Schlagwort-Archive: RUDOLF STEINER

den FREIEN DEUTSCHEN GEIST gewinnen WIR nur mittels FREIER/UNpolitischer schulen/BILDUNG wieder

ohne FREIEN  GEIST  bleibt das  DEUTSCHE  WESEN  vasall  der  anglo-amerikanischen wirtschafts-zwänge  und  manipulierbar

WERDEN WIR  ALSO UNSERER  GEISTIGEN  KRAFT  BEWUSST  UND  PFLEGEN  SIE  MITTELS  GEISTESWISSENSCHAFTEN  IN  DEUTSCHER  SPRACHE …

im sinne von Rudolf Steiner und Axel Burkart

Ihre Spende ist jetzt besonders wichtig

Logo Aktion KIG

unsere Aktion „Kinder in Gefahr“ steht in den nächsten Monaten vor enormen Herausforderungen.

Deshalb möchte ich Sie in dieser Winter-Spendenaktion um Ihre Spende von 15, 25, 50 oder 100 Euro bitten.

#KlaTV #gender #AZK

Genderismus – Vortrag von Inge Thürkauf an der 2. AZK … | 08.02.2019 | http://www.kla.tv/13826

IHRE SPENDE FÜR DAS WINTERBUDGET 2019

Rudolf Steiner und die Anthroposophie – Axel Burkart

https://www.youtube.com/watch?v=BNYg57qzC1c

#KlaTV #gender #AZK

Genderismus – Vortrag von Inge Thürkauf an der 2. AZK … | 08.02.2019 | http://www.kla.tv/13826

 

https://www.youtube.com/watch?time_continue=606&v=qkbwXJkhPs8

Wir führen gegenwärtig große Werbeaktionen durch, um die Reichweite unserer Aktionen zu erhöhen.

Diese Werbeaktionen sind angesichts der massiven Angriffe auf unsere Kinder und die christlichen Wurzeln unseres Landes dringend notwendig:

  • In immer mehr deutschen Städten wird die Gender-Sprache auf diktatorische Weise durchgesetzt. Am radikalsten geht Hannover vor.
  • Insbesondere in den Bundesländern, in denen die Grünen mit-regieren, versucht man einen links-ideologischen Durchmarsch in der Schulpolitik durchzuführen.
  • Vor den EU-Wahlen wird die Gender-Lobby auf Europaebene wieder sehr aktiv. Beispielsweise bedauert ein EU-Papier – von den Grünen initiiert – die Nicht-Implementierung der ultraliberalen Standards der Weltgesundheitsorganisation für Sexualerziehung und den wachsenden „Widerstand“ gegen die Gender-Lehrpläne. (Entschließungsantrag B8-0096/2019 vom 6. Februar 2019).

Das sind nur drei Beispiele eines umfassenden links-ideologischen Angriffes auf unsere Kinder und unsere Werte.

Rudolf Steiner und die Anthroposophie – Axel Burkart

https://www.youtube.com/watch?v=BNYg57qzC1c

Wir sind deshalb gezwungen, unsere Kampagnenfähigkeit deutlich zu steigern.

Aus diesem Grund wäre ich Ihnen besonders dankbar, wenn Sie uns mit Ihrer Spende von 15, 25, 50 oder 100 helfen könnten.

#KlaTV #gender #AZK

Genderismus – Vortrag von Inge Thürkauf an der 2. AZK … | 08.02.2019 | http://www.kla.tv/13826

WIR BITTEN UM IHRE SPENDE

https://www.aktion-kig.eu/spende-kampagne-2019/

#KlaTV #gender #AZK

Genderismus – Vortrag von Inge Thürkauf an der 2. AZK … | 08.02.2019 | http://www.kla.tv/13826

Schon viele haben geholfen, unser Zielbudget von 10.000 Euro zu erreichen.

Bitte helfen auch Sie.

https://www.aktion-kig.eu/spende-kampagne-2019/

#KlaTV #gender #AZK

Genderismus – Vortrag von Inge Thürkauf an der 2. AZK … | 08.02.2019 | http://www.kla.tv/13826

https://www.youtube.com/watch?time_continue=606&v=qkbwXJkhPs8

Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen

Mathias von Gersdorff

PS: Bitte nehmen Sie an unserer Winter-Spendenaktion mit einer Spende von 15, 25, 50 oder 100 teil, damit wir unsere Kampagnenfähigkeit den anrollenden Angriffen auf unsere Kinder und die christlichen Wurzeln unseres Landes anpassen können.

Rudolf Steiner und die Anthroposophie – Axel Burkart

https://www.youtube.com/watch?v=BNYg57qzC1c

IHRE SPENDE

https://www.aktion-kig.eu/spende-kampagne-2019/

31.10. Leserbrief SZ – erste relativ positive Antwort — Blog – Axel Burkart

https://axel-burkart.de/31-10-leserbrief-sz-erste-relativ-positive-antwort/

Blog – Axel Burkart

Der Autor des Artikel hat persönlich geantwortet und auch in einem gewissen entschuldigenden Ton. Seine Antwort und meine darauf ist hier wiedergegeben. Artikel der SZ: https://www.sueddeutsche.de/leben/boom-der-esoterik-heil-1.4186848?reduced=true

Sehr geehrter Herr Burkart,

haben Sie vielen Dank für Ihre Zuschrift, die ich mit Interesse und natürlich mit Bedauern gelesen habe. Es war nicht die Absicht des Artikels, die Person und die Ansichten, geschweige denn die Anhänger Rudolf Steiners zu diffamieren, eher ging es darum, sie geistes- und sozialgeschichtlich in die hier diskutierten Zusammenhänge einzuordnen, zumal auch bei der SZ und in meinem eigenen Umfeld Waldorf-Schulen besucht und bio-dynamische Eier gegessen werden. Es wird Sie nicht versöhnen, dass mich persönlich auch Steiners Leistungen auf dem Gebiet von Architektur und Bildhauerei sehr beeindrucken. Aber schreiben wollte ich es ihnen doch.Das heftige Pro und Contra, das mich zu diesem Artikel erreicht, zeigt immerhin, dass das Thema bis heute bewegt und einer Diskussion würdig ist, wobei ich aber eben nicht denke, dass sie zwingend in einer andächtigen Haltung zu erfolgen hat, sondern auch Schärfe und Polemik verträgt. Dass Ihnen die Art, wie ich das beschrieben habe, nicht zusagt, tut mir leid. Ich ärgere mich oft genug selbst über Inhalt und Form von manchem Artikel, auch im eigenen Blatt. Gleichzeitig hoffe ich, dass Sie der Süddeutschen auch weiterhin gewogen bleiben, selbst wenn gelegentlich ein Artikel, so wie jetzt meiner, nicht Ihren Beifall finden kann.
Mit besten Grüßen,
Ihr Peter Richter


Sehr geehrter Herr Dr. Richter,

ich bedanke mich für Ihre Mail! Es ehrt Sie, dass Sie so offen sprechen.
Es ändert sich aber für mich nichts daran, dass solche Artikel und vor allem die Gedanken des „Experten“, der keiner ist, die Kultur vergiften, da wo genau das Gegenteil der Fall ist.
Wir haben genug Vergiftung im politischen Raum. Wir brauchen das nicht auch noch in dem geistigen Raum.
Man spricht ja sonst auch von „geistiger Brandstiftung“. Das will ich Ihnen nicht unterstellen! Aber das ist es, was geschieht.
Die SZ hat hier einen Ton wie der SPIEGEL und der ist in Bezug auf Steiner ebenso schlimm, schlimmer.
Die AfD zu kritisieren und sich geistig selbst so zu verhalten ist leider der Ton vieler intellektueller Medien heute.
Deshalb ist für mich die Sache noch nicht beendet.
In der Ausgabe der SZ war auch eine Beilage „Chrismon“ mit der Überschrift: „Wir müssen laut werden“.
Ich werde laut werden, ich muss laut werden auch wegen dieses Artikels. Das ist der SZ nicht würdig! Aber vor allem Rudolf Steiner nicht.

Deshalb bleibe ich dabei, dass ich von der SZ einen anderen Artikel erwarte, einen Artikel, der sachlich über Steiner berichtet.
Dass hier Vieles schief läuft und kritisch zu sehen ist in den anthroposophischen Bewegung, das weiß ich. Ich bin selbst ein harter Kritiker.
Diese Kritik hat aber nichts mit Steiner zu tun und es ist an der Zeit, dass in der SZ wahrgenommen wird, was hier eigentlich geleistet wurde für die Zukunft der Menschheit.

Daher würde ich mich sehr freuen, wenn die SZ – kurzfristig – hier ein Signal senden würde, dass sie so etwas tun wird.
Sie können gerne auf meinem Blog dazu Beiträge lesen. https://axel-burkart.de/28-10-leserbrief-sz/
Und ich werde diese Sache nicht ruhen lassen, wenn sich nicht etwas Positives ereignet. Ich muss laut werden.

Mit besten Grüßen und bestem Dank für Ihr Verständnis.

Axel Burkart,
Dipl. Math.

Die Deutschen – deutsches Volk – deutsche Nation – Deutschland – Teil 4 – Erzengel Michael 1879 und Rudolf Steiner

https://axel-burkart.de/die-deutschen-deutsches-volk-deutsche-nation-deutschland-teil-4-erzengel-michael-1879-und-rudolf-steiner/

Deutschland ist eingewoben in die Mitte Europas. Dieser Raum ist ein gewisser „Mysterienraum“. Aus ihm heraus muss offensichtlich der Welt ein neuer spiritueller Impuls gegeben werden – aus dem Geiste Christi und aus dem Geiste seines „Antlitzes“ Erzengel (Archai) Michael. Dieser Impuls wurde dann aus den geistigen Welten durch den großen Geistlehrer Rudolf Steiner der Menschheit übergeben. Steiner selbst als Österreicher geboren, sich als Deutsch-Österreicher verstehend und zuletzt aus der freien Schweiz wirkend, repräsentiert den deutschen Geist wie kein anderer.

alles lesen …