Schlagwort-Archive: Sonntag

Jetzt Petition gegen Schweinehochhaus unterschreiben – Termin für Demo steht – Rezept des Monats

Newsletter  25. März 2018
Online ansehen  •   Weiterleiten   •  Tieren helfen

 Deutsches Tierschutzbüro

 

Jetzt Petition für die Schließung des Schweinehochhauses unterschreiben

Jetzt Petition für die Schließung des Schweinehochhauses unterschreiben

https://www.tierschutzbuero.de/schweinehochhaus-schliessen/#petition

Seit Veröffentlichung unserer neuen Bilder aus dem Schweinehochhaus bewegt sich einiges und erste Konsequenzen für den Betreiber folgen.  Direkt am Tag nach der Ausstrahlung bei Stern TV soll laut Angaben des Landekreises eine unangemeldete Kontrolle stattgefunden haben. Die Ergebnisse liegen uns jedoch leider noch nicht vor. Es sollen aber mehrere Mängel wie z.B. im Bereich der Tierhygiene, im Haltungsmanagement und bei der Versorgung und im Umgang mit kranken Tieren  festgestellt worden sein. Daher wurde bereits ein Bußgeldverfahren eingeleitet und die strafrechtliche Verfolgung gegen die Mitarbeiter, die die Ferkel totgeschlagen haben, wird offenbar nun geprüft. Wenn auch nur ein kleiner, aber ein erster Erfolg, da die Behörden durch den Druck unserer Aufnahmen in der Öffentlichkeit nun endlich zum Handeln gezwungen werden.

Zudem hat Stern TV diese Woche erneut über unsere Recherche berichtet und unsere Bilder aus dem Schweinehochhaus wurden wieder einem Millionenpublikum gezeigt. Den Mitschnitt finden Sie hier.

https://www.stern.de/tv/nach-stern-tv-bericht-ueber-tierqualen–betreiber-vom-schweinehochhaus-drohen-strafen-7910124.html

Um weiterhin auch auf politischer Ebene Druck gegen das Schweinehochhaus auszuüben, brauchen wir Ihre Unterstützung.Bitte unterschreiben Sie jetzt die Petition für die Schließung des Schweinehochhauses an Frau Prof. Dr. Claudia Dalbert, die amtierende Landwirtschaftsministerin von Sachsen-Anhalt. Sie hat sich bereits gegenüber den Medien als sehr schockiert über die aktuellen Bilder geäußert.

https://www.tierschutzbuero.de/schweinehochhaus-schliessen/#petition

WICHTIG: Terminankündigung zur Groß-Demo vor dem Schweinehochhaus:

Gemeinsam mit Ihnen wollen wir für die Schließung des Schweinehochhauses demonstrieren.  Hierfür haben wir nun die offizielle Bestätigung der Behörde erhalten und die Demo wird stattfinden am:
Sonntag, 22.04.2018

Bitte halten Sie sich diesen Termin bereits in Ihrem Kalender frei, damit wir zusammen den Schweinen unsere Stimmen geben können. Weitere Infos zur Demo, das Programm und Anreisemöglichkeiten folgen in Kürze. Bis dahin bitte wir von Anfragen rund um die Demo abzusehen.

 Tiere sind keine Geschenke- Ostern tierleidfrei feiern!
Tiere sind keine Geschenke-  Ostern tierleidfrei feiern!
Vor nun fast vier Jahren, um Ostern 2014, erhielten wir die Nachricht, dass ein junges Zwergkaninchen alleine in einem Berliner Park umherirrte. Als wir an Ort und Stelle ankamen, fanden wir ein ausgehungertes, verwahrlostes Tier vor, das mit großer Sicherheit aus einer Privathaltung stammte und ausgesetzt worden war. Es könnte sein, dass es zu Ostern angeschafft wurde und dann doch unerwünscht war. Wir fingen den kleinen Kerl ein und nahmen ihn in unsere Obhut. Seither lebt Willi glücklich und in Sicherheit auf einem schönen Lebenshof, wo er mit anderen geretteten Kaninchen ein artgerechtes Leben führen darf. Entgegen der Vorstellung vieler brauchen auch Zwergkaninchen mehr als nur einen kleinen Käfig in einer Wohnung, sondern viel Auslauf und die Gesellschaft anderer Artgenossen.

Letzte Chance: Noch bis morgen, Montag (26.03.2018), läuft unsere Osteraktion. Wer bis 12 Uhr eine symbolische Tierpatenschaft abschließt, bekommt eine vegane Überraschungsbox von Lucky Vegan geschenkt. Jetzt Tierpate von Kaninchen Willi werden!

http://www.tier-patenschaft.de/zu-ostern-tierliebe-verschenken/

  Rezept des Monats: Vegane Bratwürste mit Kartoffelsalat
Rezept des Monats: Vegane Bratwürste mit Kartoffelsalat
Wer kennt es nicht, die Lust auf etwas richtig Deftiges und Würziges?! Vermutlich haben viele Menschen hin und wieder mal Lust und die Sehnsucht nach einer leckeren „Wurst“, gerade wenn man damit aufgewachsen ist und man sich noch gut an den Geschmack erinnern kann.
Das geht natürlich aber auch komplett tierleidfrei und auf pflanzlicher Basis. Um jener deftigen Sehnsucht gerecht werden zu können, empfehlen wir Ihnen unser Rezept des Monats: Vegane Bratwürste mit Express- Kartoffelsalat von eat this.
Diese pflanzlichen Würste werden aus Seitan gemacht, ein Lebensmittel mit fleischähnlicher Konsistenz, basierend auf Weizeneiweiß.
Und was könnte besser dazu schmecken? Natürlich ganz klassisch ein leckerer Kartoffelsalat, garniert mit Gurken. Einfach, aber unschlagbar gut.

https://www.tierschutzbuero.de/vegane-bratwuerste-mit-express-kartoffelsalat/
Probieren Sie jetzt diese leckere Alternative und testen Sie es aus!

       
 Spendenkonto: GLS Bank
IBAN Nr.: DE 73430609674034730800
BIC: GENODEM1GLS
Gläubiger-Identifikationsnummer: DE95ZZZ00000598980
Alle Spenden sind steuerlich abzugsfähig
Deutsches Tierschutzbüro e.V.
E-mail post@tierschutzbuero.de
Telefon 030 | 2700496-0
Adresse Gubener Straße 47 / 10243 Berlin
1. Vors.: Jan Peifer
Einfach über PayPal spenden 

 

 

Newsletter#11: Neue Mandatsverlängerung + Protestaktion am 18.03 in Berlin

Logo
+++ Bitte weiterleiten +++ Newsletter „MACHT FRIEDEN. Zivile Lösungen für Syrien“ vom 18.03.2018 +++ Logo

Newsletter #11: Neue Mandatsverlängerung + Protestaktion am 18.03. in Berlin

der März ist da – und damit auch der Monat der Abstimmungen! Gleich mehrere Bundeswehrmandate sollen Mitte März im Bundestag verlängert werden, darunter auch das Syrienmandat. Aber halt – „Syrienmandat“? Der Name passt vermutlich schon bald nicht mehr, denn das alte Mandat soll einem völlig neuen weichen. Was das genau heißt und was Du tun kannst, um auch gegen dieses Mandat zu protestieren, erfährst Du in diesem Newsletter!

Mandatsverlängerung meets Mandatsveränderung
Mandatsverlängerung? War da nicht erst letztens was? Und warum steht die jetzt schon wieder an? Falls Du Dich das gerade fragst: Ja, erst im Dezember wurde das Syrienmandat vom Bundestag verlängert. Aber wegen der damals noch unklaren Regierungsbildung galt diese Verlängerung nur für drei Monate. Zum 31.03. läuft das Mandat nun aus – soll aber vorher noch verlängert werden. Und nicht nur das: Auch der Inhalt soll grundlegend verändert werden! Aus dem Syrienmandat wird ein Mandat für die Region Syrien/Irak. Schwerpunkt ist weiterhin die Terrorbekämpfung, allerdings nun durch sogenanntes „capacity building“, also durch den Aufbau von militärischen Fähigkeiten zur Bekämpfung des sog. Islamischen Staat. Noch weiß niemand, was genau das heißt, wessen Fähigkeiten aufgebaut werden sollen, mit welchen Partnerstaaten man zusammenarbeiten will und was genau die Bundeswehrsoldat*innen dabei tun sollen. Die Regierung hüllt sich dazu noch weitestgehend in Schweigen. Voraussichtlich erst nach der Kabinettssitzung am 07.03. werden wir mehr wissen – und dann werden wir uns den Mandatstext ganz genau angucken! Für uns steht allerdings jetzt schon fest: Durch den Aufbau militärischer Kapazitäten wird der Terrorismus in der Region nicht zu stoppen sein. Nur durch die Schaffung gerechter Lebensumstände, durch polizeiliche Arbeit und durch Maßnahmen der Zivilen Konfliktbearbeitung kann Terrorismus langfristig bekämpft werden. Und dafür werden wir uns auch weiterhin einsetzen!

Protestaktion am Sonntag, 18.03.,
13 Uhr in Berlin

Die Abstimmung im Bundestag über das neue Syrienmandat wird voraussichtlich am 22. oder 23.03. stattfinden. Und wie vor jeder Abstimmung wollen wir auch diesmal wieder bei den Abgeordneten für ein NEIN zum Bundeswehreinsatz und für ein JA zu zivilen Lösungen werben! Dafür wollen wir gemeinsam Präsenz zeigen: Und zwar am Sonntag, dem 18.03., um 13 Uhr in Berlin. Im Gepäck haben wir unser 100qm-Banner, Protestschilder, Friedensfahnen und – frei nach Nena – diesmal auch 99 Luftballons. Bist Du dabei? Wir würden uns sehr freuen! Den genauen Ort der Aktion geben wir durch, sobald die Anmeldung bei der Polizei fix ist. Aber halt Dir doch schon mal den Termin frei! Weitere Infos zur Aktion findest Du unter:
http://www.macht-frieden.de/diskussionspapier-zum-einmarsch-der-tuerkei-nordsyrien

http://www.macht-frieden.de/
aktiv-werden/protestaktion-maerz-2018

Unsere Pressearbeit der letzten Wochen
Neben der anstehenden Mandatsverlängerung haben uns in den letzten Wochen natürlich auch andere Themen rund um den Krieg in Syrien und die deutsche Außen- und Sicherheitspolitik beschäftigt. Hier findet ihr unsere Pressemitteilungen zum Sondierungspapier der CDU, CSU und SPD, zum Koalitionsvertrag und zum Einmarsch der Türkei in Nordsyrien:
http://www.macht-frieden.de/informieren/presse
Zum Thema Afrin haben wir außerdem ein Diskussionspapier verfasst, in dem wir Vorschläge machen, wie Deutschland seine Syrien- und Türkeipolitik vor dem Hintergrund des Einmarsches in Afrin friedenspolitisch verändern kann:
http://www.macht-frieden.de/diskussionspapier-zum-einmarsch-der-tuerkei-nordsyrien

http://www.macht-frieden.de/
diskussionspapier-zum-einmarsch-der-tuerkei-nordsyrien

Unsere Kampagne geht jetzt in eine heiße Phase und wir werden Dich in den nächsten Tagen und Wochen über die Entwicklungen auf dem Laufenden halten. Wir würden uns freuen, wenn Du uns auch weiterhin unterstützt, indem Du z.B. diese Infos an mögliche Interessierte weiterleitest!

Mit friedlichen Grüßen
Philipp Ingenleuf (Koordinator) und Elise Kopper (Campaignerin)

P.S.: Unsere Petition „NEIN zum Bundeswehreinsatz in Syrien – JA zu zivilen Lösungen“ hat mittlerweile 4.773 Unterstützer*innen. Hilfst Du uns, bis zur Übergabe Mitte März die 5.000 voll zu kriegen? Dann schick uns schnell Deine Unterschriftenlisten zurück (auch wenn sie noch nicht ganz voll sein sollten) und leite den Link zur Online-Petition an Deine Freund*innen weiter:
http://www.macht-frieden.de/diskussionspapier-zum-einmarsch-der-tuerkei-nordsyrien

www.friedenskooperative.de/
petition/nein-zum-bundeswehreinsatz-in-syrien

Online sammeln wir noch bis mindestens zum 16.03. weiter!
Vielen Dank!

MACHT FRIEDEN. Zivile Lösungen für Syrien
c/o Netzwerk Friedenskooperative

Römerstr. 88, 53111 Bonn
Tel.: 0228-692904
Fax: 0228-692906
Email: www.macht-frieden.de
Web: info@macht-frieden.de
Jetzt online Spenden

Spendenkonto:
Förderverein Frieden e.V.
IBAN: DE89 4306 0967 4041 8604 00
bei der GLS Gemeinschaftsbank
Stichwort: MACHT FRIEDEN