Schlagwort-Archive: SAHRA WAGENKNECHT

Seit Monaten angekündigt und längst überfällig – Sahra Wagenknecht hat vor wenigen Tagen ihre linke Sammlungsbewegung „Aufstehen“ ausgerufen. Wie die konkreten Inhalte aussehen, werden wir erst am 04. September 2018 erfahren. Sahra Wagenknecht 2018 – (c) Sandro Halank, Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0Ein Blick auf die etablierten linken Parteien (wenn diese überhaupt noch als links…

über „Aufstehen“ – die linke Sammlungsbewegung — Deutsche Mitte

Sahra Wagenknecht sieht Kampagne der Medien und teilt neu aus

http://www.zeitpunkt.ch/news/artikel-einzelansicht/artikel/sahra-wagenknecht-sieht-kampagne-der-medien-und-teilt-neu-aus.html

Stellungnahme in wöchentlichem Newsletter, Kritiker wollen, so Wagenknecht, Forderungen für mehr soziale Gerechtigkeit und Frieden schwächen.

Von: Harald Neuber, Telepolis

 

Bild: Die Linke NRW/Niels Holger Schmidt/CC BY-SA-2.0

Bild: Die Linke NRW/Niels Holger Schmidt/CC BY-SA-2.0

Die Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Sahra Wagenknecht, hat sich in einer Rundmail über eine mediale Kampagne gegen sie beklagt. In der wöchentlich versandten Mail an ihr „Team Sahra“, wie die Politikerin ihren Newsletter nennt, schreibt sie, dass der Vorwurf der politischen Nähe zur rechtspopulistischen Alternative für Deutschland (AfD) „jetzt nicht das erste Mal“ auftauche.

Das habe einen einfachen Grund: „Wer Parallelen und Gemeinsamkeiten zwischen Linken und der AfD herbeischreibt oder mich als AfD-Kopie beschimpft, will damit erreichen, dass unsere linken Forderungen für mehr soziale Gerechtigkeit und Frieden in ein schräges Licht gesetzt und auf diese Weise geschwächt werden“, so Wagenknecht, die auf einen Artikel beim Online-Portal des Nachrichtensenders n-tv aus dem vergangenen Dezember verweist.

Weiterlesen: https://www.heise.de/tp/news/Sahra-Wagenknecht-sieht-Kampagne-der-Medien-und-teilt-neu-aus-3592345.html

Donnerstag, 12. Januar 2017

Reichtum ohne Gier: Der Entwurf einer neuen Wirtschaftsordnung

http://www.kopp-verlag.de/Reichtum-ohne-Gier.htm

Reichtum ohne Gier

Sahra Wagenknecht

Reichtum ohne Gier

Gebunden, 292 Seiten
Artikelnummer : 124201

Preis: 19,95 €

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

Express-Lieferung innerhalb Deutschlands Versand ins außereuropäische Ausland.

Lieferstatus: kurzfristig lieferbar Gewicht: 490.00 Gramm

Menge:

 Der Entwurf einer neuen Wirtschaftsordnung

»Es ist Zeit, sich vom Kapitalismus abzuwenden«, sagt Sahra Wagenknecht. »Wir leben in einem Wirtschaftsfeudalismus, der mit freier oder sozialer Marktwirtschaft nichts zu tun hat. Und die Innovationen, die uns bei der Lösung wirklich wichtiger Probleme weiterbringen, bleiben aus. Wie kann es sein, dass vom Steuerzahler finanzierte technologische Entwicklungen private Unternehmen reich machen, selbst wenn diese gegen das Gemeinwohl arbeiten? Wir müssen Talent und echte Leistung belohnen und Gründer mit guten Ideen fördern.«

Mit ihrem Buch eröffnet Wagenknecht eine politische Diskussion über neue Eigentumsformen und die vergessenen Ideale der Aufklärung. Sie legt eine scharfsinnige Analyse der bestehenden Wirtschaftsordnung vor und zeigt Schritte in ein demokratisch gestaltetes Gemeinwesen, das niemandem mehr erlaubt, sich zulasten anderer zu bereichern.

»Das Buch ist wirklich gut geschrieben. Die Autorin beherrscht die Kunst des klaren Denkens.« Peter Gauweiler, Süddeutsche Zeitung

»Vielleicht brauchen wir eine Politikerin der Linken, um uns über die Wurzeln der Sozialen Marktwirtschaft aufzuklären und um Vorschläge zu bekommen, wie wir eine solche Wirtschaftsordnung (wieder) gestalten können.« Max Otte, Börse Online

»Wagenknecht schlachtet ungeniert eine heilige Kuh der Sozialisten.« Norbert Häring, Handelsblatt

»Sie widerlegt die Behauptung, dass der Kapitalismus unentbehrlich für Innovationen sei.« Andreas Wehr, Junge Welt