlags könnte aber auch schon das Gebet für eine Änderung der sexuellen Orientierung oder seelsorgerische Begleitung Homosexueller bestraft werden. Besonders widersprüchlich: Geschlechtsumwandlungen, also quasi medizinische Konversionstherapien hin zur Homosexualität, die darüber hinaus noch mit medikamentösen und operativen Eingriffen verbunden sind, sind nicht nur erlaubt, sondern werden auch noch von den Krankenkassen – sprich von der Allgemeinheit – bezahlt.

Das geplante Gesetz ist ein weiterer Versuch der Politik, jede vom gesellschaftlichen Mainstream abweichende Meinung per Gesetz und Strafe zu verbieten. Es ist äußerst erschreckend, wie sich die Regierung immer stärker in private und religiös begründete sexuelle Wertungen und Verhaltensweisen ihrer Bürger einmischt. Leidtragende sind die Homosexuellen, die von ihrem Laster loskommen wollen, aber keine fachliche Hilfe mehr erhalten. Insofern richtet sich das geplante Gesetz direkt gegen die Rechte von Homosexuellen, beraubt diese ihrer Freiheit, sich in Therapie begeben zu dürfen und behandelt sie wie unmündige Kinder, denen keine freie Entscheidung zugestanden wird.

Wir wenden uns deshalb mit anbei stehender Petition an Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) und fordern ihn auf, sein Gesetzesvorhaben zur Kriminalisierung von Konversionstherapien sofort fallen zu lassen. Bitte unterzeichnen auch Sie die Petition, damit Homosexuellen auch zukünftig professionelle Hilfe zuteil werden kann und echte Nächstenliebe nicht mit drakonischen Strafen belegt wird.

Herzlichen Dank  für Ihre wichtige Unterstützung!

https://www.patriotpetition.org/2019/06/14/medizinische-hilfe-fuer-homosexuelle-ist-kein-verbrechen/

 

Jetzt unterzeichnen!

 

P.S.: Bitte unterstützen Sie die Arbeit von PatriotPetition.org auch mit einer Spende! Bequem per PayPal, Kreditkarte oder SEPA-Lastschrift. Herzlichen Dank für Ihre großzügige Unterstützung! https://www.patriotpetition.org/spenden/

P.P.S.: Bitte leiten Sie diese Nachricht auch an Ihre Freunde und Bekannten weiter. Je mehr Menschen unsere gemeinsamen Anliegen unterstützen, desto größer sind die Erfolgsaussichten für die Petitionen. Vielen Dank!

 

Facebook

geben Sie den Ausschlag zum Guten!

Online anzeigen

geben Sie den Ausschlag zum Guten!

Grüß Gott und guten Tag ,

einige unserer Kampagnen gehen gerade in die entscheidende Phase, wichtige Beschlüsse stehen an. Wenn wir wollen, dass unsere gemeinsamen Anliegen gehört werden, dann müssen wir jetzt unbedingt noch einmal den Druck auf die Entscheidungsträger erhöhen, damit sie eine Lösung in unserem Sinne herbeiführen. Wir möchten Sie  deshalb noch einmal auf die unten stehenden Petitionen aufmerksam machen. Falls Sie diese noch nicht unterzeichnet haben, dann können Sie das jetzt noch nachholen. Bitte verbreiten Sie die Petitionen möglichst zahlreich in Ihrem persönlichen Umfeld und teilen Sie sie in den sozialen Netzwerken. Wir müssen unbedingt noch mehr Bürger für diese Themen sensibilisieren:

Einwanderungsgesetz stoppen – NEIN zur unqualifizierten Einwanderung in die Sozialsysteme

Das sogenannte „Fachkräfteeinwanderungsgesetz“ wird momentan im Bundestag beraten. Lassen wir nicht zu, dass Deutschland zur Einwanderungsgesellschaft mit Bleiberecht für jedermann umgebaut wird. Jetzt unterzeichnen und teilen:

https://www.patriotpetition.org/2019/01/10/einwanderungsgesetz-stoppen-nein-zur-unqualifizierten-einwanderung-in-die-sozialsysteme/

Herr Minister Spahn, Hände weg von unseren Organen!

Der deutsche Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will grundsätzlich jeden zum Organspenden zwingen, der dem nicht ausdrücklich widerspricht. Auch dieser Gesetzentwurf wird momentan im Bundestag behandelt. Jetzt unterzeichnen und teilen:

https://www.patriotpetition.org/2018/10/04/herr-minister-spahn-haende-weg-von-unseren-organen/

Freies Internet verteidigen – NEIN zum Medienstaatsvertrag!

Mit dem sogenannten „Medienstaatsvertrag“ will die Regierung die Kontrolle über die freien Medien gewinnen und ein neues staatliches Zensursystem in Deutschland etablieren. Der Medienstaatsvertrag könnte schon in den kommenden Wochen beschlossen werden. Jetzt unterzeichnen und teilen:

https://www.patriotpetition.org/2018/09/27/freies-internet-verteidigen-nein-zum-medienstaatsvertrag/

Bluttest auf Trisomie 21 darf keine Kassenleistung werden!

Der Gemeinsame Bundesausschuss von Ärzten, Kliniken und Krankenkassen erwägt, den Test auf Downsyndrom in den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung aufzunehmen. Die Entscheidung darüber fällt diesen Sommer. Jetzt unterzeichnen und teilen:

https://www.patriotpetition.org/2018/08/02/bluttest-auf-trisomie-21-darf-keine-kassenleistung-werden/

Und mit einer Spende von 15, 35, 50, 100 Euro, oder gerne auch jedem anderen Betrag können Sie uns helfen, noch mehr Menschen zu erreichen und unseren gemeinsamen Anliegen zum Durchbruch zu verhelfen.

Vielen Dank für Ihre tatkräftige Unterstützung!

https://www.patriotpetition.org/spenden/

 

Jetzt spenden!
P.S.: Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter, um täglich Neuigkeiten und Hintergrundinformationen rund um unsere Petitionen zu erhalten:
Facebook

UPDATE: Petitionen gegen Schweriner Moscheebau und EU-Armee zeigen Wirkung!

Online anzeigen

UPDATE: Petitionen gegen Schweriner Moscheebau und EU-Armee zeigen Wirkung!

Grüß Gott und guten Tag ,

gute Neuigkeiten! Zwei unserer aktuellen Kampagnen haben positive Reaktionen seitens der Adressaten hervorgerufen: Zum einen hat EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani mit einer offiziellen Stellungnahme auf unsere Petition gegen die Aufstellung einer länderübergreifenden EU-Armee geantwortet, zum anderen hat die Stadtvertretung Schwerin mitgeteilt, die Petition auf Zulassung des Bürgerentscheids gegen den Moscheebau in ihrem Hauptausschuss zu behandeln.

In dem im Auftrag von EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani verfassten Antwortschreiben des Referats Bürgeranfragen des EU-Parlaments auf unsere Petition „NEIN zur EU-Armee – Souveränität der Nationen verteidigen!“ heißt es: „Konkrete Pläne der Europäischen Union zur Ersetzung der nationalen Streitkräfte durch eine länderübergreifende EU-Armee sind unserem Referat Bürgeranfragen nicht bekannt.“

Gleichzeitig räumt das Schreiben ein, dass sich Tajani in der Vergangenheit mehrfach für die Einführung von EU-Streitkräften ausgesprochen hat. Die EU brauche die „Perspektive, eine eigene Armee zu haben“, so Tajani. Auch das EU-Parlament habe sich zuletzt für eine Prüfoption im Hinblick auf mögliche EU-Streitkräfte ausgesprochen. Diese Prüfung solle im Rahmen einer künftigen zwischenstaatlichen Konferenz erfolgen.

Es scheint also insofern noch alles offen zu sein und wird wohl in erster Linie vom Ausgang der bevorstehenden EU-Wahl abhängen, ob sich Tajani und die EU-Eliten mit ihrer Forderung nach einer EU-Armee durchsetzen können.

Wir von PatriotPetition.org werden selbstverständlich auch nach der Wahl alles in unserer Macht stehende tun, um die Aufstellung einer EU-Armee zu verhindern.

Auch die Stadtverwaltung Schwerin hat positiv auf unsere Petition „Stadtvertretung Schwerin verwirft Bürgerbegehren gegen Moscheebau – jetzt protestieren!“ geantwortet, mit der wir die Zulassung des Bürgerentscheids gegen den dortigen Moscheebau erreichen wollen, der trotz Zustandekommens des notwendigen Quorums von den Stadtvertretern verworfen wurde: Die Online-Petition wird voraussichtlich am 14.05.2019 auf die Tagesordnung des Hauptausschusses der Schweriner Stadtvertretung gesetzt und dort behandelt.

Die öffentliche Sitzung findet am Dienstag, 14. Mai 2019, um 18:00 Uhr im Stadthaus, Am Packhof 2-6, 19053 Schwerin, im Raum 6.047 (Aufzug D) statt.

Interessierte Bürger sind herzlich eingeladen, der Sitzung beizuwohnen. PatriotPetition.org bittet von daher um rege Teilnahme und wird selbstverständlich über den Ausgang der Debatte informieren.

Die beiden Beispiele beweisen wieder einmal, dass wir Bürger uns durchaus Gehör in der Politik verschaffen können, wenn wir aktiv werden und gemeinsam unsere Stimme erheben. Dafür braucht es eine starke patriotische Bürgerplattform: PatriotPetition.org. Wir setzen uns tagtäglich dafür ein, dass die Stimme des Volkes – Ihre Stimme  – in Politik und Medien gehört wird. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, dann helfen Sie uns bitte mit einer Spende von 15, 35, 50, 100 Euro, oder gerne auch jedem anderen Betrag, unseren gemeinsamen Kampf für ein Europa der Freiheit und der Vaterländer, gegen die Islamisierung und Masseneinwanderung und für den Schutz des Lebens, der Ehe und der Familie fortzusetzen.

Herzlichen Dank  für Ihre großzügige Spende!

https://www.patriotpetition.org/spenden/

 

Jetzt spenden!
P.S.: Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter, um täglich Neuigkeiten und Hintergrundinformationen rund um unsere Petitionen zu erhalten:

 

Facebook

Neues Abstammungsrecht stoppen – Kinder haben ein Recht auf Vater und Mutter!

Online anzeigen

Neues Abstammungsrecht stoppen – Kinder haben ein Recht auf Vater und Mutter!

Grüß Gott und guten Tag,

es gibt Wahrheiten, die sind so simpel und selbstverständlich, dass man meinen sollte, niemand der auch nur halbwegs bei Verstand ist, würde sie ernsthaft anzweifeln oder gar leugnen. Etwa die Tatsache, dass jeder Mensch genau einen Vater und eine Mutter hat. Doch die Gender-Ideologen wollen das nicht wahrhaben. Unter dem Regenbogenbanner sind sie zum Sturm auf die Naturgesetze selbst angetreten, allen voran Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD). Sie will nun im Rahmen eines neuen Abstammungsrechts bei lesbischen Paaren anstelle des leiblichen Vaters die Partnerin der Mutter als sogenannte „Mit-Mutter“ anerkennen.

Laut dem „Diskussionsteilentwurf“ aus dem Bundesjustizministerium ist vorgesehen, dass im Abstammungsrecht künftig anstelle von Vater und Mutter auch zwei Frauen als Eltern gelten sollen. Bei lesbischen „Ehepaaren“ würde dann die Partnerin der Mutter eines Kindes als sogenannte „Mit-Mutterals zweiter Elternteil eingetragen. Dieser kämen dann ohne Rücksicht auf den echten Vater dessen sämtliche Rechte zu. Das Kind hätte dann rechtlich zwei Mütter, aber keinen Vater. Bislang regelte § 1592 Bürgerliches Gesetzbuch eindeutig, dass jedes Kind einen Mann zum Vater hat.

https://www.patriotpetition.org/2019/05/07/neues-abstammungsrecht-stoppen-kinder-haben-ein-recht-auf-vater-und-mutter/

Interessanterweise soll die neue Regelung zunächst nur für lesbische, nicht aber für schwule Paare gelten. Dies dürfte wohl in erster Linie daran liegen, dass in Deutschland die Leihmutterschaft – glücklicherweise – noch verboten ist und man Kindern daher die Mutter nicht so leicht wegnehmen kann wie den Vater. Es ist aber davon auszugehen, dass sobald das neue Abstammungsrecht erst einmal in Kraft ist, die Homo-Lobby gleiche Rechte für Schwule wie für Lesben fordern und die Einführung einer „Mit-Vaterschaft“ bei schwulen Paaren und die damit verbundene Leihmutterschaft eventuell sogar einklagen wird. Insofern wäre das neue Abstammungsrecht ein Dammbruch, der letztendlich auch die Legalisierung der Leihmutterschaft zur Folge haben könnte. Den Verantwortlichen ist das sicherlich auch bewusst. Barley räumt selber ein, dass mit ihrem Gesetzentwurf „grundlegende Fragen unserer Gesellschaft aufgeworfen“ werden.

https://www.patriotpetition.org/2019/05/07/neues-abstammungsrecht-stoppen-kinder-haben-ein-recht-auf-vater-und-mutter/

Die Leidtragenden dieses irrsinnigen Gesetzesvorhabens, mit dem eine kleine Gruppe Realitätsverweigerer meint, sich über die Naturgesetze hinwegsetzen zu können, sind wieder einmal die schwächsten und wehrlosesten unserer Gesellschaft: die Kinder. Ihnen wird das Recht auf ihren Vater, später dann wohl auch noch das auf ihre Mutter geraubt. Ohne Rücksicht auf das viel beschworene „Kindeswohl“ sollen unzählige Kinder ohne Vater und ohne männliches Vorbild aufwachsen, um später eine zunehmend vaterlose Gesellschaft zu formen. Eine Gesellschaft, die von den psychischen Spätfolgen verletzter Kinderseelen geprägt sein wird. Alles im Sinne einer Ideologie, die nichts anderes zum Ziel hat, als die Familie zu zerstören und die natürliche Ordnung auf den Kopf zu stellen.

Wir müssen die hilflosen Kinder unbedingt vor diesem Gender-Wahnsinn schützen und das neue Abstammungsrecht stoppen, bevor es tief greifenden Schaden in unserer Gesellschaft anrichten kann! Kein Gesetz der Welt kann und darf sich über das Naturgesetz hinwegsetzen, dass jedem Kind von Gott her genau ein Vater und eine Mutter gegeben ist. Mit anbei stehender Petition fordern wir deshalb Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) auf, ihren Gesetzentwurf zur Neuregelung des Abstammungsrechts umgehend fallen zu lassen und die sogenannte „Mit-Mutterschaft“ für Lesben nicht einzuführen. Bitte unterzeichnen auch Sie diese wichtige Petition zum Wohle unserer Kinder!

Herzlichen Dank  für Ihre wichtige Unterstützung!

https://www.patriotpetition.org/2019/05/07/neues-abstammungsrecht-stoppen-kinder-haben-ein-recht-auf-vater-und-mutter/

Jetzt unterzeichnen!

 

P.S.: Bitte unterstützen Sie die Arbeit von PatriotPetition.org auch mit einer Spende! Bequem per PayPal, Kreditkarte oder SEPA-Lastschrift. Herzlichen Dank für Ihre großzügige Unterstützung! https://www.patriotpetition.org/spenden/

P.P.S.: Bitte leiten Sie diese Nachricht auch an Ihre Freunde und Bekannten weiter. Je mehr Menschen unsere gemeinsamen Anliegen unterstützen, desto größer sind die Erfolgsaussichten für die Petitionen. Vielen Dank!

 

Facebook

Der UN-Generalsekretär soll die anti-christlichen Anschläge von Sri Lanka klar und deutlich verurteilen!

Der UN-Generalsekretär soll die anti-christlichen Anschläge von Sri Lanka klar und deutlich verurteilen!

Grüß Gott und guten Tag ,

am Ostersonntag 2019 wurden in Sri Lanka hunderte Christen in Kirchen und Hotels von einer örtlichen islamischen Terrororganisation barbarisch ermordet, die vermutlich Verbindungen zu einem viel größeren, internationalen Terrornetzwerk, möglicherweise dem „Islamischen Staat“, hat. Mit mehr als 321 Toten einer der blutigsten Anschläge seit dem 11. September 2001. Doch trotzdem verurteilen die Vereinten Nationen den Terroranschlag nur halbherzig und verschweigen das Motiv der Tat: die Christenverfolgung durch den Islam.

Bisher hat lediglich der UN-Sicherheitsrat eine vom deutschen UN-Botschafter Christoph Heusgen verfasste Presseerklärung veröffentlicht, in der die Anschläge zwar verurteilt werden, in der sich aber nirgendwo auch nur die Worte „Christen“ oder „Christenheit wiederfinden. Im Gegensatz dazu steht die Erklärung von UN-Generalsekretär António Guterres nach den Anschlägen eines offenbar geistesgestörten Einzeltäters auf Moscheen in Neuseeland, der sich selber gleichzeitig sowohl als weißen Suprematisten als auch als Öko-Krieger bezeichnete:

Ich bin traurig und verurteile es zutiefst, dass unschuldige Menschen erschossen wurden, als sie friedlich in Moscheen in Neuseeland beteten. […] Heute und an jedem Tag müssen wir gegen den anti-muslimischen Hass und alle Formen von Bigotterie und Terror zusammenstehen.

https://www.patriotpetition.org/2019/04/24/der-un-generalsekretaer-soll-die-anti-christlichen-anschlaege-von-sri-lanka-klar-und-deutlich-verurteilen/

Selbstverständlich sind alle Angriffe auf Unschuldige und Wehrlose gleichermaßen verabscheuungswürdig. Aber gerade das geht aus den unterschiedlichen Reaktionen der Vereinten Nationen auf die beiden Anschläge nicht hervor. Vielmehr drängt sich der Eindruck auf, dass hier wieder einmal mit zweierlei Maß gemessen wird, wenn es um den Islam geht. Wo bleibt die Aufforderung des UN-Generalsekretärs an die Weltgemeinschaft, gegen anti-christlichen Hass, Bigotterie und Terror zusammenzustehen?

Wie so oft versuchen ja auch jetzt nach den Anschlägen von Sri Lanka wieder führende Politiker und die Mainstream-Medien die Tatsache herunterzuspielen oder ganz zu vertuschen, dass diese Art von Angriffen stets von Mohammedanern gegen Christen begangen werden. Verfolgte Christen leiden und sterben auf der ganzen Welt wegen dieser Politik der Lügen und des feigen Wegsehens. Wie viele blutige Anschläge müssen noch passieren, bis diese Art des barbarischen Terrorismus endlich als das bezeichnet wird, was er ist? Nämlich anti-christlicher Hass und Bigotterie!

https://www.patriotpetition.org/2019/04/24/der-un-generalsekretaer-soll-die-anti-christlichen-anschlaege-von-sri-lanka-klar-und-deutlich-verurteilen/

Nach den schrecklichen Anschlägen von Sri Lanka fordern wir deshalb mit anbei stehender Petition António Guterres, den Generalsekretär der Vereinten Nationen auf, für die Christen dasselbe zu tun, was er nach den Anschlägen von Neuseeland für die Mohammedaner getan hat, nämlich die internationale Gemeinschaft dazu aufzurufen, gegen den anti-christlichen Hass zusammenzustehen. Die Christenverfolgung durch den Islam muss endlich beim Namen genannt werden! Wir fordern schlicht die Gleichbehandlung durch den UN-Generalsekretär für die Christen, die allein wegen ihres Glaubens an Jesus Christus terrorisiert und ermordet werden. Bitte unterzeichnen auch Sie diese dringende Petition und verbreiten Sie sie bitte möglichst zahlreich weiter, damit die Welt nicht länger die Augen vor der grausamen Christenverfolgung verschließt.

Vielen Dank  für Ihre wichtige Unterstützung!

https://www.patriotpetition.org/2019/04/24/der-un-generalsekretaer-soll-die-anti-christlichen-anschlaege-von-sri-lanka-klar-und-deutlich-verurteilen/

 

Jetzt unterzeichnen!

 

P.S.: Bitte unterstützen Sie die Arbeit von PatriotPetition.org auch mit einer Spende! Bequem per PayPal, Kreditkarte oder SEPA-Lastschrift. Herzlichen Dank für Ihre großzügige Unterstützung! https://www.patriotpetition.org/spenden/

P.P.S.: Bitte leiten Sie diese Nachricht auch an Ihre Freunde und Bekannten weiter. Je mehr Menschen unsere gemeinsamen Anliegen unterstützen, desto größer sind die Erfolgsaussichten für die Petitionen. Vielen Dank!

Facebook

EU besiegelt Ende des freien Internets – die Stimme des Volkes darf nicht verstummen!

Online anzeigen

EU besiegelt Ende des freien Internets – die Stimme des Volkes darf nicht verstummen!

Grüß Gott und guten Tag ,

das Internet, so wie wir es kennen, ist Geschichte: Nach dem EU-Parlament hat nun auch die Mehrheit der EU-Staaten der desaströsen Urheberrechtsreform endgültig zugestimmt. Damit ist der Grundstein gelegt für die größte Zensurmaschinerie, die die westliche Welt je gesehen hat. Internet-Plattformen werden jetzt dazu gezwungen, jeden einzelnen Inhalt den Nutzer hochladen möchten, vorab auf etwaige Urheberrechtsverletzungen zu untersuchen und gegebenenfalls den Upload zu unterbinden. Aber es ist natürlich klar, dass es der EU in erster Linie gar nicht um belanglose Unterhaltungsvideos oder Musikstücke geht, sondern darum, die nötige Infrastruktur zu erschaffen, die es ermöglicht, alle ins Netz gestellten Informationen zu kontrollieren, zu filtern und zu blockieren.

Von Benjamin Franklin stammt das Zitat: „Wer auch immer die Freiheit einer Nation abschaffen möchte, muss damit beginnen, die Redefreiheit zu unterdrücken.“ – Genau so lassen sich die Absichten und das Handeln der EU-Eliten zusammenfassen, die jetzt versuchen, alle ihnen missliebigen Stimmen zum Schweigen zu bringen:

  • Die Stimme derer, die unsere christlich-abendländischen Werte gegen den Kulturmarxismus verteidigen.
  • Die Stimme derer, die unsere Heimat und Tradition vor der Islamisierung und Masseneinwanderung bewahren wollen.
  • Die Stimme derer, die Ehe und Familie vor der Genderideologie beschützen.
  • Die Stimme derer, die entgegen der vorherrschenden Kultur des Todes für das unbedingte Recht auf Leben jedes Menschen von der Empfängnis an eintreten.
  • Die Stimme derer, die die Freiheit des Einzelnen gegenüber einem überbordenden und zunehmend autoritär in alle Lebensbereiche eingreifenden Staatswesen verteidigen wollen.
  • Die Stimme derer, die die unabhängigen Nationalstaaten bewahren und nicht in einem monströsen EU-Einheitsstaat aufgehen wollen.
  • Ihre Stimme !

Aber das werden wir nicht zulassen! Gemeinsam werden wir mit unserer patriotischen Bürgerplattform PatriotPetition.org dafür sorgen, dass die oben genannten Stimmen der Freiheit, der Wahrheit und des Rechts aller Zensur zum Trotz niemals verstummen werden und denjenigen Sprachrohr sein, die sonst in der etablierten Politik und den Mainstream-Medien keines haben.

Aber es wird uns zukünftig einiges an zusätzlichen Ressourcen abverlangen, Bürger auf unsere gemeinsamen Anliegen aufmerksam zu machen, insbesondere wenn die sozialen Medien immer stärker zensiert werden. Wenn Sie  uns daher helfen wollen, weiterhin zahlreiche Menschen mit unseren Themen zu erreichen, so unterstützen Sie bitte heute unseren Kampf für das Recht auf freie Rede mit einer Spende von 15, 35, 50 oder 100 Euro, oder gerne auch jedem anderen Betrag. Jeder Euro hilft, die Stimme des Volkes lauter werden zu lassen! Vielen Dank für Ihre großzügige Spende !

Im Namen unseres gesamten Teams wünschen wir Ihnen  und Ihrer Familie frohe und gesegnete Ostern!

https://www.patriotpetition.org/spenden/

Jetzt spenden!
P.S.: Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter, um täglich Neuigkeiten und Hintergrundinformationen rund um unsere Petitionen zu erhalten:
Facebook

Stadtvertretung Schwerin verwirft Bürgerbegehren gegen Moscheebau – jetzt protestieren!

Stadtvertretung Schwerin verwirft Bürgerbegehren gegen Moscheebau – jetzt protestieren!

Grüß Gott und guten Tag ,

in Schwerin plant ein umstrittener Islam-Verein eine neue Moschee zu errichten. Doch aus der Bevölkerung kommt deutlicher Widerstand gegen das Vorhaben: Mit einem Bürgerbegehren wollten sich die Schweriner gegen die Islamisierung ihrer Stadt zur Wehr setzen. Obwohl auch das notwendige Quorum für den Bürgerentscheid erreicht wurde, verwarf nun jedoch die Stadtvertretung das Bürgerbegehren und gab – gegen den erklärten Willen des Volkes – grünes Licht für den Moscheebau.

Die neue Moschee in der Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns ist im Stadtteil Mueßer Holz geplant. Hierfür soll zunächst eine riesige, leerstehende Verkaufshalle instand gesetzt und in zwei getrennte Gebetsräume für 500 Mohammedaner umgebaut werden – einer für Frauen und einer für Männer. In einem weiteren Bauabschnitt sollen später noch mehr Räumlichkeiten für ein sogenanntes „Zentrum für Vielfalt“ dazu kommen.

https://www.patriotpetition.org/2019/04/12/stadtvertretung-schwerin-verwirft-buergerbegehren-gegen-moscheebau-jetzt-protestieren/

Hinter dem Vorhaben steckt der umstrittene „Islamische Bund Schwerin. Dieser war in der Vergangenheit immer wieder wegen extremistischen und verfassungsfeindlichen Tendenzen aufgefallen. Über seine Internetseite verbreitet der Moscheeverein Hetztexte, beispielsweise gegen die Bundeswehr oder das Oktoberfest, welches als das „widerlichste Rauschfest der Welt“ bezeichnet wird. Der Ehrenvorsitzende des FDP-Kreisverbandes Schwerin, Walter Kelle, attestiert dem „Islamischen Bund“ grundgesetzwidrige Vorstellungen bezüglich Frauen und die Förderung von Polygamie.

Nicht zuletzt wegen diesen besorgniserregenden Vorzeichen haben zahlreiche Bürger Schwerins große Bedenken gegenüber dem Moscheebau. Der Widerstand gegen das Vorhaben formierte sich letztendlich in einem Bürgerbegehren, das sich gegen den Verkauf oder die Überlassung auf Erbpacht eines städtischen Grundstücks an den „Islamischen Bund Schwerin“ richtete. Innerhalb kurzer Zeit wurde das für einen entsprechenden Bürgerentscheid notwendige Quorum von 4.000 Unterzeichnern erreicht.

https://www.patriotpetition.org/2019/04/12/stadtvertretung-schwerin-verwirft-buergerbegehren-gegen-moscheebau-jetzt-protestieren/

Doch dann der Hammer: Die Stadtvertretung Schwerin erklärte auf ihrer Sitzung am 8. April 2019 das Bürgerbegehren für rechtlich unzulässig, weil angeblich das Grundstück, um das es geht, nicht eindeutig benannt worden sei! Als sei dieser Schlag ins Gesicht der Schweriner Bürger noch nicht genug, stimmte das Gremium noch auf derselben Sitzung dafür, dem „Islamischen Bund“ das Grundstück für den Moscheebau über einen Erbbauvertrag für 40 Jahre zu überlassen.

Es ist ein unerhörter Skandal, wie hier der erklärte Bürgerwille von der Stadtvertretung Schwerin mit Füßen getreten wird und zeugt von einer Abgehobenheit und Ignoranz der Lokalpolitiker gegenüber den Sorgen des Volkes, die ihresgleichen sucht! Die Bürger Schwerins brauchen deshalb dringend unsere Unterstützung: Mit anbei stehender Petition an die Stadtvertretung Schwerin fordern wir, den Bürgerentscheid gegen den Moscheebau umgehend zuzulassen, oder noch besser den Moscheebau gleich ganz zu stoppen. Bitte machen auch Sie den Stadtvertretern klar, dass sie den Willen der Bürger nicht einfach so ignorieren können, indem Sie die Petition unterzeichnen.

Vielen Dank {name}, für Ihre wichtige Unterstützung!

https://www.patriotpetition.org/2019/04/12/stadtvertretung-schwerin-verwirft-buergerbegehren-gegen-moscheebau-jetzt-protestieren/

 

Jetzt unterzeichnen!

 

P.S.: Bitte unterstützen Sie die Arbeit von PatriotPetition.org auch mit einer Spende! Bequem per PayPal, Kreditkarte oder SEPA-Lastschrift. Herzlichen Dank für Ihre großzügige Unterstützung! https://www.patriotpetition.org/spenden/

P.P.S.: Bitte leiten Sie diese Nachricht auch an Ihre Freunde und Bekannten weiter. Je mehr Menschen unsere gemeinsamen Anliegen unterstützen, desto größer sind die Erfolgsaussichten für die Petitionen. Vielen Dank!

UN-Migrationspakt jetzt doch für alle EU-Länder verbindlich? – Nicht mit uns!

UN-Migrationspakt jetzt doch für alle EU-Länder verbindlich? – Nicht mit uns!

Grüß Gott und guten Tag ,

wie wurde in der Diskussion um den globalen Migrationspakt der Vereinten Nationen von den Mainstream-Medien, der deutschen Bundesregierung und nicht zuletzt der EU-Kommission immer wieder gebetsmühlenartig wiederholt, der Pakt sei ja rechtlich gar nicht verbindlich und habe auch sonst keinerlei Auswirkungen auf die nationale Einwanderungs-Gesetzgebung. Jetzt bestätigt der juristische Dienst der EU-Kommission das, was vielen sofort klar war: All diese Beteuerungen von der Unverbindlichkeit des UN-Migrationspaktes waren nichts als Lüge! Und sogar den Staaten, die den Pakt nicht unterzeichnet haben, will man ihn nun durch die Hintertür des EU-Rechts im Nachhinein doch noch aufoktroyieren.

Der juristische Dienst der EU-Kommission betrachtet den UN-Migrationspakt als in der ganzen EU gültig und will ihn in die EU-Gesetzgebung einfließen lassen. Das geht aus einem internen Rechtsgutachten des Dienstes hervor, welches ungarischen Medien zugespielt wurde. Dort heißt es in Punkt 17, es spiele keine Rolle, dass EU-Mitgliedsstaaten gegen den Pakt gestimmt oder sich diesbezüglich ihrer Stimme enthalten haben: „Nur die Annahme der Resolution durch die UN-Generalversammlung hat juristische Auswirkungen des UN-Migrationspaktes auf die Rechtsordnung der EU geschaffen.

https://www.patriotpetition.org/2019/04/03/un-migrationspakt-jetzt-doch-fuer-alle-eu-laender-verbindlich-nicht-mit-uns/

Anschließend kommt das Rechtsgutachten der EU-Kommission unter Berufung auf den EU-Vertrag zu dem Ergebnis, „[…] dass der UN-Migrationspakt ein integraler Bestandteil der Positionen der EU in der Entwicklungszusammenarbeit ist, weil der UN-Migrationspakt zum rechtlichen Rahmenwerk der EU beiträgt.“ Und weiter: „Im Einklang mit dem Prinzip der loyalen Zusammenarbeit sollen die EU-Mitgliedsstaaten die EU bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützen, inklusive der Umsetzung des UN-Migrationspaktes. Zugleich sollen sie auf alle Aktionen verzichten, die das Erreichen dieser Ziele gefährden könnten.

Für entsprechende Empörung sorgte das Dokument bei jenen neun EU-Mitgliedsstaaten, die gegen den UN-Migrationspakt gestimmt hatten, beziehungsweise sich bei der Abstimmung in der UN-Generalversammlung ihrer Stimme enthalten hatten. Die österreichische Außenministerin Karin Kneissl (FPÖ) richtete umgehend eine Protestnote an die EU-Kommission und bekräftigte, dass die österreichische Regierung, die dem Pakt aus guten Gründen nicht beigetreten ist, diesen auch weiterhin als rechtlich unverbindlich behandeln werde. Der ungarische Außenminister Péter Szijjártó erklärte, durch das Rechtsgutachten sei die „schwerwiegendste Lüge Brüssels“ ans Licht gekommen. Dies bedeute, so Szijjártó, dass die Schlacht noch nicht vorbei sei, sondern eine neue Schlacht gegen die geheimen Brüsseler Pro-Einwanderungs-Pläne beginne.

https://www.patriotpetition.org/2019/04/03/un-migrationspakt-jetzt-doch-fuer-alle-eu-laender-verbindlich-nicht-mit-uns/

Das Vorgehen der EU-Kommission ist wieder einmal typisch für den Brüsseler Beamtenapparat: Man nimmt demokratische Entscheidungen souveräner Staaten nicht zur Kenntnis und versucht mit Weisungen und Direktiven seitens der EU-Kommission Politik an den Bürgern und den nationalen Parlamenten vorbei zu machen. Wir dürfen nicht zulassen, dass der UN-Migrationspakt Bestandteil des EU-Rechts wird und den Völkern dadurch die Kontrolle über die Zuwanderungspolitik komplett aus den Händen gerissen und an die Multikulturalisten und Einwanderungsfanatiker der EU und UN übertragen wird! Schließen wir uns deshalb mit anbei stehender Petition dem Protest der Außenminister von Österreich und Ungarn an und fordern wir von der EU-Kommission jegliche Versuche zu unterlassen, den globalen UN-Migrationspakt in EU-Recht umzuwandeln. Bitte unterzeichnen auch Sie diese wichtige Petition um zu verhindern, dass die EU der unkontrollierten Masseneinwanderung in ganz Europa Tür und Tor öffnet!

Vielen Dank  für Ihre wichtige Unterstützung!

https://www.patriotpetition.org/2019/04/03/un-migrationspakt-jetzt-doch-fuer-alle-eu-laender-verbindlich-nicht-mit-uns/

Jetzt unterzeichnen!

 

P.S.: Bitte unterstützen Sie die Arbeit von PatriotPetition.org auch mit einer Spende! Bequem per PayPal, Kreditkarte oder SEPA-Lastschrift. Herzlichen Dank für Ihre großzügige Unterstützung! https://www.patriotpetition.org/spenden/

P.P.S.: Bitte leiten Sie diese Nachricht auch an Ihre Freunde und Bekannten weiter. Je mehr Menschen unsere gemeinsamen Anliegen unterstützen, desto größer sind die Erfolgsaussichten für die Petitionen. Vielen Dank!

Facebook

NEIN zur EU-Armee – Souveränität der Nationen verteidigen!

Online anzeigen

NEIN zur EU-Armee – Souveränität der Nationen verteidigen!

Grüß Gott und guten Tag ,

das eigene Militär ist immer das letzte Faustpfand einer Nation, um – wenn es hart auf hart kommt – das Recht, die Freiheit und die Unabhängigkeit des eigenen Volkes zu verteidigen und durchzusetzen.

Diese grundlegende Hoheitsaufgabe jedes souveränen Staates ist jedoch denjenigen ein Dorn im Auge, die die europäischen Nationalstaaten beseitigen und einen EU-Superstaat errichten wollen. Die globalistischen EU-Eliten planen deshalb, die nationalen Streitkräfte durch eine EU-Armee zu ersetzen, um alle Waffengewalt bei sich zu konzentrieren und der Kontrolle, der dann völlig schutz- und wehrlosen Völker zu entziehen.

Die EU-Armee ist insbesondere ein Projekt des französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron. Dieser verkündete jüngst, die EU brauche eine „wahre europäische Armee“ und begründete seine Forderung mit angeblichen „autoritären Mächten, die an den Grenzen Europas aufsteigen und die sich wieder bewaffnen“. Die EU müsse sich verteidigen „mit Blick auf China, auf Russland und sogar auf die USA“, so Macron, der es offensichtlich gleich mit der ganzen Welt aufnehmen will.

Zustimmung findet er mit diesen Großmachtsphantasien bei der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und der CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer, die sogar schon von einem EU-Flugzeugträger träumen, um damit der „nationalistischen Politik von US-Präsident Donald Trump“ entgegenzutreten. Der deutsche Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) ergänzt, mit einer EU-Armee bliebe „Nationalisten und Demagogen nicht viel Raum“.

https://www.patriotpetition.org/2019/03/28/nein-zur-eu-armee-souveraenitaet-der-nationen-verteidigen/

Die Absichten, die die EU-Eliten mit der Schaffung ihrer EU-Armee verfolgen, liegen auf der Hand:

  • Auf die im Staatsvertrag festgeschriebene immerwährende Neutralität Österreichs bräuchte keine Rücksicht mehr genommen werden.
  • Das im deutschen Grundgesetz verankerte Verbot von Angriffskriegen könnte umgangen werden.
  • Eine Armee unter dem Oberbefehl der EU wäre jeglicher Kontrolle durch die nationalen Parlamente entzogen und könnte jederzeit weltweit eingesetzt werden.
  • Das in zahlreichen Staaten bestehende Verbot, das Militär im Inland einzusetzen, wäre wirkungslos.
  • Fremde Söldnerheere ließen sich wesentlich einfacher zur Niederschlagung von Volksaufständeneinsetzen, als Soldaten, die sich weigern würden, auf die eigenen Landsleute zu schießen.
  • Letztendlich geht es darum, einen EU-Superstaat vorzubereiten, indem diesem vorab schon einmal die zentrale Hoheitsaufgabe der Landesverteidigung übertragen wird.

https://www.patriotpetition.org/2019/03/28/nein-zur-eu-armee-souveraenitaet-der-nationen-verteidigen/

Übrigens gab es diese „gesamteuropäische Armee“ in Form von Napoleons „Grande Armée“ bereits vor 200 Jahren. Bekanntlich endete der napoleonische Größenwahn damals im Russlandfeldzug von 1812 und einer vernichtenden Niederlage. Ist das etwa das historische Vorbild, dem Merkel und Macron mit ihrer EU-Armee nacheifern wollen?

Wir müssen diese Verrückten aufhalten, bevor es abermals in der Katastrophe endet. Unsere Soldaten haben einen Eid auf das Volk geleistet; nur diesem sollen sie dienen – nicht den EU-Eliten!

Verteidigen wir deshalb mit anbei stehender Petition an das EU-Parlament unsere nationale Souveränität, indem wir dieses eindringlich auffordern, sich den Plänen zur Schaffung einer EU-Armee in den Weg zu stellen. Bitte unterzeichnen auch Sie die Petition, um zu verhindern, dass die EU-Eliten den Oberbefehl über sämtliche Streitkräfte Europas erlangen!

Vielen Dank  für Ihre wichtige Unterstützung!

https://www.patriotpetition.org/2019/03/28/nein-zur-eu-armee-souveraenitaet-der-nationen-verteidigen/

Jetzt unterzeichnen!

 

P.S.: Bitte unterstützen Sie die Arbeit von PatriotPetition.org auch mit einer Spende! Bequem per PayPal, Kreditkarte oder SEPA-Lastschrift. Herzlichen Dank für Ihre großzügige Unterstützung! https://www.patriotpetition.org/spenden/

P.P.S.: Bitte leiten Sie diese Nachricht auch an Ihre Freunde und Bekannten weiter. Je mehr Menschen unsere gemeinsamen Anliegen unterstützen, desto größer sind die Erfolgsaussichten für die Petitionen. Vielen Dank!

 

Facebook