Schlagwort-Archive: Rene Graeber

Wie geht es weiter? Impfapartheid und neuer Lockdown? — Rene Graeber

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
Wie geht es weiter? 
Das ist derzeit eigentlich die drängendste Frage.

Eine Anfrage von Wolgang Kubicki (FDP) und die Antwort der Bundesregierung zeigt klar: mit einem Ende der „Maßnahmen“ ist nicht zu rechnen.
Der Tenor der Antwort der Bundesregierung: Schwere Erkrankungen, Langzeitfolgen, Todesfälle sind zu minimieren. Wörtlich: „Dieses Ziel besteht solange die Pandemie andauert.“ Aus der Antwort ist klar ersichtlich, dass diese Regierung die Sache weiter „durchzieht“.

Angeblich haben wir ja immer noch eine „Notlage“ in Deutschland (und damit sind nicht die Überschwemmungen gemeint), sondern das Virus, die Pandemie, oder was auch immer… Aber WO ist diese Notlage? Siehe:
https://renegraeber.de/blog/notlage-in-deutschland-nur-wo/

Man reitet ja auch weiterhin die „Angstwelle“. „Die Inzidenzen steigen wieder… „, dazu Presseberichte wie „Die vierte Welle trifft Spaniens Jugend“.
Dabei sollte dem letzten inzwischen klar sein, dass die „Inzidenzen“ ein ziemlich irrelevanter Faktor zur Beurteilung der Lage sind:
https://www.yamedo.de/blog/der-inzidenz-irrsinn/

Ab einer Inzidenz von 100 haben wir wieder Lockdowns – das ist für mich keine Frage mehr. Inzidenz 100 bedeutet: 0,014% der Menschen sind täglich positiv getestet. Und das „positiv getestet“ und erkrankt zwei völlig unterschiedliche Dinge sind, sollte mittlerweile jedem klar sein.
Und dann die PCR Tests. Dazu ist eigentlich in den letzten 16 Monaten alles gesagt worden:
https://www.yamedo.de/blog/drosten-pcr-test/

Der Irrsinn zeigt sich zum Beispiel beim Verknipt-Festival in Utrecht. 20.000 Zuschauer. Alle getestet, genesen oder geimpft. Anschließend sind 1.000 dieser Zuschauer dennoch „infiziert“ (Spiegel-Bericht vom 14.7.21). Ach was? Anhand dieser Daten und Berichte sehen Sie ganz klar, WO die Reise hingehen soll.

Und dann haben wir ja noch die Gentech-Spritzen. Da muss ich aufpassen, was ich hier schreibe… 

Was man sicher schreiben darf, dass Hubert Aiwanger (Freie Wähler & Koalitionspartner der CSU in Bayern) Markus Soeder und seinen Plan zur Diskriminierung Ungeimpfter kritisiert: „Wir müssen aufpassen, dass wir nicht in eine Apartheiddiskussion kommen.“

Stimmen der Grünen oder aus der SPD sprechen von einer „Entgleisung“ Aiwangers oder vom Aluhut-Träger Aiwanger. Wirklich?

Dabei sagte Frau Merkel erst vor Kurzem wieder ganz klar: Je mehr geimpft seien, desto freier könne man wieder leben… (Veröffentlichung Tageschau.de vom 13.7.2021).

Dass die meisten Menschen in Deutschland diese neue Impfapartheid gut finden ist ja auch nichts Neues. Das Bundesverfassungsgericht (ehemals Hüter der Grundrechte) glänzt durch Teilnahmslosigkeit. Nach eineinhalb Jahren Corona gibt es immer noch keine Hauptsacheentscheidung über die Verfassungsmäßigkeit der Corona-Maßnahmen.

Aber wen wundert das heute noch? Schließlich treffen sich ja Verfassungsrichter und Frau Merkel zum Abendessen – obwohl auch gegen Kanzlerin Merkel eine Klage beim Verfassungsgericht läuft:
https://wir-treten-zurueck.de/verfassungsrichter-essen-bei-merkel/

Zu den Gentech-Spritzstoffen vielleicht doch noch etwas:
Es gibt 2 Arbeiten, die im Juni 2021 veröffentlicht wurden, und die antraten, die Notwendigkeit der „GMO-Impfungen“ wissenschaftlich zu evaluieren.

Die beiden Studien aus den USA, die versuchten, die Effektivität der „GMO-Impfungen“ wissenschaftlich zu beweisen, bewiesen letztendlich, dass, bevor die mRNA-Impfungen gegeben wurden, die gewünschten Antikörper bereits existierten. Und das wiederum heißt, dass die gewünschten Antikörper bereits vom Immunsystem zur Verfügung gestellt sein mussten:
https://freie-impfentscheidung.de/corona-impfung-antikoerper/

Wozu dann noch eine Impfung?

Über einen Kommentar zum Beitrag freue ich mich immer!
Einen Kommentar können Sie wie immer relativ „anonym“ abgeben:

https://renegraeber.de/blog/neuer-lockdown-und-impfapartheid/

Sie können zum Beispiel im Namenfeld nur Ihren Vornamen angeben.
Ihre E-Mail-Adresse wird selbstverständlich NICHT veröffentlicht.

Herzliche Grüße,

Ihr

René Gräber

P.S.: Seit 2018 gibt es eine Publikation mit mir: „Natürlich Gesund mit René Gräber“. Diese können Sie jeden Monat direkt nach Hause geliefert bekommen.

Mehr Informationen zu diesem Angebot finden Sie HIER.

Wenn Sie das interessiert, schauen Sie sich das mal an. Zum Beispiel stelle ich in „Natürlich Gesund mit René Gräber“ auch Übungen vor, die ich meinen Patienten zeige oder nenne zum Beispiel auch Produkte, die ich selbst nehme oder meinen Patienten empfehle.

Hier gibt´s mehr Informationen dazu (HIER KLICKEN).

Hufenweg 24 , Preetz, SH 24211, Germany

Mein neues „Lieblingsvitamin“ im Zusammenhang mit einem Super-Antioxidans — renégraeber

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
Mein neues „Lieblingsvitamin“ ist das Vitamin B3 und mein neues „Lieblings-Antioxidanz“ das NADH. 
Beide hängen eng miteinander zusammen.
Vitamin B3 ist nicht einfach nur B3. 
Zum “Komplex“ Vitamin B3 gehören neben Niacin und Nicotinamid noch 2 andere Verbindungen, die bereits weitere Bestandteile enthalten, die zur Bildung von NAD+ und NADP+ erforderlich sind. Dies sind Nicotinamid-Ribosid (NR) und Nicotinamid-Mononucleotid (NMN). Zur Supplementation gibt es Präparate mit Inositol-Hexanicotinat (I6N), das zu Inositol und 6 Anteilen Niacin verdaut wird.
Ich weiß, das ist ziemlich „biochemisch“.
In meinem Beitrag dazu gehe ich genauer darauf ein:
https://www.vitalstoffmedizin.com/niacin-vitamin-b3/

Niacin und seine Varianten spielen zum Beispiel eine große Rolle bei der chronischen
Müdigkeit – und es ist immer einen Versuch wert. 
Denn ca. 80% der Menschen sind in der Lage aus Niacin das NADH zu bilden. NADH spielt eine große Rolle bei der Energieproduktion in ihrem Körper vor allem in den Mitochondrien.
In den Mitochondrien gibt NADH seine energiereichen Elektronen in die Elektronentransportkette der Mitochondrien-Membran. Unter Verbrauch von Sauerstoff
entsteht so die Energiespeicherform der Zelle, ATP, ein weiteres, aktiviertes
Trägermolekül. 
Die Reduktionskraft des bei der Verdauung von Glukose entstandenen
NADH treibt die ATP-Produktion an. Und ohne das ATP läuft gar nichts in ihrem Körper!
Ausführlich zum NADH hier:
https://www.vitalstoffmedizin.com/nadh/
Wenn mir also Patienten berichten, dass Sie unter Müdigkeit leiden, denke ich im Bereich
der Vitalstoffe vor allem an das Niacin oder das NADH. Zuerst gebe ich das Niacin in
relativ hohen Dosen: 3 mal täglich 500mg, denn das Niacin ist wesentlich günstiger als NADH Präparate.
Nach so viel Biochemie geht es jetzt weiter mit der C-Sache.
C-O-R-O-N-A
Es gibt eine neue Maskenstudie bei Kindern und dem CO2-Gehalt hinter der Maske:

https://www.yamedo.de/blog/maskenstudie-kinder-grund-zur-besorgnis/

Die Sache mit der Maske war von Anfang an umstritten. Nutzen diese?

Dabei zeigte sich ziemlich rasch:

Es kommt darauf an, was die Maske können soll (Viren)
Die Maske muss dazu regelrecht hergestellt sein (Qualität)
Die Maske darf keine gesundheitsschädlichen Stoffe enthalten
Die korrekte Handhabung der Maske muss gewährleistet sein (Anlage, Verkeimung, Stichwort „Virenschleuder“)
Vorschriften zur Tragedauer usw. müssen beachtet werden (Stichwort CO2 Anstige unter der Maske, usw.)

Im Zuge der letzten 15 Monate zeigte sich dennoch:
Maskendeals an denen sich u.a. auch Abgeordnete bereichert haben
Mangelhafte Masken, die die Anforderungen nicht erfüllen
Masken mit giftigen Substanzen belastet

Und als Punkt 4 würde ich persönlich anführen wollen: Die allermeisten Menschen tragen die Maske nicht so, wie diese vorgesehen ist (Stichwort: „verkeimter Lappen“).

Wenn man in den letzten 15 Monaten etwas gegen die Masken sagte oder schrieb, konnte man ziemlich sicher sein, dass die sogenannten „Faktenchecker“ auf der Matte standen, um den Beitrag zu … was soll man sagen?… als nichtig darzustellen? 
Wie die „Faktenchecker“ so „checken“ können Sie sich mal hier anschauen:
https://www.yamedo.de/blog/faktenckeck-wirkungslosigkeit-lockdown/

Zur „neuen“ Maskenstudie:
Es wurden 45 Kinder im Alter zwischen 6-17 Jahren untersucht und der Kohlendioxid-Gehalt der eingeatmeten Luft unter OP-Masken und FFP2-Masken gemessen. Hier zeigte sich dann, dass die Kohlendioxid-Werte unter OP-Masken schon nach 3 Minuten auf 1,31 % (13.120 ppm) hochgeschnellt waren. Der Wert für die FFP2-Masken lag mit 1,39 % (13.910 ppm) nur leicht darüber. In einem Ausnahmefall, ein 7-jähriges Kind, wurden sogar 2,5 % (25.540 ppm) ermittelt.

Das heißt, dass die Kohlendioxid-Konzentrationen der Luft hinter den Masken nach nur wenigen Minuten den Grenzwert, den die deutschen Behörden festgelegt haben, um das Sechsfache (und teilweise noch höher) überschreitet:
https://www.yamedo.de/blog/maskenstudie-kinder-grund-zur-besorgnis/

Aber nicht nur die Kinder leiden. Bei mir sitzen Patienten in der Sprechstunde mit chronisch obstruktiven Lungenerkrankungen, z.B. fortgeschrittenes Lungenemphysem – für die sind die Masken die Hölle… und die bekommen von ihrem Arzt keine Maskenbefreiung. Für mich ist das vorsätzliche Körperverletzung.
Über einen Kommentar zum Beitrag freue ich mich immer!
Einen Kommentar können Sie wie immer relativ „anonym“ abgeben:

https://www.yamedo.de/blog/maskenstudie-kinder-grund-zur-besorgnis/

Sie können zum Beispiel im Namenfeld nur Ihren Vornamen angeben.
Ihre E-Mail-Adresse wird selbstverständlich NICHT veröffentlicht.

Herzliche Grüße,

Ihr

René Gräber

P.S.: Seit 2018 gibt es eine Publikation mit mir: „Natürlich Gesund mit René Gräber“. Diese können Sie jeden Monat direkt nach Hause geliefert bekommen.
Mehr Informationen zu diesem Angebot finden Sie HIER.

Wenn Sie das interessiert, schauen Sie sich das mal an. Zum Beispiel stelle ich in „Natürlich Gesund mit René Gräber“ auch Übungen vor, die ich meinen Patienten zeige oder nenne zum Beispiel auch Produkte, die ich selbst nehme oder meinen Patienten empfehle.

Hier gibt´s mehr Informationen dazu (HIER KLICKEN).

Hufenweg 24 , Preetz, SH 24211, Germany

Die biologische Therapie der Migräne — Rene Graeber

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

jenseits von Corona, gibt es Millionen Menschen mit Beschwerden und Schmerzen.
Und trotz aller sogenannter „Wissenschaftlichkeit“ werden diese Menschen immer zahlreicher. Vor allem Menschen mit Schmerzzuständen.
Die Zahlen sind erschütternd:
Knapp zehn Prozent der Männer und bis zu 25 Prozent der Frauen leiden in Deutschland gemäß der Statistik der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG) unter Migräne-Kopfschmerzen, Kinder eingeschlossen. 
Die starken Schmerzen sind weder quantitativ messbar noch qualitativ sichtbar zu machen. Dennoch erleiden einige Betroffene mehrmals pro Monat bis zu drei Tage  hintereinander diese quälenden Kopfschmerzen, die oftmals auch noch von Übelkeit und Erbrechen sowie Licht- und Lärmempfindlichkeit begleitet sind.

Ich selbst weiß, wovon hier die Rede ist. In der dritten Grundschulklasse ging es los, als 14-Jähriger litt ich dann unter regelmäßigen heftigsten Migräne-Attacken, und nach meinem 28. Geburtstag grüßte mich die Migräne dann regelmäßig jede Woche. 
Die knappe, einseitige Palette an hilflosen Antworten der Schulmedizin kenne ich daher nur zu gut. Als ich 30 Jahre alt war (und mich die Uni-Klinik mit noch mehr  Medikamenten nach Hause schickte) begann ich, mich selbst zu heilen – und das nicht nur von der Migräne. 
Deshalb bemühte ich mich darum, die Ursachen meiner Migräne zu finden und zu beseitigen. Das ist mir gelungen, denn wenige Jahre später war ich von dieser Geißel befreit. 

Diese Erkenntnisse, Therapien und Hilfsmittel, die ich dabei einsetze habe ich jetzt endlich einmal in einem Buch zusammengefasst: 
Die biologische Therapie der Migränehttps://www.renegraeber.de/migraene-therapie.html

Ab Seite 14 gehe ich ausführlich auf die Medikamente der Schulmedizin ein, die Sie ohne Rezept kaufen können und auch auf die rezeptpflichtigen Medikamente.

Ich zeige Ihnen die möglichen Auslöser einer Migräne und ab Seite 29, die fünf wirklichen Ursachen einer Migräne:

  • Halswirbelsäule-Migräne
  • hormonell abhängige Migräne
  • stressabhängige Migräne
  • darmabhängige Migräne
  • Vitalstoffmangel-Migräne

Falls Ihre Migräne nur eine Ursache hat, dann ist sie relativ leicht zu behandeln.

Das bedeutet: wenn die Ursache beseitigt ist, geht es Ihnen direkt deutlich besser.

Leider ist es auch möglich, dass Sie an mehreren Ursachen leiden können.

Alles Wichtige dazu in „Die biologische Therapie der Migräne„:

https://www.renegraeber.de/migraene-therapie.html

Schauen Sie es sich einmal an! Ich bin überzeugt, dass Ihnen die Informationen in diesem Buch helfen. Es ist exakt das, was ich auch bei meinen Migräne-Patienten untersuche und empfehle.
Und wie immer gilt: Wenn Sie nicht zufrieden sein sollten (aus welchem Grund auch immer), erstatte Ihnen den vollen Kaufpreis zurück: ONHE WENN UND ABER. In diesem Fall senden Sie mir einfach eine E-Mail an info@renegraeber.de und ich erstatte Ihnen ihre Investition zurück. 
Ich bin aber überzeugt: Sie werden von meinen Empfehlungen profitieren. Es ist das, was mir selbst geholfen hat und auch meinen Migräne Patienten hilft.

Herzliche Grüße und ALLES GUTE für Sie!

Ihr

René Gräber

P.S.: Sie können Ihr Exemplar „Die biologische Therapie der Migräne“ ohne Risiko bestellen. Klicken Sie dazu bitte hier:

https://www.renegraeber.de/migraene-therapie.html

P.P.S.: Wenn ihnen irgendwas nicht am Buch gefallen sollte: Schicken Sie mir innerhalb von 4 Wochen eine E-Mail an info@renegraeber.de und ich erstatte Ihnen den vollen Kaufpreis zurück!

Zugenommen durch Corona? Nicht gut: Risikofaktoren steigen und was Sie tun können … — renégraeber

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

die Deutschen haben während der Corona-Pandemie deutlich zugenommen.
Und wenn ich mir manche Bekannten ansehe (und vor allem Kinder), ist es nur allzu offensichtlich.
Umfragen zeigen, dass während (und durch) die Pandemie ungefähr 40 Prozent der Deutschen zugenommen haben, und zwar circa 5,6 Kilogramm im Durchschnitt. Bewegungsmangel gilt dabei als Hauptgrund.
Ich kenne das ja selbst aus dem letzten Jahr. Am 1. Januar stellte ich fest, dass ich satte 6 Kilo zugenommen hatte. Der Grund war klar: weniger Bewegung, zu viel Essen. Durch Corona saß ich noch mehr am PC um dieser ganzen Sache auf den Grund zu gehen.
Im Januar war dann auch Schluss: 
Zuerst führte ich ein zweiwöchiges Heilfasten nach meiner Anleitung durch:
https://www.gesund-heilfasten.de/heilfasten_anleitung.html
Danach machte ich mit den Tipps und Mitteln aus meinem Abnehmbuch weiter:
https://www.renegraeber.de/abnehmen.html
Eines ist klar: 
Die Ernährung muss (wieder) verbessert werden. 

Dazu braucht es mehr Pausen zwischen den Mahlzeiten. Denn: der ständig volle Bauch macht Stress und braucht Erholung, siehe:
https://www.gesund-heilfasten.de/blog/bauch-braucht-erholung/

Unterdessen läuft die Notlage in Deutschland weiter… nein, nicht die mit dem Übergewicht (die sowieso), ich spreche (mal wieder) von den „Maßnahmen“.
Die „Spritzen“ stehen auf der Liste der Fragen von Ihnen ganz vorne.
Zu den Verunreinigungen im AstraZeneca Mittel hatte ich ja bereits im letzten Premium-Newsletter berichtet:https://www.yamedo.de/blog/verunreinigungen-astrazeneca-impfstoff/

Der SWR berichtete unlängst dazu. Vier Chargen von AstraZeneca wurden untersucht und enthielten alle zu 2/3 Verunreinigungen von Eiweißen menschlichen und viralen Ursprungs. Diese Eiweiße können verantwortlich für die „Impf-Nebenwirkungen“ sein. Dazu kommen eventuell Autoimmunerkrankungen, usw.

Um es mal zu vergleichen: Sie kaufen sich eine Flasche Wasser. Ein Drittel ist Wasser und zwei Drittel sind „Dreck“. Sie zahlen den vollen Preis (bei uns die Gesetzlichen Kassen und die Regierungen) bekommen aber keine Erstattung. Wenn Sie das Wasser trinken und es Ihnen schlecht gehen sollte, sagt man Ihnen das sei normal und „das könne schon mal vorkommen“. Menschen die danach versterben wären sowieso gestorben.

Und nur mal so nebenbei im SWR Beitrag erwähnt: Die Problematik sei dem Hersteller, der Stiko und dem Paul-Ehrlich-Institut bereits seit 6 Wochen zuvor bereits bekannt gewesen. Aber es gab keine Reaktion dieser Institutionen!

Eine weitere „nette“ Studie aus Japan:
Vom hochgelobten Biontech-Impfstoff wandern die Nanopartikel im Impfstoff (bei Tierexperimenten) doch in Organe und bleiben eben nicht an der Einstichstelle wie behauptet. Soso… Leider wissen die meisten noch nicht einmal um was sich bei der Nanotechnologie handelt. Hier ein älterer Beitrag von mir zum Thema: https://www.yamedo.de/umweltgifte/Nanopartikel.html

Ich werde immer wieder gebeten eine „Impf-Empfehlung“ abzugeben. Das werde ich nach wie vor nicht tun. Ich kann ihnen nur meine persönliche Meinung mitteilen:
Warum soll ich mich gegen etwas impfen lassen, dass mich mit Sicherheit nicht schwer treffen wird? Ich weiß was im Fall der Fälle zu tun ist. Im Buch zur biologischen Grippetherapie, als auch in der Akte Corona, habe ich alle Mittel diesbezüglich beschrieben. Ich habe diese Mittel in der Praxis bereits vorrätig.

Ich würde auch kein Medikament nehmen, das nicht mindestens 5 Jahre auf dem Markt ist. Mal ganz davon abgesehen, dass ich sowieso keine (verschreibungspflichtigen) Medikamente mehr nehme. Mein Fazit: die meisten Menschen haben leider keine Ahnung.

Und es gab in der vergangenen Woche noch etwas Nettes – auch wieder im Staatsfernsehen (ZDF):

Ungereimtheiten bei den Corona-Zahlen: Experten kritisieren Statistik
www.zdf.de/nachrichten/zdf-morgenmagazin/ungereimtheiten-statistiken-corona-zahlen-tote-100.html

Zitat: „Unter Corona-Toten sind viele, die über 10 Wochen nach ihrer Erkrankung gestorben sind. Sollte man sie als Corona-Tote zählen? Experten sehen Fehler bei der statistischen Erfassung der Pandemie.“

Ungereimtheiten bei den Zahlen der Verstorbenen?

Dabei sprechen wir hier seit über einem Jahr genau darüber und werden als „Corona-Leugner“ und „Verschwörungsdingsda“ bezeichnet.

Dabei ist seit über einem Jahr bekannt, dass die Zahlen in den Statistiken nicht passen:
https://www.yamedo.de/blog/corona-statistik-tricks/

Ich zitiere aus meinem Beitrag: „So zeigte sich in einer Rostocker Arbeit bei 17 Autopsien von offiziellen „Covid-19-Toten“, dass nur 10 Fälle einigermaßen sicher bestätigt werden konnten. In 4 Fällen war die auf dem Totenschein genannte Todesursache „Covid-19“ eindeutig falsch.“

Bei den Mortalitätszahlen sieht es auch nicht viel besser aus: 2805 Verstorbene mit Virusnachweis gegenüber 3071 Todesfällen ohne Virusnachweis. Hier sind es immerhin rund 47 % der Verstorbenen mit einem Virusnachweis.

Und die Merkwürdigkeiten ziehen sich weiter hin: Das Durchschnittsalter der verstorbenen Patienten liegt bei 83 bis 84 Jahren. Die durchschnittliche Lebenserwartung der Deutschen liegt bei 81,25 Jahren. Aber „uns“ wurde vorgerechnet, die Verstorbenen hätten noch 10 Jahre zu leben gehabt:
https://www.yamedo.de/blog/corona-verstorbenen-lebenserwartung/

Bereits diese Berechnungen des RKI konnte man nur als abenteuerlich bezeichnen.
So, bis jetzt hatten wir Verunreinigungen der Impfstoffe und „Statistik-Merkwürdigkeiten“.

Die nächste Ohrfeige für die Regierungen und die „Lockdown-Fans“ und „Grundrechte-Leugner“ kam von der Universität München (Ludwig-Maximilians-Universität): Laut der neuen Studie der Münchner LMU lässt sich nicht genau sagen, ob das Sinken der Zahlen tatsächlich an den getroffenen Maßnahmen wie Ausgangsbeschränkungen oder Schulschließungen liegt. Die Wissenschaftler raten, sich statt an den Inzidenzen am sogenannten R-Wert zu orientieren. Ach was? Genau das fordere ich seit Monaten… Denn: die Inzidenzen sind Irrsinn: https://www.yamedo.de/blog/der-inzidenz-irrsinn/

Und dann noch ganz frisch von der vergangenen Woche: Die Analyse des Bundesrechnungshofs nährt den bösen Verdacht, dass die Zahlen der Intensivbetten manipuliert wurden. Der Verdacht des Rechnungshofes: Die unbürokratischen Finanzspritzen für die Kliniken könnten Krankenhäuser zu Manipulationen ermuntert haben. Auch dazu hatte ich bereits seit November berichtet. Letztmalig u.a. in meinem Beitrag: https://renegraeber.de/blog/notlage-intensivbetten/

Dass bedeutet: die Bundesregierung muss diese Zahlen gekannt haben. Wenn mir in wenigen Minuten diese Zahlen zur Verfügung stehen, dann muss das der Heerschar der Ministeriumsmitarbeiter wohl auch möglich sein, das in Erfahrung zu bringen und der Kanzlerin und den Ministern und Abgeordneten vorzutragen. Das bedeutet weiterhin, dass weder das Parlament noch die Öffentlichkeit transparent informiert wurden. Es bedeutet weiterhin, dass massive Grundrechtseingriffe mit Zahlen gerechtefertigt wurden und werden, von denen man wusste und weiß, dass diese (wahrscheinlich) unzutreffend sind.

Und die „Faktenchecker“ wie „ARD Faktenfuchs“? Machen und machten das, was sie am besten können: Die Regierung bejubeln. Da schrieb doch der BR-Faktenfuchs am 7.5.21: „Intensivbetten: Wie Corona-Leugner Krankenhäuser diskreditieren“.
Da war es wieder das böse Wort. Und anstatt endlich mal ordentlich zu recherchieren legt man am 11.6. nochmal nach: „Manipulation bei Intensivbetten: Vorwürfe, aber keine Belege.“
Ach? Beim Rechnungshof sitzen wohl lauter „Corona-Leugner“?
Dass die Lockdowns angeblich effektiv sind — auch dazu fehlen stichhaltige Belege, im Gegenteil:
https://www.yamedo.de/blog/lockdown-studien-meinungen/

Und wer es immer noch nicht glauben mag: Das Leopoldina-Mitglied, der Mathematik-Professor Dr. Luckhaus ist aus Protest aus der Leopoldina ausgetreten:https://www.yamedo.de/blog/prof-luckhaus-leopoldina-corona/
Mit seiner Aussage „Provokativ gesagt, man will Leben schützen, erreicht aber das Gegenteil“, dürfte er vollends den neuralgischen Punkt der Leopoldina getroffen haben. Und er kann das alles mit Zahlen belegen.
Und die Bundesregierung und der Bundestag? Beschlossen am vergangenen Freitag, den 11.6.21, dass wir weiterhin eine NOTLAGE in Deutschland haben.

So… das waren wieder ein paar Worte zur „C-Lage“, weil ich weiß, dass viele von Ihnen darauf warten.
Jetzt geht es aber auch darum, dass Sie sich um sich und ihre Gesundheit kümmern. Und wenn Sie das Problem mit dem Gewicht angehen wollen, dann hatte ich ja oben geschrieben, wie ich das rasch gelöst habe: Heilfasten und danach die Methoden, die ich im Buch zum Abnehmen beschreibe. Wenn Sie sich das Ansehen möchten, finden Sie beide Bücher hier:
https://www.gesund-heilfasten.de/heilfasten_anleitung.html

https://www.renegraeber.de/abnehmen.html

Und wie immer gilt selbstverständlich: Wenn Ihnen am Buch irgendetwas nicht zusagt, senden Sie mir einfach eine E-Mail an info@renegraeber.de und ich erstatte ihnen ihre Investition vollständig zurück.
An dieser Stelle möchte ich noch ein ganz herzliches DANKE sagen für ihre Unterstützung und durch den Kauf meiner Bücher! Ohne diese Unterstützung wäre vieles hier gar nicht möglich.

Herzliche Grüße,

Ihr

René Gräber

Hufenweg 24 , Preetz, SH 24211, Germany

Irreführung zum Vitamin D und Verunreinigungen in der „Spritze“ — renégraeber

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

ich muss mir ja seit dem April 2020 so einiges anhören – Sie wissen sicher was ich meine.

Ich würde angeblich „wider der Wissenschaft berichten und arbeiten“ ist dabei noch so ziemlich das Harmloseste was ich mir anhören darf.
„Die Wissenschaft“. Was ist das denn eigentlich? Das was in der Tageschau zum Besten gegeben wird? Oder das, was bestimmte Virologen publizieren?

Um diese Frage zu beantworten müssten wir uns mit Wissenschaftstheorien beschäftigen. Dies musste ich in meinem ersten Studium bereits über zwei Semester „erdulden“. Heute bin ich dankbar dafür. Ich bin mittlerweile ein Fan von Karl Popper. Seine Arbeiten zur Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie halte ich für brillant.

Zitat: „Wann immer wir nämlich glauben, die Lösung eines Problems gefunden zu haben, sollten wir unsere Lösung nicht verteidigen, sondern mit allen Mitteln versuchen, sie selbst umzustoßen.“

Und genau das kann ziemlich anstrengend werden; man muss es aushalten können.

Das bringt uns zur „Wissenschaft“ des Vitamin D:
Meine Recherche zu den neueren verwirrenden „wissenschaftlichen“ Stellungnahmen bezüglich Vitamin D und der Co-v-i-d Sache sind abgeschlossen:

Vitamin D bei Covid-19? Einmal JA, einmal Nein. Das Hin und Her der „Wissenschaft“

Vitamin D bei Covid-19? Einmal JA, einmal Nein. Das Hin und Her der „Wissenschaft“

Gerade die Vitamin D Sache im Zusammenhang mit der C-Sache zeigt ziemlich deutlich wie Journalismus und Wissenschaft heute funktionieren.

Die Nachrichtenagenturen von denen die „Qualitätsmedien“ abschreiben, speisen ihre Leser mit ziemlich den gleichen Worten ab.

Und diese „Abspeisung“ erfolgte dann auch noch in irreführender Art und Weise. Denn das, was als „C-o-ro-na-Risiko“ den Lesern verkauft wird, soll angeblich das reine Infektionsrisiko sein. Mit diesem Anspruch ist in der Tat die amerikanische Studie angetreten und wird jetzt kritiklos von den „Qualitätsmedien“ übernommen.

Nur, niemand hat jemals behauptet, dass Vitamin D in der Lage sei, das Infektionsrisiko zu senken. Man scheint hier wieder einmal zweierlei Maß anzulegen, denn man verschweigt oder vergisst (oder beides), dass die heiß geliebten „Gentech-Spritzen“ ebenfalls nicht in der Lage sind, das Infektionsrisiko zu senken. Die dazu durchgeführten Studien von Pfizer und Moderna sprechen dies sogar deutlich aus.
Alle Links und weitere Beurteilungen im Beitrag dazu:
https://vitalstoffmedizin.com/blog/vitamin-d-covid-19-wissenschaft/
Es lohnt sich!

Und grundsätzlich zum Vitamin D schreibe ich ja in meinem Buch „Vitamin D – Eine  einfache Lösung für viele Gesundheitsprobleme„:

  • Welches Vitamin D ist das Beste?
  • Wie ist das mit der Sonne?
  • Ist die Sonne nicht schädlich?
  • Wann sollte ich Vitamin D nehmen?
  • Wieviel?
  • Welches Präparat?

Mehr dazu: https://www.renegraeber.de/vitamin-d-therapie.html
Jetzt zu den Gentech-Spritzen:
Die Pandemie ist ja angeblich erst beendet, wenn alle gei-mp-ft sind. Genau das sind die Worte unserer Regierenden seit dem Sommer letzten Jahres. Frau Merkel spricht derzeit nur noch von „I-mp-fan-ge-boten“ die allen Bürgern gemacht werden sollen.

Kein Wunder, vor allem nachdem sich mal einige Experten daran gemacht genau zu untersuchen WAS da in den Gentech-Impfstoffen genau drin ist. Bei dem AstraZeneca Gen-Stoff scheint es ja besonders gruselig zu sein:
https://www.yamedo.de/blog/verunreinigungen-astrazeneca-impfstoff/

So fanden die Wissenschaftler beträchtliche Mengen an menschlichen und viralen Proteinen, die in dem Impfstoff gar nichts zu suchen haben. Insbesondere staunten sie über die darin enthaltenen Hitzeschock-Proteine. Und was Fremdproteine im Körper bedeuten ist eigentlich jedem klar, der sich nur etwas mit Immunologie auskennt. Da reagiert der Körper mit Gegenmaßnahmen, also Allergien und weiteren Immunreaktionen.

Die Bundesregierung plant das Gesetz der Nationalen Notlage wieder einmal zu verlängern.

Da sehen wir ja ganz deutlich, welch gigantische Notlage wir haben müssen. Dennoch sollen die Grundrechte weiterhin massiv eingeschränkt bleiben, bzw. das Gesetz dazu mit den entsprechenden Paragrafen in Kraft bleiben. So viel zur Demokratie unser gewählten Demokraten, die weiterhin auf völlig undifferenzierte Grundrechtsbeschränkungen setzen.

Dabei fällt mir ein, dass das Bundesverfassungsgericht immer noch nicht über den Eilantrag bezüglich der „Bundesnotbremse“ entschieden hat. Auch das muss man sich mal vorstellen: Einschränkungen fast aller Grundrechte und das Bundesverfassungsgericht hat dazu immer noch nichts zu sagen?

Unterdessen geht es munter weiter. Beispiel (mal wieder) die Inzidenzen.
Woher kommen eigentlich diese „Inzidenz-Grenzwerte“? 35, 25, 50, 100…

Es ist ein Inzidenzen-Irrsinn ohnegleichen – ich hatte ja berichtet:
https://www.yamedo.de/blog/der-inzidenz-irrsinn/

Um mal „wissenschaftlich“ zu bleiben: Inzidenz bezeichnete mal Kranke pro Einwohner in einem bestimmten Zeitraum.
Jetzt sind es „positive Getestete“ pro Einwohner in einem bestimmten Zeitraum.

Das scheint so gut wie keinem mehr aufzufallen – oder alle halten einfach den Mund? Oder haben keine Ahnung?

Im November 2020 konnte man den Akteuren ja noch eine gewisse „Hilflosigkeit“ oder Nicht-Wissen unterstellen.

Wenn ich mal erinnern darf:

Da verrechnete sich die Hof-Virologin des Kanzleramts:
https://renegraeber.de/blog/virologin-brinkmann-verrechnet-sich/

Oder die tolle „Leopoldina Begründung“ für den Lockdown mit knapp 4,5 Seiten im Dezember 2020:
https://www.yamedo.de/blog/lockdown-dezember-2020/
Eine Unverschämtheit erster Klasse. Ich schrieb damals: „Wenn ich so etwas während meines Studiums als Seminararbeit abgeliefert hätte, wäre ich mit viel Glück mit einer 4 davongekommen – eher mit einer 5.“ 

Und dann Herr Spahn und Herr Lauterbach. Herr Lauterbach wird zitiert mit: „Ich würde die Impfung für über Zwölfjährige sogar ausdrücklich empfehlen“. Ist klar. Diese Altersgruppe ist ja sowas von Covid betroffen! Wie Herr Lauterbach in Arzneimittelskandale verstrickt war, wissen auch nur Wenige:
https://naturheilt.com/blog/lauterbachs-corona-warnungen/

Und Herr Spahn will die Kinder auch impfen.
Blöd nur das selbst die Ständige Impfkommission (STIKO) davon abrät. Und die STIKO ist nicht gerade zimperlich mit ihren Impfempfehlungen. Und mit Ihren Interessenkonflikten auch nicht, siehe: https://www.naturheilt.com/impfkommission-stiko/
(ein ziemlich alter Beitrag von mir).

Nach diesen „unerfreulichen“ Themen, schauen Sie sich doch bitte nochmal die Sache mit dem Vitamin D an. Über einen Kommentar zum Beitrag freue ich mich immer!Einen Kommentar können Sie wie immer relativ „anonym“ abgeben:

Vitamin D bei Covid-19? Einmal JA, einmal Nein. Das Hin und Her der „Wissenschaft“

Vitamin D bei Covid-19? Einmal JA, einmal Nein. Das Hin und Her der „Wissenschaft“

Sie können zum Beispiel im Namenfeld nur Ihren Vornamen angeben.
Ihre E-Mail-Adresse wird selbstverständlich NICHT veröffentlicht.

Herzliche Grüße,

Ihr

René Gräber

P.S.: Seit 2018 gibt es eine Publikation mit mir: „Natürlich Gesund mit René Gräber„. Diese können Sie jeden Monat direkt nach Hause geliefert bekommen.

Mehr Informationen zu diesem Angebot finden Sie HIER.

Wenn Sie das interessiert, schauen Sie sich das mal an. Zum Beispiel stelle ich in „Natürlich Gesund mit René Gräber“ auch Übungen vor, die ich meinen Patienten zeige oder nenne zum Beispiel auch Produkte, die ich selbst nehme oder meinen Patienten empfehle.

Hier gibt´s mehr Informationen dazu (HIER KLICKEN).

Das Ganze bringt übrigens der FID Verlag heraus. Ich schreibe „nur“ und bekomme ein Autoren-Honorar.

Hufenweg 24 , Preetz, SH 24211, Germany

DIE Frage: Sind Geimpfte gefährlich? Und: eine Super-Heilpflanze — renégraeber

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

es war und ist DIE Frage der vergangenen Woche:
Gefährden Geimpfte die Ungeimpften?

Eines ist klar: Geimpfte können das Virus weitergeben.

Viel beunruhigender ist die Frage, ob die Spike-Proteine von den Geimpften ausgeschieden werden und ob diese für andere Menschen ein Problem sein können?

Ich habe dieses Thema jetzt nochmals aufgearbeitet:

https://freie-impfentscheidung.de/geimpfte-gefaehrlich-spike-proteine/

Mein Fazit:

Eine neue Welle der oppositionellen Desinformation scheint gerade wieder einmal die Runde zu machen.

Super-Mutanten durch die „GMO-Impfungen“, Übertragung von Spikes von Geimpften auf Ungeimpfte durch Hautkontakt (vielleicht auch Blickkontakt?) und Atem etc. sind im besonderen Maße geeignet, Leute, die diesen Aberwitz in sich aufsaugen, lächerlich zu machen.

Vielleicht ist dies gerade das Ziel dieser Kampagnen, die Gegner der „GMO-Impfungen“ in dieser Weise zu diskreditieren?
Nicht das wir uns falsch verstehen: ich halte diese neuartigen Impfungen für ein Problem. Vor allem wenn diese Impfstoffe jetzt auch Kindern und Jugendlichen verabreicht werden sollen. Aber das ist schon wieder ein neues Thema…

Eine ganz andere Sache ist das, was uns bezüglich der Intensivbetten erzählt wurde.
Halten Sie sich fest: Corona-Patienten beanspruchten 2020 nur 4 % der Intensivbetten

Sie haben richtig gelesen: 4%

Das steht in einem Bericht auf der Webseite des Bundesgesundheitsministeriums. Der Bericht datiert vom 30.4.2021.

Ausführlicher dazu in meinem neuen Beitrag:
https://www.yamedo.de/blog/corona-patienten-beanspruchten-2020-nur-4-prozent-der-intensivbetten/

Wurden bewusst in Angst und Panik versetzt, dass im Fall der Fälle kein Intensivbett mehr frei sein würde?

Dabei war immer eins klar (und ich kannte die Zahlen): Deutschland hat mit Abstand die meisten Intensivbetten pro 100.000 Einwohner im Vergleich aller OECD-Länder.
Dann sagte man uns, dass Pflegekräfte fehlen oder „weglaufen“ würden. Dabei wurden gem. Bundesagentur für Arbeit 2020 43.000 Pflegekräfte aufgestockt – kamen also zusätzlich dazu.

Tja… alles klar?
Jetzt schnell etwas, was für viele Menschen hilfreich ist:
Schwarzkümmelöl.
Im Zusammenhang mit der C-Sache hatte ich dazu ja bereits berichtet:

Schwarzkümmel gegen Covid-19? auf vitalstoffmedizin.com/blog

Es gibt da eine hochinteressante Sache bezüglich der Spike Proteine.
Bei dieser Studie handelt es sich zwar nicht um eine klinische Studie, sondern um eine Laborstudie, die mithilfe eines Computers Bindungskräfte von Nigellidin an definierten Bindungsorten berechnet hat. Aber ich würde vermuten, dass solche Arbeiten in der Zeit der „schlimmsten Pandemie aller Zeiten“ auf ein reges Interesse stoßen müssten.

Denn mit der Eliminierung der biologischen Aktivität der Spike-Proteine, die als zentraler Punkt für die Wirksamkeit von SARS-CoV-2 und inzwischen für einen Großteil der Nebenwirkungen der „GMO-Impfungen“ identifiziert worden sind, würde man in der Lage sein, das angebliche Infektionsgeschehen dramatisch zu senken.

Unglücklicherweise (?) würde dies auch bedeuten, dass mit dem durch Nigellidin wirkungslos gemachten SARS-CoV-2 die „GMO-Impfungen“ noch überflüssiger wären als sie es jetzt schon sind. Schon aus finanziellen Interessen heraus bin ich sicher, dass eine wirkliche Heilung in diesem Zusammenhang, auch wenn es sich hier nur um ein vorerst noch theoretisches Modell handelt, höchst unerwünscht ist und daher wenig bis keine Beachtung finden wird.

Weitere hoch interessante Fakten zum Schwarzkümmelöl finden Sie in meinem Beitrag:„Schwarzkümmelöl heilt jede Erkrankung“ – Ausnahme Tod
https://www.gesund-heilfasten.de/blog/schwarzkuemmeloel-habet-al-baraka/

Ich nehme das Schwarzkümmelöl gerne „kurweise“ ein; zum Beispiel über 6 Wochen täglich zwei Esslöffel voll.
Über einen Kommentar zum Beitrag freue ich mich immer!
Einen Kommentar können Sie wie immer relativ „anonym“ abgeben, zum Beispiel zur C-Sache:
https://www.yamedo.de/blog/corona-patienten-beanspruchten-2020-nur-4-prozent-der-intensivbetten/

Sie können zum Beispiel im Namenfeld nur Ihren Vornamen angeben.
Ihre E-Mail-Adresse wird selbstverständlich NICHT veröffentlicht.

Herzliche Grüße,

Ihr

René Gräber

P.S.: Seit 2018 gibt es eine Publikation mit mir: „Natürlich Gesund mit René Gräber„. Diese können Sie jeden Monat direkt nach Hause geliefert bekommen.

Mehr Informationen zu diesem Angebot finden Sie HIER.

Wenn Sie das interessiert, schauen Sie sich das mal an. Zum Beispiel stelle ich in „Natürlich Gesund mit René Gräber“ auch Übungen vor, die ich meinen Patienten zeige oder nenne zum Beispiel auch Produkte, die ich selbst nehme oder meinen Patienten empfehle.

Hier gibt´s mehr Informationen dazu (HIER KLICKEN).

Hufenweg 24 , Preetz, SH 24211, Germany

Hurra Geimpft! Ja, und jetzt? Konsequenzen über die kaum jemand nachdenkt… renégraeber

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

ich höre es allerorten: „Geimpft!“; dazu eventuell noch ein Bildchen vom Pflaster. Werbespots mit „Impf-Helden“.
Vorab vielleicht noch eine Sache, die für Sie interessant sein könnte: Am kommenden Sonntag den 16.5. spreche ich auf einem Online-Kongress zu chronischen Schmerzen. Im Interview geht es vor allem um die Ursachen und die Behandlungsmöglichkeiten aus naturheilkundlicher Sicht.

Wenn Sie das interessiert dann können Sie sich HIER kostenlos anmelden.
Jetzt zu den Gentechnik-Impfungen.

Die Gentechnik-Impfungen selbst haben Risiken. Die meisten dieser Risiken werden wir im Laufe der nächsten Monate und Jahre herausfinden. Horrormeldungen haben wir bereits sehr früh erhalten:
https://freie-impfentscheidung.de/horrormeldungen-zu-corona-impfungen/

Dazu die Nachricht, dass angeblich 60% der neuen Corona-Fälle bereits geimpft seien?
https://freie-impfentscheidung.de/neue-corona-faelle-bereits-geimpft/

Das ist doch alles sehr merkwürdig…

Noch merkwürdiger wird es, wenn man sich zum Beispiel die aktuellen Zahlen der Seychellen ansieht, über die ich ja bereits vor ein paar Wochen berichtet hatte:
https://www.yamedo.de/blog/seychellen-corona-covid/

Da muss man schon sehr hellhörig werden! Es ist kaum noch als Zufall oder Einzelfall anzusehen, dass eine Population von knapp 100.000 Einwohnern ohne auch nur einen Covid-19-Toten im Jahr 2020 plötzlich nach der Einführung von zwei „Impfungen“ einen massiven Anstieg in dieser Disziplin zu verzeichnen hat.

Mittlerweile (Stand: 7.5.2021) hat der Inselstaat über 60% der Bevölkerung gegen Corona geimpft. Und die Sterblichkeit liegt auf dem Niveau von Deutschland…

Dies ist umso bemerkenswerter, wo ein relativ „impfschwaches“ Deutschland etwa zum gleichen Zeitpunkt, an dem die Seychellen die Impfkampagne begannen, sinkende Fallzahlen zu verzeichnen hat.

Mehr dazu im Seychellen-Beitrag:
https://www.yamedo.de/blog/seychellen-corona-covid/

Viele derer, die sich jetzt impfen (=genmodifizieren) lassen, sagen schlicht und ergreifend: „Ich will meine Freiheiten zurück.“

Ihr Lieben, wenn DAS eure Motivation ist, dann rate ich erst Recht ganz genau hinzuschauen, denn ihr befolgt genau das Narrativ, das man errichtet hat.

Die tatsächlichen Fakten sehen doch ganz anders aus:

Beispiel Schweiz: Die haben vor Wochen den Lockdown beendet, haben die gleichen „Mutationen“ und genauso sinkende Todesfallzahlen wie Deutschland. Die Horrorszenarien der „Dritten Welle“ treten nicht ein. In Deutschland erzählt man euch, dass sei der Erfolg der „Bundesnotbremse“. Ach was? Sagt mal, für wie blöd haltet ihr uns eigentlich?

Schweden, Texas, Florida, Weißrussland, usw. usw. – alle ohne Mega-Lockdown oder schon lange beendet haben niedriger Zahlen als wir. Ohne Maske. Ohne Abstand.

Wie nennt man denn das was hier in Deutschland herrscht?

Ich habe dafür bereits einige Worte gehört: „Willkür“ oder „Freiheitsberaubung“ waren noch die harmloseren Begriffe.

Die Presse verbreitet indes weiter das Narrativ, dass es darum gehe weiter vorsichtig zu sein. Herr Wieler warnt schon wieder mit neuen Modellrechnungen. Herr Spahn warnt vor Lockerungen. Ist klar. 
Und wieder wird uns eingetrichtert: „Jetzt geht es darum, noch einige Wochen, vielleicht wenige Monate, durchzuhalten“, so Herr Spahn. Die Regelungen versteht indes sowieso kaum noch jemand.

Tja… die Kanzlerin sieht es ja auch als „Mehrwert“ an, wenn Verwaltungsgerichte quasi „ausgeschaltet“ werden, sagt zum Beispiel der Präsident des Düsseldorfer Verwaltungsgericht Prof. Dr. Andreas Heusch. Er kritisiert die sogenannte Bundes-Notbremse und Bundeskanzlerin Merkel scharf: „Wenn die Bundeskanzlerin es als Mehrwert sieht, dass die Verwaltungsgerichte ausgeschaltet werden, dann frage ich mich, was für ein Verständnis von Rechtsstaat sie hat“. 
Diejenigen, die seit Monaten auf Grundrechte hinweisen und diese einfordern, werden quasi als der „letzte Dreck“ diffamiert, weil wir angeblich wollten, dass Menschen sterben. Wenn man sich die Zahlen in Texas oder in Schweden ansieht, dann ist das einfach nur noch absurd. Denn das bedeutet: Die Grundrechte werden uns wider besseren Wissens entzogen. Und das ist was? Auf jeden Fall justiziabel…
Nochmal zu den Impfungen: Die Meisten denken, dass sie danach ihre „Freiheit“ wiederbekommen. Pustekuchen. Die nächsten Impfdosen sind schon für die regelmäßigen Impfungen von der EU bestellt. Auch hier Zitat von Frau Merkel und zahlreichen anderen: die Pandemie sei erst vorbei, wenn alle geimpft seien. Und Herr Söder: „[…] der Prozess des Impfens länger gehen muss, mehrfach gehen muss, auch mehrere Jahre gehen muss um tatsächlich einen Impferfolg zu haben […]. Keiner darf jetzt glauben zwei Mal gepiekst und das war´s schon.“

Alles klar?
Und dann ist da noch eine Sache:
Die Bilder aus Indien. Ich wurde da um Stellungnahme gebeten. Also bitte:
https://www.yamedo.de/blog/corona-covid-indien/

Die „Nachrichten“ überbieten sich mit Horror-Schlagzeilen:

T-Online: „Diese Scheiterhaufen beweisen, dass es eine Krise gibt“
ZDF: Indien am Abgrund – der verzweifelte Kampf gegen die Corona-Pandemie
Tagesschau: Corona-Pandemie in Indien: Neuer Höchststand bei Toten

Mein erster Eindruck: Das Ganze erinnert lebhaft an die Berichterstattung aus Italien im März/April 2020.

Auch hier gab es eine ganze Liste an Merkwürdigkeiten, die mit der Realität recht wenig zu tun hatten:
https://naturheilt.com/blog/covid19-grippe-italien/
https://naturheilt.com/blog/corona-grippe-statistiken-italien-deutschland/

Ich hasse diese Zahlenvergleiche, aber es muss wohl sein, wenn „die Presse“ uns schon wieder mit Angst und Schrecken „versorgt“:
https://www.yamedo.de/blog/corona-covid-indien/

Über einen Kommentar zum Beitrag freue ich mich immer!
Einen Kommentar können Sie wie immer relativ „anonym“ abgeben:

https://www.yamedo.de/blog/corona-covid-indien/

Sie können zum Beispiel im Namenfeld nur Ihren Vornamen angeben.
Ihre E-Mail-Adresse wird selbstverständlich NICHT veröffentlicht.

Herzliche Grüße,

Ihr

René Gräber

P.S.: Am kommenden Sonntag den 16.5. spreche ich auf einem Online-Kongress zu chronischen Schmerzen. Im Interview geht es vor allem um die Ursachen und die Behandlungsmöglichkeiten aus naturheilkundlicher Sicht. 
Wenn Sie das interessiert dann können Sie sich HIER kostenlos anmelden.
Im Interview gehe ich auf die wichtigsten Strategien und Ursachen ein, wie zum Beispiel zur Statik (Fehlstellungen der Gelenke), Faszien als Schmerzursache, die Bedeutung der Bewegung, Ernährung und Vitalstoffe, das Thema Entgiftung, aber auch psychosoziale Faktoren. Es ist also eine Art „Rund-Umschau“ zu dem Thema.
Hier geht´s zum Kongress.

Hufenweg 24 , Preetz, SH 24211, Germany

René Gräber: 👉 „Kümmern Sie sich um diesen Vitalstoff…“

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

der Vitalstoff um den es geht?
Wieder einmal das Vitamin C.
„Ach ja… das…“, werden einige sagen.

Aber Achtung: Wichtig ist halt, sich darum zu kümmern – besonders im Frühjahr. Denn im Obst der Herbsternte (z.B. Äpfel) ist nichts mehr drin. Besonders im März 2020 waren einige Vitamin C Präparate praktisch ausverkauft. Patienten riefen mich an, dass sie ihr Präparat nicht mehr bekämen.
Die Sache mit dem Vitamin C ist auch als Infusion interessant und ja, auch bei der C. Sache. Darüber hatte ich bereits vor einigen Jahren berichtet im Zusammenhang mit der Sepsis, an der jedes Jahr ca. 60.000 Menschen sterben – in Deutschland. Die meisten könnten wahrscheinlich mit einer einfachen Infusion aus Vitamin C, Vitamin B1 und Hydrocortison gerettet werden. Ausführlich hatte ich hier berichtet:
https://www.vitalstoffmedizin.com/sepsis-vitamine-c-b1/
Und auch im Zusammenhang mit der „C.-Sache“ gab es Belege, dass die C.-Patienten davon profitieren:https://vitalstoffmedizin.com/blog/vitamin-c-gegen-corona/

Unlängst stolperte ich über einen Beitrag, in dem berichtet wurde, dass FBI Agenten in den USA eine Klinik quasi „stürmten“, weil diese Patienten mit Vitamin C behandelten. Die USA sind da deutlich restriktiver als wir in Deutschland – vor allem auch, was die Alternative Therapie bei Krebs in den USA angeht. Deswegen weichen viele dort nach Mexiko aus.

In den USA jedoch vertrat das FBI in Michigan die Ansicht, dass es besser wäre, eine Klinik, die ihre Covid-19 Patienten mit intravenösen Gaben von Vitamin C behandelte, zu stürmen und dieser Behandlung ein Ende zu setzen.

Die 12 und mehr FBI-Agenten kamen mit einem Durchsuchungsbeschluss. Der Beschreibung nach muss die Aktion besonders aufwendig gewesen sein und vor allem höchst dramatisch. Denn die Beamten errichteten 3 provisorische Zelte auf dem Parkplatz der Klinik. Dann stürmten sie die Klinik in ihren Infektionsschutzanzügen und begannen dort, Akten, Unterlagen und anderes Material zu beschlagnahmen:
https://vitalstoffmedizin.com/blog/behandlung-covid-mit-vitamin-c/

Im Beitrag gehe ich auch auf die Frage ein, ob man mit Vitamin C die C-Sache behandeln oder verhüten kann. Nur so viel vorweg: Die neuen Arbeiten zu Vitamin C aus dem neuen Jahr bestätigen das, was die Wissenschaftler bereits im Jahr 2020 haben entdecken können. Vitamin C ist ein potentes Heilmittel bei Covid-19, sowohl in der Therapie als auch in der Prophylaxe. Aber, gerade für die Therapie, und hier besonders bei den schweren Fällen, darf man davon ausgehen, dass Vitamin C nicht alleine Wunder vollbringen kann, sondern Teil eines weitergehenden Therapiekonzeptes zu sein hat.
Vitamin C oral einzunehmen (also zu schlucken) ist auch eine gute Idee. Aber es gibt da einen kleinen Haken, den fast niemand zu kennen scheint:
Je übersäuerter die Patienten sind, desto schlechter nehmen diese das Vitamin C auf. 
Ich habe viele Jahre gebraucht, um diesen Zusammenhang zu erkennen – aber es ist klar: Vitamin C ist (auch) Ascorbinsäure, eine Säure, die weiter übersäuernd wirkt und bei stark übersäuerten Patienten gar nicht mehr aufgenommen wird. 
Die Lösung ist einfach: erst entsäuern, danach nimmt der Körper das Vitamin C auch wieder an, das er so dringend braucht. Wie man das macht und worauf sie achten sollten beschreibe ich ja ausführlich im Buch: „Die biologische Entsäuerungstherapie
https://www.renegraeber.de/biologische-entsaeuerung.html

Das Vitamin C benötigen Sie für Ihr Bindegewebe, die Haut, Wundheilung, Knochenwachstum, Knorpel, körpereigene Kortisonproduktion und zur Entgiftung. Ohne Vitamin C sieht es einfach schlecht aus. Und ich habe noch nicht einmal von Vitamin C bei Krebs und anderen Immunleiden gesprochen. Es ist aber wichtig, zuerst die Übersäuerung zu beseitigen und erst dann Vitamin C in hohen Dosen zuzuführen:https://www.renegraeber.de/biologische-entsaeuerung.html

Noch ein Hinweis für Kolleg(inn)en, die mit Chiropraktik und Osteopathie arbeiten: Patienten, die nicht stabil bleiben, etwa nach dem Einrenken, brauchen oftmals in erster Linie Vitamin C (ausser, wenn es sich um den ersten Halswirbel handelt, dann ist eventuell auch das Vitamin B12 gefragt). Womöglich handelt es sich um stark übersäuerte Patienten. Tatsächlich verfügt ein übersäuerter Körper nicht über die Fähigkeit, die Neuausrichtung der Strukturen (Faszien usw.) längere Zeit beizubehalten, denn den Muskeln, Sehnen, Bändern fehlt die nötige Spannkraft, um alles am richtigen Ort zu halten. Ich rate daher zu prüfen, ob die Patienten übersäuert sind und ob ihnen zweitens Vitamin C fehlt! Auf diese Weise werden Sie Ihren Patienten besser helfen können.
So, damit könnten wir diesen Newsletter beenden – wenn es da nicht noch diese C.-Sache gäbe. Ich weiß, dass viele von Ihnen wieder auf eine Stellungnahme von mir warten.

Die Sache C.
In den offiziellen Nachrichten ist es ja mittlerweile nicht mehr zu verheimlichen, dass der Rest Europas öffnet (die USA sowieso), aber Deutschland noch den „vorsichtigen Weg“ fahre.

Vorsichtig?  
Die Studienlage bezüglich der Lockdowns (und dass diese nichts bringen), wird immer länger. Diesbezüglich habe ich den Beitrag weiter ergänzt und aktualisiert:
https://www.yamedo.de/blog/lockdown-studien-meinungen/

Die Begründungen der Regierung in Deutschland ist für mich eine Farce. Deutschland hat unter den OECD Ländern die meisten Intensvibetten pro 100.000 Einwohner (Grafik im Lockdown-Beitrag). Der Lockdown ist (nicht nur meiner Meinung nach):
1. nicht geeignet
2. nicht verhältnismäßig
und somit klar verfassungswidrig.

Und auch die Testerei wirft dutzende Fragezeichen auf. Selbst in den Fällen, in denen der PCR-Test eine Infektion anzeigt, ist nicht klar, ob eine akute Ansteckungsgefahr vorliegt oder ob dieses Risiko bereits vorüber ist. Grund dafür ist, dass real Erkrankte nur zwischen 4 und 8 Tagen das Virus übertragen können. Doch dieses Zeitfenster wird nur ungenau erfasst, weil der Test 22 bis 33 Tage während des Infektions-Verlaufes anschlägt.
Die Politik spricht ja auch im in diesem Zusammenhang mit den Testergebnissen immer von „Inzidenzen“.

Das hört sich extrem wissenschaftlich an, soll dies doch Ottonormalverbraucher von der Seriosität der Entscheidungen überzeugen. In Wirklichkeit sind Inzidenzen nichts anderes als die Anzahl positiver PCR-„Tests“, die mit einem ct-Wert von 45 alles und gar nicht sagen. Sogar ein ct-Wert von 29 produziert noch falsch positive Ergebnisse.

Bezeichnend ist auch, dass ich in der Tagesschau zum Beispiel Kalifornien (USA) sehe, mit dem Hinweis, dass dort jetzt auch gelockert werde. Was ich nicht sehe, sind die Bilder z.B. aus Texas (USA). Dort sind selbst die Stadien wieder voll. Zu Texas hatte ich ja berichtet: https://www.yamedo.de/blog/corona-in-texas/

Bezügliche der Sache mit den „Spritzen“ gegen C. (abgekürzt: I.) will ich aus bestimmten Gründen nicht viel schreiben. Das Thema ist extrem stark „besetzt“. 
Hier nur ein Beispiel:
Explosion von Fehlgeburten nach Corona-„Impfungen“
https://freie-impfentscheidung.de/fehlgeburten-corona-impfung/

Meine Meinung: wer sich impfen lassen möchte, sollte dies tun. Wer dies nicht möchte, sollte dadurch keine Nachteile haben.

Aber genau diese Nachteile erleben wir jetzt bei der Diskussion, was die Geimpften wieder dürfen… Alles klar?

Auf eine „erkaufte Freiheit per Spritze“ kann ich gerne verzichten.
Über einen Kommentar zum Beitrag freue ich mich immer!
Einen Kommentar können Sie wie immer relativ „anonym“ abgeben:

https://vitalstoffmedizin.com/blog/behandlung-covid-mit-vitamin-c/

Sie können zum Beispiel im Namenfeld nur Ihren Vornamen angeben.
Ihre E-Mail-Adresse wird selbstverständlich NICHT veröffentlicht.

Ich wünsche Ihnen alles alles Gute und vor allem Frieden und Gesundheit.

Ihr

René Gräber

P.S.: Seit 2018 gibt es eine Publikation mit mir: „Natürlich Gesund mit René Gräber“. Diese können Sie jeden Monat direkt nach Hause geliefert bekommen.

Mehr Informationen zu diesem Angebot finden Sie HIER.

Wenn Sie das interessiert, schauen Sie sich das mal an. Zum Beispiel stelle ich in „Natürlich Gesund mit René Gräber“ auch Übungen vor, die ich meinen Patienten zeige oder nenne zum Beispiel auch Produkte, die ich selbst nehme oder meinen Patienten empfehle.

Hier gibt´s mehr Informationen dazu (HIER KLICKEN).

Hufenweg 24 , Preetz, SH 24211, Germany

René Gräber: „Sie werden seit Jahrzehnten in die Irre geführt“

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

„Sie werden seit Jahrzehnten in die Irre geführt“.

Falls Sie dabei zuerst an Corona denken – weit gefehlt. Denn das Corona-Narrativ läuft ja erst seit 12 Monaten.

Nein, ich meine die Dinge wie zum Beispiel die Sache mit der Sonne und dem Vitamin D.

„Ach ja, das…“, werden manche von Ihnen sagen.

Allerdings haben Millionen Deutsche mittlerweile Angst vor der Sonne, weil sie denken, dass man Hautkrebs davon bekommt. „Hört man doch…, von den Hautärzten“ zum Beispiel – oder?

Dabei hieß es früher immer, dass ohne Sonne kein Leben auf unserem Erdball vorstellbar sei? Die Sonne galt als Lebensspender, der die für alles Leben notwendige Energie bereitstellt. Heute scheint die Sonne auf der Schattenseite der Popularitätsskala: Sie sei verantwortlich für Hautkrebs, besonders dann, wenn ihre Opfer sich in der prallen Sonne zur Mittagszeit erwischen lassen.

Eine glatte Irreführung! Denn es kommt immer auf die Dosis an. Ausführlich dazu wieder in meinem Beitrag:
https://www.yamedo.de/blog/boese-sonne-gute-sonne-vitamin-d-2012/

Im Beitrag erkläre ich auch die Sache mit der Vitamin D Produktion in Abhängigkeit vom Sonnenstand…

Noch mehr Irreführung…

Und dann kommen die „Warentester“ die nicht nur Inhaltsstoffe testen, sondern auch gleich erklären warum die Deutschen angeblich gar keinen Vitamin D Mangel hätten:
https://www.vitalstoffmedizin.com/vitamin-d-praeparate-test/

Falls Sie schon länger mitlesen, kennen Sie diesen Beitrag von mir.

Dass sich (nicht nur Deutschland) lächerlich macht bei der Sache mit den Vitaminen ist auch klar:
https://www.vitalstoffmedizin.com/grenzwerte-vitamine/

Aber das ist alles kein Wunder, wenn man sich anschaut woher der Wind weht:
https://naturheilt.com/blog/die-pharmaindustrie-wie-wir-patienten-belogen-werden/
Titel des Beitrags: Das Pharmakartell – Wie wir Patienten belogen werden

Dazu gab es im „Qualitätsfernsehen“ anno 2008 einen sehr guten Beitrag im ZDF. Die Reportage sehen Sie in meinem Beitrag. Sehen Sie, wie Staatsanwaltschaften ins Leere laufen, Menschen bedroht und Redaktionen „gekauft“ werden, sowie gefährliche Medikamente in den Markt „gedrückt“ werden…

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
das waren nur kleine Auszüge aus dem „Gesundheits-Narrativ“, welches bereits seit Jahrzehnten läuft. Die „alten Hasen“ unter Ihnen kennen das natürlich alles; seit Jahren berichte ich ja dazu.

Ich habe das nur nochmal als „Erinnerung“ gebracht (Sie ahnen es schon) wegen der C-Sache, die uns seit 12 Monaten mit Maßnahmen aufgezwungen wird.

Aufgezwungen?

Ja sicher.

Beispiel?

Die Todesfallzahlen bezüglich C stimmen hinten und vorne nicht.

Eine Korrektur der Statistik und damit eine genauere Darstellung der Todesfallzahlen fordern Rechtsmediziner wie der Nordkurier am 15.4.2021 berichtet. Nach Ansicht der Fachärzte seien viel mehr Obduktionen erforderlich, um die korrekte Todesursache bei Infizierten oder Verdachtsfällen zu klären. So zeigte sich in einer Rostocker Arbeit bei 17 Autopsien von offiziellen „Covid-19-Toten“, dass nur 10 Fälle einigermaßen sicher bestätigt werden konnten. In 4 Fällen war die auf dem Totenschein genannte Todesursache „Covid-19“ eindeutig falsch: https://www.yamedo.de/blog/corona-statistik-tricks/
Das erklärt (unter anderem) auch, warum wir keine Übersterblichkeit im Jahr 2020 hatten.

Noch ein Beispiel:

Afrika wurden Millionen Tote an C. vorhergesagt, doch die Afrikaner wollen nicht sterben. Manche nennen es bereits das Afrika-Paradoxon:
https://www.yamedo.de/blog/corona-afrika-paradox/
Schauen Sie es sich mal an, wie das Narrativ seit Monaten bedient wird.

Und dennoch soll es kommen:

Das vierte „Bevölkerungsschutzgesetz“, bekannt als „Bundesnotbremse aus dem Kanzleramt“.

Frau Merkel sagt, dass die „Dritte Welle“ angeblich unser Land voll im Griff habe. Wir dürften die Pflegekräfte nicht alleine lassen. Und die Intensivmediziner. Das Virus verzeihe keine Halbherzigkeiten. Das Virus lasse nicht mit sich verhandeln.

Ach was? Bereits 2019 waren die Zahlen da, dass 50.000 Pflegekräfte fehlen. Und in der angeblich schwersten Pandemie aller Zeiten wurden 2020 21 Kliniken in Deutschland geschlossen? Ich komme aus einer Chirurgen-Familie und kenne die Erzählungen, dass teilweise am Wochenende operiert werden musste, weil kein Intensivbett frei war. Operationen wurden und werden kurzfristig abgesagt, weil kein Intensivbett frei ist. Und das ist ein Zustand, der bereits vor 30 Jahren existierte. In Deutschland sind immer noch über 3.000 Intensivbetten frei, 3.343 (am 19.4.) um genau zu sein.

Und die „Halbherzigkeiten“? Wie bitte?

Wir haben seit November quasi einen Dauer-Lockdown. Seit 12 Monaten Maskenpflicht. Und natürlich die Impfungen (eher völlig neuartige Gen-Eingriffe).

Das sind doch die gleichen Plattitüden die wir in anderen Bereichen ebenfalls seit Jahrzehnten hören. Deswegen brachte ich Eingangs ja ein paar Beispiele: „Die Sonne ist böse“, „die Pharmaindustrie rettet unser aller Leben“, „Vitamine produzieren nur teuren Urin“, usw. usw.

Ich habe das selbst Jahrzehnte geglaubt – bis man mich aus der Uniklinik 1996 „unheilbar“ nach Hause schickte. Mir half genau das, was zahlreiche „Experten“ als gefährlich oder unwirksam einstuften:
Heilfasten, Homöopathie, Vitalstoffe, radikale Ernährungsumstellung, und noch ein paar Dinge über die ich ein anderes Mal sicher noch berichte…

Ja, vieles gilt heute als anerkannt oder anerkannter. Aber nur, weil sich die erdrückenden Beweise nicht mehr unter dem Tisch halten lassen, unter den diese gekehrt wurden.

Aber jetzt soll es noch ein Gesetz geben. Noch mehr Macht für den Bund.

Das Gesetz soll am 21. April vom Bundestag und am 23. April vom Bundesrat beschlossen werden.

Herzlichen Glückwunsch. Danach kann Frau Merkel direkt aus dem Kanzleramt bis in das letzte Wohnzimmer in Deutschland hineinregieren. Ich habe im Beitrag Stellung genommen:
https://www.yamedo.de/blog/verschaerfung-der-corona-gesetze/
Gerne würde ich dazu wieder ihre Kommentare lesen!

Die Gründungsväter der Bunderepublik Deutschland haben aus gutem Grund die Gewalt zwischen Bund und Ländern aufgeteilt. Ich fasse es nicht, dass sich scheinbar intelligente Menschen wieder darauf einlassen, diese Trennung aufzuheben und die Macht wieder in quasi eine Hand zu geben!

Man wirft mir seit sicher 10 Monaten vor, ich solle mich lieber auf die Medizin beschränken und mich nicht als „Bürgerrechtler“ aufspielen. All diesen „Kritikern“ antworte ich mit den Worten von Willy Brandt:

„Wer einmal mit dem Notstand spielen sollte, um die Freiheit einzuschränken, wird meine Freunde und mich auf den Barrikaden der Demokratie finden, und dies ist ganz wörtlich gemeint.“

Diesen Worten habe ich nichts hinzuzufügen.

Aber „das böse Virus“ soll ja dauernd mutieren und tödlicher sein. Wirklich?
Hier mein Beitrag: Corona-Mutante B.1.1.7 mal tödlicher, mal nicht
https://www.yamedo.de/blog/corona-mutante-b117/

Und die Inzidenzen werden von der Politik so gedreht, dass sie ihnen in den Kram passen. Diese Aussage könnte zwar von mir sein, aber mir wird ja mittlerweile sowieso alles möglich „angehängt“. Die Aussage stammt von Thorsten Lehr, vom 9.4.2021. Herr Lehr ist Professor für klinische Pharmazie an der Uni des Saarlandes. Die Sache mit dem Inzidenzen-Irrsinn hatte ich ja bereits hier dargelegt:
https://www.yamedo.de/blog/der-inzidenz-irrsinn/

Über einen Kommentar zum Beitrag freue ich mich immer!
Einen Kommentar können Sie wie immer relativ „anonym“ abgeben:

https://www.yamedo.de/blog/verschaerfung-der-corona-gesetze/

Sie können zum Beispiel im Namenfeld nur Ihren Vornamen angeben.
Ihre E-Mail-Adresse wird selbstverständlich NICHT veröffentlicht.

Herzliche Grüße,

Ihr

René Gräber

P.S.: Seit 2018 gibt es eine Publikation mit mir: „Natürlich Gesund mit René Gräber“. Diese können Sie jeden Monat direkt nach Hause geliefert bekommen.

Mehr Informationen zu diesem Angebot finden Sie HIER.

Wenn Sie das interessiert, schauen Sie sich das mal an. Zum Beispiel stelle ich in „Natürlich Gesund mit René Gräber“ auch Übungen vor, die ich meinen Patienten zeige oder nenne zum Beispiel auch Produkte, die ich selbst nehme oder meinen Patienten empfehle.

Hier gibt´s mehr Informationen dazu (HIER KLICKEN).

Hufenweg 24 , Preetz, SH 24211, Germany

👀 Würmer in Masken? – Teil 2 – Der Test und die Ergebnisse — Rene Graeber

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
seit dem letzten Newsletter zum Thema „Würmer, Nanobots in Masken und auf Teststäbchen“ ging es richtig rund in meinem E-Mail Postfach.
Dort liegen immer noch über 100 E-Mails, die ich einzeln nicht alle beantworten kann. Nicht weil ich nicht will, ich weiß nicht WANN.
Aber dafür gibt es ja auch diesen Newsletter, sodass ich die Fragen hier mit einfließen lassen kann.
Also: Als die ersten Berichte zu angeblichen Würmern auf Masken und Teststäbchen auftauchten, wurde ich mit E-Mail Anfragen von Ihnen und meinen Patienten geradezu bombardiert.
Nachdem ich mir einige dieser Bilder und Videos angesehen hatte, sah mir das nach Textilfasern aus. Auch die sich unter Wärmezufuhr bewegenden Fasern könnten sogenannte Zwei-Komponenten-Fasern sein, weil diese danach wieder ihre ursprüngliche Form annahmen.

Aber die Sache interessierte mich und so versprach ich ihnen, dass ich mir das selbst mal mit meinem Equipment ansehen würde. 
Hier meine Ergebnisse:
https://www.yamedo.de/blog/geprueft-wuermer-morgellons-nanobots-auf-masken-und-teststaebchen/
(falls der Link nicht anklickbar ist, hier klicken).
Mein Rat: Achten Sie auf Bioware, also Masken mit Ökotex Standard. Ich rate auch nicht zu den FFP-2, sondern meist zu den einfachen medizinischen Masken. 
Und wie ich im Beitrag schrieb: Ich weiß, dass sich unter Ihnen einige befinden, die in Laboren und Praxen arbeiten und ähnliche Untersuchungen gemacht haben. Ich würde mich freuen ihre Ergebnisse ebenfalls zu hören und zu sehen!
Nun, meine persönliche Überzeugung ist, dass es am besten wäre die Maskenpflicht sofort zu beenden, ebenso die „Maßnahmen“. Und bevor mich jetzt einige wieder am liebsten  kreuzigen würden, möchte ich doch noch begründen warum.
Masken machen dort Sinn, wo Masken Sinn machen. Das ist natürlich ein Pleonasmus – ich weiß. Die Masken machen für mich jedoch keinen Sinn, so wie diese von der Mehrheit getragen und gehandhabt werden.
Und die Evidenz für den Maskenzwang sieht auch nicht gut aus. Was hat er denn bisher gebracht? 
„Er hat Schlimmeres verhindert!“, antworten mir sehr viele Menschen.
„Woher wissen Sie das?“, frage ich dann meist. Und dann kommt meistens keine oder eine Antwort wie, „das ist doch bewiesen…“.
Tja, für Einzelfälle, mit der richtigen Maske, usw. schon. Aber für das Infektions-, Erkrankungs- und Sterbegeschehen? Das Ganze ist gekoppelt an die Lockdown-Maßnahmen seitens der Regierungen in Deutschland.
Diese Einschränkungen wurden im feinsten „Marketingsprech“ wie folgt genannt:

  • „flatten-the-curve“-Lockdown
  • „Wellenbrecher-Lockdown“
  • „Osterruhe“
  • und jetzt 
  • „Brücken-Lockdown“

Nur mal zur Verdeutlichung, was „Brückenlockdown“ bedeutet:Die „Brücke“ von jetzt bis zu einem Zeitpunkt, wenn ca. 50% der Deutschen geimpft sind.
Ich bin mir bei der Zahl 50% nicht mehr ganz sicher, meine diese aber von Herrn Laschet so vernommen zu haben. Wie lange dies noch dauert, dürfte mittlerweile jedem klar sein.
Jetzt wieder zur Begründung der Lockdowns:
Frau Merkel sagte selbst in einer Bundespressekonferenz Ende Januar 2021, dass die Lockdowns eine „politische Entscheidung“ seien. Klar: die Regierung muss entscheiden. Aber auf welcher Grundlage?

Und das bringt uns zu dieser angeblichen „Alternativlosigkeit“. In der eben erwähnten Bundespressekonferenz sagte Frau Merkel nämlich auch, dass es andere Spektren und Wissenschaftler gäbe, die auf eine Herdenimmunität setzten – also das genaue Gegenteil von dem, was die Regierungen uns in Deutschland verordnen.

Die entscheidende Frage dabei ist: Welches ist der bessere Weg?

Und die Antworten dazu geben die Länder ohne massive Lockdowns, wie Schweden oder der Bundestaat Florida, sowie Texas.

Florida zeigt ziemlich deutlich wie es seit Monaten OHNE Lockdown geht:
https://www.yamedo.de/blog/florida-ohne-lockdown-weniger-tote/

In Florida sterben 8 % weniger Menschen an Covid-19, als im US-amerikanischen Durchschnitt. Alles klar?

Texas: Der Gouverneur aus Texas beendete die Corona-Maßnahmen am 2. März 2021. Es liegt nun im eigenen Ermessen der Bürgermeister der texanischen Städte, ob diese den „Covid-19 bezogenen Unfug“ weiter aufrechterhalten wollen oder nicht. Jedenfalls gibt es für diesbezügliche Aktionen keine Unterstützung seitens der Regierung des Bundesstaats mehr. Mehr dazu (inkl. Zahlen und Statistiken) in meinem Beitrag:https://www.yamedo.de/blog/corona-in-texas/

Ich reite deswegen auf diesen Fakten herum, weil jetzt der „Super-Lockdown“ bevorsteht, von dem die Geschäfte, Schulen und sogar Betriebe betroffen sein könnten. Ebenso sind wohl ganztägige Ausgangssperren in der Diskussion. 
Noch Fragen?
Klar: ich bin überzeugt, dass Millionen Menschen in Deutschland dies wieder gut finden werden. Aber wo sind bitte die Belege für die Wirksamkeit? 
Mir ist völlig klar, dass ich mich hier stark exponiere – und andauernd mit starkem Gegenwind zu tun habe. Nicht nur, dass seit Jahren meine Webseiten nach „Fehlern“ durchforstet werden und ich nette Abmahnungen erhalte (u.a. von Pharmafirmen), seit Monaten weiß ich, dass meine Artikel massiv „gemeldet“ werden.
Das nächste Thema zu dem ich auch aus dem Bekanntenkreis viele besorgte Nachrichten bekomme: 
Die Impfungen – Teil 1: „Freiheiten für Geimpfte“
Italien hat am 1.4. die Impfpflicht für Gesundheitspersonal (auch für Apotheker usw.) beschlossen. Wenn man weiß, woher der Ministerpräsident Herr Draghi kommt, wundert mich das überhaupt nicht. 

In Deutschland sind wir noch einen Schritt hinterher. Hier soll es nach dem Bekunden von Herrn Spahn erst einmal mehr Freiheiten für Geimpfte geben. 
Ach was? 
Am 28.12. sprach sich Herr Spahn noch gegen Vorteile für Geimpfte aus. 
Daher stelle ich jetzt schon mal die Frage: Wer soll denn die Armbinde (oder ähnliches) tragen? Geimpfte oder Ungeimpfte? Oder muss man sich wieder was aufnähen? Ach nee… wir haben heute ja Handys und Armbänder mit QR Code, wie zum Beispiel in Tübingen zur „Nachprüfbarkeit von Corona-Schnelltests“. Die Stigmatisierung wird trotzdem weiterlaufen.

Jetzt könnten manche wieder sagen:
„Also in einer so gravierenden Pandemie, mit derart vielen Toten, da muss man das schon mal hinnehmen…“

Danke für diesen Einwand.

1. „Tödliche Pandemie“: Im Oktober 2020 veröffentlichte Prof. Ioannidis die Ergebnisse einer Metastudie über 61 Arbeiten, die sich mit der Seroprävalenz und der Sterblichkeit von Covid-19 befassen. Zu diesem Zeitpunkt waren rund 1 Milliarde Menschen infiziert und etwa 1,5 Millionen an der Virus-Erkrankung gestorben. Daraus ergibt sich eine Sterblichkeitsrate von „nur“ 0,15 %. Der Wert blieb bis zum Februar 2021 konstant. Mehr dazu in mein Beitrag: Wie tödlich ist Corona?
https://naturheilt.com/blog/wie-toedlich-ist-corona/
Ich schreibe jetzt bewusst NICHT, dass 0,15% auf dem Niveau der jährlichen Influenza liegt. Und ja, Corona ist anders geartet als die schwere Influenza. Darauf bin ich in den  letzten Newslettern einige mal eingegangen. 

2. „Viele Tote“ oder anders gefragt: Haben wir eine Übersterblichkeit? Nein. Ich begründe dies ausführlich in meinen Beiträgen:
https://www.yamedo.de/blog/verzerrte-statistik-uebersterblichkeit/
sowie:
https://www.yamedo.de/blog/uebersterblichkeit-herbeigerechnet/
Die Gesamt-Sterbezahlen in Deutschland liegen gem. statistischem Bundesamt seit März auf einem tiefen Niveau, wie seit Jahren nicht mehr.

Noch ein Wort zu den Intensivbetten die jetzt wieder als Grund angeführt werden. Die Gesamtübersicht sieht seit Monaten unverändert aus: 7. April: 20764 Intensivbetten belegt, 3104 Betten frei. 
Aber es stimmt, das der Anteil der Covid-Patienten wieder steigt.
So sieht übrigens die 3. Welle im Helios-Klinikverbund aus (LINK)

Die Impfungen – Teil 2:
Ich bin von diesen neuartigen Impfstoffen nicht überzeugt, denn es stehen mir viel zu viele Fragen im Raum und zu viele Behauptungen. Für diejenigen von Ihnen, die schon länger mitlesen, ist das alles nichts Neues.
Für andere, die sich noch nie damit beschäftigt haben, ist das alles „starker Tobak“ – ich weiß.
Auf die Probleme der Impfstoffe versuche ich umfassendere in folgendem Beitrag einzugehen:
https://freie-impfentscheidung.de/neuartige-dna-rna-impfungen/

Lichtblicke
Ich will diesen Newsletter nicht ohne einen Lichtblick beenden. 
Es gibt Belege, dass Schwarzkümmelöl bei Covid eingesetzt werden könnte (ich muss aufpassen was ich schreibe). Ich zitiere mal aus meinem Beitrag:
Wenn Nigellidin (aus dem Schwarzkümmel) in der Lage ist, die Spike-Proteine von SARS-CoV-2 anzugreifen und zu blockieren, dann ist es dem Virus unmöglich, in Körperzellen einzudringen, da es nicht mehr die dazu notwendigen Rezeptoren auf der Oberfläche der Zellen erkennen kann.

Es ist fast so, als würde man einem Dieb, der mit Nachschlüsseln in ein Haus eindringen will, die Nachschlüssel mit Industriekleber verkleben, die dann nicht mehr ins Schlüsselloch der Haustür passen.

Mehr dazu im Beitrag:
https://vitalstoffmedizin.com/blog/schwarzkuemmel-covid-corona/

Vom Schwarzkümmelöl halte ich sowieso sehr viel! 
Über einen Kommentar zum Beitrag freue ich mich immer!
Einen Kommentar können Sie wie immer relativ „anonym“ abgeben:

https://www.yamedo.de/blog/geprueft-wuermer-morgellons-nanobots-auf-masken-und-teststaebchen/
(falls der Link nicht anklickbar ist, hier klicken)

Sie können zum Beispiel im Namenfeld nur Ihren Vornamen angeben.
Ihre E-Mail-Adresse wird selbstverständlich NICHT veröffentlicht.

Herzliche Grüße,

Ihr

René Gräber

P.S.: Seit 2018 gibt es eine Publikation mit mir: „Natürlich Gesund mit René Gräber“. Diese können Sie jeden Monat direkt nach Hause geliefert bekommen.

Mehr Informationen zu diesem Angebot finden Sie HIER.

Wenn Sie das interessiert, schauen Sie sich das mal an. Zum Beispiel stelle ich in „Natürlich Gesund mit René Gräber“ auch Übungen vor, die ich meinen Patienten zeige oder nenne zum Beispiel auch Produkte, die ich selbst nehme oder meinen Patienten empfehle.

Hier gibt´s mehr Informationen dazu (HIER KLICKEN).

Das Ganze bringt übrigens der FID Verlag heraus. Ich schreibe „nur“ und bekomme ein Autoren-Honorar.

Hufenweg 24 , Preetz, SH 24211, Germany