Schlagwort-Archive: Rene Graeber

Die aktuelle Lage – Falls Sie denken, dass es „vorbei“ sei… renégraeber

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

zuerst einige wichtige Aspekte zu den Vitalstoffen.

Im Beitrag:
Vitamin und Spurenelement-Mangel bei Covid-19 Patienten
https://vitalstoffmedizin.com/blog/mangel-bei-covid-19-patienten/

gehe ich nochmals auf die Vitalstoffmängel im Zusammenhang mit Covid-19 ein.

Sie treffen dort (wieder) auf einige bekannte Vitalstoffe, die wir hier seit einigen Jahren diskutieren.

In diesem Zusammenhang auch wieder das Vitamin D. Die Sache mit dem Vitamin D wird immer noch teilweise von manchen (angeblichen) „Experten“ in den Bereich der Bedeutungslosigkeit verschoben, beziehungsweise dessen Bedeutung auf lediglich die Knochengesundheit reduziert. Aber es kann ja deutlich mehr! Im Beitrag Vitamin D und Sport zeige ich einige weitere Aspekte dazu:

Und jetzt die Sache für den Fall, dass Sie denken, dass „es“ (Corona-Maßnahmen) vorbei sei:

Im Bericht zur Corona-Lage vom 18.4. – 24.4.2022 werden Sie sehen:

  • es gibt (schon wieder) vereinzelte Anläufe eine allgemeine Impfpflicht durchzusetzen
  • es gibt Mediziner und andere „Experten“ und Politiker, die (schon wieder) eine durchgehende Maskenpflicht fordern
  • „Experten“ (Modellierer) die im Herbst wieder mit einem Lockdown rechnen
  • und noch einiges mehr (Folgen der Corona-Politik, Maksenpflicht und 3G ohne Effekt, usw.)

Im Bericht zur Corona-Lage vom 25.4. – 1.5.2022 werden Sie sehen:
https://renegraeber.de/blog/corona-lage-in-der-kalenderwoche-vom-25-4-bis-1-5-2022/

  • es wird an neuen „sich selbst vermehrenden Corona-Impfstoffen“ gearbeitet
  • Masken als Baktrienschleudern
  • Mikroplastik aus Masken in Lungengewebe
  • Lauterbach verhindert Evaluierung der Corona-Maßnahmen?
  • Globales Pandemieabkommen der WHO

Um es noch einmal ganz klar zu den Gentechnik-Spritzen zu formulieren:

  1. Die Gentech Spritzen schützen nicht vor Infektion und Weitergabe des Virus – was ja eigentlich der Sinn einer “Impfung” sein soll:
    https://freie-impfentscheidung.de/schuetzt-die-covid-impfung-vor-infektion-und-weitergabe-des-virus/
  2. Es besteht der Verdacht, dass die neuartigen “Impfungen” sogar die Infektionen fördern könnten:
    https://freie-impfentscheidung.de/foerdern-corona-impfungen-die-infektion/
  3. Es besteht der Verdacht, dass die neuartigen Impfungen sogar das eigene Immunsystem unterdrücken könnten:
    https://freie-impfentscheidung.de/unterdrueckung-des-angeborenen-immunsystems-durch-sars-cov-2-mrna-impfungen-die-rolle-von-g-quadruplexen-exosomen-und-micrornas/
  4. Die Meldungen zu den Nebenwirkungen der neuartigen “Impfungen” sind beachtlich!
    https://freie-impfentscheidung.de/covid-impf-nebenwirkungen-bkk-daten-veroeffentlicht/

Zur Ausleitung der Spritzen hatte ich in den vergangenen Newslettern bereits auf das C19-Buch hingewiesen:
https://www.renegraeber.de/c-19-das-buch.html

Ich erwähne diese Spritzensache auch deswegen (immer noch) weil:

  1. zahlreiche Menschen immer noch Probleme mit den Folgen diesbezüglich haben
  2. das Narrativ (Politik, Medien, Medizin-Industrie-Komplex, usw.) diese Gentechnik weiter vorantreiben. In den Berichten zur „Corona-Lage“ hatte ich dazu Belege gesammelt.

Der C-19-Report klärt auf, wie Sie:

  • sich vor den negativen Folgen der Impfungen schützen können,
  • die weiteren Bestandteile der Impfungen ausleiten oder neutralisieren können,
  • welche alternativen Impfstoffe es gibt und welche neuen Impfstoffe in Deutschland zur Diskussion stehen.
  • Unter anderem beschreibe ich auch, wie man das Graphenoxid neutralisieren kann.

Ich stelle Ihnen 3 Substanzen vor: Was sie bewirken und wie Sie die Wirkung zusätzlich steigern können.

Sie lesen, wie Sie mit der Kraft der Natur das Organe unterstützen, welches für die Neutralisierung am wichtigsten ist.

Ich führe Substanzen von Wildpflanzen an, die Spike-Proteine blockieren und weise auf die entsprechende deutsche Studie vom März 2021 hin.

Damit Sie eine gute Vorsorge treffen können, verrate ich Ihnen, welche Enzyme Sie für den Fall der Fälle immer vorrätig haben sollten.

Wenn Sie möchten holen Sie sich jetzt direkt ihr Exemplar COVID-19 – Was Sie jetzt wissen müssen:

https://www.renegraeber.de/c-19-das-buch.html

Und bitte denken Sie auch an meine 100%- Vertrauensgarantie, die Sie von mir erhalten!
Wenn Sie meinen, dass dieses Buch doch nichts für Sie ist – lassen Sie es mich bitte innerhalb von 30 Tagen wissen und ich erstatte Ihnen den vollen Kaufpreis zurück. Selbst wenn Ihnen das Layout oder die Schrift nicht gefallen sollte: Kein Problem!

Ich erstatte Ihnen den vollen Kaufpreis zurück: ONHE WENN UND ABER.

Wenn Sie nicht zufrieden sein sollten (aus welchem Grund auch immer), schicken Sie mir einfach eine E-Mail an info@renegraeber.de und ich erstatte Ihnen ihre Investition zurück.

Herzliche Grüße,

Ihr

René Gräber

P.S.:Seit 2018 gibt es eine Publikation mit mir: „Natürlich Gesund mit René Gräber„. Diese können Sie jeden Monat direkt nach Hause geliefert bekommen.

Mehr Informationen zu diesem Angebot finden Sie HIER.

Wenn Sie das interessiert, schauen Sie sich das mal an. Zum Beispiel stelle ich in „Natürlich Gesund mit René Gräber“ auch Übungen vor, die ich meinen Patienten zeige oder nenne zum Beispiel auch Produkte, die ich selbst nehme oder meinen Patienten empfehle.

Hier gibt´s mehr Informationen dazu (HIER KLICKEN).

Das Ganze bringt übrigens der FID Verlag heraus. Ich schreibe „nur“ und bekomme ein Autoren-Honorar.

, Hufenweg 24, Preetz, SH 24211, Deutsch/Germany

Aktuelle Lage – die Spritzen & mehr — renégraeber

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

in den vergangenen Wochen hatte ich so gut es ging versucht die Durchsetzung der allgemeinen Impfpflicht abzuwehren. Dies gelang nur mit der Hilfe von Ihnen und vieler weiterer Aktivisten.

Die allgemeine Impfpflicht wurde zum Glück abgelehnt:
https://renegraeber.de/blog/impfpflichtgesetz-der-bundesregierung-abgelehnt/

• 296 Abgeordnete waren für die Impfpflicht
• 378 Abgeordnete haben dagegen gestimmt
• 9 Enthaltungen

Wie die einzelnen Abgeordneten abgestimmt haben sehen Sie hier:
https://www.bundestag.de/parlament/plenum/abstimmung/abstimmung?id=767

Wenn Sie auf der Bundestagsseite auf die Ergebnisse klicken (Ja, Nein), dann bekommen Sie angezeigt, wer wie abgestimmt hat.

Ich meine, dass man jetzt auch einmal an die Abgeordneten schreiben könnte, die mit Nein abgestimmt haben und sich dafür bedanken. Vor allem bei den 9 Abgeordneten der SPD und den 6 Abgeordneten der Grünen.

Ist damit alles zu Ende?

Ich denke nein. Der Medizin-Industrie-Komplex, bekommt jetzt wieder Zuwachs durch den Militär-Industrie-Komplex. Das ist allerdings nicht mein Thema.

Ich bin mir aber sicher, dass wenn die neuartige Gentechnik weiter durchgesetzt wird, im gleichen Zug auch die Naturheilkundeverfahren weiter diskreditiert  werden – allen voran die Homöopathie. Das sollte jedem klar sein, der meint es ginge hier „nur“ um Corona. 

Und was sonst noch so läuft – nur ein paar Notizen:
In der ARD verkündet Friedrich Merz (Vorsitzender der CDU), dass Deutschland den Höhepunkt seines Wohlstands hinter sich habe. Herr Merz ist ein Mann von „Blackrock“ auch wenn er nicht mehr „aktiv“ sein soll. 

Zu Blackrock siehe hier:
https://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/big-pharma-die-medien-blackrock-vanguard/
Diese Investmentfirma sollte man kennen, ebenso wie die Agenda des Klaus Schwab.

Jetzt geht es weiterhin darum diese Agenda aufzudecken und den Menschen die Fakten darzulegen.

Die Einschränkung der Freiheiten setzt sich fort.

Wie kamen wir eigentlich von:
„Wir brauchen keine Maßnahmen mehr, wenn jeder ein Spritzangebot hat.“
zu:
„Wir können die Maßnahmen nicht beenden, weil wir nicht jeden zur Spritze verpflichten können“?

Damit wären wir schon wieder bei diesen Spritzen.

Beispiel:
Pfizer stellte zusätzlich 600 Angestellte ein, die Impfschädenmeldungen bearbeiteten
https://freie-impfentscheidung.de/600-angestellte-fuer-impfschaedenmeldungen/

Laut dem „Defender“ stellte Pfizer in den drei Monaten nach der Notfallzulassung (Emergency Use Authorization, EUA) seiner „Corona-Impfung“ etwa 600 zusätzliche Vollzeitmitarbeiter eingestellt, um Berichte über unerwünschte Ereignisse zu bearbeiten, wie aus neu veröffentlichten Dokumenten hervorgeht.

Wer allerdings zu Impfschäden berichtet, riskiert immer noch seine Entlassung, siehe:
https://www.yamedo.de/blog/chefredakteure-mdr-gefeuert/

Das bringt mich wieder in die Praxis zu den:

Impfschäden

Ich kann die Befunde bezüglich der Dunkelfeldmikroskopie aus der Pathologie-Konferenz 1 bestätigen:
https://odysee.com/@de:d/Pathologie_Konferenz_Reutlingen_Teil_2:7

Alle Teile der Pathologie-Konferenz sehen Sie hier:
https://pathologie-konferenz.de

In diesem Zuge darf ich an das Ausleitungsprotokoll erinnern, das C-19 Buch:

https://www.renegraeber.de/c-19-das-buch.html

Zu diesen Spritzstoffen gibt es immer noch drängende Fragen und Antworten:

  • Wie bekomme ich die „neuartigen“ Spritzstoffe wieder aus meinem Körper?
  • Wie kann ich Nebenwirkungen vorbeugen?
  • Was kann ich bei Nebenwirkungen tun?
  • Was ist mit den alternativen (anderen) Impfstoffen?

Diese und weitere grundsätzliche Fragen habe ich im Report:
Covid-19 – Was Sie jetzt wissen müssen:
https://www.renegraeber.de/c-19-das-buch.html
beantwortet.

Dieser C-19-Report unterstützt gesunde und kranke Menschen, die 2G, 3G und den indirekten Impfzwang erst einmal hinnehmen.

Menschen die unter Druck stehen, um ihre Existenz zu sichern.

Menschen, die sich „um des lieben Friedens willen“ beugen.

Unter anderem beschreibe ich auch, wie man das Graphenoxid neutralisieren kann.

Ich stelle Ihnen 3 Substanzen vor: Was sie bewirken und wie Sie die Wirkung zusätzlich steigern können.

Sie lesen, wie Sie mit der Kraft der Natur das Organe unterstützen, welches für die Neutralisierung am wichtigsten ist.

Ich führe Substanzen von Wildpflanzen an, die Spike-Proteine blockieren und weise auf die entsprechende deutsche Studie vom März 2021 hin.

Damit Sie eine gute Vorsorge treffen können, verrate ich Ihnen, welche Enzyme Sie für den Fall der Fälle immer vorrätig haben sollten.

Wenn Sie möchten holen Sie sich jetzt direkt ihr Exemplar COVID-19 – Was Sie jetzt wissen müssen:

https://www.renegraeber.de/c-19-das-buch.html

Und bitte denken Sie auch an meine 100%- Vertrauensgarantie, die Sie von mir erhalten!
Wenn Sie meinen, dass dieses Buch doch nichts für Sie ist – lassen Sie es mich bitte innerhalb von 30 Tagen wissen und ich erstatte Ihnen den vollen Kaufpreis zurück. Selbst wenn Ihnen das Layout oder die Schrift nicht gefallen sollte: Kein Problem!

Ich erstatte Ihnen den vollen Kaufpreis zurück: ONHE WENN UND ABER.

Wenn Sie nicht zufrieden sein sollten (aus welchem Grund auch immer), schicken Sie mir einfach eine E-Mail an info@renegraeber.de und ich erstatte Ihnen ihre Investition zurück.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Ihr

René Gräber

P.S.: Seit 2018 gibt es eine Publikation mit mir: „Natürlich Gesund mit René Gräber„. Diese können Sie jeden Monat direkt nach Hause geliefert bekommen.
Mehr Informationen zu diesem Angebot finden Sie HIER.

Wenn Sie das interessiert, schauen Sie sich das mal an. Zum Beispiel stelle ich in „Natürlich Gesund mit René Gräber“ auch Übungen vor, die ich meinen Patienten zeige oder nenne zum Beispiel auch Produkte, die ich selbst nehme oder meinen Patienten empfehle.

Hier gibt´s mehr Informationen dazu (HIER KLICKEN).

Das Ganze bringt übrigens der FID Verlag heraus. Ich schreibe „nur“ und bekomme ein Autoren-Honorar.

Hufenweg 24 , Preetz, SH 24211, Germany

Die Körperrevolution – Nie wieder krank – so geht es… renégraeber

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

vorab ein kurze Hinweis: es kann sein, dass Sie diese Nachricht doppelt erhalten. Das liegt daran, dass ich vor allem die web-de und gmx Adressen zu einem anderen Anbieter umziehen musste, da es bei der Zustellung der Newsletter seit März 2020 zu Problemen kommt. Wenn Sie schon länger mitlesen, wiessen Sie „warum“…

Jetzt aber zum heutigen Thema: 

Körper-Revolution.

Das wäre doch schön – oder?

Und wenn Sie bereits länger bei mir „mitlesen“, wissen Sie bestimmt auch an welchen Schrauben man drehen kann, um wieder gesund werden zu dürfen.

Und dennoch:

An manchen Tagen sitzen wieder Patienten bei mir in der Praxis, die schon viel erreicht haben. Aber es fehlt noch das eine oder andere.

Andere Patienten wissen gar nicht wo sie anfangen sollen.

Und dann geht es los:

Hilft eine manuelle Therapie? Gibt es was an den Wirbeln zu „richten“? Liegt es am Gewebe (Faszien)?

Fehlen Vitalstoffe? Vitamine, Mineralstoffe, usw.?

Stimmen die Hormonachsen? 

Was ist mit dem Darm? Stichwort: Darmflora, Ernährung

Liegt eine Übersäuerung vor? 

Ist der Patient durch Toxine überlastet? Zu den Toxinen gehören auch die Viren, Bakterien, aber auch die „Spritzstoffe“ — also Dinge, die wir hier seit Monaten diskutieren…

Liegt ein Trauma vor? Gibt es ein bestimmtes auslösendes Ereignis?

Dieses Trauma kann sowohl körperlicher, als auch seelischer Art sein.

Sie sehen: 

Es kommt darauf an, herauszufinden was der Patient hat, um darauf aufbauend das passende Heilmittel oder Heilverfahren zu finden.

Ein Heilmittel, das idealerweise zu einer Ausheilung führt. 

Ich würde dann von echter Heilung sprechen wollen.

Diese „Prinzipien“ versuche ich Ihnen ja auch hier im Newsletter näher zu bringen, verbunden mit interessanten Details aus den verschiedensten Bereichen der Naturheilkunde.

Aber es sind halt immer nur Ausschnitte aus dem „großen Ganzen“.

Meine Idee ist es seit Jahren dieses „Ganze“ leicht verständlich darzustellen. Und vor allem praktisch. Ganz konkret.

Wie mache ich was? Und warum?

Beispiel: Sie haben sich verhoben und einen Hexenschuss. Wenn es einen Wirbel „verschoben“ hat, kann man diesen wieder „einrenken“ (korrekt: adjustieren) und die Sache wäre erledigt. Wenn dies häufiger passiert (so wie mir früher in meiner Jugend), dann stimmt da grundsätzlich etwas nicht. Man könnte dann vielleicht mit den „richtigen“ Übungen das Problem grundsätzlich auflösen.

Aber dazu fehlt dann in der Praxis mit den Patienten oftmals die Zeit. Oder der Wille – vor allem der Patienten. Machen wir uns nichts vor: viele Patienten wollen nicht üben. 

Manche haben geübt und es wurde nicht besser.

Dann sind es doch vielleicht andere „Dinge“ die der Patient benötigt. Nur welche?

Und damit sind wir wieder bei der Ausgangsfrage: Wo fängt man an?

Das bringt mich dann wieder zu der Sache mit der „Körper-Revolution“.

Meine Idee war es seit einigen Jahren, dass ich alle Zusammenhänge, bezüglich:

  1. Warum werden wir krank?
  2. Wie läuft Heilung ab?
  3. Welche Heilmethoden?

in einen Kompaktkurs zu packen. 

Das Problem: alleine konnte ich das nicht umsetzen.

Als ich meinem Verlag davon erzählte, wurde die Idee an mich herangetragen, dass diese mich dabei unterstützen würden, das alles umzusetzen, so wie ich mir das seit Jahren vorstelle.

Den Namen „Körper-Revolution“ schnappte man aus einem Satz auf, den ich irgendwann beiläufig erwähnte:

„Manchmal braucht es nicht weniger als eine Revolution.“

Vermutlich erwähnte ich das im Zusammenhang mit meiner eigenen Leidensgeschichte, als man mich 1996 aus der Uni-Klinik nach Hause schickte mit der Aussage, dass man mir auch nicht mehr weiterhelfen könne…

Damals begann ich in der Folge mein Leben „umzukrempeln“: Ernährung, Fasten, Vitalstoffe, Training, Störfeld-Sanierung, Entgiftung, usw. 

Da waren Therapien und „Maßnahmen“ dabei, von denen ich noch nie etwas gehört hatte! Dabei stamme ich ja aus einer Mediziner-Familie.

Für mich war es damals tatsächlich „revolutionär“, was ich anstellte. Weg von den Tabletten und Operationen, hin zur Naturheilkunde. Der Weg war nicht einfach, vor allem weil mir das allermeiste völlig unbekannt war. Meine „wissenschaftliche“ und medizinische Vorbildung spielte mir zudem einen Streich nach dem anderen, indem ich mir sagte: „So ein Unfug!“, „Das ist doch Quacksalberei…“, usw.

Im Laufe der Jahre lernte ich dazu… Ich hätte mir viel Leid ersparen können, wenn ich es viel früher besser gewusst hätte.

Deswegen schnappte der Verlag vielleicht diesen Satz auf:

„Manchmal braucht es nicht weniger als eine Revolution.“

Lange Rede, kurzer Sinn:

Am kommenden Samstag, den 9. April 2022, um 11.00 Uhr, gebe ich ein Interview zum Projekt „Körper-Revolution“, welches der FID Verlag organisiert hat.

Wenn Sie sich dafür interessieren, dann klicken Sie bitte HIER.

Kleine Anmerkung: Die Werbung dazu ist von Seiten des Verlages schon etwas „dick“ aufgetragen. Ich bin ja manchmal auch etwas „plakativ“, aber etwas peinlich ist es mir schon. 

Dennoch weiß ich ja, was ich für Inhalte für den Kurs erstellt habe und damit denke ich sehr viele hilfreiche Informationen zu liefern. Das sind die Inhalte und Zusammenhänge, die ich mir selbst vor 15 Jahren gewünscht hätte in dieser Form hören und sehen zu dürfen.

Ich würde mich freuen, wenn Sie am kommenden Samstag dabei sind!

HIER geht es zur kostenlosen Teilnahme…

Herzliche Grüße und Alles Gute,

Ihr

René Gräber

P.S.: Wird es eine Aufzeichnung des Interviews geben?

Ich bin mir nicht sicher – aber ich würde meinen schon. Wäre blöd, wenn nicht, weil ja nicht jeder um 11.00 Uhr Zeit hat. Ich habe im Verlag aber auch noch nicht nachgefragt.

Auf jeden Fall wird der Kurs der Körper-Revolution dabei angeboten werden. Fragen Sie mich bitte nicht, was der kosten wird… ich weiß es tatsächlich nicht. Das sind wieder Sachen, um die ich mir keine Gedanken gemacht habe.

Ich weiß aber sicher, dass das Interview kostenlos ist, wenn Sie sich dazu HIER anmelden.

Und vielleicht darf ich anmerken, dass ich noch nicht einmal am Verkauf des Kurses in irgendeiner Form beteiligt bin. Keine Provision – Nichts. Nur mein „Einmal-Honorar“ für meine Zeit. Aber das macht nichts, denn es war mir eine Herzensangelegenheit, dass dies so produziert und zur Verfügung gestellt werden darf…

Also: Schauen Sie am kommenden Samstag rein – ich freue mich!

Hufenweg 24 , Preetz, SH 24211, Germany

Die erste Ebene der Heilung — renégraeber

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

die erste Ebene der Heilung ist für mich die „richtige“ Bewegung.

Die „richtige“ Bewegung war allerdings leider der letzte Baustein, den ich zur Wiederherstellung meiner Vitalität entdeckte.

Bewegung?

Hört sich erst einmal langweilig an. Ich weiß.

Ich weiß auch, dass viel eher Wundermittel, wie Heilpflanzen und andere Vitalstoffe gesucht werden. 

Die Versorgung mit den Vitalstoffen ist für mich allerdings eine Grundvoraussetzung.

Wichtig: ohne die richtige Bewegung ist das alles nur halb so viel wert.

Bei Bewegung denken die meisten von Ihnen wahrscheinlich an Spazieren oder eine Art von Sport; das ist aber weit gefehlt.

Bei der richtigen Bewegung geht es zum einen um die Strukturen: Muskeln, Bindegewebe (Faszien), Knochen, usw.

Zum anderen geht es vor allem um Schmerzfreiheit und Vitalität. 

Die letzten Schmerzzustände wurde ich erst vor ca. 12 Jahren los, nachdem ich anfing „richtig“ zu trainieren. 

Und ich habe ja in den 90ern Sportwissenschaften studiert. Aber mit den „wissenschaftlichen“ Methoden der Trainingslehre wurde ich nicht schmerzfrei. Das gelang mir erst, als ich die richtigen Übungen trainierte.

Worauf es dabei ankommt, habe ich hier beschrieben:
https://www.der-fitnessberater.de/beweglichkeit-stretching/

Ich weiß, dass jeder Patient diese Art des Trainings braucht.

Wenn Sie mehr dazu erfahren möchten, schauen Sie sich auch mal die Publikation „Natürlich Gesund mit René Gräber“ an. Klicken Sie dazu bitte hier.

Seit 2018 gibt es jetzt „Natürlich Gesund mit René Gräber„. Diese können Sie jeden Monat direkt nach Hause geliefert bekommen.

Zum Beispiel stelle ich in „Natürlich Gesund mit René Gräber“ auch genau die Übungen vor, die ich meinen Patienten zeige und die ich auch selbst (fast) jeden Tag trainiere

Ich wollte Ihnen „Natürlich Gesund mit René Gräber“ heute vor allem deswegen empfehlen, weil ich für die Leser am kommenden Freitag eine Redaktionssprechstunde genau zu diesen Übungen halte.

Während der Redaktionssprechstunde zeige ich exakt worauf es ankommt.

Wenn Sie das interessiert, schauen Sie sich das bitte einmal HIER an (hier klicken).

Diese Publikation wird vom Verlag MaxLQ in Bonn herausgegeben und betreut. Die Inhalte sind natürlich von mir. Alleine könnte ich das mit meiner Praxis nicht auf die Beine stellen.

Wenn Sie sich das mal anschauen möchten, dann könnten Sie bereits am kommenden Freitag bei der Redaktionssprechstunde dabei sein. Die Sprechstunde wird live sein. Es wird sicher eine Aufzeichnung geben, die man sich auch später noch ansehen könnte.

Ich wünsche Ihnen Alles Gute und viel Erfolg!

Ihr

René Gräber

P.S.: Jenseits des ganzen Corona-Themas mit den Spritzen usw., halte ich es für bedeutsam gerade jetzt den Blick auf die Gesundung des eigenen Körpers zu legen. 

Und dazu braucht es nach meiner Erfahrung die richtigen „Strategien“:

Bewegung, Ernährung, Entgiftung und noch einige Dinge mehr, die ich ja unter anderem in den 9 Ebenen der Heilung beschreibe:
https://www.heilpraktiker-rene-graeber.de/ebenen-der-heilung.html

Die ersten beiden Ebenen sind für mich die Bewegung und die Muskulatur – und das nicht ohne Grund (wie ich es oben ja kurz andeutete). Schauen Sie mal HIER rein.

Klar ist das mit einer Investition verbunden. Aber ich bin überzeugt, dass es diese Investition wert ist.

P.P.S.: Wenn Sie sich die Beschreibung des Verlages zum Produkte (und zu mir) ansehen, dann finde ich das selbst schon ziemlich „dick“ aufgetragen. Aber das ist halt das Marketing. In der Sache ist es aber gut wie ich finde, weil das Produkt „Natürlich Gesund mit René Gräber“ den Menschen hilft ein besseres und vitaleres Leben zu führen…

Hufenweg 24 , Preetz, SH 24211, Germany

Die aktuelle Lage – und was Sie tun können — Rene Graeber

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

zunächst eine etwas „gruselige“ Geschichte, danach Tipps was Sie tun können.

Also:

Werfen wir zuerst einen Blick auf die geradezu lächerlichen Antworten der Firma BioNTech.

Welche Antworten? Und worum geht es dabei?

1. BioNTech hatte einen Geschäftsbericht für 2019 veröffentlicht, in dem seltsamerweise ein Impfstoff gegen Covid-19 aufgeführt wird, obwohl es Covid-19 erst seit Dezember 2019 offiziell gab:
https://freie-impfentscheidung.de/biontech-covid-impfung-bereits-2019/

Dazu hatte ich ja auch im letzten Premium-Newsletter berichtet. Mittlerweile gibt es auch eine Antwort der Firma BioNTech:
https://freie-impfentscheidung.de/laecherliche-antworten-von-biontech-zu-brisanten-fragen/

Die Belege werden immer stichhaltiger, dass die ganze Sache C. eine nicht zu übersehende „Vorgeschichte“ hat. Darauf hatte ich u.a. in einem Beitrag aus dem Januar 2022 hingewiesen, dass die Planung von „Impfpässen“ bereits 2018 begann:
https://freie-impfentscheidung.de/impfpaesse-seit-2018-geplant/

2. Was jetzt zu tun ist („persönliche Gedanken“, Tipps, Ratschläge und was ich selbst tue)

Wenn das alles stimmen würde, was ich soeben angedeutet habe, dann kann man eigentlich nur noch verzweifeln.

Ebenso wie an der Tatsache, dass wir erstmals seit 1945 wieder einen Kontinentalkrieg in Europa haben. Den Krieg im ehemaligen Jugoslawien in den 90er Jahren müssten wir korrekterweise als Bürgerkrieg einstufen. Der Krieg 1974 zwischen der Türkei und Griechenland scheint längst vergessen. Und für einige Menschen gehört Armenien und Aserbaidschan nicht wirklich zu Europa (Krieg Anfang der 90er und 2020).

Oder man erkennt, dass das „Spiel“ Gut gegen Böse seit Anbeginn der Menschheit existiert.

Wir Menschen haben einen freien Willen bekommen. Mit diesem Willen können wir uns sowohl für das Böse, als auch das Gute entscheiden.

So wie ich mich selbst entschieden habe, hat weder Krieg einen Platz, noch die Ausgrenzung von Menschen. Religion, Staatszugehörigkeit, Hautfarbe, Haarfarbe oder gar der Impfstatus spielen für mich keinerlei Rolle.

Das sieht für andere Menschen ganz anders aus. Nehmen wir die Religion. Nehmen wir mal die Menschen die das Böse verehren. Die Namen derer die da verehrt werden will ich hier gar nicht nennen. Na? Wie sieht es jetzt aus? Nicht so gut – oder?
Dennoch ist auch das Realität. Das „Böse“ (wenn ich es mal so benennen darf), greift immer mehr um sich. Genährt wird dieses vor allem auch durch die Emotionen der Menschen: Angst, Wut oder Hass.

Deshalb spreche ich seit über einem Jahr davon, dass es sehr hilfreich ist, sich dieser Emotionen zu entledigen. Im Beitrag: „Ich glaube nur was ich sehe“

hatte ich dieses Thema kurz umschrieben und einige praktische Tipps gegeben.

Im Grundsatzbeitrag zu Angststörungen gebe ich auch einige Tipps:
https://www.naturheilt.com/angst/

TIPP: Ich hatte meiner Kollegin Gabi Schörk vor Kurzem wieder ein Interview zur aktuellen Situation gegeben. Thema: „Aufbruch in eine neue Welt: Um was geht es wirklich?“. Wahrscheinlich habe ich wieder öffentlich mehr erzählt, als ich sollte. 

Der Online-Kongress läuft bereits. Das Interview mit mir wird am kommenden Donnerstag, den 17.3.2022 ab 8.00 Uhr kostenlos zu sehen sein. Wer das sehen möchte klickt bitte HIER.

3. Ich sehe immer mehr Patienten, mit Nebenwirkungen infolge der neuartigen Spritzen.

Zu diesen Spritzstoffen gibt es drängende Fragen und Antworten:

  • Wie bekomme ich die „neuartigen“ Spritzstoffe wieder aus meinem Körper?
  • Wie kann ich Nebenwirkungen vorbeugen?
  • Was kann ich bei Nebenwirkungen tun?
  • Was ist mit den alternativen (anderen) Impfstoffen?

Diese und weitere grundsätzliche Fragen habe ich im neuen Report:
Covid-19 – Was Sie jetzt wissen müssen:

https://www.renegraeber.de/c-19-das-buch.html

beantwortet.

Dieses Buch finden Sie nicht über meine Webseiten. Ich denke, dass ich die Gründe dafür den meisten von Ihnen nicht weiter erläutern muss.

Für diejenigen die nicht wissen was ich meine, schauen Sie mal unten in das P.S.

Ich wünsche Ihnen Alles Gute und vor allem Frieden und Gesundheit.

Möge Gott mit uns allen sein.

Herzliche Grüße,

Ihr

René Gräber

P.S.: Noch etwas wegen des Kongresses und dem Interview mit mir am kommenden Donnerstag, den 17.3.2022, ab 8.00 Uhr…

Ich erinnere mich, dass Gabi Schörk Im Interview mir gegen Ende des Interviews die 4 Joker des Lebens „herauskitzelte“, die jeder in jeder Situation IMMER einsetzen kann. Wer diese Joker benutzt, gewinnt sofort… Zu diesem Thema sollte ich vielleicht auch mal etwas schreiben??

Wer es sehen möchte bitte HIER klicken und kostenlos anmelden.

Hufenweg 24 , Preetz, SH 24211, Deutsch/Germany

Aktuelle Lage Ende Januar 22 – Spritzenpflicht & mehr… renegraeber

Liebe Premium-Leserinnen, liebe Premium-Leser,
der Bundestag hat in der verganenen Woche zur „Spritzenpflicht“ diskutiert.

In meinem aktuellen Beitrag gehe ich auf die derzeitige Lage Ende Januar ein:
https://renegraeber.de/blog/corona-lage-im-ende-januar-2022/

Angesichts dieser Hinweise, Belege und Fakten müsste die derzeitige Diskussion des Impfzwangs nicht nur sofort beendet werden, sondern ebenso die gesamte Impfkampagne.

Begründungen dazu finden Sie im Beitrag:
https://renegraeber.de/blog/corona-lage-im-ende-januar-2022/

Im Zuge dieses „Irrsinns“ hatte ich u.a. auf facebook Folgendes veröffentlicht:

Ich würde folgende Herausforderung annehmen:

1. Steckt mich mit 10 Covid-Erkrankten in einen Raum über 2 Tage oder infiziert mich direkt mit SARS Cov-2 Varianten, vom mir aus Delta und Omikron gleichzeitig.

2. Ich erkläre eidesstattlich, dass ich weder ein verschreibungspflichtiges Medikament nehmen werde, noch irgendeinen Platz in einem „Krankenhaus“.

3. Ich möchte lediglich die nicht verschreibungspflichtigen Mittel meiner Wahl einnehmen.

4. Sechs Wochen nach der „Exposition“ trete ich gegen jeden Bundestagsabgeordneten in allen 5 Kategorien des Deutschen Sportabzeichens an, der für eine Impflicht stimmen will und werde jeden in der Mehrzahl der Disziplinen schlagen. Dabei legen wir die Altersklasse der 18-jährigen für alle zugrunde. Hinreichend „jugendliche“ Aspiranten habe ich heute bei der Diskussion im Bundestag gesehen. Denen dürfte es wohl leicht fallen mich mit meinen bald 60 Jahren zu „knacken“. Schließlich bin ich ja schon fast die sog. „Hochrisikogruppe“, die ihr auf jeden Fall der Spritzen-Zwangsmaßnahme unterziehen wollt?

Wenn mir diese „Wette“ gelingt werden ALLE Maßnahmen sofort beendet und nie wieder über irgendeine Ausgrenzung (2G), Impfpfass oder eine Impfpflicht diskutiert.
Das ist meine „Wette“.

Falls sich einige von Ihnen jetzt fragen, ob ich völlig „durchgeknallt“ sei, will ich Ihnen sagen: das ist mein voller Ernst.

Die Mittel die ich haben möchte, stehen übrigens alle in den Büchern, die ich hier bereits mehrfach erwähnt habe: biologische Grippetherapie, Akte Corona, Kaffee-Einlauf oder im Covid-19 Buch.
Das Covid-19 Buch hatte ich im letzten Newsletter bereits erwähnt: 

https://www.renegraeber.de/c-19-das-buch.html

Zu den Spritzstoffen selbst gibt es hinreichens drängende Fragen und Antworten:

  • Wie bekomme ich die „neuartigen“ Spritzstoffe wieder aus meinem Körper?
  • Wie kann ich Nebenwirkungen vorbeugen?
  • Was kann ich bei Nebenwirkungen tun?
  • Was ist mit den alternativen (anderen) Impfstoffen?

Diese und weitere grundsätzliche Fragen habe ich im neuen Report:
Covid-19 – Was Sie jetzt wissen müssen:

https://www.renegraeber.de/c-19-das-buch.html

beantwortet.

Und falls Sie sich fragen, wie ich das mit dem Wettkampf (bezüglich meiner „Wette“) machen will? 

Altes Sprichwort: „Training ist alles“.
Eine Grundvoraussetzung ist das hier:
https://www.der-fitnessberater.de/beweglichkeit-stretching/

und:https://www.der-fitnessberater.de/grundlagen-der-trainingslehre/faszientraining/

Ich komme ja ursprünglich aus dem Leistungssport (Leichtathletik). Leider war ich mit bereits 30 Jahren derart desolat aufgestellt, dass mit Wettkämpfen gar nichts mehr ging. Das sieht heute wieder ganz anders aus.
Ich kann Sie daher nur motivieren, die Dinge umzusetzen, die Sie als richtig und wichtig für sich selbst erkannt haben, denn es lohnt sich!
Ich wünsche Ihnen ALLES GUTE, Gesundheit und vor allem Zufriedenheit,

Ihr
René Gräber

Hufenweg 24 , Preetz, SH 24211, Deutschland/Germany

👉 Ungereimtheiten, Vorsicht bei C19 (2-Phasen), aktuelle Lage — renegraeber

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
auch dieser Newsletter mag für manche von Ihnen wieder wie eine Zumutung erscheinen.

Ich versuche aber immer alles mit Quellen zu belegen. Meine Bitte: glauben Sie mir nichts und prüfen es selbst. Und bilden Sie sich dann bitte ihre Meinung.
Los geht´s:
In den Köpfen vieler Deutscher ist ja immer noch, dass angeblich auf den Intensivstationen die Ungeimpften lägen. Da gibt es allerdings ein paar Probleme:

  1. Problem: Viele Patienten mit Corona, sind gar nicht wegen Corona in der Klinik
  2. Problem: Menschen mit Impfung aber „abgelaufenem Impfstatus“ werden als Ungeimpfte gezählt
  3. Problem: Übermittelte Fallzahlen stimmen nicht

Ja, ich mache auch Fehler – keine Frage. Manchmal habe ich Zahlendreher drin, schreibe das alte Jahr (2021), usw.
Aber in den Fragen die wir hier seit jetzt fast 2 Jahren (!) diskutieren?

Belege und Quellen dazu finden Sie alle im neusten Beitrag dazu:

Zusätzlich finden Sie im Beitrag folgende Themen:

  • Kreuzreaktive T-Zellen tragen zum Schutz vor COVID-19-Infektion bei
  • Beerdigt die WHO die „Booster-Strategie“?
  • EMA hat Zweifel an vierter Impfdosis
  • Dennoch: Booster-Empfehlung für Kinder (für mich ein Skandal!)
  • Corona-Talk bei Plasberg (Hart aber Fair)
  • Sterbefälle 2021 – Rekordhoch!
  • 1219 Anträge auf Schadenersatz nach Corona-Impfung gestellt
  • Lauterbach-Ministerium widerspricht Stiko – und gibt falsche Kinder-Impfempfehlung ab
  • In einer Pandemie müsste der Impfstoff auf dem Schwarzmarkt gehandelt werden, aber nicht Impfpässe
  • Luca-App: Sicherheitslücken, Intransparenz, Nutzlosigkeit
  • Wer gilt eigentlich als geboostert? Wissen Sie es?
  • Auf den Intensivstationen liegen derzeit angeblich vor allem „Ungeimpfte“
  • Covid-Schottland: Fallzahlen bei Ungeimpften am niedrigsten, doppelt geimpfte ältere Menschen werden vermehrt in Kliniken eingewiesen

Ich würde mich sehr freuen, ihre Kommentare dazu zu lesen:
Einen Kommentar können Sie wie immer relativ „anonym“ abgeben:

Sie können zum Beispiel im Namenfeld nur Ihren Vornamen angeben.
Ihre E-Mail-Adresse wird selbstverständlich NICHT veröffentlicht.

Wichtig bezüglich der Genetch-Spritzen:
Es scheint so zu sein, dass ca. 5% der Chargen der Spritzstoffe für ca. 80% der Nebenwirkungen verantwortlich sind – was eigentlich ein komplettes „Unding“ ist; sprich: so etwas darf keinesfalls bei Medikamenten vorkommen.
Wer sich spritzen lassen möchte, sollte daher auf jeden Fall auf entsprechende Chargen achten und seinen Arzt / Mediziner darauf ansprechen.

Auf der Webseite:

https://www.howbadismybatch.com

sind die entsprechenden (bekannten) Chargen gelistet.

Wer bereits gespritzt ist: die Charge steht in ihrem Impfdokument. Falls Sie bei den „schlechten“ Chargen dabei sind, rate ich zügig mit dem Impf-Ausleitungsprogramm zu beginnen. Dauer: mindestens zwei Wochen, besser 4 Wochen.

Das „Ausleitungs-Programm“ hatte ich ja im letzten Newsletter „beworben“:
https://www.renegraeber.de/c-19-das-buch.html

Zu den Spritzstoffen gibt es drängende Fragen und Antworten:

  • Wie bekomme ich die „neuartigen“ Spritzstoffe wieder aus meinem Körper?
  • Wie kann ich Nebenwirkungen vorbeugen?
  • Was kann ich bei Nebenwirkungen tun?
  • Was ist mit den alternativen (anderen) Impfstoffen?

Diese und weitere grundsätzliche Fragen habe ich im neuen Report:
Covid-19 – Was Sie jetzt wissen müssen:

https://www.renegraeber.de/c-19-das-buch.html

beantwortet.

Von den Spritzstoffen, hin zum Thema Covid als medizinischem Problem

Am 12. Dezember 2021 sprach ein südafrikanischer Arzt, Dr. Chetty, im Rahmen des „CoronaAusschusses“ über seine Corona-Patienten und was er bei ihnen in Bezug auf „Long-COVID“ hatte beobachten können. 
Die erste und für mich wichtigste Beobachtung von Dr. Chetty ist, dass beim überwiegenden Anteil der Infektionen es sich um eine „milde Grippe“ handelt, die nach 4-5 Tagen mit keinen oder nur milden Symptomen überwunden wird.
Laut seinen Angaben hat er immerhin einige tausend Corona-Patienten behandelt, von denen auch die schwereren Fälle keine Beatmung oder Klinikeinweisung benötigten und keine Todesfälle zu beklagen waren.
Bei den Patienten, die man bislang landläufig unter „Long-COVID“ hätte einordnen wollen, zeigte sich eine charakteristische Gemeinsamkeit, die darin bestand, dass 8 Tage nach dem Erscheinen der ersten Symptome aufgrund der Infektion neue Symptome auftraten, obwohl die vorherigen Symptome bereits abgeklungen waren und der Allgemeinzustand des Patienten sich deutlich verbessert hatte.
Diese Symptome waren zum Beispiel Atemnot, Fatigue und weitere allgemeine Symptome, manchmal gepaart auch mit Durchfall. Interessant ist hier, dass das sonst bei einer Virusinfektion oder der daraus folgenden Pneumonie einsetzende Fieber sich nicht einstellt. Dafür gibt es einen trockenen Hustenreiz ohne Auswurf (unproduktiver Husten).

Nach der ersten Phase, der eigentlichen Infektion, befindet sich der Patient jetzt in der zweiten Phase. 
Lungenfunktionsuntersuchungen (Spirometrie) zeigen keine Verengungen der Atemwege (wie sie zum Beispiel bei einer vermehrten Schleimbildung oder bei Bronchospasmen zu sehen wären).
Dafür zeigt der Patient dabei ein vermindertes Atemvolumen, verbunden mit einem deutlichen Abfall der Sauerstoffsättigung des Bluts.
Röntgenaufnahmen der Lunge und Abklärungen via CT geben keine zuverlässige Auskunft darüber, ob es sich hier um eine Viruspneumonie handelt oder das, was Dr. Chetty als eine allergische Pneumonitis bezeichnet. Er sieht diese allergischen Vorgänge als eine direkte Folge der viralen Infektion, ohne dass die Viren in der Folge noch eine Rolle spielen.
Aber auch das ist kein Alleinstellungsmerkmal für SARS-CoV-2. Derartig allergische Ereignisse als Folge von Infektionen hat man bereits bei anderen Atemwegsviren feststellen können. Dazu kommt, dass die meisten betroffenen Patienten eine genetische Veranlagung beziehungsweise eine Krankengeschichte für Allergien aufwiesen. Was uns zu der guten Botschaft kommen lässt:
Allergische Erkrankungen, inklusive die allergische Pneumonitis, sind nicht ansteckend.

VORSICHT! Start der zweiten Phase

Falls man als Patient mit einer Covid-19-Infektion nach 4-5 Tagen eine deutliche Verbesserung verspürt, die dann aber am achten Tag übergeht in Atemnot,  Abgeschlagenheit, Kopfschmerzen, Durchfall etc. und das Allgemeinbefinden sich wieder verschlechtert, dann sollte man daran denken, dass jetzt Phase 2, die „allergische Störung“, eingesetzt hat.
Nach Ausschluss einer weiteren Virusinfektion besteht somit der Verdacht auf eine allergische Pneumonitis, bei der es sich um eine behandlungsbedürftige Erkrankung handelt, die unbedingt vom Arzt abgeklärt werden sollte. Laut Dr. Chetty sind dann Klinikeinweisungen kaum bis überhaupt nicht notwendig.

Bei seinen schweren Fällen der allergischen Pneumonitis hat Dr. Chetty sehr hohe IgE-Werte ermitteln können, was noch einmal sehr deutlich auf eine allergische Prädisposition hinweist. Daher sieht er die Bestimmung spezifischer IgE-Antikörper als prophylaktisch zu wertenden Parameter bei der Diagnose auf eine allergische Pneumonitis.
Mein Fazit:
Ich bin Dr. Chetty für seine Expertise sehr dankbar! Denn diese deckt sich mit meinen Erfahrungen. Allerdings sehe ich die Therapie völlig anders als Dr. Chetty.
In den vergangenen Newslettern hatte ich darauf hingewiesen eine beginnende Grippe so rasch wie möglich biologisch zu behandeln, so wie ich das u.a. im Buch „Die biologische Grippetherapie“ beschreibe:
https://www.renegraeber.de/biologische-grippe-therapie.html

Wichtig ist nicht nur die Möglichkeit der Therapie zu kennen, sondern die Mittel bereits zu Hause zu haben, wenn man Symptome bekommt!
Wenn rechtzeitig und entsprechend dosiert gearbeitet wird, kommt es nämlich nicht zu dieser „Zweitreaktion“ (Phase 2); deshalb brauche ich auch nicht die Medikamente, die Dr. Chetty beschreibt.
Wenn es doch zu dieser zweiten Phase kommt, kann es vor allem für Risiko-Patienten bereits schwierig werden das Geschehen noch mit biologischen Mitteln in den Griff zu bekommen. Ich halte das zwar dennoch für absolut möglich – dazu braucht es dann aber jemanden, der sich mit diesen biologischen Mitteln gut auskennt; und da wird es leider in Deutschland ziemlich eng.
Fazit vom Fazit:

Bleiben Sie ruhig und besonnen! Keine Angst vor Omikron. Respekt ja, aber keine Angst. Angst ist ein ganz schlechter Ratgeber. 
Sorgen Sie vor mit Hausmitteln, die ich u.a. im Buch „Die biologische Grippetherapie“ beschreibe.

Herzliche Grüße und ALLES GUTE!
Ihr

René Gräber

Hufenweg 24 , Preetz, SH 24211, NGO Germany

👉 C-19 Spritzen – Ausleitung und Entgiftung — Rene Graeber

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
die C-19 Spritzstoffe. Gemeint sind natürlich die neuartigen Substanzen die als „Impfung“ verabreicht werden.
Zu diesen Spritzstoffen gibt es drängende Fragen und Antworten:
Wie bekomme ich die „neuartigen“ Spritzstoffe wieder aus meinem Körper?

Wie kann ich Nebenwirkungen vorbeugen?

Was kann ich bei Nebenwirkungen tun?

Was ist mit den alternativen (anderen) Impfstoffen? 
Diese und weitere grundsätzliche Fragen habe ich im neuen Report:
Covid-19 – Was Sie jetzt wissen müssen: 
https://www.renegraeber.de/c-19-das-buch.html

beantwortet.
Dieser C-19-Report unterstützt gesunde und kranke Menschen, die 2G, 3G und den indirekten Impfzwang erst einmal hinnehmen.

Menschen die unter Druck stehen, um ihre Existenz zu sichern.

Menschen, die sich „um des lieben Friedens willen“ beugen.

Der C-19-Report klärt auf, wie Sie:

  • sich vor den negativen Folgen der Impfungen schützen können,
  • die weiteren Bestandteile der Impfungen ausleiten oder neutralisieren können,
  • welche alternativen Impfstoffe es gibt und welche neuen Impfstoffe in Deutschland zur Diskussion stehen.

Unter anderem beschreibe ich auch, wie man das Graphenoxid neutralisieren kann.

Ich stelle Ihnen 3 Substanzen vor: Was sie bewirken und wie Sie die Wirkung zusätzlich steigern können.

Sie lesen, wie Sie mit der Kraft der Natur das Organe unterstützen, welches für die Neutralisierung am wichtigsten ist.

Ich führe Substanzen von Wildpflanzen an, die Spike-Proteine blockieren und weise auf die entsprechende deutsche Studie vom März 2021 hin.

Damit Sie eine gute Vorsorge treffen können, verrate ich Ihnen, welche Enzyme Sie für den Fall der Fälle immer vorrätig haben sollten.

Wenn Sie möchten holen Sie sich jetzt direkt ihr Exemplar COVID-19 – Was Sie jetzt wissen müssen:
https://www.renegraeber.de/c-19-das-buch.html

Und bitte denken Sie auch an meine 100%- Vertrauensgarantie, die Sie von mir erhalten!
Wenn Sie meinen, dass dieses Buch doch nichts für Sie ist – lassen Sie es mich bitte innerhalb von 30 Tagen wissen und ich erstatte Ihnen den vollen Kaufpreis zurück. Selbst wenn Ihnen das Layout oder die Schrift nicht gefallen sollte: Kein Problem!

Ich erstatte Ihnen den vollen Kaufpreis zurück: ONHE WENN UND ABER.

Wenn Sie nicht zufrieden sein sollten (aus welchem Grund auch immer), schicken Sie mir einfach eine E-Mail an info@renegraeber.de und ich erstatte Ihnen ihre Investition zurück.

Ich wünsche Ihnen Alles Gute und vor allem Gesundheit und inneren Frieden,
Ihr
René Gräber
P.S.: Diese neuen Impfstoffe haben eine derartige „Sprengkraft“, die alles übersteigt, was ich bisher in meiner Praxis gesehen habe. 
Im Buch Covid-19 beschreibe ich das eingehend auf über 60 Seiten:
https://www.renegraeber.de/c-19-das-buch.html

Hufenweg 24 , Preetz, SH 24211, Deutschland/Germany

[Neuer Eintrag] Hilfe zur Selbsthilfe: Von Rene Graeber Ausleitung von Spritzstoffen — renegraeber / marbec14

Danke an Chichi.

Liebe Leserinnen, liebe Leser, 

die C-19 Spritzstoffe. Gemeint sind natürlich die neuartigen Substanzen die als „Impfung“ verabreicht werden. Zu diesen Spritzstoffen gibt es drängende Fragen und Antworten: Wie bekomme ich die „neuartigen“ Spritzstoffe wieder aus meinem Körper?

Wie kann ich Nebenwirkungen vorbeugen?

Was kann ich bei Nebenwirkungen tun? Was ist mit den alternativen (anderen) Impfstoffen?  Diese und weitere grundsätzliche Fragen habe ich im neuen Report: Covid-19 – Was Sie jetzt wissen müssen: https://www.renegraeber.de/c-19-das-buch.html ( https://deref-gmx.net/mail/client/wAlt9u4925M/dereferrer/?redirectUrl=https%3A%2F%2Fwww.renegraeber.de%2Fc-19-das-buch.html )  beantwortet. Dieser C-19-Report unterstützt gesunde und kranke Menschen, die 2G, 3G und den indirekten Impfzwang erst einmal hinnehmen.

Menschen die unter Druck stehen, um ihre Existenz zu sichern.

Menschen, die sich „um des lieben Friedens willen“ beugen.

Der C-19-Report klärt auf, wie Sie:

* sich vor den negativen Folgen der Impfungen schützen können,
* die weiteren Bestandteile der Impfungen ausleiten oder neutralisieren können,
* welche alternativen Impfstoffe es gibt und welche neuen Impfstoffe in Deutschland zur Diskussion stehen.

Unter anderem beschreibe ich auch, wie man das Graphenoxid neutralisieren kann.

Ich stelle Ihnen 3 Substanzen vor: Was sie bewirken und wie Sie die Wirkung zusätzlich steigern können.

Sie lesen, wie Sie mit der Kraft der Natur das Organe unterstützen, welches für die Neutralisierung am wichtigsten ist.

Ich führe Substanzen von Wildpflanzen an, die Spike-Proteine blockieren und weise auf die entsprechende deutsche Studie vom März 2021 hin.

Damit Sie eine gute Vorsorge treffen können, verrate ich Ihnen, welche Enzyme Sie für den Fall der Fälle immer vorrätig haben sollten. Wenn Sie möchten holen Sie sich jetzt direkt ihr Exemplar COVID-19 – Was Sie jetzt wissen müssen: https://www.renegraeber.de/c-19-das-buch.html ( https://deref-gmx.net/mail/client/wAlt9u4925M/dereferrer/?redirectUrl=https%3A%2F%2Fwww.renegraeber.de%2Fc-19-das-buch.html )  Und bitte denken Sie auch an meine 100%- Vertrauensgarantie, die Sie von mir erhalten!Wenn Sie meinen, dass dieses Buch doch nichts für Sie ist – lassen Sie es mich bitte innerhalb von 30 Tagen wissen und ich erstatte Ihnen den vollen Kaufpreis zurück. Selbst wenn Ihnen das Layout oder die Schrift nicht gefallen sollte: Kein Problem!

Ich erstatte Ihnen den vollen Kaufpreis zurück: ONHE WENN UND ABER.

Wenn Sie nicht zufrieden sein sollten (aus welchem Grund auch immer), schicken Sie mir einfach eine E-Mail an info@renegraeber.de und ich erstatte Ihnen ihre Investition zurück. Ich wünsche Ihnen Alles Gute und vor allem Gesundheit und inneren Frieden, 

Ihr René Gräber 

P.S.: Diese neuen Impfstoffe haben eine derartige „Sprengkraft“, die alles übersteigt, was ich bisher in meiner Praxis gesehen habe.  Im Buch Covid-19 beschreibe ich das eingehend auf über 60 Seiten: https://www.renegraeber.de/c-19-das-buch.html ( https://deref-gmx.net/mail/client/wAlt9u4925M/dereferrer/?redirectUrl=https%3A%2F%2Fwww.renegraeber.de%2Fc-19-das-buch.html )

Ruhe bewahren – Wenn der Wahnsinn um sich greift — renégraeber

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
Ruhe bewahren. Ich halte das für extrem wichtig. Gerade jetzt, wo die Regierungen in Deutschland den „Panikmodus“ wieder voll aufdrehen.

 
Wer meinte, wir konnten 2021 eine entspannte Weihnacht verbringen, wurde eines Besseren belehrt. Die Situation ist angeblich (wieder einmal) dramatisch und Bedarf (auch angeblich und wieder) umfassender und einschneidender Maßnahmen. Es ist sogar von „Versorgungsengpässen“ bei Strom, Wasser und Gas die Rede, wenn entsprechend viele Mitarbeiter krank würden.

Wirklich? Der neue „Expertenrat“ der Bundesregierung kommt jedenfalls zu dieser Auffassung. 
Wer die Pressekonferenz der Regierungsvertreter Deutschlands mit Herrn Scholz am 21.12.2021 gesehen hat, weiß wo die Reise hingeht.

Allgemeine Impfpflicht wird gefordert. Katastrophenschutzpläne werden aktiviert. Man folgt dem „Expertenrat“, den die Bundesregierung eingesetzt hat. Demnach wird es (wieder einmal) ganz schlimm. Um Inzidenzen und Krankenhausbelegungszahlen kümmert man sich anscheinend überhaupt nicht mehr. Es zählen die Modelle der „Experten“.

Jetzt kommt aber der „Hammer“: Diese Modellrechnungen will die Bundesregierung nicht verraten!

Die Stuttgarter Zeitung schreibt am 20.12.2021 dazu: „Die Bundesregierung sagt nicht, welche Modellrechnungen den neu eingesetzten Corona-Expertenrat zu seinen Empfehlungen vom Sonntag gebracht haben.“

Mehr zur Lage der Nation im Beitrag:
https://renegraeber.de/blog/corona-lage-20-12-2021/

Aus dem Inhalt:

  • Omikron – der nächste Panikmacher
  • Die Lügen des Herrn Söder und Herrn Tschentscher
  • Kliniken: mitten in der Pandemie geschlossen!
  • Die Modellierer und Zahlenakrobaten am Werk.
  • Bundesregierung verweigert Herausgabe der Modellrechnungen! Das blöde Volk könnte ja vielleicht merken, was da wieder für ein Nonsens herbeigerechnet wird.
  • Maskendeals: Wenn Sauter und Nüßlein wie Waisenknaben wirken!
  • Ministerpräsidentin Malu Dreyer zeigt, was sie von ihrem Volk hält
  • 100 Seiten langes Rechtsgutachten, welches der „Verfassungswidrigkeit eines indirekten Covid-19-Impfzwangs“ nachgeht
  • und die kritische Re-Analyse der Zulassungsstudie des Pfizer/Biontech Spritzstoffes durch
  • über 500 unabhängige kanadische Mediziner, Wissenschaftler, u.a.

Ausführlicher dazu mit Screenshots, Quellen und Stellungnahmen auf:
https://renegraeber.de/blog/corona-lage-20-12-2021/

Ich stehe nach wie vor auf dem Standpunkt, dass Corona ein rein medizinisches Problem ist und die Politik sich raushalten und nur für entsprechende Rahmenbedingungen sorgen sollte. 

Dass die Anreize der Regierungen in eine völlig falsche Richtung laufen (siehe z.B. Verlust der Intensivbetten, Impfzwang, abnehmende Immunität in der Bevölkerung, Verbreitung von Angst und Panik usw.) wird kaum öffentlich diskutiert; es scheint nur noch eine Richtung zu geben.

Aber eines ist mir mittlerweile klar: Wenn wir es zulassen, dass:

  • eine allgemeine Impfpflicht eingeführt wird
  • regelmäßige „Impf-Booster“ durchgeführt werden (Notwendigkeit ist unvoreingenommen zu prüfen und zu diskutieren)
  • die „digitalen Impfpässe“ eingeführt werden

dann ist darüber eine totale Kontrolle möglich. Ich schreibe: „möglich“; das bedeutet, dass es nicht zwangsläufig dazu kommen muss.

Aber mit solch einer „Technik“ (Green Pass oder wie immer man es auch nennen will), ist es möglich zu bestimmen, wer, wo und wann Zutritt erhält und wer nicht. Diese „Zutrittsregeln“ werden ja bereits jetzt durch 2G / 3G praktiziert. 
Wenn ein „Green Pass“ eingeführt und von der Bevölkerung akzeptiert wird, bedeutet das eine nicht mehr umkehrbare Kontrolle durch den „Staat“. Diese Sache wird dann m.E. auch nicht mehr rückgängig zu machen sein.

Ich weiß, dass manche Leser meinen ich solle mich gefälligst nur auf die Naturheilkunde konzentrieren. Als Humanist, als Demokrat und als Christ fühle ich mich verpflichtet auf so etwas hinzuweisen. Die Ausgrenzung bestimmter Gruppen ist für mich unerträglich. Seit Jahrzehnten treten wir (angeblich) für Menschenrechte ein, für die Gleichberechtigung, für Religionsfreiheit, usw. 
Und dann kommt ein „Virus“, es werden die Grundrechte massiv außer Kraft gesetzt und schließlich wieder Millionen Menschen quasi vom gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen und massiv stigmatisiert? Da werden im Jahr 2021 wieder Menschen als potentielle „Mörder“ beschimpft? Und das alles mit Billigung der Regierenden?
Nicht nur das: die Regierenden wie Herr Söder oder Herr Tschentscher (OB in Hamburg) betreiben diese Hetze gegen die Ungeimpften wochenlang; und dann stellt sich heraus, dass diese mit falschen Zahlen arbeiteten? Quellen dazu in meinem Beitrag:
https://renegraeber.de/blog/corona-lage-20-12-2021/

Hat sich irgendeiner diesbezüglich entschuldigt oder ist gar zurückgetreten? Natürlich nicht. Man schickt wieder ein paar Schreiberlinge vor, die diese „Ungenauigkeit“ der Zahlen auch noch rechtfertigt. Und wir sprechen hier nicht nur von ein paar „Prozent“! Man hat einfach alle Personen deren Impfstatus nicht bekannt war den Ungeimpften zugerechnet! So konnte man auch die angebliche „Pandemie der Ungeimpften“ inszenieren.
Jetzt aber wieder zur Medizin:
Covid als medizinisches Problem
Lange Zeit gab es die Diskussion um Langzeitschäden aufgrund einer Covid-19-Infektion.

Im September 2020 kamen für „Long-Covid“ deutlich bessere Erklärungen und Aussichten:
https://naturheilt.com/blog/studie-lungenschaeden-nach-covid-19/
In diesem Beitrag gibt es auch einige Links zu Beiträgen, die der Frage nachgehen, inwieweit angebliche „Spätfolgen“ von Covid-19-Infektionen begründet sind oder ob es sich hier nur wieder einmal um reine Angstmacherei handelt.

Im Juli 2021 entdeckten dann Forscher aus dem „Deutschen Zentrum für Immuntherapie“ und dem „Max-Planck-Zentrum für Physik und Medizin“, dass „Blutkörperchen dazu neigen, sich durch SARSCoV-2 über Monate hinweg zu verändern“: https://www.yamedo.de/blog/ursache-covid-blut/

Die wichtigste Frage: Wie kommt SARS-CoV-2 ins Blut, wenn es sich um eine Atemwegsinfektion handelt? – schien bei diesen Erörterungen keine Rolle gespielt zu haben.
Hauptsache man hat einen positiven PCR-„Test“ und untersucht dann das Blut der Getesteten, um zu den Ergebnissen zu kommen, die man gerne haben möchte.

Im Oktober 2021 berichtete dann das britische ONS, dass „Long-COVID“ möglicherweise gar nicht so gravierend sei:
https://www.yamedo.de/blog/long-covid-beurteilung/

So gab es ein munteres Rätselraten um „Long-COVID“ und seine Ursachen. Die Möglichkeit, dass „Long-COVID“ nur bedingt etwas mit „COVID“ zu tun haben könnte, wurde so gut wie gar nicht in Betracht gezogen.

So viel zu Long-Covid.

Wichtige Neuigkeiten zum Covid-Verlauf
Am 12. Dezember 2021 sprach ein südafrikanischer Arzt, Dr. Chetty, im Rahmen des „Corona-Ausschusses“ über seine Corona-Patienten und was er bei ihnen in Bezug auf „Long-COVID“ hatte beobachten können. 
Die erste und für mich wichtigste Beobachtung von Dr. Chetty ist, dass beim überwiegenden Anteil der Infektionen es sich um eine „milde Grippe“ handelt, die nach 4-5 Tagen mit keinen oder nur milden Symptomen überwunden wird.
Laut seinen Angaben hat er immerhin einige tausend Corona-Patienten behandelt, von denen auch die schwereren Fälle keine Beatmung oder Klinikeinweisung benötigten und keine Todesfälle zu beklagen waren.

Bei den Patienten, die man bislang landläufig unter „Long-COVID“ hätte einordnen wollen, zeigte sich eine charakteristische Gemeinsamkeit, die darin bestand, dass 8 Tage nach dem Erscheinen der ersten Symptome aufgrund der Infektion neue Symptome auftraten, obwohl die vorherigen Symptome bereits abgeklungen waren und der Allgemeinzustand des Patienten sich deutlich verbessert hatte.
Diese Symptome waren zum Beispiel Atemnot, Fatigue und weitere allgemeine Symptome, manchmal gepaart auch mit Durchfall. Interessant ist hier, dass das sonst bei einer Virusinfektion oder der daraus folgenden Pneumonie einsetzende Fieber sich nicht einstellt. Dafür gibt es einen trockenen Hustenreiz ohne Auswurf (unproduktiver Husten).

Nach der ersten Phase, der eigentlichen Infektion, befindet sich der Patient jetzt in der zweiten Phase. Lungenfunktionsuntersuchungen (Spirometrie) zeigen keine Verengungen der Atemwege (wie sie zum Beispiel bei einer vermehrten Schleimbildung oder bei Bronchospasmen zu sehen wären).
Dafür zeigt der Patient dabei ein vermindertes Atemvolumen, verbunden mit einem deutlichen Abfall der Sauerstoffsättigung des Bluts.
Röntgenaufnahmen der Lunge und Abklärungen via CT geben keine zuverlässige Auskunft darüber, ob es sich hier um eine Viruspneumonie handelt oder das, was Dr. Chetty als eine allergische Pneumonitis bezeichnet. Er sieht diese allergischen Vorgänge als eine direkte Folge der viralen Infektion, ohne dass die Viren in der Folge noch eine Rolle spielen.
Aber auch das ist kein Alleinstellungsmerkmal für SARS-CoV-2. Derartig allergische Ereignisse als Folge von Infektionen hat man bereits bei anderen Atemwegsviren feststellen können. Dazu kommt, dass die meisten betroffenen Patienten eine genetische Veranlagung beziehungsweise eine Krankengeschichte für Allergien aufwiesen. 
Was uns zu der guten Botschaft kommen lässt:
Allergische Erkrankungen, inklusive die allergische Pneumonitis, sind nicht ansteckend.

Wichtig zu wissen: Start der zweiten Phase

Falls man als Patient mit einer Covid-19-Infektion nach 4-5 Tagen eine deutliche Verbesserung verspürt, die dann aber am achten Tag übergeht in Atemnot, Abgeschlagenheit, Kopfschmerzen, Durchfall etc. und das Allgemeinbefinden sich wieder verschlechtert, dann sollte man daran denken, dass jetzt Phase 2, die „allergische Störung“, eingesetzt hat.
Nach Ausschluss einer weiteren Virusinfektion besteht somit der Verdacht auf eine allergische Pneumonitis, bei der es sich um eine behandlungsbedürftige Erkrankung handelt, die unbedingt vom Arzt abgeklärt werden sollte. Laut Dr. Chetty sind dann Klinikeinweisungen kaum bis überhaupt nicht notwendig.
Bei seinen schweren Fällen der allergischen Pneumonitis hat Dr. Chetty sehr hohe IgE-Werte ermitteln können, was noch einmal sehr deutlich auf eine allergische Prädisposition hinweist. Daher sieht er die Bestimmung spezifischer IgE-Antikörper als prophylaktisch zu wertenden Parameter bei der Diagnose auf eine allergische Pneumonitis.

Mein Fazit:

Ich bin Dr. Chetty für seine Expertise sehr dankbar! Denn diese deckt sich mit meinen Erfahrungen. 
In den vergangenen Newslettern hatte ich darauf hingewiesen eine beginnende Grippe so rasch wie möglich biologisch zu behandeln, so wie ich das u.a. im Buch „Die biologische Grippetherapie“ beschreibe:https://www.renegraeber.de/biologische-grippe-therapie.html

Wichtig ist nicht nur die Möglichkeit der Therapie zu kennen, sondern die Mittel bereits zu Hause zu haben, wenn man Symptome bekommt!
Wenn rechtzeitig und entsprechend dosiert gearbeitet wird, kommt es nämlich nicht zu dieser „Zweitreaktion“ (Phase 2); 
Wenn es doch zu dieser zweiten Phase kommt, kann es vor allem für Risiko-Patienten bereits schwierig werden das Geschehen noch mit biologischen Mitteln in den Griff zu bekommen. Ich halte das zwar dennoch für absolut möglich – dazu braucht es dann aber jemanden, der sich mit diesen biologischen Mitteln gut auskennt; und da wird es leider in Deutschland ziemlich eng.
Fazit vom Fazit:

Bleiben Sie ruhig und besonnen!

Keine Angst vor Omikron. Respekt ja, aber keine Angst. Angst ist ein ganz schlechter Ratgeber. Es gibt keinen Grund Angst zu haben!

Sorgen Sie vor mit Hausmitteln, die ich u.a. im Buch „Die biologische Grippetherapie“ beschreibe.

Ich wünsche Ihnen für das kommende Jahr ALLES GUTE – aber vor allem inneren Fieden und Gesundheit! Ich freue mich Sie im kommenden Jahr wieder begleiten zu dürfen!

Herzliche Grüße,

Ihr

René Gräber

P.S.: Wenn Sie sich selbst noch nachträglich ein „Weihnachtsgeschenk“ machen möchten, könnten Sie zum Beispiel „Natürlich Gesund mit René Gräber“ anfordern. 
Natürlich Gesund mit René Gräber“ gibt es in gedruckter Form als „kleines Magazin“. Dies können Sie jeden Monat direkt nach Hause geliefert bekommen.
Mehr Informationen zu diesem Angebot finden Sie HIER.

Wenn Sie das interessiert, schauen Sie sich das mal an. Zum Beispiel stelle ich in „Natürlich Gesund mit René Gräber“ auch Übungen vor, die ich meinen Patienten zeige oder nenne zum Beispiel auch Produkte, die ich selbst nehme oder meinen Patienten empfehle.

Hier gibt´s mehr Informationen dazu (HIER KLICKEN).

Das Ganze bringt übrigens der FID Verlag heraus. Ich schreibe „nur“ und bekomme ein Autoren-Honorar.

Hufenweg 24 , Preetz, SH 24211, Germany