Schlagwort-Archive: Rene Graeber

Von der Schweinegrippe bis Corona: Die Profiteure der Angst — renégraeber

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
„Die Profiteure der Angst“?  
Ich kann nur dazu raten, sich mal folgende Dokumentation des ARTE Senders aus dem Jahr 2009 anzusehen:
https://youtu.be/ZkyL4NxJJcc
https://www.youtube.com/watch?v=ZkyL4NxJJcc&feature=youtu.be&

Ein Blick in die Geschichte lohnt sich!

Zu sehen sind dort auch Dr. Wolfgang Wodarg (der derzeit medial ziemlich „fertiggemacht“ wird), sowie auch der Cheferklärer Dr. Drosten.

Ich kenne Dr. Wodarg bereits seit 2009 (der ist ja aus Flensburg) und halte diesen für einen sehr integeren Mann, der auf keinen Fall die Hand bei der Pharma aufhält. Im Gegenteil: Die Pharma fürchtete diesen Mann wie die Pest – oder wie die meisten Menschen heute das Corona-Ding. Leider hatte er sich die letzten Jahren stark zurückgezogen, deswegen freute es mich umso mehr, dass er sich „gemeldet“ hat.

Corona in Zahlen

Ich weiß: In den Kommentaren werde ich sicher wieder auf die Zahlen aus Italien, Spanien, usw. hingewiesen. Die Bilder der Militär-Lastwagen waren erschütternd.

Aber ich kann nur sagen: Die Zahlen aus Italien passen überhaupt nicht zu den Zahlen die wir aus der restlichen Welt gemeldet bekommen, siehe
https://www.worldometers.info/coronavirus/

Wie kann es sein, dass in China angeblich „nur“ 3.300 Menschen an Corona verstorben sind? Die haben eine Bevölkerung von 1,3 Milliarden Menschen (=1.300 Millionen); Italien ca. 60 Millionen.

Nochmal im Vergleich:
China: 1.300 Millionen Einwohner – 3.000 Corona-Tote
Italien: 60 Millionen Einwohner – 11.591 Corona-Tote

Da würde ich gerne mal wissen, was und wie die da in den Kliniken behandeln? Beatmen – klar. Aber werden da Medikamente gegeben? Welche? Usw. usw.
Wie sieht es denn mit MRSA in den dortigen Kliniken aus?

Russland (Nachbarland von China): 144 Millionen Einwohner – 9 (!) Corona-Tote. Haben die wirklich nur 9? Messen die das überhaupt? Angeblich ja.

Eine Zahl die gesichert ist:
Italien: 3,4 Krankenhausbetten pro 1000 Einwohner
Deutschland: 8,3 Krankenhausbetten pro 1000 Einwohner
Ebenso die Luftverschmutzung in Norditalien usw.

Ein Vergleich zur Grippe-Saison 2017/2018

Wenn ich die derzeitigen Zahlen auf die Grippe 2017 / 2018 umrechne (ich hasse Relativierungen, aber offensichtlich muss das sein), dann komme ich zu folgenden Zahlen:

Grippetote in Deutschland damals: 25.100 Menschen – Zeitraum ca. 8 Wochen.
Das würde umgerechnet auf die Bevölkerung bedeuten:

China: 420.000 Tote
Italien: 18.200 Tote
Spanien: 14.300 Tote
USA: 99.200 Tote
Russland: 43.700 Tote

Wohlgemerkt: umgerechnet aus den „deutschen Zahlen“ der Grippe 2017/2018.
Von diesen Zahlen sind wir meilenweit entfernt. Die einzigen die an diese Zahlen derzeit wohl herankommen sind die Italiener und die Spanier.

Es wird Zeit mal das Reptilien-Gehirn abzuschalten und wieder die Großhirnrinde zu aktivieren.

Hier stimmt doch offensichtlich etwas überhaupt nicht. Ich möchte in den Stellungnahmen der Herren Drosten, Wieler, Spahn, usw. etwas dazu hören, wie sich die Herren und Damen Experten das erklären?
Stattdessen hören wir: „Zustände wie in Italien sind auch bei uns möglich!“

Ach was? Ja, das ist vielleicht möglich. Aber ich will wissen WARUM? Und ich will wissen warum es in Südkorea „nur“ 144 Tote gibt und in Thailand „nur“ 6.

Beatmungsplätze und Forderung nach einer Impfung sind scheinbar das einzige worum es gerade geht.

Apropos Impfung: 
Wir sollten nicht vergessen, dass sich die Regierung im Jahr 2009, sowie hochrangige Beamte, eine „andere“ Schweinegrippe-Impfung genehmigte, als dem Rest der Bevölkerung. Das ist auch keine Verschwörungstheorie, sondern offiziell belegt. In meinem Beitrag berichtete ich damals dazu.
https://renegraeber.de/blog/schweinegrippeimpfung-und-wirkverstarker/
Und was sonst? NICHTS?
Ach ja: das Toilettenpapier sollten wir nicht vergessen.

Ich freute mich ganz besonders über die Nachricht einer Kollegin aus Norditalien, die wohl empfohlen hat nach den Informationen aus meinem Grippe-Buch vorzugehen.
https://www.renegraeber.de/biologische-grippe-therapie.html
Und sie berichtet keine schweren Verläufe bei ihren Patienten! Weitere Berichte von Lesern meines Buches bringe ich lieber nicht – die glaubt sowieso keiner oder mein Beitrag wird auf facebook & Co. gesperrt. Kommt derzeit ja alles vor.
Naturheilkunde-Seiten mit „alternativen Medizin-Informationen“ sind in Google seit dem Sommer 2019 sowieso massiv abgestraft worden. Und ja, manche feiern das als Sieg der sogenannten „Wissenschaft“. Allerdings kann ich auf eine Forschung mit „wissenschaftlichem Anstrich“ getrost verzichten – um es mal höflich zu formulieren.

Mit Verlaub:  Ich ertrage das Elend der Kranken und der mit Angst behafteten Menschen sowieso nur sehr schwer. Aber das was derzeit passiert ist noch schwerer zu ertragen.

Über einen Kommentar zum Beitrag freue ich mich immer!
Einen Kommentar können Sie wie immer relativ „anonym“ abgeben:
https://renegraeber.de/blog/schweinegrippe-bis-corona/

Sie können zum Beispiel im Namenfeld nur Ihren Vornamen angeben.
Ihre E-Mail-Adresse wird selbstverständlich NICHT veröffentlicht.

Herzliche Grüße,

Ihr

René Gräber
P.S.: Wegen der zunehmenden „Zensur“ und auch der Probleme bei der Zustellung dieses Newsletters, habe ich mich entschlossen ab sofort auch auf dem Messenger-Dienst Telegram zu senden. Telegram ist so etwas wie whatsapp (gehört aber nicht zu facebook). Sie können sich Telegram aus dem Appstore ihres Handys (Google Play, Apple Appstore) runterladen und installieren. Suchen Sie dann einfach in Telegram nach meinem Namen: Rene Gräber. Sie können auch folgendem Link folgen: t.me/renegraeber. Denken Sie daran auch in Telegram auf „Kanal beitreten“ zu klicken.
Hufenweg 24 , Preetz, SH 24211, Germany

Corona, Ingwer und Vitamin C — renegraeber

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

„Corona“ hält die Welt immer noch in Atem.

Denken Sie bitte bei der derzeitigen Corona-Sache daran: Die beste Abwehr haben Sie in Ihrem eigenen Körper, ihr eigenes Immunsystem.

Die „Dinge“, die derzeit passieren, inklusive der Ausgangsbeschränkungen, sind auf den zweiten Blick nur schwer zusammenzubringen.

Ich rate Ihnen daher vor allem zu Besinnlichkeit, Achtsamkeit und Ruhe.
Ich weiß, dass das vielen Menschen nicht leicht fallen wird, aber jetzt ist die Zeit dafür.

Auf der physiologischen Ebene rate ich dazu, auf seinen Körper acht zu geben. Dies wird wichtiger denn je sein. Die Schätze der Natur begleiten Sie dabei. Und dazu gehören natürlich auch die Heilpflanzen.

Ich wurde mehrfach nochmals nach dem „Ingwer-Rezept“ gefragt, welches ich im Februar hier brachte. Dieses Ingwer-Rezept ist ein Auszug aus meinem Buch „Die biologische Therapie der Grippe und grippaler Infekte“:
https://www.renegraeber.de/biologische-grippe-therapie.html

„Die Sache mit dem Ingwer hat sich schon herumgesprochen. Und in der Tat: Er ist sehr vielversprechend! Aber was keinesfalls reicht, ist ein Stückchen Ingwer in heißem Wasser. Mit Verlaub: Darüber lachen sich die Viren kaputt – wenn ich das mal so flapsig formulieren darf.

Auch getrockneter Ingwer ist nicht angezeigt. Am wirksamsten ist meiner Erfahrung nach nur der frische Ingwerwurzelsaft, der allerdings eine richtige Saftpresse notwendig macht. Bei den ersten Anzeichen einer möglichen Grippe wird bis zu ein Kilogramm frische Ingwerwurzel entsaftet.

Für den ersten Tag werden rund 100 bis 120 ml des Safts mit dem Saft eines Limettenviertels vermischt, ein Esslöffel Honig dazu, ein Achtel Teelöffel Cayenne und 180 ml sauberes Wasser. Diese Mischung wird dann auf zwei bis sechs Tassen über den Tag verteilt eingenommen werden. Ingwer wirkt in dieser Form (nie getrocknete Knollen verwenden!) antiviral, schleimlösend und schützt die Membranen der Schleimhautzellen. Fieber senkt der Ingwersaft ebenfalls.

Das hört sich nach viel Ingwer an und scharf ist das Ganze obendrein. Man muss natürlich schauen, wie man das mit dem Magen verträgt, ansonsten werden die Mengen so weit reduziert, wie man das trinken kann. Eventuell auch das Cayenne weglassen. Statt der Limette kann man auch eine Bio-Zitrone verwenden.

Drei Punkte sind bei der Auswahl und Zubereitung des Ingwers wichtig:

1. Ich kaufe nur Bio-Ingwer, der NICHT aus China oder Asien kommt. Der Pestizidanteil ist dort zu hoch. Ich kaufe nur biologisch angebauten Ingwer. Meistens kommt dieser aus Peru.
2. Der Ingwer wird gründlich mit einer Bürste unter fließendem Wasser geschrubbt.
3. Der Ingwer wird in einer Saftpresse (mit der Rinde) entsaftet. Die restliche Menge des Ingwersaftes friere ich in Eiswürfelbehältern ein.

So viel zum Ingwer. Leider ist der Ingwer vielerorts bereits ausverkauft. Corona lässt grüßen.

Aber es gibt noch eine Menge mehr zu tun!

Vitamin C:

Es gibt Berichte und kleinere Studien aus Shanghai, dass das neue Corona Virus mit hohen Konzentrationen an Vitamin C therapiert werden kann / könnte. Die Dosierung variiert dabei in Abhängigkeit von der Schwere der Infektion: Zwischen 50 und 200 Milligramm pro kg Körpergewicht pro Tag.

Ausführlich dazu lesen Sie in meinem Beitrag:
https://vitalstoffmedizin.com/blog/vitamin-c-gegen-corona/

Gerne lese ich im Blogbeitrag auch wieder ihre Kommentare.
Apropos Kommentare: Lesen Sie mal bitte den Kommentar von Herrn Roda, der in Norditalien lebt!

Geben Sie gut auf sich acht!

Herzliche Grüße,

Ihr

René Gräber

P.S.: Sie können Ihr Exemplar „Die biologische Therapie der Grippe und grippalen Infekte“ ohne Risiko bestellen. Klicken Sie dazu bitte hier:
https://www.renegraeber.de/biologische-grippe-therapie.html

Wenn ihnen irgendwas nicht am Buch gefallen sollte: Schicken Sie mir innerhalb von 4 Wochen eine E-Mail an info@renegraeber.de und ich erstatte Ihnen den vollen Kaufpreis zurück!

Ich bin aber überzeugt, dass Sie von den Informationen profitieren werden. Ich rate dazu eine Art „Grundausrüstung“ im Haus zu haben – für den Fall der Fälle. Und ich meine nicht speziell „Corona“. Dass es aber derzeit zu Engpässen kommt sehen wir ja sehr deutlich.

Hufenweg 24 , Preetz, SH 24211, Germany

Wirksam gegen Corona – Die biologische Therapie der Grippe — renegraeber

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Corona. Ein Thema hält die Nation in Atem.

Und wenn nicht die Nation, so doch die Medien: Corona hier, Corona da.

Anfang Februar hatte ich dazu bereits in einem Newsletter ausführlich Stellung genommen.

Und in den letzten Wochen hatte ich bereits Beiträge bezüglich „Grippe und Ernährung“ verschickt, sowie mein Heilpflanzen Rezept mit Ingwer, das übrigens auch 1zu1 von Kollegen kopiert wurde und als „ihr“ Rezept ausgegeben wurde.
Egal. Hauptsache es hilft den Menschen.

Aber das reicht alles nicht. Denn wenn es einen erwischt, braucht es eine vernünftige Strategie und Mittel die tatsächlich helfen.

Deswegen habe ich jetzt einen ausführlichen Bericht dazu erstellt:

Die biologische Therapie der Grippe und der grippalen Infekte (inklusive Erkältungen)
https://www.renegraeber.de/biologische-grippe-therapie.html
Das Wichtigste aus dem Buch sind derzeit sicherlich die speziellen Heilpflanzen die gegen SARS-CoV (das derzeitige Coronavirus) wirken.

Selbst wenn man die Heilpflanzen kennt, werden diese falsch oder zu niedrig dosiert eingesetzt. Und es sollten mehrere Heilpflanzen kombiniert werden!

Das ist aber längst nicht alles. Im Kapitel „Was ich selbst tun würde“ beschreibe ich Ihnen klipp und klar was ich wie und in welcher Reihenfolge tun würde.

Das sind die gleichen Dinge, die ich auch meinen Patienten in der Praxis rate.

Und ich verrate Ihnen kein Geheimnis, wenn ich Ihnen sage, dass ich Antibiotika, Grippeschutzimpfung und die „antiviralen Medikamente“ der Schulmedizin noch nicht einmal mit der Kneifzange anfassen würde!

Das Warum beschreibe und begründe ich Ihnen ebenfalls im Buch „Die biologische Therapie der Grippe und grippaler Infekte“ ausführlich.
https://www.renegraeber.de/biologische-grippe-therapie.html

Sie finden im Buch auch alle Bezugsquellen (wo auch ich bestelle) für die Heilpflanzen-Tinkturen, Vitalstoffe usw.

Das sind alles Sachen, die ich nicht nur wegen „Corona“ besorgen würde. Diese Tinkturen, Vitalstoffe, usw. gehören meines Erachtens in jede Hausapotheke in jeder Grippesaison.

Schauen Sie sich das Büchlein an und entscheiden Sie selbst. Wenn Sie nicht zufrieden sein sollten (aus welchem Grund auch immer), schicken Sie mir einfach eine E-Mail an info@renegraeber.de und ich erstatte Ihnen ihre Investition in vollem Umfang zurück – ohne Wenn und Aber.

Ich bin aber überzeugt: Diese Informationen in Kombination mit meiner über 20-jährigen Praxiserfahrung finden Sie (in dieser Zusammenstellung) in keinem anderen Buch.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Erfolg und Alles Gute!

Kommen Sie gut durch diese „verrückte Zeit“!

Ihr

René Gräber

Hufenweg 24
24211 Preetz
Deutschland

P.S.: Sie können Ihr Exemplar „Die biologische Therapie der Grippe und grippalen Infekte“ ohne Risiko bestellen.
Klicken Sie dazu bitte hier:

https://www.renegraeber.de/biologische-grippe-therapie.html

Wenn ihnen irgendwas nicht am Buch gefallen sollte: Schicken Sie mir innerhalb von 4 Wochen eine E-Mail an info@renegraeber.de und ich erstatte Ihnen den vollen Kaufpreis zurück!

Hufenweg 24 , Preetz, SH 24211, Germany

Diese Heilpflanze nehme ich immer bei Erkältung und Grippe — renegraeber

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

diese Heilpflanze nehme ich immer bei Erkältungen und / oder Grippe und verordne dies auch meinen Patienten:

Ingwer.

Den Ingwer kennen Sie natürlich.

Über die Vorzüge des Ingwers hatte ich bereits in Grundsatzbeitrag berichtet:
https://www.naturheilt.com/heilpflanzen/ingwer.html
Drei Punkte bei der Auswahl und Zubereitung sind wichtig:

1. Ich kaufe nur Bio-Ingwer der NICHT aus China oder Asien kommt. Grund: Pestizide.
2. Der Ingwer wird gründlich mit einer Bürste unter fließend Wasser geschrubbt.
3. Der Ingwer wird in einer Saftpresse (mit der Rinde) entsaftet.

Bei den ersten Anzeichen einer möglichen Grippe werden bis zu 1 Kilogramm frischer Ingwer-Wurzel entsaftet. Dann werden rund 100 bis 120 ml des Safts mit dem Saft eines Limettenviertels vermischt, ein Esslöffel Honig dazu, ein Achtel Teelöffel Cayenne-Pfeffer und 180 ml sauberes Wasser. Diese Mischung sollte dann über 2-6 Tassen pro Tag eingenommen werden. Ingwer wirkt in dieser Form (nie getrocknete Knollen verwenden!) antiviral, schleimlösend und schützt die Membranen der Schleimhautzellen. Fieber senkt der Ingwersaft ebenfalls.

Das hört sich nach viel Ingwer an und scharf ist das Ganze obendrein.

Man muss schauen wie man das mit dem Magen verträgt, ansonsten werden die Mengen soweit reduziert wie man das trinken kann. Eventuell auch das Cayenne weglassen.

Statt der Limette kann man auch eine Zitrone verwenden.

Wenn man das aber „durchzieht“ kann man sehr gute Erfolge erwarten!

Im Wesentlichen geht es darum, das Eindringen der Viren in ihre Wirtszellen zu verhindern. Ohne dieses Eindringen können die Viren ihre zur Erkrankung führenden Aktivitäten nicht entfalten und sterben ab, beziehungsweise werden vom Immunsystem eliminiert. Daher liegt dieses Verhindern des Eindringens mehr auf der prophylaktischen Seite, ist aber auch wirksam, um eine bereits bestehende Infektion an der Ausbreitung zu hindern und dadurch den Krankheitsverlauf zu verkürzen.

Herzliche Grüße und Alles Gute!

Ihr

René Gräber

Hufenweg 24 , Preetz, SH 24211, Germany

👉 Ernährung bei Grippe – Und wie Ärzte mundtot gemacht werden… — renegraeber

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Die Sache mit der „Corona-Grippe“ ist immer noch aktuell.

Auch in der vergangenen Woche erhielt ich wieder Hinweise auf Dokumente, die das Zeug zu einem Thriller hätten. Aber das ist alles nicht wirklich verifizierbar – schon gar nicht durch mich.

Und dann bliebe da immer noch die Frage: Was tun? …

… womit wir beim Thema wären: Ernährung bei und gegen Grippe.

In meinem neuen Beitrag versuche ich dazu einen Streifzug durch bewährte Maßnahmen:

Ernährung bei Grippe und gegen Grippe

Unter anderem ist dabei:

  • Hühnerbrühe
  • Ingwer
  • Knoblauch und Zwiebe
  • Zink, Vitamin C,
  • Heilfasten und mehr.

Vor allem wenn Sie das mit dem Heilfasten interessiert, kann ich Ihnen meine Heilfasten-Anleitung empfehlen:
https://www.gesund-heilfasten.de/heilfasten_anleitung.html

Ich wünsche Ihnen alles Gute und vor allem: bleiben Sie gesund!

Ihr

René Gräber

Und jetzt wieder das „Kleingedruckte“ in den P.S. …

P.S.: In den letzten beiden Newslettern erwähnte ich bereits die Sache mit der Sepsis und einem speziellen Behandlungsschema mittels Cortison, Vitamin C und Vitamin B1. Nur zur Erinnerung: Wir haben deswegen in Deutschland ca. 60.000 Todesfälle jedes Jahr!
Bezüglich der Studie von Dr. Marik bekam ich auch gleich „Contra“ und dass die Sache bereits widerlegt sei. Tatsächlich? Ich habe mir die Studienlage einmal genauer angesehen und diese in den Beitrag eingearbeitet:
https://www.vitalstoffmedizin.com/sepsis-vitamin-c-b1-hydrocortison.html

Die neueren Abschnitte beginnen ab der Überschrift „Neuere Untersuchungen und Studien zu diesem Therapieschema“.

P.S.S.: In einem P.S. im letzten Newsletter bat ich auch darum mir „Insider-Informationen“ zu senden, also Dokumente und Artikel. Dabei sind von Ihnen zunehmend Berichte, in denen Ärzten der „Prozess“ gemacht wird, die nicht „auf Linie“ sind.

Beispiel: Einem Kinderarzt soll die Kassenzulassung entzogen werden.

Die Marbacher Zeitung berichtete dazu hier:

https://www.marbacher-zeitung.de/inhalt.steinheimer-kinderarzt-soll-zulassung-entzogen-werden-beliebtem-kinderarzt-droht-das-aus.beacf05a-0ea9-417b-aa65-fe38144f6c98.html

Warum diesem Mann die Kassenzulassung entzogen werden soll?

Ich zitiere aus dem Bericht:

„Anlass dürfte dessen kritische Haltung zur Impfpflicht sein – das passe manchem Kollegen nicht. Zu Unrecht, so Scheel: „Kein Arzt kann garantieren, dass es nicht zu Impfschäden kommt“, betont der Arzt, der die vom Bundestag mit Wirkung zum 1. März dieses Jahres beschlossene Nachweispflicht zur Masern-Impfung hinterfragt. Auf seiner Homepage zählt der kritische Arzt unter anderem die in Impfstoffen enthaltenen Chemikalien auf.“

Wer möchte, darf hier bei Openpetition für Dr. Scheel mitzeichnen:

https://www.openpetition.de/petition/online/unsere-versicherungsgelder-unsere-gesundheit-unsere-arztwahl

Eine Patientin von Dr. Scheel schrieb mir auch Folgendes:

„Am Donnerstag, den 13.02.2020 ist er bei der KV in Stuttgart vorgeladen. Es ist geplant in der Zeit von 13-16 Uhr dort vor Ort zu demonstrieren und für unsere Grundrechte einzustehen, aber in erster Linie um Dr. Scheel den Rücken zu stärken und Ihn zu unterstützen. Denn das tut er seit Jahren für uns, seine kleinen und grossen Patienten!“

Ich kann nur dazu raten sich für solche Kollegen stark zu machen. Denn ansonsten war es das bald mit der Therapiefreiheit und der Naturheilkunde.

Und wie ich im letzten Newsletter schrieb:

Schreiben Sie an ihre Abgeordneten im Bundestag!
Setzen Sie sich für die Erhaltung der Naturheilkunde, der Homöopathie und des Berufes der Heilpraktiker ein.
Je nachdem was Ihnen am Herzen liegt!
Die persönlichen Schreiben an die Abgeordneten zeigen Wirkung, das kann ich Ihnen versichern. Wenn jede Woche Schreiben bei den Abgeordneten eingehen, dann werden diese das „registrieren“.

Die Adresse Ihres / Ihrer Bundestagsbageordneten finden Sie hier:

https://www.bundestag.de/abgeordnete

Und wie immer das letzte P.S.:
Wenn Sie einmal keine E-Mail mehr erhalten oder (nur) ihre E-Mail-Adresse ändern möchten, dann klicken einfach Sie hier unten auf den Link:
https://app.getresponse.com/unsubscribe.html?x=a62b&m=N92zC&mc=C2&s=UCRnIy&u=93&y=m&z=EzOKMd4&

Hufenweg 24 , Preetz, SH 24211, Germany

👉 Corona-Virus und Warum Sie wirklich krank werden… — Rene Graeber

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

der letzte Newsletter wirbelte ganz schön viel „Staub“ auf.

Ich erhielt derart viele E-Mails, dass ich nicht im Entferntesten dazu kam, diese alle beantworten zu können.

Und die vergangene Woche hatte bereits über 80 Stunden „Arbeit“ für mich parat. Keine Sorge: mir geht es gut.

In solchen Wochen ziehe ich dann mehrere „Register“ inklusive Intervallfasten, spezieller „Getränke“ und „tiefer Regeneration“.Ja, ich weiß: Sie wollen natürlich wissen was ich da so alles mache.
Das ist aber gar kein Geheimnis, denn ich berichte in unzähligen Beiträgen und vor allem auch in meinen Büchern darüber.

Die vergangene Woche war u.a. das hier öfter dabei:

https://www.renegraeber.de/kaffee-einlauf.html

Genau: Kaffee-Einlauf. Wenn Sie das noch nicht kennen schauen Sie es sich mal an!

So, jetzt aber zu den Themen dieser Woche.

Das Corona-Virus:

Ich erhielt dutzende E-Mails mit Quellen zu diesem Thema zugespielt und sicher doppelt so viele Fragen.

In folgendem Beitrag versuche ich darauf einzugehen:

Das Corona Virus – Wie eine Grippe die Welt in Atem hält…

Fazit: Am hilfreichsten ist es, dass eigene Immunsystem auf „Zack“ zu halten und die Faktoren zu meiden warum wir wirklich krank werden.

Zu diesem Thema (Warum wir wirklich krank werden) wurde ich vor Kurzem auch von Michael Kiesewetter von RadioVital interviewt.

Wenn Sie mich dazu mal reden hören wollen, dann finden Sie das Interview hier:

Tagesthema > Warum werden wir krank? Rene Gräber

Ich wünsche Ihnen alles Gute und vor allem Gesundheit!

Ihr René Gräber

… So und jetzt kommen wieder die P.S. — und davon habe ich einige.

1. P.S.: Zum letzten Newsletter erhielt ich zahlreiche Einsprüche bezüglich der Zahlen zu den „Grippe-Toten“. Ja, sowas passiert, wenn ich ein paar Zahlen in einem Satz „fallen“ lasse. Ich will das in einem Beitrag aufarbeiten und dann die Zahlen liefern / begründen.

Das gleiche betrifft den Vitamin-C-Beitrag (Infusionen bei Sepsis Patienten). Hier habe ich die neuere Studienlage bereits gesichtet und werde den Beitrag auf den neuesten Stand bringen. Das wird sehr spannend – so viel darf ich schon mal sagen! Alleine mit diesen „Studien“ hatte ich mir einige Stunden um die Ohren gehauen…

2. P.S.: Die Angriffe gegen die Naturheilkunde und Homöopathie hören nicht auf. Ich erhalte mittlerweile von zahlreichen Lesern Textkopien von Artikeln aus regionalen Zeitungen, wie da „Stimmung“ gemacht wird. Und nur um das mal zu erwähnen: bitte senden Sie mir solche Sachen! Lassen Sie sich nicht davon abschrecken, dass ich nicht zu einer Antwort komme. Ich lese immer noch jede E-Mail!

Ein besonders unterirdisches Beispiel war ein Beitrag des SWR in der vergangenen Woche. Und wenn ich mir dann noch die „Suggestiv-Umfrage“ dieser öffentlich-rechtlichen Anstalt anschaue, könnte mir schlecht werden:
swr.de/wissen/homoeopathie-abstimmung,voting-homoeopathie-100.html
Die Kommentarfunktion zum Beitrag und die Abstimmung wurde ganz rasch geschlossen! Warum wohl??

Hätten die Damen und Herren Redakteure sich mal meinen Beitrag:

Homöopathie im Einsatz gegen Krebs – Die Banerji-Protokolle

angeschaut, wären diese vielleicht etwas nachdenklicher in Sachen Homöopathie…

Ich kann nur dazu raten: Schreiben Sie an ihre Abgeordneten im Bundestag!
Setzen Sie sich für die Erhaltung der Naturheilkunde, der Homöopathie und des Berufes der Heilpraktiker ein.
Je nachdem was Ihnen am Herzen liegt!
Ich kann Ihnen versichern:
Die Petitionen sind auch wichtig. Aber die persönlichen Schreiben von Ihnen als Bürgerinnen und Bürger machen mehr Eindruck!
Schreiben Sie Briefe, schreiben Sie E-Mails!
Die Adresse Ihres / Ihrer Bundestagsbageordneten finden Sie hier:

https://www.bundestag.de/abgeordnete

3. P.S.: Das Thema Zwangsimpfung treibt auch noch ganz viele Leserinnen und Leser um.
Und das zu Recht! Schauen Sie sich mal diese Sache an:

Gefälschte Studien zum Masern-Mumps-Röteln Impfstoff der Firma Merck? Zwei Wissenschaftler klagen an

Aber das sind ja angeblich alles nur „Verschwörungstheorien“ …

Tausende geheilte Krebspatienten in Indien durch Homöopathie, gefälschte Impfstoff-Studien, … genau.

Oh man… ich glaube ich brauche jetzt wieder einen Kaffee-Einlauf 🙂

Hufenweg 24 , Preetz, SH 24211, Germany

👉 Corona-Virus, Ihr Immunsystem, Vitamin C, Vitamin D und was für ein Unsinn erzählt wird — Rene Graeber

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

es gibt ein Problem mit den „richtigen“ Informationen zur Gesundheit.

Und das treibt mich täglich um! In der Praxis, in den Zeitungen, im Fernsehen, im Internet.

Zum Beispiel lief vergangene Woche im Fernsehen wieder ein Beitrag zu „Abzocke“ beim Arzt mittels IGEL-Leistungen.

Kronzeuge war ein Internist im fortgeschrittenen Alter der zu seiner „Meinung“ interviewt und mehrmals gezeigt wurde.

Als Paradebeispiel der „Abzocke“ wurden Vitamin-C-Infusionen genannt.
Was der Internist wiedergab: „Es sei wissenschaftlich erwiesen, dass Vitamin-C-Infusionen nichts bringen.“
Das wurde sogar mehrfach erwähnt!

Es ist unfassbar welcher Unsinn da wiederholt verbreitet werden darf!

Wenn diese Ignoranz endlich mal beendet würde (und man sich die Daten wirklich mal anschaut), dann könnten wahrscheinlich Tausende Leben gerettet werden, wie ich bereits in mehreren Beiträgen zeigte:

https://www.vitalstoffmedizin.com/sepsis-vitamin-c-b1-hydrocortison.html

Nächstes Beispiel: Vitamin D
Das mit dem Vitamin D hat sich ja inzwischen herumgesprochen.

Vergangene Woche berichtete mir eine Patientin, dass ihr der Arzt gesagt habe: „Sie brauchen kein Vitamin D Präparat…“

Dazu den Ratschlag: „Gehen Sie im Winter in der Mittagssonne spazieren, dann bilden Sie genug Vitamin D.“

Ja… das ist also die berühmte evidenzbasierte Medizin?

In den Wintermonaten kommt die nötige UV-Strahlung der Sonne nicht zu uns durch! Jedenfalls nicht in Deutschland.
Und ob der gute Arzt weiß, dass die meisten Rezeptoren sich am Rücken befinden und nicht im Gesicht?

Vielleicht sollte ich dem Arzt mein Vitamin-D-Buch senden:
https://www.renegraeber.de/vitamin-d-therapie.html

Im Buch gehe ich nicht nur auf die Sache mit dem Sonnenstand ein, sondern auch, wie Sie mit einem ganz alten Heilverfahren die Vitamin D Aufnahme deutlich steigern und gleichzeitig etwas für Ihre Immunabwehr tun!

Und damit wären wir beim Immunsystem.

Ich erhielt bereits einige E-Mails von besorgten Leserinnen und Lesern wegen des Corona-Virus aus China.
Das ist ja seit Tagen in den Medien. China stellt bereits mehrere Städte unter Quarantäne.
Einige Dutzend Todesfälle soll es bereits geben.

Was nun?

Mein Rat:

1. Ruhe bewahren!

2. Die Fakten kennen: Jedes Jahr sterben (sowieso) ca. 20.000 Menschen an der Grippe – in Deutschland. Die Zahlen dazu sind nicht ganz eindeutig. Gesichert scheint aber die Zahl von ca. 25.000 Todesfällen für den Winter 2017 / 2018 durch das Robert-Koch-Institut. Ist das jeden Tag in den „Nachrichten“?

3. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Immunsystem auf „Zack“ ist. Das ist die beste Vorsorge!

Wie sorgt man vor?

In meinem Beitrag:

Immunstärkung durch das Darm-Immunsystem

finden Sie einige Anregungen, Links und Tipps.

Und denken Sie an das Vitamin D!
https://www.renegraeber.de/vitamin-d-therapie.html

Herzliche Grüße und Alles Gute!

Ihr

René Gräber

P.S.: An dieser Stelle will ich noch erwähnen: Auch mir unterlaufen Fehler. Daher immer wieder mein Appell: Glauben Sie mir kein Wort! Prüfen Sie es selbst und ziehen Sie ihre Schlussfolgerungen! Ich berichte auf meinen Webseiten, meinen Büchern und hier im Newsletter nur das, was ich selbst für stimmig halte und das, was ich in vergleichbaren Situationen selbst machen oder einnehmen würde.

Ich weiß auch, dass hier viele Kolleginnen und Kollegen mitlesen, teilweise auch Professoren der Medizin, usw. Ich bin immer wieder absolut überrascht, wer mir schreibt oder mich konsultiert. Es ist mir eine große Ehre für so viele Menschen wie Sie schreiben zu dürfen. Ich sehe das auch als Verpflichtung! Deswegen schreibe ich nur über Dinge, von denen ich in sehr hohem Maße überzeugt bin, dass diese stimmig sind und auch „funktionieren“.

P.P.S.: Seit 2018 gibt es eine Publikation mit mir: „Natürlich Gesund mit René Gräber“. Diese können Sie jeden Monat direkt nach Hause geliefert bekommen.

Mehr Informationen zu diesem Angebot finden Sie HIER.
https://www.gesundheitswissen-shop.de/nrg-18-19-bestell/?wkz=NRG5618

Wenn Sie das interessiert, schauen Sie sich das mal an. Zum Beispiel stelle ich in „Natürlich Gesund mit René Gräber“ auch Übungen vor, die ich meinen Patienten zeige oder nenne zum Beispiel auch Produkte, die ich selbst nehme oder meinen Patienten empfehle.

Hier gibt´s mehr Informationen dazu (HIER KLICKEN).

https://www.gesundheitswissen-shop.de/nrg-18-19-bestell/?wkz=NRG5618

Das Ganze bringt übrigens der FID Verlag heraus. Ich schreibe „nur“ und bekomme ein Autoren-Honorar.

Hufenweg 24 , Preetz, SH 24211, Germany

Regierungsmitglieder erhielten 2009 „andere“ Impfstoffe als „wir“ — renéGraeber

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

So verkauft man uns für BLÖD:

Fast vergessen: Die Schweinegrippe-Impfung im Jahr 2009 – Kanzlerin und Minister erhielten Impfstoffe OHNE „Wirkverstärker“

Die Geschichte ist Fakt und mehrfach „öffentlich“ belegt.

Tja, das ist halt durchgesickert – blöd gelaufen.

Solche Geschichten sollten eigentlich auch dem letzten „Impf-Fan“ klar machen, dass hier irgend etwas überhaupt nicht stimmt.

Stattdessen wird die ultimative Totschlagkeule rausgeholt: „Willst du etwa, dass dein Kind stirbt??“

Eine „wissenschaftliche Diskussion“ auf dieser Basis ist natürlich nicht möglich…

Über einen Kommentar zum Beitrag freue ich mich immer!
Einen Kommentar können Sie wie immer relativ „anonym“ abgeben:

Fast vergessen: Die Schweinegrippe-Impfung im Jahr 2009 – Kanzlerin und Minister erhielten Impfstoffe OHNE „Wirkverstärker“

Sie können zum Beispiel im Namenfeld nur Ihren Vornamen angeben.
Ihre E-Mail-Adresse wird selbstverständlich NICHT veröffentlicht.

Herzliche Grüße

Ihr

René Gräber

P.S.: Es bleibt sehr spannend! Die „automatische Organspende“ wurde zum Glück abgewiesen. Die Pharma- und Hardcore-Medizin-Lobby sitzt aber weiter fest im Sattel und versucht die Zügel weiter anzuziehen (Heilpraktiker-Verbot, Homöopathie-Abschaffung, Therapie-Einschränkungen, usw.).

Ich danke Ihnen allen, die mir täglich schreiben und mir Berichte und auch (Insider-)Informationen senden. Wenn ich jetzt schreibe, dass meine Beiträge teilweise nur an der Oberfläche kratzen, denken viele sicher: „Jetzt übertreibt er aber!“
Wenn ich meine Informationen (die mir jetzt vorliegen) vor 10 Jahren gelesen hätte, was ich heute als Fakt (Beleg / Wahrheit) annehmen muss, dann hätte ich sicher auch gesagt: „Der spinnt…!“

Ich kann Ihnen nur das mitgeben, was ich bereits vor über 5 Jahren formuliert habe – „Die 5 Schritte zur Gesundheit“:

In fünf Schritten zur Gesundheit

Machen Sie sich nicht verrückt! Ruhe bewahren. Prüfen Sie was Sie tun / umsetzen möchten und dann tun Sie es!

Mit meinen Newslettern und Büchern versuche ich Ihnen eine Hilfe zu bieten…

P.P.S.: Seit 2018 gibt es eine Publikation mit mir: „Natürlich Gesund mit René Gräber“. Diese können Sie jeden Monat direkt nach Hause geliefert bekommen!
Mehr Informationen zu diesem Angebot finden Sie HIER.
https://www.gesundheitswissen-shop.de/nrg-18-19-bestell/?wkz=NRG5618
Wenn Sie das interessiert, schauen Sie sich das mal an. Zum Beispiel stelle ich in „Natürlich Gesund mit René Gräber“ auch Übungen vor, die ich meinen Patienten zeige oder nenne zum Beispiel auch Produkte, die ich selbst nehme oder meinen Patienten empfehle.
Hier gibt´s mehr Informationen dazu (HIER KLICKEN).
https://www.gesundheitswissen-shop.de/nrg-18-19-bestell/?wkz=NRG5618

Das Ganze bringt übrigens der FID Verlag heraus. Ich schreibe „nur“ und bekomme ein Autoren-Honorar.

Hufenweg 24 , Preetz, SH 24211, Germany

Nur noch 60 Ernten weltweit – Dann ist Schluss… — RenéGraeber

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

nur noch 60 Ernten weltweit. Dann ist angeblich Schluss.

Das klingt wie ein Szenario aus einem Weltuntergangsfilm.

Das Erschreckende daran ist, diese Aussage kommt von den Vereinten Nationen:

Der Boden-Burnout: Nur noch 60 Ernten weltweit – dann ist Schluss

Dabei wäre dieses Problem zu lösen!

Aber daran scheint unsere kommerzielle Agrarindustrie keinerlei Interesse zu haben.

Herzliche Grüße und Alles Gute für das Neue Jahr!

Ihr

René Gräber

P.S.: Seit 2018 gibt es eine Publikation mit mir: „Natürlich Gesund mit René Gräber“. Diese können Sie jeden Monat direkt nach Hause geliefert bekommen!

Mehr Informationen zu diesem Angebot finden Sie HIER.
https://www.gesundheitswissen-shop.de/nrg-18-19-bestell/
Wenn Sie das interessiert, schauen Sie sich das mal an. Zum Beispiel stelle ich in „Natürlich Gesund mit René Gräber“ auch Übungen vor, die ich meinen Patienten zeige oder nenne zum Beispiel auch Produkte, die ich selbst nehme oder meinen Patienten empfehle.
https://www.gesundheitswissen-shop.de/nrg-18-19-bestell/
Hier gibt´s mehr Informationen dazu (HIER KLICKEN).

Das Ganze bringt übrigens der FID Verlag heraus. Ich schreibe „nur“ und bekomme ein Autoren-Honorar.

Hufenweg 24 , Preetz, SH 24211, Germany

👉 Ihre Ziele für das kommende Jahr 2020 — RenéGraeber

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr (und auch die erste Woche des neuen Jahres), ist für mich eine besondere Zeit.

Ich nutze diese Zeit immer gerne zum „Aufräumen“, aber auch zur Reflektion:

Was war mir dieses Jahr wichtig?

Läuft das Leben in die Richtung, so wie ich mir das vorstelle?

Und dann natürlich:

Die Ziele für das kommende Jahr.

Auf meiner Liste stehen da so profane Dinge wie:

  • Neuen Rechner für Windwos 10 konfigurieren (weil der Windows 7 Support ausläuft)
  • Die Sicherheit der Internet-Server erhöhen (ftp Zugänge löschen oder absichern)

aber auch Dinge wie:

  • „Die biologische Entsäuerungstherapie“ (ein neues Buch, welches ich Ihnen im Februar anbieten kann)
  • „Die biologische Therapie von Grippe und Erkältungen“ (ebenfalls Februar)

und dann natürlich auch persönliche und familiäre Ziele wie:

  • täglich mindestens 15 Minuten Training (mit „meinen“ speziellen Übungen)

… und bevor sie mich nach diesen „Übungen“ fragen: ja, die stehen auch auf der Liste für ein Buch.

Die entscheidende Frage ist aber:

Was planen Sie im kommenden Jahr?

Sie kennen sicher meinen „Spruch“:

Werden Sie so gesund wie möglich und helfen Sie dann so vielen Menschen wie möglich dies ebenfalls zu erreichen!

Denn wenn Sie nicht vital, gesund oder fit sind, steht ihnen nicht genug Energie zur Verfügung, um all das zu tun, was Ihnen Freude bereitet!

*Gesundheit* wird zum neuen Jahr am meisten gewünscht. Denn der alte Spruch „ohne Gesundheit ist alles nichts“ stimmt.

Leider sehen die meisten Patienten vor lauter „Experten“, Medikamenten und Heilversprechen gar nicht mehr den wahren Weg der Heilung.

Dazu sollte man erst einmal wissen, warum man wirklich krank wird. Falls Sie meinen Beitrag dazu nicht kennen, dann sollten Sie Ihn sich unbedingt durchlesen:
https://www.naturheilt.com/Inhalt/Indikationen.htm

Wenn man diese Naturgesetze erkannt hat, macht man sich auf den Weg. Diesen Weg habe ich vor über 5 Jahren bereits so beschrieben:
https://renegraeber.de/blog/5-schritte-zur-gesundheit-2014/

Zu Einzellösungen und Problemen schreibe ich ja immer wieder hier im Newsletter. Zu umfassenden Lösungen (und was ich in der Praxis in speziellen Fällen rate) verfasse ich ja die Bücher, die ich versuche relativ knapp zu halten.

Und wenn ich da etwas empfehlen darf:

Bringen Sie zuerst Ihren Schlaf in Ordnung!

Mittlerweile klagen 78,9% der Deutschen zwischen 18 und 65 Jahren über Schlafstörungen. Und die Menschen über 65 sind da noch gar nicht dabei!

Das bedeutet: Von 10 Menschen klagen 8 über Schlafprobleme. Sie sehen also: Sie sind in bester „Gesellschaft“, falls Sie ebenfalls an Schlafstörungen leiden.

Auf 70 Seiten gehe ich auf zahlreiche der Ursachen und auch auf mögliche Lösungen ein:
https://www.renegraeber.de/besser-gesund-schlafen.html

Darüberhinaus waren dieses Jahr die Bücher

Heilung der Gelenke:

https://www.renegraeber.de/heilung-der-gelenke.html

sowie

Die biologische Herztherapie:

https://www.renegraeber.de/herztherapie.html

am gefragtesten.

Und ich darf sagen, dass die Resonanz von Ihnen umwerfend war! Zahlreiche Menschen schrieben mir, wie Sie ihre Probleme, Schmerzen oder Beschwerden gebessert oder gar ganz aufgelöst haben.

Ich wünsche Ihnen jeden falls für das Neue Jahr Alles Gute, Erfolg und natürlich Gesundheit!
Vielen Dank für Ihr Vertrauen und Ihren Zuspruch! Ohne Ihre Unterstützung und Hilfe wäre vieles gar nicht möglich!

Herzliche Grüße,

Ihr

René Gräber

Hufenweg 24 , Preetz, SH 24211, Germany