Schlagwort-Archive: SPENDEN

TV-Sender strahlen massenhaft Horror im Advent aus — aktionKig

Logo Aktion KIG

für normale Menschen ist Advent eine Zeit der Besinnung, des Familienlebens und der Vorbereitung auf Weihnachten.

Für die deutschen Fernsehsender ist der Advent eine Zeit von Horror- und Gewaltfilmen:

Am 11. Dezember liefen die Horror- und Gewaltfilme „Alone“, „Ditch Day Massacre“, „Silent Night – Leise rieselt das Blut“, „Nightmare on Elm Street“ und sieben weitere.

Am 24. Dezember (!) werden sogar 16 Horrorfilme mit Namen wie „Silent Hill – Willkommen in der Hölle“, „The Christmas Devil“, „We are still here – Haus des Grauens“ ausgestrahlt.

Auch zu Weihnachten versuchen die Fernsehsender Deutschland zu überfluten mit Filmen wie „Frankensteins Monster kehrt zurück“, „Das Killerspiel“, Blutige Rache usw.

Der Höhepunkt wird am 26. Dezember erreicht: 18 Horrorfilme!

Für mich steht fest: Es ist kein Zufall, dass gerade in der Weihnachtszeit so viel Horror und blanke Gewalt im Fernsehen gezeigt wird.

Denn eine riesige Industrie hat sich gegen die moralische Gesundheit unsrer Kinder verschworen.

Weil noch viel zu wenige über diese Zustände wissen, hat die Aktion „Kinder in Gefahr“ pünktlich zur Frankfurter Buchmesse ein Buch dazu veröffentlicht:

„Horror, Gewaltverherrlichung und Okkultismus in den Medien“.

Bestellen Sie noch heute Ihr Exemplar gegen eine Spende von 10,- Euro.

https://www.aktion-kig.eu/lp-buch-horror/
Mit jeder Spende unterstützen Sie unsere Aktion.

Wir müssen unbedingt die Öffentlichkeit über diese Zustände aufklären.

Normale Menschen können sich nämlich gar nicht vorstellen, dass man Filme macht, in denen Menschen Sex mit Vampiren, Dämonen oder Monstern haben.

Die breite Öffentlichkeit muss erfahren, dass man dabei ist, solche Inhalte zur Mainstream-Popkultur zu machen.

Helfen Sie bitte, das Buch „Horror, Gewaltverherrlichung und Okkultismus in den Medien“ zu verbreiten:

https://www.aktion-kig.eu/lp-buch-horror/
Das Buch wurde für Leser geschrieben, die sich nicht unbedingt mit der Materie auskennen!

Eltern, werden dort die Techniken und die Tricks der Horror-Industrie kennenlernen und verstehen, wieso die Kinder regelrecht hypnotisiert werden.

Das Buch gibt somit den Eltern Argumente für Gespräche und Diskussionen mit den Heranwachsenden.

Bestellen Sie bitte Ihr Exemplar und helfen Sie uns damit, die Menschen über diese Zustände in den Medien aufzuklären.

Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen

Mathias von Gersdorff

PS: Ihre Weihnachts-Spende von 7, 15, 25, 50 oder 100 Euro ermöglicht uns, diesen Kampf für die Kinder, mit immer größerer Kraft und Reichweite fortzusetzen.
DVCK e.V. Anschrift : Emil-von-Behring-Str. 43 in 60439 Frankfurt am Main Tel.: +49 (0)69 957805-16
 

Kolossales Scheitern von Franziska Giffeys Kita-Politik — aktionKig

Logo Aktion KIG

am vergangenen Wochenende konnten wir erleben, wie dogmatisch eine Partei an sozialistischen Konzepten festhalten kann.

Was die SPD in ihrem Bundesparteitag darbot waren politische Konzepte, die stets in der Realität gescheitert sind.

Jüngstes Beispiel ist die Kita-Politik von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey:

Ziel der Elternzuschüsse für den Kitabesuche der Kinder bzw. kostenlose Kitas war, dass die Mütter mehr arbeiten gehen.

Doch genau das ist nicht eingetreten.

Aus einem ganz einfachen Grund: Die meisten Frauen wollen gar nicht Vollzeit arbeiten.

Statistiken zeigen eindeutig:

Nur 26 Prozent der Eltern wünschen sich, dass beide Vollzeit arbeiten.

Doch an diese 26 Prozent der Eltern richtet sich die Familienpolitik der letzten Jahrzehnte, die nach dem Motto „Vereinbarkeit von Beruf und Familie“ gestaltet wird.

Wäre es nicht effizienter und vor allem gerechter, dass die Eltern selber entscheiden, wer wie viel arbeitet und wie sie die Kinder erziehen?

Offensichtlich lautet die Antwort : „Ja“!

Doch die deutsche sozialistische Familienpolitik will den Eltern und den Familien keine finanzielle Freiheit gönnen, sondern will, dass alle Vollzeit arbeiten.

Diese Gängelung der Familien durch den Staat wird sich nur ändern, wenn wir dagegen protestieren.

Deshalb bitte ich Sie, unsere Petition „Wirtschaftliche Unabhängigkeit für die Familie“ mit Ihrer Unterschrift zu unterstützen:  

PETITION

Es ist absolut notwendig, dass wir eine starke Front für die Familie bilden, denn ansonsten wird sich in der deutschen Politik nichts ändern.

Nein, sie wird immer mehr den Familien ihre Freiheit rauben und sie an den Staat anbinden.

Deshalb müssen wir wachsen:

Bitte unterstützen Sie unsere laufenden Anzeigen-Kampagnen mit einer Spende für unsere Weihnachts-Aktion:

SPENDEN

Aufgrund der deutlichen Linksverschiebung der deutschen Politik müssen wir unseren Einsatz für unabhängige, starke und finanzstarke Familien erhöhen.
Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen

Mathias von Gersdorff

PS: Helfen Sie uns bitte, viele Menschen für die Aktion „Kinder in Gefahr“ gewinnen zu können mit Ihrer Spende von 7, 15, 25 oder 50 Euro.
DVCK e.V. Anschrift : Emil-von-Behring-Str. 43 in 60439 Frankfurt am Main Tel.: +49 (0)69 957805-16
 

Eine traurige Nachricht vor Weihnachten sosLEBEN

Logo Aktion SOS Leben

Liebe Freunde des Lebens,

mitten in den Vorbereitungen für Weihnachten erreicht uns eine besonders traurige Nachricht:

Im dritten Quartal dieses Jahres sind die Abtreibungen um 3,9 Prozent gestiegen!

Halten wir einen Moment inne und beten wir für die Kinder, die durch Abtreibung gestorben sind.

Diese Abtreibungen können wir selbstverständlich nicht mehr ungeschehen machen.

Doch wir können uns bemühen, dass diese ungeborenen Kinder in das Bewusstsein aller Menschen rücken. Wir müssen die ungeborenen Kinder sichtbar machen: In Facebook, in unserem Freundeskreis, in unseren Gesprächen.

Deshalb möchte ich Sie einladen, an der laufenden Aktion teilzunehmen:

Eine Kerze für die Ungeborenen

https://www.cognitoforms.com/ODMGmbH/SOSLebenIhreWeihnachtskerzeF%C3%BCrDieUngeborenen

Bildergebnis für kerzen

Mit dieser Kerze möchten wir auch zum Ausdruck bringen, dass eines Tages das Licht die Dunkelheit der heute herrschenden „Kultur des Todes“ erhellen wird.

Solange wir Hoffnung in Gottes Macht haben, können und müssen wir Vertrauen, dass das Abtreibungssystem besiegt werden wird.

Es erreichte uns auch eine gute und interessante Nachricht:

Entgegen den üblichen Aussagen des Feminismus, ist die Mehrheit der Frauen FÜR das Leben und GEGEN Abtreibungen: „Eine Gallup-Umfrage bringt zu Tage, dass entgegen der gängigen Meinung Frauen in der Abtreibungsfrage überwiegend Pro-Leben sind. Und dies zudem mehr als Männer. Laut dieser jüngsten Umfrage sind 51 Prozent der Frauen Pro-Leben, während dies bei den Männern nur 46 Prozent sind (Jesus. ch vom 4. Dezember 2019).

Diese Lügen müssen wir entkräften und gleichzeitig die ungeborenen Kinder allen Menschen sichtbar machen.

Deshalb möchte ich Sie bitten, mit einer Spende unseren „Fonds für die Sichtbarkeit der Ungeborenen“ zu unterstützen:

https://www.dvck.org/unsere-kampagnen/weihnachtskerze/
Mit bestem Dank und herzlichen Gruß

Pilar Herzogin von Oldenburg

DVCK e.V. Anschrift : Emil-von-Behring-Str. 43 in 60439 Frankfurt am Main Tel.: +49 (0)69 957805-16

Alarmstufe Rot: Können Sie 5 Euro spenden? — aktionKig

Logo Aktion KIG

wir befinden uns in unserer Weihnachts-Spendenaktion, und wir haben immer noch 5.000 Euro, um unser Ziel zu erreichen.

Bitte erwägen Sie eine Spende in beliebiger Höhe, um unser Ziel zu erreichen.

Gender-Lobby, linke und grüne Parteien und Mainstream-Medien sind in diesem Jahr in ihrer Anti-Familien-Agenda immer unnachgiebiger geworden.

Sie werden alles tun, um die Wahrheit zu verzerren, die Gewinne der Pro-Familien- und Anti-Gender-Bewegung zu ignorieren und verdrehte Nachrichtengeschichten zu fördern, um die Menschen guten Willens zu entmutigen.

Die Aktion „Kinder in Gefahr“ widerspricht der Gender-Revolution auf allen Ebenen und wir brauchen Ihre Hilfe, um weiterhin unseren Einfluss und unsere einzigartige Mission effizient durchführen zu können.

Wir müssen noch 5.000 Euro, um unser Ziel in dieser Sommer-Spendenaktion zu erreichen.

Mit Ihrer finanziellen Unterstützung werden wir den Angriff der Gender-Revolution brechen.

https://www.aktion-kig.eu/spende-kampagne-2019-4/
Mit Ihrer Hilfe werden weiterhin Zehntausenden von Menschen bewegen, sich für die Kinder, die Familien und die christlichen Wurzeln unseres Landes einzusetzen.
Herzlichen Dank!

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie eine gesegnete und besinnliche Adventszeit!

Mathias von Gersdorff

https://www.aktion-kig.eu/spende-kampagne-2019-4/

DVCK e.V. Anschrift : Emil-von-Behring-Str. 43 in 60439 Frankfurt am Main Tel.: +49 (0)69 957805-16

 
 
 
 

Das Massaker soll nicht an die Öffentlichkeit — animalQUALITY

Bild

🎄Ein Festmahl für Lenci🎄 — vierpfoten

Schenken Sie Freude!
Foto: © Fred Dott
☆ Ein unvergessliches Fest ☆

Advent – die Zeit der Wünsche und der Vorfreude hat begonnen. Zeit, sich auf das Wesentliche zu besinnen.

Unser Weihnachtswunsch: Wir wollen den Tieren, die wir gerettet haben, eine besondere Freude machen! Unvorstellbar, welche Qualen viele von ihnen noch vor einem Jahr erleiden mussten.

Machen Sie den Tieren das erste Fest unvergesslich – spenden Sie einen Weihnachtschmaus!

Meine Weihnachtsspende
Herzlichen Dank! Mit Ihrer Unterstützung können unsere Schützlinge sich dieses Jahr über einen einen ganz besonderen Weihnachtsschmaus freuen.

Wir wünschen Ihnen eine wunderbare Adventszeit!

Liebe Grüße
Ihr VIER PFOTEN Team

Ein Weihnachtsschmaus für:
Dass Lenci sein erstes Weihnachten in FELIDA verbringen kann, ist fast ein Wunder.
Lenci
Im BÄRENWALD Müritz folgt Dushi zum ersten Mal in ihrem Leben dem Rhythmus der Natur.
Dushi
Der kleine Orang-Utan-Waise weiß nichts vom Christkind. Doch er spürt, wer es gut mit ihm meint.
Gerhana

SPENDEN

https://vier-pfoten-de.sicher-helfen.org/vpfde/em201922/?cf=1922_em

Es war Rettung in letzter Minute als wir Dao auf den Straßen Kambodschas fanden.

 

Dao

Wir liegen noch weit unter unserem Ziel-Budget: Ich brauche Ihre Hilfe — aktionKig

Logo Aktion KIG

in Zeiten, in denen alles aus den Fugen gerät, insbesondere in Staat und Politik, muss man sich vergegenwärtigen, was tatsächlich wichtig und zukunftsträchtig ist:

Die Kinder, die Familie und die christlichen Werte.

Wir befinden uns nicht nur in politisch chaotischen, sondern auch in destruktiven Zeiten, was Kinder und Familie angeht.

Aufgrund dieser alarmierenden Situation muss unsere Aktion „Kinder in Gefahr“ die nötige Stärke besitzen, um stets aktiv zu sein und in die aktuellen Geschehnisse einschreiten zu können.

Aus diesem Grund bin ich besorgt, dass unser monatliches Zielbudget von 7.000 bis 10.000 Euro bei weitem noch nicht erreicht ist.

Deshalb möchte ich Sie erneut bitten, uns mit einer Spende von 7, 15, 25, 50 oder 100 Euro zu unterstützen, um das Niveau unserer Kampagnen und öffentlichen Aktionen aufrecht erhalten zu können.

https://altruja.de/ihre-spende-fuer-kinder-in-gefahr-2019-winter

In unseren vergangenen Rundmails wurde ausführlich geschildert, wie militant die Gender-Lobby versucht, in die Schulen einzudringen und aus Gender eine wahre Staatsdoktrin zu machen.

Während der deutsche Staat systematisch die Gender-Ideologie zur Staatsdoktrin ausbaut verlottert das einst weltweit bewundertes deutsche Schulsystem:

  • Der Zustand der Schulen in Deutschland ist desolat. In Hessen ist ein normaler Schulbetrieb kaum noch möglich. Elf von 15 Frankfurter Gesamtschulen haben eine sog. „Überlastungsanzeige“ an das Kultusministerium geschickt – mit wenig Hoffnung, dass etwas passiert.
  • Die letzte internationale Grundschul-Lese-Untersuchung aus dem Jahr 2016 „IGLU“ hat ergeben, dass sich die Lesefähigkeit deutscher Viertklässler drastisch verschlechtert hat.
  • Die Gewalt in den deutschen Kitas und Schulen hat Ausmaße erreicht, die ein regelmäßiges Einschreiten der Polizei notwendig macht.

Sie sehen selbst: Es ist notwendig, dass wir unsere Aktivitäten und Werbekampagnen deutlich erweitern.

Deshalb möchte ich Sie bitten, dass Sie an unserer Winter-Spendenaktion teilnehmen und uns mit einer Spende von 7, 15, 25 oder 100 Euro unterstützen.

Dank unserer Werbekampagnen in Facebook und in Google-AdWords sind wir dabei, stark zu wachsen.

Wir möchten dieses hohe Niveau an Aktivität unbedingt halten.

Mit Ihrer finanziellen Hilfe von 7, 15, 25, 50 100 könnten wir das auch schaffen.

Unsere Aktionen müssen all diejenigen erreichen, die verstehen, dass die gegenwärtige Situation in Schulen, Medien und Staat unhaltbar ist und nur eine christliche Politik eine Besserung herbeiführen kann.

Der Kampf gegen die Sexualisierung der Kinder durch Medien, Werbung und auch in der Schule bleibt höchste Priorität unserer Arbeit.

Mit Ihrer Hilfe können wir noch viel größer werden.

Wir könnten dann mehr Druck auf die Medien und auf die Politik auszuüben und eine stärkere Aufmerksamkeit für das seelische Wohl der Kinder in der Öffentlichkeit erreichen

Fassen wir Mut!

Zeigen wir den linken Ideologen, dass wir stark sind und diese Stärke für den Schutz der Kinder, der Familie und der christlichen Wurzeln unseres Landes einsetzen!

Schon viele Menschen haben uns geholfen.

Bitte erwägen auch Sie, uns mit einer Spende von 15, 25, 50 oder 100 Euro, damit wir unser Budget von 10.000 Euro erreichen können.

Es ist die beste Investition, die Sie in unsere Zukunft machen können.
Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen

Mathias von Gersdorff

DVCK e.V. Anschrift : Emil-von-Behring-Str. 43 in 60439 Frankfurt am Main Tel.: +49 (0)69 957805-16
 
PS: Angesichts der großen Bedrohungen, die auf Kinder und Familien zukommen, bin ich in großer Sorge, dass wir weit unter unserem Zielbudget von 7.000 bis 10.000 Euro monatlich liegen.

Helfen Sie uns, eine starke Front zum Schutz der Kinder vor Gender und Sexualisierung zu bilden mit einer großzügigen Spende von 7, 15, 25, 50 oder 100 Euro.

Nur heute: Ihre Spende wird verdoppelt!

Heute doppelt helfen

Liebe SOS-Freundin, lieber SOS-Freund,
heute am #GivingTuesday dreht sich alles darum, zu helfen, zu teilen und Gutes zu tun.

Gemeinsam wollen wir Kinder stark machen: Deshalb wird Ihre Spende verdoppelt – jedoch nur heute bis 24 Uhr.

Unsere Unternehmenspartner CEWE und pantera AG haben sich bereit erklärt, kräftig mitzuhelfen und am heutigen #GivingTuesday jede Spende bis zu einer Gesamtsumme von 50.000 Euro zu verdoppeln.

Helfen Sie uns, möglichst viele Kinder in den SOS-Kinderdörfern zu unterstützen, denn doppelt hilft besser.

Danke, dass Sie mitmachen!

Ihr Wilfried Vyslozil
Vorstandsvorsitzender der SOS-Kinderdörfer weltweit

So funktioniert’s:
  1. Sie spenden einen Betrag Ihrer Wahl.
  2. CEWE und pantera AG legen den gleichen Betrag nochmal drauf (bis zu einer Gesamtsumme von 50.000 Euro).
  3. Ihre Spende kommt doppelt bei den Kindern an.

Ja, ich will 2-fach helfen

Social Media
Facebook
Twitter
YouTube
Instagram
Transparenz
Wir verbürgen uns für die sorgfältige Verwendung Ihrer Spendengelder. Informieren Sie sich hier über Transparenz und Kontrolle bei den SOS-Kinderdörfern.
> Erfahren Sie mehr

Wir müssen wieder eine Kultur aufbauen, die Respekt und Hochachtung für die Kinder und ihr Leben hat. — Wir müssen die Versuche von Ideologen abwehren, unsere Kinder mit bizarren Doktrinen zu indoktrinieren und zu verführen. — aktionKig

Logo Aktion KIG

der Kampf um die Seele unserer Kinder wird immer verbissener ausgetragen

  • Wie das schon in anderen Ländern der Fall ist, versuchen nun auch in Deutschland sog „Drag Queens“ (Transvestiten) in Kitas aufzutreten. Beispielsweise mit dem Projekt „Olivia macht Schule“ des Transvestiten Olivia Jones.
  • Das Erstarken der Grünen wird den Druck erhöhen, die Gender-Ideologie in den Schulen zu verbreiten.
  • Etliche Gesetzesprojekte, die die traditionelle Familie schwächen sollen, befinden sich in Arbeit: Kinderrechte im GG, Stiefkindadoption, Reform der Kindergrundsicherung

Und das ist nur eine kleine Auswahl der Gefahren, die auf Kinder, Familie zukommen.

Um in dieser wichtigen Konstellation effizient Wirken zu können, bitte ich Sie um Ihre großzügige Spende von 7, 15, 25, 50 oder 100 Euro.

Wir planen schon eifrig für das nächste Jahr und haben uns ehrgeizige Ziele gesetzt.

Am Anfang des Jahres wird ein neues Buch unserer Aktion erscheinen, in welchem die zunehmende Ideologisierung der Kinder in Deutschland dokumentiert wird.

In diesen Tagen haben wir eine völlig neue Anzeigen-Kampagne im Internet begonnen, durch die wir neue Zielgruppen ansprechen werden.

Ja, über das Internet erreichen wir mit unseren Werbeaktionen viele Tausende von Bürgern, die aktiv werden möchten.

Denn unsere Kampagnen zur Anwerbung neuer Teilnehmer laufen auf Hochtouren.

Mit Ihrer Spende können wir für diese neue Anzeigen-Kampagne die nötige Reichweite erreichen.

Selbstverständlich werden wir die laufenden Aktivitäten fortführen: Petitionen, Informationen, Hintergrundartikel etc.

Unsere Aktion „Kinder in Gefahr“ soll immer in der Lage sein, in die aktuellen Geschehnisse mit der nötigen Kraft eingreifen zu können.

Mit Ihrer finanziellen Hilfe von 7, 15, 25, 50 oder 100 Euro könnte ich unsere Kampagnen stark ausbauen, damit wir schneller wachsen können.

Die Kinder brauchen unsere entschiedene Hilfe. Wir dürfen ihre Zukunft nicht den Gender-Ideologen überlassen.

Zusammen werden wir es erreichen!

Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen

Mathias von Gersdorff

DVCK e.V. Anschrift : Emil-von-Behring-Str. 43 in 60439 Frankfurt am Main Tel.: +49 (0)69 957805-16
PS: Die Kindheit in Deutschland ist zu einem ideologischen Schlachtfeld und zu einem Laboratorium bizarrer Experimente geworden.

Helfen Sie uns bitte, eine starke Front mit vielen Mitstreitern gegen diese Gender-Revolution aufzubauen mit Ihrer großzügigen Spende von 7, 15, 25, 50 oder 100 Euro.

Machen Sie Weihnachten zum Fest für Tiere — WTG

Liebe Tierfreundin, lieber Tierfreund,

die nächsten Wochen stehen weltweit im Sinne unterschiedlichster Feierlichkeiten. Doch ob Weihnachten oder Neujahr, hierzulande oder in weiter Ferne: Vielerorts geht das auf Kosten der Tiere:

In Ländern wie Thailand, Südafrika und auch Deutschland werden jetzt vermehrt Haustiere wie Hunde und Katzen ausgesetzt und allein gelassen, weil ihre Halter*innen die Weihnachtsferien oder den Jahreswechsel außer Landes verbringen.

Millionen Nutztiere wie Esel, Pferde und Rinder leisten jetzt in Ländern wie Tansania und Indien ihren treuen Dienst als Lasttiere. Andere werden in überfüllte Transporter gekarrt, auf Märkten verkauft und letztlich unter tierwidrigen Bedingungen geschlachtet.

Und nicht nur das: Jährlich wächst rund um den Jahreswechsel in vielen asiatischen Ländern auch die Nachfrage nach exotischen Delikatessen wie Schuppentieren. Rund um die Neujahrsfeste in Asien werden sie besonders häufig und gnadenlos gewildert.

neu
Liebe Tierfreundin, lieber Tierfreund, finden Sie nicht auch, dass diese Zeit der Besinnlichkeit auch die Tiere einschließen sollte? Gern möchten wir Sie als Tierfreund von Herzen bitten, sich dafür mit uns stark zu machen:

Machen Sie Weihnachten zum Fest für Tiere. Verschenken Sie eine Patenschaft und stecken Sie andere mit Ihrer Tierliebe an: Eine Patenschaft ist das perfekte Weihnachtsgeschenk – denn so machen Sie nicht nur Ihren Liebsten eine Freude, Sie helfen auch den Tieren weltweit.

Bis 16. Dezember können wir individuell gestaltete Patenschaftsurkunden erstellen, die Sie am Weihnachtsfest Ihrem Beschenkten überreichen können.
Herzlichen Dank im Namen der Tiere weltweit!
Ihr Team der Welttierschutzgesellschaft
weihnachten-ad-photo
weihnachten-ad-photo-6
weihnachten-ad-photo
weihnachten-ad-photo
Herzlichen Dank im Namen der Tiere weltweit!
Ihr Team der Welttierschutzgesellschaft
Welttierschutzgesellschaft e.V.
Reinhardtstr. 10
10117 Berlin

Tel.: +49(0)30 – 9237226-0
E-Mail: info@welttierschutz.org

Spendenkonto
IBAN: DE38370205000008042300
BIC: BFSWDE33XXX

Jetzt spenden und aktiv werden