Schlagwort-Archive: Rene Graeber

Warum ich diese Mittel (fast) nicht mehr einsetze — renégraeber

Liebe Leserinnen, liebe Leser,von der Gabe von Probiotika bin ich weitgehend weg; Klar, die bringen was, sind aber vom Kosten-Nutzen-Verhältnis nicht optimal. Vor allem nicht, wenn Patienten sowieso schon auf´s Geld achten müssen.

Ich bin heute eher ein Fan von Prebiotika. Wer diese nicht kennt:
https://www.vitalstoffmedizin.com/prebiotika-praebiotika/

Aber: einzelne Stämme der Probiotika interessieren mich immer noch! 

Hier eine neue Analyse des Lactobacillus gasseri BNR17:
https://www.vitalstoffmedizin.com/lactobacillus-gasseri-bnr17/

Lactobacillus gasseri BNR17 ist ein „alter Bekannter“, der in der Welt der Wissenschaft ausgiebig untersucht wurde. 

Gerade im Bereich der Reduktion von Körpergewicht scheint dieses Probiotikum fast wahre Wunder zu wirken. Umso verwunderlicher ist es, dass BNR17 bei der Diskussion um Maßnahmen zur Gewichtsreduktion praktisch keine Rolle gespielt hat. Ob hier das koreanische Patent eine Rolle gespielt hat und vielleicht noch spielt, wäre eine mögliche Erklärung.

Wer sich dafür interessiert: ich finde derzeit als Produkt nur jenes von ACEBiome, das man über Amazon USA (amazon.com) bestellen kann:
AceBiome BNRThin Pro Weight Management Probiotic Lactobacillus Gasseri BNR17
30 Kapseln für knapp 70 US Dollar sind ganz schön happig. Falls Sie das diesen Stamm günstiger finden (BNR 17) freue ich mich über eine Nachricht. Testen werde ich das Produkt auf jeden Fall noch.

Ich würde vorerst aber doch lieber bei meinem „Abnehm-Stack“ bleiben, den ich in meinem Abnehm-Buch beschrieben habe:
https://www.renegraeber.de/abnehmen.html

Gut. Abnehmen wollen nicht alle. 

Aber mehr Vitalität und Gesundheit?

Wenn Sie das Thema Vitalität und Gesundheit „komplett“ angehen möchten, dann kann ich Ihnen das Projekt „Körper-Revolution“ empfehlen.

Das Ziel: endlich nachhaltig schmerzfrei und gesund!

Wenn Sie das interessiert, dann schauen Sie einmal HIER (klick).

Zum Thema gibt es am kommenden Donnerstag, den 24. November 2022, um 18.30 Uhr ein Interview mit mir zu sehen.

Der Verlag, der dies ermöglicht, verspricht:
Am 24.11.2022 erfahren Sie live, welche 5 Säulen Ihre Gesundheit auf ein neues Level heben. Sie haben es selbst in der Hand: Seien Sie live dabei, wenn René Gräber Ihnen sein Projekt „Körper-Revolution“ exklusiv vorstellt.

In der Tat gehe ich in diesem Projekt alle Säulen an, die für die Gesundheit (und um wieder gesund zu werden) notwendig sind.

Wenn Sie das interessiert, dann klicken Sie bitte hier.

Ich wünsche Ihnen Alles Gute und vor allem Gesundheit und Frieden,

Ihr

René Gräber

P.S.: Seit 2018 gibt es eine Publikation mit mir: „Natürlich Gesund mit René Gräber“. Diese können Sie jeden Monat direkt nach Hause geliefert bekommen.

Mehr Informationen zu diesem Angebot finden Sie HIER.

In „Natürlich Gesund mit René Gräber“ finden Sie jeden Monat zum Beispiel:
„Übungen“, die ich selbst trainiere und die ich meinen Patienten für Schmerzfreiheit zeige oder Heilpflanzen und Tipps zur Ernährung.
Dabei beschreibe ich exakt, wo ich einzelne Substanzen bestelle und wie ich bei bestimmten Beschwerden vorgehe.

Wenn Sie das interessiert, schauen Sie es sich einmal HIER an (hier klicken).

Das Ganze bringt übrigens der FID Verlag heraus. Ich schreibe „nur“ und bekomme ein Autoren-Honorar.

Hufenweg 24 , Preetz, SH 24211, Deutsch/Germany

Werbung

Der Irrsinn am Beispiel Alzheimer erklärt und René Gräber im Interview

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

In den letzten beiden Wochen erhielt ich von Ihnen zahlreiche Danke-Schreiben, dass ich Sie gut durch die beiden letzten Jahre begleitet hätte.

Ich habe ihnen zu danken. Das ist ja auch der Sinn und Zweck meiner Veröffentlichungen.

Und das bringt uns zum heutigen Thema.

Anhand des Beispiels der Alzheimer-Erkrankung möchte ich Ihnen nochmal aufzeigen, vor welchen gigantischen Problemen wir in der Medizin stehen:

1. Man muss aufpassen nicht als Alzheimer-Patient diagnostiziert zu werden, obwohl man nur „dement“ ist. Die Medikamente sind teurer und die Abrechnungsziffern meines Wissens „besser“.

2. Die Medikamenten-Gruppe die bei Alzheimer eingesetzt wird ist ein Witz: Cholinesterase Hemmer. 2005 zeigte eine Studie bereits, dass diese nicht besser wirken als Placebo – aber entsprechende Nebenwirkungen haben.

3. Die Amyloid-Plaques, die als Ursache für Alzheimer gelten sind es mit Sicherheit nicht.

4. Studien, welche die Plaque-Theorie stützen sollten, wurden gefälscht.

5. Gegen die Plaques werden Mittel entwickelt (u.a. auch „Impfungen“), die diese Plaques auflösen sollen. Natürlich gingen bisher alle Versuche weitgehend schief. Wenn man Proteine im Körper auflösen will ist das keine gute Idee.

Alle Belege dazu habe ich im Beitrag seit langem Online:
https://www.naturheilt.com/alzheimer/

Ich fasse also nochmal zusammen:

Wir haben eine Erkrankung, die falsch diagnostiziert wird, deren Pathophysiologie von falschen Annahmen und Befunden ausgeht und Medikamente eingesetzt werden, die mehr Schaden als Nutzen. Dazu werden Studien gefälscht und die Ärzteschaft und die Patienten bewußt belogen.

Gut, diese Zusammenfassung ist recht spitz formuliert – aber es die vorherrschende Richtung.

Zu diesem ganzen „Fragen-Komplex“ habe ich zwei Interviews gegeben.

Bei United to Heal hatte ich mit Gaby Schörk bereits öfter gesprochen. Im Interview geht es um die Frage „Um was geht es denn wirklich“?

Wenn Sie dies sehen möchten, KLICKEN SIE HIER.

Ich spreche dort am kommenden Samstag, den 12.11.2022. Das Interview können Sie den ganzen Tag über sehen, ab 8.00 Uhr.

Vielleicht noch ein paar Worte zum Thema: Um was geht es wirklich und wie konnte es so weit kommen? Anhand des Beispiels Alzheimer zeige ich die Problematik auf. Darüber hinaus zeige ich wichtige Präventionsmaßnahmen aus dem Bereich der Naturheilkunde und noch einiges mehr. Wir sprechen natürlich nicht nur über Alzheimer, sondern auch (wieder einmal) über Spiritualität und andere Dinge…

Der Kongress ist kostenlos für Sie. Zur kostenlosen Anmeldung geht es HIER.
Im zweiten Interview beim Heilpflanzen-Kongress, geht es vor allem um Heilpflanzen und Heilpilze, die ich einsetze, um das Immunsystem auszugleichen, zu stärken oder (im Fall der Fälle) bei Grippe / Erkältungen zu unterstützen.

Wenn Sie dies interessiert, dann schauen Sie bitte HIER (KLICK).

Der Heilpflanzen-Kongress beginnt ebenfalls am kommenden Samstag, am 12. November 2022. Das Interview mit mir wird am Freitag, den 18.11.2022 ganztägig zu sehen sein.

Ich spreche mit Dr. Ruhsam zum Einsatz von Heilpflanzen bei der Covid-Erkrankung / Grippe. Hierbei gehe ich auf die unterschiedlichen Phasen dieser Erkrankung ein und wie man das Immunsystem dabei beeinflussen kann.

Auch dieser Kongress ist kostenlos. Zur kostenlosen Anmeldung geht es HIER.

Ich wünsche Ihnen Alles Gute und vor allem inneren Frieden und Gesundheit,

Ihr

René Gräber

P.S.: Wegen Covid und vor allem wegen der C-19 Spritzstoffe sehe ich immer noch gewaltige Probleme. Mit C-19-Spritzstoffen meine ich natürlich die neuartigen Substanzen die als „Impfung“ verabreicht werden.

Zu diesen Spritzstoffen gibt es drängende Fragen und Antworten:

  • Wie bekomme ich die „neuartigen“ Spritzstoffe wieder aus meinem Körper?
  • Wie kann ich Nebenwirkungen vorbeugen?
  • Was kann ich bei Nebenwirkungen tun?
  • Was ist mit den alternativen (anderen) Impfstoffen?

Diese und weitere grundsätzliche Fragen habe ich im Report:

Covid-19 – Was Sie jetzt wissen müssen:

https://www.renegraeber.de/c-19-das-buch.html

beantwortet.

Dieser C-19-Report unterstützt gesunde und kranke Menschen, die 2G, 3G und den indirekten Impfzwang erst einmal hinnehmen.

Menschen die unter Druck stehen, um ihre Existenz zu sichern.

Menschen, die sich „um des lieben Friedens willen“ beugen.

Der C-19-Report klärt auf, wie Sie:
sich vor den negativen Folgen der Impfungen schützen können,
die weiteren Bestandteile der Impfungen ausleiten oder neutralisieren können,
welche alternativen Impfstoffe es gibt und welche neuen Impfstoffe in Deutschland zur Diskussion stehen.

Unter anderem beschreibe ich auch, wie man das Graphenoxid neutralisieren kann.

Ich stelle Ihnen 3 Substanzen vor: Was sie bewirken und wie Sie die Wirkung zusätzlich steigern können.

Sie lesen, wie Sie mit der Kraft der Natur das Organe unterstützen, welches für die Neutralisierung am wichtigsten ist.

Ich führe Substanzen von Wildpflanzen an, die Spike-Proteine blockieren und weise auf die entsprechende deutsche Studie vom März 2021 hin.

Damit Sie eine gute Vorsorge treffen können, verrate ich Ihnen, welche Enzyme Sie für den Fall der Fälle immer vorrätig haben sollten.

Wenn Sie möchten holen Sie sich jetzt direkt ihr Exemplar COVID-19 – Was Sie jetzt wissen müssen:

https://www.renegraeber.de/c-19-das-buch.html

Und bitte denken Sie auch an meine 100%- Vertrauensgarantie, die Sie von mir erhalten!
Wenn Sie meinen, dass dieses Buch doch nichts für Sie ist – lassen Sie es mich bitte innerhalb von 30 Tagen wissen und ich erstatte Ihnen den vollen Kaufpreis zurück. Selbst wenn Ihnen das Layout oder die Schrift nicht gefallen sollte: Kein Problem!

Ich erstatte Ihnen den vollen Kaufpreis zurück: ONHE WENN UND ABER.

Wenn Sie nicht zufrieden sein sollten (aus welchem Grund auch immer), schicken Sie mir einfach eine E-Mail an info@renegraeber.de und ich erstatte Ihnen ihre Investition zurück.

Hufenweg 24 , Preetz, SH 24211, Deutsch/Germany

Explodierende Nebenwirkungen durch Medikamente und „Spritzen“ — renégraeber

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Das Thema: Explodierende Nebenwirkungen durch Medikamente und „Spritzen“

Die Überschrift ist natürlich nicht logisch: in Spritzen sind natürlich Medikamente; und Impfstoffe zählen ebenfalls zu den Medikamenten, wie auch die neuartigen „Gentechnik-Impfstoffe“, die „Corona-Impfungen“ genannt werden.

Bezüglich der Nebenwirkungen von Medikamenten kann man die „Corona-Impfungen“ als vorläufigen traurigen Höhepunkt einer bedenklichen Entwicklung begreifen, die den Einsatz von pharmazeutischen Produkten ohne oder mit nur wenig Rücksicht auf mögliche Nebenwirkungen zugunsten geschäftlicher Aspekte vorangetrieben hatte.

Schon vor Corona hatte dies dazu geführt, dass die Schulmedizin die dritthäufigste Todesursache wurde, nach Krebs- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. 

Offizielle Statistiken zu Todesursachen führen natürlich die Schulmedizin beziehungsweise deren tödliche Nebenwirkungen von Medikamenten nicht in ihren Auswertungen als einen relevanten Beitrag zur Todesstatistik. 

Würde man es machen, dann wäre dies kein vertrauensbildender Beitrag für den Ruf der Schulmedizin. Ein Professor Frölich von der Universität Hannover hatte noch vor wenigen Jahren behauptet, dass pro Jahr fast 60.000 Menschen durch Nebenwirkungen von Medikamenten versterben, wobei er dies als die „Spitze des Eisbergs“ bezeichnete. Laut seinen Vermutungen liegt die Zahl der Todesfälle weitaus höher.

Dazu gesellt sich fast nahtlos die Geschichte der Medikamentenskandale, wie Contergan, Vioxx, Avandia, Lipobay, Xarelto, Koate etc., sowie erfundene oder manipulierte Arzneimittelstudien, um ohne großen finanziellen und zeitlichen Aufwand schnellstmöglich gewinnbringende Produkte im Markt zu platzieren.

Nebenwirkungen heute

Laut einer Forschungsarbeit, die im Juli 2022 veröffentlicht wurde, gibt es für Großbritannien eine dramatische Steigerung von Nebenwirkungen, ausgehend von einer gesteigerten Verschreibungstätigkeit seitens der Schulmediziner.

Offiziell lautete das schulmedizinische Mantra, dass Medikamente Leben retten und verlängern. Daher erscheint es natürlich als logisch, möglichst viele Medikamente zum Einsatz kommen zu lassen, um das Leben möglichst vieler Patienten zu verlängern.

Die Realität jedoch sieht so aus, dass es für kein Medikament auch nur eine Studie gibt, die hätte zeigen können, dass Medikamente die Lebenserwartung steigern können. Eine derartige Wirksamkeit vermutet man für das Fasten, da dies zweifelsfrei bei einigen Tieren nachgewiesen wurde. Aber Fasten ist kein Medikament (mit dem man richtig Geld verdienen kann). Aber allenthalben wird u.a. mir das vorgeworfen, wenn ich mich „erdreiste“ mein Heilfasten Buch zu bewerben oder auch nur zu erwähnen.

Das bringt mich zu dem Punkt: Ich weiß, dass einige von Ihnen auch eine Praxis haben und / oder Produkte und Dienstleistungen verkaufen. Lassen Sie sich durch solche „Schmähungen“ nicht verunsichern!

Das Prinzip lautet: alles was den Menschen hilft oder dient, darf gesagt oder angeboten werden.

Nach diesem Prinzip müsste Cola eigentlich verboten werden. Aber ein Whiskey-Cola schmeckt vielen Menschen und macht eine Party „vergnüglicher“. Insofern dürfte meines Erachtens Cola verkauft werden; allerdings wissen Sie und ich, dass von dem Zeug viel zu viel getrunken wird. Und das macht Probleme:
https://renegraeber.de/blog/cola-die-brutale-wahrheit/

Unmoralisch wird das Ganze, wenn man versucht sich einen „gesunden Anstrich“ zu verleihen und die Menschen zu belügen. Beispiel Cola:
https://renegraeber.de/blog/cola-gekaufte-gesundheitsstudien/

Bei zahlreichen Medikamenten läuft dieses „Spiel“ genau so. Und man pflegt auch weiterhin das Narrativ von der „lebensverlängernden Wirksamkeit der Medikamente“, weil dies eine Aussage ist, mit der man bei gläubigen Konsumenten hohe Umsätze erzielen kann. 

Und dieser „Glaubensansatz“ mündet dann darin, dass viele, vor allem ältere, Menschen ihr Heil im Überkonsum von Medikamenten suchen und/oder die Verschreibungen von einer Liste von Medikamenten seitens des behandelnden Arztes überhaupt nicht mehr infrage stellen wollen.

Da rückt auch die Frage nach den Ursachen der Erkrankungen, gegen die sich die Medikamente angeblich richten, in den Hintergrund. Denn dieser Ansatz würde bedeuten, dass die Ursache der gesundheitlichen Probleme in der fehlenden Einnahme von Medikamenten liegt und nicht in falscher Ernährung, ungesundem Lebensstil, Alkohol, Nikotin etc.

Würde man diese als Ursache für eine schlechte Gesundheit ausmachen, dann wären schlagartig ganze Industriezweige davon betroffen: Die Pharmaindustrie würde weniger Tabletten verkaufen, die Nahrungsmittelindustrie weniger künstliche Nahrungsmittelprodukte, die Ärzte hätten weniger Patienten etc.

Stattdessen erleben wir jedoch insbesondere bei den Senioren eine steigende Flut von Verschreibungen von fünf und mehr verschiedenen Medikamenten (besonders im Bereich der chronischen Erkrankungen), die angeblich das medizinische Seelenheil herbeizaubern sollen. Um das ganze noch absurder zu machen, müssen die Senioren in den Pflegeheimen seit dem 1.10. rund um die Uhr eine FFP-2-Maske trage, wenn diese ihr Zimmer verlassen.

Dabei scheint der alte pharmakologische Spruch schon längst in Vergessenheit geraten zu sein, dass wirksame Medikamente immer Nebenwirkungen haben; und Medikamente ohne Nebenwirkungen unwirksam sind.

Und wenn man dann als Senior (aber auch als Angehöriger der jüngeren Generation) mehrere Medikamente auf einmal schlucken muss, dann ist die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen aus zwei Gründen so gut wie sicher. Denn wirksame Medikamente machen Nebenwirkungen. Und die Kombination von mehreren Medikamenten führt zu Interaktionen, die zu zusätzlichen Nebenwirkungen führen.

So zitierte die eingangs erwähnte Studie vom Juli 2022 Auswertungen von 2004, bei denen 6,5 % der Krankenhausaufnahmen ausschließlich auf medikamentöse Nebenwirkungen zurückgeführt werden konnten. Ein Vergleich mit den durch die Arbeit erhobenen aktuellen Daten zeigte, dass dieser Prozentsatz für das Jahr 2022 auf 18,4 % angestiegen war, also sich fast verdreifacht hatte.

90,4 % dieser Aufnahmen hingen nicht nur mit möglichen Nebenwirkungen zusammen, sondern waren das direkte Resultat medikamentöser Nebenwirkungen. Nach Abzug der nicht ganz eindeutigen Fälle verblieben dann noch 16,5 % aller Aufnahmen, die eindeutig auf Nebenwirkungen zurückzuführen waren.

Die Autoren sahen auch einen Zusammenhang mit der Anzahl der verschiedenen Medikamente, die gleichzeitig eingenommen wurden: Je mehr verschiedene Substanzen zum Einsatz kamen, desto häufiger und ausgeprägter waren die Nebenwirkungen.
Die Medikamente mit den meisten Nebenwirkungen waren Diuretika, Steroid-Inhalatoren, Antikoagulantien und Gerinnungshemmer, Protonenpumpenhemmer, Chemotherapeutika und blutdrucksenkende Medikamente.

40,4 % der Nebenwirkungen wurden als vermeidbar (böse Zungen würden sagen: „Vollkommen überflüssig“) eingestuft. Die Mortalitätsrate aufgrund von Nebenwirkungen betrug 0,34 %.

In den USA ist alles größer

Auch in dieser Beziehung kann die USA „Großes“ anbieten:

– In 2018 wurden 5 Millionen Senioren hospitalisiert oder mussten zum Arzt aufgrund medikamentöser Nebenwirkungen

– 42 % der Senioren nehmen fünf oder mehr verschreibungspflichtige Medikamente gleichzeitig

– In den letzten 20 Jahren gab es in den USA eine 200 %ige Steigerung bei der Mehrfachmedikation

– Dies verursachte in den letzten zehn Jahren Kosten von 62 Milliarden USD aufgrund von unnötigen Krankenhausaufenthalten

– Schätzungen zufolge verursachten in diesen zehn Jahren die Mehrfachmedikationen ca. 150.000 vorzeitige Todesfälle.

Im Jahr 2017 betrug die Bevölkerung über 65 Jahre 13 % der gesamten amerikanischen Bevölkerung. Diese 13 % jedoch konsumierten 30 % aller verschreibungspflichtigen Medikamente. Nicht selten werden verschreibungspflichtige Medikamente nur deshalb verschrieben, um die Nebenwirkungen anderer verschreibungspflichtiger Substanzen zu „behandeln“. Diese Praxis hat zu einem beträchtlichen Anteil dazu beigefügt, das Verschreibungsvolumen vor allem bei Senioren deutlich aufzublähen.

Wie weit die Verschreibungswut in den USA entwickelt ist, zeigen Daten von 2019. Hier nehmen 83,6 % der Erwachsenen im Alter zwischen 60 und 79 Jahren ein oder mehrere Medikamente. Bei den 40-59-Jährigen sind es immer noch 59,5 %. Eine Studie vom August 2021 kam auf eine durchschnittliche Mehrfachmedikation der amerikanischen Bevölkerung von 65,1 %.

Und jetzt auch die Kinder

Bereits im Jahr 2013 zeigte das BMJ in einer Arbeit, dass Kinder ein erhöhtes Risiko für Autismus und mangelnde Intelligenz haben, wenn deren Mütter während der Schwangerschaft auf Antidepressiva eingestellt waren.

Im Jahr 2014 berichtete die „New York Times“ über CDC-Daten von 10.000 Kleinkindern im Alter von 2-3 Jahren und deren medikamentöse Behandlung wegen ADHS. Diese „Behandlung“ erfolgte allerdings ohne die sonst übliche Zulassung der Präparate für diese Altersgruppe.

Eine Veröffentlichung der „Citizens Commission on Human Rights“ von 2014 zeigte noch betrüblichere Daten für Kinder im Alter von null bis einem Jahr:

  • 249.669 Kindern erhielten Beruhigungsmedikamente
  • 26.406 Kinder erhielten Antidepressiva
  • 1422 Kinder erhielten ADHS-Medikamente wie Ritalin etc.
  • 654 Kinder erhielten antipsychotisch wirksame Substanzen (Neuroleptika)

Bei der Gruppe der zwei bis dreijährigen Kinder fand die Kommission 318.997 Kinder mit Beruhigungsmedikamenten, 46.102 mit Antidepressiva und 3760 mit Neuroleptika. Man muss sich fragen, warum Kinder in diesem sehr jungen Alter derartige Medikamente benötigen, außer dass hier finanzielle Erwägungen von Arzt und Hersteller Vorrang haben?

Fazit

Das schulmedizinische Paradox, welches den Schulmedizinern unbekannt zu sein scheint, ist, dass nicht nur viele Köche den Brei verderben, sondern viele Medikamente die Gesundheit der Patienten verderben, dank der damit verbundenen häufigeren Nebenwirkungen und vor allem Interaktionen.

Zum Schluss bleibt jetzt die Frage: Was tun?

1. Konsequent auf Naturheilkunde setzen. Im Naturheilt.com Lexikon beschreibe ich zahlreiche Verfahren die bei bestimmten Beschwerden infrage kommen:
https://www.naturheilt.com
Nutzen Sie die Suchfunktion auf der Webseite oben rechts (die Lupe).

2. Bestimmte Medikamente retten natürlich Leben – keine Frage. Und wenn etwas ersetzt werden muss (wie zum Beispiel Insulin oder bestimmte andere Hormone, usw.), dann ist das ein Segen für die Patienten. Ich bin mir aber mit einigen Apothekern einig, dass wir sicher 90% der Medikamente „entsorgen“ könnten, wahrscheinlich sogar eher 95%.

3. Wenn Sie bereits Medikamente nehmen, dann sollten Sie vorsichtig sein mit dem Absetzen. Da muss man genau wissen was man tut. 
Beispiel: Schlafmittel absetzen:
https://www.besser-gesund-schlafen.com/schlaftabletten-absetzen/

Bestimmte Medikamente brauchen also eine Art „Absetzschema“. Das Problem: die meisten Mediziner haben davon nur wenig bis keine Ahnung. Die meisten Apotheker sind da deutlich besser informiert und sogar die PTA´s – die Pharmazeutisch Technischen Assistenten, die sie meist als „Apothekenmitarbeiter“ kennen. Das Problem: Wenn Sie ihrem Mediziner sagen, dass der Apotheker XY gesagt hat… — reagieren die meisten Kollegen ziemlich unwirsch; Sie brauchen also einen Arzt / Heilpraktiker, der Sie da kompetent begleiten will und kann. Und da wird es ziemlich „eng“ in Deutschland.

4. In der Praxis gehe ich meist wie folgt vor:

– Zuerst Vitalstoffdefizite ausgleichen

– Ernährung umstellen (Säure-Basen-Hasuhalt!)

dann eine naturheilkundliche Behandlung zu den Beschwerden einleiten und im Zuge dieser Behandlung dann die Medikamente „absetzen“. Dies erfordert natürlich den Willen und die Zustimmung des Patienten; ganz klar.

Herzliche Grüße,

Ihr

René Gräber

P.S.: Die Grippe / Erkältungen gehen ja schon wieder „um“. Alle Patienten, die sich an mein Schema aus dem Buch „Die biologische Therapie der Grippe“ gehalten haben, geht es Bestens.

Die biologische Therapie der Grippe und grippaler Infekte (inklusive Erkältungen):
https://www.renegraeber.de/biologische-grippe-therapie.html

Die Bedeutung dieses Wissen frühzeitig anzuwenden ist wichtig.

Eine ganz alte Frage ist doch: Warum sind nicht alle Ärzte gleichzeitig krank? Bei denen sitzen doch die Infizierten? Warum nicht alle Taxifahrer? Busfahrer?
Es müsste doch längst bestimmte Häufigkeiten bei diesen Menschen mit vielen Kontakten geben…
Woran liegt das?

Ihr Immunsystem macht den Unterschied. Ist Ihr Immunsystem fit, dann haben Sie ein Bollwerk gegen Viren und Bakterien. 

Zitatausschnitt aus „Die biologische Therapie der Grippe und grippaler Infekte“: „Grippe und Erkältungskrankheiten sind Viruserkrankungen von denen einige Menschen ständig, andere selten bis nie betroffen sind.

Auch der individuelle Umgang des Körpers mit der Grippe ist sehr unterschiedlich: Manche kämpfen wochenlang mit schweren Symptomen, andere genesen quasi über Nacht, indem sie die Krankheit praktisch im Schlaf „ausschwitzen“.
Und genau darauf kommt es an!

Ich verrate nicht zu viel, wenn ich schreibe, dass mir Menschen aus „Hotspots“ der Pandemie im April 2020 (zum Beispiel aus Bergamo) geschrieben hatten, wie diese die Mittel (die ich im Buch beschreibe) angewendet hatten und es dort zu keinen „Fällen“ kam…

Und ich untertreibe dabei noch. Ich bin mit solchen „Geschichten“ immer sehr vorsichtig – das riecht immer etwas nach „Werbemasche“. Mehr will und kann ich dazu nicht sagen – denn, es wird massiv „geframt“. Es helfen nur die Spritzen und die Informationen der „öffentlichen Institution“.

Wenn Sie dennoch Fragen haben, kann ich Ihnen „Die biologische Therapie der Grippe“ nur empfehlen. Und Sie sollten alle Informationen in diesem Buch hinterfragen! Glauben Sie mir kein Wort. Prüfen Sie es selbst. Bitte.
https://www.renegraeber.de/biologische-grippe-therapie.html

Im Buch geht es im ersten Teil vor allem auch um die Schweinegrippe 2008 / 2009. Man hätte aus der Geschichte lernen können. Aus heutiger Sicht, hat die Schweinegrippe-Geschichte nochmal einen ganz anderen Hintergrund.

Hufenweg 24 , Preetz, SH 24211, Deursch/Germany

👉 Rücken? Muskelschmerzen? Arthrose? — renégraeber

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Rücken? Muskelschmerzen? Arthrose?

Diese 12 Übungen wirken besser als jedes Rezept!

Wenn Sie in Eile sind, schauen Sie es sich HIER bitte einmal an.
(Hier klicken)

Seit 2018 schreibe ich jetzt jeden Monat „Natürlich gesund mit René Gräber“ für den MaxLQ Verlag, der diese Information für Sie herausbringt (wenn Sie das möchten) und Ihnen direkt nach Hause liefert.

Ich beschreibe (ähnlich wie in meinen Büchern) für Sie exakt:

  • Wie ich bei bestimmten Beschwerden vorgehe
  • Ich beschreibe die Mittel die ich häufig einsetze und bei welchen Herstellern ich diese bestelle (und einiges mehr)

Und wenn Sie HIER klicken, sehen Sie, dass dort meine sogenannten „Wunderübungen“ angepriesen werden.

„René Gräbers 12 essenzielle Grundübungen für ein langes, mobiles und schmerzfreies Leben“. 

Wenn Sie „mehr“ möchten, dass ist „Natürlich gesund mit René Gräber“ eine echter Mehrwert für Sie 😊

Mehr Informationen zu diesem Angebot finden Sie HIER.

Ich würde mich freuen, Sie als Leser von „Natürlich gesund mit René Gräber“ begrüßen zu dürfen!

Herzliche Grüße,

Ihr

René Gräber

P.S.: Im nächsten Newsletter geht es wieder um spannende Themen zu den „neuartigen Spritzen“ – genannt „Corona-Impfung“, sowie Tipps wie Sie Ihr Immunsystem wirklich stärken können…

Hufenweg 24 , Preetz, SH 24211, Deutsch/Germany

Medikamentenskandale und Pharmakartelle: Ein System aus Machenschaften und Korruption? — renégraeber

Liebe Leserinnen, liebe Leser,Medikamentenskandale und Pharmakartelle: Einzelfälle oder nur die Spitze des Eisbergs, eines Systems aus Machenschaften und Korruption?

Dieser Frage gehe ich in folgendem Beitrag nach:

https://www.naturheilt.com/medikamentenskandale-pharmakartelle/

Nach Meinung von verschiedenen Gesundheitsexperten können die großen Pharmaunternehmen in der Bundesrepublik Deutschland nahezu ungehindert ihre wirtschaftlichen Interessen verfolgen, die häufig auf Kosten der Patienten gehen.

Und nein, das ist KEIN Phänomen der letzten beiden Jahre. Das was sich seit 2 Jahren massiv „abspielt“, hat eine lange Vorgeschichte. Man lässt die Konzerne gewähren.

Und es wird immer schlimmer.

Beispiel: Big Pharma sponsort die sogenannten „Faktenchecker“:
https://www.yamedo.de/blog/pharmariese-pfizer-sponsert-faktenchecker/

Pfizer finanziert Trainingsprogramme für Journalisten (und solche, die glauben Journalisten zu sein), die von Facebook genutzt werden, um seine Faktenchecker dahingehend zu trainieren, wie man unliebsame Beiträge mit impfkritischen Inhalten zensieren kann.

Neusprech 2022: Bei Risiken und Nebenwirkungen umgehen sie ihren Apotheker und Arzt und fragen stattdessen „ARD“ und „ZDF“ (oder die für Südamerika zuständigen, von Pfizer und der ICFJ kontrollierten Fernsehanstalten und Medien). 

Wie kommen „wir“ da raus?

Es ist ziemlich einfach. Die „Politik“ wird es nicht regeln – im Gegenteil. Ihr kommt da raus, in dem ihr gnadenlos „gesund“ werdet.

Zu dem „Wie“ schreibe ich hier ja bereits seit 20 Jahren…

Ich wünsche Ihnen Alles Gute!

Herzliche Grüße,

Ihr René Gräber

P.S.:Seit 2018 gibt es eine Publikation mit mir: „Natürlich Gesund mit René Gräber„. Diese können Sie jeden Monat direkt nach Hause geliefert bekommen.
Mehr Informationen zu diesem Angebot finden Sie HIER.

In „Natürlich Gesund mit René Gräber“ finden Sie jeden Monat zum Beispiel:

  • „Übungen“, die ich selbst trainiere und die ich meinen Patienten für Schmerzfreiheit zeige oder 
  • Heilpflanzen und Tipps zur Ernährung

Dabei beschreibe ich exakt, wo ich einzelne Substanzen bestelle und wie ich bei bestimmten Beschwerden vorgehe.

Wenn Sie das interessiert, schauen Sie es sich einmal HIER an (hier klicken).

Das Ganze bringt übrigens der FID Verlag heraus. Ich schreibe „nur“ und bekomme ein Autoren-Honorar.

Hufenweg 24 , Preetz, SH 24211, Deutsch/Germany

👉 Studien gefälscht – Die Alzheimer Lüge — renégraeber

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Sie wissen ja, was seit mehr als zwei Jahren „los“ ist. Wegen eines Virus werden Gesetze erlassen und Grundrechte in nie gekanntem Ausmaß eingeschränkt.

An der Frage, ob dies angemessen sei, entzündet sich seit März 2020 der Streit. 

Wo bleibt den die „Wissenschaft“?

Sie glauben es gehe in Deutschland streng „evidenzbasiert“ zu?

Das ist nicht lache…

Am Besipiel Alzheimer zeigt sich aktuell einmal mehr, wie verlogen der gesamte „Medizinbetrieb“ und dessen angebliche „Wissenschaft“ sind.

Die ganze Alzheimer-Sache ist eine Schweinerei erster Klasse. Das darf ich spätestens jetzt behaupten, nachdem es (wieder einmal) einen handfesten „Studien-Skandal“ gibt.

Eine der wichtigsten Studien, die das Dogma stützen sollten, wurde jetzt im Jahr 2022 sogar von Schulmedizinern in der Luft zerrissen. Dabei handelt es sich um die Arbeit des Neurobiologen Sylvain E. Lesné aus dem Jahr 2006.

Der hochgelobte und vielzitierte Beleg für die Amyloid-Theorie führte nach einer Überprüfung zum Knall. Lesné soll, seriösen Quellen zufolge, Daten gefälscht, also praktisch erfunden, haben. Zu diesem Schluss kommt das Wissenschafts-Magazin „Science“. Die Redakteure hatten eine genaue Analyse des Machwerks durchführen lassen, woran mehrere Neuro-Wissenschaftler beteiligt waren. Dabei entdeckten die Forscher in der Studie Manipulationen an Bildern.

Offenbar hatte Lesné Stücke aus Fotos von gelelektrophoretischen Protein-Analysen herausgeschnitten und in andere Abbildungen eingefügt. Und das in mehr als 70 Fällen!

Der Skandal ging wie ein Lauffeuer durch die internationale Presse. Seitdem beginnt die Internet-Veröffentlichung von Lesnés Studie im Magazin „Nature“ mit einer Warnmeldung.

Das Medikament Aduhelm, das die Amyloid-Plaques abbauen sollte, nahm der Hersteller Biogen eiligst vom Markt.

Skandal um Skandal: Die US-amerikanische Food and Drug Administration (FDA) hatte den monoklonalen Antikörper 2021 in einem Eilverfahren zugelassen. Der Schritt erfolge allerdings gegen den Experten-Rat im eigenen Hause. Die Europäische Arzneimittel-Agentur „EMA“ hatte die Zulassung (hier „Aducanumab“) von vornherein abgelehnt.

Wie konnte es zu so einem Skandal kommen, nachdem spätestens seit 2002 hätte klar sein müssen, dass die Amyloid-Theorie Unsinn ist?

Ausführlich lesen Sie dazu in meinem Grundsatzbeitrag zum Thema Alzheimer:
https://www.naturheilt.com/alzheimer/

Das ist der ähnliche „Mist“, der sich auch bei der dieser „Pandemie“ in den letzten beiden
Jahren abspielt. Mit Wissenschaft hat das nichts mehr zu tun.

Was haben wir hier eigentlich für eine korrupte Wissenschaft?

Wer bestimmte Dinge heute im Jahr 2022 kritisiert oder hinterfragt, braucht ein schnelles
Pferd.

Für meinen Beitrag:

wurde ich auf facebook wieder einmal „eingeschränkt“ und der Beitrag wurde gelöscht.
Dabei kam der Beitrag auf facebook nur in einer „schwächeren“ Form – ohne die Links und ohne die Paxlovid-Kritik. Ich habe diesmal allerdings „Beschwerde“ eingelegt.

Und wenn wir schon beim Thema sind, hier wieder Fakten, die Sie nicht in den Altmedien lesen, sehen oder hören:

Schweden: Mehr Menschen im Krankenhaus wegen „Impf-Nebenwirkungen“ als mit Covid-19:
https://freie-impfentscheidung.de/schweden-krankenhaus-wegen-impfnebenwirkungen/

Jetzt gibt es offizielle Daten aus Schweden, und zwar von der „Medical Products Agency“, der Zulassungs- und Aufsichtsbehörde für Arzneimittel in Schweden. 

Und die bestätigt, dass die „Corona-Impfungen“ einen deutlichen Anstieg an Nebenwirkungen bewirkt haben, besonders bei schweren Nebenwirkungen und Todesfällen. Nichtsdestotrotz behauptet auch das schwedische Gesundheitsministerium, dass der Nutzen der „Corona-Impfungen“ deren Risiken überstiege. Wie passt das zusammen? Oder kann man hier vielleicht die Quadratur des Impf-Kreises bewerkstelligen?

Nun denn… es geht munter weiter im Pharmakartell-Betrieb…

Mein Tipp:
Wenn Sie in meinen Alzheimer Beitrag schauen, finden Sie viele Lösungen – nicht nur für Alzheimer. Sie müssen es dann nur noch umsetzen:
https://www.naturheilt.com/alzheimer/

Ich wünsche Ihnen Alles Gute!

Herzliche Grüße,

Ihr

René Gräber

P.S.: Seit 2018 gibt es eine Publikation mit mir: „Natürlich Gesund mit René Gräber„. Diese können Sie jeden Monat direkt nach Hause geliefert bekommen.
Mehr Informationen zu diesem Angebot finden Sie HIER.

Wenn Sie das interessiert, schauen Sie sich das mal an. Zum Beispiel stelle ich in „Natürlich Gesund mit René Gräber“ auch Übungen vor, die ich meinen Patienten zeige oder nenne zum Beispiel auch Produkte, die ich selbst nehme oder meinen Patienten empfehle.

Hier gibt´s mehr Informationen dazu (HIER KLICKEN).

Das Ganze bringt übrigens der FID Verlag heraus. Ich schreibe „nur“ und bekomme ein Autoren-Honorar.

👉 Weg mit diesem Gift – Das Problem und die Lösung — renégraeber

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Weg mit diesem Gift! 

Welches?

Glyphosat.

Ach das…

Ja, ja… aber ist Ihnen bekannt: 
„Noch nie war das Essen so giftig wie heute“.

Die Ernährung ist einer der wichtigsten, wenn nicht sogar der wichtigste Faktor, der darüber entscheidet, ob unsere Gesundheit gepflegt oder unterminiert wird.

Im Angesicht von Fastfood, Junkfood und industriell-chemisch produzierten Lebensmitteln als “moderne Ernährungsgrundlage” erscheint es fast als eine Notwendigkeit, dass das eintritt, was die Statistiken dann auch bestätigen: Zivilisationskrankheiten (die mit Zivilisation nichts zu tun haben), nehmen in einem pandemieartigen Ausmaß zu, obwohl unsere hochgelobte Schulmedizin einen Erfolg/Durchbruch nach dem anderen feiert.

Oder mit anderen Worten: Die moderne Nahrungsmittelgrundlage sorgt dafür, dass wir rechtzeitig erkranken, damit:

A) die Schulmediziner (besser: “Medizintechnokraten”) nicht arbeitslos werden

B) die Chemie-Industrie Milliarden-Umsätze macht

C) die Lebenserwartung so gekürzt wird, dass die Rentenversicherungen das einsparen, was die Krankenversicherungen an „Unkosten“ haben ausgeben müssen.

Ob das so gewollt ist, das ist die andere Frage, die ich nicht beantworten kann und auch gar nicht beantworten will.

Aber dass chronische Erkrankungen zunehmen und die Lebenserwartung sinkt, das ist eine Tatsache: 

Von wegen “Wir werden alle älter” – Die Lebenserwartung sinkt!
https://renegraeber.de/blog/lebenserwartung-sinkt/

Und eins ist klar: Pestizide als fester Bestandteil unser “Lebensmittel” – oder: Noch nie war unser Essen giftiger:
https://www.gesund-heilfasten.de/blog/noch-nie-war-das-essen-so-giftig-wie-heute/

Den Beitrag habe ich mit neuen Erkenntnissen überarbeitet:

Im Juli 2020 legte das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV) die Ergebnisse von Urin-Analysen von 251 zwei- bis sechsjährigen Kindern vor. Die beauftragten Wissenschaftler untersuchten die Proben auf 4 Pestizid-Klassen sowie deren Abbau-Produkte.

Glyphosat fanden die Chemiker in 56 % aller Proben! In der Studie wird dann auch gleich betont, das Herbizid hätte eine “geringe(n) akute(n) Toxizität“.

Was ich im Beitrag nicht beschreibe:

Glyphosat blockiert das Enzym 5-Enolpyruvylshikimat-3-phosphat-Synthase (EPSPS), das zur Synthese der aromatischen Aminosäuren Phenylalanin, Tryptophan und Tyrosin über den Shikimatweg in Pflanzen, wie auch in den meisten Mikroorganismen, benötigt wird.

Phenylalanin, Tryptophan und Tyrosin – drei wichtige Aminosäuren.

Das Tryptophan ist ein Grundbaustoffe für Serotonin (das Glückshormon!) und hat Einfluss auf die Darmbakterien zur Darmmotilität (Bewegung des Darms).

Das Tyrosin empfehle ich schon mal zur „Gedächtnissteigerung“ für Schüler oder Studenten. Tyrosin entsteht im Körper auch durch die Umwandlung der Aminosäure Phenylalanin. Und da gehen die Probleme schon los.

Zu den Beschwerden des Tyrosin-Mangels gehören nervliche Störungen mit reduzierter geistiger Leistungsfähigkeit, Bewegungseinschränkungen und Herz-Kreislauf-Probleme sowie Depressionen. Und bei einem Mangel an Tyrosin produziert der Körper auch zu wenig vom Schilddrüsenhormon Thyroxin.

Sie sehen: es hängt alles mit allem zusammen. Und selbst die Kleinsten sind vom diesen Dreck / Gift bereits massiv betroffen.

Die Frage ist natürlich: Wie bekommt man das Glyphosat verstärkt aus dem Körper?

Da kommen einige Sachen infrage:

1. Die Aminosäure Glycin. Ausführlicher zum Glycin: 
https://www.vitalstoffmedizin.com/glycin/

2. Trinkmoor, mit dem Bestandteil der Huminsäuren. Mehr zu den Huminsäuren:
https://www.gesund-heilfasten.de/huminsaeure/

Ich wünsche Ihnen alles Gute und vor allem Gesundheit und Erfolg!

Herzliche Grüße,

Ihr

René Gräber

P.S.: Seit 2018 gibt es eine Publikation mit mir: „Natürlich Gesund mit René Gräber„. Diese können Sie jeden Monat direkt nach Hause geliefert bekommen.

Mehr Informationen zu diesem Angebot finden Sie HIER.

Wenn Sie das interessiert, schauen Sie sich das mal an. Zum Beispiel stelle ich in „Natürlich Gesund mit René Gräber“ auch Übungen vor, die ich meinen Patienten zeige oder nenne zum Beispiel auch Produkte, die ich selbst nehme oder meinen Patienten empfehle.

Hier gibt´s mehr Informationen dazu (HIER KLICKEN).

Das Ganze bringt übrigens der FID Verlag heraus. Ich schreibe „nur“ und bekomme ein Autoren-Honorar.

Hufenweg 24, Preetz, SH 24211, Deutsch/Germany

👉 Meiden Sie dieses Gift — renégraeber

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Neues aus der Giftküche: Fluor/Fluorid als Neurotoxin klassifiziert

Es gibt eine Reihe von Leuten, die schon seit langer Zeit behauptet haben, dass
Fluorverbindungen, speziell Fluorid, neurotoxische Eigenschaften besitzen und daher im
menschlichen und tierischen Organismus fehl am Platze sind.

Dennoch behauptet die Schulmedizin, hier insbesondere die Zahnmedizin, dass Fluorid in die Zahnpasta gehört, um Karies zu verhindern:
https://vitalstoffmedizin.com/blog/fluor-fluorid-als-neurotoxin/

Ich hatte diesen Beitrag mit einigen neueren Informationen ergänzt. Passend dazu habe ich auch gleich den Beitrag zur Zahnpasta überarbeitet:

Zahnpasta: Apatit statt Fluorid
https://www.naturheilt.com/zahnpasta/

Wie bei den „Impfungen“, wo Aluminium und Quecksilberverbindungen, die unter
„normalen Umständen“ als sehr giftig gelten, nahezu bedenkenlos gegeben werden, scheint auch Fluor und seine Verbindungen an Giftigkeit zu verlieren, wenn nur ein Schulmediziner sie seinen Patienten verabreicht.

Wie so oft bleibt uns die Schulmedizin auch hier den evidenzbasierten Beweis für ihre
“Hypothesen” schuldig.

Dass Fluor-Zusätze in Zahnpasten für die Karies-Prophylaxe absolut erforderlich sind, ist auch die Haltung von Stiftung Warentest. 

Im Zahnpasta-Test 2022 erlaubten sich die QualitätsHüter einen eklatanten Fehlgriff: Die Zahnpasten ohne Fluoride wurden erst gar nicht untersucht, sondern sofort mit einem „Mangelhaft“ beiseite gestellt. 

So können wir anhand des Testberichtes die Vor- und Nachteile dieser Produkte gar nicht einschätzen: Ajona, Medizinisches Zahncremekonzentrat, die Bioniq Repair-Zahncreme, das Sante Dental Med Zahngel Vitamin B12 fluoridfrei und die Weleda Calendula-Zahncreme.

Die Zahnpasten mit Urteil „sehr gut“ bis „befriedigend“ sind daher allesamt mit Fluorid
kontaminiert. Ich selbst nehme nur Zahnpasta ohne Fluorid; ich erwähne das nur der
Vollständigkeit halber.

Ich wünsche Ihnen Alles Gute!

Ihr

René Gräber

P.S.: Seit 2018 gibt es eine Publikation mit mir: „Natürlich Gesund mit René Gräber„. Diese können Sie jeden Monat direkt nach Hause geliefert bekommen.

Mehr Informationen zu diesem Angebot finden Sie HIER.

Wenn Sie das interessiert, schauen Sie sich das mal an. Zum Beispiel stelle ich in „Natürlich Gesund mit René Gräber“ auch Übungen vor, die ich meinen Patienten zeige oder nenne zum Beispiel auch Produkte, die ich selbst nehme oder meinen Patienten empfehle.

Hier gibt´s mehr Informationen dazu (HIER KLICKEN).

Das Ganze bringt übrigens der FID Verlag heraus. Ich schreibe „nur“ und bekomme ein Autoren-Honorar.

Hufenweg 24 , Preetz, SH 24211, Deutsch/Germany

Creutzfeldt-Jakob-Krankheit (CJK) und die neuartigen „Spritzen“ — renégraeber

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

bezüglich der Gentechnik-Spritzen berichten übrigens jetzt auch die Altmedien:
https://freie-impfentscheidung.de/v-aids-nach-corona-impfung-altmedien-berichten/

Der „Focus“ veröffentlicht überraschenderweise einen Beitrag von kritischen Anwälten, die mit V-AIDS eine schwerwiegende Nebenwirkung der Gen-Injektionen thematisieren und gleichzeitig die unrühmliche Rolle der Schulmediziner in diesem Zusammenhang skizzieren.

Erst Anfang Februar 2022 berichtete ich über den immer deutlicher werdenden Zusammenhang zwischen den „Corona-Impfungen“, bei denen künstliche Gene in Menschen injiziert werden, und dem Auftauchen von V-AIDS, einer „neuartigen Schwächung“ des Immunsystems:
https://freie-impfentscheidung.de/v-aids-corona-impfungen-neuartige-schwaeche/

Das sage ich nur: Herzlichen Glückwunsch.

Damit reißen die Horrornachrichten aber leider nicht ab, denn es gibt ein weiteres Schreckgespenst: Creutzfeldt-Jakob-Krankheit (CJK) im Zusammenhang mit den „Spritzen“:

Wer bei Creutzfeldt-Jakob-Krankheit noch an den BSE Skandal aus den 90ern denkt, liegt ganz richtig. Zu dieser Sauerei hatte ich hier berichtet:
https://www.gesund-heilfasten.de/fleisch/#Das_Problem_mit_BSE
Man muss schon ziemlich krank sein, um einem Pflanzenfresser (Kühe), Fischmehl zu zum Fressen zu geben. Dass die Natur sich das nicht gefallen lässt, ist Naturheilkundigen klar. Nicht aber den völlig abgehobenen Profit-Maximierern und deren „wissenschaftlichen“ Helfern.

Also: Die klassische (sporadische) CJK ist eine beim Menschen auftretende Enzephalopathie (Gehirnerkrankung), die zwar selten auftritt, dafür aber tödlich endet.

Und CJK jetzt auch nach „COVID-Impfung“?

Im Mai 2022 erschien ein Vordruck einer Veröffentlichung, an der der inzwischen verstorbene Professor Montagnier noch beteiligt war.

Diese Arbeit vermutet einen engen Zusammenhang zwischen den „Impfungen“ von Pfizer, Moderna und AstraZeneca und dem Auftreten eines neuen Typs von gelegentlicher CJK. Diese neue Form ist jedoch deutlich aggressiver und zeigt eine signifikant schnellere Verlaufsform als die übliche Variante.

Mittlerweile löschte ResearchGate die Studie dazu. Eine Begründung ist für mich derzeit nicht auffindbar, aber einen ähnlichen Fall hatte ich bezüglich ResearchGate hier berichtet:
https://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/researchgate-zensierung/

Ich rate solche Informationen NICHT auf facebook, Linkedin oder Twitter zu teilen. Wer einen Zusammenhang zwischen CJK und den Gentechnik-Impfungen auch nur „vermutet“ wird mit einem Bann belegt. Tja: so geht „Wissenschaft“ heute. Für diejenigen von Ihnen, die bereits länger mitlesen ist das nichts Neues.

Als zum Beispiel Prof. Dr. Götsche (Mitbegründer des Cochrane Instituts) „entlassen“ wurde, weil er es wagte die Daten bezüglich der HPV Impfung infrage zu stellen, läuteten bei mir alle Alarmglocken:
https://naturheilt.com/blog/fuehrender-medizin-wissenschaftler-wird-mundtot-gemacht/

Das Medizyn-Establishment und der Pharma-Industriekomplex schrecken vor nichts zurück.

Zu den „Spritzen“ selbst gibt es immer noch drängende Fragen und Antworten:

  • Wie bekomme ich die „neuartigen“ Spritzstoffe wieder aus meinem Körper?
  • Wie kann ich Nebenwirkungen vorbeugen?
  • Was kann ich bei Nebenwirkungen tun?
  • Was ist mit den alternativen (anderen) Impfstoffen?

Diese und weitere grundsätzliche Fragen habe ich im neuen Report:
Covid-19 – Was Sie jetzt wissen müssen:
https://www.renegraeber.de/c-19-das-buch.html
beantwortet.

Dieser C-19-Report unterstützt gesunde und kranke Menschen, die 2G, 3G und den indirekten Impfzwang erst einmal hingenommen haben.
Menschen die unter Druck standen, um ihre Existenz zu sichern.
Menschen, die sich „um des lieben Friedens willen“ beugten.

Der C-19-Report klärt auf, wie Sie:

  • sich vor den negativen Folgen der Impfungen schützen können,
  • die weiteren Bestandteile der Impfungen ausleiten oder neutralisieren können,
  • welche alternativen Impfstoffe es gibt und welche neuen Impfstoffe in Deutschland zur Diskussion stehen.
  • Unter anderem beschreibe ich auch, wie man das Graphenoxid neutralisieren kann.

Ich stelle Ihnen 3 Substanzen vor: Was sie bewirken und wie Sie die Wirkung zusätzlich steigern können.

Sie lesen, wie Sie mit der Kraft der Natur das Organe unterstützen, welches für die Neutralisierung am wichtigsten ist.

Ich führe Substanzen von Wildpflanzen an, die Spike-Proteine blockieren und weise auf die entsprechende deutsche Studie vom März 2021 hin.

Damit Sie eine gute Vorsorge treffen können, verrate ich Ihnen, welche Enzyme Sie für den Fall der Fälle immer vorrätig haben sollten.

Wenn Sie möchten holen Sie sich jetzt direkt ihr Exemplar COVID-19 – Was Sie jetzt wissen müssen:

https://www.renegraeber.de/c-19-das-buch.html

Und bitte denken Sie auch an meine 100%- Vertrauensgarantie, die Sie von mir erhalten!
Wenn Sie meinen, dass dieses Buch doch nichts für Sie ist – lassen Sie es mich bitte innerhalb von 30 Tagen wissen und ich erstatte Ihnen den vollen Kaufpreis zurück. Selbst wenn Ihnen das Layout oder die Schrift nicht gefallen sollte: Kein Problem!

Ich erstatte Ihnen den vollen Kaufpreis zurück: ONHE WENN UND ABER.

Wenn Sie nicht zufrieden sein sollten (aus welchem Grund auch immer), schicken Sie mir einfach eine E-Mail an info@renegraeber.de und ich erstatte Ihnen ihre Investition zurück.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Ihr

René Gräber

P.S.: Seit 2018 gibt es eine Publikation mit mir: „Natürlich Gesund mit René Gräber„. Diese können Sie jeden Monat direkt nach Hause geliefert bekommen.

Mehr Informationen zu diesem Angebot finden Sie HIER.

Wenn Sie das interessiert, schauen Sie sich das mal an. Zum Beispiel stelle ich in „Natürlich Gesund mit René Gräber“ auch Übungen vor, die ich meinen Patienten zeige oder nenne zum Beispiel auch Produkte, die ich selbst nehme oder meinen Patienten empfehle.

Hier gibt´s mehr Informationen dazu (HIER KLICKEN).

Das Ganze bringt übrigens der FID Verlag heraus. Ich schreibe „nur“ und bekomme ein Autoren-Honorar.

Hufenweg 24 , Preetz, SH 24211,Deutsch/ Germany

Eine Super-Heilpflanze und die aktuelle Lage — renégraeber

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Eine Super-Heilpflanze (nicht nur) bei chronischen Schmerzen:

Kurkuma hat erstaunliche Heilwirkungen. Und wenn man sich die Studienlage dazu ansieht, dann ist es für mich völlig unverständlich, wie Millionen von Schmerzpatienten immer noch auf die nebenwirkungsträchtigen Medikamente der Schulmedizin setzen.

Mein aktueller Beitrag dazu:
https://naturheilt.com/blog/kurkuma-gegen-chronische-schmerzen/

Nach neueren Erkenntnissen, die ich aus der Praxis nur bestätigen kann, kommen die Schmerzen in den selteneren Fällen aus den “Knochen” und schon gar nicht aus dem Knorpel. Die meisten Schmerzen sind eine Komponente aus niedriggradigen Entzündungen durch “mangelhafte” Ernährung, Vitalstoffdefizite und “nicht strukturiertem” Gewebe, vor allem der Faszien (=Bindegewebe). Über die Faktoren habe ich bereits mehrfach berichtet.

Vor allem über die faszial abhängigen Schmerzen, die einen Großteil der Schmerzpatienten ausmachen. Die meisten Schmerzdiagnosen wie „Arthrose“ usw. halte ich bezüglich des Themas Schmerzen schlicht für falsch – ebenso die Therapie.

Ich hatte in folgendem Grundsatzbeitrag dazu ausführlicher geschrieben:
https://www.der-fitnessberater.de/grundlagen-der-trainingslehre/faszientraining/

Fazit: Das Gewebe muss wieder in Ordnung gebracht werden und die niedriggradigen Entzündungen müssen weg.
Kurkuma ist dafür ausgezeichnet geeignet.

Einnahmeempfehlung:
Kurkuma als Reinsubstanz hat keine gute Bioverfügbarkeit, das heißt, es wird vom Körper nicht gut aufgenommen. Dieser Mangel kann behoben werden, wenn man die Einnahme mit Schwarzem-Pfeffer-Extrakt kombiniert (Piperin). Die Bioverfügbarkeit von Kurkuma erhöht sich dabei um den Faktor 20. Eine Kombination mit Lipiden (hier gilt wieder das Kokosöl als besonders empfehlenswert) verbessert ebenfalls die Bioverfügbarkeit.

Die Einnahme von Kurkuma zusammen mit Piperin wird folgendermaßen empfohlen:
a) 500 Milligramm Kurkuma und 20 Milligramm Piperin, dreimal täglich (Tagesdosis: 1500 Milligramm Kurkuma und 60 Milligramm Piperin). 

Das Problem der Kurkuma-Präparate mit Piperin: Menschen mit empfindlichem Magen oder Darm vertragen diese Kombination nicht, weil sie zu „scharf“ ist. In diesen Fällen rate ich zu einer Lipidkombination:

b) Zweimal täglich 500 Milligramm (Tagesdosis: 1000 Milligramm) Kurkuma. Hier favorisiere ich ebenfalls ein Präparat von Biotikon.de: Curcuma Lecithin forte.
Auch hier ist es empfehlenswert, Kurkuma zusammen mit anderen Nahrungsmitteln einzunehmen. Achten Sie aber immer darauf, wie Sie das Präparat vertragen.

Das Kurkuma finden Sie auch in meinen Therapiekonzepten bei Gelenkbeschwerden, in meinem Buch Heilung der Gelenke: 8 Vitalstoffe, die immer wieder zeigen, dass sie helfen: 

https://www.renegraeber.de/heilung-der-gelenke.html

Auf natürliche Weise gegen Arthrose, Arthritis und andere Gelenkbeschwerden:https://www.renegraeber.de/heilung-der-gelenke.html

 Aus der Praxis, für die Praxis. Wenn Sie nach einer vernünftigen Lösung für Arthrose, Arthritis, Gelenkschmerzen suchen, dann bestellen Sie gerne diesen Gelenk-Report.

2. Der C.-Wahnsinn

Der Sack an Lügen zum Thema Corona und seine einzig heilige Heilung, die „Corona-Impfungen“ mit einer Wirksamkeit von 95 % in den gefälschten Forschungsberichten, wird immer ergiebiger:
https://www.yamedo.de/blog/das-neue-corona-19-virus/

Un die Sache mit den Gentechnik-Injektionen ist auch nicht vom Tisch.

„Geimpfte“ Kinder in den USA mit höheren Covid-19-Infektionsraten als „Ungeimpfte“!
Die Demontage der Gen-Injektionen nimmt auch weiterhin seinen Lauf. Nachdem wir bei der Einführung der neuartigen „Corona-Impfungen“ auf mRNA- oder DNA-Basis angelogen wurden, dass selbige eine fantastische Wirksamkeit von über 95 % besäßen, hat sich die Realität wohl eines Besseren besonnen. Denn je mehr „geimpft“ wurde, desto deutlicher wurde, dass dieser „Impfung“ nur über eine verzerrte Darstellung von Daten eine Wirksamkeit zuzusprechen war:
https://freie-impfentscheidung.de/geimpfte-kinder-hoehere-infektionsraten/

Und bei den so geliebten Masken sieht es auch nicht besser aus.

Masken-Studie zur Effektivität an Schulen
Es gibt da aus den USA eine neue sehr interessante Maskenstudie, die deren Effektivität in Schulen untersucht hat:
https://www.yamedo.de/blog/masken-studie-zur-effektivitaet-an-schulen/

Die Maske soll ja im Herbst sowieso wiederkommen.

Ich sage nur: Wenn das mit dem Krieg, den Preisen und den „Versorgungsketten“ so weitergeht, wird im Herbst Corona unser geringstes Problem sein.

Ein Drittel der Bundesbürger macht sich bereits „Existenzsorgen“. Ich muss Ihnen ja zu den Preisen da draußen nichts sagen.

Das befeuert die Angst-Achse natürlich weiterhin. Ein fataler Mechanismus, den ich ja im März 2021 in folgendem Beitrag beschrieb:
https://renegraeber.de/blog/ein-jahr-in-angst-schrecken/

Deswegen muss die Angst dringend weg.

Frage: Was tun?

1. Kümmert euch um euren Körper! Dies ist euer Werkzeug, um in eurem jetzigen Leben das tun zu können, was ihr tun wollt. Anregungen dazu finden Sie in zahlreichen Beiträgen – auch von mir und natürlich im René Gräber Newsletter. Das Kurkuma ist eine gute Idee – und „Rezepte“ finden Sie zum Beispiel in meinen Buch „Heilung der Gelenke“:
https://www.renegraeber.de/heilung-der-gelenke.html

Für euren Körper sind auf der materiellen Ebene alle Dinge notwendig, über die ich all die Jahre bereits geschrieben habe: Bewegung, Ernährung, Entgiftung, Entsäuerung. Dazu die Hilfsmaßnahmen der Natur: Wasser, Licht, Luft, Heilpflanzen, Heilpilze, sowie weitere Maßnahmen der Heilkunde wie zum Beispiel die Sauerstoff-Ozon-Therapie.

2. Kümmert Euch um den inneren Frieden. Das Herstellen von Gedankenstille ist ein wesentlicher Punkt. Hilfsmaßnahmen dazu: Meditation, Autogenes Training nach Prof. Schulz. Auch dazu will ich noch einen Art Video-Anleitung herausgeben.

3. Kümmert Euch um euer Seelenheil. Ihr seid nicht allein. Alles ist mit allem verbunden.
Wie schafft ihr das alles? Am Anfang ist der Wille dazu nötig. Später übernimmt das göttliche Prinzip. Ihr werdet die Wahrheit erkennen und die Wahrheit wird euch frei machen. Ja, das steht im Buch der Bücher – Johannes Evangelium.

Sobald wir wissen, wie Blitz und Donner entstehen, müssen wir davor keine Angst mehr haben. Wir wissen, dass da kein alter Mann im Himmel sitzt der Blitze schleudert. So wurden wir frei von dieser Angst – durch Erkenntnis.

Sobald ihr wisst, dass ihr nicht bloß Menschen seid und nicht den Gesetzen von Leben und Tod der Menschen unterworfen seid, noch den anderen Begrenzungen die von Menschen ausgedacht wurden, werdet ihr erkennen, dass ihr alle Töchter und Söhne Gottes seid.

In dem Moment in dem ihr das erkennt, fallen alle Begrenzungen von Euch ab.
Wenn ihr dann noch erkennt, dass es gar keine Trennung von Gott gibt, werdet ihr eins sein.

Ganz herzliche Grüße sendet Ihnen,

Ihr

René Gräber

P.S.: Seit 2018 gibt es eine Publikation mit mir: „Natürlich Gesund mit René Gräber“. Diese können Sie jeden Monat direkt nach Hause geliefert bekommen.
Mehr Informationen zu diesem Angebot finden Sie HIER.

Wenn Sie das interessiert, schauen Sie sich das mal an. Zum Beispiel stelle ich in „Natürlich Gesund mit René Gräber“ auch Übungen vor, die ich meinen Patienten zeige oder nenne zum Beispiel auch Produkte, die ich selbst nehme oder meinen Patienten empfehle.

Hier gibt´s mehr Informationen dazu (HIER KLICKEN).

Das Ganze bringt übrigens der FID Verlag heraus. Ich schreibe „nur“ und bekomme ein Autoren-Honorar.

Hufenweg 24 , Preetz, SH 24211, Deutsch/Germany