Schlagwort-Archive: PUTIN

Putin antwortet Biden! Diesmal wirds saftig. (deutsch Übersetzung in voller Länge)

Russische Welt TV 12.600 Abonnenten

Präsident Putin antwortet US-Präsident Joe Biden und legt dabei alle Fakten auf den Tisch, unter anderem was die von zahlreichen Verbrechen geprägte Geschichte der USA betrifft, die ja immer gerne anderen Lehrstunden in Sachen Demokratie erteilen. Kontakt und Paypal-Unterstützung: russische-welt@web.de Instagram: russischewelt Facebook-Seite: Russische Welt Telegram-Kanal (und -Gruppe): Russische Welt

Putins Artikel über den Zweiten Weltkrieg wurde veröffentlicht — nuoviso

NuoViso.TV 216.000 Abonnenten Ende 2019 hat Putin angekündigt, einen Artikel über die Vorgeschichte des Zweiten Weltkrieges zu schreiben. Der sehr lange Artikel ist am Freitag veröffentlicht worden und sein Inhalt dürfte viele überraschen. Ich habe Putins Artikel übersetzt. Da Putins Artikel in der Tat sehr lang ist, erlaube ich mir dazu ein paar einleitende und zusammenfassende Worte, die aus meiner Sicht beim Verständnis des Artikels helfen. In seinem Artikel schlägt Putin einen sehr weiten Bogen. Er schreibt über das, was er in Archiven über den Weg in den Zweiten Weltkrieg und über den Verlauf des Krieges gefunden hat und beruft sich auf neue, in Russland veröffentlichte Originaldokumente. Das macht den größten Teil des Artikels aus. Aber Putin schlägt dann den Bogen weiter zur Nachkriegszeit und bis heute. Er plädiert dafür, aus der Vergangenheit zu lernen, nicht die Geschichte umzuschreiben oder bestehende Regeln und Institutionen, die seit 1945 einen neuen Weltkrieg verhindert haben, zu schwächen. Im Gegenteil plädiert Putin für die Beibehaltung und die Achtung des nach 1945 entstandenen Völkerrechts und er plädiert für das, was manche Journalisten als „neue Jalta-Konferenz“ bezeichnet haben, wie Putin ganz am Ende des Artikels schreibt. Auf dieser Konferenz – so Putins Wunsch – sollen sich die „Großen Fünf“ auf Regeln einigen, die auch in Zukunft einen globalen Konflikt verhindern können. Zum Verständnis des Artikels ist es auch wichtig, Russland ein wenig zu kennen, denn ein Teil des Artikels ist durchaus auch für das russische Publikum bestimmt. Im Zweiten Weltkrieg hat jeder siebte Sowjetbürger sein Leben verloren, jede Familie hat Menschen verloren, der Krieg ist tief eingebrannt in die russische Seele und in das kollektive Gedächtnis der Russen. Der Zweite Weltkrieg ist in Russland immer noch präsent, wesentlich stärker, als in allen westlichen Ländern. Daher ist der Tag des Sieges über den Faschismus der wichtigste Feiertag in Russland und mit nichts zu vergleichen, was wir im Westen kennen. Vor kurzem wurde von der russischen Zivilgesellschaft eine neue Tradition ins Leben gerufen: Das Unsterbliche Regiment. Dabei ziehen die Menschen mit Fotos ihrer Vorfahren, die im Krieg gekämpft haben und gestorben sind, durch die Städte. Die Prozession dauert Stunden und am Straßenrand sehen Zehntausende zu. Es sind Millionen Menschen an dem Tag auf den Straßen und gedenken der Opfer und den Entbehrungen ihrer Vorfahren. Ich kenne keinen Feiertag in anderen Ländern, an dem die Menschen in so großer Zahl teilnehmen. Die Atmosphäre ist dabei nicht aggressiv oder „anti-deutsch“, es ist eine friedliche Atmosphäre, eine Mischung aus Gedenken, Respekt und Stolz. Zum Mitmachen müssen die Menschen nicht gezwungen werden, sie machen es aus eigenem Antrieb, weil ihnen dieses Gedenken wichtig ist. Das muss man zum Verständnis einiger Passagen dieses Artikels wissen. Putins Artikel ist so etwas wie ein Grundsatzprogramm. Putin erklärt in dem Artikel sowohl den einfachen Russen, als auch den wichtigen Politikern der Welt, wie er geschichtliche Zusammenhänge sieht und vor allem, welche Lehren seiner Meinung nach daraus für die heutige und zukünftige Politik gezogen werden sollten. Die geschichtlichen Fakten, die er nennt, sind unbestreitbar, sie erheben aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit, der Artikel ist kein Geschichtsbuch. Die Lehren, die Putin aus der Geschichte zieht, kann man diskutieren und genau dazu ruft er auf. Artikel lesen: https://www.anti-spiegel.ru/2020/uebe… ——————————————————————————–

Unterstütze unsere Arbeit, damit wir auch weiterhin gegen den Strom schwimmen können: ►per Bitcoin: 35JeCJzq6E9R86gchBD5abVdQphrpK2VJZ ►per Unterstützerabo: http://nuovisoplus.de (Zugang zum Premiumbereich) ►Kanalmitgliedschaft: https://www.youtube.com/channel/UCPOm… ►Einkauf in unserem Shop: https://www.nuovisoshop.de ►per Paypal: https://www.paypal.me/nuoviso ►per Banküberweisung: NuoViso Filmproduktion IBAN: DE75 8605 5592 1090 0941 71 Besuchen oder abonnieren Sie auch: ► unseren Telegram-Kanal: https://t.me/nuoviso ► unsere Website: https://nuoviso.tv ►Facebook: http://www.facebook.com/NuoViso.TV#NuoViso

Donald Trump in Davos – Gegenteil von Wladimir Putin — terraherz

Wjatscheslaw Seewald21.01.2020
Abonniere mein Telegram Kanal: http://bit.ly/2QNlrmb und unseren Insider E-Mail Newsletter: http://bit.ly/2IqF1VJ Rede von Donald Trump: http://bit.ly/2RC2s0n Wladimir Putin – Gestalter der neuen Weltordnung: http://bit.ly/2WSZ0AT Putin Fanclub in Telegram: http://bit.ly/2ARNuvA MEIN: ▶ Telegram: https://t.me/wjatscheslawseewald ▶ Newsletter: http://bit.ly/2IqF1VJ ▶ Shop: http://www.seewald.store ▶ Facebook: https://www.facebook.com/wjatscheslaw…

Wladimir Putin – Ansprache 2020 zur Lage der Nation

Rede zur Lage der Nation: Putin will Referendum für Verfassungsänderungen (Video) — rt

15.01.2020 • 14:51 Uhr

Rede zur Lage der Nation: Putin will Referendum für Verfassungsänderungen (Video)

Der russische Präsident Wladimir Putin während seiner Jahresansprache in Moskau, Russland 15. Januar 2020.

Share to RedditShare to MIXShare to TumblrShare to Vkontakte

Russlands Präsident Wladimir Putin hielt am Mittwoch seine Rede zur Lage der Nation vor der Föderalen Versammlung. In seiner Jahresbotschaft sprach er unter anderem auch über eine mögliche Verfassungsänderung und ein Referendum dazu.

Insgesamt sind jedes Jahr etwa 1.000 Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Kirche eingeladen. Für die Veranstaltung wurden 885 Journalisten akkreditiert.

Putin:: Jetzt gilt es, all jene, die im Gestern leben und nicht in die Zukunft zu blicken vermögen, in den verdienten Ruhestand zu schicken, aufzuhören, …

Für Europa ist das eine große Chance. Alternativlos sogar, um es in Merkels Jargon auszudrücken.

Damit der Westen sich nicht in der Vielfalt der Möglichkeiten verläuft, hat Putin erklärt, was jetzt zu tun ist:

Jetzt gilt es, diese Realität zu begreifen, sich klar zu werden, dass alles, was ich vorhin gesagt habe, kein Bluff ist (und glauben Sie mir, das ist kein Bluff), nachzudenken, all jene, die im Gestern leben und nicht in die Zukunft zu blicken vermögen, in den verdienten Ruhestand zu schicken, aufzuhören, das Boot aufzuschaukeln, in dem wir alle sitzen und das sich “Planet Erde” nennt.

Wer diesem Rat nicht folgt und die alten transatlantischen Eliten, die den Knall immer noch nicht gehört haben, nicht absetzt, ist selbst schuld.