Schlagwort-Archive: SYRIEN

Newsletter #17: Wir brauchen Deine Unterstützung auf der Zielgeraden! — „MACHT FRIEDEN. Zivile Lösungen für Syrien“

+++ Bitte weiterleiten +++ Newsletter „MACHT FRIEDEN. Zivile Lösungen für Syrien“ vom 05.12.2018 +++ Logo

Wir brauchen Deine Unterstützung
auf der Zielgeraden!

vor wenigen Wochen gab das Kabinett bekannt, das Bundeswehrmandat für Syrien im Jahr 2019 beenden zu wollen. Das sind erst einmal super Neuigkeiten, denn unser Ziel ist damit in greifbare Nähe gerückt! Grund zum Feiern gibt es allerdings noch nicht, denn das Mandat wurde im Oktober trotzdem noch einmal um 12 Monate verlängert. Zudem gibt es auch weiterhin viele Unklarheiten: wird die Bundeswehr sich tatsächlich vollständig aus dem Einsatz in Syrien zurückziehen? Wird die Ausbildungsmission der Bundeswehr im Irak fortgesetzt? Wird Deutschland zusätzliche Mittel für Zivile Konfliktbearbeitung bereitstellen?

Wir haben als Kampagne also weiterhin alle Hände voll zu tun: wir werden uns nicht auf die Ankündigung der Bundesregierung verlassen und weiter aktiv bleiben! Doch dies gelingt uns nur mit Deiner Unterstützung!

Nur mit Dir gelingt uns die Umsetzung
unserer bevorstehenden Aktivitäten

Bei dem anstehenden Planungs- und Aktionstreffen im Januar werden wir gemeinsam den weiteren Fahrplan der Kampagne für 2019 entwickeln. Wir nehmen die Bundesregierung beim Wort und werden im kommenden Jahr dafür sorgen, dass die Verantwortlichen das angekündigte Ende des Bundeswehreinsatzes tatsächlich umsetzen. Schon jetzt bringen wir uns für die Debatten im Frühjahr in Stellung, denn dann soll der Einsatz im Irak überprüft werden. Wir werden uns dafür einsetzen, dass sich die Ausbildungsmission im Irak nicht zu einem neuen langwierigen Auslandseinsatz etabliert. Zu diesem Anlass aktualisieren und erweitern wir bereits jetzt unsere Materialien für das Lobbying im Bundestag und entwickeln neue Aktionsideen.

All dies muss organisiert und koordiniert werden, zudem gibt es natürlich Ausgaben für Material und Aktionen. Deshalb möchten wir Dich bitten: Trage auch Du dazu bei, dass wir uns 2019 im gleichen Maße wie 2018 und darüber hinaus engagieren können! Lass uns gemeinsam Alternativen zu Krieg und Gewalt auf die politische Agenda bringen! Bitte überweise Deine Spende an:

Förderverein Frieden e.V.
IBAN: DE89 4306 0967 4041 8604 00
BIC: GENODEM1GLS (bei der GLS Gemeinschaftsbank)
Stichwort: „MACHT FRIEDEN 2019

oder spende ganz einfach online
per Einzugsermächtigung (ssl-verschlüsselt):
https://www.friedenskooperative.de/spenden-fuer-macht-frieden-zivile-loesungen-fuer-syrien

www.friedenskooperative.de/spenden-fuer-macht-frieden-zivile-loesungen-fuer-syrien

Nur gemeinsam können wir etwas bewegen!
Mit Hilfe vieler Unterstützer*innen konnten wir in diesem Jahr unsere Forderungen nach Berlin tragen und somit dazu beigetragen, dass das Bundeswehrmandat für Syrien und den Irak im nächsten Jahr endlich beendet werden soll. Hilf uns mit Deiner Spende, dass wir auch im Jahr 2019 weiter Druck auf die Verantwortlichen ausüben können.

Wir danken Dir und wünschen eine friedliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Kathi Müller und Philipp Ingenleuf
für die Kampagne „MACHT FRIEDEN. Zivile Lösungen für Syrien“

PS: Eine steuerabzugsfähige Spendenbescheinigung wird am Anfang des Folgejahres verschickt. Die Finanzen und Spenden werden vom Kampagnenbüro „Netzwerk Friedenskooperative/ Förderverein Frieden e.V.“ verwaltet.

MACHT FRIEDEN. Zivile Lösungen für Syrien
c/o Netzwerk Friedenskooperative

Römerstr. 88, 53111 Bonn
Tel.: 0228-692904
Fax: 0228-692906
Email: www.macht-frieden.de
Web: info@macht-frieden.de
Jetzt online Spenden

Spendenkonto:
Förderverein Frieden e.V.
IBAN: DE89 4306 0967 4041 8604 00
bei der GLS Gemeinschaftsbank
Stichwort: MACHT FRIEDEN

Newsletter#16: Bundeswehrmandat in Syrien mit knapper Mehrheit verlängert

MACHT FRIEDEN. Zivile Lösungen für Syrien

+++ Bitte weiterleiten +++ Newsletter „MACHT FRIEDEN. Zivile Lösungen für Syrien“ vom 30.10.2018 +++ Logo

Newsletter #16: : Bundeswehreinsatz verlängert +++ Erfolgreiche MACHT FRIEDEN-Aktion in Berlin +++ Lobbybriefe versendet +++ Treffen der Kampagne

der Bundeswehreinsatz in Syrien und im Irak wurde vom Bundestag zum vierten Mal verlängert, daran konnten wir trotz einer tollen Protestaktion vor dem Brandenburger Tor und zahlreicher Briefe und Mails an die Bundestagsabgeordneten leider nichts ändern. Am Sonntag hat sich das Team unserer Kampagne getroffen, um das enttäuschende Ergebnis zu analysieren und eine Strategie für das nächste Jahr aufzustellen. Mehr darüber erfährst Du in diesem Newsletter!

Bundestag verlängert Bundeswehreinsatz in Syrien und Irak
Damit setzte sich die Regierungskoalition nur knapp gegen die Oppositionsparteien durch, die die Fortsetzung des Bundeswehreinsatzes fast einstimmig ablehnten. Die deutschen Tornados werden also ein weiteres Jahr in Syrien stationiert bleiben, danach sollen diese, laut Bundesregierung, aus Syrien abgezogen werden. Die Ausbildungsmission irakischer Streit- und Sicherheitskräfte soll weitergeführt werden, sollte die neue irakische Regierung bis Ende April 2019 erneut dazu einladen. Wir warten gespannt auf das Frühjahr und werden uns kräftig in die Debatte einmischen! Die Ankündigung der Bundesregierung, die deutschen Kampfjets im nächsten Jahr aus Syrien abzuziehen, stimmt uns natürlich zuerst einmal positiv, jedoch bleibt abzuwarten, ob sich die Bundeswehr dann tatsächlich vollständig aus Syrien zurückziehen wird.

Das Abstimmungsergebnis im Detail:
Insgesamt:
361 Ja-Stimmen, 294 Nein-Stimmen, 4 Enthaltungen, 50 nicht abgegebene Stimmen

CDU/CSU:
231 Ja, 0 Nein, 1 Enthaltung, 14 nicht abgegebene Stimmen

SPD:
129 Ja, 9 Nein, 3 Enthaltungen, 12 nicht abgegebene Stimmen

AfD:
0 Ja, 80 Nein, 0 Enthaltungen, 12 nicht abgegebene Stimmen

FDP:
0 Ja, 73 Nein, 0 Enthaltungen, 7 nicht abgegebene Stimmen

Die Linke:
0 Ja, 66 Nein, 0 Enthaltungen, 3 nicht abgegebene Stimmen

Bündnis 90/Die Grünen:
1 Ja, 64 Nein, 0 Enthaltungen, 2 nicht abgegebene Stimmen

Fraktionslos:
0 Ja, 2 Nein, 0 Enthaltungen, 0 nicht abgegebene Stimmen

Hier erfährst Du wie die*der Abgeordnete Deines Wahlkreises abgestimmt hat:

https://www.bundestag.de/parlament/plenum/abstimmung/abstimmung?id=540

Die MACHT FRIEDEN-Kampagne vor dem Brandenburger Tor in Berlin
Kurz vor der Abstimmung im Bundestag hat das Team und Unterstützer*innen der Kampagne vor dem Brandenburger Tor in Berlin gegen den Bundeswehreinsatz in Syrien und Irak demonstriert. Mit unserem großen Kampagnen-Banner haben wir die Blicke der Passant*innen auf uns gezogen und konnten viele Menschen über unsere Arbeit und Forderungen informieren. Auch einige Bundestagsabgeordnete haben an unserer Aktion teilgenommen und zogen nach der Kundgebung auf dem Pariser Platz mit allen Teilnehmer*innen der Kundgebung zusammen vor den Reichstag. Wir freuen uns auf die nächste Aktion!
Hier geht es zur Pressemitteilung und den Fotos unserer Kundgebung:

http://www.macht-frieden.de/kurz-vor-abstimmung-im-bundestag-lobbybrief-abgeordnete-abgeliefert

http://www.macht-frieden.de/kampagne-macht-frieden-zivile-loesungen-fuer-syrien-fordert-mit-aktion-das-ende-des

Unsere Lobbyarbeit im Parlament
Vor der Abstimmung im Parlament sind wir natürlich nicht untätig geblieben und haben uns gleich zweimal an die Abgeordneten gewandt. Gründe dafür, waren zum einen die Unstimmigkeiten über die völkerrechtliche Grundlage des Mandates, zum anderen die beinahe unüberschaubare Situation in der Region. Besonders den Abgeordneten, die für das Mandat stimmen wollten, haben wir damit eine alternative Perspektive auf das Mandat geben können. Den Brief und die Mail kannst Du Dir auf unserer Website anschauen, dort findest Du viele Argumente für die Beendigung der Einsätze in Syrien und im Irak.

Hier geht es zum Lobbybrief:

http://www.macht-frieden.de/kurz-vor-abstimmung-im-bundestag-lobbybrief-abgeordnete-abgeliefert

Hier geht es zur Lobbymail:

http://www.macht-frieden.de/lobbymail-zur-bevorstehenden-abstimmung-ueber-den-einsatz-der-bundeswehr-syrien-und-dem-irak

Das MACHT FRIEDEN-Team trifft sich in Köln
Am Sonntag, den 28.10.2018 haben wir uns in Köln getroffen, um das Ergebnis der Bundestagsabstimmung zu analysieren und über die Arbeit der Kampagne in den nächsten Monaten zu sprechen. Besonders intensiv wurde dabei über die Ankündigung der Bundesregierung, die deutschen Tornados im nächsten Jahr aus Syrien abzuziehen, diskutiert, denn der Kabinettsbeschluss der Regierung lässt viele Fragen offen. Damit es tatsächlich zum Abzug der deutschen Soldat*innen in Syrien kommt, werden wir die Bundesregierung unermüdlich an ihren Beschluss erinnern! Auch bei den Debatten über den Einsatz im Irak werden wir natürlich mitmischen und bereiten uns bereits jetzt intensiv auf die heiße Phase im kommenden April vor. Zudem gibt es für das nächste Jahr schon tolle neue Ideen zu den Bereichen Lobbying und Aktionen – im Januar werden wir Dich über unsere konkreten Vorhaben informieren!

Wir wünschen Dir einen friedlichen November!

MACHT FRIEDEN. Zivile Lösungen für Syrien
c/o Netzwerk Friedenskooperative

Römerstr. 88, 53111 Bonn
Tel.: 0228-692904
Fax: 0228-692906
Email: www.macht-frieden.de
Web: info@macht-frieden.de
Jetzt online Spenden
http://www.macht-frieden.de/spenden
Spendenkonto:
Förderverein Frieden e.V.
IBAN: DE89 4306 0967 4041 8604 00
bei der GLS Gemeinschaftsbank
Stichwort: MACHT FRIEDEN

Newsletter#15: Abstimmung zum Syrienmandat +++ MACHT FRIEDEN-Aktion in Berlin +++ Lobbyarbeit +++

Logo
+++ Bitte weiterleiten +++ Newsletter „MACHT FRIEDEN. Zivile Lösungen für Syrien“ vom 28.09.2018 +++ Logo

Newsletter #15: Abstimmung zum Syrienmandat im Bundestag +++ MACHT FRIEDEN-Aktion in Berlin +++ Lobbyarbeit +++ Rückschau Lobbying-Workshop

Liebe Sylvia Linnenkohl,

die Abstimmung im Bundestag über das Bundeswehrmandat für Syrien und den Irak steht vor der Tür! Aus diesem Grund hat die Kampagne im Oktober allerhand zu tun: In unserem Newsletter informieren wir Dich über unsere Lobbyarbeit und die anstehende Aktion in Berlin. Außerdem berichten wir über unseren Workshop zum Thema Lobbygespräche, der im September in Köln stattfand.

Viel Spaß beim Lesen!
Wir hoffen, Dich bei unserer Aktion in Berlin zu sehen!
Friedliche Grüße
Kathi Müller und Philipp Ingenleuf

MACHT FRIEDEN-Aktion am 8. Oktober in Berlin
Traditionsgemäß planen wir zur bevorstehenden Abstimmung über den Einsatz der Bundeswehr in Syrien und Irak im Bundestag eine Aktion in Berlin. Dazu laden wir alle Unterstützer*innen unserer Kampagne herzlich ein! Mit PACE-Fahnen, unseren Aktionsschildern und dem Kampagnenbanner werden wir uns vor dem Brandenburger Tor versammeln und mit Redebeiträgen und einer Fotoaktion auf unsere Forderungen aufmerksam machen. Anschließend werden alle Teilnehmenden zusammen zur Reichstagswiese laufen, um auch dort ein Zeichen für friedliche Lösungen in Syrien zu setzen. Eingeladen sind zudem alle Bundestagsabgeordneten von CDU/CSU, SPD, FDP, den Grünen und Linken, die die Beendigung des Bundeswehreinsatzes in Syrien und Irak befürworten und gemeinsam mit uns demonstrieren möchten.

Wann? Am 8. Oktober 2018, ab 17:30 Uhr
Wo? Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor/ Platz der Republik vor dem Reichstag

Wir freuen uns über jeden Teilnehmer und jede Teilnehmerin! Wende Dich bei Interesse oder Fragen gerne an die Kampagne unter info@macht-frieden.de.

Hier geht es zur Veranstaltung auf Facebook:

https://www.facebook.com/events/2165102853813579
Spende jetzt für unsere Aktion
Wenn Du bei der Aktion nicht dabei sein kannst, uns aber trotzdem unterstützen möchtest, kannst Du dies natürlich auch mit einer kleinen Spende tun. Jede Unterstützung zählt!

Bitte überweise Deine Spende an den:
Förderverein Frieden e.V.
IBAN: DE89 4306 0967 4041 8604 00
BIC: GENODEM1GLS (bei der GLS Gemeinschaftsbank)
Stichwort: „MACHT FRIEDEN 2018“

Oder spende ganz einfach online per Bankeinzug (SSL-verschlüsselt) auf der Website des Kampagnenbüros:
https://www.friedenskooperative.de/spenden-fuer-macht-frieden-zivile-loesungen-fuer-syrien
Am Anfang des nächstes Jahres schicken wir Dir eine Spendenbescheinigung zu.

Lobbyarbeit vor der Abstimmung verstärken
Bevor es zur Entscheidung über das Mandat für Syrien und Irak im Bundestag kommt, wollen wir natürlich noch einmal in Kontakt mit den Abgeordneten treten. Deshalb werden wir uns pünktlich vor der Abstimmung schriftlich an die Mitglieder des Bundestages wenden, um unsere Forderungen zu erläutern und verdeutlichen. Wir wollen die Abgeordneten davon überzeugen, dass friedliche Mittel das Ziel und der Weg deutscher Außen- und Sicherheitspolitik sein müssen. Damit wollen wir diese dazu ermutigen, bei der anstehenden Abstimmung im Bundestag gegen das Mandat zu stimmen. Das Schreiben an die Bundestagsabgeordneten werden wir natürlich auf unserer Website und auf Facebook veröffentlichen. Wir halten Dich auf dem Laufenden!

MACHT FRIEDEN-Workshop:
Ein erfolgreicher Tag in Köln

Insgesamt 14 Teilnehmer*innen konnte unser erster Worskhop zum Thema Lobbying verzeichnen. Dabei ging es vor allem darum, auf Gespräche mit den Bundestagsabgeordneten vorzubereiten. Nach einer kleinen Einführung in die Themengebiete „Syrien“ und „Zivile Konfliktbearbeitung“ wurden alle Teilnehmenden in Rollenspielen kreativ. Ausgestattet mit guten Argumenten, wurden persönliche Gespräche mit den Bundestagsabgeordneten simuliert und die Anwendung der richtigen Gesprächsmethoden geübt. Ein durch und durch erfolgreicher Workshop, der uns viele konstruktive Diskussionen bescherte und uns auf eine Fortsetzung hoffen lässt!

Schon bald wird es eine detaillierte Anleitung zur Durchführung des Lobbying-Workshops und eine überarbeitete Version unseres Argumentationsleitfadens geben:
http://www.macht-frieden.de/sites/default/files/inline-files/Argumentationsleitfaden.pdf
Wir rufen Dich dazu auf, Initiative zu ergreifen und selbst einen Workshop in Deiner Stadt zu organisieren, wir unterstützen Dich dabei gerne! Wende Dich bei Interesse unter info@macht-frieden.de an unser Kampagnenteam.

MACHT FRIEDEN. Zivile Lösungen für Syrien
c/o Netzwerk Friedenskooperative

Römerstr. 88, 53111 Bonn
Tel.: 0228-692904
Fax: 0228-692906
Email: www.macht-frieden.de
Web: info@macht-frieden.de
Jetzt online Spenden

Spendenkonto:
Förderverein Frieden e.V.
IBAN: DE89 4306 0967 4041 8604 00
bei der GLS Gemeinschaftsbank
Stichwort: MACHT FRIEDEN

Der wahre okkulte Grund für die Raketenangriffe im April 2018 in Syrien

Von Nova Biscotti, auf prepareforchange.net; übersetzt von Taygeta [Der Artikel beginnt mit einem Hinweis auf die Wichtigkeit der Friedens-Meditation, zu der Cobra für den Zeitpunkt des Neumonds am 16. April 2018 aufgerufen hatte, und einem beherzten Aufruf zur Teilnahme an der…Weiterlesen ›

über Der wahre okkulte Grund für die Raketenangriffe im April 2018 in Syrien — Transinformation

Sondernewsletter: Deutsche Politik muss deeskalierend wirken, nicht Öl ins Feuer gießen + Aktionsaufruf

MACHT FRIEDEN. Zivile Lösungen für Syrien

Logo
+++ Bitte weiterleiten +++ Sondernewsletter „MACHT FRIEDEN.“ vom 14.04.2018 +++

Deutsche Politik muss deeskalierend wirken, nicht Öl ins Feuer gießen – Kampagne „MACHT FRIEDEN.“ verurteilt die völkerrechtswidrige Bombardierung Syriens

Liebe Sylvia

die Ereignisse in Syrien überschlagen sich. Nach dem mutmaßlichen Einsatz von Giftgas am vergangenen Samstag in Douma hatte US-Präsident Trump mit dem Tweet „Get ready, Russia“ einen militärischen Vergeltungsschlag angedroht – und heute Morgen nach dem Aufwachen mussten wir feststellen, dass er dieses Vorhaben an der Seite von Großbritannien und Frankreich tatsächlich umgesetzt hat. Bundeskanzlerin Merkel unterstützt den Angriff ausdrücklich. Russland wiederum hat angekündigt, dass die Bombardierung „Konsequenzen haben“ werde. Was soll aus all dem noch werden? Eine direkte Konfrontation der beiden Großmächte USA und Russland auf syrischem Boden?

Derzeit ist nicht abzusehen, ob sich die Lage in den nächsten Tagen wieder beruhigen wird oder ob wir gerade an der Schwelle eines Atomkriegs stehen. Alles scheint möglich. Aber eines ist sicher – das Gebot der Stunde lautet: Deeskalation jetzt!

Fordere auch Du von deinen Bundestagsabgeordneten und von der deutschen Bundesregierung klare Signale der rhetorischen Abrüstung! Per Mail, per Brief, per Telefon, per Facebook oder per Twitter: Je mehr Menschen sich in diesen Tagen für Frieden und Deeskalation aussprechen, desto besser!

Auf unserer Website findest Du unsere Pressemitteilungen von gestern und heute sowie einen Aktionsaufruf:

http://www.macht-frieden.de/

Auf der Website des Netzwerk Friedenskooperative findest Du außerdem weitere Statements und spontane Aktionen der Friedensbewegung zur Eskalation in Syrien:

https://www.friedenskooperative.de/eskalation-usa-russland-syrien

In der Hoffnung auf Frieden,
das Kampagnenteam von MACHT FRIEDEN. Zivile Lösungen für Syrien

MACHT FRIEDEN. Zivile Lösungen für Syrien
c/o Netzwerk Friedenskooperative

Römerstr. 88, 53111 Bonn
Tel.: 0228-692904
Fax: 0228-692906
Email: www.macht-frieden.de
Web:

info@macht-frieden.de
Jetzt online Spenden

http://www.macht-frieden.de/spenden

Spendenkonto:
Förderverein Frieden e.V.
IBAN: DE89 4306 0967 4041 8604 00
bei der GLS Gemeinschaftsbank
Stichwort: MACHT FRIEDEN

Macron, May und Merkel rühren die Kriegstrommeln

Klicken Sie hier, wenn die Nachricht nicht korrekt angezeigt wird.

Berlin, den 14.04.2018

Merkel fördert mit Ihrer
Haltung die Kriegsspirale in Syrien

Noch ist nicht eindeutig geklärt, wer hinter dem Giftgasanschlag in Syrien steckt. Trotzdem rühren Macron und May kräftig die Kriegstrommel, verlegen U-Boote und Flugzeuge, drohen mit Marschflugkörpern auf Syrien: Macron und May sind scharf auf Militärschlag.

Merkel hätte hier ein Zeichen der Deeskalation und des Friedens setzen können. Stattdessen unterstützt sie die Kriegsvorbereitungen der Briten, Franzosen und Amerikaner. Heiko Maas ist nicht besser. Ungefragt hat er eine deutsche Beteiligung »nicht ausgeschlossen«: Maas heizt die Kriegstreiberei in Deutschland weiter an. Auch von den deutschen Mainstream-Medien hören wir wieder Säbelrasseln: Deutsche Mainstream-Medien reden deutsche Kriegsbeteiligung herbei.Die Berichte zum Chemiewaffeneinesatz in Syrien stammen von der Organisation der »Weißhelme«. Die sind bekannt dafür, mitunter Falschmeldungen zu verbreiten: Orientexperte zum angeblichen Chemiewaffeneinsatz: Berichte der »Weißhelme« nicht glaubwürdig. Daher ist nicht auszuschließen, dass es sich um eine False-Flag-Operation handelt, um den Vorwand für einen Militärschlag gegen das Assad-Regime zu konstruieren. Auf einer solch dünnen Beweislage Kriegsvorbereitungen zu starten, die einen unmittelbaren Schlagabtausch mit Russland provozieren könnten, ist unverantwortlich.

Es scheint, dass der Politik der gesunde Menschenverstand abhanden gekommen zu sein scheint. Dies ist auch der Tenor eines Gespräches von Beatrix von Storch mit dem bekannten Journalisten und Autoren Matthias Matussek in Freie-welt-TV: Freie Welt TV – Das ganze Bild: Der Abschied vom gesunden Menschenverstand. Im Gespräch geht er hart mit Merkels Entscheidung vom Herbst 2015 ins Gericht.
Bitte unterstützen Sie die Freie Welt mit Ihrer Spende, damit wir weiter unabhängig berichten könnten. Herzlichen Dank!
Weitere wichtige Artikel dieser WocheKriegsvorbereitungen: Soll Syrien wieder zum Schlachtfeld werden?
Nein, Herr Präsident. Wir wollen keinen Krieg!

Macron wird zu Trumps wichtigsten Militär-Verbündeten
Sonnyboy Macron: Trumps rechte Hand gegen Syrien

 

Enge Verknüpfung von Parteipolitik und katholischer Kirche
Katholische Kirche feiert Katholikentag mit Kirchenfeinden 

Für Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

Mit herzlichen Grüßen aus Berlin,
Ihr

P.S.: Bitte unterstützen Sie uns mit einer Spende, damit wir unsere Homepages und Webauftritte modernisieren können. 15, 20, 25 oder … Euro. Jeder Betrag hilft. Vielen Dank.


Spende per Paypal
Spende per Sepa-Lastschrift
 
Zivile Koalition
Freie Welt – Für die Zivilgesellschaft
Beatrix von Storch
Beatrix von Storch bei Twitter

Zivile Koalition e. V. | – Redaktion Freie Welt – | Zionskirchstr. 3 | 10119 Berlin
Tel. 0 30 – 88 00 13 98 | Fax. 030 – 34 70 62 64
Spendenkonto
DE38 1005 0000 0190 4569 30 BIC BELADEBEXXX
http://www.zivilekoalition.de


Diese Nachricht an einen Freund weiterleiten.

„Das neue Syrien kommt aus Wilmersdorf“.

https://www.rubikon.news/artikel/deutschland-im-krieg

„Die Bundeswehr ist bereits mit einem Tankflugzeug an den Luftangriffen gegen den IS beteiligt. Im Januar sollen sechs deutsche ‚Tornado‘-Aufklärungsflugzeuge in den Einsatz eingreifen. Im Gegensatz zu den ‚Tornados‘, die Angriffsziele am Boden ausfindig machen können, überwachen die ‚Awacs‘-Aufklärer ausschließlich den Luftraum. Zugriff auf die gesammelten Daten hätten alle Nato-Mitglieder.“

«Syrien-Leaks» – geheimes Dokument zeigt, wie der Westen Syrien zerstören will/NEOPresse

Benjamin Norman – ein Diplomat mit Verantwortung in der Abteilung Naher Osten an der britischen Botschaft in Washington – hat das erste Treffen in der «Kleinen USA-Gruppe für Syrien» (USA, Großbritannien, Frankreich, Saudiarabien und Jordanien) in Washington am 11. Januar zusammengefasst. Er fasst dies in einem vertraulichen Kabel vom 12. Januar. zusammen. Von Anders Romelsjö […]

über «Syrien-Leaks» – geheimes Dokument zeigt, wie der Westen Syrien zerstören will/NEOPresse — Andreas Große