Schlagwort-Archive: Serbien

Nachricht zur Petition: ‚Angriff auf Serbien 1999 muss strafrechtlich und durch Untersuchungsausschuss aufgearbeitet werden‘

Betreff: Nachricht zu einer abgeschlossenen Petition

Uran-Verseuchung – das nächste Projekt des Filmemachers Boris Malegurski

Liebe Unterstützer,

zu der Uran-Munition-Thematik erhielt ich kürzlich folgende Mail eines Unterstützers:

„…es gibt den serbisch-kanadischen Regisseur Boris Malagurski, der sich in seinem neuesten Film „The Weight of Chains 3″ mit der Uran-Verseuchung ebenso wie mit den klimatisch-umwelttechnischen Veränderungen befasst. Da aber seine finanziellen Mittel begrenzt sind, finanzieren sich seine Filme über Crowdfunding. Herr Malagurski ist u. a. für RT sowie für Sputnik Serbien tätig.

In Anhang sende ich Ihnen den Link, wo man Spenden kann. Es werden insgesamt 100.000,00 kanadische Dollar benötigt, momentan sind etwas über 31.000,00 CAD zusammengekommen.

Hier der Link:

http://weightofchains.ca/3/

…“.

Ich hoffe, auf diesem Wege dieses Filmprojekt ein wenig unterstützen zu können.

Die Spatzen pfeiffen es ja längst von allen Dächern, dass vom deutschen öffentlich-rechtlichen Rundfunk keine substantiellen Beiträge mehr zur Aufklärung solcher Sachverhalte zu erwarten sind.

Eine juristische Gegenwehr gegen die Rundfunkgebühren hat m.E. zwar keine Erfolgsaussicht mehr, aber man hat immer noch die Möglichkeit, seine Kritik mitzuteilen, z.B. wie folgt:

https://www.rechtsanwalt-wilfried-schmitz.de/wp-content/uploads/2018/10/Befreiungsantrag.an_.WDR_.Muster.pdf

Herzlicher Gruß

Wilfried Schmitz


Hier finden Sie alle weiteren Informationen zur Petition

https://www.openpetition.de/petition/online/angriff-auf-serbien-1999-muss-strafrechtlich-und-durch-untersuchungsausschuss-aufgearbeitet-werden

Hier können Sie Wilfried Schmitz direkt antworten

https://www.openpetition.de/petition/kontakt/angriff-auf-serbien-1999-muss-strafrechtlich-und-durch-untersuchungsausschuss-aufgearbeitet-werden

‚Angriff auf Serbien 1999 muss strafrechtlich und durch Untersuchungsausschuss aufgearbeitet werden‘ von Wilfried Schmitz

Betreff: Nachricht zu einer abgeschlossenen Petition

Serbien will Kriegsverbrechen mit Uranmunition aufarbeiten – Es tut sich Bedeutsames

Sehr geehrte Damen und Herren,

es tut sich Bedeutsames – Serbien will die Folgen des Einsatzes von Uranmunition aufarbeiten:
https://de.sputniknews.com/politik/20180514320716691-nato-angriff-ermittlung-uran/

Ich freue mich sehr, dass Serbien diese Verbrechen endlich aufarbeiten wird. Das wurde auch höchste Zeit. Nur so kann den Opfern geholfen werden.

Die deutsche Justiz hat bislang – soweit bekannt – jede Aufarbeitung der Folgen der Aggression von 1999 blockiert. Wir werden sehen, ob sich das noch aufrechterhalten lässt.

Von diesen Verbrechen sind ja auch andere Völker wie Irak, Afghanistan, Syrien betroffen.

Wollen wir hoffen, dass diese Völker dem Beispiel Serbiens bald folgen werden.

da hierzulande offenbar auch der übelste Skandal einfach unter den Teppich gekehrt wird, habe ich mich doch noch einmal an den Petitionsausschuss gewandt:

https://www.rechtsanwalt-wilfried-schmitz.de/wp-content/uploads/2018/10/4.10.2018-Meine-Mail-an-den-Petitionsauschuss-des-Deutschen-Bundestags-1.pdf

Ich gehe davon aus, dass bald auch der größte Teppich nicht mehr ausreicht, wenn er jedes Versagen deutscher Politiker zudecken muss.

Auf diesen Tag freue ich mich schon.

Herzlicher Gruß

Wilfried Schmitz


Hier finden Sie alle weiteren Informationen zur Petition

https://www.openpetition.de/petition/online/angriff-auf-serbien-1999-muss-strafrechtlich-und-durch-untersuchungsausschuss-aufgearbeitet-werden

Hier können Sie Wilfried Schmitz direkt antworten

https://www.openpetition.de/petition/kontakt/angriff-auf-serbien-1999-muss-strafrechtlich-und-durch-untersuchungsausschuss-aufgearbeitet-werden

Petition: ‚Angriff auf Serbien 1999 muss strafrechtlich und durch Untersuchungsausschuss aufgearbeitet werden‘ von Wilfried Schmitz

Betreff: Die Petition wurde eingereicht

Petition zu Bundeswehreinsätzen in Serbien am 20.5.18 eingereicht

Dokument anzeigen

https://www.openpetition.de/pdf/blog/angriff-auf-serbien-1999-muss-strafrechtlich-und-durch-untersuchungsausschuss-aufgearbeitet-werden_petition-zu-bundeswehreinsaetzen-in-serbien-am-20-5-18-eingereicht_1528695547.pdf

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Unterstützer meiner Petition,

die Petition zur strafrechtlichen Aufarbeitung des Bundeswehreinsatzes in Serbien wurde am 20.5.2018 an den Petitionsausschuss des Bundestages übermittelt und wird dort unter Aktenzeichen Pet 4-19-07-99999-007214 bearbeitet.

Es betrifft jeden Menschen, wenn die „Rechtspflege“ bei schwersten Straftaten dazu instrumentalisiert werden kann, die wahren Täter zu schützen und die Opfer zu verfolgen und zu Tätern zu machen.

Bei dieser Gelegenheit empfehle ich die Lektüre der folgenden Artikel:

https://fassadenkratzer.wordpress.com/2018/04/05/das-jugoslawien-tribunal/

http://brd-schwindel.ru/nach-milosevic-freispruch-kriegsverbrechen-anschuldigung-war-gefaelscht/

Über weitere Entwicklungen zu dieser Petition werde ich jeweils aktuell unter folgendem Link meiner Homepage informieren:

https://www.rechtsanwalt-wilfried-schmitz.de/aktuelles-interviews/

Ich freue mich auch über jeden, der meine aktuelle Petition gegen die Bundeswehreinsätze in Afghanistan unterzeichnet und in seinem Umfeld (über Facebook etc.) für sie wirbt:

https://www.openpetition.de/petition/online/bundeswehreinsaetze-in-afghanistan-muessen-sofort-beendet-werden

Herzlicher Gruß und Dank

Wilfried Schmitz


Hier finden Sie alle weiteren Informationen zur Petition

https://www.openpetition.de/petition/online/angriff-auf-serbien-1999-muss-strafrechtlich-und-durch-untersuchungsausschuss-aufgearbeitet-werden

Hier können Sie Wilfried Schmitz direkt antworten

https://www.openpetition.de/petition/kontakt/angriff-auf-serbien-1999-muss-strafrechtlich-und-durch-untersuchungsausschuss-aufgearbeitet-werden