Schlagwort-Archive: Tierschutzbüro

Zeichen gegen Pelz setzen – Jetzt Anti-Pelz-Hoodie bestellen! — tierschutzbüro

Deutsches Tierschutzbüro
Newsletter  26. Januar 2020
Online ansehen  •   Weiterleiten   •  Tieren helfen

 

Setzen Sie jetzt ein Zeichen gegen Pelz
und bestellen Sie unseren Anti-Pelz-Hoodie!

Jetzt Anti-Pelz-Hoodie bestellen!
Im Rahmen unserer aktuellen Anti-Pelz-Kampagne möchten wir Ihnen für die kalten Tage unseren neuen Anti-Pelz-Hoodie ans Herz legen. Mit diesem Pullover können Sie in Ihrem Umfeld ein klares Statement gegen Echtpelz setzen und auf unsere Dokumentation über polnische Pelzfarmen und die berührende Geschichte der jungen Polarfüchsin Mascha aufmerksam machen. Denn Mascha ist das Gesicht dieser Aufklärungs-Kampagne und ziert den Pullover auf der Frontseite.

Der Hoodie ist in der Grundfarbe dunkelgrau und auf der Vorder- und Rückseite mit unserem Kampagnenmotiv „An deinem Pelz hängt mein Herz“ bedruckt. Er besteht aus 85% gekämmter ringgesponnener Bio-Baumwolle und 15% recyceltem Polyester. Zudem ist er vegan und sowohl fair hergestellt als auch bedruckt worden.

Jetzt Anti-Pelz-Hoodie bestellen!

Sie können ihn in den Größen S, M, L und XL bestellen, andere Größe können wir leider nicht anbieten.Wenn Sie gleich mehrere bestellen möchten,können Sie das gerne direkt im Bestellformular berücksichtigen. Der Hoodie kostet 55,00€ inklusive Versand- und Portokosten. Der Erlös der verkauften Pullover kommt unserer Tierrechts- und Aufklärungsarbeit im Kampf gegen Echtpelz zu Gute.

Bestellen Sie jetzt den Anti-Pelz-Hoodie und zeigen Sie allen da draußen, dass Sie gegen Echtpelz sind.
https://deinpelz-meinherz.de/hoodie/

Jetzt Anti-Pelz-Hoodie bestellen!

PS: Das Angebot des Hoodies ist limitiert, bestellen Sie lieber jetzt direkt, bevor er bald ausverkauft sein wird. Mehr über unsere Recherche auf polnischen Pelzfarmen und über den Hoodie finden Sie hier!

 
Deutsches Tierschutzbüro e.V.
E-mail post@tierschutzbuero.de
Telefon 030 | 2700496-0
Adresse Streustraße 68 / 13086 Berlin
1. Vors.: Jan Peifer

Spendenkonto: GLS Bank
IBAN Nr.: DE 73430609674034730800
BIC: GENODEM1GLS
Gläubiger-Identifikationsnummer: DE95ZZZ00000598980
Alle Spenden sind steuerlich abzugsfähig

 

❗ Wichtige Petition: Amazon soll pelzfrei werden ! — tierschutzbüro

Deutsches Tierschutzbüro
Newsletter  22. Januar 2020
Online ansehen  •   Weiterleiten   •  Tieren helfen

 

Wir brauchen Ihre Stimme: Amazon soll pelzfrei werden!

Wir brauchen Ihre Stimme: Amazon soll pelzfrei werden!
Zusammen mit der Tierschutzorganisation animal public fordern wir den Onlinehändler Amazon auf, Verantwortung zu übernehmen und den Handel mit echten Pelzen einzustellen.

Knapp 100 Millionen Nerze, Füchse, Marderhunde, Waschbären, Kaninchen und Chinchillas werden jedes Jahr ihres Pelzes wegen getötet. Sie werden in winzigen Gitterkäfigen gehalten, mit Fallen gefangen oder erschossen. Sie werden mit Stromschlägen, Autoabgasen oder Schlägen getötet, mitunter sogar lebendig gehäutet.

Während immer mehr Modeunternehmen wie z.B. auch Bogner auf echten Pelz verzichten, bietet Amazon Echtpelze in erschreckend großer Zahl und zu sehr günstigen Preisen an. Darunter auch Pelze aus China, einem Land, in dem es noch nicht einmal ein Tierschutzgesetz gibt. Bitte helfen Sie uns dies zu stoppen!
Wir haben auf change.org eine Petition ins Leben gerufen und brauchen jetzt Ihre Stimme!

Bitte unterstützen Sie uns dabei und fordern auch Sie Amazon auf, pelzfrei zu werden.

https://www.change.org/p/pelzhandel-bei-amazon-stoppen

Jetzt Petition unterschreiben!

PS: Mehr Informationen über das Leid der Tiere auf polnischen Pelzfarmen finden Sie hier!

 
Deutsches Tierschutzbüro e.V.
E-mail post@tierschutzbuero.de
Telefon 030 | 2700496-0
Adresse Streustraße 68 / 13086 Berlin
1. Vors.: Jan Peifer
Einfach über PayPal spenden 

 

Spendenkonto: GLS Bank
IBAN Nr.: DE 73430609674034730800
BIC: GENODEM1GLS
Gläubiger-Identifikationsnummer: DE95ZZZ00000598980
Alle Spenden sind steuerlich abzugsfähigDeutsches Tierschutzbüro

📺TV-Tipp: Unsere Füchsin Mascha kommt bei “Tiere suchen ein Zuhause” — tierschutzbüro

 

Deutsches Tierschutzbüro
Newsletter  19. Januar 2020
Online ansehen  •   Weiterleiten   •  Tieren helfen

 

Heute Abend einschalten: WDR „Tiere suchen ein Zuhause“ berichtet
über unsere gerettete Füchsin Mascha und über unsere Pelzrecherche!
Heute Abend einschalten: WDR “Tiere suchen ein Zuhause” berichtet über unsere gerettete Füchsin Mascha und über unsere Pelzrecherche!
Pelz steht für Tierquälerei und dennoch boomt die Pelzbranche leider weiterhin.
Wir sind daher gegen Ende letzten Jahres der Frage nachgegangen, woher Pelzprodukte stammen, nachdem im Sommer 2019 die letzte Pelzfarm in Deutschland ihren Betrieb einstellte. Im Rahmen dieser Pelzrecherche führte uns die Spur nach Polen. Vor Ort trafen wir auf kleine, aber vor allem riesengroße Pelzfarmen, die zum Teil über Hunderttausend Tiere in winzigen Käfigen für die Pelzproduktion halten und ausbeuten.

Mit 800 bis 1000 Pelzfarmen gehört Polen inzwischen zu den größten und wichtigsten Exporteuren für Pelz. Auch nach Deutschland werden die Felle der gequälten Tiere verkauft.
Doch Mascha, unsere kleine Polarfüchsin hatte unglaubliches Glück, sie wurde nicht getötet und darf nun auf einem schönen Lebenshof leben, wo sie inzwischen neue Freunde gefunden hat. Im Rahmen unserer Undercover-Recherche “An deinem Pelz hängt mein Herz” haben wir sie aus einer polnischen Pelzfarm gerettet und heute Abend berichtet “Tiere suchen ein Zuhause” im WDR über ihre persönliche Geschichte.


Verpassen Sie also heute Abend nicht den Bericht über Maschas Rettung und schalten Sie um 18.15 Uhr WDR ein!

Sollten Sie den Beitrag nicht sehen können, finden Sie hier in Kürze einen Mitschnitt.

Damit möglichst viele Menschen den Beitrag und die Bilder sehen, würden wir uns freuen, wenn Sie diesen Newsletter und den TV-Tipp an Menschen in Ihrem Umfeld, vor allem an Pelztäger*innen, weiterleiten. Vielen Dank!

Mehr Infos über unsere Recherche und Mascha finden Sie auf unserer Kampagnen-Website.

PS: Um das millionenfache Tierleid der Pelztiere aufzudecken und an die Öffentlichkeit bringen zu können, brauchen wir auch Ihre Hilfe! Unterstützen Sie uns bitte jetzt mit einer Spende, damit wir auch in Zukunft den Tieren eine Stimme geben können. Recherchen wie diese sind für uns sehr riskant und verursachen Kosten, die wir nur mit Ihnen bewältigen können. Vielen Dank für Ihr Engagement!

Deutsches Tierschutzbüro e.V.
E-mail post@tierschutzbuero.de
Telefon 030 | 2700496-0
Adresse Streustraße 68 / 13086 Berlin
1. Vors.: Jan Peifer

 

Spendenkonto: GLS Bank
IBAN Nr.: DE 73430609674034730800
BIC: GENODEM1GLS
Gläubiger-Identifikationsnummer: DE95ZZZ00000598980
Alle Spenden sind steuerlich abzugsfähig

Jetzt Strafanzeige gegen Schweinezucht bei Münster stellen! — tierschutzbüro

Deutsches Tierschutzbüro
Newsletter  05. Januar 2020
Online ansehen  •   Weiterleiten   •  Tieren helfen

Facebook Google+ Twitter YouTube PayPal

 

Jetzt Strafanzeige gegen Schweinezucht bei Münster stellen!

Jetzt Strafanzeige gegen Schweinezucht bei Münster stellen!

Deutsches Tierschutzbüro e.V.
E-mail post@tierschutzbuero.de
Telefon 030 | 2700496-0
Adresse Streustraße 68 / 13086 Berlin
1. Vors.: Jan Peifer

   

Spendenkonto: GLS Bank
IBAN Nr.: DE 73430609674034730800
BIC: GENODEM1GLS
Gläubiger-Identifikationsnummer: DE95ZZZ00000598980
Alle Spenden sind steuerlich abzugsfähig

Böllern ist out- Jetzt Undercover-Recherchen unterstützen! — tierschutzbüro

Deutsches Tierschutzbüro
Newsletter  29. Dezember 2019
Online ansehen  •   Weiterleiten   •  Tieren helfen

Facebook Google+ Twitter YouTube PayPal

 

Spenden statt Böllern- jeder Cent für Undercover-Recherchen und Tierrechte!

Spenden statt Böllern- jeder Cent für Undercover-Recherchen und Tierrechte!

Wer heute noch böllert, hat den Zahn der Zeit wohl verpasst. Böllern an Silvester ist in vielerlei Hinsicht kritisch zu bewerten und absolut schädlich – für alle! Daher unser Wunsch an Sie: Bitte verzichten Sie am Silvesterabend auf Raketen und Feuerwerk und unterstützen Sie stattdessen unsere so wichtige Arbeit für mehr Tierrechte.

Denn auch in 2020 werden wir unseren Fokus wieder auf Undercover-Recherchen in Mast-, Zucht- und Schlachtanlagen legen. Unsere langjährige Erfahrung zeigt, dass wir nur so den Menschen die Augen öffnen können. Denn Bilder wie z.B. aus der Schweinezucht bei Münster oder von den polnischen Pelzfarmen, gehören an die Öffentlichkeit und haben unzählige Menschen zu einem Umdenken bewegt.

Damit wir auch in Zukunft riskante und öffentlich wirksame Recherchen fortführen können, brauchen wir Ihren Rückhalt und Ihre Unterstützung. Bitte spenden Sie uns 100, 50 oder 25 Euro und geben Sie den Tieren eine Stimme! Die Tiere brauchen Ihre Hilfe!

Wir sind überzeugt: Es gibt auch an Silvester bessere und sinnvollere Möglichkeiten, um sein Geld zu investieren. Daher bitten wir Sie: Spenden Sie für unsere Undercover-Recherchen und verzichten Sie auf das unnötige und gefährliche Böllern auf der Straße.

Lassen Sie uns gemeinsam mit guten Vorsätzen und Mitgefühl für alle Lebewesen in das neue Jahr starten!

Spenden

Jetzt Undercover-Recherchen unterstützen!

PS: Wir wünschen Ihnen alles Gute für das neue Jahr und wir freuen uns, wenn Sie uns auch wieder in 2020 auf dem Weg für mehr Tierrechte begleiten und uns dabei unterstützen! Bis bald!

Deutsches Tierschutzbüro e.V.
E-mail post@tierschutzbuero.de
Telefon 030 | 2700496-0
Adresse Streustraße 68 / 13086 Berlin
1. Vors.: Jan Peifer


Einfach über PayPal spenden 

Spendenkonto: GLS Bank
IBAN Nr.: DE 73430609674034730800
BIC: GENODEM1GLS
Gläubiger-Identifikationsnummer: DE95ZZZ00000598980
Alle Spenden sind steuerlich abzugsfähig

🥕 Neues Rezept: Veganer “Lachs���- Perfekt für Silvester!

Deutsches Tierschutzbüro
Newsletter  25. Dezember 2019
Online ansehen  •   Weiterleiten   •  Tieren helfen

 

Neues Rezept auf Twenty4VEGAN ist online: Veganer “Lachs”

Neues Rezept auf Twenty4VEGAN ist online: Veganer “Lachs”
Dieses Mal haben wir ein ganz besonderes Rezept für Sie, perfekt für Silvester bzw. das Neujahrsfrühstück: Veganer “Lachs” auf Basis von Möhren. Sollten Sie also vielleicht in der  Vergangenheit gerne mal in ein Lachsbrötchen gebissen haben und verzichten inzwischen den Tieren zuliebe darauf, haben wir jetzt ein großartige Alternative für Sie, die uns wirklich begeistert hat.

Mit diesem Rezept können Sie mit nur wenigen Zutaten und schnellen Schritten den rauchigen Geschmack neu erleben – aber völlig tierleidfrei!

Probieren Sie jetzt dieses neue Rezept aus und überzeugen Sie sich selbst davon.

Wir wünschen Ihnen einen guten Start ins neue Jahr und alles Gute für 2020!

Lachs Vegan

Jetzt veganen Lachs probieren!

PS: Viele weitere leckere Rezepte und Inspirationen für den Silvesterabend finden Sie auf Twenty4VEGAN.de

Deutsches Tierschutzbüro e.V.
E-mail post@tierschutzbuero.de
Telefon 030 | 2700496-0
Adresse Streustraße 68 / 13086 Berlin
1. Vors.: Jan Peifer
Einfach über PayPal spenden 

 

Spendenkonto: GLS Bank
IBAN Nr.: DE 73430609674034730800
BIC: GENODEM1GLS
Gläubiger-Identifikationsnummer: DE95ZZZ00000598980
Alle Spenden sind steuerlich abzugsfähig

🎄Frohes Fest & Weihnachten bei unseren Tieren — tierschutzbüro

Deutsches Tierschutzbüro
Newsletter  22. Dezember 2019
Online ansehen  •   Weiterleiten   •  Tieren helfen

Facebook Google+ Twitter YouTube PayPal

Fröhliche Weihnachten auch bei unseren Schützlingen

Fröhliche Weihnachten auch bei unseren Schützlingen

Ein ereignisreiches Jahr 2019 geht zu Ende – Weihnachten und der Jahreswechsel stehen kurz bevor. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir auf das Jahr 2019 unserer geretteten Tiere zurückblicken:

Unseren geretteten Schweinen Lilly und Sally, die in Thüringen ein glückliches Leben verbringen sowie Jan, Laura und Stefan, die im schönen Elsass leben, geht es richtig gut. So haben sie es sich verdient und wir wünschen uns sehr, dass es im nächsten Jahr genauso gut für sie weitergeht.

Schafdame Ilse, mit Sohn Bruno, die im letzten Jahr von einem Lebenshof in Brandenburg nach Thüringen umzogen, haben sich fantastisch in die bestehende Herde eingelebt. Das sensible und liebenswürdige Gespann verbrachte ein tolles Jahr in ihrem neuen Zuhause. 

Das im Jahr 2017 gerettete Ententrio Hilde, Emil und Franzi hat sich zu gesunden und erwachsenen Enten entwickelt, denen es besser nicht gehen könnte. Wir sind überglücklich, dass wir sie damals aus der grauenhaften Mastanlage befreien und ihnen ein Platz auf dem Lebenshof schenken konnten.


Kaninchen Willi, dessen Rettung nun schon fünf Jahre her ist, geht es sehr gut. Er liebt die kleine Kaninchengruppe auf dem Lebenshof in Brandenburg und fühlt sich dort sichtbar wohl. Hier lebt nun auch unsere Kaninchendame Luzie, die nach dem traurigen Tod ihres Partners Lexie von unseren befreundeten Lebenshof in Thüringen zu Willi und den anderen Kaninchen umzog, um nicht lange alleine bleiben zu müssen.

Die kleine Kuhherde, die auf einem wunderschönen Lebenshof in Thüringen ihre Zeit genießt, verbrachte ein tolles und sehr entspanntes Jahr. Denise, Marla, Zwergi, Uxi und Marie-Muh, die als Neuzugang im Frühling dieses Jahres zur Herde hinzukam, haben einen wunderbaren Sommer verbracht.

Fuchsmädchen Mascha, die wir erst im Sommer 2019 aus einer Pelzfarm retten konnten, hat sich bisher gut auf dem Lebenshof eingelebt. Wir sind sehr gespannt, wie sie sich in der kommenden Zeit entwickeln wird und hoffen, dass sie die schlimme Zeit vor der Befreiung möglichst schnell vergessen wird.

Als Weihnachtstradition gibt es für unsere Schützlinge natürlich auch Geschenke und Leckereien zur Bescherung.

Wir freuen uns sehr darauf wieder einige bereits bekannte und neue Gesichter bei den Besuchsterminen der Lebenshöfe, bei Demos, Aktionen und anderen Veranstaltungen im neuen Jahr zu sehen und wünschen Ihnen allen von Herzen wunderschöne Feiertage und einen guten Start in das neue Jahr!

Vielen Dank für Ihr Engagement!
Herzliche Grüße
Ihr Team des Deutschen Tierschutzbüros

Deutsches Tierschutzbüro e.V.
E-mail post@tierschutzbuero.de
Telefon 030 | 2700496-0
Adresse Streustraße 68 / 13086 Berlin
1. Vors.: Jan Peifer


Einfach über PayPal spenden 

Spendenkonto: GLS Bank
IBAN Nr.: DE 73430609674034730800
BIC: GENODEM1GLS
Gläubiger-Identifikationsnummer: DE95ZZZ00000598980
Alle Spenden sind steuerlich abzugsfähig

ERFOLG: 🎉 Bogner wird pelzfrei! — tierschutzbüro

Deutsches Tierschutzbüro
Newsletter  19. Dezember 2019
Online ansehen  •   Weiterleiten   •  Tieren helfen

 

Wir feiern einen großen Erfolg: Bogner wird pelzfrei!

Wir feiern einen großen Erfolg: Bogner wird pelzfrei!

Es ist soweit und wir haben es endlich geschafft: Bogner wird pelzfrei! Das deutsche und bekannte Modeunternehmen mit langer Tradition aus München wird in Zukunft aus dem Pelzgeschäft aussteigen. Nach vielen und intensiven Gesprächen hat das Modelabel nun eingelenkt und verkündet, dass es ab der Wintersaison 2022/2023 keinen Pelz mehr im Sortiment haben wird! Somit verzichtet endlich auch das nächste große Modeunternehmen auf den Verkauf von sinnloser Tierqual in Form von Pelz.

Im Jahr 2015 haben wir die Kampagne mit dem Titel „Bogner tötet“ gestartet. Ziel der Kampagne war es, dass Bogner pelzfrei wird. Mit verschiedenen Online-Aktionen und Demos vor Bogner-Modehäusern in ganz Deutschland machten wir auf die Kampagne und das Leid der Millionen Pelztiere, die jedes Jahr für die internationale Textilindustrie getötet werden, aufmerksam. Im Rahmen der Kampagne wurde schließlich auch Bogner selbst aufmerksam und so kam es Anfang 2017 zu ersten Gesprächen zwischen dem Modelabel und uns.Im Rahmen weiterer Gespräche verpflichtete sich das Unternehmen, die Modelinie „Fire + Ice“ ab der Wintersaison 2018 komplett pelzfrei anzubieten. Wir begrüßten damals den Schritt in die richtige Richtung -und pausierten daraufhin die Kampagne.

Es folgten weitere Gespräche, die sowohl Bogner als auch wir selbst stets als konstruktiv und offen empfunden haben. Im letzten Gespräch, Ende November 2019, gab Bogner nun bekannt, dass man sich bis zum Winter 2022/2023 komplett aus dem Pelzgeschäft zurückziehen wird.

Der Ausstieg aus dem Pelzgeschäft bei Bogner wird schrittweise geschehen. In den eigenen Bogner- Stores sowie in Deutschland wird bereits zum Winter 2021/2022 kein Pelz mehr verkauft werden. Der vollständige Ausstieg weltweit wird bis zum Winter 2022/2023 vollzogen sein.


Für das Traditionsunternehmen ist das zwar ein gewaltiger, jedoch notwendiger Schritt. Die Luxusmarke, bei der jahrzehntelang Pelz ein fester Bestandteil war, hat diese Entscheidung mit unserer Unterstützung sehr bewusst getroffen. Das Münchener Sportsfashion-Unternehmen möchte und wird für eine pelzfreie Zukunft stehen.

Bogner setzt damit ein klares Zeichen für mehr Tierrechte und beweist, dass kein Modeunternehmen auf Echtpelz angewiesen ist. Wir hoffen und kämpfen weiterhin dafür, dass sich andere Unternehmen daran ein Vorbild nehmen und ebenfalls pelzfrei werden. Mit dem Pelzausstieg endet unsere Kampagne nun offiziell.

Um der Pelzindustrie weiterhin den Kampf anzusagen, haben wir gestern unter dem Motto „Lieber nackt als Pelz“ in Köln demonstriert. Medienvertreter waren vor Ort und berichteten über die aufsehenerregende Aktion.

Damit wir weiterhin Modeunternehmen davon überzeugen können, pelzfrei zu werden, brauchen wir Ihre Unterstützung- bitte helfen Sie uns im Kampf gegen Pelz mit einer Spende. Vielen Dank!

Spenden

Jetzt für eine pelzfreie Zukunft spenden!

PS: Uns ist bewusst, dass es bis zum Jahr 2022/23 noch eine Weile dauern wird, dennoch ist diese Entscheidung ein Erfolg, da sie auch weitere Modeunternehmen unter Druck setzen wird, endlich pelzfrei zu werden und den Weg für eine pelzfreie Zukunft ebnet. So konnten wir z.B. im letzten Jahr auch die Modekette Breuninger dazu bringen, aus dem Pelzgeschäft auszusteigen.

Deutsches Tierschutzbüro e.V.
E-mail post@tierschutzbuero.de
Telefon 030 | 2700496-0
Adresse Streustraße 68 / 13086 Berlin
1. Vors.: Jan Peifer

Spendenkonto: GLS Bank
IBAN Nr.: DE 73430609674034730800
BIC: GENODEM1GLS
Gläubiger-Identifikationsnummer: DE95ZZZ00000598980
Alle Spenden sind steuerlich abzugsfähig

 

Tierleidfrei feiern: Veganes Weihnachtsmenü 2019 — tierschutzbüro

Deutsches Tierschutzbüro
Newsletter  18. Dezember 2019
Online ansehen  •   Weiterleiten   •  Tieren helfen

 

Tierleidfrei feiern:
Unser veganes Weihnachtsmenü für Sie und Ihre Liebsten

Tierleidfrei feiern: Unser veganes Weihnachtsmenü für Sie und Ihre Liebsten
Nur noch wenige Tage und das Weihnachtsfest klopft wieder an die Tür. Haben Sie sich schon überlegt, wie Sie möglichst tierleidfrei das Fest der Liebe feiern können?
Gerne wollen wir Sie auch in diesem Jahr wieder dabei unterstützen und präsentieren Ihnen mit Stolz unser diesjähriges Weihnachtsmenü.

Als Vorspeise möchten wir Ihnen unsere Twenty4VEGAN- Kürbissuppe ans Herz legen. Auch wenn der Kürbis seine Hochsaison eigentlich im Oktober hat, werden dieser Tage immer noch viele heimische und regional angebaute Kürbisse angeboten. Das Schöne an der Suppe ist, Sie können dem Kürbis mit Ihrem Lieblingsgewürz eine ganz persönliche Note verleihen.

Kürbissuppe mit Kernöl

Traditionell zelebrieren wir den Hauptgang mit einem deftigen Braten, natürlich vollkommen tierleidfrei und auf pflanzlicher Basis. Passend dazu empfehlen wir Ihnen Kartoffeln und Rotkraut.

veganer Braten mit Kartoffeln und Rotkohl

Und zum guten Schluss ein Klassiker, der mit Sicherheit alle Herzen höher schlagen lässt und man eigentlich nie etwas falsch machen kann: Veganes Mousse au Chocolat.

Mousse au Chocolat

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Nachkochen und gutes Gelingen!

Veganes Weihnachtsmenü

Jetzt veganes Weihnachtsmenü probieren!

PS: Wir empfehlen Ihnen beim Kauf der Zutaten regionale Produkte und Bio-Tofu zu wählen. So tun Sie sich selbst, aber auch der Umwelt einen Gefallen.

Deutsches Tierschutzbüro e.V.
E-mail post@tierschutzbuero.de
Telefon 030 | 2700496-0
Adresse Streustraße 68 / 13086 Berlin
1. Vors.: Jan Peifer

Spendenkonto: GLS Bank
IBAN Nr.: DE 73430609674034730800
BIC: GENODEM1GLS
Gläubiger-Identifikationsnummer: DE95ZZZ00000598980
Alle Spenden sind steuerlich abzugsfähig

 

🎄 Letzte Chance: Verschenken Sie echte Tierliebe zum Weihnachtsfest! — tierschutzbüro

Deutsches Tierschutzbüro
Newsletter  15. Dezember 2019
Online ansehen  •   Weiterleiten   •  Tieren helfen

 

Sichern Sie sich bis zum 18.12. ein tolles Weihnachtsgeschenk!

Sichern Sie sich bis zum 18.12. ein tolles Weihnachtsgeschenk!
Das Weihnachtsfest steht kurz bevor! Wenn Sie noch auf der Suche nach einem garantiert tierleidfreien und persönlichen Geschenk für das Fest der Liebe sind, haben wir eine prima Idee:

Eine symbolische Tierpatenschaft mit Herz für eines unserer geretteten Tiere ist hierfür das ideale Geschenk. Gemeinsam unterstützen Sie unsere Tiere sowie unsere Tierrechtsarbeit und können Ihr Patentier zusammen auf dem Lebenshof besuchen.

Zudem bieten wir Ihnen im Zeitraum vom 28.11.2019 bis zum 22.12.2019 eine tolle Aktion an:

Alle, die sich in diesem Zeitraum für eine symbolische Tierpatenschaft für sich oder als Geschenk entscheiden, erhalten einen unserer Jahreskalender 2020 im Wert von 18 € bequem nach Hause gesendet.

Neben den gewohnt zuckersüßen Bildern unserer geretteten Tiere, finden Sie auf der Rückseite eines jeden Kalendermonats entweder ein köstliches veganes Koch- oder Backrezept von www.twenty4vegan.de oder die wichtigsten Informationen über Fleisch, Milch, Eier und Pelz.

Wer bis zum 18.12.2019 eine Patenschaft übernimmt oder verschenkt, erhält alle Unterlagen und den Kalender noch pünktlich vor Weihnachten per Post zugestellt.

Patenschaften, die erst nach dem 18. Dezember 2019 bei uns eingehen, erhalten die Urkunde in digitaler Form per E-Mail zugesendet. Diese können Sie sich dann selbst ausdrucken und noch nach Belieben gestalten. Die Unterlagen erhalten Sie natürlich dennoch postalisch Anfang Januar zugesendet.

Verschenken Sie echte Tierliebe zum Weihnachtsfest – Eine symbolische Tierpatenschaft rettet Tierleben!

Mehr Informationen über unsere Tiere und die Weihnachtsaktion finden Sie hier.

PS: Den Kalender ziert in diesem Jahr unsere erst kürzlich gerettete Polarfüchsin Mascha, für die Sie natürlich auch eine symbolische Tierpatenschaft übernehmen oder auch verschenken können.

Deutsches Tierschutzbüro e.V.
E-mail post@tierschutzbuero.de
Telefon 030 | 2700496-0
Adresse Streustraße 68 / 13086 Berlin
1. Vors.: Jan Peifer
Einfach über PayPal spenden 

 

Spendenkonto: GLS Bank
IBAN Nr.: DE 73430609674034730800
BIC: GENODEM1GLS
Gläubiger-Identifikationsnummer: DE95ZZZ00000598980
Alle Spenden sind steuerlich abzugsfähig